Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, June 03, 1919, Page 3, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    V1
Seite 3 Tägliche Omaha Tribüne -Dienstag, den 3. Juni 1919.
t
Kmng-M und Tjc-Az
Ein Kapitel aus der Gchcimge-j
iMMt it Veklna SaiserfiofeJ.
Wenn man heute liest, da& daö
unternehmungslustige Japan sich
schon während des Miegcs wertvolle
Konzessionen zum Bau von Eisen
bahnen in China auöbedungen hatte,
um weite Gebiete dieses ungeheuren
Reiches zu erschließen, dann ist man
leicht geneigt zu übersehen, daß noch
vor wenigen Jahrzehnten die mäch,
tigsten und einflußreichsten Kreise
Chinas eifrig bestrebt waren, jedes
Eindringen einer fremden KuUur
unmöglich zu machen. Eine äußerst
bemerkenswerte Episode auZ dieser
Zeit bilden die Neformbestrebungen
öcs Kaisers Kwang-Hsu, der ' im
Jahre 1908 als Gefangener in sei
ziem prächtigen Palast, obwohl er
nur ein Alter von 36 Jahren er
reichte, gebrochen an Leib und Seele
dahingeschieden ist.
.' Das Leben und die NcgierungZzeit
dieses KaiscrS, des Bogdokhans, wie
der Titel des Beherrschers des
Himmlischen Reiches lautet, sind mit
dem Leben und -Birken der inzwi
schen gleichfalls 'verstorbenen Kaise
rin-Witwe von China so eng ver
knüpft, dab ohne Kenntnis der Taten
dieser hervorragendsten chinesischen
Fran das Verständnis für das abge
schloffen? Leben des unglücklichen
Kaisers KivangHsu fast unmöglich
ist.
lim das Haupt der Kaiserin
Witwe Tseh.Hsi find in China viele
Legenden gewoben eine nwaho
scheinlicher als die andere, eine bl
zarrer als die andere. Aber alle
diese Legenden beweisen nur, daß
diese Frau in dcr Geschichte Chinas
während dcr letzten fünf Dezennien
eine gewaltige Rolle spielte. Krni
rin TsehHsi hat schon als Mädchen
durch ?hre hervorragende geiitig
Begabung die allgemeine Aufmer5
samkeit auf sich gelenkt. Einem al
ten mandschurischen Prinzengeschlech
' entstammend, zeichnete sich Kaiserin
Tseh'Hsl durch auffallende Schonhci
und scharfen Verstand aus. Sie er
hielt eine vorzügliche häusliche Er
Ziehung und versuchte sich sogar rnch
ohne Erfolg auf dem Gebiete der
Dichtkunst. Im Pekinger Hamlin
Kollegium kann man eine ganze Kol
lektion von prämiierten Gedichten
sehen, welche Kaiierin Tseh-Ln ae
schrieben hat. Durch ihre Kenntnis
der chinesischen Klassiker verblüffte
sie selbst die Mandarinen und Zenio
ren, die in diesen Dingen strenge
ä'ti r I . , " e r r i V. . 1 1 . .
u?eieyrienprusungen aogeiegr yauen,
. Und als Ncbenfrau des Kmscr
HficN'Feng zog TsehHst in das wesb
liche Kaiserpalais in Peking ein, um
im Saale des vollkommenen Frie
oens" ,hre Weihe als zweite Frau
des SohncZ des Himmels zu erhal
ten. Und bis zum Jahre 186 leb
te Tseh-Hsi in ihrem Palast in streit.
ger Zurückgezogcnheit, ohne sich in
die Staatsgeschäfte zu mischen. Aber
in diesem Jahre trat sie plötzlich po
I litisch hervor. Als Kaiser Hsicn
i Jena im Jahre 1800 vor den au
I Peking marschierenden Franzosen
und Englandern flüchtete, die Haupb
stadt heimlich verließ und feinen
stanzen Harem dem Zufall uberlien,
1 war es die Nebenfrau TfehHsi, die
i olle Schake der Verbotenen Stab
zusammenrafste, sich und ihren fünf
i jährigen Sohn rettete und Freunde
i- um sich scharte, welche die Regierung
H mit fester Hand leiteten. Als Kaiser
. Hsien-Feng - fern von Peking starb,
' y proklamierte sie ihren fünfjährigen
s Sohn zum Kaiser und trat selbst die
I Regentschaft an. Und hier begann
' I in erste Periode ihrer Regentschaft.
i Von Eunuchen und Spionen um
? ringt, von ihren Freunden, darun
l ter auch von dem bekannten Li
Hung'Tschang, unterstützt, regierte
Kaisenn Tseh-Hst unbeschrankt in
(hina und unterordnete alleS ihrem
eisernen Willen. Aber ihr Sohn,
der unter dem Namen TsaiChun
den Kaisertltel führte, starb im Iah,
)rt 1875 und es trat an sie , die Not
Z wendigkeit heran, einen Nachfolger
1... .. .i . 4.
nu roaincn. uno imier ocn vielen
Prinzen des kaiserlichen Hauses
.Zahlte sie den damals dreiundein
halbjährigen TsaiTun, den zweiten
"ohn dcö Prinzen von Chung, wel
r unter dem Namen LwangHsu
I Hortsctzung des Glanzes) zum Kai
k proklamiert wurde. Aber die
.legcntin tat zugleich einen Schritt,
$ der in China neu war. Sie prokla.
'mierte sich selbst zur Kaiserin und riß
ht Regierungsgewalt dollig an sich,
dieser Schritt rief unter den Trup
)tn Unruhen hervor, aber LiHung
'schang unterdrückte sie blutig und
'.sch.Hfi empfing als Kaiserin die
Huldigung aller Stände.
I Kaiser Kwang-Hsus Erziehung
lich im allgemeinen der Erziehung
-lcr Prinzen des chinesischen Kaiser
"useZ. Von der Außenwelt völlig
f.(!cschlossen, von Astrologen und fa
.'tischen Mandarinen geleitet, die
. Ie4 taten, um dem Kaiser von allon
benserscheinungen verkehrte und
. erkwü'rdige Begriffe beizubringen,
fot Kwang'Hsu in feiner Jugend
.riften8 auf sich selbst angewiesen.
'? feine Schritte wurden über
'r?r, jede seiner Aeußerungen
,de der Kaiserin-Witwe feinter
bracht, fein ganzcZ'Tu und Lassen
streng überwacht. Kaiserin Tseh-Hst
pslegte oftmals bei Tagesanbruch in
den Geinächern des Kaiferö Kwang
Hsu zu erscheinen, um den Sohn des
Himmels zu überraschen. So ver,
strich sein Leben bis zu seinem 16.
Lebensjahre, in welchem Kwang.
Hsu den Forderungen des chinesischen
HofzercmonicllZ gemäß heiraten
mußte. DaS war im September
1388. Der durch seine Architektur
phantastische Saal deS vollkommc,
nen FriedmS" bot ein seltsames
Schauspiel dar. Dreißig Mädchen
aus den vornehmsten Adelsfamilien
des Reiches waren dort versammelt,
aus deren Mitte die drei Frauen deS
Kaisers, die Hauptgattin und die
zwei Nebenfrauen, gewählt werden
sollten. Kaiserin Tseh'Hsi hatte auch
bei dieser Wahl entscheidend ringe
griffen. Zur Hauptgattin Kwang
Hsus wählte die Kaiferin.Witwe ihre
eigene Nichte Ichonala, die Tochter
ihres Bruders, des Herzogs Knci
Hsiang, zu Nebcnsrauen die Waisen
Tsung Fay und Tatala, die Töchter
des verstorbenen Kriegsministers
Chang Hsi. Die juwelenbestickte,
gelbseidcne Fahne des chinesischen
Kaiserthrones wurde der Hauptgat
tin Aehonala eingehändigt, die un
ter bizarren Zeremonien nach dem
Kaiserpalast Echopark geleitet wurde,
wo sie Kaiser Kwang'Hsu empfing
und ihr einen Apfel, das Zeichen
der Fruchtbarkeit, einhändigte. Dann
begrüßte Kwang'Hsu seine 14 und
16 Jahre alten Nebenfrauen, und es
begann eine Reihe von glänzenden
Festlichkeiten, um die glorreiche Hei
rat des Sohnes des Himmels" zu
feiern.
Durch feine Nebenfraucn Tsung
Fay und Tatala,. die durch ihre
Schönheit auf den sechzehnjährigen
Kuiser großen Eindruck machten,
knüpfte aber Kwang'Hsu Beziehn
gen mit den Führern dcr Reformbe
wegung in China an, die sich zur
Aufgabe machten, das Himmlische
Reich" nach europäischem Muster
umzugestalten. Denn ein Bruder
der Rebengcmahlinncn des Kaisers,
ThangTsang, genannt - Gee-Lu-Li,
war ein einflußreiches Mitglied die
ser Bewegung, ein Vorkämpfer der
Europäifierung Chinas. Das Haupt
der Resormpartei, der damals im
Exil lebende Freiheitskämpfer Sun
Act Sen, auf dessen Kopf die chine
sische Regierung den Preis von 50,
000 Tollars ausfetzte, beeinflußte
durch den Bruder der kaiserlichen
Ncbenfrau indirekt auch Kwang'Hsu,
der für die Reformen auch gewonnen
ward. Als nach dem chincsisch-japa
Nischen Krieg von 1894 der bereits
selbständig regierende Kwang.Hfu
unter dem Einflüsse seines Schwa
gers und der sogenannten englischen
Hofpartei die Aera der Reformen
eröffnete, war es die geistig hervor
ragende Nebenfrau Tatala, welche
den schwachen und schwankenden Kai
ser zu Entscheidungen zugunsten der
Reformen drängte und eine Anzahl
von Edikten erwirkte, welche die srei
heitliche Refonncpoche Kwang'Hsus
eröffneten. Abcr diese Epoche währ
te nur bis zum Ansang des Jahres
1893. Die KaiserinWitwe Tse-Hsi,
die nach dem chinesisch'japanischen
Kriege an Ansehen und Autorität
viel eingebüßt hatte, unterdrückte die
Reformbewegung, annullierte alle
reformfreundlichen Edikte Kwang
Hsus, verfügte die Isolierung
Kwang'Hsus und riß die Regierungs
gewalt wieder an sich. Sie gründete
die antieuropäische Gesellschaft Kin
Lang" (Goldener Drache), die gegen
den niropäischm Einfluß in China
einen erbitterten Kampf eröffnete
und das Reich der Mitte mit Spio
nen bedeckte, die alle Reformfreunde
überwachten. Und die zweideutige
Rolle welche die Kaiserin-Witwe
Tseh'Hsi während deS VoxerAuf
standes vom Jahre 1890 gespielt,
war eine Folge der antieuropäischen
Bewegung, die sie ins Leben gerufen
hatte.
Abcr dem Kaiser Kwang'Hsu, der
eS gewagt hatte, der Reformpartei
beizutreten, brachte die rücksichtslose
Kaiserin Witwe Tseh Hst einen
Schlag bei, der seine Lebenskraft
gänzlich untergrub. Seine geliebte
Nebenfrau Tatala, die Urheberin tei
Neformfreundlichkeit Kwang'Hsus.
wurde von der Kaiserin-Witwe in
den Tod getrieben. Sie wurde von
dcr Kaiserin-Witwe zu Demütignn
gen gezwungen und sie konnte diese
Schmach nicht überleben. Durch den
Sturz in einm Brunnen machte
Tatala ihrem jungen Leben ein
Ende. Vor der Ausführung der
Tat richtete sie einen rührenden Ab
schied an Kwang'Hsu, dcr auf den
unglücklichen Kaiser niederschmet
ternd wirkte. Seit dem gewaltsa
men Tode Tatalas wandelte Kwang
Hsu in den Gemachem seines Echo
Palastes wie ein Schatten uniher,
ohne Freude am Leben. Die Kun
de von der auf Befehl dcr Kaiserin
Witwe erfolgten ,Acchtung seiner
Jugendfreunde, der zwei Brüder sei
ner Sauptgattin Fchonala, die an
der Rcformbewegung ebenfalls teil
nahmen, warf ihn vollends nieder.
bis der Tod erschien, um. dcn un
glücklichen Kaiser zu erlösen.
Hoffnung g!ct,t dem Retter
enes Ertrinkenden. Wenn man sick
allzu fest daran klammert, kommen
beide in Gefabr. unterzugehen.
Die letzten Tage der
Münchener Tollheit
Poftbcrichte nbrr schirr unglanbliche
Dinge, die sich dort ab
spielten.
Aus der Frankfurter Zeitung.
München. 30. April. Da der
Ring um München sich immer enger
schließt, herrscht ungeheure Span
nung in dcr Bevölkerung. Gestern
verkündeten Plakate der Arbeiter
schast. daß heute dcr Generalstreik
beginne, der auch faktisch eingetreten
ist. Die Straßenbahnen vcrkcbren
nicht, die Geschäfte find geschlossen.
In einem Aufruf hcißt es, alles sie
he auf dcm Spiel, der Feind kenne
keine Gnade, und unter dem ' geei
nigten Münchener Proletariat wolle
jetzt die Weiße Garde ein Blutbad
anrichten. Die preußische Herrschaft,
abcr sei zu Endl. UntcrdcS begin
ncn die Glocken wieder zu läuten.
In der Ferne hört man schießen.
' 13 Rebellenführkr erschossen.
AuS dcm Berncr Bund.
Bamberg, 30. April Dcr Kainps
um München hat nunmehr bcgon
nen. Die Regicrungötruppen ha
ben ihre Stellungen zum Teil nach
kurzem Kampf näher an München
hcranaeickoben. Im Osten lieat
nunmehr dcr Ring dichter. Wasser
bcrg und Erding sind in dcr Hand
dcr Rcgicrunastnippen. Am Diens
tag griffen die wiirttembcrgischen
Truppen Starnberg an. das trotz
dcr von München heraugezogcncn
Verstärkung genoinmcil wurde. Als
dcr Ort fiel und die spartakistischcn
Truppen untcr dcm Artilleriefener
dcr WUrttcmbcraer flohen, (triff die
Menge, die durch die Gcwalttätigkei.
ten der Spartakcr hochgradig erbitI
tcrt war, die Gefangenen tätlich an,
13 Rcbcllcnführer tvurden an , die
Wand gestellt und er chosicn. Die
Truppen des bayerischen Schützen
korps, deS früheren Freikorps Epp,
haben die Gegend zwischen Starn
bergsee lind Ammersee ' befetzt. Da
mit ist der 'Zugang zu dcn baycri
schen Borbcrgen im Südwcstcn von
München den 9loten Garden abge
schnitten. Die vor wenigen Tagen
von den' Gardisten noch besetzten
Städte Weilheim, Murnau und
Penzbcrg sind für die Note Armee
unhaltbar geworden.
Trennung der Cchafe von dcn
Biickrn.
Aus dcm Berncr Bund.
Ein .Hcrr, der kürzlich aus Mün
cheil nach Bern zurückkehrte, erzählt
uns von einem Besuch auf dcm
schivcizerischcn Konsulat in Mün
chen. Tort sagte ihm ein Veaintcr,
daß die koinmunistische Negierung
den Verkehr mit dcm schweizerischen
Konsulat abgebrochen habe mit her
Begründung, sie kenne keine Schweiz
für sie gebe es nur Weltburger.
Wie sehr dieses Weltbürgertum
selbst bei den Konimunisten nur ei.
ne Phrase ist. beweist die Tatsache,
daß nach einer Meldung der Frank
furter Zeiwng in einer Versamm
lung der Betriebsräte dcr kommu
nistischen Regierung dcr Konflikt
zwischen der zur Entscheidung mit
dcn Waffen drängenden Richtung
der russischen Kommunisten Levine,
Lcwicn und Arclrod einerseits und
dcr von der Unhaltbarkeit der Zu
stände überzeugten, zu Verhandln.
gen bereiten Richtung Toller, Klin
gclhöfer, Männer ans der anderen
Seite zum offenen Bruch geführt
habe. . In der Versammlung wur
den erregte Riife gegen die Russen
laut. Die Mitglieder des Vollzugs
rates Tollu' und Klingclhöfcr haben,
ihre Posten in der - militärischen
Oberleitung, Männer sein Amt als
Volksbcailftragtcr für die Finanzen
mit der Begründung niedergelegt,
daß fie die Verantwortung für di
zum Zusammenbruch führende Poli.
tik nicht zu tragen vermöchten. Auch
einige andere Mitglieder des Voll
zusauöschusses, wie zum Beispiel
der VolkSbcauftragte für das Ver
kchrswesen, sind von ihrem Posten
zurückgetreten.
ZWMWMIUMsWMlWAM!SMlWW
William Sternberg
Deutscher Abvsöst
gi. runer 950 954, Omaha National
Bank-GelHube.
tel. Douglas JHJ2. Omaba. Nebr.
?l?l5I!2rMWlMsMUVIMMVlflISMMZ.'W
UM
t&yUBHjn
V
on allen Richtungen treffen Appli
kationen für Aktien ein - untersuchen
Sie
Absolutes Vertrauen zn den
Männern, die Hinter diesem Unter
nehmen stehen, Verttauen zn den
Vorzügen ihrer Produkte, Ver
trauen zn ihrem gesicherten Feld
für unbeschräukte Ansdehnnng und
Vertrauen znr Sicherheit in der
Geldanlage die sie bietet, ist aus
gedrückt in glänzender Weise in
ungemein zahlreichen Applikatio
nen für Aktien, neben den Hun
derten von Anfragen uin vollstän
dige Auskunft über unser unge
wohnliches, vorteilhaftes Unter,
nehmen.
Von kleinen Zlnfan
gen bis zu einem Nie
sen - Unternehmen in
drei kurzen Jahren.
Das Geschäft wurde im Jahre ..
1915 von Elliott B. Smoak er
öffnet. Heute nehmen wir die
ganzen vier Stockwerke eines Ge
baudes von 8 bei SO Fuß ein,
was eins Gesamtfläche von 20,400
Quadratfuß Flurraum ausmacht.
Wir haben soweit bereits eine mo
derne Einrichtung angeschafft, ge
nirgend, um mehr als eine halbe
Million Produkte im Jahre herzu
stellen. Solch ein bemerkenswer
tes Wachstum ist nur ein Wink be
tresfs der Möglichkeiten der
X, ' . i '
I ' ' , ' t "1
r'--.
T"T"" ' " ('s . !
, , , - .'-'' ' ' " fi " i
1 4 5 . , '. . ( ' -.. V- , k 1
, ' . , , ß x , ' i ,
' 5 (fc. , , s
.r-r- v.' - 7- ; ' "- -,;-, v
m -- . . 0f , ;p ,v ryt- " i
i ; . 7 Jl - - 4rt 1 ',.'1.
' ' - ' jT ''" ' &z-. S.tVJ ' v
i , i " ; . . ,'t' s . - " ' a -
(v , ' ' . t ' ; 1 ' U ZLi 1 r , -,' ' '';
f ?l r 5' Ä ' ' .i i !
ä Abi ' i L ."Vi". . - K -
C . , - ) . . ' v . ".V: ,i .
i : x . . ?t Är.xV'. h'A i
'f-.-.-"x;;. -m'mkt
V" - " 'Jf '- ' " '( !-- ' i.i ' , ' V ti ( y X, v , " r '
r js ' 1 V , "J - .1 , h' i'- ' iiX4?'VwV s rv, '; . . ,U
r-V7 . -K-& H.;:A4
y :c S 'fr ' - $ r.5 ?!. 1 1 1 ( i , '"UJ. 4 &u
rtiT ' ; r )VJ4hi U . fli
r r-r , i, , , j,s ifoV : it--. tfrV I , . "51 r .-. '
V B:- HlUkwi , Ri l n ' . rnvi
' . ' r, . ?sU.Lz,.4?-M Nr 4A:4f
irr ' . "-W '.'i-' .i?MwF
:.; . Mi-ih r ifC $Z ' ; iir-
'ri;-'K il -' . ? - dJ$
r!v. 4ii''
. i , i 1 1 i h 1 ' t 'f 5'
f s c ; t v ' ' 4 A r 1 ' ? s ; 5 ' j jr r itmjv, . .&
i . ' --1 'ut - , cUi v ri t u ?V-T- -, : v 1
- i '-, ' s-, ! 1 , i f-j, t ' n ( i t i i4 , in ? .
- . H r . - i . : i.1 - -X ' i . ! V , ' ! I - I
7-' - 'V, i q 1 t f .( M ' r t?-' m l&t'r
Ar,y-?;. ?rhm-lti M diAhiA
. r . v:' -mMJ
rffV t 'lfi -i - r, , rrrJk ' . 1 ' liw1",! 4 i
T T i-.-,- ' -A f 9 iV -.rirMr a-o- - i 1 " s. I
' ' 'j is: fis:mT
h- v " r 4-w
i . t "j "
f
i .-'v r
l? 1. ;
f 4 "
? ' j r if
t if
:
T " i -1- :. ,- , .."-' v--; .".i-ü' 1 ' '- ' v ''j 'iw Jtr.','"HP; ---W -.c.
r v v ; äi! i ti ! 7',-
f " ","fi i'!'..'t!il ' l I I S
' ih:, ö ' IJjM,
I ' fT! 5 '
r Si j.
f---' , h S.-1 wv JSSImig 1 - V
j w .t ' t W "7 ? f v ;5
I i'it, . .
I v - 'Ms r i
t -"i
tr
' ' 2. i
.
m tr- i. ? '
.väl' 1
i , t it- y " , u
, l :r iH
.. ' 1 ' , H f , ? ' v
-K , -tf4 V -- :f .1-"
i .iu-Ä ' ;-., . 1
Yt 'u
' .T,i "-k- ' ''U ULl '
r'- , .... W 4 i-' - f
" r j P tx ' "f- t- 1 . , CZ
IjmmLlZ?, , . , . 1 ' ' U'f;
. ' ' t , 1 S fv r ' , 1 .n ')
- ""--. ' " FC? ?rf
, s iMiiiini n; ' ....mji,!..-.. üjj,,, .g.
Das Heim der Znöustrial Chemical Supply Company
70! silöliche 15. Stratze, Gmaha, Aebraska
wimimi
CHEMICAL
SUPPLY CO,
, p Fabrikanten
Importeure ZNiners
nnö Exporteure
von
OroFuen,
?arb8tofke,
?otw8cke,
xplosivstokko,
vsAetablisOken
Oelen
Oleurn und schwe
ren Chemikalien
Wir fabrizieren, importieren und
handeln Toiliklnn, TesinfektionSniit
tel, Jnfecticides, flüssige Seife, Fu
micides, Bleichpraparate, Wuchcrmit
tel, Toilettenpapier, Papierhandti!
cher, Vichfntter, Stock Tips, sanitäre
Vorräte irgend welcher Art. .
wandeln Sie jetzt! Nur noch wenige Tage, um diese 10 garan
tierten Vorzugsaktien' zu $125 die Aktie zu bekommen
Zahlen sprechen. In den sieben Departements von dio
sem Unternehmen betrieben, geben die folgenden Zahlen den
heutigen abgeschabte jährlichen Verbrauch von Produkten der
Art, wie wir sie fabrizieren
(1) Spezielle Antiseptie
(2)
Departement
Ciit Hgspitalkundschast.
Tierarzt Departement
Er tierKrzUIg chinirglkche
nllnimen.
I Uekerschlögllch'r ?rkrm,i hon kknt!
frMc, Reinigung?zwen Kienlich,
Ungkzieservkrttlger $1,262,363.10.
i VtbttimaKditt
1 UntiWhi usw..
?rbruch an
11,349,161.32.
Tips,
(3) Schul Departement
ffür kchul und lkollegk'Kund
schast.
(i) Industrie Departement
Riit ffvbli'kn, WarcnKSu',
Scholesale Häuser, cic'Ge
bäud ul.
5) Departement mit Kund
schast
CeHtntüiitt Müde, Jnstt
tiitionen uiw.
(6) Vikhfuttn Departement . . .
mt Kundschaft UN, e-anb Itoffmmn in Mai.
Irr In Vikb und chsIip.
bfttr und Himililn. i
UkberschlSgilch VttSrsuch von ?ei,
Sitnigug,n,t!ln rkln'e!linmilleln
usi.. ,2,8Lg,3Sl.
I Ukberschlöakichn Verkrauiti ton Reini
g,m,K nd ?ei,n'esionm,lleln mv
itheimkaiien sZs.8SI.117,il. ,
UKr'chlKgIchr VkrbravO don ?,'?,
, 3Hiiuaiinfi und ?,nMontmttle!r
un Tvemiiaiien, ?.',ic,vu.
?!MVlMiW!?MSKMMIVNMISI
i Schnelle Entscheidung bedeutet 1
Ersparnis von $25 öle Aktie
'Die Jndnstrial Chemical Snpply Company D
10 Vorzugsaktien, haben eine kurze Geschichte, S
die beinahe ganz erzählt ist. Z
Ihre grotze GewinnKrast Z
sichert ihre gesicherte Steigung auf j
m lu i
&
f Ter kluge Gcldaillcgcr wird sich die Tochc R
I nicht zweimal überlegen, sondern seine Untersu j
i chung rasch beendigen und seine Anlage machen. G
D bevor diese Steigung zur Realität wird. Bctei Z
j listen Sie sich nns der Ground ZZloor" .an unse Z
B rein Unternehmen. Schneiden Sie den Koupon j
1 cu8 in der unteren linken Ecke dieser Anzeige q
i und senden Sie ihn heute noch. A
m , n&
tfigjojiäfiiiji
m
Cm wundervolles, unbeschränktes wach
sen ist dieser Gesellschaft gesichert
weil-
die Produkte dieser Gesellschaft weltweite Notmcudigkciten find.
Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Jede Nation der Welt, je
der Ttaat, jede Gemeinde macht große ?lnnrengungcn. Krank
heitsherde zu zerstören. TieZ ist ein direkter Ruf nach ien
Produkten dieser Gesellschaft. Seit dein Kriege hat die
Rehabilitation u. die Schaffung von sanitären Zuständen in
den vom Kriege bcrioüstetcn Gegenden die Nachfrage nach
Dcsinfektioilsinittcln ganz bedeutend erhöht; Mittel wie In
secticides, Fumicidcs und sanitäre Mittel oller Art werden in
hundertfach vergröberter Nachfrage stehen. Jetzt ist die ein
zige logische Zeit, Konncktionen zil etablieren mit einer Ge
sellschaft, die solch unbeschränkten Wachstums sicher ist.
Es herrscht jetzt schon eine riesige Nachfrage nach den
Produkten dieser Gesellschaft und die Profite sind groß. , ..
(7) Export Departement j MSgiichleu unbgrn,t.
Lassen Sie sich diese Gelegen
heit nicht entschlüpfen
Schneiden Sie diesen Knvon heute noch ans,
füllen Sie ih ans nd senden Sie ihn an'
n 1
. Jndnstrial Chemical Snpply Company, ,
I 701 südliche 13. Straße, Omaha, Nebraska.
I Jch habe $ zum anlegen, nd hne, Ber I
bindlichkcit für mich, hätte ich gerne, daß Sie mir sofort '
I genaue Information sende toärde über Ihre Gesell I
schaft.
Name . I
j Adresse
Die fünf führenden chemischen Gcsl'llschasten Amerikas
zeigten 1910 einen Gesamtgewinn über das Jabr 1914 von
$82,31 1,814. Sollte diese Gesellschaft nur 2 des Vruttobe.
träges dieses Geschäftes tun. würden unsere Verkäufe die
Summe von $8,015,032 erreichen, was ihren Aktionären einen
Nettoprofit von $000,000 sichern würde ,uud diese Cnmme in
Dividenden verteilt, würde 200 Gewinn an der ganzen An
lag ausinachen. Dies Betrag ist eine leichte Möglichkeit,
und sobald unsere neue Fabrik und Laboratorium mit doll'.'r
Kapazität in Betrieb find, wird dieser Uebcrschlag noch Welt
ilbcrtrosfen werden. Vollliändige Auskunft über unser Unter
nehmen können Sie auf Ihre blosse Anfrage hin halten.