Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, May 08, 1918, Page 4, Image 4

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    Celte l-Tttg!!che CmU ZxMut--MUhMif), toi II Wal Wlfl.
Taglite DmaKa T r i h n ü e
iiuminr nnnMiiNa m-vAi. j. rt im r)!,
UcsJ-lJßl i?i4 Ur, TtftphMi Ttt.Vtt . VmK NrfcfMk.
c u
l'fftl IM 3.4!aMU Tir() , $Jßft?, rt f'fli 10 nt, lif
PT .itt, ,.,...., . , ,
. ,.. r t ii.r i--urf .1 u.M ..,1 ; n -u viUi fit?
tisfilj SVi fmfiVt S!.tfliifl)ftliii, K'f I IM
iv Minrs I, inMrH vtr-trt iif-in At.
t tm.1 , etwA r!n wNx Mr.h H, S P 1 2. M lk zx'Bi'MrH f
t'iTn!,n, NihHMfc, jn,!rf ihi rt pf Mn-r A, l.T9.
C"wTlii, i'Mn, ' yüllwy.f), den 8, Nat I3IS,
IM vilttös 5cMticitf.Hic(j
t'f Irtlfi'tMc ?t'!"N,,?k ü,d Ansruw . Bill, die dem N.'ngnK
naenommon ttuurei ',t, lir,! .rtrerni'! crt.Miflnt wild, lek'nld sie r
T .:.Srtt tfs.tv. imit lj.it. fit die! s.'rgf.ilti,'ie KV.t.Mirna. CVifl
kü ', l t n! ,i: g, dessen teekstel"-,,. wenn '., jick dt fintmV t-rr
etnmvt'iutt. ( zur t !,n ,,!',,!-., der EVtlif, die Voni Justiz 5e!'.nle.
,;t n'M 'l.tt'l worden tjt. (kfüdit lwtni, liess f rjvirtemri!! M
ivn d io".f. lit ndrttratd.ir ist, flennim? (js-noimsi, Ml IM Volk
der SVr. iUMfn ten flva sekir frnfl nimmt, wie da ja nch gar 11
inMi liirt kamt ich tl:t$ milM. im? int l' iil'm'Mtftt emrr neia
sbe.Zt sif'am Hflri i'nnji lind einer llntt'rnütjmm M fteitiN ßlinl'.di sirM,
Sifftiitiift lind VctmÜliit (Kneten, Handlung,' und f-h-üt in dent (efMchfen
Clwie M inifrrlitffnt. l'pidft gibt U Menschen, die N'i'dkk t'i'rmmlt och
TifTnliort tffitert im?) Ättid'runai'tt sich JJiitlM.t n,?,k,on. dcWk? ','!gNi
find, Mtf VottFwttt ßii! daZ H,Mi? z rrrkg,-n. ?r,!l fH jrht abgalt go
l:i-.tfrt wcrn. in den, iJjtnrre CtMfe Pritrn nardroiit wird, die sich solcher
?lkns:?rmartt nicht IM in Scktist. sondorn nnch durch L'.'orte schl,ldia w
Kon. !sa wolzlamirrtt: Te (icfi-rochcne Kort jft ebenso slraskällig, wie
!.-..'. (vM-rict-cnc Wort. Sl'ü da l?r!ch ,:n Vorschreibt, lst: Tos, man
d,e Z'cdoldcn. die irdt wichttgttrn Tieurr dr Lande die Soldaten.
hw, d,' H (ifi'-rt fU-Ut ,',!t eli'if L','!!','ttzs,z ,.,, fcf-.Ki t',ic
Itlttd ,l !,', d.'tt. hvti.l!,1MUH di, P.C'-K'dtlt!(f In !?,,tt, V ,'!,'
metn ntid Cfiii't ; M'vS tit'rtV:Uln!tv,;a Mi- tjir,ifvidir!e tntr
t f(!n!nt l?M d r e,'Ük i'I k ' NI!'
Ittttg d,k d',! 'i!n,k!? N,'!',Z', , wold,': ti? k,'!'!'-! !','!, !1't ?il,'b!s! '
ftnd f. k!e !sl,U-.i!(!J.-. d.'s lif rni'H N.nididal,-,, imr 11 -m
tJit,il,-r f.Miui.-. iis.iit.'tiN jl.u iM.HtisVr i.iii.fi m.I. i.mIMU.A J'ximh)
W;IU-U und vTiM'.Uifl,- l.'lch ','t d,.s'!.t!'ittt!ch Mm) fl,iM.- M.
tcchMrUt-nilfrit txlM'.U. Vi h WwttMt d,.h Nl'!,!.''!,,,,,, dr?
,lHwI)rfti!fJ HsUnf!), f.'ü U'nr, sfU'l 1 NwgNch ,-'nl,lN.,,. dn,s
bik jitt,kcht'i,!i, d.r 1.1.1 N'siden. le -tr. r ,..'ss.'
w.M ritt liviiij l-t'H li'tiMN i'ir4!üf k! dn'fr fJenenuM rinluN, oh-t
',: l dis'ii '-,-n!,i,' wi-neu f ,'!.! i l'rilinctt, Cif fii.iülert tut, tr;n
4:oIK an.', wir l.iiiv.-ite z, s.'i'm ivii.n Puft t z i'fiiMi'ni, ?'.'., s,,
llitt? Cii'oltiM'ii nur M'itd !! weit.-r linden, V Im- I.Imu'ii w'td
Mit i; nr ,',!,!,', ! t ' I, I . r j. : '. !" !) s.'i! !i 'Ni't, rtniHltii'Oi
Wen d-e f '.ücr l-vidnlvii wovon. iV ll.!.?o s'r mt lt'li,di's,t.
i!'.', N, ?,n!t?.U!.Z
$' ''
dnl Iviliae 7nmlvl der Nrreinigten Staaten die K!ag,ie ,,nd d
Versossiiuci nicht doschimpsen lind entehren soll. 1r3 ist int Clrundf ocnoin
rnfit kell'swerftündlich. 2Jrr sich solcher Aeleidimmaen schlildig macht, ver
'dient Strafe. Liwa sorafältiaere L'cachiiing verdient der Paragraph, der
!'et gleich schwerer Strafe jediüede Unterstützung trt ftcindcJ durch Wort
und Schrift verbietet. Was das zu vkdeuten hat. sollte scharf kkv.aepraa
werden, hk'nn Ieikiand Ansichten, äiiiii Nudrn,k Drillt, die kinen jlveise
an dein Siege der Zl'er. Staateil in sich schlichen oder den Sieq des neindeS
in Auk'sicht stellen, gleichviel in welchen Worten, cd dnZ offen oder ver
steckt, direkt oder indirekt geschieht, verfülZt in Strafe, deren HLchsiareiiz?
zwanzig Jahre Zuchthaus lind zehntausend TollarS 'elouilke ,st. Warinn
das so schwer Bestraft werden soll, ist durchaus nicht unverständlich. Wer
von einem bestimmten der möglichen Siege des TZeindeS redet, schädig
den Kredit der Ver. Staaten, der wie I'eder begreifen wird, unter den ae
s?enwurtigen Verhältnissen eine Lebensfrage der Nation bildot und wirkt
entmutigend aus das Bolk, speziell auf Tieieniaen, welche unser Land nii
t-n Waffen in der Hand verteidigen. TaS Gesetz verlangt, um nS rineS
landläufigen Aufdrucks in bedienen, hnndertvrozentigeS Ameriianertum,
'ovalitat ohne Wenn und Aber, ohne Vorbehalt und ohne Hmtergedan
ken. Wer dagegen fehlt, dem wird eS schlecht geben. Zu bemerken ist noch.
iV.ft das Gesetz jede Entschuldigung auSschliefzt. Siieinand kann sich rechtker.
tigon, dafz er blas einen Scherz gemacht, dah er die Worte anders gemeine
l'al'e, als sie lauten. TaS Gesetz duldet ünne Scherze, keine Ziveideutig
keilen und keine Stichelei und keinen Zweifel. Wir erfüllen unsere
U' flicht, indem wir bm Sinn deS Gesetzes darlegen, wie er sich aus dem
Wortlaut, den Ursachen, die das Gesetz beranlam haben und den Debatten
im Xlrngrcs; ergibt. Jetzt handele Jeder darnach. Wir wollen mit die.
s.-r Tariegung durckMiS nicht den Eindruck erwecken, daß die Tent
schen ihrer speziell bedürfen, denn ihre Loyalität ist über jeden Zweifel
erbauen. Aber wir halten es für notwendig. Auskunft über die volle Trag
weite deS KefeheS zu erteilen, damit Niemand durch Unbedacht sich in
Schwierigkeiten bringt, hauptsachuch in der Weise, das; er mit emten Xln
G-i Scherz treiben wiü, wie das so Manchem angeboren ist.
Unsere Handelsmarine
I'n der Nede, die der SchatzamtSsekretar McAdos der einigen Tagen
iu Chicago gehalten bat, war der SinweiS auf die im Bau be.
g rissen? Handelsflotte daS stärkste Moment. Cr erklärte die Erbauung
dieser Handelsmarine lz die wichtigste Aufgabe der Nation. Für sie in
erster Linie sind die Milliarden bestimmt, die da? amerikanische Volk jetzt
sa reichlich seiner Regierung zur Verfügung stellt.
Es darf nicht Wunder nehmen, dafz gerade William G. McAdos so
ltnermnoiich aus öi Acoeutuna die er rage Innwent. Sie ist gewis erma
tm sein LieblingSkind. Er hat ihr schon lang?, bevor der Krieg miZbrach,
die grökie Auftncrksanckeit geschenkt, hat alles versucht, um gegen den Wi
derftand machtiger Interessen im Kongresz die Schaffung der HandelZflotte
sir Amerika durchzusehen. So, wie jetzt für die reiheitsanleihe, ist er
d,!,!ialZ für die Idee der Handelsflotte im Lande herum gereist. Ist in
d Hafenstädte der Westküste gekommen, um dort zu mahnen und die
1..',"- Cir f? rf..- ... i yv . i 4. . r. , . v . , .
inigLn -Miunzn m rjiuji zu icijcn. .ar oen euicn von Porkiano, von
Ccm Francisco und von Seattle gesagt, wie beschämend eS ist, daß in
i'ren Hafen soweit der überseeische Verkehr in Frage kommt die
flaggen JapanZ, Norwegen; und anderer seefahrenden Nationen fast
allein vertreten find. Nun kam ihm die Gelegenheit, in der Stunde einer
??",m nationOn Aeweiung, an maßgebend Stelle d:esm seinen Lieb,
lia'plan dnrck fuhren, und er benutzt sie mit Klugheit und Umficht zum
ble fanden Ni'y'n der amerikanischm Notion.
T,e nrcif c t der Ueere ist für daS niceninifpulle Anrerika eine Le
lr5frag". neue völkerrechtliche (? rundsude werden dafür ausae.
s' llt taMtn rnulien, wenn einmal dieser große Kamps zu Cnde gekämpft
s'N wrd. Uid Nn'r!ka kann sich dazu gratulieren, dafz daS tätigste
und tatkru'tia't- TlAUcb seiner Regierung ein Mann ist, der gerade
eieze Wiazt!g?t im vollen Umfang erkennt iZnd nach ihrer wahren Bc.
doi'.'og e,n!chc t.t. W.n. MeAdoo, der die Sorgen des inanzministerS
t dc"'-l deS L senbohnmini-'terS verbindet, spricht in seiner einfachen
en'ckroiis'l-n Zlrt von den Millionen, die ihm helfen, seine ?!iesenausga.
li c nfi siron, olS ton seiner Familie, seinen Kindern. Tiefen Ki'n.
t"! alrr roll e? ,aum ptt freien Entfaltung, Raum zum Atmen in
freier, gesunder Ltt geben. Cr braucht dazu die Flüchen des weiten Welt-r-r"?.
Uia fö'T i es nach U,m geht und dnZ Volk ihn versieht, wird
s? bc-nerkt die ':,no? Staatszeitung in Zukunft niemand mehr ei
w'gen, die amer.kan,,he flagge uf diesem We!tnere zu ignorieren
t er s c fler von irzend em'in Weltteile auZzuschlieden.
preußische Wahlreform unö die Junker
2'..t dir Suchte der Wa'chressnn in Preußen scheint es übel bestellt zu
s r, re au? dp ji nN Ucr Amsterdam eingetroffen! Nachrickten über
f z 2(,'i"t rt j,rif f'm Abgeordnetenhaus hervorgeht. Die Jun.
t t" i',r ir",.iM, die Liberalisieruna deS Wahlrecht 5 r,i hmier.
r.d i' r X't Zs fers, das; sogar der Vizepräsident des Hau.
r 1,1 v' n V in !e zu warnen, daß die Unruhe im Volke nicht
l !' r d' nrn l i'e.0 Xk Tarlegungm d5 konsffrdot-ven Aügeord.
"r Z. ' lra.'d waren are.dezu charokter't'sch für die Iunker-Cliaue:
t le n'tr l,r w.g'ch sein, den preussische Starrt in seiner jetzigen
r tn er'. .'!'n, r--i d t Wahlresormvorfchläge b-r Negierun? naenom.
? t (rr, Tu 'Aber bai ist es ja afcc. tnni fca T'A n!5-
'
' i
t 'l'
f irr
ff .'t f 'l r')rmiert werd, das '.ikettmu 17,3 ftlne es t.
i t -'.' fr f die ault er.'fü tnrtbin. boi T,otl soll
l 5 l
d cr ' i n rfc t, seine Stimme gelt-rj zu machen. Und diesen
' t f t l ;' i mirslr.crtm', wc'che sa l-;;?r von den un
l r ro, r.'f n aht nvvko?me:?em Tlrte, Man lese le
kleine Conboiter
2)Ii!ioit49l2:(9H
lon HÜtft Karl Zttar von ckchnowtlu.
. li,u!seh!,!,g,)
Tie Z'alkn ykagk.
7er erste Baikau-Krieg fühtte
ziiül Zusaüünenbriiche der 'XuiL'i und
damit zur Niederlage unserer Pvli
!:f, die mit der der Türkei seit viele
fahren identifiziert war. Ta die
Rettung der Türkei in Europa nicht
länger denkbar erschien, blieben nur
zwei Moglichkeile,, zur lveilegnng
öer ,)rage offen. vnlU'eder, nur te.
klarten, das; wir keinerlei Interesse
mehr on der Tkestsetzung von 'ren.um
auf der Balkan-Halbinsel hatten und
uberliesien die Schlichtung der Strei.
t!gke,ten den Blilkanvö.'kern selbst,
oder wir unterstiitzen unsere Ber.
kündeten und führten eine Treibnnd.
Politik im Osten durch und gaben
oanut lic Nolle des Vermittlers aus
.ich trat vom Ankanae nn für
den ersteren ürS ein. allein das
MW;z auLivartige Amt na fnt
Ichieoen den letzteren vor. Tie
Hauptfrage war Albanien. Unsere
Verbündeten wünschten die Crrich.
kung eineZ linabbangigen Staate
Albanien, ba Oesterreich Serbien
mcht gestatten weilte, die Adria au
erreichen und Mafien nicht wünschte,
dak die Griechen Valona oder auch
nur da? Ti'rritorium nördlich von
Korfu erhielten. Auf der andern Sei.
e begünstigte bekanntlich Nuf'land
Serbien, und Frankreich riechen.
ano. veein ?'!at war nun. die raae
als eine krukrbalb des TreibundeZ
liegende u behandeln, und nieder
Lcherreichs, noch Italiens Wünsche
zu unterstützen. Ohne unsere Hilfe
wäre die Errichtung von Albanien,
dessen istenz-UnfÜhigkeit man
Hütte voraussehen können, eine Un
Möglichkeit gewesen. Serbien würks
bi noch der Küste hinübergegriffen
Haben ,md dann hätte der äugen,
blickliche Wellkrieg vermieden wer
den können. Frankreich und Italien
mären definitiv geteilt über tSrie.
qeniano geblieben und die stalle.
ner würden, v?enn sie nicht beabsich
tigten, allein einen Krieg aeaen
Zrankreich ri führen, sich mit der
Erpansion iriechenlandS in: 1.
strikte nördlich von Turei,o haben
einverstanden erklären müssen Ter
gröbere Teil deS z-vilisierten Al
banien ist griechrsch. Tie Städte im
Äiiöcn find rein griechisch und zur
en cer Bo, chg' er-Konferen ka.
m
sifii.iüke!'. zur sell,e ?'.eit ung aller
k,iilitari!,vrn U'id politischen i'iir
Mischung zu enthalten und mit der
Einteilung Kleinasien?! in Interesseiil
spliaren unS zufrieden zü geben, war
daZ Ziel unfeieZ Politischen ffbr
nct.ir5, im i'et'pnruS j'.i dominie
reu. Teqhalh entsland in filustland
die u'.eiiiung. dast der Weg nach
uonslontinopel und dem Kittelmeer
über Serlin führe. Statt eine wüch
lge liitwicklung der fkmlkanstaate
zu ermutigen, welche endlich einma
frei tnaren und sehr verschieden von
i'lufiliud sind, wovon wir bereit!
uns durch die Erfahrung jiberzeuaen
konnten, baben wir uns aüf die Sei
te der türkischen und magyarischen
Unterdrücker gestellt- Ter tragische
Irrtum unseres TreibundeS und un
lerer Orientpelijik. der Nusland
unsern naturlichen ,,reuno und be
s!en Nachbar in die Arme IZrank
reichZ und CnafondS trieb und Mus;,
land von der Fortführung seiner ?o.
litik der Erpan io in Asien abhielt.
trat msomohr zutage, all ein sran
zo isch-russischer Angriff, b'.e ein,
zige eine Treibnnd'Politik recht
fertigende Hypothese, aiis unseren
Berechnungen auszuschalten war.
Ein Wort nur über den Wert
deS SstiiidnisseS mit Italien. Jta
lien hat nach dem Kriege, mit oder
ohne unser lvündniS, unser Geld und
unsere Touristen nötig: das; unser
DündniS im Z?all? eines Krieges in
die Brüche gehen würde, war vor
au?zusehen TaS Lündnii war also
wertlos.
im sogar Ndcputationen nach
London, um sür die Annexion durch
riecnemano z: pläSieren.
In l?riechenland sind heule ganze
nippen albanisch und da soae.
nannt? griechische Nationakkost.'im ist
albanischen Ursprungs. Tie Amalga.
mierung der überwiegend orthsdo.
ren und islamitischen Albanier m't
dem griechrschen Staate wär? in.
igedessen d?e be'e und natürlichste
Lösung der 7,ni gem'stm, wenn
man S5:jri und den nördlichen
Teil von Serbien und Montenezrg
außer Betracht ließ. Seine Maje
stöt war auch ouS dnnaliikchem
Gründen für diese Löfuna. Als ich
den Monarchen brieflich zu (Gunsten
dieses Endes zusprach, erhielt 'ick
cstige Norwttr'e im StarJet da
über, dast ich Oe'ierreichS Gegner
unterstützte und er verbat sich in
Zukunft alle tcrarm Cinmischun.
gkn und sogar direkte KorrcsAandn'Z.
zxt mu'iten jedoch schließlich d,?
Turch'uhrung kt Treibund.ol,tik
N JL'ffrt QWV'l"
t i , ! . r-r T't n
, r vi m f hi
n und unfern fjf?
f
x.r? n
"d.
! "
k t
I9it!i
?!f,:
m Hbgeorhrtrtw Strel. welch? die
f ,
k 5 !
(
rrt i r'ich, im yiuTäbVrf;lttU durch ein Hrnt.
't i-5 dadurch das gleiche Wahlrecht dslliÄnd'g
l ' ' l p,t Sw?i..ui", für seine Ve?u'i.t',nz
irc tm',n ist T.ärl.t an. n 'chr ksut-t: .Tie fi;i.
1 dos Vertnkunz der rHer,rhrtt frll iurch
t', 'fphk mit h i.rr'tr'tUn ',jeZik, ft.mi, d-r
' 4 4-n V:ch!izki.',t l' ?:!at,.'krk'Zet sFlezt wer-
l i, ( "
i'4 t
i s
' t .
i er
b 5
: i
. "'rrf.
j-
t ? r ?' r.
i i "i r .! i. i t i -o
rn 1. 1 ';'" 'n -' -.rrt l
t ri 1 1 rrf. ' ' l (f -r
j , t r r C 0 ' l' ! t t grr' -
It 'r. 1 l" li, !) jrt'f k
fr i ' ttr r s.
l ch n- .'n f? r ' 't i f l f.
l '" t i' er (' f.rc X i'ch
r r . ffft f.0i , ( r , f, '
" f ' d I t f ) t J ".
kc "e s,,.!sn.
tnrtn, 7"ip tflS ?titl
J s i i t i " i st f r t
Oesterreich Ctellnng
Oesterreich aber kenvtigZe in
Krieg und nrieden unsere Protektion
und heute keinen anderen Point d'op
pui. Tiefe Abhängigkeit von unö
gründet sich auf politische, nationale
und wirtschaftliche Ursachen lind ist
umso grcer, semchk unsere Bezie
hungen zu lllustlond an Intimität
zunehmen. TaS wurde in der bos
nischcn KrifiZ ber,iescn. Seit dein
trafen Brust verkehrte kein Wiener
Minister mit uns so selbsibewustt,
wie 'raf Aehrenthal in seinen letz.
ten Lebenöjahrm. Unter dem Ein.
fluf; einer geschickt geleiteten deut,
schen Politik, welche uns in Kontakt
mit Rußland hielte, ist Österreich,
llngarn unser Vasall und selbst ohne
Bündnitt und gegenseitige Tienstlei.
stung an uns gefesselt; unter dem
Einflus; einer schlecht geleiteten ?o.
litik ober sind wir an Oesterreich.
Ungarn gefesselt. Oin Bündnis
Ware also zwcchloZ.
.Ich kenne Oesterreich diel zu gut,
Hirt fiffif it tzr.itt, fir.fi ! W
kehr zur Politik dcZ 7,ürsten Z'H
Tchwarzenberg oder d Oralen Mo.
rig Cstcrhazy undenkbar Ware. So
wenig uns die Slaven in Oesterreich
lieben, so wenig wünschen sie eine
Nüchkehr des dent'chen Kaiserreiches,
selbst mit eme?n Hak:burg.Lthrin.
ger als Oberhaupt. Sie streben nach
einer inneren österreichische vdc
rstion aus nationaler Basis, ein sZu.
stand, der unter dem Teutsche Aieich
noch weniger wahrscheinlich realisier,
bar i-t, al unte? dem Toppeladler.
Tie Teutlch.Oeterrelcher blicken aus
Perlin o!i auf die Zentrale demt.
scher Macht und Kultur und sie wis.
len, ftafj Oesterreich iemalz eine
führende Macht ftin kann. Sie wün.
schen mit dem Nciche eine möglichst
eng. TZerbindunz, aber n'cht V' zum
& ' ru r r
Ti VUn . $lhl
fNif b.!!, ,tz t,f! '!!. ni.Zl
N'N'dist. t'e 8",.s., icht; er S,-t
lntd.-r li Vtu'.t.f it Ip, !', ,i, 'I t
Uvf.lH tMlr'l fi'ir UN!',''.,, si
IlMtf!) auch Kein!', !ch. idenn f VN's?
f-t ttt .irttl it V $
''fiifibiiiS f-bh-c, ,' ,,"r b ,' N'ü
ge ?.'üt'e C stfisl di'ich t t iMef.
seichiiche Pulle bejs.ichfeten. 'kl,
V- !i-,"'ii-g iinKl V'iindtit'le
mit f, ii'em rlrl'.u'N vf!'iü''i!!.fett
in firf i'eii'f.inMgc Tini.lt-
ir.l.bc Me ke leuii fle,!,ei,',s'af,ij.
t:etl !.,,".!, It( sich f-Mftff, (rar
d.'jii .v-(i.i.i!t, rben jetteil jl ''''i d
der TiiMi' tribeizus,!?'!,',,, welch
durch die k,'n'i!!uli,',',l!e" ü'eib.uid.
liü'sis-n veihii'deii weiden s,N!e,
ltml,ch den ,N,ieg, tlnf selche
iiltdnli'el"Iif niil;1e de? tt'iilct'en
den 'IVllitft der Cumpakbirn der
frnnn-ri, fiiufett tiüd soachsenden
riietnrVtt ans her rt.ttriititilb!ii.
fei im '""efolne baten, die iTieif
waren, sich jins znum'enden und lins
ibif T'atMe zil esfnen. Tnn Un
teifihli'd s!i':bt 'n rinuistHibcn und .
mlkratischen Ideen wußte ein klarer
ilnk-dttick gegeben Weiden, Und. snis
iiblich. waren N'!k wieder einmal an
der falschen Seit, zil finden, N,st,ig
!aro! sagte einem unserer Nej'rü
fentanten. er habe k!n Bündni? un
ter der Bedingung- mit im? geschlos
sen, daß v'ir die Kontrolle in den
Handen behielten, stalte aber die
Kontrolle an Oestreich übergeben,
so winde dadurch die ganze lrnnd
Die iLhrenliste der
Ciiglichoil (l)ilmha (vbm .
Die vmlsteln , Zkampaglte der EiZglichen
Crll'llne mttsj Im Interesse der Ccfcr jnm
Crfola geleitet werde,,.
Wil hm IfHlistf stkkse j,f VUmtn ho Pflnf1riftifttrn
zum laknbeini drt ?!ich,t Cmflfl Jtibiine uf dfr Ohren!, s,,
,1m tmf!f nsrne Vflrr wiift dir Bastei Knmpaftne ,! tfrft
tirtir. Nrnit die Zrikmnk mil (Irr Kr st sich tschlixhlich fcrt
'.1fkl.is,ng i.b dfr Bk,b,tlistg der tklt wi.htiftf üiest'iernnft.
lielschristt d Än,dngen ,m IVnljrn nd frommen der trnifch.
rnrtifrtBfr drt mögend hiibtnrn kann.
I dissk Zeile ist ei nsrichliger. brrtrnbfr flrennd viel
wnt. ttinen (Ichfti Erkund itzadkn liniere Leser n drr 2fl(l!chr
Cuwria Zttdiinf. Tikstk brennt, ersuch, fix durch Burantklak,.
eine wkijiis,rirn Adnnnement ihn, hilsrrich znr Seile ,
slekun nd er wird hnen füglich wiilirrnd Ut nÜchslrn zwei Znkne
m,t !üat lte zr Lri,e sikhen. 'ir könnrn nicht fi!i!e, bnff titifrr
ütfuchrn n unsers i'csrr z kwlie Ansprsichk nn dieselben sttlil.
Liirle köntk,l vs,nk Nlkisel kinrn Bstri lirsrr nd wir
hassen, Nfi wir i den nilchstr tmtn bis ylirenlisit betr.ichllich n.
wuchsen skhrn werden, ltird Ikir Slawe nntre den rrsien dreilmndert.
, sindrn sein? Lallen Sie ich, gg dem otsolge der Bansteink,,,.
pg,ie mithelft?
Ti'esk ffrge ist stet ans den Lippen
der davsn Betroffenen.
öku'ma, BläSchenankschlag. ftlech.
Inge der Sache geändert, und unter te und andere gefürchteis beiden der
solchen llmstlinben könne er nicht län
ger teilnehmen. Cit Serbien statt
den die Sache in der gleichen tb'eife.
mo Nur gegen unsere eigenen Wirt
schafuichen Interessen eine ilisterrei
chifche Politik der Cnniirgung un
lersiiiben,
Wir haben immer Pferden die
Stange gehalten, die, wie ti ein
leuchtend war. verlieren mußten, so
rüger. '.'lbdul '.'lfis, Abdul Hamid.
Wilhelm von Mied und der trau,
rigst? nehlschlag don allen (ras
it'erckitolo.
wo sknds ich yklfs vor den
Ittckttttge,,, schreSllichett Ckzema?
der Krankheit erreichen und kille
Spuren der Krankbeit sür imnier
bei treiben, w!e dies bei dielen nnde
ren der frnll war, die ebenso wie Sie
litten. Tiefe großartige Heilmittel
Haut sind tiesgemurzelte Blutkran?.
zelten und we Cinrribimg mit Sal.
en und Schmieren, sowie auch Wa.
chiingen k'innen wir temporüre
dermig bieten, ohne den wahren Sid
der llrankbeit zu erreichen. Aber
mir weil Ihnen iiußerliche Behand.
lmig keine Linderung brachte, brau
chen Sie noch nicht verzweifeln.
Sie haben die Crfabrung anderer,
die ebenso wie Sie litten und doch
alle SUut. und Hautkrankheiten loZ
wurden. Gleichgiltig wie schwer die
Störung, oder wie unerträglich da
wird bereits seit mehr eil m fahren
berwendet und Sie haben mit demsel.
den nur einen griindlimen Versuch zu
machen, um wieder vollständige Ge
sundheit zu erlangen.
Unser erster Medizinischer Nafge.
der, eine Autoritüt aus dem osebiele
der Haut, und Blutkrankheiten.
wird Ihnen bereitwilligst jeden Rat.
schlag kostenfrei geben, der aus Ihren
individuellen ffall Bezue bat. Schrei,
den Sie heute noch stber Ihren ffall
an daZ Mrdical Tebartement, Swift
Specific Ca.. 431 Swift Laboratory,
Atlanta, Ka.
' f t-w T'.y pmnm awp i-ww' f nyf ' ' "si-y ?
vm:
iavkcn ICoitteft
-des-
.,Kur, ach meliier U,i?nft i Jucken und Brennen der Haut auch
London im Jahre Zltl2 schlug Sir in mag. S. S. S. wird den Sitz
Edward lrci) einen in ormesse
Austausch der Ansichten zum Z'.meck
oer Bermnaerun eines eurobm men J
Krieges vor, der sich aus dem Bal.n,,
kankrieg entwickeln könnte, da wir
unglücklicherweise bei dem Lluöbruch
eneZ riegeS den Vorschlag der
französischen Negiening, an einer l5r. F
klanina der Unparteilichkeit und In
teressclostakeit der übrigen Machte
teilzunehmen, abgelehnt hatten. Ter
.iruim.e raaiöinann ernane von ai. !, fie .... im.x. ,.r . .
lern Anfana an. Cnaland babe kein W f ü"' wuiiihwiiv
.....,', . i - . .im e s f.A .i t
mereize in '.'iwanien, una es werve i,
drtbalo wegen dieser Sache nicht in i
einen Krieg eintreten. In seiner A
?f 1 - . t r fvw mi . w I M
.vtoue fies eirumen Maliers cc
ajrankke er eme Anstrengungen aus n
Nermittlunae und einen Berluck,. K
Schwierigkeilen zwischen den beiden
''ftJÄrfilenrntihffrt iii hnni flau ti I II
ut.ivt'i 'itii i ; 'j v
-. . J I - . m - jmt i am - ... , . -
choisen. Er bat sich deshalb durch, k I. Prr. . xxit -.chivkiNchkn sur ven höchsten Pinochlkspikler nd
, t,u ry:u v. f'..i..t im Im S,,,,!, I.'i k,:',F.r, i.. ...... v.f. ,:.!-
Südseite Turiwereins
6. Uial, abend 7:30 Uhr. Zeixn Zlbsnd
wird gespielt von 7:30 bl 12 Uhr.
PIN0CHLE UND RUMMY
Samstag abend ist die Prcisvertoilung.
n
an nicht aus die Seite der Lntenle.
Mächte geschlagen, und während der
'iieryanöiungen, weiche etwa acht
Monate dauerten, setzte er seinen au. kZ
ten Willen und seinen mächtigen P
Einfluß ein, um ein Verständnis der. )'
beizuführen. Statt die englische An.
icht zu unserer eigenen zu machen.
nahmen wir die an, welche unZ von I
Wien diktiert wurde, sras MenS.
N
dorff war der Führer deS Treibun. V
m
i : . . .li (
l Jl ' 4
iff
rZ- t s 1 I !'11't''H t''M
fch ?(;;" "f in O. rr f, ,.
, r..; i ' , s.,
'' rt. f''e r o f, it v " 1.
Vt z"i rl n ' Tjrt ! V""5
rM l.?5 t d' 'V - T"t,' j k
o z 5 ' n ,', h t't t'rt
?" i s-r ' r ' f t
j d (5 rn s'i
f ' 1
; ;
'i t
n
r
r
t -
M
d t)
f V
i t
"i - 1
. r '
t
f
. rt
t r
?
f t'- ;
r i ..'
') s .
4 ' k ,
. t't
' ' ',f t
1 1 r
mV
' f' t z,
e . tr
r '
f n tr
( ,t r
r
r ,
1 ', (''' .
" 7, r
,
y -fi,
l si r h-.
,'',rt: '
. i 's- f f t k N f
. f i , . r '
T
; '
des in London, ich war kein Sekun.
oant.
frri? immer dermitttlnd.
Meine T flicht war ei, seine Vor
chlöge zu unterstützen. Ter kluge
uns erfahrene tras Szognenyi war
n Berlin am Nuder. Sein Refrain
war .casu soederit , und al ich
tt e'mmai wagte, die Gerechtigkeit
dieser Phrase onzuyveifeln, wurde
ich ernittich vor Aultrophgbie ge.
warnt. Aus meinen Bater Bezug
nehmend, wurde sogar gesagt, ich
Hütte diese geerbt. In jedem einzel.
nen un?t, Alban'en, hm Zerbischm
CÖfen am Adriatisch-n Meer, Seuta.
ri, und in der Tefinierung der al.
banischen Grenze waren wir auf
Seiten Oesterreich; und Italien?,
während Sir Edward ren beinahe
nie den f?anzl,s!schm und russischen
Standpunkt einnahm. Cr nahm im
,egfnteil beinahe immer unsere
Partei, um keinen Borw'md zum
llrieg zu geben, welcher später durch
einen toten Erzherzcz veranlaßt
wurde.
Turch snn? Hilfe war ti, daß
!..mig Nttolau veranlaßt wurde.
j an z t tfr.a,sem. Sonst wäre
f xor'w t eser Sache zum Krieg
a ' , rr, tt wir el nie wagt
(''. it rij'''i, rWen Bertür.fcHi"
z t tr' tiiriji Wotin ?;t machen
t LI 'rb ?raj führte 'die
sfr'or' rrt f'otbcht, Ruh?
w d rft J'tvn eine yrsge dreh,
t-, " m flutm i t ifrem, h
tMt et r e ormel in KlorWmA
j r. ,!? und fand aitch
" :'i'!-g. Er erwarb sich
trau, Trrifitr.
et Schweinche für den höchste Nnmmhspieler.
2. Trcl. Henne mit zwölf Küken kür zweithöchste Plnochle nd
zwkithochstk Änmmyspiklcr.
3. Preis. 5 Pfuvd Kaffee.
Jedermann ist freundlichst eingeladen.
Gute Erfrischungen werden serviert.
Bringen Sie Ihre Xanten mit.
ES ist dies eine höchst originelle Veranstaltung, die Ihnen diel
Vergnügen mache wird.
Das Uomltee.
:.rnitf ifrBrtij,
tt V
" yfr - ?
-;-KrT,flf3'-iKr dtKfit" mtf
g
H
n
p
i;
y
Z4
f m-"
f; ! .' ' t N
r i rr
tt t''t ,
'!p.'."Z
ft)
7r
V-rt
tn.
' l'A
t
yyz
iÄ
Frrs'l
I G.y
v, " P" I Är
JJmZf
x v
Ms! Ycsr Odlar
BfiOhl 10 Ynrs Ip
;1 Vih2l it Eup fliv
27.:
Tb eort of m5 ci tln Btocesrltlci of lif, inclttdlag
Katorials caed ta ifivicg telttphoa rdee, baj been
gtAng np tut om tiiae. ,
Bt IMty yf ättiir buyi
400 tjlphf trv.
I U,i (n rt g,.
Amt tsck,x s? buyt
40 f II Ivlng tom.
rnA-liti tMwi Un ym fgo.
Tt pric f tt. järfucfptl jtctr.1 Escid la Ulephos re
p&in a&d zUnioVs iu gont e? bout 73 prr ernt dar-
tu j1 th Utlt tW9 JtKTt,
fJTh
(lf 1
ULM
... ' "
""
umzn mimu t:
t w
.rfhf
VM
r W tfmt
im tAhmttf M4
stlofflffAlertc UtvAacn in bet Tribüne brin,
.e
Lt
( i
::!.t u it' i
t I
4J- x-i, Ult
ßen gute Nesultat