Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, April 25, 1918, Page 5, Image 5

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    CcUc st- taalldic OttZalm XxMwc -XonnerStart. dott 25. April 1018.
i
Nmerikianlkcher
Dampfer Sl. Paul
versinkt mn Pier
.s'"ttn itflfr Ml'Ui.Ji fffrn Aels.
fn unk J iHiinf i,,ß ,U
diksill', rt.
New p,Mf. SV PrrU- IVt ne.
Mi IM .in.MirtNRU-ffr f t Vtl
'fittv.is fcetite s.nz nrnti L'.'lO.'g flut
oii'if der ?1 f Mif. tt-it o.
yeiionttne, dos, die CiMleii eilen
otosten uwrcit ttif dos, da SM.i'ier
hirch dieselben in? Innere hfl iMuf
t? dtan Und do BeisititVn M
e&iffr trrutwickf. Cetveil irlf !'
f.miit. (st Mti SViInsl von Mensten.
Irt en zu Mloi,,,.
Irr Tn'p!Vr kom iu$ dem Broes.
Iwi UrocketuVf, lim rr !'' seiner
ffr!:r von frinrr jünetfiei, CVtin
s.chit. orn 15. Epnl. oitirlcürt!
ivwbe.
Als fr rm seinen, Ankerplech tic.
I'ftt dem Pii'r 'l im Noilli i'iinet
crngflmHit wnr. begatt, 5t ßil sinke,
lind I i cgtt nun mif der Onken Seile
teilweise tmtrr Sif for onf dem Mee.
tefgrund.
Ter Ct. Pmtf ist einer der profv
let Pslffiigirroemtich'r Amerika,
fuhrt dol'pelte G (braunen nun ist
10.2:10 Tonnen grest
Man glaubt, das; rin 5?eih in der
Seile des Tamtfer nicht n,iivbr,.
feit wurde, uns) das) da Wasser
durch &acfi Itn eindrang.
Zwei Personen tnnrden bei dem
Vcrjtttfcti des Schiffe rrrlcyt
Deutsche Schätzung
am. Truppen cer fehlt
Aiüsii'rdam. 5. April, In fei
ttcr Ansprache vor dem HsiuHfViini
Ire dc8 ilieichfteigeS sagte C-h'nornl
leutncliit von (Ttciii, der prrichifche
Kriegsminister, das; 20,000 Mam,
die in der Schwellt an der West
front verwnndet wurden hrnren, be
reit? viieder zt, tljrcn STIeg in, entern
aiirinfslclcljrt fiith, wie 0118 liier sin
gelaufenen deutsch? Zeitungen her
vorgebt, Cr fchlof; ai,S rcr nortu
(jcit l'lnnlil dcr ncfnnaoinn Ainrri
Tancr, das; nicht Mc VlniorifniuT
billicr an die ßrnnt nrfchkrt nnirdcit
Gustav Ta-tfe, Eozialist, fnntc, das;
gemiifz den rciirftm Berichten, die
Zahl der Ssnirrifonrr nicht so grriiiI
jet, wie err U'itniftoc darsiellte.
Omaharr im Kampfe drrwnndrt
Herr Byron (5. Siini'si'n. 2501
Voppltton iror.c, wurde lom
Kriog?mnt Iirnslchrichtiat, dnfi foin
Sohn luiron A. CiinPsan, r ant
13. April lict einem .slainpse.
Frankreich verwundet wurde.
l?in Ttiickchra Geschichte.
in
Der Kredit der Ber. Staaten war
stets hoch und nnsrastlich' f tin
Jahre lf'OO, zwei Jahre nach den.
5!rieg mit Spanien, alZ zweipro
zentine Bondö aubneneben wurden
und zwar zu pari. Die Anleihe wnr
de dielfach iihelfchrieben. Tiefer
finanzielle Barzang wurde in kei
ner andern Nation je erreicht. ie
1prozentis,e,l S!er. Staaten BondZ
im viahre iM$ wnrdcit m 130 ber
sanft und wurden im ahi 1001
int offenen Markt zu IVPk, der
kaust.
Tie Vereinigten Staaten, waren
sleis n Stande, ihren Verpslichtun
gen nachzukommen. Kein Besitzer
eine! ??ods verlor je einen (5et,
weder vorn Kapital, noch Zinsen,
mit Anknahme solcher, die ihre Wert
scheine bei gedrücktem Markt der
lauften, Die Ve, einigten Staaten
waren stets im Stande, jede Schuld
bei Heller und Pfennig x bezahlen
Ta5 adgeschäUe Scational Ber.
mngen der Vereinigten Staaten be
trögt an Z.".l.00O,O00,0l)0, das an
kich allein schon s.onügt, um jede aus
stehende Schuld sicher zu stellen. Tie
reiheitS Band; bieten jedem die
beste und ßr&f;fc Sicherheit.
Sie sind sicher
das, wofür sie
empfohlen werden
Tik padomkiik TaUkttk.
Zerr m, Zt. ÜWJmer schrcik.t:
h wijnsche Ihn"n nut,ziteilen,
di'f; ick ohre Cadonvne Tnbtet
j fen gebraück,? vrth fc;t bei fat
! f. r. fien Tube bin. TA rnttfj fsl
j aen, w.s; dieselben sicher das find,
j r.;.'.fir sie nnpfvliken werden; aus
I 5 !nrtc!i tomwn Sie meinen Na
, ,," . als ciifiiii gi brmühen."
i ü.almmm lotldien, fco &?
toryw Rezept etnci bn-ühm,
t ! V:r',!' I, w'-rdl n ollen tiertt?
f. n, wuhm i'.evtt mit 'itfslß'Titei
dm tnid ' fltfi'd.fprn V!i,t an
etr-ptfi'uhm, VnM ZaUrtten wir
fr ftbi Ton'k s.'ik die fcrrsffjiebe.
r.cn Vi'bfMfrsiOT? und fcrirjtctt
f,i"i rn'(bf-r ffift-hfiot jirJ
'iJ.f.-. 5n ekle SfrffhrfM fit
,;(T;.,,,!jfJt XuflHt fcfff-inft,
"is..
m
yattgardeettSatttere
ausgegeben, sagt Parks
CM'I mie
1 tiil ß!' ks Ni l'nls.
t"3 R''V't.
y.ni, ?."). . T. fitm
s.s p ITtiei).r.t t,i e'. Mc beute, d.if;
M ?niH,t:eu H.inn d rn ,',i!l, l l,
ü'i'l''ien b,i?,'!i,
?', dem ',"eki.bt b-,'I f ferner;
, T,i t bei - MiOAld eM.'lil.
teu-e wird In n'eilletler ?'V".fe feit
O's'H. ter Viiid leite f,b Im Ter
bni'e der !'!.!!,, in be '',!, der
Oll s,!e,!l, uiide jedech durch einen
(enan.trilf nieder , eilüe!,,,,
r.inn jviudf sie ot t wieder I ,'n dein
oeinde unter jrfrti'rrcn Cj'fern rr
ebnt. Tie l,"ii,',en ballen die
?li!Müiirer de TeifeS bes.!.!. und
lieh niler Vlnslreiuliunie:, i't r dem
ivemde nicht (V'lniuvn, weiter i'e,,m
d, iiisien.
.", beiden "eilen der ?lnere den
nern die 'es,l,i!!.'e ,iii,N!f!'e,Iich.
Üeesüich sei, Wi'ihi,:, suMich len
((enei Ie.l3(KitiYiu ,id in Vetl'ruiiien
fübrten wir mehrere H,,di,reilze ak
und bro.Iilen iesanaene ein.
'ei Iire ('! T.'eilen ii'tiich Von
"eichepvet,, wo temwsen und '.'line
liüiner kürzlich einen fiarken deut
fbe Anariif Ichlilnaeii) sowie bei
!,l!,,sienre'iile find l'lrtilieriefiinij'fe zu
lierzei1)en.
Heule, tun l!7. 3eitic der rohen
deutschen f,!e, I,olt Hindeuhmg
zim, erste Weile nleies''i!!,! zum
Milchige in blonden, und in der 'i'i
cardie euih Tn? iinmittelbnie ,iel
des ZeindeZ in der 'i'icaidie ist der
felit ichtiiie isenbahnknotenpniikt
'.Imien?. Vr die er Stadt te,,t ihm
lenereil poch mit Franzosen. Briten
und VUnerifnnen, aeaenüber. Tie
Aiiierikoner sind mit den Maiitischas
teil des General Petain vermischt.
In einem offiziellen Bericht wird
voi, einer fronzosischainerikanischen
Stellniisl" zwisä,en .annard.enSnn.
terre und ,a,lleö flefvrochen. Tie
ledere Ortschaft lieat mir sieben
Meilen fiidiisilich Iion Llmieiis auf
dem Leslufer der Avre.
Hangard-en-Snutere liegt drei und
eine halbe Meile östlich ud etwaö
nürdlich von Hailleö auf dem Süd.
ser der Luee. Tie sich gegenüber,
stehenden Armeen fihieben sich auf
einer zehn Meilen sront zwischen
Tonunc und Avre hin und her.
In 7vlandern leisten französische
und britische Truppen dem schweren
feindlichen Anciriff nordwestlich von
Bailleul enernischen Wjrftemd. Tie
Alliierten scheinen im Borteil zu fein.
)n Finnland ging es
drunter und drüber
Stockhol,n, 25. April. Nach
vierzehntäniger Unterbrechung ist die
telegraphische Verbindung zwischen
Helsingsors und Stockholm wieder
hergestellt worden. Ter cmterikani.
fche 5!onfl zu Helfingfors, HayneS,
hat der hiesigen Gesandt schuft folge,,,
dc Nachricht zukommen lassen. Die
Vergangenheit war schrecklich: die
Gegenwart ist erträglich; die J.
knnft ist ungewifi."
Ter Bolfheviki Gesandte zu Stock
holn,, OrlossSky, hat sich bereit er
klart, Amerikaner, die Niiszland be
suchen wollen, mit Pässen zu derse.
hen; Franzosen und Briten werden
vorläufig keine solche erhalten.
Ter einzige nach Petrograd füh
rende Weg geht über Narvik; die
Neise nimmt 18 Tage in Anspruch
und ist mit $250 Kosten verbunden.
Ter amerikanische Gesandte Mor
riS ist von dem finnischen Minister
in Berlin in lkenntnis geseht worden,
das, Verhandlungen betreffs Freilos,
sung von amerikanischen und briti
sche!, Bürgern, die vor mehreren
?eoche bei der Besehuug der Aland
5lseln gefangen genommen wurden,
tut Gange find. Professor Henrn
Cro-Mii) ü inern, der in Tanzig inter.
niert war, i't freigelassen und wird
Teutschland binnen kurzem verlassen.
Zohn D. ZZyan leitet
lttgzeugproöttZ:tistt
Washington, 25. April. flfc.
stern obeiid verfeindete Sekretär Ba
ker, das; rim? Neorganisation des Ar.
mee Tigiialkorp? unter der Leitung
von o'olin D. Nnan, l'Jrrn Norker
,Nups,r.Magnaieit und Finanziers,
als Tirektor der nlug'iiaijrodnklian
vorgenonm's'n werden w!rd. Gen?
ralmajor Scinier, der lsl.ef deZ Tig
neilkurp, wird sich !i,s'',li,,s.lich der
B'iNimltnng des SlgiinldieiisieS wid
m'n, und eine neue Ai'wünng fnr
MilitÄfkugdik'nst unter Brigadeg,"ne-
M 't'm, Ü. fh'i'In MaHfii. Tie
7'kit'tigbeh.'!rke l leilt in beratend,?
.'tkllimg besiehe,, und Oerr Ülyan
wird den T.ori'i derselbe führet,-
Schwaks,f,,r Offiztkk d,groZirrt.
L,.'a!l,irgtcn, D. C 25. Wnl,-
Weil fr einem nwind? tviieUt
hatte, d.r; bat, '!i t, ii, euf tnel-
ch-ni rr dient", nfich fifroiMtlchi-it
rinb-rn khen sollte mit 'XrAWtt
an Bkd, wurde Hcvtmut L'!att.-rjZ,!iignd.e besindi s.',g.
arrirgton been rztzerich,
der in wüt um fünf stufen degradiert'
4 fcfiicn.
N b,A, t rBfTiftliff t
$r t...."t,,:.-r ht f ,'! !e'
' ! 1 ?) Wl 1 bsn-üt n'e'els''
.VNckt, desi d c v ,',",!!.
'!.", im ,, m f.ifl-a
j!,id nd M och dU-!;t t,)t,;:t
rn( ,'' n,"0ei'er tT,
per v .!r n !','!-,, tiiid Huf Vw.!
"N d wreu, rt.-iin.wh'er ri-if
iiihlf K,','"el.i'a feitut CeiU'l!'.
" teuer, s.Zr fen m Ti'ugloK (,',',;!.
tl fle!-'i,en,I ''ii!,:ei,e!?Zm , ' er
feii'M ve,den. i;edutch er Ter
" us! ,n. d ond.ieii llnoiiinl'iniuh.
feilen Jvinn!,! d 'eifeiien, die
inen deiotiioen ,I t w.i'Uvm.
legen , ch linier Ag,!'? der Ad
dituMi, ",'i!!N,i,er der Vr,? und B,, ff
,' Herr,, '.'?. V, t'ndre. TmM
Coiinli, t'etnt o,M' vn'iiden und
r,lo;chv'i!i,t ilte S;1olntndre!' nnge
I e. 'tie Be.toMnng der nein
koitn tinitel S'eiMel. e ! .f oder
eldi,!weiwng 1-er Peil nn den
O eiintn rtt itme.iiir aenidd t irer
den.
Ziigesn'dniss' fln ClrnftrHlmftn
'.InnrfKllte.
Gu?. Ienifon. der entlassene
5 tiiis'e'nbol'iil'oüdnklenr. wird wieder
in ?,e,,H gestellt und eine Verfomm
lung der 'tireflorenbeitüroe wird
einl'ernfeii weiden. ,1, die von den
Angestellte verlangte L.chnerlwlntng
n rrwagen. Tteg wurde von, Prä
fideuten l''rdon Taille? nach
einer .!onserein ,'üt den Nnge,!e!l!en
ant !i?,'ittooch bekannt gegeben. Die
Vetite verlangen einen Minimal.
Velit von ?,: rf, die Stunde und
einen Mai!ina!-'.'oln von 40 Cent?
Tie bi!ierige Lohnskala beträgt
bi? :;,") Cents pro Stunde. Ienifon
soll angeblich entlassen worden fein.
weil er eine Petition znr Lolmer.
holning zirkulierte.
Alle Ansiedler,',, gesttbc.
iC.t !...:. (m r. ..
Hiii v'HUHiiiii; .i'i. Nioei, m
alirc alt, die seit mehr als klO Iah
ren in Zmatm wohnte, ist an, Mitt
woch in ihrem Heim. 115 Süd Ml
Iraw'. nach melirmonatlicher
Krankheit gestorben. Sie war in
Perry Countn, Ohio, geboren, hei
ratete Major Iolm B. Furay und
kam iw;s nach Omaha. Sie war
eine sichle deZ verstoihenen (rasen
John A. Creighton. Sie wird von
fünf Söhnen und einer Tochter
überlebt.
Erleidet Schiidclbrnch bei Sturz.
C. Ferguson, der cm der 10.
und Nicholns Straße am Mittwoch
nachmittag zu Boden fiel, schlug mit
dem Kopf gegen einen Stein und
erlist einen Schädelbruch. so das; cr
nach dem Ct. Josephs Hospital ge.
schafft werden musste, piir feinen
ittrz ist keine Ursache bekannt,
Aus Des ZNolnes.
Tie Wahlkampagne für die Couu
ti) Aemter ist jeyt im volle Schwun.
ge und es haben sich bereits siir je
deö Amt mehrere Bewerber gemel
det, die sich jept redlich Mühe ge
bei,, die Wählerschaft zu überzeugen,
das; sie die einzig richtigen Männer
für die resp- Aemter find. Unter den
Bewerben, besindet sich auch unser
früherer Bürgermeister I. McV,car,
der gerne Sheriff iverden möchte.
Ter Stadtrat, der mit den Be
amten der hiesigen Wasserwerke we
gen Ankauf derselben in Verbindung
stand und bereits ein Angebot von
$3,-121,818.02 machte, hat dasselbe
zurügezogen, da die Wassergesell.
schast seiner Meinung ach für einen
breiten niedrig gelegenen Landes,
dem Wasser entgen wir, einen zu
hohen PreiZ, .?7)0 per Acker, berech.
net.
Ter Teutsche Tamen Verein hat
sich heute im Heime des Herrn und
"zran ,aslberg in geselliger Weife
versammelt.
Unser Sheriff verhaftete kürzlich
drei Italiener und einen Chauffeur
namens G. (?. Humphrn, da sie im
Verdacht standen, daZ ProhibitionJ.
geseh verleht zu haben. Man fand
auch in ihrem Auto 185 volle Pint
Masche und M Gallonen anderen
rfinrtliA
Ter an 170:1 7. St reche wohnhafte
gratis Powers wurde kürzlich bet ei
nem Aunghnwall sofort getötet.
Herr Prof. Maurice Nichert, seit
elf Jahren Prinzipal der West TeS
MoineL Hochschule, hat die Schulbe.
Hürden um einen einjährige Nr
laub ersucht, da er mit einer Grudve
fachkundiger die westindischen In
seln zu Studieü'mecken zu bereisen
gedenkt,
Hiel'ge Polizisten dw!igen kürzlich
an 110 4. Siraf, in ein "immer
ein, i.i welchen sich ztt?ei Ossiziore
mit Zeei rmii'tiöpersviien befanden.
Tie Offizier? widersetzte sich an
hingtich der Verhaftung, vmrdri,
,!,? sit,lies,lich übeNnültigt und den
Miül.irbehörde übergebe.',. Allein
A schein nach dürst? ihnen diese
HüUich geftijrle Schälrrstimde ihre
Okiiz!''5.,,cniule;tc'n ko'tt'n.
Auf Neranta'tt'iig d- r Behörden
miird" hie? Mr'vt'i Jaiizfiaffe ge.
fchlnlJe, da fr sich l.0iisälliz?,t
-,.
ftlftssifiiietl fUnp'wn In bet
Zt'Jiunt liimm t&t Nepals.
Acht ,kk.,rr Lrnlnt
r C--y.:Ki vrU'X o,U ",'e
! I,uläet n !,', ei g m.ist hm iimt
!.1.'e,!. !.,, !-,,!!, C ! S-
Ver5.!,ter U, 'v, id(ie ;ch die
Vst't-.McIs-finitHiif'.-', r, weilen, t't
n..d :..
l.N'!eie
IM . ; f A
. tll-W.N . yyll
'."utfe. tJtott.
l'l - !,!, H
seid "!!'l-nti',eiel, In',n?teiirz
!, !
Nei'iied, UU Ciid Hl
? trabe
Iii'.uitene: ",i',! d V Cwe.
len, w-.' Online! ',,,',.,, In'tiiile.
rir ; ;owt ?. w-f.M d. !ie!.'a.
peld niiiOetie: v.'aÜer B- Holen,
'.'.leüt.ne. Inf.iH.iie; feiltet C
Mf0 .',i,mitl,e'.. 'l'.'ionee Cta, In
lantcie. IW-.Wn auf der '"or
(eli'ic, tind we den ibie t eimnijs
neu rtbiilten, je! o'd sie g, ! raucht
werden,
(fiif(nftt siliutüch nk,Ir!'t.
1er ü'iirlingtoi' Schnellzug, livl
cher mit einer ebnest u, feit von k.0
Meilen die nr.de daber'anite,
li'iif am M'fm'ch ritt einer Mren-
Hing bei Hewewf ein V'iistiiuto.
Iiii-selbe w,!tde gänzlich zeriieit.
miibrcnd die Iniaijei, Vlrtlinr (nr
er und H. 'C. Hormon zur Geilr
geschleudert wurden und unveileb!
blieben, da sie ans Haufen von fr.
sehen, CViuiiie fielen, da? sie soeben
bei den Bnrlingte,, Werkstälien ab
geladen battei'.
kklassiiizicrte Anzeigen.
" Mädilir verlangt für oarding.
lwnsk". Mi vordl. 21. Strafn'.
1.27.18
Zttarlttberichte
Onaha Markt' .cht.
Outaba. Nebr.. 25. April.
Nindvieh Zufuhr li,0(ll).
Beejsliere, fest.
(Hute bis beste Beeve?, 1 G.25
1 7.05.
M'itieluuifjiflC Jährlinge. 11,!50
12.00.
Gewöhnliche BeeveZ 15.25 lsi.00
Gute bis beste Jährlinge, 1.50
1 0.25.
Mittelmäszige Jährlinge. 12.50
1-1.50.
Gewöhnliche IährlingeO.OO 12.
.(liilic und Heiser fest.
Gute und beste HeiferS, 12.50
13.50.
Gute biL beste Kühe, 12.00
13.25.
Mittelmäßige Kühe, 9.50
1 1 .50.
Gewöhnliche Kühe, 7.509.50.
Stockers und Feeders, fest.
Printe Feeders, 11.2511.50.
Gute bis beste Feeders 10.0011.00
Mittelmäßige, 8.509.50.
Gewöhnliche, 8.50.
Gute bis beste Stockers. 9.50 big
11.50.
Stock HeiferS. 8.5010.50.
Stock Kühe, 7.50-10.00.
Stock Kälber. 8.5011.50.
Bulls und StagS. 10.0013.00.
Schweine Zufuhr 15,000; Mai
fest und schwach.
Tnrchschnittöpreis, 10 50 10.75.
Höchster Preis, 17.15.
Schafe Zufuhr .200; Markt, 10
20c niedriger und schwach.
Feeder Lämmer, 18.0019.50.
lüde bis beste Mutterschafe, 13.75
16.75.
Gute bis beste Widders. 14.50
17.00. Frühjahrs Lämmer 2022,00.
Mexic. Lämmer, 20.35.
Western Lämmer. 20.1.5.
Gute bis beste Lämmer. 20.50
21.50. b'hirngk, Marktbericht.
Rindvieh - Zukuhr 14,000;
Markt
Markt
fest bis schwach,
Schweine Zufuhr 27,000;
durchschnittlich etwas höher.
Turchschnittspreiö. Kl.&r 17.40.
Höchster Preis, 47.00.
Schafe Zufuhr 14,000; Markt 35c
niedriger und schwach.
Gefütterte Lümmer, 22.00.
St. Joseph Marktbericht.
St. Joseph. Mo., 25, April.
Rindvieh Zuuihr 2,500; Markt fest
Schweine Zufuhr 8,000; Markt
U fest und 10c niedriger.
Trchfchnit!:PreiS. 10.K.5-17.30.
Höchster PreiS, 17.:;.".
Schafe Zufuhr 3,000; Markt nied
riger. Gefutterte Lämmer, 21.75.
Äanfas b'ity Marktbericht.
KemfaS Citi,, 25. April.
Rindvieh-Zufuhr 12,000; Markt
beste fest; andere langsam und
sihmach.
CtekcrZ und neiden, schwach.
Schweine Zufuhr 0,000 Markt seit
Turchschmt, preis, 17.1 0-1 7.30.
Höchste,; 'Preis, 17,40,
Schaie-Zustihk .2,500; Markt ied-
rsw.
Gefiiltfe Lämmer, 21.25.
Omaha Getreidemarkt.
Omaha, Nebr., 25. April.
BeiheK (sarn
Nr. 2 1.7,
'.','r. 3 1.75-1,77.
4 1.72-1 73
Nr. 5 ! -1 7.'
Jir, H 1..' -GelkikV
Gern '
i'lt. 2 1.C3, -
A, jw,. mm
HKMr
r
1
V. 1 I .9
A.!J"vv 6 ,
f UV it'm
V
it '''i tvr ,"
y v.,)
'.
f -mr:
i Vrt!1 -
V-
aif.Iitdiifer. ?.'a. tn.'tt.
Zt f. lein Giilt, teil st) mit
i'wnn gejii.ri.-n touf.-t jii vcincii, Ist
iwch in bbnn bfiithl n Ha,,!k ju fln.
d'ii, l!d li'i ruitlic, fcsl't (ich Ht
Cli.tfl teil bim l'einti, ab.
n l-'ol rffe titrfir wir Jinffttti
S?(fftiiiitn, sine faiibflttxit, nach bft
f.i'ei, dicls.ichk ÜJiiiIifrane war, blc wir
ahn bet Cilrnifctiflffit Jjnlficr, blt in bft
s,i!ii,itt,istl!ig bf MatcrlalS ,111b
bft JJdchming liciit, eist ijeutc fcfiüffcnl
lichtn tonnten. PS ist eine Handlasche
In Pftlfiiftirtftfl; bie Verlage ist wen
bertot schon, Die fctlifie 2 fche würde
in feine tu Juyuüflcsifwft iinlcr $50 z
saufen st In. Toch an bic ffkefchn Snthn
fiasten mochten wir ein Vcihiiwvrt rieh
tcn! Tie Arbeit erfgrbert tteduld ,d
vicl Zeit und stellt sich nicht billig, da
etwa für 4 bis C Dollars Perlen bei zu
ni'tig find, entsprechend wo man ste
sanft. Wer beide. Zeit ,n,d Weid, an
wendet und die Etielerei recht fein und
flleichiimfjia, eiiiSsührl,' bcsisit in der
fertigen Hemdlasche einen Gegenstand,
der einen Wert von $50100 repriisen.
ticrt. Den Abschlnsz bildet ein Metall.
Bilgel, Ninge oder ein Vcinddurch.nig,
Tie Zeichnung Ist heindgemalt aus star
'kein ilterstoff und kostet 75 Cents,
silirtcu tflfTtnn nf ffli'Ilftliitin flrliffcrt.
15 llentä bei Bündchen.
Zu bestellen durch:
Tägliche Omaha Tribüne, 1 5071 309 tzowarö Str., Ginaha, Neb.
Tägliche Omaha Tribüne Schnittmuster. Jedes
ß
tt .. 3
slj l l ' j A II ) whili
'
VjtJ
W
ZHW
191.5 Äindrrgarnittir kurzer sel
ber. In fünf Größen : tt Monate.
1, 2. 3 und i Jahre, frir die 2
Jahre Größe werden 2 AardS 30.
zi'lligen Materials für das Kleidchen
benötigt; slt Iard für das Höschen
und 1 V2 Vard für den Slip. Preis
10 Cents.
2423 raknkl,id. In sieben
rechen: 31, 30, 3S, 40, 42, 41 und
Zoll Busieuweite. Kiir die 38
Zoll Grös;e werden X'z ?)arb 41
zöll. Materials benötigt. Ter Nock
ist ant untern, Cnde etina 1 7)ard
weit. Preis 10 feenll.
213S Mädchrnklrid. In vier
Grösien : 10, 12, 14 und 10 Iabre.
,i,r die 14 Jahre Griche werden 3'2
,'lard 41-zi'il, Materials benötigt.
Preis 10 Cents.
212.5-2130 HiiDschr, Sport- oder
T a g
1511 Howard Str.
t, .'! 1.05-1.07.
Nr. 4 1.0,-l 05.
Tit. T, 1 50-1.50.
ttemi'ch'c, Lern
Slt. l.tV
11 III ilÄJrei -A I I II
J l Ml V 24-2( V J V HXXP
,,..,.,. .,..... ....
klcissigc
j? .
w r r
ch s I
hu&)hcM ttict U,
.i- , -V
''. "
9
iJit $o)lenViir 8ftwMinsmM
t .
Tcn natilklich-n Pitfi-n knist',,d,
stickt it)H, bis Mlechn ttf. i't L'Iati'k
r)e!Tvii iin, bie C (nie bu!,t,!e.i,i, a,utb
lind ? chtif Hfi 'm, tiesios,, und bie
'.'tral'ekte,, priin. cil,I aiich Crike I
ilerniibiiiig'fdjt s;iitcht) an, ja (lfiiiiej,
Perlcn . Hnndtaschr. Rs. 13I.
r fp:.h
t ..'(Tfl"' U
n
iffrin-
' r- '-"U
r ..-1 f. . 3 :
,
j
'' ,e
X ,n ,
a
fr
:ts :m?.
W "5 '
y
,k,n A 'O
V - ' '
' . '?
Ein allerliebstes Kleidchen für größere
und kleine Miidchcn ist In 132
gezeigt. Die Illustration, die auch die
Mode berücksichtigen mich, wird zwar
ber Stickerei nicht gcniz gerecht. In
Wirklichkeit ist ste viel schöner, und bie
, Bestellerinnen werden sicherlich sehr zu
ZUO
(efchaftökoftiim. Bluse 2125 in
sieben Grösten: 31. 30, ;:, 40, 42,
41 und 40 Zoll Büslenweite, Tsiir
die 38 Zoll l'iriiste werden 2', ',')ard
30-zöll. Materials benötigt. Noil
2130 in sieben Grichen: 22, 21, 20,
28, 30, 32 nd 31 Zoll Hiistenlneite.
?iür die 24 -zoll. kri,sie werden 3
Mrd 30.zöll. Materials benötigt.
Ter Nock ist am fiende etwa 1
?)ard weit, Zinei separate Muster
zu je 10 Cent!,.
203,'! Tpiclkleid, euch als Nomper
vrrwrndbar. In vier 0';riit;en: 1,
2, 3 und 4 Iachre. 7nr die 4 Iabre
Gröche werden 2VH j'.ird .".O zöliigen
TJlotmnlS benötigt. PreiS 10c
2121 5rgrnlchiir',,. In sie l.en
',r,4;e,i: 01, 30, 40, 42, 41 nd
10 Zoll Büstenwei!?, niir die 38
Zoll Grös werden 0 ?)rd M-iotl.
'"S
.
'-V
'
I - 1
'
,
h""K-
v -ki
s ,
1111 (li I U AM
ii i 1 1 i r ii i i u l
I i ch e Ü) m aha Tribüne
Patten, Vcpt.
Nr. 3 1.01 -Nr.
4 1,52
91 r. T, 1.40.
f.-r He '-r
i?tr. 2 b'jl'M,
i
. 1.
ttdc MH
Jt . '
"":-, hf'C
'''H'
'w.-'UeV'
f , ' ' iivt
-v V
m
'
,J..'. "Vtf'
doch ein kiichg'e-s i'!,chi,nm?nrt rr; Ti.
T.n P.',ifl.-r ''.'s. 1"X-J ilt aus weiser
s,ke!bekwedi flr',ei iiiid vorezri net,
dtechf ":!rt ,'!oN. t,rd teilt, tiiilhiii't
dem ,'M'tiiijun Jl; (Utinii'Ct'chfH fl
ejit.i.
OicfliifieJ ItibcvTtfib. ?!. 13.
. A'T-i!
.1
7
.tz
V'
(U.a-J.Lu..u.
L "
rr i
.'.7 V1t X
m m
v
s
stieben mit dem Kleidchen sein. Die
Stickerei wird in Stielsiich und Kni'!
chenstieh anZgesührt, In beliebiger srbe,
blau, tiesrosa der braun. Tal !V!a'e
rial ist gestreifter weißer Rips feinster
Onatitiü, und be.fi filiibchen loste!:
2-.1 Jahr-Größe ?i.50
5 ... lf
68 , , , 1 1.73
dieser ZNuster 10 Cents.
Material benötigt. Preis 10c.
212,! Mudcheiikleid. In biet
Größen: 0, 8, 10 und 12 Jahre.'
niir die 8 Jahre 0rös;e werden S.
'jard 41-zöll, Materials für das
ttleid und i ?jard für die Guimpk
benötigt. Prei 10 Cent?.
2110 Cenik Gruppe von 5!lkidkr
dckorakiouen. In drei Grcchen;
stleiii, miltelgrofi und grech. 'üi
die Miltelgrüs! benötigt man für
fiO. 1 li, ?)ard :;0.z.-.a. Meiteria!:
fiir No. 2 1 7)grd 30.zöll. Mole,
riolg; für m. !! 1 )e,rd L2zöll,
Material. Prei lOe.
2119 Hnnclld siir raiie-,,, .
?r fielrn ' '.n syn: 31, 30. :;h 40 '
12, 11 und 40 Bi'ifiemneiff, T;ir hh
3H Zoll (röf;e werde r,lf
41 zütt. Mc'ti rieil'j benötigt. Ter IHM '
ist am üf'.er.de dioo 2'2 ?)ath w .! ,
Preiz 10 CenH.
Gmaha. Ucbr.
nvft
Nr. 3
:-im
Geri:?
Jir. 3
1.75.
Noiste-n
ittnk Verkäufe,
J
I
S1
I 1 PH
i