Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, October 31, 1917, Image 8

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    cHc 8 -Tägliche iv$x Tribüne-Mlttwoch, ftcil 31. Oktober 1917.
1. Natwnsl Vanti
, ron Uayarö, Nebr.!
tznporstrrbrndcs und dkrläSllchrs
Finanziiistitut mit grvsier Zn
knnft.
Unter hat erfolgreiche ninanz.
wst.'kutm deS westlichen Teiles bei
2cok Nebraska verdient besonders
Me 7i.rst National Bank in Payard
i'.ruvrael,oben zii werden, die in den
Heben Jahren ihres Bestehens einen
kü! sachlich bemerkenswerten Auf
Rrmnig genommen hat. liefe Bank
! ir grl!s,ii!il und fCrstat
'tVn.km des North Platte 2a!c3 und
!r,ird von Herrn Geo. G. Cronkle
ts,'i, dem 5lassierer derselben, einem
Aannü mit sirvßer Erfahrung im
westlichen Bankgeschäft. beitenS gelei.
rer.
liefe Bank, welche im ahre 1910
mit einem Capital von $23,000 ge
stundet wurde, hat heute ein Üa
pltal, Mverteilte Profite und Ueber,
schuß rn $50,000 aufzmveisen.
während, die Einlagen ül?er eine
halbe Million Dollars betragen. Tie.
hi bemerkensmcrte WnchSwm nrnfj
als Reftütat der tüchtigen Leitung
dieses lvahlbekannten ftmcrnjinftitu
tes, sowie auch der Entwickelung die.
:i jandteiles zugeschrieben wer.
den. Tiese Bank bietet ihren Kun
hv s.vi-5 ecnc hilfreiche Hand, wenn
c3 sich um die Entwicklung und Er
jleuna dieser Gegend handelt.
xieic Mnr laoer - yiennit neue
Änfiedler zur Cröfsnunst eines Bank,
lontos höflichst ein unZ heis sie in
diesem Landesteil herzlichst willkoin.
men. Seilten hie nach Aayard kom
men. dann vergeßt nicht. Eure S?ank
gefchäfte durch die First National
Bank daieldit abwickeln zu lassen.
Ausser Henn Geo. G. Eronkle
ton, dem Kassierer dieser Bank, dem.
wie oben, erwähnt, die Leitung der
selben ot'liegt. find noch nachstehende
Zerren in dieser interessiert: tferr
5h. Oftenberg, Präsident? Herr
C. O. Morrison. Vize-Präsident: und
,err A. Tl. Paulfon, als Hilfskas
'ieriir. Ter Rat der Tirekloren dieses
inanzinstitutes Zeh! sich aus folgen.
den Herren zusammen: S. H. Cftcn
berg. E. L. Morrison. W M. Pul
len, I'. H, loggn, W. H. Ostenberg
A. C. McNish. I. A. Gaincs und (5.
2i Foster. Tie Einlagen dieser Bank,
welche am 11. September 1910 $39,.
21,;jo betrugen, Liegen eil zum 11.
September 1917 auf $479.25)2.43,
was einen Beweis für das Vertrauen
liefert, das dieser Bank entgegenge
bracht wird.
D!e Gsborn-
Iorgenson Co.!
Unter den greßen Landfirmcn des
westlichen Ncbraöka verdient auch
die OsbornJorgenson Co, von Tid
nen. besondere Beachtung, da sich
diese beiden Herren, obwohl noch
li!tpiif !?f IWlT??f?f!TIWTf'
ittf Wjj W 4r 4 Sei fc WPt irr Mt iftf tfrti mk Um iwf wk fH fA mi jM 44 frtt wl Mh W
n
n
14
j!
h
n
n
i 1
n
n
u
ri
' i
u
ii
n
u
n
ti
i,i
1
u
?i
i
t
kZ
n
: !
1-1
?
iei
erkms
c
Land
oimty
verkaufen!
A)!r sind eine der größten Lanöfirmen
m
m
m
m
m
n
m
m
m
n
m
$JH
m
m
m
u
n
m
'
1 .
. . -
's.. '
!'
' J ,
' , ( ; ' '
..' , , , ' f t f
' ' '
i .' v
6.' x.i : J '' 'V... .r
r ' . ' ? . - . I
'
i
- ' - U s , , ,
, u ,i ' i . '.. i 1 j
b.'-'.-YiV i '1 l-r
f ." .--nkfi- i-i i." " -V.f
I , ' i ' ,s'. '( 1. 7.:"V -. "i. ' J 'i y " ., V,'
i, . ... .' w ... j-, i . .7 .f..
' ' f ' 1 i 1 r-- .4 . - - . .
, ! s-; ' '
" -".'.' V 'V- , V:
p 's ' o ts j b
l . - . ;
i ' " V i". v-,''"! , t , V T .? 1
J.""t - s-
i 1 .- ; v --r v " i'',1 -r
, t . t . ) - v-., - v' f;;
' . A'V - . r i 1 . ' ,
f T -fV
" V. . . . l " -
- r . ' M
j., T ' 4
J. j-1 . i
P fc V ' 1 ' r" v V V ' ' 1
, (J. f ' r1'1, J ,V.f;4
- ':...:? ,. i. V.r1.-. 4 - ... . ..-. 7 , n-f..'-!
- rv v - ,
,,.; , J " 1 t y - - s." V'- ? '
: t V ? . - 1 - l-f . " .
., V.. " , . Jf- t, ji."-. j , y 1,
. , ' ! V ' - j
. 1 r'. s- JlftQ .-...A.tft "V. .v ' ... . .. -, .. . J. 4. .
V - . lnr 1 n-Vl- '-Z'1;., '.
' - . . ' . 4.- K " ...
. ' , . . rf V Vl' ' - ' r "
"i. r ... , , ' cljl
I ' . - - ' ' " t '.'.'' ' ' ?
. S, A ' . ' ..
- - - 1 j- - k - " .
' . , . --j
-'. , - . , - . ' - , 4
zUiMiHUb trtiMMilWiiltlli
' ' :
I , ' 'f
. jrj? if.u
Beim 5lartosfrspflgen nahe Z?nhard.
in den oben erwähnten Counties und offe-
rieren für nur Kurze Zeit nachstehend be- m
f,'?is
HtllltHIIV
. z
ti
l,$
ti
i-i
i 1
H
?3
rz
11
1 j
H
n
1 1
ti
tt
ii
U
1.1
t
ti
li
n
n
m
M
n
n
ii
n
i
n
n
u
ii
n
tt
11
?
1600 Acker Trakt, 2V Meilen von
Eisenbahn gelegen, mit guten Verbes
serungen; 2ö0 Acker desselben in dem
North Platte Tal gelegen; der Rest ist
Viehweide; 200 Acker unter Beriefe
lung; 30 Acker feinen Alfalfa; das Tal
land ist bestes Alfalfa-Land, anderes
Land ist bestes Wildhen-Land, schneidet
ungefähr 250 Tonnen per Saison. Dies
ist eine gute, kleine Viehzucht-Nanch.
Preis $40 per Acker; leichte Zahlnngs
bedingnngen. Farm Ländereien
Wegen Platzinangels ist es uns unmöglich, unsere großen
Landtrakte näher zu beschreiben, welche wir in Größen von 640
bis 7000 Acker zu Preisen von $23 bis $10 per Acker an Hand
haben. Reichlich Wasser, gutes Heu und nahe zu Märkten.
Wir haben gegenwärtig nvgefähr 10,000 Acker beste
Zzarmlandes zm Verkanf. Trakte don 160 Acker auswärts,
ach Wnnsch des Käufers, lnter Boden ad gute Lage. Preis
$;)." nd $40 für nwbkssertcs Land nd $55 bis $100 für
verbessertes Land.
M
n
m
m
n
m
m
n
u
u
M
n
verhältnismäßig jung, doch bereits
cnie.s großen Freundeskreises er
reuen. Herr Oöborn kam nach Sid
ncy in cinein Lllter don vier Jahren.
während Herr orgcnson ebenfalls
bereits neun Jahre in dieser Stadt
ansässig ist. Herr Jorgcnson berich
tet. oan das hiesige Farmland vor
acht oder neun Jahren für $l0 bis
$20 per Acker bedeutend schwerer zu
verkaufen war, als gegenwärtig zu
$30 bis $00 per Acker. Man mvr,
hier allerdings euch in Betracht zie
hen, daß die Farmprodukte zu jenen
Zeiten einen bedeutend niedrigeren
Preis brachten, als wie sie gcgenwär
tig bringen. Tiese hoben Preise für
die Erzeugnisse der Landwirtschaft
ermöglichen es häufig dem Landkäu.
fcr, sein Land aus den Profiten einer
einzigen Ernte zu bezahlen. loie viele
hier lebenden, Farmer bestens bcwie
sen haben. So kam beispielsweise
vor Zwei Jahren Herr Crciton Guill,
mrs Westen, Ja., nach Sidney und .
erwarb eine Viertelsc?t!on Fann
land und leistete eine Anzahlung
von $1000 und mietete Hoch
Herr E. . Uibble
r"
dfai
V
n " -
i n
V. '
1
.
H
' '
r - '
" , . j
; . t
v ' . '
Jr.1... ,,.,..; r-
Präsident don E. T.'Kibble & Co.
Herr C. T. Kibble, Präsiden! bon
E. T. Kibbte & Ca., Landimudler in
Alliance, Nebr.. ist einer der eiü
finr husiaitischen Büraer von Alliance
weitere Fläche bereits gepflügten
Landes. Er bezahlte mit einer Ernte
für lern ganzes Land, hat heute eine
schuldenfreie Farnr von 20 Acker
und ein Berniögen von ungefähr
$20,000. Tieö ist jedoch nur einer
der zahlreichen Falle, die liier .nt ver.
li ' zeichnen sind. Tie Herren Oborns
i ' und 'oroen'on nhcn hiermit ns!c in
1s
m
(
n
m
m
m
n
u
m
m
m
m
n
o
m
u
m
u
m
n
und Bor Butte Countn. Er hat
zahlreiche Farmen an Teutsche aus
dem Osten verkauft, don denen alle
in den lebten Jahren viel Geld ver
dient haben. Wer sich an Herrn
Kibble wendet, erhält die gründlichste
Auskunft über Landwerte und ttele
genheiten, die sich n jener Gegend in
so großer Zahl bieten.
Landwirtschaft interessierten Pcrko. -
ncn zu einem Besuch ein und werden bis $10 per Acker mehr si'ir dasselbe
ifincn die verschiedenen Landtrakts geboten würde. Hier bietet sich noch
zeigen, die sie zu verkaufen haben, immer eine vorzügliche Gelegenbeit
betrachten Tie das Land und fällen zuin Ankaus wirklich guten Farmlan.
Äie ;chr eigenes Urteil. 2t werden dr nur ist r rvttnm. firfi mSnii
ds Land preiswert finden und sich schnell zu entschließen, da die Preise
ilt uniiainn. xic emoi 'üöncu für crs.kla siaes 5?ci
...:r.i t r: i -i . f i ' ' 1 "
itiui c;iu tjcrziiaju rotutomntcn.
Eine grshe Landfirma!
einer Vcsprechnng der ver
schicdcnen großen Firmen des westli.
chen Teiles des Staates Nebraska '
können wir nicht umhin, unsere ge
ehrte Leferschaft auch auf die Land,
sirma don Bentlen & Fishman. in !
H Sldnen, Neb., aufmerksam z'.l ma-
Nr
man an
Folioo
weitere Austünfte bezüglich des Obigen schreibe
m
13
ii
u
m
m
m
lillysr Land Company
Ggallala, Aebraska
chen, die während des letzten Jahres
,m Wayne Eounty llnn über
iJO.OOO Äcker besten Farmlandes an
deutsche Farmer verkauften. Tie
Herren Bentley und Fishcr bevor
'äugen besonders deutsche Landwirte
rnn nrrnfTW nivtn i nniiAf'ittihit. ,- -- ..
1 r . Vr mmet ftnÖC. xci weiteren verwei.
KZ V"lvw' oicje cos vcitio , cn wir auf die Anzeige dieser Fir
.lelb't beziehen und auch bewirtfchas. :m, die an anderer Stelle dieses
LZ v r,eJVlh of;nc -lusnahme mit j Blattes zu finden ist.
den abgeschlo'ienen Verkäufen sehr
zusrieoen uno wuröen jetzt ihr ilc
annland stetig stet
gen und in wenigen Tagen vielleicht
schon eine Höhe erreichen, die es dem
Manne mit geringerer Finanzkraft
beinahe unmöglich machen, sich hier
in rneicr lruemoaren Mgeno ein
Heim zn gründen. Tiese Firma hat
noch immer eine Anzahl vorziigli
cher Farmtrakte, die sie zu günstigen
Bedingungen verkaufen kann und er
sucht daher alle guten deutschen Far
wer, sich schriftlich, auch in Teutsch,
an sie für weitere Auskunft zu wen.
den. die sofort Promptest erledigt
werden. Tie für diese Ländereien
berechneten Preise find sehr mäßig.
doch versäume man nicht, sich sofort
einen Teil derselben zu sichern, da
naturgemäß die besten Stücke zuerst
n zusrieoen uno wuroen lebt ibr ilcw.o
t -r?wfTWwwrfWW?TW verkaufen, mich wenn ihnen $5
häAäteäm'mSAArimmb& AmAtummA'mtm ' J '
t
f i
r!T?ffifgi!nf!n?!HWB5?n!5onsssn
uiMwaaMU CttuUlaUk I tm Mi tmtm mm mm mm ""'"""""""--.
! i
M- "
i
5
t 5
1
ICimbail und Banner Goimiy Weizenland
Beachtet, was wir in Farmland von 100 Acker und aufwärts bis. zu 4000 Acker NancheZ
Zt offerieren haben. Viele derselben zu leichten Zahlungsbedingungen mit kleiner Anzahlung
und I Jahre Zeit zur Nestzahlung.
Ein tatsächlicher Gelegenheitskauf ist eine FarmÄanch mit 3200 Acker, 5 Meilen bon
Kimball gelegen, die ich besitze, mit zwei Garnituren Gebäuden. 21 Meilen .TrahteinzZunung. '
."10 Acker bewirtschaftet. 200 Acker in Weizen; 70 des Landes können bearbeitet werden,
d? es vollständig slaches und nur wenig hügeliges Tal und Hochland ist: der Nest besteht aus
büicligem Weideland. 4 Brunnen, von 104 bis 140 Fuh tief, verschiedene Wnsserzisternen.
Tiefer Platz könnte leicht in halbe Sektionen Farmen parMicrt werden und sollte auf diese
2; nie bedeutend mehr Geld bringen. Preis für den ganzen Kompler $18 Per Acker. $1000
Anzahlung, eine weitere Abzahlung am 1. März, wenn Sie dieselbe übernehmen und eine klei
nere Zahlung in zwei Jahren. Ten Rest in zwanzig jährlichen Teilzahlungen.
Eine weitere Sektion Farmland, li Meilen von Kimball, im Banner Eountn: zur Hälste
zftüzbar. etliche Verbesserungen, teilweise gezäunt, 80 Acker bearbeitet, $11 per Acker, $1000
Erzählung, $2000 am 1. März, wenn übernommen, nach 2 Jahren $01 bis abgetragen. Eignet
s tvorzüalich als Heim, sowie cmch als 5iapitalsanlage. Mehrere andere derartige Angebote,
Schreibt für mein Büchlein, welches diese Counties beschreibt.
H
II
M
li
n
ii
M
M
n
u
n
n
H
II
m
u
m
n
El
n
m
Auf nach dem
vor vutte County!
Hier bietet sich für den tatkräfti.
gen Landwirt eine vorzügliche Gclc
genhcit, bestes Farmland zu äußerst
mäßigen Preisen zu erwerben.
Aeußerst fruchtbares Fannland, eben
gelegen, wird hier noch immer zu
staunenswert niedrigen Preisen der.
kauft, doch sollte man sich schnell zum
Ankaus bon Land in diesem Land,
strich entschließen, da der Zustrom
von Heimsuchrrn aus den östlichen
Staaten einen immer größer wer
denken Umfang annimmt und da.
durch naturgemäß mich die Preise
IX E. -LOCKWOOD, tmmom"
EMU., NEB,
für Farmland in die Höbe treibt.
Tie Burns Real Estate Exchange in
Alliance, Neb., befaßt sich Haupt,
sächlich mit dem Vertrieb von Box
Butte Farmländereien und ist be
sten; in der Lage, eventuell interes
sicrten Personen ausführliche und er.
schöpfende Einzelheiten über diesen
3 : Landstrich zu geben und hat zahl
13 , reiche barmen und Ranches zum
und leichten Zahlungsbedingungen
erwartet, fall? er sich an diese er
trauenSwürdige Firma wendet. Bei
Anfragen berufe man fich auf die
Omaha Tribüne.
E. T. Kibble & Po.
Herr E. T. Kibble, der Grund,
eigentumshändlcr deö Vox Bntte
Countn, ist einer der best bekannte,
stcn Landverkänfer des Westens, der
sich auch unter seinen S!itbürgern
großer Beliebtheit erfreut und auf
ttrund seiner umfassenden Kenntnisse
der nbabcr verschiedener Euren
ämter ist oder war. 'Herr Kibble hatt.'
ür sieben Jahre die Leitung der Bor
Butte Countt, Abteilung in der
?tatSauZstettiina miter nch. Auf
dem landwirtschaftlichen Gebiet Nmr.
den ihm bei Ausitellungen für seine
Vrodukte mebr Preise uaesprochen.
als irgend einem anderen Manne im
westlichen Nebraska. Bei der natio.
nalcn AuSstclliing von Produkten der
Trockcnfarmen. die im Jahre 1910
in Tenvcr, Colo., abgehalten wurde,
erhielten die AudstcllungSobjekte deS
Herrn Kibble sieben erste Preise.
Auch bei der knrzlichcn Jntcrnatio.
nalen Trockenfarm Konvention, die
in Peoria. Jll.. tagte, erzielte der
von ihm ausgestellte Weizen, sowie
auch die jiartoflel, ie einen criten,
und zweiten Preis. Er war für zwei
Tüadre Stadtrat von Alliance. Neb-,
und war auch Inhaber verschiedener
anderer Ehrenämter. Tas .varmland
in Boz Butte Countn wird täglich
wertvoller und Herr Kibble ist gerne
bereit, erschöpfende Auskünfte über
dasselbe zu geben und wird interes
sierten Landwirten, die ihm zum
Werkauf übcraebcnen Farmen - ver
sönlich zeigen. Man wende sich an ihn
für nähere Einzelheiten.
T. R. Ion?-?, Sidncn, Ncbr.
Einer der hervorragenden Land-
bändler in Sidnen, ?!ebr ist Herr
T. N. Jenes. Im Friibjnbr des
Jahres 1008 verlegte er seinen
Wohnsitz von Jpswich, S. D nach
Tidncy und hat seitdem sich mit deiii
Ankauf und Verkauf des Landes im
Chenenne Countn und den nngren
zcndcn Countics beschäftigt. Er hat
auch selbst praktische Erfahrungen iii
der Landwirtschaft gesammelt. Er
begann auf kleinem Fuße mit der
Beackcrung von 80 bis 100 Ackern
und durch Fleiß und Energie brachte
er es so weit, daß er 000 Acker mit
Winterweizen bepflanzte und Noch
etwa 300 weitere Acker in Früh.
jahröweizen besäen wirb. Bisher hat
er lira) mcmni.s eine, 2wn;crnrc flt
habt. Tie niedrigste Weizenernte,
die unier seiner Aufsicht je in
Chevenne Comity erzielt wurde, war
die des JahreS 1011, und auch in
dem Jahre hatte er einen Durch
schnittoertrag von 17 Vushel pro
Acker zu verzeichnen.
Seit er sich im Cheyenne Comitu
niedergelassen, hat er es- fertig gc
bracht, mehr denn 100.000 Äcker
Landes an den Mann zu bringen,
das jcht noch von wirklichen Ansied
lern bebaut wird. Tie meisten von
diesen Siedlern waren Leute mit w?
nigcn Mitteln, als sie sich in Chcyen
ne County niederließen, doch durch
Sparsamkeit und musterhafte Wirt,
schast haben sie sich zu Leuten mit bc.
siirtlTrswim TOrtfiKtsivtS inS (ifintiftt
v vn . Hl Vij i iu li v .tu vi(v..i
Heimen emporgeschwungen. Leute,
die sich mit d?c Absicht tragen, im
Westlichen Äcbraök ein Heim zu
gründen oder ihr Velö dort anzule
gen, können sich mit Vertrauen an
Herrn JoneS wenden. Sie werden
die Erfahrung machen, daß feine ge.
nmic Kenntnis der Bodenverhältnisse
in Cheyenne Comity sie vor einem
schlechten Ankauf bewahren wird. Er
ist überzeugt, daß befriedigte Käufer
das beste Anzeigemittel für ihn find,
und kann auf eine große Anzahl der
selben jederzeit verweisen.
WaS das Schicksal auslegt, muß
der Mensch ertragen: eS hilft nicht,
gegen Wind und Flut fich schlagen.
Tie schlimmsten Charlatane un
serer Zeit sind jene, die erst Gesiiiide
krank machen, damit sie heilen kön
neit. Wir haben Ucbcrflns; daran.
Bauholz
Pfosten und Draht
Heimsuchcr, die nach dem UeitH Coiuitij
kommen, sind besonders in vauhclz mh
Baumaterial interessiert.
Unser Interesse ist eS, Ihnen dasselbe zu verkaiifcn.
Wir laden Sie zu einem Besuch unserer Lagerplätze in Le
rnende, Kcystone, Parton, Brule oder Ogallala ein. Wir füh.
ren daselbst ein vollständiges Lager von bestem Bauholz, Bau
Material, Pfosten und Draht. Wir halten auch das größte
Lager von' Fannmaschincrie, Wagen, Pferde- und Traktor
Maschinerie und führen eine vollständige Auswahl vost Gas
und OeLTraktoren.
Wir zeichnen freie Pläne und geben Ihnen jede gewünsch
te Baninformation. Schreibt für unser freies Planbuck.
Schreibt an die
Welpion Lurnber Co.
Ogaliala, Nebraska
T. I. Tntch, Oeneralleitcr.
Wir wünschen Ihr ttefchnft in unserem ttrschäst."
Traktoren
k'armmasckinerie
WNMKVffM,
k!Ü
m
Pj!
W ' I ' Tu fl
i ' E3 'i C Jfl U W
S M rj (r 1 IM ti f, 3 t-ß tt f i'.j ' 1 M H M ki rf
I W' SL ia iämWmW mix Lm JUm d3 mJ? O
wir haben einen Großteil unseres 5anöes bereits vers
kaust, doch haben wir noch einige ausgesuchte vargains wie
folgt:
Itx.
Eine V'krtcli'kktion, nordöstlich don Pot
ter, mit 100 Acker in Winterweizen, für
$.'iO per Acker.
Eine yuadratischk Sektion, nordöstlich
von Pottcr, mit 113 Acker in Winter
weizcn, für $12)0.
Ein Trakt. 1.120 Acker, VA Meile
nördlich von Potter, 800 Acker erstklassiges
Farmland, verbessert mit 215 Acker in
Winterweizen. Ein borznglichcr Platz nd
ein ttelegenhrikanf für !jU3 per Acker.
Eine halbe Sektion, 7 Meilen nördlich
von Porter: gnte Verbesserungen, 170
Acker unter Bewirtschaftung, 90 Acker in
Winterweizen, für $57.50 per Ackcr.
Zwei Sektionen Na nch, eine Meile nörd
sich do Pottcr, mit Verbrsscrnngcn, 180
Acker unter Änltivation: ein tatsächlicher
Bargain für $16 per Acker.
Für weitere öiuzclhciicn schreibe man in Tcntsch oder Englisch oder spreche vor bei der
Cheyenne County Land Company
Potter, Aeöraska
1 '
JI"JMlJ!U.7'ilJW;M Um..' IWWPWPMWm M!M,FV
y m .ii-
p. E. Nispel
Stanley I. Nispel
). A. varizes
! k mm V W M vy? nw qv V M mn
j ma & an am ü
ti Verkauf, so bau dem Aeimsucher eine
gute Anömati! von bestem Farmland
mmTvy9m'tvr;"-rrr- ft , . -. U ' ,Ai-;n
tchOtMAMckl,w in vener käst, zu magigen P reizen
NISPEL LAND COMPANY
Kommt nach' dem Tcuel County, Nebraska,
und kauft gutes, ebenes Farmland; tiefer, schwär
zer Boden-, Weizen bringt so hoch wie 50 Vushel
per Acker. Corn von 20 bis 50 Vushel; Hafer,
Gerste, Alfalfa, Kartoffel und alle Arten von
Gemüse gedeihen hier vortrefflich. Gutes 51lima
und bestes Wasser. Dieses Land kostet von $40
bis 8100 per Acker. Eine Ernte bezahlt oft für
das Land und- die Vewirtschaftungsauslagen.
Schreibt oder sprecht vor bei der
NISPEL LAND COMPANY
Chappell, Aebraska , .