Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, October 29, 1917, Image 1

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    XcuU mit Ersparnissen
worden stets erreicht durch die
deutschen Zeitungen und tön.
nen zu soliden Geldanlagen be
wogen werden in Grundeigen-,
tum oder etablierten Geschäften
C ' ' ffO". ff
f ., 4 r ff-fliA s
Li iiiniT il II ii II W
Mmm
tfwj'litdtjr
" ' mr'f '
i i; ; : i
. ümMU
sJ Off O.
uä PitinDiA
' i I I i f I II H 11 ff
jW :' l' m ! U N ! l -
iv wiiii
... .. Wetterbericht..
. Fitf Cuucha und Umgegend: Schon tjcuii
cknb n.ld Xj.'n'iag, Wartn Tienötog.
Für Ni'ivn;fi.t: Schön heute abend und
DWiAag. 'wämu'r . Dienstag und im Westen
hmte o&nuVy...
Für Iowa: Kümmeln schön heute abend und'
Dienstag, toimver am Dienstag. ,
34. Jahrgang.
Omaha, Neb., Montag, den 29. Oktober 1917.
-4 Seiten.-No. 197.
KÜWMS
A
üttf
mtuen.
CV- . I1
&m
im
cht!
Die deutschet! Verbündeten haben sie auf
die Ebenen zurückgedrängt, (00,000
Alaun gefangen und 700 Ge
schütze erobert!
rt&i
Görz gefallen; große Besorgnis Hitler fan Alliierten!
sTrne translation filed with the
pobtiiia.stor at Oinahn, Neb., on Oct.
2!, as required by the act of Oct. 6,
i'JlI.)
Berlin, über London, 29. Okt.
Berichte aus dem deutschen ' Haupt
uartier besagen, das; 1 0,000 Ita
liener in Gefangenschaft geraten find
lind über 700 leschütze erobert wur
den. In dem Bericht lzeifzt es ferner,
dafz sich die Zweite und Dritte ita
lienische Armee auf dem Nückzng Ie.
it. -
Ainsierdam. iiiVr London, 29. Okt.
In einer offiziellen Wiener Te
pesche wird anaekinidigt, dafz öfter
reich..deutsche Truppen. Görz besetzt
haben. Die Italiener haben sich, wie
es beihtüber den Jfonzo zurückge.
zogen.
Rom, 29. Oktober. Offiziell wird
gemeldet, dafz sich ganze Truppenver.
bände der Zweiten italienischen Ar
niee ohne Schwertstreich ergeben und
so den Oesterrcicheril. und Deutschen
Gelegenheit gegeben haben, den lin
sen Flüge! der Italiener an der juli
fchen Front zu durchbrechen und in
Italien ' einzufallen. Die Italicner
ziehen sich jetzt in Uebereiiistim
niuntt mit den vcirlvrniiert Plänen
Sirius. " " i
London," 2:'. ff--Die österr.''chi
1 süddeutsche Armee, heißt es in ofli.
zielten Preßberichtcn, hat unter dein
Pefchl des Kaisers Karl, dessen
Hauptratgebcr der brillante Feld.
narschall v. Mackensen ist, die ganze
italienische Armee von den julischen
Alven bis zum Adriatischcn Meer
erschüttert. Die Italiener auf der
schieden! Punkten aus italienischen
Boden zurückdrängend, rücken die
einten feindlichen Strcitkräfte auf
bv linken Flügel vor. haben das
nordöftllch von Udine gelegene Gitri
dale erobert und nähern fich jetzt
den dahinter liegenden Ebenen.
Außerdem haben sie die strategisch
wichtige Österreich. Stadt Görz am
Jsonzo wieder zurückerobert. Den
letzten Berliner Nachrichten zufolge
find 100,000 Italiener in (Gefan
genschaft geraten und über 700 Ge
schütze sind den Österreichern und
Teutschen in die Hände gefallen. (53
-oird gesagt, das? 'lies) die Zweite und
... ., f. .:J e ,.wwMMiviii.u vii. v-u i'yiiill
Tritte üalienche Armee auf dem n , ., : ti,;,. ,.s. .n.t.,,,
'uckzuge befinden five hüten Sommer und während der
Rom gibt den mckzug der Zwen- llgenicinen, drei Monate dauernden
tot üalienüchen Armee zu. der-, Anarisw rrtäorhr firf, ,,,
r!x v vc r.-:i. xr.r:. c:. ' 1 '
liajiTnu, vlljj (jciyiu, iu)fiuu; iuic ie
bei den Russen in Galizien, angesichts
des Feindes an den Tag gelegt
wurde. Die Italiener ergaben sich
oder flüchteten ohne fich zu wehren
md gestatteten, das; der linke Flügel
durchbrochen und der Weg nach Civi
dale offen stand.
l Ehe die Italiener aber znrückfie
len, zerstörten sie alle Vorräte; Civi.
zale stand beim Einzug der feind
wichen Truppen in Flammen. ,
. . Tu Lage ist ernst.
So ernst ist die Lage der Dinge,
.dad'eine Spezialsitzung des französi
schen Kabinetts einberufen wurde,
um Mittel und Wege zil finden, wie
die öilliierten den Italienern helfen
sonnen. In einer Depesche an den
Ezckange Telegraph wird gesagt, dafz
die Streitkräfte der deutschen Ver
Inrndetm denjenigen der Italiener
um das Vierfache überlegen sind.
Stärke und Fähigkeiten Vertraue
haben und es iizm später gelingen
wird, die Flut zu dämmen, so ver
weisen dennoch mehrere Zeitungen
darauf, das; die Alliierten sich in der
Macht der Feinde schwer verrechnet
haben..
General Cadornas Eingeständnis
über Nnziisriedenheit in seiner Ar
mee wirkt beunruhigender, als die
Verluste wie verblüffend groß sie
auch von Berlin und Wien gemeldet
werden. Die Teutschen beanspruchen
letzt, 100.000 Gefangene gemacht
uns im Geschütze erobert zu haben.
Sollte Italien nicht den Mut ver.
Iieren, so wird es hier als sicher be
trachtet, dafz (5adorna imstande sein
wird, in den Ebenen Stand zu hal.
ten. Bis dahin erwartet man, das;
die Alliierten den Italienern Hilfe
ormgen können. .
Hier wird der politische Effekt des
deutschen Vorstostes meltr gefürchtet.
als dos militärische Resultat. Die
Italiener werden an Mannschaften
und Geschützen in einem Verhältnis
von mehr, als 4 511 1 an Zahl über,
troffen, und zwar an ider ganzen
Front..
- D'Ti'ut!ch?n,... MMrien '-i
Gruppen hinter , den Linien und
schmuggelten ' ihre' Geschütze : zur
Nachtzeit in Stettuiig. Sie erössne.
ten das Bombardement mit einem
furchtbaren Feuer . aus Geschiitzen,
von deren Positionen die Italiener
vorher keine Ahnung hatten. Solch
ein Artilleriefeuer ist von den Deut,
fchen seit Verdun nicht wieder erösf
net wordenwie dasjenige gegen die
italienischen Stellungen.
An Zahl und Mannschaften über
troffen, waren Cadornas Truppen
von jener Zeit an das Opfer einer
grofzen 5!riegSn,asck,ine, indimi die
Deutschen dieselbe Taktik' einhielten,
wie sie fich derselben so erfolgieich
in Rumänien, bedienten einer
Kriegsmaschine, geführt von dem
Meister, der den rumänischen Feld,
zug leitete Geiieral von Macken-sem
Wie gewaltig die Nraft des Vor
stoszes dieser Masckjinerie ist, wird in
der Tatsache angeführt, dafz mehrere
hundert Ouadratmeilen, die Cadorna
ain Sonntag Abend eine Sitzung
abgehalten, um die Sachlage zu be
sprechen. ,
Jnbel in Wien und Berlin.
Amsterdam, 20. Okt. Die
Schlacht am Isonzo hat in der deut
schen und österreichischen Presse, na
! mentlich aber in der letzteren, Jubel
erregt. Einer Wiener Depesche ge.
mäfz geht das Frenidenblatt sogar so
weit, zu erklären, , das; es Italien
ebenso ergehen wird, als Rumänien,
Serbien und Rußland, einen schreck
lichen Preis für die Schuld der Ge
wiffenlosigkeit. Berräterei und Raub,
gier feiner Staatsmänner bezahlend.
Bon anderen Knegsschanplatzen.
Westfront. Die ftämpfe an der
westlichen Front sind etwas abge
flaut; nur die Kanonen donnern un
aufhörlich. Die Briten haben an der
Ipern Roulers Bahn weitere Erfolge
zu verzeichnen, unö die Belgier und
Franzosen haben stch in den Besitz
Bruch mlt Deutschland
Mexiko empfohlen!
General Gonzales dnöffentlicht seine
Ansichten über diesen Punkt. .
(Tnie translation filed with. the
post laster at urnaha, Neb., on Oct. (True translation filed with the
zj, as requirea oy ino act or uct. b, postrnastcr at Omaha, Neb., on Oct.
Russische Armee 1
ohne alle Disziplin!
So auszern sich in einer Resolution
die Offiziere der Petrograd
Garnison.
1917.)
Stadt Mexiko, 29. Okt Große
Aufregung wurde durch die Veröf
fentlichung eines Berichtes von Gene,
ral Pablo Gonzales, früheren Kom
mandeur der Carranza Tnippen in
Mexiko und bekannten Konstitutio.
nalisten, in. El Universal, verur.
sacht, der für eine Nachahmung deS
Beispieles der anderen lateinischen
Staaten und für den Abbruch der
dchlomatischen ' Veziehungm , mit
Deutschland eintritt.
Die Deputiertenkammer verwarf
in einer Geheimsitzutig mit großer
Majorität einen' Vorschlag,' demge.
mnfz ein Kammerkomitee zum Präsi.
denken gesandt werden sollte, um
ihn zu ersuchen,, dasz Regierungsbe
amte am Sonntag nachuüttag genau
Acht geben sollten, dan keine Un
nchen eineö internationalen Charak
ters während der Abhaltung einer
Kundgebung für. Neutralität ent
stehen. ,.
In seiner Erklärung gibt General
Gonzales an, dafz dies eine Epoche
fei, in der weder Leute noch Natio-,
nen isoliert existieren können und
daß es keine Nation gebe, in der die
Lage anderer Nationen nicht wieder-
gespiegelt werde, wegen der Große
des gegenwärtigen Weltkonfliktes.
Er betont die Tatsache, daß er nur.
m unonizn'ucr Eigenschaft -spricht
und keine Autorität habe, im Namen
der kostitutionellen Regierung zu re
den. "
f
mvm
ACX V
httF
,
rt
mnmt'm
c j
o CT
X
reimt
fmm , y.
v y -
1 .14 C
mmmi
L, aa renuired by the et of 0ct
mJA : .... Berichte zeigten an. oak oas. ZNarlMlttn ,n
Peirograo, zv. ju. nie ksn
ziere der Petrograder Garnison Hiel
ten heute eine Zusammenkunft ab,
um über die Lage in der russischen
Armee zu verhandeln. Sie nahmen
eine Resolution an, in welcher gesagt Der Staat Nebraska zeitigt seht gute Ergebnisse!
wird, daß eine Autorität seitens der . . ., ;
Heerführer faktifch nicht besteht. In
JnCir,, fcn;r,i . ts-. oi I
Berichte zeigten an, öatz oas. Maximum
manchen Distrikten noch bedeutend
überschritten wurde.
der Resolution heißt es: Die Re
publik kann unter den obioaltenden
Verhältnissen Rußland nicht verteidi
gen. Im Gegenteil werden der Ein.
bruch des Winters und die gegenloär.
tigen revolutionären Aspirationen in
der Armee und das gänzliche Fehlen
Washington, D. C 20. Okt.'
Zehn Millionen Leute gingen über
die Grenze", um das tzZ.000,000,.
000 Ziel der zweiten amer. Frei.
irgend welcher Verautivortlichkeit den fnleihe 8 Alle Mas,
(Tnic translation filed with the! Von jetzt an," so erklärte ein' Ho
postrnaster arOniaha, Neb., on Oct.'r Schatzamtsbcamtcr Wird ' die
29 as required by the act of Oct. 6. t der BondaUsgabm leichier
' ' f m . . -r'i i . .i
Rum des Landes vervollständigen
Wir weigern uns nicht, unsere
Pflicht zu tun, aber wenn wir
auch treu zum Vaterlande stehen, so
sind wir für das Verhalten unserer
Mannschaften nicht verantlvortlich.
Die Zeit ist gekommen, diese Erklä.
rung öffentlich abzugeben, so daß sich
niemand trügerischen' Hoffnungen
hingeben kann."
sen und jedes Alter ist heute auf der
Ehrenliste der Zeichner zu finden.
Die ersten Berichte an das Schatzamt
lassen die Gesaintsumme zu der zwei
ten Antwort Amerikas auf die An
leihe noch im Zweifel, aber es ist
sicher, daß das !ß5.000.000.000 Ma
ziinum mit einer schönen Summe
sein. Die VelehrungZarbeit ist gelost
worden. Jeder Mann und. jeds Frau
begreift zetzt, welch eine gute Gdo
anläge ein Bond der Ver. Staaten zu
vier Prozent ist." Eine höhere Zin
fenrate wird nach. Ansicht der Beam
ten nicht nötig sein.
Der New Morker Distrikt steht dem
ganzen Lande voran, da Anzeichen
vorhanden find, daß sein Maximum
von $1,600,000,000 fast um eine
Viertelbillion überzeichnet wurde. Die
Distrikte von Chicago, Cleveland und
9 j San Francisco zeigten in den letzten
Italien hat ein
neues Ministerium!
l Berlazten anwachfeiwe statte,
Süö-Vrqsilien sollte
besetzt werden!
überschritten wurde.
Mk'nn her Trfttc ."sSrTfpr pnifiimrnf .
glaubt man sicher, daß es sich zei.' der der 12 Bundesre,erveDistnkte
gen wird, daß zweimal so viele Leute' Hat sein Mimmalguotum überschrit.
doppelt so viel Geld gezeichnet Haben, ten. Die Uebcrzeichnung m den
als in der ersten Anleihe. Donners. . wenigen Diftnkten. die thr höchstes
taa wird die volle Geickickte der An Quotum überschritten haben, hat die
ivn t.!, ,., .!. it.- Irihrrpiulfntp firiiislPtt. Di? Nlllk. Ansicht des Sekretars . McAdoa be
y hiwioihh 41tl.-(.L Willi 1IH3 I " r - - j . - - t tf X 'X " T '
postrnaster at Omaha. Neb., on Oct. rungsabeit während der ersten zwei statigt, daß bie Anleihe ein über
29, ; aa required by the act of Oct. 6, Anleihen wird beute von den Be. waltigender Erfolg" war.
ainten als ein gutes Vorzeichen für 'e gestrige Kiste nach scijmnett
den sicheren Erfolg folgender 5kam war:
pagnen angesehen. Die nächste An. Boston ..........8 500,000,000
1917.) i
Rom, 29. Okt. Man glaubt,
daß der Minister des Inneren Or.
lando heute nachmittag ein neues
Ministerium gebildet hat. Eine for.
messe Ankündigung hierüber ist noch
nicht erfolgt.
(Trua translation filed with the
postmaste.' at Omaha, Neb., on Oct.
mehrerer wichtiger Stellungen in der,'' " required by the act of Oct 6,
Gegend von Dizmude gesetzt. An
der Aisne-Front beschießt die freut
zösifche Artillerie die deutschzn Stel
lungen; es ist möglich, daß sie bald
wichr jm A'istriff jirslclt :i8fz
bm. Ihr Ziel ist aon. E?n deut,
cher Angriff in der Nähe des Noid-niont-Gehöstes
wurde abgewiesen.
Teutsche raumeu Werder Halbiuscl.
Petrograd. 20. Okt. Das
Kriegsamt meldete heute, daß die
Deutschen die Werder Halbinsel wie.
der geräumt haben.
Frl. Cudahys
tragisches Ende!
Helen ndahh stürzt sich nf der
Fahrt nach nrankreich, , den
Ozean.
Was London dazu sagt.
London. '29. Olt. (Von Ed. L.swird.
fteen, Korrespendcm der United
Lreß.) Die italienische Situation
brscht heute den ganzen Kriegs
gesichtöpuillt. Von einer überwach
tigen Zahl on Mannschaften und Ge
stt iiven überwältigt, werden die iia
lienischen Armeen schnell in sluchtar
kiger
einwochcntlichem Kampfe in Händen
des Feindes befinden. Turch eine
enornie Massieruiig van .Mannschaf
ten und Geschützen haben die Teut
schen die Italiener einfach erdrückt.
Sie schwärmten durch die Gebirgs
Pässe; durch deren Ucberzahl wurden
die italienischen Verteidigungsioerkc
über den Haufen geworfen.
Die teutonischen Armeen stehen
jetzt weniger als zehn Meilen von
Udine, dem italienischen Eisenbahn
Zentrum entfernt. Durch die von
Rom istcn zugegebene Feigheit" ge
wisser '!Truppei!körper der ziveiten
Arinee Viermochten die Teutschen eine
Flankenbewegung a?zusühken und
einen Keil durch die italienii .m Li
uien zu treiben. Görz wurde wieder
genonimen. Die feindliche Einfalls
armee krachte hindurch und in die
italienische Ebe.ie hinein. Cividale.
eine italienische Stadt, ist genommen.
Es wurde beute ernmrtct, daß Ca-
oorna alle Anstrengungen nicken den.
eine neue Trtidigungslinie
New Nork. 29. Okt- Fräulein
Helen Cudahy. Tochter Patrick Eis
dahys, des Milwaukeer Großschläch.
ters. beging am letzten Montag
elbstmord, indem sie auf dem at-
lantischen Ozean über Bord eines
Passagierdampfers sprang.
Ein Kadelgramm der Assoziierten
Presse aus Paris meldete den
Selbstmord. Das ist alles, waö wir
über ihren Tod wissen", erklärte
Leutnant Michael Cudahy, ihr Bru
der.
Fräulein Cudahy befand sich im
Dienste des Roten Kreuzes auf den:
Wege nach Frankreich, woselbst sie
sich der Pflege der Säuglinge wid
inen wollte. Was sie zu der verzwei
felten Tat bestimmte, ist unbekannt.
Furcht vor U-Booten, so wird von
verschiedenen Seiten angegeben.
Während der ersten Tage ilirer Ab
fahrt aus den Vereinigten Staaten
war sie heiter und guten Mutes, doch
als das Schiff in die UBootzone ein
fubr, verblieb sie in ihrer Kabine.
Eine Freundin, die sich am Abend
deS 19. Oktober in ihre Kabine be
gab, fand diese leer und die folgende
in Eile geschriebene Notiz auf dem
Tlfche liegen:
Es ist dieser Schritt der beste.
Lassen Sie Vater und Mutter so we
mg wie möglich erfahren. Bennch
richtigen Sie meinen Bruder Mi.
chacl." ' '
Die Leiche ist nicht gefunden ine.
1917.)
Buenos AireS, 29. Okt. Eine
Sensation ist durch die Verösstntli
chung.von Depeschen aus Rio de Ja
ueira.'hnvorgi'rrZo'z werden, die be
tjwpim öch urasUiantjche AM
landsminister Rftmn! gemacht habe,
daß eine Ueberfetzung vo Tepefchen
des Grafen Luxburg, die er durch die
schwedische Gesandtschaft, als er nach
V-..ir .f...- CVI .ir.-L2 ' M. Ll.-L v -vj.
mm v uaricc m mBöuin.Eii M)ttu ie Teutschen haben keine
war, übermittelte, emen Plan emer w.i, ?r sn XMtn,,h0
" r r " ij .
leibe wird im Februar voraüssicht. Nev ?)ork
lich zur Ausgabe gelangen. Philadelphia
In der Zwischenzeit werden die : Cleveland
Anleihekäufer, die infolge der Ueber! Richmond
Zeichnung ihre volle Ankäufe , von ' Atlanta .
Bonds nickt erhalten werden, erstickt Cbicaao
sraternisierett! werden, Kriegs-Sparzertifikate anzu!St. Loms
. -tiphmnt. .". S?mnf A., Banderlid - ist TO'mninhrtst : ;':
(Tnie translati. n filed with the Heute bereit, feine Spar-Kainpagne! Knnfas City
. , ... . T a O . V. in f! .3 . .
posimasier ai umana, incd., on uct, zn octimm'n. xu? .tmu in ttuitc xmias
Aussen und Deutsche
VU Cl Ci 1 1 'sA Vi 4-Un- -f ?i
i't o 4. UVUUtU KIJ VUC Att VL VLU ü
,. . iifvrAS v :rn "L'.ua ncn
.,! w- .w-.jv -...T ry,.!!!;
und ruZsischs TiupMi bi Moukt
und Krcvo, and der Nordfront, na
ternifieren Wieder.'' Russische Artille.
rie feuerte auf russische Infanterie,
Welche mit dem Feinde vertraiü ver
Anficht nach durch .die. FrciHeitskam
aufgerüttelt s. Worden ' und
Wdl WttMH'ÄkiZkAv auiWfttv
Neuer Aampf gegen
' die deutsche Schule?
1,500,000,000
5.000.000
430.000.X)0
180.000.000
100.000.000 .
550,000,000
200,000.000
130,000,000
160,000,000
85,000,000
275,000,000
deutschen Invasion des südlichen
Brasiliens bloßgelegt habe. Hiesige
Zeitungen verlangen von der Regie
rung die Veröffentlichung der Lur.
burgDcpeschen. Es wurde inoffi
ziell im
Der
gelandet.
Omaha World.Hcrald läßt
sich heute aus Lincoln melden, daß
dort eine Bewegung in Gang ge
bracht wird, die darauf abzielt, nickt
Kanzlerfrage noch nneiitschikdi'n.
(Tnie translation filed with the Mir das Mocket Schulgesetz, das
c,a,en. v nmroe mojii-i n0stmaster at Omaha, Neb., on Oct. Deutschunterricht in den Volksschulen
letzten April berichtet, daßLS, as required by the act of Oct. 6, önlickt tu widerrufen. Zandern
die Deutschen sich in den südlichen
brasilianischen Staaten konzentrierten
und daß ein deutscher Ausstand ge
plant sei.
Wriaht erhält Albert-Medaille.
Danton, t'jio, 29. Okt. Orville
Wright, der zugleich mit seinem Bru
der den Aeroplan erfunden hatte,
wurde von Lord Northcüffe, dem
Führer der britischen Mission in den I
Ver. Staaten, geehrt, indem ihm die
Albert-Medaille überreicht wurde.
Diese Medaille wird von der Nopal
Society of the Arts von England je
des Jahr an Personen, die in den
Künsten und Wissenschaften Weltruf
haben, vergeben.
I 101T
. lil. I y flf rt,.. t n r jf,..rrt ... . iv,i
Berlin, 29 Okt über London . " ciiauiuLWmcu 6u uw
Obluohl die Bestätigung vom Rück- drücken. Der Korrespondent des ge
tritt des Kanzlers Michaelis noch "."ntcn Blattes sagt, die deutschen
aussteht, fahren Berliner Zeitungen Gemelndeschi.len übten einen zu gro
fort, diese Berichte zu diskutieren bm Emfliiu aus und der mußte un.
und widmen ihre Spalten der Spe- Druckt werden. Kurzlich habe ein
kulierung betreffs seines wahr fckmlrat m emer gewificu adt nur
scheinlichen Nachfolgers im Kanzler- deshalb Teutschunterricht in der
anite. Fürst van Bulow und der Volksschule eingeführt, u,n emer
Auslandsminister von Kühlmann deutschen Gemeindeschule die Schüler
werden sehr oft in dieser Beziehung abzufagen. er Pa,tor , hecht es
an Francisco . . .
tzO . M0.0W.D ,L??S??? f ?
iiber sein Ouotum in der Sam?tag
zu Ende gegangenen Kampagne für
die zweite Anleihe hinausgegangen,
da die unoffiziellen Berichte $33,
50-1,800 angeben und zwei Couutics
noch nicht berichtet ; habeik. Omaha
hatte seinen vollen. Anteil an dem
Ruhme, denn die Zeichnungen in der
Stadt und im County beliefert sich '
auf $10,439,000. Dies ist mehr als
das Doppelte des Minimalauotums ,
und 20 Prozent mehr als das Mari,
malquotum. Folgendes find die un
offiziellen Zahlen:
McAdoo für Frauenstimmrecht.
Wafliington. D. C., 29. Okt.
Sekretär McAdoo erließ gestern eine
Ankündigung, in der er seinem
in diesem Bericht, der diese Schule
leitete, übte solch bedeutenden Ein
fluß auf seine Gemeindeglieder aus,
daß es ihm möglich war, eine große
VtirihHslStiTfl 11t errirfrt io tfirn
nnw,.rt t.,lC fllj n.UV tl, a" .v i.j..v
postmäster;7omaha.eb..on 0ct! eine ansehnliche Einnahme brachte."
20, as required by the act of Oct. 6,j Der Gewährsmann des Korrespon.
1917.) . ... . . deuten soll, noch gesagt haben: Ich
genannt.
Ein Zeppelin im Mittelmerr ver
lorcn.
Staat:
Ncbraska
Kansas .
Missouri
Oklahoma
Colorado
Wyoming
New Mexiko
Zeichnung: .
.3Z.S0l,00
.27.122,500
. 27,035,000
25.662.470
18.523.570.
3,783,200
. 1,1LS,:Z50
Toulon, 29. Okt. Außer den vier
Zeppelins, die auf französischem Tcr.
ritorium am Samstag vor acht Ta-
gen von den Deutfchen verloren wur
' v :ri. L.ii. .Ta tlL.l
sfrti,f.n ,..,. i,slvr;nr, sr,ira, i i im iwhitüc m tnua
v .'iUWWL)t tliVVHiH VVI-ll- UU i rt i , c. t . . an
Frauen für daZ Stinunrecht gualift. 'J" !"cr
X . .. . .... ... .. ' . ' Mi , Iiaii Itnllnnnifdin mittt'v fir!
ziert find, unö oruate öie Sofsnung
aus. daß sie dasselbe in New ork
erhalten würden.
Hardc darf keine Ncden halten.
Amsterdam, 29. Oktober. Der
Lokalanzeiger von Berlin gibt an,
dafz es Marimilian Harken, dessen
radikale Aeußerungen bei mehreren
Gelegenheiten die Suspendierung
seiner Zeitschrift Die Zukunft" zur
Folge hatten, verboten wurde, öffent
liche Reden odix Vorträgc zu halten.
Neuer Uoman
beginnt heute!
che in das. ltclländische Meer siel.
Zwei franzofiiche Marineflieger stat
teten Sanistag diesen Bericht ab.
Der Zeppelin versank vierzig Meilen
südlich von den Hyeres-Inseln.
bin überzeugt, daß volle Zweidrittel
der sogenannten deutschen Propa
aanda von den deutschen Gemeinde
schiilen ausgeht, dmn ich weiß, wo'
von ich rede."
Da haben wir also die Sache.
Kampf gegen alles Teutsche bis aufs
Messer. Nun, wir find der Ansicht,
die Herren werden finden, daß die
Suppe nicht so heiß gegessen als ge
kocht wird. Das besonnenere Element
der Bürgerschaft wird es sich zivei
mal überlegen, bevor es diese Hetzer
Diese Zahlen lassen elf aus den
882 Countics des Distriktes aus, von
denen noch nichts gehört wurde. Sie
enthalten nicht eine Anzahl größerer
Zeichnungen, die die Gesamtsumme
des Distriktes um $150,000 bis
$175,000 erhöhen werden. '
Deutsche Presse hetzt
Holland gegen N. S.!
Teutscher Bevollmächtigter reist ab
(Tme translation filed with the unterstüben wird. Die Erfahrung hat ;
postrnaster at ornana, iw , on oct. gdcfjrt, daß die Angriffe auf die Ge.
)! , er 'Iz-tll 1 Vst-I hir thu of rT I Iff ti l' ' . . " " ' ' ' .
niemdefchulen ein zweiichncidigeZ
29, as required by the act of Oct. 6,
1917.)
San Jose, Costa Rica,,29. Okt.
Ter deutsche Bevollmächtigte, der sei
ne Pässe ausgehändigt erhielt, ist
hier gestern nach New Jork abgereist.
Er war 'in Sail Jose und machte
Vorbereitungen zu seiner Abreise,
seit Costa Rica Ende September die
diplomatischen Beziehungen zu
: . ; , , - , I Vt'UlU41UjLII w,
.'bjOin tagl:amento ,)luß, 30 Meilen Postdenartcmcnt tyrt Ucberschusz sm Hkilkk, Montag, beginnen wir mit! Teutschland abbrach,
m von der gegenwärtigen Gesechtsstel-I 9 Miitionkg. i dcr Leriiffentlichng eines neuen!
Prin
Weise zurückgeworfen, .ie
ganze britische Presse verlangt heute
einstimmig, daß die Alliierten sofor.
!ige Hilfe bringen müssen.
Wciin auch alle Mtei)? wueryo-
ung, zu bilden. Dieser Fluß ist das I Washington. D. C., 27. Okt. ! Romans, betitelt Kabine Ro. II".
nu natürlich!: Verteiöignngelwll. Tns Poitdeparteuieiit hat dem von Oökar F. Schwerincr.
werk in öer t? bene. Da das Gelände Schatzamt $9,000,000 übergeben,
bis zu dem Fluß eben ist. hat man! den größten Ucbcrschuß in der Ge
nur nirinn k,,, S. c?:!;., huli.. v: rr.i.-i
"'B- v'.'i uniiy. vi vic v111 i ujiujit. . iLjtnitii, u'tiujc U1U VilUO
den
kuppen
iicncr mi,lonoe sein we.
Vormarsch der feindlichen ...
bis ncili dort us,kln
Man erwartet von Frankreich, daß
es Italien meth xnt Silke eil,
ii, dich m iöeucral CüdoruuA iiti. Xaa MnMiÄe uahinett hat
hung der Postraten Mlf Postsachen
zweiter Klasse opponieren, erklären,
daß dieö die Behmiptung, die Post
sachen würden mit einem Verluste
von 80.000.000 da? Jahr beför
dert, ujiktlsat,
ieicr yiornaa it einer der in
teressantesten und spannendsten, die
wir seit langer Zeit iu der Tribune
k fr ,.,:... f.
j vyniiim uvh wujii vjuijj-.yin-
stein gestorben.
London, 29. Okt. Fürst Ehri-
chwert ist, das man lieber in der
Scheide stecken läßt. .
Eine Gemeinheit sondergleichen
aber ist es, wenn der Gewährsmann
bei Korrespondenten seine Sache so
hinstellt, als ob der von ihm er
wähnte Pastor aus der Gemeinde
schule Geld herausgeschlagen habe.
Man weiß, welche großen sinanziellen
Opfer die Gemeindeschulen von Sei
ten der Gemeindeglieder Pastoren,
Lehrer und Lebrererinnen fordern.
Es ist sckwcre Arbeit, gebracht aus
Liebe und Hingabe zur Sache und
Im Haag, 29. Okt. Die deutsche
Presse versucht anhaltend.,. Holland
gegen, die Vereinigten Staaten auf
zuhetzen. Ganz Holland tvird mit
falschen Berichten überschivemmt,
wonach die Ver. Staaten scharfe
Maßnahmen gegen dasselbe ergrei
fen wird. Sogar die Holländer be.
ginnen einzusehen, daß alle diese
ö!achrichten übertrieben sind. Alle
autentischen Nachrichten hierüber feb
en.
Wert des Tollars fällt.
Kopenhagen,' 29. Oktober. Dc-,.
Dollar geht hier im Werte ?ri'uZ
und wird jetzt auf weniger als SS
Cents berechnet. Die deutsche Mark
ist etwa um 53 Prozent gesallen.
Kaltes Wetter in Iowa.
Des Moir.es. 29. Okt. Ganz
Iowa befindet sich heute in d.m Kral,
len einer kalten Luftwelle: die kalte
Teniperawr .wird - wenigstens 21
Stunden lang anhalten. Die Tur6
schnittstemveratur im. &tmtp diih
Man von Sckleswia, Holstein ist ae. mur ein elender Trovf klin ibnen moraen Nackt zwüks'.pn ia Xi& 11
dnöffentlicht haben und er dürfte , stern abend in feiner Londoner Rest-! materielle Motive unterschieben. Ja,! Grad betragen.
n,nrn ,rrn on om langen -umh. cenz nach langem Krankenlager , ge. m unferm Zeitalter cart man alle
starben. Furft Christian war 1831 gewärtig sem. Nur darf man sich
geboren und verheiratete sich 1806 dadurch nicht entmutigen lassen.
mit Prinzessin Helene, ocr dritten ' .ett erst recht , mun
Tochter der Kömgin Viktors' lein.
terabendcn eine besonders wiükom
mene Lektüre sein.
Allen neuen Lesern wird der An
jaiijl des Romans uachgclicjcrt.
-Vor der Heuchelei der stillen Leu,
ts soll man sich in ackt nrfnr,'
die Parole ' Fluß ist am tiefsten, wo er kein (3c
riüljch macht,-