Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, July 07, 1917, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    f
msd .
Seite 3-Tägliche Omaha Tribüne -Tamstag, den 7. Iutt 1917.
v
W i-
II
I
V i
I
r
,
wmmmmwmmmmmmamBmm!mmmmmiMmmmmmmmK
Ans dem Staate Nebrasta!
i
namnnam
Jone, Joliet: John , Twanson.
Walker.
'Bürgermeister Kersenbrock und
der Präsident des StcidtrateS. L. F,
Sk'ctor, reiften Mittwoch nach Des
Moine?, um mit den Leitern brr
Harabin Paving Co. betreffs des
Pflafteruiigskontrcittes Befnrechnn
gen abzuhalten, Inzwischen fnn
giert Mark Rnnunirn als teinpora
rcs Oberhaupt der Ctadt,
Bürgermeister Frank Arnold von
Fullerton und der dortige städtische
Ingenieur Ellöivorth waren mit
mehreren Mitgliedern des Stadtrats
und Geschäftsleuten Donnerstag
vormittag in Eolnmbn?, um die
Pflasterung btt hiesigen Straften zu
studieren. Füll ertön beabsichtigt
verschiedenen Straften plastern zu
lassen, und die Herren wollen ver
schieden? Städte besuchen, lim sich zu
informieren.
Ans Cslumbus. Nebr.
Aus dem Polizeibericht geht her.
vor. daß im Monat Jnli 26 Verhaf
tungen vorgenommen wurden, davon
nur vier wegen Trunkenhrit.
Aus Bridgewater, S. D.. ist die
Nachricht eingetroffen, daß sich Fred
B. Lubker, Sohn des Ehepaares
Henry Lubker von hier, mit Frl.
Louise Johnson von Dell Rapids,
5. D hat trauen lassen. Frl. Grace
lve Frl. Esther Lubker ivaren zur
Hochzeit gefahren.
W. H. Leuers, Sohn von Henry
Leuers von hier, ist zum Hilfökassie
rer der Grand Island National
Bank ernannt worden. Er begann
seine Laufbahn im Bankwesen bei
!er hiesigen Eommercial National
Bank und nahm vor vier Jahren
eine Stelle als Kassirrer der Far.
mers State Bank in Gleiimlle an.
Bei der am Montag abend abge
haltenen Versammlung der Direkte
ren der Ersten National Bank wur
fce Franz Luchsinger als Nachfolger
don P. F. Luchsinger zum Mitglied
des Direktoriums erwählt. P, F.
Luchsinger wird Kassierer der Eo,n.
niercial National Bank an Stelle
von A. D. Becker, der Vizepräsident
ber letzteren Bank wird.
Der Vierte Jnli wurde hier .in
ruhiger, angemessener Weise began.
gen, und viele Fremden waren in
der Stadt. Shad Lale erfreute
sich eines riesigen Besuckeö. In
Vlarke's Camp an? Lonp Riuer fnnö
ebenfalls ein Picknick statt, Die
neue Flagge der Cladt wehte zum
ersten Male über dem Frankfort
Squaro.
. Während des Picknicks in Clarke's
Caniv meldeten sich elf' neue RiTni
ten für die Compagnie K des neuen
6. Nebraöka Regunnits. die jetzt fast
auf hundert Mann angewachsen ist.
Bei der kürzlichen Versammlung
öes Vertcidigiingvra.tes von Pinsle
County. dessen Vorsitzer C. I. lar.
low ist, . bilden für die einzelnen
Townshjps die folgenden Beamten
erwählt: John Sukal, Butler Tonnt
ship,- T. F. Plageinann, Creston:
Forcst Merrill, Shell Crcek: John
Bender, Hmvhreln Albert Stetiger,
Columbus Townihip: Hec Blaser,
Loup: M. I. Ramaekers. St. Ber.
nard; Chas. Kelly, Cconee; I. 71.
Lokal-Nachrichten
ans fremont, Nebr.!
Frein ont, C. Jnli,
In den soeben beendeten 0 Mono
ten dieses Jahres sind hier 211 Hei
ratZerlaubniöschl'iiic ausgestellt war
den. Es sind dieses 71 mehr als in
derselbe,i Periode de? vergangenen
Jahres.
Tcr Berein Fre!onter Schützen
hat. 39 Tollars für Tanitätbzivecke
gesammelt.
Ter 4. Juli iir hier sehr still ver
laufen. Es scheint, das; jedermann
j den Ernst der gegenwärtigen Lage
j vollständig erkennt, und daft aus die
I : .)..-.... c ..; . ..v c..' ...t .f.,:!,...
lein iyiuin.:f iifiunueiK 0'eieuiu;u:ui'ü
wenig Anklang finden.
John Renul)rh wnrde gestern an
i der Ecke der . und Mainstrafte von
einem Automobil, das von Fred
Hugelmann von Saunderö County
geleitet wurde, umgerannt. Es wird
heule berichtet, das; er keine gcfälir
lichen Verletzungen erlitt.
Ein vo Fred Schleicher geleitetes
Automobil überschlug sich in der
Nähe der Erainer Farm nördlich
von Fremont. Es wurde glücklicher
Weise niemand ernstlich verletzt,
Tie diesjährige Trakiordemoilstm
tion wird vorn C. bis 10. Anglist
hier gehalten werden und wird Herr
A. E. ,vildebrand binnen kurzem
hier eintreffen, um die noch nötigen
Vorbereitungen zu treffen. Dieser
Herr ist zum Geschäftsführer für die
hier ausstellenden Maschinen-Bau
anstalten gewählt worden.
Die Hunde werden jetzt, wenn sie
eines Spazierganges bedürftig sind,
von ihren Besitzern an der Leine
geführt. Nur haben sie sich noch
nicht vollständig gewöhnt, stets nach
rechts auszuweichen und zirkeln da
her mit Hilfe ihrer Leine zuweilen
Passanten ein, so daft einige Schwie.
rigkeiten entstehen, die solcher Weise
Gefangenen zu befreien.
Im Monat Juni wurden von der
Fremont Bibliothek 3S05 Bücher
ausgeliehe. Es find dieses unge
fähr 700 mehr als im gleichen Zeit
räum des vergangenen Jahre.
Frau Hermann Scheer von der
Fontanelle Nachbarschaft starb heute
früh nach langem Leiden. Das Be
gräbnis findet am Sonntag von der
Brown Ereet Kirche aus statt.
Diebe brachen Tonnerstag nacht
iii die Jidelity Pharmacy ein und
erbeuteten $220 aus der Nasse.
Mangcl an Farmarbeitern.
Lincoln, Nebr.. 7. Juli. Aus
O'Ncill ist die Nachricht eingetroffen,
duft, um die riefige Heuernte Ne
braskas hereinzubringen, immer noch
üzec 2000 Arbeiter benötigt werden,
obgleich bereits eine gleiche Anzahl
gestellt werden konnte.
Geisteskranker überfuhren.
Norfolk. Neb., 7. Juli. Der
29jährige Buzzi Guctano, ein In
fasse der staatlichen Irrenanstalt,
wurde nahe derselben von einem Zug
überfahren und getötet. Er war 29
Jahre alt und hatte vordem einen
Termin im Zuchthaus abgesessen.
Aus West Point.
West Point, Neb., 7. Jnli.
Morgen (Sonntag) predigt hier in
der dei,tsch lutherischen St. Pauls
kirche (Ed. Qelschläger, Pastor) Herr
Student 5!arl Leimer vom Prediger
seniinar in Springfield, Jll., Man
möge die Kollekte nicht vergessen.
Morgen feiert Herrn Paskor Lei.
mcrs Gemeinde an der Rock Creek
ihr jährliches Missionssest. Die Fest.
Prediger sind die Pastoren E. ftrau
se von Fremont und H. Bornemann
bei Waleneld
Washington mitgeteilt wurde. Der
Generaladjutant hat deshalb die
Führer der einzelnen Kompagnien
benachrichtigt, sich und ihre Leute be
reit zu halten, tmfc sie sofort zur
Verfügung stehen, wenn der Mobi
lisierungsbefehl eintrifft.
Aus cincoln, Nebr.
Nächsten Sonntag werden die neu
en Beamten im Lincoln Plattdrnt.
fchen Unterstützungsverein eingeführt
werden. Dieselben sind: Georg
(schrank, Prajioent (wiedergewählt),'
Claus Mohr, Vizepräsident (wieder
gewählt); John I. Elanssen, Schrift,
sekretär (wiedergewählt); Peter
Mohr, fftnanzielretar (wiederge.
wählt): Wnt. Albers, Schatzmeister.
Verwaltungsrat: Paul Ehrlich, Wm.
I. Hanke, Verwalter; John Bunte
meyer. Marschall. Am 15. Jnli
wird die diesjährige Jahresverfainm
lung beä Nebraska Plattdeutfchen
Bundes hier stattfinden und der
hiesige Plattdeutsche Verein macht
entsprechende Vorbereitungen. Der
Präsident und Sekretär des Nebras
ka Bundes find beide von Lincoln,
nämlich Herr Bin. I. Hanke ist
Präsident und Herr John I. Clans,
sen, Sekretär.
Belohnung ans Ergreifung des
Mörders.
St. Paul. Neb., 7. Jnli. Die
Countykommiffäre von Howard Co.
haben gestern eine Belohnung von
taufend Tollars ans die Ergreifung
des oder der Mörder von Frau Fred
Vogt von Elba auögefetzt, deren Lei.
che mit durchfchossenem Schädel auf
der Landstrafte aufgefunden worden
war. Bisher ist es noch nicht aehtN'
gen, den Schleier, der das Mordge
hcimnis umgibt, zu heben, oder ir
gendwelchen der Tat Verdächtigen zu
entdecken. Iran Vogt war 65 Jahre
alt und hiiiterläftt vier ohne und
eine Tochter.
Zur Mnbilicsiernng bereit.
Lincoln. Nebr.. 7. Jnli. Die
Nationalgardc von Nebraska innft
bis zum 25. Jnli zur Mobilisation
bereit sein, weil Generaladjutant
Hall gestern vom Kriegsamt in
,j;;liiLiL..iiij:':iiLj..
T,m-iri)T-
JliÜii,,
HE
TwS
I9lf S.
h
icaftdi.auMiAUL a m
nSÜVSNGPOtlfSRM'
w .ra pf
f l V- ' 1
X "li-l r l I I i
r-ahi..v mit o
mAmwA ) i
y .r vuvv . i ,i ti m
m-V 2 er ntv?5f W rtl L f 3
F " r -rr MMrR
tyJ&JSZs I
i ms - k srt.' vrzrn i
t I El
, i. mm f .?,! .
. ror j?
MM
W
mm
V ' ? Cl-Y
5Si
Beinahe alles kostet mehr aus
genommen elektrisches Licht
Die Üosten von faktisch alleit HausbaltSÄedürfiiissen find in den lehten 10 Jahren
riefig gestiegen. Während des Monats April z. B. sind ach den Zahlen des Arbeits.
Departements in Washington die kosten der Lebensrnittel m 32 Prozent in die Hohe
gegangen. Vor zehn Jahren hat Ihr Dollar dreimal so viel gekauft als er heute kauft.
In direktem Kontrast mit den steigenden Prosen aller anderer Notwendigkeiten stehen
die niedrigen leiten von .cltftriein Licht. Anstatt, daft die Preise in die Höhe klet.
ter, wurde der Preis innerhalb der letzten I Jahre nicht nur erniedrigt sondern
das Volumen des Lichtes, das Ihr Tollar kau?t ist heute zehnmal so groft als es im
Jahre 1907 war. Wo solche zufriedenstellende Zilstände in anderen Geschäften gefunden
werden können, da würde daö Paar Schuhe, für das Tie vor 10 Jahren $5.00 fre
zahlten, heute ihnen 50 Cents kosten, usw.
Elektrisches Licht ist heute so billig, daft keine Familie ohne dasselbe fertig werden kann.
Es ist heilte so billig, daft der Gebrauch von Elektrizität, anstatt die Hanshaltungs.
Unkosten zu erhöhen, derselbe tatsächlich eine bedeutende Ersparnis bedeutet.
Gebrauchen Sie elektrisches Licht. Gebrauchen Sie Elektrizität für die verschiedenen'
Haushaltöbetriebe. wo sie Ihnen Zeit, Arbeit und Unkosten sparen wird. Gebrauchen
Sie Elektrizität in liberaler aber nicht verschwenderischer Weise und Ihr Heimleben
wird bequemer, freudiger und angenehmer sein.
NEBRA5KA POWER COMPANY
"Yoiir Electric Srvice Company'
Snccessor to Omab Electric Light ani Power Company.
"TlPnF
!i-!.:i,iL
Friedenskonferenz
beginnt in Chicago!
Chicago. Jll., 7. Juli. Heute
bot die ;mieite ilonierein nie Demo.
kratie und Friedensbedingungen hier
ihren Anfang genommen. Dieselbe
erfreut sich eines starken Besuches
und währt bis Sonntag abend.
Der Zweck genannter Koiifereiiz
ist: Zu erörtern, wie die demokra
tischen K'äfte in den Ber, Staaten
sich während des Krieges zugunsten
des Weltfriedens lind der Temokra.
tie betätigen könnten, und zwar so.
wohl im eigenen Lande und dnrch
Mitwirkung mit den demokratischen
Kräften in anderen Ländern."
Die wichtigstett Themata der Er.
örternng werden sein: Das Kon
skriptionögcsetz", und Nede, Ber
sammlmigs. und Preftfreiheit". Um
tcr William E. Mason, Eongreft.
manatlarge für Illinois; Lindlcy
M. Keasbey, von der Universität von
Texas; Scott Nearing von der Um
verfität von Toledo; Victor Berger
aus Milwaukee, früheres Kongress
Mitglied; Morris Hillguitt ans New
Aork; Jaiiies Maurer, Präsident der
Pennsylvania Föderation of Labor
und der Prediger Dr. J'cnkin Lloyd
luines. Es ward bekannt aeaebcn.
daft Frl. Laura Hughes, Tochter des
Ministers des ofsentlichen rzie
hungswefens in Montreal, .Naiiada,
S.'iü fi-itsifrnn f (iir.-'iSttrfism k
UHU i'tlVllU fclUJVlHL UJlMVljVkjH,
Milizministers für England und
seine Kolonien", das Wort ergreifen
würde.
J ;::Cri VlÄii '
i'!p-
("ÖäfiPilS1!
VWAlA
' fn - rrl fWiMs J$ äA?
H' SÜ-rAVrL M -MOVt s;
nrPZ1'-' lSS6Pl,hJ)r " l'rl
t' ' V'V y&yvS CV n AriXl l I -""t
- "TtKia T Aß-Sj: -r WmMl:,Ai SSar
: rtrrA vr Jjl W- FZ'
-Jla4zrlsy,rTQ V1 ' V -' ZllJJZZ. ' ' t"'- jt ix"1 jp'; 'M rsgf'"'
s ! L. T4 - l r-. - i 1- ' m-lt . , yrlL' . ,
nlSkH-äPl W --' fic-0:;
CUXliS - r
rlYjT,TL: -Vr$fl
MMx ''fe
' l''JQ ''J l"' f t, ''K '"
'iji
PivL0rV Wki fLj ' '
a. ; .w'..i,..'v.'fel. i' i .Zs?" ,.
Tor ihe Blue-Jackets
f
Vfc
'iS'
k ia.
r
' ' of&us TOrri '
f,.mmmHrillmm- r -r, .. -a
.
rfl
'J
V
k
m
i"" tlst
A
tt
i,,'
L M
I
Our boys in the Navy enjoy their Bevo. The Navy De
partment has put its official seal of endorsement on this
triumph in soft drinks, by allowing it to be sold and served
on all Naval Vessels.
Ashore or afioat, you will find Bevo a palate-pleaaing,
tefreshing and nutritious beverage.
just the thing to take along for saif bf cruise---auto frip
or camp and for the ice-box at home.
iii
k i i t 'Ml ,, ,4
u iL2
LX3Kr-fi
I
PrV'?"
kS$?S
'. V!" J t
1 2r,t. -'. rr-i
M
m
"-
r-ss-ciS7:
h."-r imiuMri,.
t-u. mw rriintmr
t n.. yr ii"
Bevo the all-year-'round soft drink
Bevo is sold in bottles only, and is bottled exclusively by
ANHEUSER-BUSCH ST. LOUIS '
Paxton & Gallagher Co.
Wholesale Dealers OMAHA, NEB.
14B
Deutsche Crportbank
wird beabsichtigt!
-oll der Wiederherstellung der Han
delsbezichiingen mit Tiidnmcrika
nnch dem Kriege dienen.
Maysr Chsmpson ist
wieder oben orauf!
Chicago, 7. Juli. Der Stadt
rat hat die vom Justizkomitee einge
brachte Resolution, Mayor Thomp.
son wegen Willkürherrscliast zu niaft.
regeln, mit 37 gegen 2l! Stimmen
abgelehnt. Tcr Äanivf gegen den
Biirgermeister ist auf seine angebliche
Teutsrnfrenndtichkeit und seine Be.
strebuiigen, Amerika aus dem Kriege
heraiiszuhalten, zurückzuführen.
Adolphns Busch's N.,chl,',.
Zi. Louis, La.. 7. Juli. Die
Negelilng des Nachlasses des im
Jahre 1913 verstorbenen Brauerei
bcfitzers Adolphns Busch ist gestern
endlich zu Ende gekommen. Die Hiii
terlassenschast beträgt $17,23 1,151.-20.
Verlangen höheren Lohn.
Ebicago, 7. Juli. Ingenieure,
welche in hiesigen Eisfabriken be.
schästigt sind, werden Montag die
Arbeit niederlegen, wenn ihnen nicht
die verlangte Lohnerhöhung znge
standen wird.
tteneral Ecott in Jass.
Petrograd. 7. Juli. General,
mafor Hugh T. Scott, (5encrals!abs
chef der anierikanifchen' Armee, ist
mit anderen militärischen Mitglie
dem der amerikanischen Mission in
Jasst), dem jetzigen Sitz der rumä
nischen Negierung, angelaitgt. Eli
hoo Noot hat den Kindern von MoS
kau die Summe von 5000 Rubeln
zum Geschenk gemacht, ivofür ihm
der Bürgermeister den Tank ausge
Krochen hat.
Kopenhagen. 7. Juli. Iii
Hambnrg hat eine große Bcrsamnt
lung von Vertretern von .Handels
organisationen und Verjandthizuseru
des lateinischen Amerika slaitgefum
den, auf welcher der Gedanke an.
geregt wurde, einll deutsche Export
dank zu gründen, die bei der Wieder.
Herstellung der Handelsbeziehungen
zwischen den Mittelmächten und
ndamerika behüslich sem und den
Äusfnhrhandel im allgemeinen sör
dcrn solle. Die geplante Bank soll
im Auslande Zweigstellen errichten.
besonders in wichtigen Handelszen
tren, wie z. B. Mittelamerika, West,
indien, Ostasien und Australien.
An Plätzen, wo die deutsche Aankver.
trctung gegenwärtig unzureichend ist,
soll diese Erportvank den deutschen
Jinporthäuserii unter die Arme grei
fen, indem sie ihnen eine Reihe von
Krediten auf Wechsel geivährt. Die
Notwendigkeit, amerikanische und ja
panische Bemühungen in Südame
rika zu bekämpfen und die dentfchen
Firmen vollständig von der Abhän.
gigkeit von englischen Banken zu be
freien, welch letztere beinahe das gan.
ze Wechfelgefchäst monopolisieren,
imirde auf dieser Versammlung als
Rechtfertigung für die Gi'imdnng ei
ner solchen Bank angeführt.
Prvhibitionswnhl in Porto Nico.
San Juan, P. N., 7. Jnli. Am
l(i. Jnli findet auf Porto Rico die
erste allgemeine Wallt statt, bei wel.
cher die Porto Ricaner als ameri
kanische Bürger wählen. Es wird
dabei auch über Prohibition abge
stimmt werden, und da von den
210,000 Stimmenabgebern siebzig
Prozent nicht lesen noch schreiben
können, haben die Prohibitionislen
das Bild einer ,okosnnst, und die
AntiProbibitionisten das Bild einer
Rmflasche auf den Stimmzettel
anbringen lassen, damit die Leute
wisse, wo sie ibr Slraiz zu machen
sinnen, resp, wofür sie stimmen wol.-len.
vrieskasten.
Pastor H. F. S. Wir kennen
den Wortlaut des amerikanischen
Fahneneides nicht, werdmi aber
trachten, ihn otiszufinden und den
selben dann im Einklang mit Ihrem
Wunsche in beiden Sprachen veref
Zcntlicken. Tie Redüktuir. ,
Einciiinatis Erzbischof bchroht.
-oll tzl5M0 auszahlen, andernfalls
fein Leben in Gefahr ist.
Cincinnati, O.. 7. Jnli. Der
hiesige katholische Erzbischof Moeller
erhielt von unbekannten Personen
einen Drohbrief, in dem er zur Zah
liing voit $15,000 aufgefordert wird,
widrigenfalls man sein Wohnhaus iii
die Lust sprengen würde. In dem
Brief heistt es, daß die Absender das
Geld benötigten, um ihre Familieii
zu versorgen, da sie nach Frankreich
gingen, um die Boches" zu töten.
Falls der 5!irchenfürst kein bares
Geld habe, wird ihm geraten, eine
Hypothek auf sein Wohnhaus atifzit.
nehmen. Die Polizei bewacht infol.
ge des Drohbriefes die Residenz des
Erzbischofs Tag und Nacht.
Neuigkeiten aus Iowa.
Ans Des Mvincs.
Herr Emil Schnabel, 107 6. Ave
hat jetzt die Vertretung Her Omaha
Tribüne. Wir bitten die Lcfcr, dem
selben Neuigkeiten aus Kirchen, Ver
eins und Familienkreisen zukommen
zu lassen, welche derselbe zur Ver
öffcntlichung in der Tribüne über
mittcln wird. Auch nimmt Herr
Schnabel Subskriptions Gelder in
Empfang.
Tie hiesigen Ladengeschäfte haben
eine Ablieferungsgesellschajt gearün
det, die Retailers Telivery Co. os
Des Meines, welcb die Ablieferung
der Waren dieser Geschäfte an deren
Kunden übernimmt. Das .Kapital,
der Gesellschaft beträgt $10,000 und
Ehas W. Judd, Sekretär des Retail
Merchants Bureau, wird die Leitung
übernehmen. Bisher haben 37 La
dengeschäfte Attieil der Gesellschaft
übernommen, welche deren Abliefe
rniig besorgen wird. Tie grohcn
Warenhäuser, und Groeeries werden
vorläufig noch ihre Waren selbst ab
liefern, doch wird man dieselben
wahrscheinlich später auch hinzuneh
men. Ter Msährige Ehester Scott,
1517 st Waliiut Straste wohnhaft,
überfiel Mittwoch abend nahe Ost
2. und Des Moines Straße mit vor
gebaltencm Revolver Mile Burke
und Cornelius Vrown, inn sie zu be
rauben. Zwei Polizisten trafen je
doch zu rechter Zeit ein, um den
jugendlichen Strastenränber hinter
Schloß und Riegel bringen zu kön.
neu.
Der Straßeiibahnfchaffner W. 'S.
Kuhlinan, 1259 Zehnte Straße, er
wachte Mittwoch früh von einem Ge
räuscb ud bemerkte einen Einbrecher
in säuern Zimmer. Er sprang auf,
aber der Dieb war geschwinder im
schlug ihn mit einem Knüppel m
der. Der Bandit entkam mit $8.0"""
Bargeld und ctivas Silberzeug.
Dr. N. E. Schiltz. ein bekannte'
hiesiger Arzt, voö Jahren städtische
Arzt und Professor aner medizini
schon Abteilung der Drake Univcrsi
tät, ist nach zweijährigem Krebslei
den gestorben. Er hinterläßt, semi '
Witwe und drei Kinder.
Man wird wohl hier .nächste?!'
Wint trotz Uncle Sam's Bemw
hnngcn den gleichen alten Kohlen
preis bezahlen müssen, wenn es nach
den 5iohlenbaroncn von Iowa geht.
Sie erklären nämlich, daß eine Her. -absetznng
von $1 ' die Tonne uich:
angängig sei und so gut wie iebe
Kohlengrube, des Staates schlicr
würde.
Während des jüngsten VorgehmZ .
der Staatsbeamten gegen die Ein
schmuggelimg von geistigen (öeträm
ken in den Staat Iowa sind nach
Aussage des Generalanwalts Hab
ner Getränke im Werte von zufam
men ij!7,000,000 beschlagnahmt wor
den. In Des Moines wurden 3
Personen verhaftet, die 8 Fässer
Bier, 7 Fässer Whiskey und 2 Kisten
Whiskey cingcsckmnggelt hatten."
Die drittgrößte Jnkorporationsge :
bühr. die der Staatssekretär von Jo
wa jcnials eingenommen hat, wurde
Dienstag gebucht, als die Chirqo, r
Rock Jslaiid and Pacific Rai.rt.cio
eine Gebühr von $j5,000 für dii:
Eintragung der Artikel ihrer Wie
der-Jnkorporation bezahlte. AIs
Hauptquartier der Gesellschaft würd
Tavenport angegeben. Das Stamm,
kapital wurde von $75,000,000 auf
$110.000,000 erhöht. Es heißt, daß
eine ähnliche Gebühr in Illinois be
zahlt werden muß.
Die Verhaftung von zwei Negern,
beide Offiziere des Uebungslagers
von Fort Des Moines, gab der Po
lizei das Negerproblwl zum Lösen.
Die beiden Neger wurden im Em,
preß Vaudevillc Theater verhaftet,
als sie sich weigerten, die für Neger
reservierten Sitze zu benutzen. Sie
behaupteten, daß sie zu den. Sitzen
berechtigt seien, die sie sich auswähl,
ten. Tie Thcaterbccimten sagten,
daß sie sich : einer unanständigen
Sprache bedient hätten, wofür nun
sie habe verhaften lassen. Polizeick-. f
Kellt) erklärte, daß er in der Rüstscn.
frage neutral bleiben werde, und dah
keine Verhaftungen gemacht werden
würden, so lange es nicht z:r Frie.
densstöruiigen käme. Es gäbe kein
Gesetz, das Negern verbietet, jVj
zu setzen, wo es ihnen beliebt. Ü ir
nel Ball machte neulich kf.-.nt, hrj
Restaurants, die keine keger bedie
nen, wollten, ihr Geschäft p.iv..i
müßten.
4
- a
'
.w.--'
j.
jr-.lx
-V" w-
f.ß-
irt 7-, -