Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, April 17, 1917, Image 7

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    Tägliche Omalia Trllün?
t- . Dich rithcsn,
M, V ssflfll Nl,t Kl
l
Mit Feuer nb Schlvert.
Von Henryk Sicnkicwicz,
4 AAÄMm
G"" , , .rat. r.je. .!,,,
KortKdung.) I ''..71.
Solchen Gcdunken hing Zagiova
Kaaiooa umw ""7,
D, Ihr Lumpeni Ihr trinket also
ÄÄ'w-
! X' " Ä SfÄrtl E .nl 1.(0.1 .6-
Dlta Cll ifciii ! 0 - cri
mindere Ausweg Der wilde, von gelöst m en.
choftund tach'ge usten v . j &f
vienoeie uyuii i . tmaU betrun ener Sio aien ao,
üb oitoB fjg1 f m m jen? Wachen abzulösen, die bisher
mit elnem Pi to.enschuIZe nieder, mi 1 nickt telaenom
7. " nickt teila,
Wikola begann er 3:;' Diese .amen mit leicht
und seine iwsaken JL
ffien b e alte nur mn. ane a;kh- -vvt:"' T:r ntk, Af
5 . . ä . 1 .nnina. jiu uui ia""i -
L Ä i t,ie Sonnen mit Getränken weisend.
. Wir danken dem Herrn!" enlgeg
1 f,. s,.
trn und wiimai iuuji uit, ifi i,nc1'd)ine eintau.
! iwnsum mnt swer verwunoei. 1 '
Wmit Wnsl" tief er und chcnd.
- ,
auch Bohun war schwer verwundet,
In einer Stunde sollen jene abge
lccroanue uui ... m btl1
Die Kosaken sprangen hinzu und lost werden.
ffiÄ unter 'e Arme. ,Bruder! D MSZ
'.15!..,; netunaBohuns dasKommando über
B0YUN Nttvvl. kitbe. So batte es ick chon
1 "' ... r : . ' .
. ,. mebrma S ae uat und Die i:euie romei
n. ttM u 0-" mii zufrieden, denn der Schlachzig
rf Herr Zagloba. der. aus, ' 1 ' .
les,
und ich werde inzwi
Aschen mit der jungen Fürstin nach
Lubnie fahren. Wenn ,q ve svir niqr
wegschnappe, so kann mich ein altes
Weib auf einer Handmiihie zu Fut.
in mahlen. Wie. Du . Lump. Du
glaubst, daß ich Deiner GeseUschast
nicht überdrüssig bin und daß ich mich
weiter mit einem auernmmmei ge
mein machen werde? Daß ich Deines
Weines und Deiner Bauernliebschaf
ten wegen Mordtaten begehen und mit
Dir zu den Rebellen übergehen werde?
Nein, Du Narr, daraus wird nichts."
DaS bleiche Gesicht deS jungen
Häuptlings wurde schrecklich. Seine
r ' r iiif!i.. tii..,i.:c.
Augen Ipruyien rtjivri
luna und Wut. und sein Gesicht wur
de von einer lammenro'te überzogen.
Eine übermenschliche Anstrengung
er richtete sich enipor. und leinen Lip
pen entrang sich der Schrei; Heh,
Kosak..."
Er endete nicht, denn Zagloba warf
blitzschnell seinen eigenen Zupan ihm
m ' . i- nv.
UM ven itopf, iino m einem mvimn
te batie er ihn damit ganz um qiun.
gen dann warf er nzn au oen
Rücken.
Schreie nicht, denn das schadet
Di:." saate er le e. stark fchnau end,
Du konntest morgen JiopfwcQ yaven,
I r y .tr.i ns V! Wtit iiinrcri
Man traae den Ataman ins Zim. mm'
rw" - v t ..s 1 nnniiT 411 1 ilijlil. ulilii
itöcnb einem Winkel eröorttwöjeno, ' '
metl"
utthNt N whuns Seite erschien tt.
s ist mckts.' aate er. die wun ,re rij ,,w
b 5t den Fln ern betastend Mr. AM k t ' en einheimischen
Mil im'''"'" of, """'. v
in die Gesindestuoe. mit den Madchen
lustia sein, denn hier brauche ich Euch
' tti v. r
erzeuaen,
unk 4 stlä auter freund lasse mir auf der Erde herrschten, als sie. selbst
Dein Wohlergehen angelegen sein. So. noch eine kleine, blauweißleuchiende
. . r ...,ri ...1 . :is.srtv ftTast-
0, es iDiro Ji)ir warm lein, raitj gui onne, iy -uum m f
einschlafen und die Kehle nicht an räum warf.
strengen. Damit u acer oen, er- Der elektrische ktm zeigt uns zu
band nicht herunterreißest werde ich chst die Wahlverwandtschaften.
ir um oie anoc uuwm 11 M. v..t m..
dies alles aus Freundschaft, damit Du - Ä
fhnrttfit t?iPNsN " n" v., ....... -
IHClUvl lil syuuuwfcvu' ijvvv
nickt, und zwei sollen den Ataman
hinuntertragen. Faßt an, so. Schert. ,,
ist es von hier nach Lubnie weit?"
r weit, ftetti"
Könnte man morgen ?ruy vori
fährt
.Und zu Mittag V
Zir Mittag eher."
Und in welcher Richtung
man?" r .
.mmhf. iit eerstrane.
-5?sittt 5eremi bat befohlen, daß
,!n sei. und so ist sie."
Lerr Zaaloba sprach absichtlich
nnm kaut, damit während des Lar
" , ' t , .!.. -r..
mens unv illUOCiä iyn viee ujuihi
Euch zum Teufel, was sieht Ihr
noch? Bewacht oas yaus. Mtn uw
man werde ich felbst pflegen. Wenn
ein Keller im Haufe ist. könnt Ihr
Euch gütlich tun."
Zwei Kosaken trugen Bohun ins
anstoßende Gemach, die übrigen gin
gen hinaus.
Zagloba näherte sich Helena, und
mit dem Auge stark zwinkernd, sagte
r w. y.:r . oy?J t in
er zazneu n o tÖrin 0nnten.
Freund des Herrn Skrzetuökr. furchte 'F,A Schnaps sagte er zu
nichts, geh auf Dein Zimmer und er- Kosaken, auf die Bauern zeigend.
. warte mich. . , vorher aber gebt mir Met, denn es
Dann ging er rn die Stube, in ? .
welcher die zwei Kosaken Bohun üus p ; . 'stoffllen mm mit ei
ein turki ches Sosa getegl ymien., Blechkruae aus einer Tonne Me
Er schickte sie gleich nach Br und em gt Zagloba.
Spinngewebe, und als man's brachte. 1 Edelmann ergriff das Geschir,
derband er die Wunoeoes p vorsichtig mit oeiden Händen, damit
Atamans und schickte die Kosaken bie 'it nicht verschütte.
tiinniiS, k i. .n i.n EfTiititr
... .t. n. civ viunntj u ".
Dann sehte er sich 2 Hupten Wo. 1 b fc R f riickbeugend. be
hunö nieder und betrachtete ,hn. auf. n h gbzufe.
Wtt! am. . . au trinken.
. Fun. von diesen Wunden wir, , daß die Kosaken
, Du nicht zum Teu el sahrm. obwoh und sich al.
Du tüchtig weggekriegt hast. Zwei A zuflüsterten.
Tage wirst Du eder eine Hand noch urdessen bog sich der Kopf des
inen Fuß bewegen können. Der Sa. . fytfota langsam nach rück.
s,,k wollte dem Denker kein unrecht uMWnfUnen tnor.
' ( , , I JVUll3 VI t- HMV(J 0 '
tun. denn Du bist sein Eigentum und L. schließlich das Blechgeschirr von
ir. K,n M?nn maiir"" '7 P r... .r..J7t.
Die IM m flrktri-
schmVsm.
Jtne wisscnschastliche Plauderei von
H. Ehrhardt. B.rawnenieur).
Bon Kindheit an wurde unS ge
lehrt, daß unsere Erde früher einmal
feurig flüssig gewesen fei. ein un
geheurer, jm Weltraume schwebender
Glutball. Und es wurde unS weiter
gelehrt, daß in allmahliger Abkllh.
luna die alühendflüssige Masse na
dem Mittelvuntt der Erde sank, da
di äußere Kruste erkaltete und vag
so nach und nach, die grünende Welt
und blaue Gewässer entstanden. Ueber
das .Wie" blieb man die Antwort
schuldig. Die Sache war eben kalt
geworden, damit abgeian.'
In allerneuester Zeit erst hat uns
der elektrische Ofen einigen Aufschluß
über diese Dinge gegeben, und mit
ein wenig Phantasie und Kombina
tionstalent können wir uns heute ei
nigermaßen ein Bild der Entstehung
der Erdkruste machen. Im elektrischen
jüsm nämlich können wir Tempera
turen bis zu annähernd 4000 Grad
Temperaturen, die einmal
CVCl t, ( :V.;a rnhoritltr hllrt
Dies sagend fesselte er die Hände -
3 Kcsaken mit einem Gürtel und " r i
zog einen Knoten zusammen; mit ei.
nem Zweiten, seinem eigenen, band er ffauecho f und .m M tall m groß
t ... rn-o OYi-i,fT t. Atf rth
" . - ... w i-mi . 1 Ten j 'meiuj, iuilu luiilil wiii
chrn d,e üufie. wm 51,5 die Kohle unver
mehr, denn e wurde ohnmächtig - ' b'l.ibt Wei oeainnender Not.
..Ein tränier mun rumg imm, v:. m.iti
snflt,r. ick könnte mit einem Messer "laoer -''
Kft5By-if5;
Mt . : ,chw. m Mj J , . Ä
auernarr zu inoioc. an m . : ff n. (Krt.Tttnff TOHrircnh ein
Ä2f ÄtTJäts: ...
"""""" ' h.XnSrt
verändert bleibt, brennt rotglühende
I fSM f.ss STst.r hpniltIPTi stiel
s?;t Ä .VS'wsÄ
ir und klovfte an Helenas Tur. ,L ..nli.m. T.r?ft mir
Emeschlanke Gestalt kam sofort zum
IK, I ' . m. 1 rp
trSiiW" dang des Eisens, mit dem !vauer,lois
rauieins s TifHnh Sfrihu zusammen. Da.
'bei ist die Liebe zwischen Kohle und
mein
hin 1 ' . . i c . i-
. " V' r . . . - -. Sauerstoff ,0 vrenneni.. van oie vq.
..So komme sie sind dort alle ve u ,., jsrrtt,,rftnff rntrfti
trunken, die Nacht ist finster. Ehe sie m) nlM$ eifen zurückbleibt, das
erwachen, werden wir weit fein. Bor. b nieder geschmolzen wird. Aber
r:k,N War Itanon OptiIPTl I
jXUVLVJ. .ivynv ,wnv.
amen Mlies, e
heiligen (Leister,
gehen wir weiter und steigern und
3m Namen (So te, e s j m elektrischen Ofen die Tem.
Iiierie , ilh qa00 Krad. 10 finden
uno e
Helena.
IX.
wir wieder ganz andere Verhältnisse.
ttki streben Kohle und Atttatl zu.
sammen und der Sauerstoff muß
verlassen beiseite stehen. Es entsteht
Es war eine finstere Nacht. Herr tiM Metallkohlenoerbindung. ein Kar.
Zagloba ritt mit Helena leise, lang 0 schmelzen wir z. B. im elek.
sam und vorsichtig durch die an Roz. fätm Ofen Kohle und Kalk zusam
logi grenzende Waldesschlucht; erst als erhalten Kalziumkarbid.
r r c' C-- T: l.. k., srtii "
aus oie ?I, yy mtn to, mn an. daß auf der
tiefer und traf in größerer Tiefe auf
reine Karbid. Hier ging die Entwick.
lung folgendermaßen vor sich. Gro.
he Gasmengen drangen zur Oberflä,
che, wie wir sie in den Gasquellen
von Baku. Pennsylvania usw. noch
heute beobachten können. In der Tiefe
aber blieb der reine Kalkfchlamm zu
rück. Das Karbid, bei solcher Zer,
seßung erhitzte sich so sehr, daß un.
ter gleichzeitiger Einwirkung von
Hitze und Druck sich kristallinischer
Kalk. d. h. Marmor usw. bildete.
Man hat sich lange Zeit über diese
Lagerungen den Kopf zerbrochen.
Man nahm an. oag oer uau ein
neptunisches Gestein sei. d. h. daß er
ausschließlich aus ven mieoer,a,iagcn
längst vergangener Meere entstanden
sei, und wunderte sich, daß in vielen
Kalklagerungen keine Spuren orga.
Nischen Lebens vorkommen, ja oag
der lristallinische Kalk ein Mittel,
ding zwischen plutonischem und nep.
.i.a.1- y f
iunnaieix vac icui vavu, v, .
man nicht recht sagen kann, ob er aus
euer oder Wasser entstanden ist.
Nach den AuNchlunen, oie un
elektrische Ofen gibt, entstand er aus
dem Karb 0 unter gieicyzeiiiger vsin
Wirkung von Hitze und Feuchtigkeit.
Natürlich bildet das ttaiziumiaroio
. . r rc.v. .
nur einen geringen Ä.eit ver
kruNe. Daneben aab es Karbide aller
anderen Metalle, das Bariumkarbid,
aus dem der Schwerspat entstand, die
Karbide der aitalischen Erden usw.
Bis hierher heckt sich diese Theorie
durchaus mit dem praktischen Befund,
und wir können die wirkliche Gcstal.
tung unserer Erdoberfläche zwanglos
erklären.
Wir können beispielsweise auch die
Petroleumquellen, zum Teil wenig,
stens, auf besondere Karbide zurück,
führen, die bei der Berührung mit
Wasser, nicht mehr gasförmige Koh.
lenwasserstofse. sondern flüssige, näm
lich Petroleum ergaben. Wir können
aber die Theorie noch weiter verfol
gen und uns in größere Tiefen wagen.
Soweit das Waner nacq unien viunu,,
wurde das Karbid zersetzt. Wo aber
das Wasser sein Ende findet, wo es
infolge der Erdwarme nur nocy m
damvfförmiaem Zustande existieren
kann, da muß auch v,e Leriegung
aufgehört haben, da müssen noch un
acheure Karbidlager liegen.
Auf Grund dessen tonnen wir ein
Zukunftsbild entrollen. Wir können
' . .. . ...... . V.
an eine ferne oenien. wo ouv
l.kte Stückcken Kohle verbrannt wur
de und die Menschheit bereits seit
taufenden von Jahren allein mit der
weißen Kohle, dem Kraftwasser. Wirt
sckaftet und die Sonnenenergie direkt
fängt. Und wir können uns vorstellen,
wie diese Kraftquellen für die vermehr.
te Bevölkerung nicht mehr ausreichen
im ?i wie man mit den Mitteln einer
verbesserten Technik in die Tiefe
fcrinot und von dorther die rnwidlt
chen Mengen Karbide zur Oberfläche
fchaft, die nun von neuem Wärme und
fön fiifrn snTA ein ?u
ZLAndolunncro tx-lekmööe.
Der
Eintritt in die Armee.
Hans Ostlvald.
Von
den Tabak schätzen. Da hicß ti v:.:
genS gleich nach vier heraus aus t..i
warmen Bett, ungewaschen, im;:e
kämmt, ohne jeden Imbiß , über Un
kalten dunklen Hos hineintu den
dunstigen Pferdestall, zwei Stunden
störrige Pferde striegeln, füttern taio
tränken. Dann erst durften wir
Als ick ankam, so als einziger, als uns denken, an un : nienjch.m
Nachschub, den sie besonders heraus. BMr ni se.ann e m
aear fsen hat en, wurve ,cy von mien m jut vie tn)iS. -
mit ; e nern gewissen Bedauern emp. Kaffee und Brot ml
Sen. 64on am Bahnhof kamen oder Marmelade. Wie ostlich mun.
mehrne Äre Mannnfchaften auf det da eine Zigarette auf dem kurzen
1 Wea. die Kasernentreppe hmao und
vi. fcf; SrnnrnciTllftl
cn. u.. ft i.. A ffoTKi " v,e ,,IUUÜV
Jlil, VU Vul4 i14 "wu7 .-
zur
Nicht nur auf dem Einmarsch h
die Stadt lernte ich das iümcd
schaftliche Feingefühl tenum uns
schätzen. Gerade in den eistet
. , ri u.r...Afn
gen yalte iaj oft eicijt-'
Güte, Liebe und tfieunouau
fahren. Ich. als einziger junger Sie
krut zwischen lauter alten Leute.
.CSfiiie ick sckon immer, das gröhle
ck, sab auf die mich. ach. so schwer Vertrauen zu unserem Volk, zu cy
drückende Kiste, dann auf meine zar nen gemütvollen ElgenschaZten, )o
... ' 1 1 L ! ... I 1 . L a t-. 4- .iltfl T TlilsT
ten Hände, die vis oamn nur wurve mu oas nun ,1..
Schreibtischarbeit getan. einer von meinen Kameraden zeiz.e
1 ' . . . -.i-iir. 1 AKAmfsiiK hin 1 1
3a, daran wirst du dich woni eine g T 'm,
tenkiste! Bist auch eingezogen?
..Ja. ist'S denn weit bis
Stadt?"
Mindestens 'ne halbe Stunde."
Ach Herrje! Und keine Gelegen-
heit, daß man mit der Kiste hin
fahren kann?"
Nee, mußt schon marschieren.
mit
gewöhnen mit en, an veroes w .7-
r.n U fiinhnrfipU" fen sie mir Mit, mich emzurMlen,
sen. att Handarv tt diäten wie ich die Wolldecken in de
Ja. ja,. gewöhnen, will ch Mich ÄJ-.gfiMll.
in aern .Äver oie mm
'l?,-, ßief) mal ber!"
ten mir die Zeltbahn um den Torni
nr tnuhr, mA an. die Fußlappen
link der eine Mann, der selbst L:, 'die Süfie zu legen, und
aussah wie etwa ein Rechtsanwalt m 0 ber tausend kleinen Dinge
oder ein Großkaufmann in Uniform. nnb, die ein Infanterist alle wifsrn
nahm mir die Kiste ab und trug sie ß, will er einigermaßen bestehen,
stadtwärts. Und bei einer Zigarre Erlebnisse mögen sei
Wählte er mir dann, daß auch er m . ,,
fernem günzen eo n - verschrienes Bol! wirk.
ten zu nagen uuu,., ... , ... m m Kammer
körperliche Arbeit getan hatte. Dan - gÄtort olie '
war ÄÄ S Sachen, sstn. Hemden, Nöck.
mir yit im i"'"" " Mm, Mütze. Stiesel u. f. w. anm
erleichterte. ,. m laUt Alles zusammen wurde
Bei der Zigarre, die wir auf dem ist bie Zeltbahn gelegt und zusam.
Wege zur Stadt rauchten, erfuhr ich menaepackt. Der Gefreite, der mich .
noch manches Wissenswerte. Zuerst hingeführt, brachte mich zurück zum
. J . 1. . r a t Pitfrhlnn n JL " ,. rr i.vt.i. IA ha ,-.
fiel einmal oas lunn "'7z..v, lluarmr. sr ui-, '"
zwischen fremden Menschen übliche b-t oeItbQt)n mit ihrem schweren In-
" ! .; J. i; in? Umi I , .y.., ... Z...
, &tt . Wir leocic aitii ivit njem uoer oer tym. ,,.,,
vertraute Kameraden einander mit natn Weg durch die belebten
. t.li tfvtft 61' I .. ... . . . IjC . ' ATtW
.Du an. Zver rieg Haupt nanen, roo iu) vn
" . . . -r. .ixifi(rM Trt- 1 2 r 1 t frrt-t. tt:.. .Vi .
an: mit 1 einer iuaiiisiui Frauen uno caoen, lttvr um
chinerie. Da gab es keine Standes. Straßenjungen lästig bestaunt wor.
' t.i... I . . . r.-l. ,.... Mnmm'
Nennung, leine jwucii ven wäre, jcigie tuij. '.i
mehr. Wir waren Rekruten, wir hinten 'rum." Und dann
' L itw vk.ipiv I . 0 ' . . t:. cn .f. . rrliv
waren Kameraoen. uu gingen wir onrey oe v,,"t.
daß er wirklich Großkausmann im Xtx mx weiter, aber einsamer
bürgerlichen Leben war. Nun trug unb stiller.
Ä t ÄtÄ.lÄ K
Ueberhaupt die Zigarre: re . . - . fött
den Rekruten mehr als nur em bu . Mi. drei Mann, uß un .
gUch muß Mm j C Versteig gehen, Bit waren
nem guten Essen, eine gute fi etinwue Soldaten, gehörten al 0
Unterhaltung wurzeno. ie m -. - . fc ghrhamm mit
Rekru en Trost nach einer ungenü. MnMch Rn
r, e. t.,!.. au. iS iivfflm rt
asÄSSu
wirst ihm nicht entgehen. Wenn man . die nur dM Getrappel ihrer Pserde folgte
WH hängt, wird der Tmftl emen dem g 9 9 ÄL?! W7iTeÄ sank.
Kit (Viifi rimtPi linb iüiC J1I ltQJ leiDlt UHiuv. . 7. K ..ti. k! fm.sl S nft .
dampf verband. Freilich war dabei die
ren. uu,c m 7" " k. Eure Bauerniemen. vn fnunytt
Echmr,m, w ''3 , ich MI,, d m ch, Zmwkm'i'' mir wk. s m eim P,r!, da
AWSK'U " OTltro06t" - MUV w -s
n. Der Denker möge ir s.,,n mit der avrtln an uno lies: .IM, u "'7 '' . .V,
" .. ' . " .... x m: r,.ai;rf
ten. ,
Wnfiun öbnie leimt auf.
O stöhne, 'eufzel Morgen wirst
i. Lckizen. Warte. Du Tata.
nseele! Nach der Fürstin gelüstet
Dir?
daS
Wenn Du se vorigsten rouii, y bewackten,
gen die Hunde meinen Witz äussreren, t gBciäpoftm schlief, der Helena
früher werden mir auch au: meiner fc j dritte und vierte gleichfalls .Wohin die Augen tragen.'
. rJ . . . U,nrl1 I w . . v. I " . . 'S n fM
öonoiiacne aa wu. . ie waren vom auege rnuoe, uno u0 nicht nach uvntes
k Pl . f JC 4. .T ttW 41 ... ifi . I W
Kraft aeben. So kühn solch ein Zu
kunftsbild ist. fo real sind doch die
Tatsachen, aus denen es abgeleitet
wurde. Gewik ist unsere Kenntnis des
Erdinnern noch außerordentlich man.
gelhaft. Verhält sich doch un,er aua
tiefster Sckiaöt ungefähr wie ein leich
ter Nadelstich von einem Millimeter
zum Körper eines Riesenelefan.
ten, und kein vernünftiger Mensch
wird behaupten, daß man an Hand
suchen Stickes die Anatomie deS Ele.
Wi-nfai-beis studieren kann. Aber
mit ein wenia Kombination und Be
obachtung können wir desto meyr aus
.1 C
i.i. et r. it. ifr innntn i iai jLiai uuviwi. I ,
55? V "S. Z ' X ; : bo ist dieser Anzug von den Brüdern? Ezploswnswarme ,o oeu n
liv w rii'"- o ,v- s, , ;xa sgg. Du bist ein ein groner Ä.en oes ski gcvivcn
snm,n l?.ckr es den aamen Hofraum. Es laßt sich Nichts lagen. V" . V' A ihr r
'U r7 ;fn, rffrtm att. Winkel, sehr chinucker Kosal. solange iq ieoe. NUM , E 1
; ifi die' Waüarabenbrücke und habe ich noch leinen 1 cyen nappen i ,. .--'-mrs7;' V -
- . ' . . c i i irt " " . - ..t.ti : .k. m. av aaw rr i in nna iciiliuc ut-s-t-uu, m, wivvi-
Bah. v wunoerr m.u, . . , Pfahlwerk um. um zu sehen, i, " l"" - K: ..V wi, wir das beute nöck auf
Mädchen, ist erne .w- 0& bie Schildwachen daS Haus g vznus nu. nurT TAlZZm&t b backten kön-
UND Ivoyin icucii juuk uuyivi
nen. Jahrmillionen mag dieses Toben
und Brüllen der glühenden Gase
über den Karbidfluten gedauert ha
ben. Dann war die Aviumung ein
.. r ...c. . i iinnpm isr.ip.micn 'A) tuuev.
genden Leistung, die Vo sagte er: Fa. ichlak
rnnsmunaen. strenge Au orderungen, t Mie er. ..u. , . ,
An der
NLs'
malmungen, l nenge ju i , . s Geht man die
ja selbst -Lroyungen Straße gerade 'runter!" ' Und wir
Strafe e.ngebrach 't km unftre
ihn in den kurzen ifWPI p . dabeim Nachricht geben.
:s Asin?w?ckt. so dan er
schließlich bei der Wiederholung der Viel heimlich gezeigte Güte erleich.
:;., r, -usnmmenrafsen und et tette uns besonders die ersten Tage.
aen kann daß er doch ein guter Sol. Der Leutnant, der energisch flüsterte:
dat ist der den ihm in Aussicht ge. Gehen Sie weiter", alswir anstatt
stellten Urlaub ganz wohl verdient, mit der Rechten mit der Linken grüß-
'äs t ZStfö
äsä -
mu, Kolonne laaert. Sie ermun- zum untersten cann.
tert ihn. wenn er ganz fchmpp uno
UN? iviuici w ' I v ' ' ; yjt.i tk ni
E'M.-n w mALT,rT?Z
a Keräuick vermengter um s, betrunken ihre : ,n..i. 17."". ,7. ..' "r-in" ..-s
. j ' c,. OnnrnfinS "uöu 1" . .cyllll, io) yuut mniitu v.. flUr fetujf toetter oorge cuktticii, uiiu
it krnild bOtt tiaUftm CN iaglODQ3 ci-.rt. (,1fflm unS hfTfielert in ? N, ,( öu' 1 ......""..n. .1...
i; " uitu "js"' . UND giauoe mir. vuy tu, uu "ljiber einer rotgiuaenoen, seucn
Vk sie kaben sich wahrscheinlich Jrit
ff7 I " ' ' . tt I ÄW -fcf.v iyv
schon über den Keller hergemacht. bei Bobun nach,
knurrte er. , Sauft Euch wie lein Lebenszeichen von sich gebe. man Dich verfolgen
ökoyrvomme: vu, iT l0fl (t stch ach Helenas ur zurucr. .rv. Wenn man uns edt schon der
n t auskalkuiiert yaoe. uno meine n l bibduste lagerten UUa erdampr a
Hrtnlnflfl lim. fsfiaU.Irv.i r.i ...k ks.. s. . ... ,"., ..-.ln.-aCt
vo"- niaji iup ny uu uai.us Ifttf UNS alleriet ogunwu nccllul J
. und da er sah, daß sti. f,ickt nack ener Nick ks,..;k.i.
I IN ItUÜHClU MWimv,
schönem
Nun wissen wir aber durch die
uch Ä wachen.' obwoh! ich nicht Kwt er insGe nSJKtofep der Elektrotechniker, daß
l cvh rnnrrtCTl nnTüD nictuil , .f . v ,1 ' .
Bji5, o'v ----- i- macy. vCltna lilCe """" I yittaturig nc
I" -'. ...... ii,te't'sslrtt. mich mim
)
. -v , T lOlat. 10 veriogt mun un in m""; 3 , nA
ÄMflSÄ L f ÄÄfistfi
. . iv i 1 iciuunisiwv u .v. uj-a I MIM Cteiltin UUI Uvtt ui uta " r '. . . ,
Er ging auf den freien Platz htw . j, te sie i()te schönen ver. 7'Zia und zu Bohun habe ich vor Es saugt sie auf wie ein Schwamm
uS,' um nachzu,eyen. oo oie weinten Augen ihm zu. bct Abreise gesagt, daß wir dorthin und biiDet mit tynen neue v",
Mannschaft mit dem Keller der Für. ra mda Fulein!" sagte er. ich bin stm öndö S wenden wir uns den Kalkstickstoff, chemisch gesprochen
fci M.kanntsckakt aemacht hatte. Er ., Ä,M1L r-'J Skrzetuski." L7ie" ' J .JT "rn, r i.n überbauvt Metallzvanide und Metall.
jah lodernde Biwakfeuer und in ih. - iacu in nach; roerden, so wird zianamide. Wir müssen nun als an.
&ktmt Met.. Wem und , Wn U .,, f,eraeommen. K.t 'J r..r,, nn rft nebmen. dak die oberen Schichten der
inkässer. die oberen Böden Jmi . .. . r.2 üL..,,. kb ..ii-bidkruste stck in diesem Sinne
w...,,... ....,---. riuuti. I "in ' "i i Dann, lucuu it puy I . . 1 ' ... . . . .,e.
aufgeschlagen. Die Ko aken schöpft n islä tUB? . ' fbm Wege nach Lubnie veränderten, wahrend in den große.
5. na nem Brunnen '7, l.r.. . 11 : r.'.v ..... .Z.: y,J -:,c. . . N!etllkarbiden Uklvrr,
n. , . w:.t. w.n Man mun nucyien, viange vic,cr INV. uno oas ro,iu acyai jjci uyc v, -
nb, tranken sich voll. Viele waren . kttufttfera ist. Lege n Ansvruch nehmen. Unterdessen wer. ändert dlleben.
schon betrunken. Im iNlergrunoc . . . sgsy r o jetzt -pol. ?,, stritt die Abkübluna. weiter
Lagerfeuer sah man die mauern loz komme." Mit diesen nische Truppen stehen und in Karsun foih ie Temperatur sank unter 100
logiS stehen, die beim f JH verließ Herr Zagloba die die ganze Streitmacht, des HetmanS. ad. und aus der Luft fiel der erste
Schüfse haufenweise aus dem rf mu ü U ai direkt zu Bo. Berstanden?" . Regen. Zischend trafen seine Tropfen
Z . Crft nniSt daran Vie h- - ' t . f .Ich versiehe, und mein lebenlang die heiße vrviruste. uno nun tr
ehe. Eik dachten mcht varan. m blaß und geschwächt, LJu, ,Li Lni(,r Um. mit bat eine Äerkekuna ein. Ader zu oder
m 4e jfomtit zu Derreioitini, . v;. f,nn ff. "v -"'"--. . ... r.,:s i. t,wmfn.
' " . . . - . i. er...
zu.
LUUiU4Ij w ' "
" mw. rr? r" . rii. bon Nickt könne. Unfi i&n immer aedaßt: er jagte mir Stoff, den wir ziemlich richtig aiz
err agwoa gi"g ü-m- ; ",HnT,t,, Du auck Mi "?ri.. .in. Äin ick denn allein in nute Blumenerde betrachten können.
I r - f I IIU4 l .i - r ' ...
u-'-" . ' . I . - . . ri:
i . i . . 4. r n : i. c t m rt f- uns r,i rnn i :
.Borwartsu-gens: r uj c : , T , . . ;,. haft au T" inAn f.' birf Nlu 7 bn'rA fern verteilten Koblensios!
JVWt4ll ii(M-(V V' M " 'iL'UIi Mtl HnnvMvt. " " Hf 7 1 '
f. . . ' I ' W . I r i r fi. Tj . L.siW.
nd nicht, wer sich heute aufs Wohl des Bohun m
fcr ist N das Nickt.
.MUNS ,11,, ,". . ,
H.w InrrnSrta jh bfit alUtN!" . .aw Ji vwa'
tWtl tf" " n w.
t.l 1t C . 11 I ... if,. Q stistfHTt I ..lifl l!l
vergossen und meine Brüder ermor- dunkel gefärbter Gartenboden
hei flstt . . 1 ..W.f CA Ki nTiri ßri)
es aus ve, er, mim . lr; f. V,i M? itflfll flCÄ
OfenS herauslesen und uns auf in.
direktem Wege ein iio von er &m
Wicklung unserer alten Mutter Erde
machen. Wenn wir uns dabei vor ein
seitigen Verallgemeinerungen Huten,
wenn wir berücksichtigen, daß im elek.
irischen Ofen außer den Karbiden
auch noch allerlei andere Dinge und
Schlacken verjchmoizen weroen lonncu,
fin a eS oas. was Mir azmz ui
vlutonisckes Gestein ansprechen, so
erscheint die hier entwickelte Karbid,
tftcflm aeeianet. viele organgr zu
erklären unv besonders die Bildung
fruchtbaren Bodens zu enauiern
9sii auf die Entstehung der Stein,
. . ...!. jc
kohle tonnte man rnqe aeuiw vu,
ausdehnen, doch das ist ein Capitel
ür sich,
EinZeitkind. Elfe (die
.,, ...... m...ri...c,
zum Geourisiag eine Puppc,i,tullr
aelrieat bat. verächtlich): Eine fcho.
' . . c. in I. IJtl ,.1
Nö PUppenfluoe; oa 1,1 ia Ittut uiut
ein RauchNsch drin
Neckikertiauna. ..Der
Sckimmel. den Sie mir verkauft ha
hrn. h mit! Uno i&t eruarien mit
doch ausdrücklich, er laufe wie 'n
UiitnmomlZ
.Nun. lieb Kerr. wissen Sie
nicht, daß jeder Vergleich hinkt?"
RoSbaft. DU. dein
Kckleier ist aber wirklich hübsch,
Solche Schleier sollten alle Damen
tragen, die rote a,en acn,
Abaefübit. Geck: .a,
Za. in meiner Familie ist der Espri
, CSjiiif "
Frau: .Schade, daß Sie nicht 'ma
'n bißchen zu uns mitbringen!"
E r t i ö N e t s i ch. Kom
ponist (als die dreiaktige Operette,
zu welcher er diel entlehn! hat. auf,
geführt wird und bisher noch nich
aevkiffen wurde): .Gut geht's,
bisher haben sie mich noch nicht er,
wischt!"
die Exerzierplätze bei den Soldaten
heißen, abmarschiert uno mir diukii
Knochen und ermatteten Muskeln
und schlappen Herzens oen Weg zum
Quartier antritt. Viele holen auch
dann die gute alte Pfeife hervor.
nd es ist lustig anZuieyen, ime
rtAfinrt Kameraden, vie oeim
Schwenken, beim In Reihen gesetzt Denn do vergeh'ne eem die SAäß.
Z, , mnrs. marsck." wütend Ich sag euch, ich war uff. me .-.a.
n. weil er 5 nu d euer tuq !n a.
IIII 1 ril JLLULllllIHtllt ? - - -
, ....... ----- ,. ......
E Gemsjagd.
(Pfälzisch.)! -
Ei was. du hascht e Gemsjagd gIehe,
No, sog cmol, wie war dann deß s
.Soll aack mein Lebtag nU
g ajcye.
mehr :
echts um. marfch. marsch, wütend
,i,k ikn ' ,.knmann waren, weit ci - ; , - . kt.i.
I .. . y e t r . un lull IC uuui j--
die ganze Formation durch falsche 1 1
Wendungen verdarb, wie sie ihm nun dritt hawese mich nuffgezoge,
das Gewehr abnehmen, auf 'daß Meiner Eeel 's init og.
sich gemächl ch die Pseise stopsen unu -vr; V kunne.
in Brand setzen kann. war's so dunkel wie im e Brünne,
i?A.,f,rth btr Xnbnl. litt recktS un lm!s war gar N'-L mi.,
y TP ItJQLtC. UUtiMttHl' i - -
'" ' . t. I nii iL iu. f' 1
st das beste Mittel, gute yreuno -o4. mH mein'm Glpch
chaft zu schließen. Wie oft-habe m at). drei Schtunde demah' g'hsÄ
ch'S acsehcn. wie ameraoen imuw
de? mißtrauien. eima e
nnnatnn ReklUt einem
ans der Kompaanieschr
Schließlich faßte sich der öiekrut ein u schmeißt die gro,chte kchleesier mii
rr'ura .
" ,. - .. rtA I .
der chreiver nicyis, u. 0. hoscht 'm dann ecnS usigebrenmi-
nichiS gegen ihn habe, und ja auch .usfgcbrennt? Lch hab' o rxt ittenat.
oat nicht zu feinem Nachteil beitra Ich m mich norr hwe mt de Hand
7I Lebenslagen An o me, all.de Worzel,chdtck.
gcit o r-"--,-Eun cht fall' ich alle agevn. . ,
muß die Zigarre dem Rettuten eme 'sab' norr Anascht. 's chpringt zu
getreue Helferin, ein Trost in Trub.1"". m'r riwwer.
lii und cywaaze, eine ssiunuuy nwmn war wen icidih w
stmmi, nhTi,fi tiint ei8 anaebosi.
TIl IIIIIU CUl' liHUMiin ..t.v. .. " , . " . ' ,
L teren Mann Un wie'S mich ficht bey T,löbch.
alleren .rnaun t. , ?s, , f, .vmirf. ,
,;t,n,,t. i a,uiui u v V" - . '
eid stuoe. s,,,i.,,z ',. zfi.f. arad Ivie 'n Evchbu
nttvwer,
emi. v,:.r. Jefrntn ,ilnk?n fim
ein. "7"""7.,"7- '7, Nn so Dhter i gar verWege,
rfirt aleick moraens eine Zigarre ,.z ,.
.. , . r, L I iSw iE.ty, Wttlll Hl ..vi.;,v
oder eine Zigarette n, wenn sie etZtNig'. al3 g'kchtanne ff en ,iti
Zbr hartes Strohlager oder ryre i ud hott geguckt, wo ich noir Mcck.
-.' " , a Tf - i-.fcf.ff I it .'CX i fifi'Ä Aif ii.t. iii,4i
fen. ae stov l mu Votzmotir, nu t v,u"w' i1 eT , 7. s
Ckn ffi m Mi? wenn sie nock ein Da IrawweltS in e Fcl cloch
haben, ist, wie wenn iie noeq ein . ( mehr ß'fee.
wenig von der Traumwelt. auS der awel lahm un i.nl.
sie ssebtn ourcy vkN ommanooius Die Hose vernne un sie a,nt?:vei.
Alles aufstehen'" aufgescheucht wor. To bin ich Widder ninnerkumme
,i.tt,s ,,.v. IS,", , I, sn.,.,!z,. tmme.
den sind, mit hinüber neymen ivoi.
. . . o m:.Mu.. ( . i . . , . .
en in e icu uui v. ... fi .... hnaeoeme nor i
Als ob ihnen der Rauch und Tabak. 0 hätt tc& aach t beichte Echtand -w-
duft noch ein wenig Täuschung der 'ö war wie der Thorn iott cn i:i
mitieln Jolle in den el hinein. eetifiÄ Tenet bot 5'f,H
der sie' nun mit seinen strengen An mt te5r. ti8 -3
surderunsen erfakt. kt vlt ikuck ewal. tn iac
LelcriderS heim Trzin Itrcii iä) - -. tl
.uat uyar tcurna , i - .-- .
- EorifehuNZ folzY.'
f..v:, ,,s HClljl H-ii-ti iv, . j.-
v?".