Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, August 21, 1916, Page 8, Image 8

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    uigüdjc Omaha Tribüne. Montag, den 2l. Aug. iOIG. - Seite 8.
,
14
'4
I
t
ff
Iraliencr werden
zttnZÄgcwkcsen!
i'ii-!:, yv Auzuft. (lliW Berlin
i,d ''.zi'ntclravvijcki nach San.
i-tiü.) T.? österreich imgarnche
Äirn'jisslnit l'.Ticlitrt unterm 15. ?u
,':, imv schnüre mtrtffc öcr ylta
beuer oiTlirti nr.ö süWjtlicfi von örz
i!iifi.,n,omiiic;i würden, das; jedoch die
"'zerr.-ickii'che "- Beneidigung an der
je nrut festhielt. , Der Be
richt .i.il d- Mlierrn:
. .X't ,c,uxncx leisten iyrc In
vr;nc m.! d-e Iren! von Salcano
! noch M'enui und gegen die Hö
be:! östlich ixn! örz und den Ab
schnitt stidlich von Wippach bis nach
fort, ititiinterbrochen mit
gro'ien Äaise ansiiirinend. wahrend
iv die cinstencnden Abschnitte unter
starkem ArtHk'rieicner hielten. Un
lere !ru !'!'? schlugen alle Sturm
au.niüc zurück und hielten ihre
SteHnii.jen a des ganzen ront
eullana üach heitigein Handgemenge
ten, den, Feinde schwere Verluste
zuulgend.
feindliche Vorriickungöversuche
nahe am und (sazora, sowie an
der loloiiiiicuirüiit auf Croda Xc
lancona wurden ebenrklls zurnckge--schlagen."
-- 1er frau Amt) A". ratt ge
l'erisie Stall, an der nördl. 33. Str.,
wurde Lastern ncannittag ein Raub
der Jlanunen. lieber 80 Hühner
siele demselben zu in Opfer. Ter
ätirige Sohn hatte daS Hühner
bau durch UnvorfichZigfeit ange
steckt. Sefertiges Eingreifen der
Feuerwehr, beschränkte das Feuer
auf feinen ÄusbruchLhcrd.
Nur Keine Trübui:g
öe? nzner. ZZreunöfchaft!
!.ind,n. 19 August. Berichie.
dene Einflüsse. Mi'noera England:
Politik Irland gegenüber, hoben in
den Vercuugtm Staaten Berdiiohi
und Miststinunung erregt, schreib:
der Manchcher iunrdian" in eine?
gestrigen Leitartikel, Tiefe ai ja
che darf man nicht zu leichl nehmen,
schreibt die Zeitung weiter, denn die
Mithilfe der Lcreinigten Staaten
wird notn'cndig sein, wenn ein dan
ernster friede vvn den ji ei i innigen
friedlichen A ächten geschaffen wer
den soll.
Cer britische ikronratöbefehl, die
Schwarze Lstle" und die Äeschlag
nainue der neutralen Post hätten bh
2iiiit geivissen brcide die cnnenfctui
jchtrn . Sniii4sl'chieii beeinträchtig:.
Terartigcs wäre zwar gegenwärtig
nicht van grostet Wichtigkeit, und
iveun niä'tö anderes überlegt )-xr
den müßte, durften wir zu der An
licilimc ' berechtigt fein, d.:z keim
ernsllichen Störungen in den crni
lisch ammkanischen Beziehungen ein
treten werden.
Gegen bestückte
Liandelsdampfer!
Teriin. 1V., August, lfimlendepe
ich,) - Ait-5 El'.ristnniia wird ge
meldet, dfz der luirwegischc i,s:,,j
minister die Hafenpelizei in fäwt
lichen norwegischen Häen ctttgcnne.
sen hat, jeden ankoinnienden Han-
delc-daiupfer daiaushin ,5:1 untenu
chen, ob er 0kichnl;e an Bord hat,
und in diesem nalle die Äilitörbe.
Herden von dieser Tatsach'.' in tt.'nnt.
nio zu seizen. Terarlig l'eitückte
Zi,iU diirfcn nicht clier Er!a::ei:!
erliallen, die nolivegi scheu $'cik i
verlassen, bis die Ä.llilärl'ehorn
dazu ihre Einiuilligniig gegeben,
Hier sagt einfach Herr Wilson. eine
Bestückung von Handel ichiifei! in
erlaubt.)
IahresUberschulz der
Post ,2tt,9!
Washington, !'J. August. '.H-iie-ralpostmeiner
Vurleien hat Präsi
dent Wilson benachrichtigt, das-, der
Ueberschufz der Poswerwalrung in
dem am :i0. Ini abgelauienen fiö
keljalir .'.O.) btträgt. Ein
Scheck über diese,, Betfaq ist dem
Äundc,:'ichatzamt übermiefen worden.
K
$
ö
t
l
t
'i
r
l
fA
i
9
i
n
TSiBSXXtBliX3X
Trutfchiand nd die Schi'oriz.
Berlin, !!), Aug. ifunkenbericht,)
- Tic Schweizer Negierung wird
die Verhandlungen über den
tausch van HmidelSartikeln nut der
deutschen Regierung wieder anineh.
mcn. da die Konferenzen in ari-
fehlgeschlagen sind.' tfni uui for
derte die deutsche Negierung. das; die
Schweiz die Äucfnhr von Beiwiiwolle
und Nabrungc'iiiitteln, die von deut
schen Ägeriten angekai'ft worden va
ren. gestatte, und drohte mit einem
Verhot.der '.'lncfnlir von .Üohle. Ei
sen und enderen für die Schweizer
Industrie nötigen Artikeln. ?ie a!
liierten Äächte vreteitierten. und die
Scinoeiz sandte in dem Beinnh-n, die
MeinungZl'erschiedenheiten zu schlich
ten. Vertreter nach 'Pariö. . Ans den
!ze!i!schlag dieser BeuuiKungen be
zieht sich diele Tepenbe.
steigende Vorzugs
?tien zu
Türken stndirrr in Teutschland.
i Berlin. 10. Aug. lfunkeiiliericht.)
51 iic tkeberseeische Nackiriä'tenagen'
jtur meldet: Zweihundert junge Tür.
Ä ! Fcn haben iick um Studium an
deutschen :l'titielic!ni!cn und Univer
fitäleii für da? fojtinende Winter-
D!e Reiche eines
Naiser-Ueffett!
Pari?. 10. '.'lug. - 4 Es ist im
wer noch nicht au'gekiärt, vas oinj
der Leute deo Vln?ai:gs de? .Irie
gec gefallene Infanterie Vnitnaillc
Prinz Morimilian von Hessen ge
N'orden ist. Er war ein Salm der
jüngsten Schwester des deutschen
Kaisers. Prinzestm 5iarl Ludwig von
Hessen. Äuch die Bemüiumgen de.
Papstes, das Verbleiben der Leiche
zu ermitteln, sollen, wie die Zeitung
Petit Paris:.-.:- schreiet, crfe?gi:
geblieben sein. E Inest, die Leichi
soll nach einem Trappisten .NoNer ge
bracht worden fern, das jedoch Tag
darauf geräumt werden nnistie; jeht
aber behailotet diese Zeitung, die
Leiche ruhe auf iinen, kleinen fried
!:ofc in Hagebrouk. und ein armer
Äann bäite schliestlich einen Se,rg
um !') franlen erjiaiiden, in den sie
gelegt wurde, nachdem sie zuerst ei
fach verscharrt worden war.
!
2
A ).nirltcr --. -.-itT.ip
fjj , i.itti.;(i& t 1 1 v II ' . 4.
Tipimiii-i.-i? lii"li-fr
nncmtirn, welche die uinahinc
- 070 Formung !nit Erfolg benanden l'n.
Bringen Elgentumern M brÄt
wir verkaustn dkcselöcn dirckl all SCe
und ersparen Ofincn öa&urcs) die
3iomnu01oa des ijniidscrs
M5MM?WM
Jrl aJÄ.SJ & Uf & ß JeLXUf
Mi k4 4
L JtkSLjHj
d
A
Hallen iis modarnsfa 08
w
X?m r.erli zu d, bortanbene jlSrtf eilen" rhnbft M -a
llnliriteöuien noch immer i fetüfn Aaibecldinocit.
Tie Kompanie bat je in seckgenbe siebe Tlöble ntfM:e:
Cmaha, i'ncoiu, Havelock, UnNwii lace, öoUege View. nturn nnd
(ioinicil flut. Im Ganzen L7 Gcschä'1eib weiiere Lade weu
in 1. Sei'lembet ctcffnfl.
Bechle! da ititeteffanle WachIm:
Sau Hnletnefirnen begann im Äiürz 1!P8 rnil einem ' Beinen
Saften.
aT. Slnmnier ber Läden m Tchwk bes Jahre. Jabreveri,ke.
V.nct 7 ?krNlade $ l-,5.i';4i.w)
liijl 8 r(rnidir Aleüchdanke !7.I.!
jni'i kenuae H SlfifUBnnfe :'4.1!,!
't9!3 JS reerde l'i kleiMttok :.33,MJ.
1914 IS ecerllk d 18 Slitlmife W7,47.a3
391.1 30 rce?lee HO nikliqbankk , 1,:iM,H:2.U
In l'll ttMit mir Seif nie l,8X,0.ou
Diese RuNlelluna ist tuefblieWi ber 9 Läden in tt. ?'evb. Wo.,
die wir kürzlich tauslick erwarben! dieselben werde naral iw
lon'oricrt.
Um weitere Verkette, ungeir ,mb Vergrökerungm bnf,Mdre z
könne, geken wir unseren örennden eine weitere GelegeimeN. eine
Iechrä!lkie n.bl Aktien zu erwerben. Untere Vvrzugkaklie bielea
eine drzü!,e, jiere und ksniervü'.ive kav,ialssii!ige, Sie " trmml
Bec ?adr brtt. GeiuuN tiir IZro?ent. bringt Ihnen Ibr geiegie
tdirid 7.Z7 Prozent ver Jabr. Wir verkaufen von dieser ie nt
über $J.00ü.t'O itnb eS i't dal raklam, Ib Beltellnn kckon !e;-k
einzureihen, dumit wir 5bnen AnteiÜcheine zum Ipre hv
, (,i;(iinert $öU.UO) reservieren.
Tivtdenbe sid qrailer nd erde jedes Vierietjabr -,'de
zalili. Sie Haben für Biese Aktie im Staun Dclttm ttine Sieuer
zu enfricktkn: Aktien ton iiu und d,igetel!!ctsien, losne intagej,
in ipaiomifen sin jedoch jienerdar. Wir dible olle Steuer für
i(i Llgentum, für reeltlics die l'lklien .gegeben wurden. Sie- be
deutet tur ie in der lnbl Cuiaba eine Ersparnis von uiigeiävc
L Prozent, , ,
sie VorzugKAMe ber Vakket Stores bieten eine Sukerks sickere
: avilalssnloge. Ter talöcklkbe Heiland stekl mit den egebene
Zwiji-qciliie in einem Veröii!tnN von mehr wie 1, jic luniie
Ihr Weli) auch am" f-Junieb mir ;t eine ewi"e jeit legen. n,e,n
,e Me nm Nennwert kaukni. Ter wirkiicke Reingewinn bieier
Vekell'ck rsteigt bie nötige Tividendk jur die Viugkile um
da Äiebrkache.
Ge keimen die Borziig leres Mlem: Bnkmik bei großen
QuantNäte nnd Sierkau,' nur gecie Paratiiuiici. Ivabrend die Hin
iioen auk ein MiirUiwr. reduziert wurden. Ti Ucs tzilsl tut
-sicherdeit die'es ekchajies. z
Wir Hbr wävien des letzte, Zaires ,,'ere en durch nfee
Svske Wer ziMl. entart, penn für ein lebunes, dienNckes
ied.iude. Jit ein berattiaeH Unten sör die iSebolkernng nim
do riHIem Ale?re nv der Plan, nach eickem bS Äkik Aeik
ei enniiner, erben kann. Nicht Ziner Uederle' würdig?' L-r bieten
den, jkIiknm Zlilschelne , der retten Uekeijengnna, Haft -eine
pre!-,? .-!:!! von- tirteeen eiiift(eili)iihern tiir den eiteren
--bau biet Keichökte wn utter ii(Stifi'eit Hl. Wir haben an
ene gerinae nial Hm Backet Zwrc? ?vetkmtt Co. orllsaklie
f.trn iierkniif. liefe! ben beivaen 7'j Prozent nd werden dato
ve,i!it li!i, Ter Nnmivett scrlekbe betragt
Sir organisierte nüG die -?ael Ztores Real So, üks ?r
' Ziannng ini nkaiek don GeKänden ir untere Lkxen, 7kereien mik
-r,e?!i,uiier, Teiisen Zie nut, atz dies ein anler ian vt'4 Ä-ir
ksmie ,si 'nniliiike kiiineit, wenn im biekelben 6'fli angeboten werben.
Iniiii kbinie ir Ke begehen, inachcn bietelbea Dadurch erwoger nd
vroiitiecen dann durch den erhödten Weck.
Sir erben die vSnnkicken kowie auck bie BorwAS.Aftien kör
einiae- ,-ieit m Nennwert verkaufen. Tie Br!aaklie der Jttalm
öouirsnb ftciatiicii i rMit per ?Sr; Tivibenve werden tiair
jl-nrlie,, verteilt, Tie4 ikt eine darziigliote Kaoiwlonllige sr Leute
die eine saletie n r!!itt.-Zen vorel-en, Leere Faiiitelten feriHpcn
,ti,i-twährcnoe slagen: nickt so eichiehSus, die don verkätzliche
-' .leiern Kesebt sind. Tiese bilden die be! Grundstü4.-avitaksanlLe.
Niiiere Vrzzsatlie garantiere JI,ne e Sit,mk nnd jinv
fikerfrci.
?ebl Nl die Ieit der Nnlersuchung: schreibt kür niidere fink
Keilen oder te!kt-!0i,iert Tyker 440 imn deriangt A, . Herman oder
I, E. Brvaa, oder och be'ser, kommt seifest nach , der Haupiol'ice,
UA Srblicke S, LtroKc., cmaiia. Ziebr.
(''v!!!i:y'Tt?neru bleiben diesclbrn.
Ztoi sie:- eifrigen Bestreben? dc?
'::eriit;ero des inanzkomitecs nra''i
Best werden eie dirundeigeiiNimei
ttn Teug!-? Eriintn dieselben be.
hen 5teuent ;:l bezahlen haben nur
ledleo ,ahr. '. Tie Höhe derselben
beträgt U.H Mille. Herr Bes;
v,v.i:lragte eine wiener von l.,.!) pro
Mille, wurde aber von den anderen
Miwmnsti'ireii n'it der Be.tnindnnf
ineaees-e !i,ii!i,t. i-ast das Eou!t,i i.;
diesen: 7.ahr p2l-tfiQ.W für ävx
Brncke iider den' Platte ?j!usz. die
wz Zaiiiider'd ountii fuhrt, bei
neuern mit!;.
i.sts Krae'.Nü!, her .-!.", ,ee ,1,1,
nur sieben 7,,ni wii k,ilt lü'r-'ilr
A Verlangt. Mädchen für n.lge-' .'Hgeineuier Zo::d, U pro Mille; ?lr
Ri meine Hausarbeit. Lake -5lr. ineniMls, '2 pro Mille: -Ä rasten-
f. 8 2J4;!roiu ! pro M'ile: Brnckenfonö. .l.i
pro Mille: Hilft-bnickenfand, C ijro
Miste; Bo,iölö,'chung?ik,nd, pro
Mifle; 2oli)eJei:HilfvfoiiÖ, 11 pi'ti
Mille. '
Ueber 0,000 befchivorene Eotmti)
bl:g.'tienen nierdeu erst in unge
rj . . .
,?ennaer jun onni eine ;i:nge iiirfm,
Fi die nach Breiiieii reist, um sich an
v'Mni dortigen 3emii!0r zur Lehrerin
auszubilden.
t . " .
?j Bolha ninitiit den TJunb voll.
Ä Pretoria. 2iibainfa. 10. :'lugnst.
General Betiza. welcher an den,
jÜreldzug gegen die Tei-t'knen'?: Ost
.Afrika tätigen Anteil genammen hat,
8 kehrt? gestern hierher zurück und gab
!an, dast das Ende der Kanipagne
g f'olö in eicht fei. Tie Engländer
seien an allen Orten erfolgreich.
i
letzter Appell
des Präsidenten!
Washington. 19. Aug. Auf
die Angabe der Bahnnrästdenten,
welche heute bvrniittag Wiederuni in:
Beifzeu anse erschienen waren, das:
sie unmöglich einen Achtstnnden-Ar
'etti-tiig geiväbren können, veröffent-
littite .err Wilsan beute, eine Be-
tanntniackung. Tiefelhe bedeutet
ein Ultiniatnin ein die Bahnen und
fordert sie auf, zur Probe den Acht,
nundentag einzuführen, da dieser die
limitiern des Bublstuins hat. Nur
durch Erfahrung kennten die Bah.
neu ausstiiden. eb sie die Mehrkosten
tragen konnten.
Ter Prästdent verlangt, das; die
Balnien den bereits von den An-
geteilten angenonünenen Bedingn
gen ebenstuls ,,stiniii'en, und Käit
sie völlig für die nolgen verant
wörtlich, wenn, sie sich weigern, sei
nem Angibct nachzutoninien. Tie
e!prechu,i,i.
ZZrau MittttZs XOhlU
vom Code abbernsen!
Nach längerein Leiden i: Zrau
Minnit' Biirth. lattin des ihr bor
mehreren Iahren im Tode vora!is
gegangenen ritz Wirth Freitag
abend in ihrer Wohnung, tH0'i:
liidl. "2'2. Ttr.. gestorben. In einer
,!einf!adt Mecklenburgs geboren
und erzogen, kam Frau Wirth bor
10 Iahren nach Omaha und führte
mit ihrem Manne das City Hotel,
welches unter ihrer Leitung jahre
lang der Sammelplatz der hiesigen
Tf'l!? tefis'ii tir (l.titt in iimrtf.r!f
v ... i . ii ,in . uviiiit II JM,1V1
Teutscher ach Omaha, dann wurde j
er an öa? Eity Hold zwecks .Uostii
uns Logis veriviesen. Frau Wirth j
führte einen guten Tisch, erwies
ulu n,s ! eine, energnaic eicuas
'rau und brachte es zum Wohl
stand. Fran Wirth hinterläs;! eine Toch
ter Frau H. Eiiele. daluer und einen
'rnder. Fred .Zath, der in Ealifor
ien wohnt. Tie Zeit der Beer
digung ist noch nicht festgefeht.
Ten trauernden Hinterbliebenen j
lurerkini mir ltieniiit miier 'J'filrirl ?
A F..-. 1 r"; i
(rs' ' L.v -: -' I
VTs&ii ' &ttpjJ
'r' y ' "t j i'
L:i:;"ft;-ri: h
Teutsches Haus
Ofsizicllc Attkiittdigung
Conntcig, den 20. August
PiÄnZck und Ball des Sachsen-Vereins.
?niinsnn. den ?,7. Ananst
Picknick und vall des Independent Order
t . i r V
V viiiihj av tu
aus.
i
t
u
t
VA
Todk.gN,',eigk.
Allen Freunden und Bekannten
zur traurigen Nachricht, das; am
Freitag, den 18. August, uniere in.
nig geliebte Gattin' und Mutter,
Fra Mary Hoffinnnn,
in Tubngue, im Alter von 52
$ Jahren dorn Tode abberufen wurde.
Tie Beerdigung 'findet Montag,
den 21. August, vormittags 10 Uhr
4. no!i der Et. Mam's .Uiräte in Tu
V'.i.unn ni'i hrtm W kf .1 1 11,-1 rn 'Xr'utS '
j VI li 1 VU Vkiwnii) (JUIV
: 1'1,-if tr.se
' 1);
fähr einer Wecke oder zehn Tagen
zur Ausgabe gelangen. ' .
Um stilles Beiseit) bitten
Tic trauernde Hinkcrblirhrncn:
M. M. Hoffmann, Gatte.
Leo. A. Hoffmantl, Rev. Bater Ma
thias Hoffnianii. Tr. Alfred Hoff--mann.
Herben Hoffmann, Aloa
Hoffmann. Martin Hoffinann,
Frau . Mife Graee, Frmi Tr.
Phill. Zch'.vester Mary Jenette.
Kinder.
Todkokinzeige.
Allen Freunden und Belannten
hiermit zur traurigen Nachricht, dast
i unsere unvergeßliche Mutter und
'A
glichirjcstcr, .
f . Frau Minna 2$irt!i,
'ern Freitag, den 18. 'August, in
i stirem Heim, 82Gi3 fübl. 22. Str.,
i?i im After von 78 Jahren aus dein
?! Leben geschieden ist.
? Tie Leichenfeier findet am Tiens
A tag ' vonnittag 10 Uhr - in der tta
A pclle von Hofsinanns Leichenbeitat
tnngs-Gefchäft statt, worauf die Bei
j setzung auf dem Forest Lawn Fried
Hof erfolgt.
4 Uni stilles Beileid bitten
Tie trauernden Hinterbliebenen.
wal
rZ,y
S
V
1 M
'' I j
i
f"
i V' ,ir--,, r
;x v l ( II l H so
lfl !!J tS
i f v "
... . i ... 'iH '
irwii-. mm, mm?) mz
Mi'Affi
MaV
:q
y
iasei.
m-prw mim' h" mm
. .-71
!V:V'TH
i A rvl rj j I
i-s i
JL-J
AXEL V. JORGEIISEfl, Fair.LV Dhlrihutzr.
210 Hlchcry 5t.
Kleine 5ol:a!ttachnchteü
Ter iarbige l'eorg Litman,
ein Kellner im Henshaw Hotel, wur
de bei der Arbeit von der Hitze
uber'iiiannt nnd befindet )ich in fei
tischen 'instand.
' Heraussvrüheude Funken an.:
einer borheifahrenden . Lokomotive,
setzten 5amötag u: aller Frühe eine,.
-Schuppen der Central Cval &, Coke
(So., Ecke 14. und Webster Str., in
Brand.. Ter angerichtete Schaden
beläuft sich etwa auf $2,000.
Ter Locus Str. Biadukt ist
soweit liergeilellt, dafz cr dem Fuhr
Werkverkehr freigegeben werden
tonnte. Tie formelle Eröffnung
wird :,n Laufe der nächsten Woche
stattfindet!, wann alle Mitglieder des
Stadtrats in der Stadt find.
Wegen Autodiebflalils wurden
ani Freitag ni Süd Lmaha der
Ebautieur d.BurnS und A. B.
Chainbers veruattet. 'Auch der Wei
chensteller E. (vibbons. ivurde unter
derfelben Aiitlagc in Haft, genoni
mcn.
Tie Tetcktiv!! Tunn nnd New
nekly beobachteten an Ecke zehnter
und Touglas Str.. zwei Neger, die
ini Begristc waren, einen Betrnnkc
nen auszuplündern. Wie sich die
Farbige beobachtet sahen, nahmen
sie Reistaus, tourden jedoch bald
na , - t. ry-i
n ot .: ' ' i, Cr . a... be
Tie l bet d . . , d.n.-st
nipronem.'.tt l:Ucc$ st,..,. ge
gen eine Vorlage der Mitglieder
des l'nion Iniproveincnt Elubes,
in welcher dieselben an die Stadt
kommissäre nut dem Ersuchen heran
traten, diesen Herbst eine Wahl ab
zuhalten über die Ausgabe neuer
Obligationen für die Erbauung ci.
ues Elektrizitätsmerkes oder für den
Ankauf der Omaha Electric Light
& Power Eo.
Auch d'e Frage der Strafzen
bahnverlängervng und das .Kanal
Problem wurde eingehend besprochen.
Arlhnr Nkikisia gestorben.
?zach einem sechsmonatlichen
Nrankenlaaer schlost in Eouneil
l?-,'s5, H..sr A":hurW. Reikman
Freitag seine Augen zum ewige,:
-chittf. Tee Berelicheue wurde 1 855
!!. Taoenvort geboren uud kam im
ahre 171 nach Eo. Bluffs. Er
erreichte ein Alter von iZI Jahren.
Ter Berstorbene war Präsident
der Ehadron State Bank und war
früher auch in dieser Stadt bei der
ichiedenen Banken als Kassierer usni.
tätig. Er hinterlässt seine Witwe,
',mei Söhne, eine Tockter, seine alte
hi'utter und drei Schwestern. Ein
Sohn. Ernest ct. Neiknian. leitet die
ausgedehnten feschisttsverbindnnge
sentes Baters - in Ehadron. Tas
Leichenbegängnis wird an: nächsten
Montag um 1U llhr abgehalten.
,'Nttglieder des hiesigen Freinianrer
! ordens , werden eine Ehrenwache
i stellen.
Streikcriinriihcn in La Snllc.
La Salle, ),ll.. -. August. el in
zunger polnifch.'r Arbeiter war das
erste Onfer seit dem Beginn des
Streiks der Arbeiter der Zement
iabrik. Er soll von zwei Wächtern
erschosten worden sein. Eine grostc
Anzalil au.-ivärtiger Wächter ' soll
'ich seht in La Salle befinden, um
die Mühlen zn schiisen, und die
Streiklagc wird als bedenklich on:
1.'fehen. -rlnnt&stninstlt W'b.'h von j
Ottaina ist hier eingetroffen und
ünfd eine Uitterstichung anstellen,
'v'an glaubt auch, dafz die ;-eritö-niiia
eines Warenhauses der Brand,
'iitlnng znzuichreihen ist.
Sonntag,, drn 3. Tcptemöcr
Picknick und vall des schwedischen Gesang
Vereins Zlsrden".
Montag, den 4, September
! icknick nnd ZZall der Gmaba Milk Dealers l
! Association. t
lj
tr- r :
f"' &zs ilOSSSZtär
I THf BEtRYQU UKE !
Ein Drnr!iilt irnn hnAlftm Pk)..
Ull IIUUUM VUil ULölöjil dlilCilftöiilöUilCil üölölüil-
malz üotf ausgesuchtem, importierten Kopsen
Gebmilt und in Flaschen abgezogen in einer
niodernen, sanitären Brauerei. Kann in Qua
lität nicht übertrofsen werden. Sein Ge
jchinacr i der denkbar beste, ctem Gebräu ist
speziell, an heißen Tagen mehr erfrischend oder
iiifrirhnifrssrn h
. .. ' c
' annnelt die Koupons für PrcmiumZ.
Stnatovrrband Ohio ' Sitjiing.
Tanton. O., 10. August. 0
stern nahn: hier die diesjährige lon.
i'eution de- deutsch-amerikanischen
Staatc-verbandes von Ohio ihren
Äii'cma. Präsident John Schivab
on liincinnati eröffnete dieselbe.
Celephonieet Douglas l 889' und bestellt ewe
Aiste für's tzaus. ''-:---i -
Luxus faraHle Company
General-Agenten
ZNarktdccichte.
Omaha. ll). August,
.liindvikh 3ifnl;r '50.
Beestticre, Test; für die Woche 15
bis 25c höher.
!',ule bis beste U.75 10.23.
Mittelinästige l4.00 0.75. '
tmivähnliche 7.750.00.
Jährlinge, gute bis beste 9.75
bis 10.-10.
Miuelmästige 'X00 9.75.
(Gewöhnliche C.-,5 "J.00.
Ikck 7.759.25.
Mittelmastige ",.25 7.75.
lewöhnliche 0.40 7.25.
Gliche, 10c Heger,
(iiiiie bis beste .58 7.25.
Gewöhnliche .(10-0.50.
Mittelmästig'.' 1000.00.
Heistrs, fest heute; für die Woche
teil.
Sitte bis. beste 0.75 7.50.
Stockerö und Feeder-:-, fest heute;
für die Woche l525c hoher.
Feeders, gute bis beste 7.50 bis
.10.
Mittelutänige 6.00-- 0.-S0.
Stockers und Jeeder:-, lang bic
fest. '
Stock ttühc 5,50--.50.
(Gewöhnliche 0.000.50.
Stock Heitertt 5.150.75.
Stock älbor 6.50 .25.
Veal Kälber ..2511.25.
Bull:'. StagJ 0.007.25. ' -
Bologna Bn:? 5.750,15.
Zchrine f: ,r 4,0.
'-.,:It ' j:, 0. y
Turchfchnittopreis 10.0510.10.
Höchster Preis 10.50.
Schafe Zufuhr 200; Markt fest.
(Geschorene änuner 11.00.
b'hicago Marktbericht.
Chicago. 19. August.
Rindvieh Zufuhr 200; Markt fest.
Höchster Preis 11.00.:
Schweine Zufuhr 9,000; Markt
meistens 10c höher.
Turchschnittnetis 10.2010,80.
Höchster Preis 10.90.
Schafe Zufuhr 2,000; Markt fest
bis etwas niedriger.
Üansas Gift, Marktbericht.
' ttansas Gitn, 19. August.
Nindvirh Zufuhr 100; Markt fest.
Mühe, fest.
... Jährlinge, fest. ' .
Stockers, langsam.
,Uä!ler. fest bis niedriger -Schwkiiic
Zufuhr 500; Markt fest.
Turchschnitt-N'reis 9.75 10,30. '
Höchster Preis 10.l!5.
Schalk Zufuhr seine.
mi FARMERS STATE BANK
Fep!lllon, IS ob.
r. I. Ebauaha. Präsident .
H. H. Likittmiinn, Bitt.PiSfidknt
B. H. Schrd, ksftrr
4 Pxo,,tZist sär Dpofit
Omnha lctrridrmarkt.
' Oinaha. 19. Aug. 191G,
Harter Weizen
Nr. 2. 115118 '
Nr. :5. 111 1174
Nr. 1, i:i5 142
Weißer Frühjahrsineizcn
Nr. 2. 110112
Nr. :;. 1!Z5 110
Turani Weizen
Nr. 2. 1:52 136
Nr. 3. i::0 134
p',:, '. ' ' ' .
TrA-ft,.R.
:-. i. 'y-.' f .tu i h
r?vi " . .
fAWVjyK:
ic frX m
ni MmmmiNH"''''?
, Ssuntaq ! Moiitig:
.hIk Pktkk's
Xl)t Rail Nidkr.
10 (ffitfi Immer 10 fleittä
l
Nr. 2. 4111',
Standard Hafer AV2-
41
i?r : ,l:lv.-J ')t,.
Nr. 4. 42 aW
Gerste
. Molzgerste 83 M
Futtergcrste 6375
i-Roggen
Nr. 2. 120 121
Nr. 3. 119120
Monfflo 15itu ttctrcidkmarkt.
Alansas City, 19. Aug.
Harter Weizen
Nr. 2. 143-1 5,1'.
Nr. 3. 1391,4 15Ö
Nr. 4. 130143
! Roter Weizen
Nr. 2. 140-150
Nr.. 3. .140148
Nr., 4. 132143
6.v:-?;.f(fsfc5 ttorn -;.
j
).
.ff
i
Markt set yeute; ,r die Woche Gelbe
25 30c hoher.
Jährlinge 0.507.50.
Widder 0.25--7.75.
äniiner 10.50.
Mutterschafe 7.00.
St. Iusrvh Marktbericht.
St. Joseph, 19. August.
Ninduirh Zufuhr 200; Markt fest.
Höchster Preis 10.15. '
chweisr Ziistchr 3,800;, Markt
fest bis 10c höher.
y v
n
Nr. 2. 821,4821
' Nr. 3. 82-2 is
Nr. 4. 81 H2 "
Nr. 5. m 81
Nr. . 79 70
Ojcntiiditcj ttorn
Nr. 2. HKM,
Nr. 3. SOV- i
Tu. 4. 8080',
Nr. 5. 7980
Nr. (i. 7779
Weiber Hafer
Nr. 4. 83-84!4
We,is Slorttj
Nr. 2. 83-81',
Nr. 3. 83''
Nr. 4. 82
(.'nifchter Hafer
Nr. 2.-40
Nr. 3. 41'. 4CJ,
Nr. 4. 45
Weister Hafer
Nr. 2. 411. 45 .V
Nr. 3. 42' , 45
Nr. 4. 40'" ll,
i
I