Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, August 05, 1914, Image 4

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    . trihüiie, Eirttor.4 5 .Auqusk, 1911.
i.
OMAHA. TRIBUNE
TRIBÜNE Pt RU3HING CO.
VAX. J. PULK, Fr.
Ull IWmrd tr. Oramk, N.b
Telephon Douglas 3700
lMm m Mnul.olnaflar Jur M. '
M ' m.iv jW.ru-. !) Irt
F Uniw, urA I
l'rri bei Iflfblatt:
Durch Träger, per Woche 10c
Trch die Post, ptt Jahr .... -0
Preis brl Wchkdltt:
Bei strikter VorauSbezahlunz.
per Iakr ßlO
Wochenblatt erscheint Tonnerstag.
w York Ctfic, 1h Crma ff.wp
per AlliuM. 4S W.H 34tS.
m -.'i . - - - - '-- -
Omaha, Nebr., 5. Sluflnft, 1014.
Wir ist M
rfrifÖfusOrccsjcr?
XruifchlanJ). bai Teutsche Neich.
icr Kaiser als rlicrjtfr Mricgoijert
des JHcichf?, ist deut Vlujcnlchc'me
nach 'der llnjrctfor. Mcs ivas ge
sagt wurde, das icutjche iflcid), den
tts,ser. alS tcn Zriede,i:t'rechcr. den
jreir.d der Zivilisation, die nur im
FricSm gedeihen d iZorischrtte
machen kann, lilnziisiellen, scheint
wahr. Temschland siihit den großen
ttricg bertict, der seit Jahrzehnten
das chreck,,e!pensl Enrepas und der
ganzen ivilisirten Welt war.
2cm Augenschein nach, ja; in
Wirklichkeit nciit! Xic Wahrheit ist.
dan es den Aeinden Teutsäilands
zelunzen ist. da? Reich in die Rolle
des riedenc-drechers zu zwingen. in
dem sie zielbewußt und ohne Unter
kik, mit Eifer und Tslcih daran
arbeiteten, ihm eben daS zu neh
nien, was allein die ungeheure Ue
vermacht seiner Jeinde etivas aus
gleicht, und eS ihm möglich machen
mag, in dem von den Gegnern seit
Langem beschlossenen Krieg um fei
ne Ehre und seinen Bestand mit Eh
ren und siegreich bestehen zu können.
Rußlands Zögern und Hinhalten,
ßZußland's mismeichende Aickvorten
,md neuerliche Unterhaltungen" mit
Oeslcrreich'Ungarn, sollten nur dazu
dienen, für Die -russische Mobilma
chung Zeit zu gewinnen, das deut
sche Reich seinciA Lortheils der grö
ßeren Bereitschaft nach Möglichkeit
zu berauben. Frankreichs zur chau
getragene Unlust zum Kriege und
Zurückt' iltung und die englischen
Friedensbemühungen" hatten den
selben Zweck und den. Teutschland
vor den Augen der Welt als den
Friedensstörer hinzustellen und in
Mißkredit zu bringen, nicht zum we
nicineir jedenfalls, um jegliche ame
rikanifche Sympathien zu bringen.
auch die Ler. Staaten gegen Temsch
land einzunehmen. In Wirklichkeit
rüstete Frankreich wie auch England
in ftcbcxhaster Eile, Wirkuch
Politische Anzeige.
m 1 1 1 1 3 1 1 1 1 1 1 ii 1 1 1 1 iijjjillili 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
E iT C XJVTsCH.
ititiiiiiiiinniiiiiiniiiiiiiiiuininiiiiiii
-
s ( -
c X
C 7,--;''.. A
i v $ipr-
liiiiiisiiiiiiiHiiiiiiitfiniiiiiiiiHiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiifiiiiiiiiiitfiiiiiiiiiiiiiniiim
1 Ersnche Sie m Ihre Unterstützung.
HL
OMAHA
i REPUBLIKANISCHER KANDIDAT FÜR
SHERIFF
DOUGLAS COU1NTY
Primarwahlea am 18. Angust. 1914
5 Meine Platform: Ta wegen der Beköstigung der Gefangenen
E zum Nachtheil der Steuerzahler vielfach prozessirt worden der
E freche ich, wenn erwählt, alle Nahrungsmittel dem County zum
E Kostenpreise zu überlassen und mit Hülfe von Gefangenen und E
E einem von den Countnkommissä'ren zu ernennenden Steward dieE
E Beköstigung zu übernehmen. E
liiiiiiiHiiiiiiiiiintiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiinniiiiiiiiiitiniiiiiiiiiiiiiHiiiniiiiiiiiiiiiiiiiin
imsiiifniiiiiuiiiiniiii!iiiiiifiiiiniitiiiiniifiiiiiiiiiiiiiitinuiiiiiiiiiiiiiiiiiinHiiiiiin
1 Gebt dem County Vertretung
I z C R SEEFUS I
2
5
m.! .. u.,lx1itnnit.&tn Nrimarmakzs? 18. ?lmzst 1Hl ,
seit siird neben ?hif;Idn& sie d'e i'U"
dcncl'rrcher, denn in Wirklichkeit war
der Gross? allgemeine 5lrieg gegen
Teutschland schon beschlossen, ehe der
Neich.regierung von Rußland Äus
Nurung iider desjeit 'obilisirung
l'erlaiii'.te eb Oslerrcich Ungarn
Genugthuung von Eerdien rrrlang
te, ie der vslerreichischuttgarsche
Thronsolger in araieivo ermordet
imirde in Wirklichkeit war er
schon seit Jahren beschlossen.
"?er Schein ist gegen Teutsch
land," schreibe die Lhicago Abend
pojl, nur sind aber der guten An
ficht, daß daZ amerikanische Volk sich
ans die Touer von dem Schein nicht
tauschen lassen wird. Sein gesun.
der Menschenverstand der sprich
wörtliche seber second tiionght"
und seine Gcrechtigkeitblicb? haben
sich noch immer bewährt. las aine.
rikanische Volk wird erkennen, daß
Deutschland zu dein jiriege gezwun
gen wurde, daß rö einer gewaltige
Ueberinacht gegenübersteht, und in
seinem Kampse mn Leben und Tod
sich nicht in Verträge kümmern
kann, die in WirMchkeit Iiinait ge
brechen und in den Papierkord ge
morsen wurden. E tvird sich sogen,
daß der deutsche Kaiser, das deutsche
Volk, die deutsche Reichorcgierung
plövlich wahnsinnig geworden sein
müßten, wenn sie ohne äußerste
zwingende Noth einen .Urieg herbei,
geführt hätten, den seine Feinde
schon seit Jahren gewollt haben,
in dem es gegen eine ungeheure
Uebermackt zu kämpfen bat, in dein
seine Existenz auf dem Spiele sieht,
und den es nur wie ?urch ein Wun
der bestehen mag. Und Amerika,
das maßgebende Amerika, wird
dem schwer kanipfenden Teuiichcn
Reiche Gerechtigkeit werden lassen.
Teutsche Tagfeicr in Plattsmvuth.
Auch in diesem Jahre wird Platt?
mouth den Teutschen Tag feiern
und zwar Anfangs Oktober unter
den Auspizien der hiesigen Loge
des Ordens der Herma,,nsSöhic,
Wir geben uns hier in Plattömouth
der angenehmen Hoffnung hin, daß
die diesjährige Feier den vorkerge
gangenen in Bezug auf Großartigkei
nach uvertrcfscn wird, denn die fol
gcndcn Herren sind mit ien Arran
gemcnts des Festes betraut: Claus
Boetel, der Vater der mengen Teilt
schen Tag feiern. Karl Ulrich. Frank
Neumann. Nun heifet e. alle Bkann
mit Hand anlegen, um das Fest zu
einem recht schönen zu gestalten.
A. W.
Stimmt für
W. R. Soman. republikanischer Kan
didat für Urkundenregistrar. Er
war 30 Jahre lang Bewohner und
Steuerzahler von Touglas Eountq.
Ein Ziegel und ein Framehans zu
derkaukk. ehr btüig. 2011
Dorcas Straße. Omaha.
Politische Anzeige.
1 1 rn 1 1 w 1 1 1 1 1 1 1 ii 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 in 1 1 1 1 1 1 n 1 1 1 1 1 1 1 1 in i u
1J0HN C. LYNCH!
5 Republikanischer Kandidat 5
für Wiedernomination für
1 County-Kcrnrnissär (
2. Distrikt
?55!2 s
Dient jetzt seinen ersten Ter D
min ad.
r Primärwahl arg' 19. SlvjM
1914.
E E
iiuiiii i ii i ii iii tui iiiiiiiiii ii 1 1 ii 1 1 iiui i i i 1 1 nTi
Staats ' Repräsentant V
i Douglas County
Isfja, W. 3fr,
Rcpublikanisch'r Uandidnt für
Nomiiinti de Mrneral
anwalts.
die
7a der jetMi '.'luit.inlial'er sich
nicht wieder zur U.'iididmur Kernel-
!vt bat, wird Nebracka einen, neuen
eneralauil'alt erhalten, linier den
A'piranten befindet sich Eliarles W,
SearS, ein bekannter AniiIt von
?ma!a. Er ist republikanisches il'.'it'
glird der slaatlillieil Einkomiiieu' u.
SteucrNoiniis'ion, einer unpartei
i'chen tlommijsien. die von der leg
ten Venisialur ;ur .ev! non oer
Zteuergeseve de? Sta.nes ge'chasfen
wurde.
-Sollte Herr Sear? zum leneral.
anmalt nominiert und rrwiiblt wer
den, so sönnen wir wenigstens sicher
sein, daß die Stetierfrage gerecht
gehandhnbt werden wird, ezen
seines Studiums dieser fragen und
seiner Fähigkeiten für das Amt. das
er amireot, tcutc er oer eevornzie
ne Kandidat unter den xusbc
sinern des Staates fein,
Herr 'ears lagt, daiz er da:
Amt des l'neralanwaltö ,u einem
mächtigen Faktor in der Verwaltung
der Anaeleaenheiteil des Staates
gestalten werde, und daß er beab
sichtige, da? Volk und sein Eigen
I
Sie können
ersparen, wenn Sie Ihre
Gelegenheit jeht wahrneh
men und einen Gasofen
mit $5.00 Preikermähi
gung von uns kaufen.
Die Preisermäßigung ist
nur während des Monats
August in Kraft.
mkRk
GASCO.
Douglas 605
J
I
! WillktniEED, Oeuttctiil
! CARL J. RUMOHR
k '
DeytsiMirtlisoilaf! i
I N?Z.N.k1,.,NkLSu7Z1l
!
I D dm1 i.ch.,Ol, ?,, Pta"
I 3ff t HUQtQ.
I 5J3tiirte wUHthnpfHt fSrw
uvb-JwfyT.&e&M. " "
' ..tz.." M iivz
&m pWtU
Ich!. ,
;MI;1:
.---im.'-' , w.'-''ia..j..äaä
K II'
Ull
I ii l
MB
m
fßmtir-
I ' iilj: , , .
ivV:uv '
" ;
. V
-- y-'-0'-"
"0axr,..ß
($tfß'
J iMzZ
i s
iJUMin .
tdum ordentlich. strschäZtittaßiz m
jdiiitt'ti und das 7'es,kt!!i lind
liinkoinnum deZ Staates z rrhal
ten.
Neuer arbierladen.
'Kochte , hiermit , allen meinen
Fi,cudeii und Kunden bekannt ma
aien. ba; ich ein arbiergeschnlt er
öiinet lyxW und mich sehr freuen
würde, alle meine freunde und
öniier darin begrüßen zu tonnen.
Auch neue Munden werden hie aus.
merlsainsio Veoiemnu finden. Wer
einen wirklich gute barbier wünscht
loniinc nach F, Schopp' Populär
Färber Sh,p-,' üld'. südliche 15,
-traße.
B. F. Wur. deutscher Opti
ker. Augen untersucht für Brillen.
W3 -5 Bnmdeis Gebäude. Ontaha.
Marltberiäit.
Süd.Omaba, 5, Aug.
Rindvieh 'lusiidr jW; Markt
stark bis 10c niedriger.
Mute big teste Cerngefütterte,
K)( 0 73
2'.'ittelmäßine bis gute $3.50
n.oo.
Aewönliche bil mittelmZtzigk
??,' 8,r0
inte bis beste Nange Stiere
KH.tfi.lo. .
Mittelmäßige bis gute $7.50
S.'JÖ.
(rit'öliitliche bis mittelmäßige
!i,5iO 7.50.
.übe und Heifer-5 stark bis 10c
bober.
lliZrbeste HeiferS 53,00 9.00
nte bis beste HeiferS Z7.lX1
$7,.'0
lute biS beste Kül'e $si.2 7.00
Mittelmäßige bis gute $5.5
ewöbnliche lii mittelmäfzige
tzli.'.O 5,50.
StockerS und Feeders fest.
Gute bis beste $7.738.25
Mirtelnwßige bis gute $7.00
7.50.
Gewöhnliche biS mittelmäßiz?
$,,257.00.
cfiiii.i,Hnt(mt(ii.
,,i i i tbim
taakta-ll U . M ch-I
eougl U MI II trnittta
Dr. Rudolph RIx
DautBcHar Ant und WarMUnt
l4tttt, Cfftu, D , K8. ,Itz. in
IUf.lUl ItlnHn) BUM ta. "
Pros. L. Schleich,
Natur-Heilarzt
aus Graz. Oesterreich, verfügt über
eine 2kZjährige Praxis in der ana
tomischen und ' technischen Massage
und . Heilgymnanik, sonne im ge
sammten Naturheilverfahren.
Bei Cirkulationsslörungen. Blut
Überfüllung, Nervenleiden, Rheuma
tismus und Ischias, träger Bauch
Muskulatur und Hartleibigkeit, Sen
kunaen und Verschiebungen der
FrauenOrgane, bnsterischen Zustän
den, chronischen Versteifungen der
Gelenke. . ,
Empfehlungen: Universität, Kan
sas Citn. Kas.. Blue Valley Ho.
spital, Hebron Nebr. .
Office: Krug Theater,
14. und Harey Straße.
Sprechstunden von 3 Uhr Vorm.
bis 5 Uhr Nachm. Tel. Toug. 1833.
Dr. E, Holovichiner
Office
309 Ramae Eebäde,
15.
d Haraey Straße
Gegenüber dem Orpheum Theater,
TclcPhoa Togla, 1438.
gZesiden, 2401 Süd 16. Straße,
Telephon Tougla 338S.
Sprechstunden
10 bis 12 Uhr Vormittag,. 2
6 Uhr Nachmittags.
Omaha, Nebraska.
lii
ICrug Park
Der feinst! Ausflugs-Pirk In Westen
Sana twutr freier AtAbilHs
Bring, Ei Ihr ffamilie hiuui und
vkrikdcn Si tintn henlichen Tag ta dise
prachiigeu Park.
brüder MKnchoff, Vtraalt'r.
William Sternberg
DeuUeher Advokat
laivn MM CmtiU
mtltnt CtMuM
Oh, tttniTi
tli. , V4i
M(
CU
WW'-'Wki
Rark
fmk
?reff
hm,)t,m
Gt Cirwa mAiTf
Lz'JUf S-.
Caspf SmkAmttäk
PMAvsCfw
MA f
Bwiatr
1
U
mm' ik:tomobdgeellcbml
Stock .'.0-7.2.V
Stock Kallvr $'i.t-.V0.
Veal 7,s.:-10,50. '
Nullen 7.25.
Cchiveineiisttdr !M0: Markt
10 h'Ah't bis- 10c niedriger.
Durchfchnill'reis $7.55 7.i();
hör Preis $s.(
Schafe Zusichr l'l! MarU
feft liS Höker,
abrlinge $,. G I '.
Miitterschiiie $1.755,00. 1
Widder $'.50 5.0".
Feeder Widder $1.001.50.
Feeder Jährlinge $5.005.50.
Feeder Zimmer $'! .50 0.'.0.
Feeder 'utterichase $:J00 3.50
ZllattlMle slnici(cn!
Heitere, nllkiiistrhendr ra kann
gutes Heun nnt allen dentichen
Leuten gegen leichte '.'Irbeitileisiung
indcn. Vlnuisragen bei 1 ctreini.
keö. nill Ave T, Conncil Bluffs.
lelel'bou Ned .l:l!.
Lanndrie.
ES bezahlt sich, stet saubere Wä.
sche zu tragen.
ikva Model Lanndrh
Omaha lowrl Tnppll, C.
11. und TonglaZ Str.. Omaha, Ncb.
lyler 1529.
Motorcycle.
1914 Jndian Motorcycle jetzt fertig;
BargainS in gebrauchten Mafchi
nen. Omaha Bicycle Co., 16. und
Chicago Straße.
Pnr 1914 Modell hier. Barg.
1 UFC in gebr. Maschine. Pope
Motor Co.. 2572 Lea R. 3295
(Geprüfte Hrbime.
Frau ?l.-Szigewarii. 2512 So. 11.
Straße. Tyler 1925. tf.
CHRIST. LYCK'S
Sommergarten
Vor dem Eingang zu Krug Park
tat ttttiljmtt i'iirul Flisch'ndiek ftrtl
ssch ud kühl.
Luvch und ?c Qxtam (mittl.
Supp sür ÄklelllchafitN (toirt aus telt.
pho,jche ikkstkllllng hin. .
Bksuchk mich or und nachdcm IbkKrug'i
Port bksuchl. Nur aus diks W'ise kann
mag ersrischkndkk Blr bikommen.
fr,$VM,vtmi
i&mim
mmrtf-znvri'W'
l .n.tyiiir-,
'Jf-7wT5 'jsÄH'i'i: '
J
-'ii'jiiWMsii
&XK.KKKCKZttKKKZKX
6 1
B
I LERNT
I ENGLISCH
1 SPRECHEN
i
v
V
V
V
5
Eine neue Klasse für
Anfänger beginnt in der '
I. M. C. A.. 17. und ß
Harney Straße, Montag,
den 3. August. 8 Uhr L
Abends. Nehmt den Fahr g
stuhl, steigt auf der dritten 4
Etage aus und geht in ß
Zimmer No. 317.
Stunden sind Montag, '
Mittwoch u. Freitag. Ihr Z
zahlt 51.50 monatlich. I
Seid sicher, den ersten &
Abend zu kommen.
j. W. MILLER, i
Unterrichts'Sekrctär.
yaeaxwct'iasaaeefXKa
;
Sa
f& v.y,
) a
, .-.V - f
jQkH ttsipc t th icisror
'7mmmm
! . " ' i.jjl
fcutftoftJJtea -
t.'T "" fniiir"T-"-" '"' "' '" "
7m-s - rl fi '7i Ufa '
Pfnsr 5i l sJii'y- ;
Wi-JmA O- iJiw-(7 i
f w!Zzr ' ' --feSvr-.v l-y 77 r.i i N ri . i P y 1
iC, -"V- - jT -t 1 tfg'ß . tt !lt J
Somclhing ALciit
Government O.vhcrship
No. 6
Considerable bas been
said about government
ownerabip os telephones
about its efllciency and
low cost os servico.
Uvery government own
ed telephone System con-
siäers the Bell
System as a Stand
ard, nses the Bell
operating methoda
and either uses
Bell apparatus or
copies it.
Yet there is not anoth
er System in the world
that gives an approxima
tion to the facilities that
jEÄKlv
Äs,
fis ff k
rl h r
Jrx
l r . I
kCj7
rTi&A
L'trrfiu!y
0
Dell Teliphone Service llas Sei tht
Standard for the Rest of the World.
KEBRASKA TELEPHONE COMPANY
I Hatt-KsMe I
von Scranton, Pennsylvania. Jkkt Größe fertig für Ablieferung.
Verlangt Preise.
Rosenbtatt's Cut Price Coal Co,
Douglas 530 1223 Nichola,
X&JXjCKttirjZ-tt
Deutsche Fahnenwimpel
für Deutsche Tag Feiern
I
,vt, HellMKDs---
:si in. .'-'
. i
r i
Dieser prächtige, in den deutschen Farben gehaltene Wimpel zu
sehr niedrigen Preisen und zu irgend welcher Zahl.
Prkio 15c per Stück; per Hundert 50 .
Geld ist der Bestellung beizufügen. ,
B. G.
2220 Howard Strae
BESÄ:ccroroxo:c
4 ,i"iiimi4,4,4"'Jp'i,i'4'"'i '444
l.
t Hugo F. Bilz
1324 Douglas Strats
Feinste Weine, Liköre und Cigarren
AUainigcr Vertreter in Omaha on
jetter's Old Age Double Beer
ItIfpl)onitn ei'Xonfllo 1542
Bestellung pünktlich adliesem.
itittitillliliiiiiHtttHltitit4l,l
nnr im ii ,
V W
mj
.
EmmutMöGermun DcnAeVee
, JV- V "H 4V " S
yfijg?-' Iß itl$ 'J y :
fct. fft-$i - f jjr
K " y .
v&?'J&- -
RLCAMS
the Bell System gives, or
gives as good or as cheap
Service on the same batis
of aecounting, franchisa
conditiom and w&gsei
paid.
The reaon is that
there is no such a thing
as economlcal gov
ernment admlnk
tration; that low
cost of govern
ra e n t operated
Utilities is, as a
rule, due to lack of qnal
ity, or to the fact that de
fleits of Operation are
being supplied out of the
. public treasury.
-
F
s
BILZ
OMAHA, NEB
T
Wirthschaft ii
und Gold Top' Flaschenbier I
ebtt touflla 3040 Wir erde Ihr
m
r
' V .
.-j. V, 1 H I I !'
'"s7
,.ni. ,!,,.
V.
A
-he eii pf ff f vttftftr
c
i
i
i
"3 ,
tMSMCL
.,.,.,:,.,
i;Cl t'k.t ii't -r -v,.. , ;
i ;i:
' A Tm -Vi 9 ...
m jw" . i y t -y
::::z:"!!::!!tt:!l:!!!!tt!!lM!littlltt!Z!Z!lM!!tt!iiiZ!,tt:ilZ!nz:!i!::l:i., t..
a i. i
,
1 ! 1 !
nmmifitßm a
MchL.
fci?
"k?""?
fcÄWSS-
I
's