Tägliche Omaha Tribüne. (Omaha, Nebr.) 1912-1926, June 21, 1913, Image 1

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    ß4f t
. . I .
' ( 1 1 : j 1 1 ! 1 ! f i 1 1 ' H i ! ! ! ! 1 ' ( M ! ! M 1 H ! ! ! M ' ! 1 1 n ! ' ; ' t1 V
N
I ' ,!,ZM!Mi!!M!MMMIIIIM!i:MIl'!!''"t
i M "
n u
f I ;l V i -1 l." ' f 4 V P.
i
A .A
;l
H 0 S i !. , I'- I 5j
V.'l i . I I'' i,
i ; N
J n-l Kurt "' t 1 i 0 '. j
f" tn-4-i'Mt Nlf i,
! ;4
jl!t!l!ll1liH'll'll!!!f!tlI!Ii;'lll!!lltM!f!!!;'1:H:J
f
I frl in ',?"H , s
VV
;
,,'N!!!ttNIIU!'jU!NN!!,NN!I,!Nl!!iNNlttl!I!'
HSrilni Jtu.K?
IiiiKifjn, Allll.. 8niiiiU!, LM. nun!
, 'so Tf ,C w , tf
Hni'ii Iris? Änifii ii
, .
u v
AM
im
i .
'
i P
1
VaVi. v
- i '.MM wmw
" f' - ..
's)
7
w
rt
I
)
')''
f
:ii.siiisitiiuti
Dic fliilflflrtn
Iirifi:
.ilififit!
?'il!tfH bff f't !."'.!.' II
t) 0,IMI Hr( ff llil((S
Ili.!f tWffUf.
tu') ( r
i , 1 f!
!.!.. ii -
' : l IS 3 "
A'i .V.'V'
f'rett.V'Vt! !'ii''.
l : n ihtilM; '
, t( :!
dcrliint 1 1
t xcl t detmeh rrn !
rrn aniarnckn .i.--k ; t. : : ' '
?!.-,!ü,'Z hi ,-,Z ,',!,!, InIiM'.t
emet n'ik-v:s! r ,',!'.,'. Bn! lamai
!vit Mm iiiu;ic!t, im i".nv, 'i
ifVsm l'Jatui der fetbi'ck.',, Hren .
f-tUina a.,',i,,'..l.t tin Tit.ixnt
Ü'.'atm an der t:uu ed.nuhlieu v'icv.v,
um die (Virriji'tt l i 2'.il''nifi na
jiuirr'.fi'ii, Kill? Mofo di ZtnM n. Vt
ramm', iSiTlidt inid (''niHit.'ül.iüä
jntf fiil'.lilüifi. N-ii r,i.Vrs!it,v.,it
i'uIrien'Ä hiuaftitft' jyerjunä
zu leisten.
öiu Sifst der trorffiten".
Errin.n'ield. ?uL, 21, ,v;ini Xic
..Trockenen" lial-eii ,:rei n-bciiliiHiie
Sifs!C flenioüi'.cn. Xer Jettat ber
Kcgislatur ton llinoij ,m!'l jaK-i
fjeaen die cdMnftii'.rtMitajteit eie
iidtrle SForfaiiett an. Xie eine bc
ftiirntit, daß in einem llmsreue von
vier Meilen um die lliiiversit.it bo.t
JllinejZ Iienim feine ix'irihf J;a? teil
slffiiftrt werden diirsen. Xieses c
setz bedrciit die 5si,ankn'ir!Isä,a'ten
in den Ctadten Noaim mid kaiii
paign, zivischen denen die llniver.
hüt gesellen ut. Xie rindere or
läge, die von den (5t)ieiflnrr SiMrihen
Itbfwft l'eiampit wurde, ordnet ein
bau die ä'emolmcr der Bekmdi'irilte
darüber abnistiinm?!: liciben. ob sie
in ihrem Bezirk irlhjchJjlen ha
tm wollen oder nicht.
Appcllirk an den Kaiser.
Neio ?)ork. 21. nni. Einen
Appell an Uaiser Billielin bat der
amerlkai ch nidiscke Auölchlin M
richtet, der für die EmanziMion der
Juden im ölüicken Europa lanU'ft,
Tcr Kaiser soll Niiinänien tieranlas,
fen, den Vestiikiinunaen des berli
ner Vertrages von 1878 nachMkom.
wen. der den rumänischen Jndcn
tat volle Bürgerrecht zusichert: Die
fei ist aber den 250,000 Juden Nu
mänicn's nicht gewährt worden
Tas Kabelgramm an den Kaiser,
daZ ihn auch zu seinem silbernen
NegienmIsjubilänm beglückwünschte,
trug folgende IInterm,r,?ten: ipre
cher Chanip Clark, Borsikender:
Bundcösenator O'vlorman; die ?Ib
geordneten Jefferfan Tl. ilernj, Wal
ter M. Chonler, Henry Tl. Wold
feige und andere.
Seidenspinner vcrurtheilt.
Pattersan. N. I.. l. Juni.
Eim,nddre!kig streitende Seidenspin,
ner, die unlünait vernrtheilt wur
den, ungesetzliche Versannnlungen
abgehalten zu haben, wurden von
dem Richter jo zu drei Monaten
Ecsängnis bei schwerer Arbeit ver
urtheilt. Spciter hob der Nichter
dnS Ctrafmasz auf, nachdem die
Verurtheilten versprochen heitten,
kein öffentliches Aergerniß mehr zu
bereiten.
xf Wolkcnbtuch in ttnge County.
Äl Beatrice, Neb., 21. Juni. Lo
flon Toivnfhip, neun Meilen twrd.
östlich von Beatriee gelegen, wurde
gestern Abend von einem verhee
renden Wolkenbruch heimgesucht:
binnen einer Stunde sind 4 Zoll
Siegen gefallen. In der Umgegend
pon Wymore betrug der Niederschlag
iy2 w-m
Opfer des Lciichtstits.
Chicago, 2l. Juni. Samuel
?arto und dessen Zzran wurden in
ihrem Schlafziminer, das sich Innter
ihtcr Greeerngefchäst befand, durch
Lenchtga erstickt. Xer Maift hatte
die tta5krk,,)r.en geschlossen ti!'.'i sei
dige wieder in c ehrloser iiy: ge
' öffnet.
Ttt Wöhrnngörkform.
Washington, 21. Iuui Prasi.
kent Wilson hat mit den deinokrati.
fchen Führern wegen der von ihm
angestrebten Reform der Umlaufs
Mittel eine Konferenz abgehalten
und gefunden, dafe fast alle seiner
Meinung fi'ld. . Indessen man räth
zur Vorsicht nd langsam zu Werke
zu gehen. Bundeösenator Hitchcock
von Nebrabka ist für die eingereichte
jy Maknahme nicht sehr begetert.
B. F. Wuru, deutscher Opti
ker. Augen untersucht für Brillen.
413 5 Brcmdciö .Gebäude, Omaha,
I". 'hMt f
.f.f tjthft ')',' 4i!f if.ii
fct r ,"M 'Mini 1ifif
tt,! if
h 1 1
f. . t ) M
,'!! kl .' ' e.
. .'!
: ., -i '
jtf .!.,.,
(
' ' I t
,. i !
, '! ia
:i ,si I
l - "i- ,!
f ' .' '
: - f
r
! '!
't' '
!,!
f-'t
I
! !f
i r
i , Im
'!' r
' , !-'t
!t
's r
r
.
'.' ; 'Je - ' l, .
; .' I -i
l'il' ll'- l:'. !',
;:r
t:
.M
f! I
I-.
!r ij
IniiX 7,lt '!'!!' '!- er It..!'.
er
,.
k..,!",!.. e" '.'!,?,'',! t I.!. Tlx
,! t;V iir..M,-l'i: v a:;f d, r
'.'.'cr.-!'.:'i.' t r !.:::( l ,o -M'ü.d
der l ".'.!!'. d.i'en l-'.
'l'uU, H.iu i !:.,!! j?.-!'.ttl!-t. r:.!?:i
!i,i?N''V., .t'.'.'t'r v. die Vu'l ta.it
la.. V.'.'auiK-l-.iM'.! ;'t !l ': iu!t dar
,!.:,;, r.::t da X;ii'er r.iedrt. e"
nie (;.':t!üM i'eU'It.'b. "'':,!, (lu',1
f. wieder ein tüii na.ii
luinnial'al .v:r-.i.l. iie a.'.N'.e :Jt
t et lies al.iU, e-!'ne jeden .'.ituid eit
fall. Ia Vu'!!)H! braalute den
neuem ö,.' niaiiiiiaa'en orztt.e.
neliiir fil-cii I'-intiej an ihn aenilmi
werden said. insonderheit die iV'i
(u"ch!ri!idiaseit, bedeutende Traia
:ii.lfe;t. und starte idemanlrert
i, .eetvüide. .Ina, da:, nienr
erwä.'mte neue ,eptniiit vuitniin
2ed;!Ji" lat eii'e nächtliebo .ahrt
mit ,iros',enl Crsolr bewerkstelligt
sloa von aden üoö nach Hain
lnra, und '.'Illes klappte iacrziialick).
Xie anierikanische landwirthichatt
IiJie Studien Uoininiision, welche b
,eitj 2',!iua','N, ull.iari. ,ranr
fiirt a, Tl., e,p',ia und andere arö
siere Zt'tc XeutÄland besucht
lmt. ist aoitern iil der Neichhaupt
siadt eingetroffen. Xie 'Amerikaner
wurden am cchnhef von Vertretern
deö Reichi-aint) deZ Innern und
des preiif'.ischen .'anwirthschaftsini
nisteriunis eiiipfanaen und nach dein
.sotel Tavon lreleitet, welches für
die Xauer ibreö Berliner Äufent
k,alts als Absteigequartier erkoren
worden ist. Morgen wird für die
Gäste em Ernpsang im preus;ischen
errenbanse stattfinden. Staats
firreiär deZ 'Inneren Tr.' Telbrück
beranstaltet eilt Okxrtertfeft zu Ehren
der Anierikaner. Xieso werden be
senders die hiesigen 5ireditinslitute
besichtigen.
?Zranksurt a. M 2l. Juni.
Xie (rundeigenthuins' und Van
kierosinua Wiesbaden & Bauer, fal
lirte beute mit $1,500,000 Ber.
Endlichkeiten, denen Äktiva zum Ve
trage von $3,750,000 gegenüber.
stehen. Xie strittet unterhandelte
schon seit mehreren Tagen mit ihren
läubigern. Xu die Unterhand
hingen sich aber zerschlugen, leite,
ten die ttläubiger daö Bankerottver.
fahren ein.
Magdeburg, 21. Juni. Xie ftir
ma fteltr & Foersler stellte ihre
Zahlungen ein. Sie handelte in
London stark in Canndian Paeifies
und atnerikailischen Werthpapieren,
Blutilie Schlacht in Tripolis.
Nom, 21. Juni, Bei Ettangi in
TrivoliZ fand zwischen den italieni
scheu Truppen und den Beduinen
eine blutige Schlacht statt. Äuf tta.
iienisaier Seite fielen ein Offizier
nd 1!' Soldaten, und 5 Offiziere
und 217 Mann wurden verwundet.
Anö Xerna wird gemeldet, dasz We
mral Salsa ein Beduiuenlager über.
s,el. Xie Eingeborenen sehten sich
tovfer zur Wehr, wurden aber nach
einstündigetn Slampf völlig in die
Flucht geschlagen.
7fcijcriucsjrsciitc am Streik.
Norfolk, Nebr., 21. Juni. Da
die hiesige ffreiivillige Feuerwehr
kick mit dein Wahrer emeö schlauch
wagen s nicht vertragen konnte, der
Ttadtrath aber für denselben Partei
ergriff, haben die Mitglieder der
Feuerwehr mit '! gegen 15 tim
,en beschlossen, an den Streik zu
neben, bis der Wahrer entlassen tst.
I5in Comite der Ctreiker bat den
Bürgermeister von die er Masznah
nie in Kenntnis gesetzt. Norfolk
ist heute ohne Feuerwehr.
?aft mit feinem Lovö zufrieden.
New .daven. Conn., 21. Iuui.
Professor William Hoivard Tast von
der ?1ale Universität gab heute walz
rend einer Ansprache an die Aluin
en der Alma Mater durch die Blu
mo zu verstehen, das: .fr vollkommen
,'ufrieden war, das Weifze Haus zu
mrlassen, als fein Termin ablief,
und dafz rs für ihn den höchsten
Wenns)' bedeute, innerhalb der
Mauern der Universität thätig zu
fei.. ; , : -t-v.
ttt ,rtjül.f.
I l, , ,( ,f . l h If!M I
jfiliUrt H't'if Ilktnd. v't
.. '.
' ti
r !
t r
'! !
1 !"
- !'
:'t v
1 ! '
; -I t
. ' ! !
ft
I M' ,'
lf ' V!
.1 v
r.'t
t i
f
! '
! ' k
ti i
.;; N.i.'Tdr.M.rn. '. i
il t'Mi !'!.
!m.m t. ite d
tf l ; :. I I
..',.' I
'.i .
I ,. ,'
,'!'-','!'!?,
' ' '
i:ii'r:'d;,n' .1
. ';!, .1.1 l 1.1 V
i;.
Nr.
'!'
V.ttif.l w.adea auf .'keil.'!.
j 'j. irr II out '
-'.! I
tr-
'eil-
int ,!! Xeide aler I . I i"ne
i i rr'aüteti. Itnita
f
rtter.v'etj rett i r' ra nu.eini.
tiit; u:.e v. rir:t::e:eti, sie r.aa reu
jier. c (aalen nngeiulut ferdeii,
in.,''en rer'iieuru trereen. i.aa er
wartet dadurcki eine 'Kel'reimtaiirne
reu S7,w Mi.noO per -,a!ir.
,,iltiiork i'iininl" kingrganqrn.
Baltimore, TU., -1. I'.rat. lav
Balttmore utal". lrel.bei im
ottbre 12 ali 'e1rleiter',eitung von
cn den Streik gegangenen Schrift-
feiern des Xeuljcheii ihTrefpon.
hr.teii" gegründet wurde, bat sein
Erscheinen eingestellt. Bett der er
stett Zeit des Erscheinens an bat
die Zeitung niemal-? die Unteritü
Uittg, gefunden, tvelche in so reichem
Mar.e versprochen war, und man
muf:le schon feit vielen Iahren zn
dem allgemein bekannten Mittel
greifen, den Äuciall der Einkünftfe
durch den Verkauf von Aktien zu
decken. Als in den Iahren von
1K05 bis 1S00 die Nepublikaner im
Staate ans Nuder kamen, wurde
aus dem Arbeiterblatte eilt stram
mes republikanisches Blatt gemacht
und einige bekannte Parteigenossen
steckten größere Summen hinein, die
sehr bald den Äcg alleS Irdischen
gingen.
Blthnmerger Auslösung.
Wash'tngtom 21. Juni. General'
l-undosanwalt McNeqnoldZ ' hat be
züglich des neusten Vorschlags für
die Ausloiuna der Berfchmelznng
der Harriman'schen Bahnen noch ket
nen Entschluk - geiaßt. Er beschäf
tigt sich hauptsächlich mit der Frage,
ob im nall des vorgeschlagenen Aus
tausches der Aktien der Southem
Paeinc und der Aaltunore Ohio
Bahn die Gefahr vorläge, das; die
sämmtlichen an dem Geschäft bethet
ligteit Bahnen unter die Kontrolle
der Vanksirma Kühn, oev & Eo.
gelangen.
Fanden ein nasses ttrab.
Keokuk, Ja., 21. Juni, Fünf
funge eute unternahmen letzte
Nacht auf dem Cooper Lake oberhalb
des Mi inippt Flubdainmes eine
Bootfahrt, von welcher sie bis heute
Mittag nicht zurückgekehrt find. Man
fürchtet, das; sie alle ertrunken find.
Teutsch in vier Lincoln Schulen.
In der jüngsten Versammlung
des deutschen Stadwerbands in der
Halle des Fainilienvereins bench
teto Präsident Be,chonter vom
Teutschen Tag Konnte", das die
Borarbeiten, das nöthige eld zu
beschaffen, schon tüchtig itn Gange
sind. ES soll versucht werden mit
.o!ilfe des Eommercial Clubs eine
größere Summe, annähern $10,
U00, auszubringen und znxic mög
lich in Einzelbeträgen von je $10.
Xer Schrtstwart wurde beauf
tragt, den Staatsverband z.it benach
richtigen, daß der Stadtverband die
Iahrebkonventioit des Nebraska
Staatsverbandes in Lineoln zur
Feier des Teutschen Tageö im Ok
tober abhalten mochte.
Herr Ebrist. Sommer vom Schul
kcmite berichtete, das; durch die
Freundlichkeit der Herren Pa,loren
Maul, Slnold und ttrove Petitionen
für deutschen Unterricht iit der Park
und Hatiward Schule beschafft wor
den seien. Eine Petition für die
Bancroft Schule fei ebenfalls in
Vorbereitung gewesen, doch hätte er
inzwischen mit den, Superintenden
ten Hunier Rücksprache genommen
nnd dieser sich bereit erklärt, ohne
Petition auch die Banerost Schule
mit einzuschließen. Tie Sache kam
am 2H. Mai in der Versammlung
dez Schulbuards vor und wurde
deutscher Unterricht für die Parl
Hauward und Banerost Schule be
willigt. Außerdem wird noch wie
zuvor in der Memmen Schule
Teutsch unterrichtet werde, also
nächsten Herbst anfangend, in vier
Grad Schulen l'incolit'fi Teutsch
unterrichtet werden. , , ; ,
Dir
'2 Im
nii)icrritf!
?ltMi.f'fl Nirns'ft!? bis.
ji'f ('!- I1 wi c.; ;! t;
k,i,,Nk.
'I 1. !!'.'!. 'N . -'!,
' !,!,, MWt? ;
rtM; hi 9'u
i. a e
. . ; 1 1
MMl-H p,..,d.-z,, w -ä .--'i e-a . tü
tn da) ,'!. tt t i'it, t ("Mi't!
fi..vt5.!vit Vaiii-r i t;,'!a, .,
t'iit it.'a lere t nfllit, d K ' t
'i"uii. i""rrate leirtli ; ttt.1 ,i,.t,
n"at?ii!'re:?. ttv'. oi"ni
di.tvf siaatlite Vj;. f-t,i -'Miue-
luiea "f.'dnstiouett. a,i i u
ret t ereit. den üVtf. n'- a:t S-tli.
MiO oa ;,i lieben it rea, teil da.
I ,eey tu iiiiijt trat, z,.,ri!.k'.:!erstit'
ten.
Semit ist olls ef ;;;r l-eseitigt,
fv'f; die reit ctaateit i-ji .lei.ln'iel'e
neu Waten ferner:, a: cn3'J"t:en
tinrden. , .
Mon'.rtl bfd deutschen Miiibfrfir,
tinderchere irerden ven allen, de
nen die Erhaltung bei Xc;itdthimt5
mit seinen nuten mitten am .verzen
liegt, nach frästen gefordert, denn
wenn erst das Kind den !l!ei; deZ
deutschen LtedeZ kennt, wir) auch
die deutsche Sprache febät,;e!t. Xasür
legt auch der Xeullche .'.itndercher de;
Luialia Äusikvereins den untrüglich
sten Beweis ab. AIS Herr Xingent
lkeese diesen Eher vor rimgen Iah
ren arunoete, ivaren oie mwi
kaum im Stande einen einzigen
deutschen Satt korrekt auszusvrechen.
Mit der ihm eigenen Geduld und
Liebe zur Sache verstand cZ aber der
Dirigent den Lileinen die Liebe zu
Lied und Sprache einzuflößen und
beute fingen die Ztletnett die rierrlt
chen Lieder mit einer Lu,t, ötc einem
das Herz lachen macht.
Tiefer 5rinderchor tiiebt morgen,
onntag Nachmittag beginnend um
4 Uhr im Heim des Omaha MuI
fikvereins fein erstes Konzert und
da sollte kein Sänzerfreund fehlen.
Ein ganz reizen-deProgramm wird
zur Ausführung kommen und sichert
allen Besuchern recht vergnügte
Stunden. Xie Teutschen sollten durch
starken Besuch zeigen, daß sie eine
solche Vereinigung wie einen deut
schen Kinderchor zu würdigen wissen.
B. & M. befördert Turner nach
Tenver.
Tie B. & Tl. Eisrubahngesell
schaft, welche sich rühmen kann, ei
nen ausgezeichneten VeförderungZ-
dienst zu besitzen, wird die meisten
Turner nach Tenver befördern, wa
selbst bekanntlich das Bundesturn
fest am 25. Juni feinen Anfang
nimmt. Inne ungeheure MenicheN'
menge wird zu demselben erwartet
Die B. & M. Bahn befördert nach'
folgende Vereine: Pittsburg, 11
Waggons. Dieser Zug wird ant 2li.
Juni Vomittags 10:45 in Omaha
kintresfen. Olmnpic Ti,rnverein,
St. Lotus. Xer Zur; berührt Oma
ha nicht. Turnvereine von Indi
anapolis, Eovington und Eincim
nati: dieselben fahren über St,
LouiS und treffen am 21. Jnni in
Denver ein. Turnverein Eiche",
Chicago. 8 Waggons. Ter Zug
trifft hier am 2:5. Ium morgens
8:30 ein und fährt um 12:15 nach
Denver ab. Chicago Turngemeinde
trifft am 21. Juni 2 Uhr Nachmir
tags hier ein nd fährt tun 4 Uhr
Nachmittags nach Denver weiter,
ficltii weitere Spezialzüge tnit Tur-
nern werden ant 23. und 21. Juni
Omaha Passiren, hier aber nicht
halten.
Ter Hitze erlegen.
Die Hitze hat in diesem Sommer
das zweite Opfer in Omaha gefor
dort Ein Wachter oer L.taioaro
Oil Compam,, Tont Cater, stand
vor der Ossice der Company und
sprach mit emem befreundeten Ehe
paar, als er plöhlich zusammen
brack. Er starb nach einigen Mi
nuten. Er war 60 Jahre alt und
ledig.
Wirthe auf $-0ö derklitgt.
Die Wirthe Wooden und Akromii
und Joseph Kapert in Süd-Oma
ha sind durch Earry Goodeit als
Vertreter des nunoeriahrigen El.
renee Gooden auf $5000 verklag
worden. Ter junge Gooden will
in den genannten Wirthschasteit be
trunken worden fein. Es war int
Winter, und er fiel auf der Strafte
hin und blieb drei Stunden in der
Kälte liegen. Tadurch will er au
Lebenszeit gesundheitlich geschädig
sein. Auch hat er sich dadurch einen
unwiderstehlichen Drang, für Alko
hol zngezogeit, ' 7-
t ,'!?, k 'i'i'rf'rff ;ir't
.M . '
V r . -
Iffltll'f fr'lf fl'lf 1 V t f ? t-l !',
tllHidl Ikxk ',,, k,
- t1
( I
!
I
'ft f. ;(:
.- r:::
- i :
i ).!
,
S In ( -i rf
r Vs !'-'!'
VA ,"' i',
, t
l:
(
k fl ""t
, d :t ::
:i
f
's
l
' .1 ,. 'il,' , !! :
i 'sit'
:r" ' der
, , ; :;. t.-'i
rt ,
t , -.
ti'
in ti j tu 'l't-V-; rinne 1 f-
,,,!-. :i !,"'?.-! i i l t "'. 1
tf ttt t Uiial-'e z!-!t tret-
di;t. .
TnS Ci.inetrrfr ft tn lirunlit.
I-.' S'.'rl'erettnit.vtt tnr k.:?
arci.e !',er Itatttindend.' -cati ft'.'t
Neln'-'h c.in letl'i,.e s'd
iüt fletten (win i?. li !e,?rarn ai
tv.'i'tr t'I w'.e fek.'.t rt'k'.t'vi'en: Um-
itt ftitdett oi;t t:: 7. August
tut AttdlwrüU't s'att. und ,ear am
. Augu't Nack'i?tta.ts da 0" it-
t fang:-ke!,',ert der Lnieolner San-
g-r mit einem lilrr v.m etwa Ion
ctimmeit unter Leitung des Prcf.
,v. HarM; Al'ends jtetnette öe:-
Sängerbundes unter Mit'.iMtfuitg
der gemischteit Edorc von Üma!ia
und) oU'and Irland und eines Or
ckiesiers von 5 Instrumenten. Xt
riaent des Chors. Prof. Zheo. Rud,.
Neese von Omaha; des Orchesters.
Pros. Hagenow.
Am lehten Sonntag machten über
20 biesige Sänger einen Automobil
Auöslug nach Omaba, wo großes
Interesse für das Feit 'herrscht. Ter
'eiuch von dort wie.' von vielen an
deren Orten des Staates dürste ein
sehr zahlreicher werden: Grand I:
land und Hastings werden besonders
stark vertreten fein.
Für die auswärtigen Besucher
wird seitens der hiesigen deutschen
Vereine alles gethan werden, um
ihnen angenehme Stunden zu berer
ten, so daß der gesellschaftliche Er
foler des Sängerfestes dem künitleri
scheu nicht nachstehen wird. Nebr,
Echo.
Leu Hosfmann's Bruder geweiht.
Hochm. Matthias Hoffmann, Vru
der-des allbekannten deutichen Onta
ha LeichenbestatterZ. wurde durch
Erzbischo Ireland tm t. Pau
eminar m St. Paul. Minn.. zum
Priester geweiht. Vater Hoff mann
i,: m Omaha wohlbekannt, denn
er verlebte mehrere Ferien bet fct
nem Bruder Leo. Bei der feter
lichen Handlung waren von Omaha
zttgegen: Hochw. V. Sinne von der
St. Mana-Magdalena mrche, . Leo
O. Hoslinann, dessen Gattin und
drei Ütinder, Herbert Hofsmann und
Frl. Tongherty.
AuS ostenf reifen. V
Vei der lehten regelmäßigen Mo
natsversamntlung des Gcrman
American Camp 101, W. O. W.
wurden 32 neue Mitglieder cinge
führt, Das Drill Team der Aen
fett Loge diente als Chrengarde,
Al. Kennedy und Counctl Comntan
der M. Kaiser vom Alpha Camp
hielten paffende Ansprachen; um
das kürzlich Wachbthmn des Ger
man Ainericait Camp haben sich
namentlich die Logenbrüder Ioe
Leis und Chas. Baxter wesentlich
verdient gemacht. Nach, Schlug der
Versammlung wurde ein feiner
Lunch fervirt, der von dent Arrange
ntentökomtte Spangenberg, Hu
fleß, Hanth und Rotte zubereite
worden war. Gertnan Atttcrtcait
Camp zählt gegcmvärtig 15 Mi
Glieder,
Ausflug des Commrrcial Cluö.
Tie Mitglieder deö Commercia
Club nebst Freunden fuhren heute
Nachnutiag um 2 Uhr tn Spezta
cars hinaus nach dem Earter Lake
Club. Der Club hatte eine Menge
Motorboote, Segelboote und Ru
derboote bereit, um die Gäste über
den See zu führen. Zwischen den
Angestellten von Vrandeis und Hay
dcn fand ein Baseballspiel ftat:
dent die Bottwettfahrten folgen
Auch Wettschivimmen und Tauchen
wird veranstaltet. Am Abend fin
det ein Festessen statt, dem Taitzen
und Borführung beweglicher Bilder
folgeil.
Schlechte Erittcaitösichtcit.
Im Staate Oklahoma herrscht
schon feit Wochen eine Gluthitze, die
alles verdorrt hat. E. O. Garrett,
der auf der Heimreise durch Oma
ha durchkam, sagt, daß die Ernte
theilweise mir die Hälfte und liiim
fjg total durch die Sonnengluth
vernichtet fei. In Ü'ansas City soll
der Rasen in den Gärten ganz
bnuttt gebrannt jcij , -.
itn ViAUfUn tutUil,
Z (f ! ! j..S -v f I ' ( i-" ftf-t
t. tn ' r
j i i ' '
i M ! '
!.
;:;-:
u
r
1 1,1
1 r
.! ! ! '
-i ü' ,-
r ',':
, 1 ('
v n i;
I !-! '
' I",
1
r- t Ve: f.
. ..! . lf.:-r t'i:d ,
. ! f I u !' l :v,r
f 1: 1 I -'.e 1
:as ti
c !e,
"l!
d.!
I-. xv f v f iim-t
e r ; " - r :d
Utlti.'tfeudet! 't
', cna'it
"i!".'. i
!'.!!.!.
.laa, de:;t t . !; r -t u
die, ', a 1 ut
f.tr da i ei,;e;;e '.'e
L-r hat wii'rerd der
i ! a r.v.c A;:ialil
de:;t U :U;uf.i!i1?.t.'de
iin ;,t
ut M X-U:.
'teil viKi.
'erwuen v. r
ewahit.
Xie Schritt an der Wuiib.
Xefie, 21. Iui:i.--An die Mauer
er fiinerifaüii.iH'it Bet'cha't tinirde
in der Neicl t tit jai'ani'cher Ti.'.te.
aber in citraVckieit Worten eine ,vii-
chnit aiiaeflett, die in leiten Ans-
drücken die Amerikaner als feinde
der Freiheit und der Gerechtigkeit
Einstellt. CT : ix liöberer Polizeibeam-
er spra,l, tn der BotiMUt vor und
gab seinem Bedauern iiber die Belei
diguiig der Ber. Staaten Ausdruck.
as Aiivwärtige Amt liep. spater
in gleicher Weise voit sich hören.
Hübsches Sümmchen.
Berlin, 21. Juni. Man fchävt.
daß die öffentlichen und privaten
Zeichnungen für wohlthätige und
fonsiige ösientliäie Zwecke 111 Ber
biiidung mit dem silbernen Regie
rungojubiläum des Kaisers Wilhelm
im Ganzen die Höhe von G0 Mtllio
nen Mark erreichen.
i
Zu klein, um zu leben.
St. Louis. Mo., 21. Juni. Ter
Grundeigenthumshändler Charle
Overbcck erklärte in einer hiesigen
Restauration, dafz die Hitze ihn !e
benSüberdrüssig mache. Dann ver
ließ cr das Lokal und verschaffte
sich Gift, das er trank. Vmneo
Kurzem war der Mann eine. Leiche.
' !i
Pcrsonalnotizrn.
Frau Geo. .Hansen, Mitglied de5
Teutschen Danten.Pereins, hat eine.
auf mehrere Monaiechercchnete Ver
gniigiingörcile nach ihrer alten Hei-
niath in Deutschland angetreten,
Außer der Stätte ihrer Geburt wird
sie auch die Hauptstädte des deutschen
Reiche? besuchen.
Charles E. tentcka, A,st,tent dez
StadtkominiffärS Butler, wird dieser
Tage mit feiner Familie Besuchs.
reise na chVöhinen antreten.
Frau Chas. I. Greene von hier
ist Xonnerstag auf dein Xampfer
Berlin" ach Deutschland abgereist.
Xie betagte Mutter von Hern.
Wm. I. Walter, Präsident der
Brauerei in Calumbus, Nebr., ist
letzte Woche in Aurora, Jll., ge
sterben, Der Aurora Volkssreund
widmet der Verstorbenen einen in
herzliche Worte gekleideten Nachruf.
Wir sprechen den Hinterbliebenen
unser Beileid auö.
Wird höher Besteuert werden.
Die städtische SteuerauSglei
chungsbehörde ist entschlossen, das
Eigenthuut der Omaha Electric
Light and Power Co. höher zn be
steuern. Tieser Untstand ist daraus
zurückzusühren, daß das Bundes
obergertcht der Geellchaft eine
ewige Gerechtsame zugesprochen hat.
Bisher wurde daZ Eigenthum der
Company auf $2,wo,ooo cmge
schätzt; diesutal aber wird es viel
mehr werden.
Bcrklagt Strasienbahn auf 20,000.
Xec Böhute John Smith hat in
Richter Estelle'ö Gericht gegen die
Straßengesellschast eine Klage aus
$20,000 angestrengt. Er will an
der 33. und Cuming. Ctraße von
einem in Bewegung besiudlichen
Ctraßenbahnwagen geworfen wor
den sein, wodurch er verletzt wurde.
Abbruch deö Tcwet, Hotel.
Mit dein Abbruch der Ruine de?
Tewey Hotel ist begonnen worden.
Ter Bauunternehmer George A
Ioölyn wird aus dem Grundstück
ein. Gebäude für die Omaha Prm
ting Co. errichten.
Trockenrcfnigen und Farben
aller Art nach neuster wisfenfchasl
sicher Methode' und in allen Vran
chen bei der Schoedsacl Co., 40?
ir; tF.irnh frmnhn. Bkionl'!
DcuM 1.521 "'. .
Zins iirnlis
ilir )!H:i!
....... j
fil-Hlh t . Mrt fcif ?.'i,bkis
Hfi
ffl'llff t ss', mk,v p ' lf
1'" - kt wndk,
i
i
'S
.'I. I;;j:.?V
-1 !. " : ' f '!,(
('
s
ieer '
1 , !;
l'-t !
I
-. 'rei.!,
'
, '' I
i !. i !.! !-,l'0F
' 'k-
t'f'.'r i'-H.
(
I'! ! ' I .
'eli il t., '
K:t ;'. ! .t
..ß d-e ) l -t,
! V
) ,ti!
r l:.-.rrtt 'f
I '-!'.'.' r
'- .rt v; if
t Xen'i'Ht!
tr.i l:ad. 'link w;t f-A (..'.iMttirn
vslir aller d i'.tf.lvit Bet ?!:(. fe:
t: le;-;-fa:'ri deut !.) und fimaifani
Natt.'itul.petfeil j'tige:,.
- 4i
3tibkchki! im afovnsicfchiist". h
-3;fete:t, S. X. 21. Juni..
;'.'a j städtischen S.hznk:rtrt:'ffte:I.
a;i! nin.en kemmt, wild hier ank'
I. u!i eingesül'.rt werden. Ti
e!k.a!''!!mmii,'g bat sich für deiM
t''estat:eit zweier C'chm:kwirtl)frfmf
ten enfltaeden und dieselben an W
E. Bol!enbe.k vergeben, unter Ober'
aussicht berverragender Bürger. I!
A. Rtckert i,nd I. Plnt. Tiesec
nird ein (behalt von $1800 pra
Jahr bekommen, während die Pr
fite des Geschäfts getheilt werden
50 Pro-ent flehen in den Counnr
fonds für gute Landstraßen unül
50 Pro-ent inö Gemeindeschatzarnt,
Toch wird der Name der Stadt i:h
keinem der Saloonzeschäfte crschci
nen. t
Citzunss der Freibriefkommission.''
Es geht ziemlich langsam vorats
mit dem Zustandekommen des Frei
briesentwurses. Nur noch drei Wo
chen verbleibett der Kommission, ihrg
Arbeit zu beendigen. Da ist es be
greislich, daß einigen Mitgliedern
die Sache etwas zu langsatn cr
scheint und sie hinter dieser Ver
zögerung gewisse Absichten wittern.
Und der Mann, der als Sünden.,
bock hingestellt wird, ist Victor Rose;
water. der Vorsitzende der Konvex
tion.' So erhoben auch in der acstirU
gen Sitzung die Mitglieder Shamv
,und Metcalse wiederum Protest.
Nosewater nahm jedoch diesmal die
verschleierten Verdächtigungen nicht;
vassio hin. sondern wies sie ent
schieden zurück. Bei dieser streit
luitiaen Stimmuna unter ocn mit
gliedern kam es wieder zu keines
Handlung. Eine Stunde lang,
stritt man sich umher, um Die nachltc
Sitzung am Donnerstag Nachmittag
abzuhalten. .
I. W. Meteal e gab unge ayiz
der Stimmung der . Unzufriedene!
Ausdruck, wenn er sagte: Ich den
kc. wir sollten oft sitzen und etwaZ
zustande bringen. Aber die Sitzun
gen sind zwecklos, wenn oas vene
ralkomite nichts berichtet. Die Re
gellt fordern, daß alles an das Ge
neralkomite verwiesen werde. Sch
lange das Komite alles' im Kühl
sueicker l,ält. waS für einen weit:
bat es. daß wir zusammenkommen?.
Ich möchte vom enermromue tjo
' 1 -L !rL f.Vt .!
reu, wann es oeren t,r, tovuiz wi
an die Arbeit gehen können." Hier
auf aiitwortete Shamp: Ich denke.
ich sehe etwas. Tiefe Kommission
muß ihre Arbeit am 10. Juli vzuen
det ' haben. Wenn aber das General
konnte bis dahin nicht feinen Be
richt einreicht, was wird dann auh
all dem Stoff, den daS Komisch ,
nicht berichten will? WaS hat derj
Rest von uns dazu zu sagen? MiiZ
eesällt diese Idee des Komites nicht,
Sachen zurückzuhalten und siZ
schließlich in aller Eile durchzu
drücken. Wir haben kein SIebkomitS
und ich will keins. Wir fünfzehn
können das Sieben besorgen."
Noseiuater entgegcnete: Ich wi
dieser Schwatzerei keinen Einhalt
thuen. Aber mir passen diese be
leidigenden Aeußerungen von we
gcn Uebereilung nicht. Die Be
Häuptling ist ungerechtfertigt. Jcy
dcnke, daZ Komite liefert der Kom
Mission genug Futter: Wenn einiger
der lärmenden Mitglieder versucheiß
wollen, werde ich nichts dagegeil
haben. Die heiße Luft" bezweckj
nichts Gutes
Hochzeit eines Kollege. "'r
Herr Clemens Schabe, Heraii?ge
ber des Journal in Seward, Nebr.,
hat sich in Poswille, Ja., mit Frl.
Bertha C. Meyer verheirathet Wir
wünschen dem jungen Kollegen, der
iin schönes Landblatt herausgtebt,
viel Glück zum Bunde. 1 i
Wetterbericht.
"-
Für Omaha. Couneil Bluffs unZj
llmaeaend:' Schon . Abends Mg '
Onntag: kühler, MM..