Nebraska Staats-Anzeiger und Herold. (Grand Island, Nebraska) 1901-1918, January 03, 1913, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    IIWSIW
-mdes—
Jllrn satrtlandr.
Reis-Matt
B erlitt. — Sein szähriges Be
stehen feierte in den Feftfälen des
-Landesaussrellunggparkeg der Bund
der Berliner GrunMWW,
dg die offizielle Vertretung des Ber
liner Grundbesises darstellt Am 24«
März 1887 durch acht Vereine ge
gründet, zählt der Bund heute neun
sehn Grundbesiyervereine mit mehr
all 16,000 Mitgliedern An der
Spise des Bandes steht seit mehr als
ölf Jahren der Rentier Hubertng
rkowski. der zugleich Ehrenmits
gürd des Bandes ist.
—- Ein Fabrikbrand beschäftigte
Neuköllner Feuerwehr in der
gstraße 102 in Neukölln Dort
war in der Automobilmaterialienfas
M von Palons ä Benfe aus noch
Nicht aufgeklärter Ursache Feuer aus
gebrochen, dass, all die Wehr eintraf
eits das ganze Dach ergriffen
khatte Der Brand konnte erst nach
« Stunden gelöscht werden. Durch
III-irr ist ein beträchtlicher Scha
an Motoren und anderen Auto
enosilteilen angerichtet worden.
—- Der Präsident der Ober-soni
Iektiou für Berlin und die Provinz
Brandenburg Wirklicher Geheimer
Dbersinnmrat Karl v. Schmidt ist
nach längerer Krankheit im Alter von
Es Jahren hier gestorben
Vase-.
Karlsruhe- —- Der im Ot
l s. Klasse des Ha
eine Sckjvelle gefalle-se Hausf
Wn Wolf Körner, der sich bei bie
Sturz eine Darmzerreißung zu
,ist noch schnerem Leiden an den
n dieses Unfalles gestorben.
Bruchsnal -— Herr Telegms
nsekretär Franz Zimmermann
erte am I. Dezember sein öosähris
Tienstjubilöum Er ist seit dem
. Septas-her 1874 stänng am hie-I
.· en Postamte tätig.
Freiburg i. B. — Jm Alter«
:on 82 Jchren ist hier Hauptlehrers
Kü tIe estorben Der Ent
ene e reu e sich hier einer gro- «
s TÆIMLEU «"-"«·««
««antenbM— Der bereits-«
seit 12 Jahren hier amtierensde
Pfarrer O. Schming :ft infolge eines
Zehnten Nierenleidens gestorben «
Markdorf —- Dte Ughi-erfun
fereng MeengsMackpprf feierte
Its tm :.«Okhsen« has goldene sinns
jtüilämn des hiesigen Oberlutrers
K LIM. who-»- «-- --.-«-«. E ·
Wertheim —- Der bekannte«
Arzt und Bürger unserer Stadt«
Weh Hofrat Schenck und seine Ges«
mahiin feierten das Fest der golde
nen Hochzeit
Baieku.
Ell n g S b u r g. —— Vom Etadts
smaznsimt Aiiqzburg wurde an den
Geheimen Kommerzienkat Zchmid zu
dessen TU. Geburtstag ein Gramle
tionsrsschreiben gesandt
A u e r b a ch. —--— Im Auerboch
Wtiederbanerni beging Hauptlehret
Joseph Reisl mit seiner Gattin die
silberne Hochzeit
V a m b e r q. -——- Ulanenoberleut
snant Isrht V. Zeckendorf in Bam
dbem lmt einen hinnen Mann, der in
die Izlleinitz qeraten war, vom Tode
Des Ertrinlens geri ttet
Vrunnenbutq. — Jm Alter
von m Jahren verstarb hier ein ge
qchteter Echnlmann Hauptwer a.
D. Paul Ober-market ein Kriege-Dete
wn soc-n 1N7H 71 und Ehrenbüvget
sder Neiiieinde Wörtn
E r l a n n e n Gen Kyoer Dr.
Otto Fischer der bekannte Chrmiker,
feiern n: crlangen am 29 Novans’
her seinen W Nebuktsztoii
Ha u: ba m Jn der Grube
Haue-how stürzte beim .-chichn1echsel
Lder Bergnmnn E5.ner auc- Wörns-.
miilile durch einen fvebltritt 80 Meter
tief in einen senkrechte-n Brenta-schlicht
itw er tot liegen blieb i
Untern-angenbach Der-L
.10 Jahre alte Sohn Sebastian des
Schuhmachermeifterg Seidl von Un
Mngenhach Uciedersbaierm ist ini
eine-m Bächlein in der Nähe der eltets
Wen Wohnung entsunken
Rausch-eis.
Braunschweig. — Ein sen
ionellet Zwischenfqll ereignete sich
· in einem größeren Medic-le
Stadt Jtn lesten teile des
trat eine junge Dame vor
Näm, Was
einpr Aussprache gkfommcn wäre.
plötzlich ab. Wie qui einem hinter
Rasse-nett Briefe hervor-geht« nat nun
das Lunge Mödwn durch das mart
und erklätungslofe Beifeiteschieben
in Ihrer Mädchenedke verletzt, die
verzweifelte Bat begangen
Haafaßidtr.
Hamburg — Aus Anlaß deis
Geschäftsjubilöums der FirmaWoerJ
mann hat diese det Adolf-Waar
mannsStiftunq einen Betrag von
100,000 M. zugunsten der Ange
stellten der Firma überwiesen
—— Pastor Albrecht der nach Damm
berufen wurde, ist am U. März
1872 in Hamburg geboren Er de
suchte die Gelehrtesrschule ches Jo
hamvatms, auf der er Michaelis
1891 das Abiturium bestand Auf
den Universität-en Bonn und Halle
studierte er Theologie Im Herbst
1895 bestand er in Hamburg das
erste theologisch- cpamen und im
Frühjahr 1897 das zweite Jn der
Zeit zwischen den beiden Examen
war Albrecht in Hamburg Hauslehi
ver. Von April 1897 bis 1898 ge
nügte er feiner Militötpflicht in Al
tona. Danach war er bis 1. Okto
ber 1899 Qberhelfek in der Erzie
hunqsanstalt zu Oblssdorf Um 9.
Oktober 1899 wurde Albrecht sum
Hilfsprediget in Eilbeck gewählt und
am 19. Mai 1901 zum Pastak in
Neuengamme. Am U. November
wählte ihn der Kirchenvarstand von
Damm und Horn zum fünften Pa
stor in Hamm.
—
Desse- - Dass-Mr !
Bad Nanheirn —- Der Weis
binder Wolf aus Rödgen stürzte in
oilge eines Fchltritteg von einem
iibau ab und war auf der Stelle
tot.
gefunden wuvde der in UlW be: «
Hitichhotn wol-M Weste Bä
ckermeister Franz Gärtner aus
Hirsckjiorm der schon seit einiger Zeits;
für geifreggestört galt i
Reinheim —- Der Wider-L
waltet der ReitcheimsReichelsheiineH
Eisenbahn Herr A Willner. feierte
fein 25jöhriges Dimftjichilöinn Aus-;
diesem Anlaß fand hier im Gasthawi
»Zum Schloß Lichtenberg« nachrnit-»
Das eine zwanglose Zufammenkunfts
sta, zu der sich außer Vertreterns
der Strecken der Süd-L Eisenbahn
Gefelkichoft ein Vertreter der Direk
tiyn dieser Gesellschaft und eint-Reihe
· tirelleimoriteher des Großb. Ei
senbannbetriebsaxntsrstsezirkes 2 aus
Tonnsiadt ein-gefunden hatten.
sw Meine-ber
Schwerin ——Aus einem Leben.
reger Tätigkeit wurde der Kommiss
sionsrat Ziercke durch einen SUCH-:
nnfall der ihn auf einem Geschäfts
wege in der Nähe der aulsstadt er
eilte plötzlich abdrrufen Mit seinen
69 Jahren stand Zierde, ein qebores
ner Schweriner noch irr-net in rü
ftigein Wirken » L ,
s,VkeDP-Jlllllvlcll. —- Milccks
gutsbeiitzer Tr- Simon fEchmachtbw
gen- verkaufte feine Erbpachtstelle in
Greschendori an den ErbvächteWow
melsdorf lGreschendorfI Die ver
kaufte Stelle grenzt an Schmuck-tha
gen und wurde bisber mit diesem
Gute zusammen bewirtschaftet Die
Stelle kostet ohne Inventar 97.5()0
Mark.
W i s m a r. —- Ter Erbpächter J.
Safchenbrecher in HobesiiViecheln bat
seine Erbpachtbufe No. 7 an den
Landmann Zeug in Schwer-in fiir
ZRUW Mark verkauft Es entfallen
auf die Erbpachtbufe 26,00() Mark
und auf das Inventar 12,000 Mark.
Teterom -— Jn einem hiesigen
Gasthof ist der Sergean Jselrotb von
der 5. Eskabron des Tragonerrenis
mentss No. 17 erhängt aufgefunden
worden.
——-..-—
Oft-senken
Augstupönen — -- Dom im;
Kreise Gumbinen gelegen-e Nittergut
Angstupönen, Größe ungefähr 1000
Morgen. bat der bisherige Besier
Walter Kunde an den Nittergutsbes
sitze-r Erich Kunsze fiir den Preis vons
31 :), 000 Mark veräußert
Cranz. —- Jn der ccheune desä
Lehrers Dröse in Mülsen bei Lapi
tan brach Feuer aus Die Scheune
mit dem angebauten Stall brannten
in ganz kurzr Zeit vollständig herun
ter und es konnte fast nichts gerettet
werden
Marienburg —Der Gutsbe
sitzer Albrecht in Stalle bei Posilge
bat das ca 4 Hufen große Werde
grundftück des Gutbefiyers Adolf
Schepanski in Stalle für 220,000
Mart käuflich erworben
Schweh — Landwirt Heinrich
Siebrandt aus Bratwin kaufte die
320 preußische Morgen große Be
sitzung des Herrn Otto Bartel in
Causkan für 236,000 Mark. Vor
ca zwei Jahren verkaufte here Dein
das Grundstück mn ca 70,·Mk000
billiger. »
Mpeeskm
Marien-erben — Das kö
ninkiche Gynmasinm Du W
der begeht im Jahr-· Ists » s '
föinesp-» . K Ihrigen « f .
m W
in alle " " Güter «
KaltbieÆ Meistwa
t. Januar ists an den Ausschan
oder an die HimmijDirektion ge
langen zu Lassen damit ihnen nähere
Mitteilungen über Zeit und Art der
geplanten Festlichkeiten rechtzeitig zu
geftellt werden können
Elbing. — Echubrnachsermeister
Haferbeck hierfelbft konnte auf fein
zojkjbriges Meiftckjubilämn zurück
blicken. Namens der Jnnung über
reichte Oberbürgermeister Jetlaff
dem Jubilar den Ebrenmeifterbrief
Jungfer Greis Elbing). —
Der frühere Tachdeckertneifter Jo
hann Zimmermann-Walldorf feierte
mit feiner Gattin die goldene Hoch
zeit. Herr Pfarrer Dogge-Jungfer
segnete die betagten Eheleute ein und
überreichte ein alluhöchftes Gnaden
gefchenk von 50 Mart.
Stubm —- Das biefiae Hotels
grundftück »Köniqlicher Hof« ift für
den Preis von 75,000 Mart von dem
Hotelbefiher Max Kriiger in den Ve
fitz des früheren Hotelbefitzrrs Weiß
in Danzig über-genannten
S Cum-Z —- Durch den Landrat
b. Halt-m ift dem Gutgi und Gemein
devorfteber Krucakowski in Gutta
Ebenfee für anöbriae vIfienfte als
solcher das ·.Allaemeine Ebrenzeichen«
in Silber über-reicht worden.
Brandenburg. ·
C üftrin — Auf eine 25jöhrige
ununterbrochene Tätigkeit im Dienste
der Armenverwaltung konnten drei
Cüftriner Bürger zurückblicken: der
jesige Borsitzende der Armendirektion
Stadtrat Mark, Bürstenfabrikant
Thiem und Malerineiftrr Krügen
B l umbe r d. «- Der bisherige
zweite Pfarrer an der Pfingftkirche
tn Berlin, Louis Eugen Paul Stil-«
bester, ist zum Pfarrer der Parochie
Blutnberg, Diözeie Cüftrim bestellt»
worden
M e h r i n. —- Dem landwirtschaft
lich-n Arbeiter Friedrich Kannemann
zu Mehr-in im Kreise Lebus ist das
Allgemeine Ehrenzeichen in Atome
verliehen worden
Lofsow —- Jn der hiesigen
Gutsfokst wurde ein Mann tot an
einem Baume hängend ausgebmden
Jn dem Toten wurde der ssiöhkiae
Büdner nnd Arbeiter August Jakob
von biet festgestellt ·
Schwedta O. —- Jn der Mon
plaisirftraße brannte die Scheune des
Ackerbiiners H Ltto nieder. Tag
Feuer fand -in den Vol-täten an Heu
und Tobak reiche Nahrung, so daß an
ein Neffen nicht m denken war:«in
hing-« ".·?t nsnr die Zchenne vollstän
dig niedcstsztelsrannt
- Post-us
P of e n. —- Der Ober-landes
getichtsrat Geh. Justizrat Rukset ist
als Kammergerichtsrat an das Kam
metgericht in Berlin versetzt woMn
Er wurde 1878 zum Getickztsassessor
ernannt und 1881 zum Staats
anwalt in Saat-drücken, 1886 kam er
an das Obetlandesgericht Posen und
wurde 1888 zum Staatsamt-li
schaitszirat ernannt 1892 wurde er
Erster Staatsanwalt in Vochum von
wo er 1893 in gleicher Eigenschaft
nach Ztandal versetzt wurde 1898
kam er als Lberlandesgerichtgrat
nach Busen, wo er 1903 zum Geh.
Justizrat ernannt wurde
Die Gründung eines verzweigs
ten polnischem statistischen Verein-sl
mit einem eigenen Zentralbureau ist
neuerdings von politischer Seite in.
Vorschlag gebracht worden Das Uns «
tot-nehmen soll den Interessen der
Landwirtschaft des Kausniannestaws
deg- und der Industrie dienen und,
mit der seit die drei Erwerdssweiges
in so enge Beziehungen unter entna- «
der bringen, das; das Trutschtum
überhaupt ausgeschaltet wird. «
—-.—-—-—— s
Schlesien. l
V r esla u. Ein Unfall creigs
netr sich auf drin Bahniwi Pöveltvitz.
Dort wurde der 73 Jahre alte Eisen
bchnlesHschasfnrr Goht beim Nan
greren von einem Wagen erfaßt und
zu Boden geschleudert Er erlitt
eine schwere Verletzung am stopf.
G u h r a u. -- — Das Freiitisllenbes
sitzer Echöiersche Ehepaar in Echo
benau feierte das goldene Ehr-judi—
läum. Nach der kirchlichen Einsegi
num, welche Pastor Müller-Wend
stadt vollzog, wurde dem .Jubislpaar
die ihm vom Kaiser verliebt-ne Ebe
jtsilsumsmedaille iberreicht Der
Jubelbratwigam gehört seit 1874 der
kirchlichen Gemeindwertretung und
seit 1891 dem Gemeindetirchenrat an.
Neisse. -— Der Stadtälteste
Ernst ist im sast vollendeten 94. Le
bensjahre gestorben. Er bekleidete
vorn Jahre 1847 ab zahlreiche städtiss
Shrenämter und war seit 18651
tadtöltester.
Ratibor. — Dem Viehhändler
Müller aus Hirschbetg wurden in
seinem Nachtquartier in einein hiesi
gen Gasthaug 4100 Mark g len.
Gchweidnis. —·- Der trau
gehilse Schneider, der vor kargen ge
M eine hiesige Dame einen rpres
gwersuch vertibt hat, wurde von
der hiesigen Straskammer zu einein
Jahre Gefängnis verurteilt
Sprottau. —- cus Anlas- sek
nes Zöjährigen IMMMI sur
den dem Gemeinde- und Schall-ersteht
s
»wes-·
THE « systetstlkcks Hist Ahn-Fuss Fels-ERS
lse «:s.:::drat ; ksr tin-; s: ::-- J
trägstes an den .’.:.:-j.(;:· klin- gkl kri
wlixlickzende Jlnfxrzche und zlberrsistiltse
ihm namens- des Kreise-Nichtacht
rine Wanduhr
Schlecwiq Geistes-.
Bad Oldesloe.-- Ue Schrank
des Backermeifters Wilhelm Schlatt
mann brannte samt großen Menge-In
an Heu Stroh und Korn, die in der
selben lagerten. nieder.
Etderfted1— Die Diamant
Øochzeit feierten Ue Eheleute Johann
Martin und Frau ln Oben-wart
Hemme Der Edemann ist 88 Jahre
und Kämpfer von 1848X50, die Ehe
frau 85 Jahre ,
Heiligenbafen.——2anvmams;
Adolf Möhlmann in Dazendorf ver
saufte seine 83 Tonnen große Land-T
stelle an Landmann Möller in Mee
fchendorfer Weide für 110.000 Mark.
K r o p p. --- Hier ist der bekannte
Gasthof Kronprrbusch mit einem Teil
der Wirtschaftsgebäude niederge
brannt.
L a u en b u r g. — Die Gastwlrts
schalt von Wiblhelm Scharf in der
Hamburger Straße brannte mit allen
Nebengebäuden nieder.
R e n d s b u rg. — Geflorben ist
nach lönaerer Krankheit im 62 Le
bensjahre der Bitreauvorfteber H
Ochse der über sl0 Jahre im Dienste
der Carlsbütte stand.
Dann-ver
Hedemiinden —- Dr met-.
Lauensteim der Besider des Sana
toriunts, Bissen guter Ruf weit iivcr
die Grenzen der Provinz Haimooer
dinausgcht. ist gestorben Lautn
stein hat vor etwa 15 Jahren das
Sanatorium bestimer das aber
bald die Kranken nicht mehr ausneh
men konnt-« So baute er denn in
den Jahren Ist-THE am Rande
des Waldes ein neues großes, schloß
artiiges Gebäude. das sich malerisch
an die Bergwand anlehnt
Peine. ——— An der Eckc- der
Kamp- und Ostersttaße verletzte der
Zimmermann Schichel seine Stief
tochter. die Ebrsrau Allendors, durch
drei Nevclvarschiissc und tötete sich
dann selbst durch einen Schuß in
den Kaps. Die Motive drt Tat sind
unbefaiint
Hildesbeim — Ein gräßli
chcr Unglücksiall creignete sich im
Schacht der Gewerkschaft Gohmsels in
Wehmivqen Der Vergakbeitet Gn
siav Eeumann trug Sprengmnnition
in einer Kiste mrs drin Rücken nmä
der Acheitistclla Axt-is unausaeliars
tcr Ursache erulodierte die Kiste TU
namit und riissumann wurde buch
stiidlich zerrissen Tini Raps fand
man in einsei- Entsisrnnng von 60
Meter-. Wiicklichenocise waren an
dere Bergleute nicht in der Nähe. so
daß die Ernlosion kein weiteres
Lpser sorderte.
Provinz Sachsen
Maqdeburcr ««««! Tonn
abend fiel dem Moldenst« sse No. 15
wohnenden Arbeiter Paul Ztillcr Im
Speicher V des Neustadter Haiens
ein Sack Zucker aus einer Höhe von
etwa 19 Meter aus Kopf und Schul
tern. so daß derselbe eineschweke
Verletzung erlitt und mittels Sanii
tätswaaeng dein altstädtischen Kran
kenhaus-s qugeiiibrt wurde
Groß- Hals-ev — Bei der Er
ploiion in der Eprenastoiis und Po
troneniabril non A. öt W. Allerchots
haben iiisygesanit 13 Personen Ver
letmngen erlitten Leider bat auch
der Tod ein Obst-r gefordert nnd
zwar ist die löiäbrige Arbeiterin
Rebseld ihren Verlevungen erlegen
L o b u r g. Ein bedauerlicher
Wiglücktiiall trug sich zu. Dg Dach
er Tezimala ans Laburg begab
ch am Nachmittag aus dem Rade
nach Riesdors, um dort Arbeit zu su
chen. Bei seiner Rückkehr muß er
wohl mit dein Rade vorn Wege abge
kornmen sein: denn er wurde gegen
Mitternacht schwer verwundet und
stöhnend. nicht weit vom Friedbos
entfernt im Straßengraben neben
dem Fabrrad liegend, ausgefunden
Nachdem nun seine Frau herbeige
holt hatte-, wurde er mit Hilfe meh
rerer Leute nach seiner Vehairsung
gebracht, wo er als-bald starb
Desse- - Nasen.
Kassel. Herr Sattlermeister
Georq Hellmutb und Gemahlin hier
begin-sen itn weise zahlt-either Fami
lienangehörigen Anverwandten und
Bekannten ihr golden-I Msest
Das Jubelpaar, welches sich no gu
ter Gesundheit und Rüstigkeit Ut
steht in der zweiten dälste der siebzi
ger Jahre Zahlreicb waren die ihnen
suteil gavordenen persönan Glück
püusche sowie die auf driestichem und
»Wkaplxischtm Wese
j Dransseld —- Llns bis jett
unausseklärte Weise brannte ein sum
IWs des Baron-, von Stochaus
sen-Lqu gehöriget van drei
Mist bwobnten scheitern-ohn
vollstöndtg nichte- Obgleich
die Feuer-bebe gleich zur Stelle war
connte vorn Mobiliar sast nichts ge
reist werden Der Schaden ist durch
Was kedeckt
Ober-an a. —- Der crbeiter
JW Köder aus dein Orte co
bei seenenbach am W
fand bei-n ctzlztnachen itn salde ei
Fnen niötiichen Tod. Ein Stcnsni
ifiei mit voller Wuxixt am Qui we
Jaannten nnd erschj.i»; ::«.i.
Rheinptovini
Vneicheid Jn der Nähe
des Vahnhoies Kuckenbetg wurde der
Mühlenheiitzek Speck aus Grünicheid
von einein Radfahker derart ungläcks
lich angefahren, daß et zu Boden
stürzte. einen Genicllituch erlitt und
ch zwei Stunden versteckt-. Der
adiabeek ist als der Schuhmacher
B. ans Burscheid ermittelt werden
Doenbien. »Hier wurde bei
einer Schiilekichießübung tin Bei-eins
hauie der Marianilchen Magie-innen
der als Zielet fungierende tdjäh e
Geora Miivlee von einer Hasel n
die Stirne getroffen und lebensges
iäbelich verletzt
Düften-sei —- Dein Berg
mann Max Kohle-r ans Gvikm fiel
in der Grube bei der Akt-sit ein
ichverer Stein qui den Leib, wodurch
et eine erhebliche Vettetung davon
irug. Er wurde in das Bytdeektons
kenbaus gebracht
Dinslaten Die Sie-diver
ordneten haben beichloiem daß die
Stadt dem Verein Rheinmuiemn in;
Koblenz als Mitglied beitritt I
--- Für die Umgestaltung desi
Amtsqetichtsgeböudes sum Bürger
nieiiieramt wurden 16,400 Mark be
willigt.
Königsboven —- Aui eine
Miäbrige Tätigkeit in dek hiesigen
Gemeinde konnte die Hebamme Witwe
Pier nirückblicken 2000 iunae Welt
biimet haben unter ihrem Beistand
das Licht der Welt erblickt
Weilst-leih
D ö r d e. —- Auf der Zeche Glück
ausseqen in Berghoiermark stürzten
infolge Seilbruchs in einein Bretag
berqe vier Bergknavpen ab. Alle vier
erlättend schwere Verlesungen Die
Leute hatten ihren Weg abtürzen
wollen und benutzten deshalb einen
verbotenen Gang. Einer der Verun
glijckten soll inzwischen gestorben sein·
Gerne M Auf der Zeche Frie
drich der Große ereignete sich ein
bedauerlicher Unaliiclsiall. Der Verg«
man Friedrich Beniina von hier stand
auf einer in einem blinden Schacht
errichteten Tribiine und bracht dort
Spur-anen nn. Plötzlich fiel eine
Lntte herunter ZurchFckilm die Bühne
nnd riß den Ade-using mit den Schacht
beratet-. Bald darauf war der Ver
nnnliiclte tist
Kleinboltksnnirn In
der Zins-me de- :««;1:i««i1«!irti«- Tiedrich
Lenz, hier. tradi- sxener aus. Tie
Schelmen die reichlich mit Stroh-.
Heu- nnd Kornvorröten neiiillt war.
brannte in kurzer Zeit bis auf die
Einiasiunasmauern nieder. Auch die
angrenzenden Lekononnmebände sind
bis auf den Grund niedergedrannt
l
l
i
Königreich Sachsen i
A « e - Si k htikb dem Geschäft-!
H: hrpr Giiido Meier beim Abend-essen
eie Etuck , lkifch in der Kehle steck-en !
Tier IS "sk-.rI- alte Mann erstid:c,x
bis-»I- d» seyn-ou lierbeigeholte Arzts
etictnen l
C h ein Ii i v. Aus- der Zfckppau ,
wurde dir Leiche des seit Wochen ?
veriinßten oweiior Sokrenfen von
den Staats«ksir«1nsialtcn gesogen ge
zogen VII Ursache zu dem Selbst
word darin- in Schwermut zu suchen
sein.
Traben kit- aoidene Hochzeit:
begin-a der Falirikinvalid Men und
Gattin
Lößnitz Drscitiiebeanhi
ten liicr amtierczi I; Paitvr Gast-ers
wurde sIzun Pfarrer von Weißbochs
bei Wir-sending ais-mahlt. l
Reuwesrngdori i. Erzaebrigcj
- Der Haiissbefiyer Hegenbarth hier ;
feierte mit seiner Eheirau die Sol-«
dene Hochzeit
Neinsdors bei Plauen «
Der 24 Jahre ·alte Stärker-einat
arbeiter Ernst Zölz bat bei einem
Streit Feine Ztieimutter erschaffen
und darauf Epidstmord begangen
Sachsenbura Irr Wald
arbeiter Friedrich Zahn Maiqu mit
seiner Ebefrau Dir dianmntene Hoch
zeit(
Thüringe-.
Weima r. Die Gebundenheit
des böuerlichch GrundbesiyeQ soweit
eine solche noch besteht, wird Inscn l
Januar 19153 im Gro erzoatum
Sachsen-Weintra· aufgeho n, es sei
denn, daß der Eigentümer des gebun
denen Gutes die Erhaltung der Ge
bundenheit bäueklicher Grundstücke ist
unter Verlegung der Erwerbs
urkunde war· bis zum 80. November
d. J. bei dem zuständigen Amts
IIericht schriftlich oder zu Protokoll
»du Gesichtsschreibeks mitbringen
J Großenlupnin ——- Die Jagd
ipachten steigen in Thüringen ganz
enorm im Preis. Hier brachte dir
Jagd bisher jährlich 1800 Mark ein
jeht wurde sie mit einem Jahresqu
von 4030 Mark verpachtet
Birne-setz
S uttaart -— Jm Alter von
skk Jahren ifi Regierung-direkte- «.
D. v. Maiber gestorben
—- Det 48 Jahre alte Reisend
W M befand M auf der
unteren W in der W der
Wiss-u Mal-, all er von
Brust-, Pilks
und
Chr-mische K tankheiten
Leide-nicht- wenn Jst ac
milt werden könnt obs-c Oper
atio-« mit keins-r Unterbrechung
Eurer schm- Begiunt heute
nnd werdet gefund. Sein-eilst
mir wegen eine III-state Of
sekte Reich besser Ihr besucht
mich in meinen Offiken in
Grund Island, wo ich die
Ismen nein-Jahre gewesen bin
Ich kann sinds Hilfe bringen.
Confuliation und Gramma
tion frei.
Dr. Esel
Granck »Man-L »ein-sites
Wink-olle Gebäude
DR. P. c. KELLEY
Zimmer No. gingst-Jst Im neuen
TUMHMM hielnnme
Plme »Bei Nmnd Island, Nebr.
Federn und Haarntatraveu
mittelst Dampfmetltode er
neuert, die einzige Methode-,
welche gründlich djginfizirt
und allen Schmutz entfernt·
Wit- arbeiten Matmtzen neu
til-er, Feder klllatravem Fe
der Polster u. refonftrmren
ij Evt"ttms:s.
l. »I. carison
Virtuosen-Fabrik
ein-n Strakersknbttrchkxpn crzrtffett
tzrzks :L«-:«’.1ere:: Ins-It kafz war
ZIPZch ZU
« 1 s· ::: ": J O : ---— Oberst-Lotsen
tkss It : ? I Ir. V- anrkeh der frü
her m Jic Uns-il b:s 1908 als Ober
staatsanwalt in Bodensqu tätig
war und seither tm Ruf-stand hier
lebte ist, 72 Jahre alt gestorben
Schwenntnaen « Der 24
Jahre alte Munt u- Ers se Heut-entste
net von-·burnd!1. sitt-Jung
beim btesiqen Liteftnzetgnssmrh
Mir-te bei-:- ArshpUM Mus- thin
Nki au- unt-m Ums-alt rism Lache
01 war solt-It tm.
i
j
i
ElfaßsLathkistqkn
Mülhausen Wes-sen Bet
hülfe sum Zacchann schmuggel
wukde der Fabrikant-Leiter K. Ermet
aus Kchlsdod der sich in Unterli
chmchaft befand, mit sechs Wochen
Gefängnis bestraft Er war dabei
Mßt worden« als et 21 Kilo
gkannn Sara-nein am Bahnhoi in
Sterenz in Empfang genommen Z
bayte und weiter transponieren f
wollte.
sWegen Ulirenichmugael hatte
sich der 25 Jahre alte Kaufmann
Jakob Blumenfvanz aus Vertm var
der hiesigen Stmssaniniek zu verant
worten Er wurde auf dem Bahn- »
hof- in Basel envischt, als er eine .
große Anzahl Uhren, die er ai:·. stör
pet verborgen trug. eisttchmuggeln
wollte Das Gericht verurteilte Un
zu eint-r xkseldstkafe von 12 Mk. oder
tm Tagen Gefängnis-—- Dic Kontro
bande wurde eingezogen
Wingen - Sen-dach, Mar
ton WeißesturgJ — Eine tot-im
schwere Si1.1.:zierei spielte sich in
net hiesige-i Axtirtichait ab. Die du
den Jacpdhijnsr aus Klimbach und
der ELJaussenr eines hiesigen Herrn
fingen mit dem von Lisznbach gebür
tiqen Ludwig Eset ein-en Sei-M sm.
Sie Ist-arbeiteten ihn mit den Ge
wehrtolben und Hirichsängern det
art, daß er sammt-verletzt zu Boden
stürzte-. » —
ceftetreikti - Ungarn.
; V u d a i) e st. Der Arader Kreis
jarzt Dr. Akmin Asnrzandet hat sich
in einem hiesigen Samtakium wegen
Weines unheilbaren Nervenleidkns er
! Jnnsbruck Tot seit Seh
itember vermißte Dabensrk Profcksor
Bildebrana der eine Ver-staut untre
nonnnen hatte, von der et nicht zu
r tückkchrtr. ist im oberen Nonntcl als
Leiche aufgefxtnden worden. v
Lentschau —— Der JnfM
des Ad. Jmäanthents Mo
laus Mkaa wurde kurzlich auf der
Straße in einer Blutlache
aufgefunden Er hatte 16 W
want-en, die ils-n mit seinem eiatnss
Haidnttt detach-tos- twrdes W