Nebraska Staats-Anzeiger und Herold. (Grand Island, Nebraska) 1901-1918, June 28, 1901, Page 5, Image 5

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    W
Nebraska
staats-nimmer itiilt eiskalt-.
Fieitngfsp den Lö. Juni U
,..«»- HON
-.- In ist set-» Wasatttte tin Mai-It
welche d—n Verdienst die Bist-einigem «
dsm Mitte hxsiyt iiiie site Viert-in Bin
der und Rahmnfchineiq sie meiden auen
Inspifijten ii..d Laqen tiefe-tin Fn Be
gut auf nueebaftiztkeih Leistungsfähig
keit uiiti sugleichtheit giebt eg kein-n des
ieten tin Markt Andeie Maschinen
gereichen dein stät-fee oft inni Aetger,
die Deeeittg aber iiie. Wenn Jhk im
Mai-sie tritt. unt einen Binder tu kan
feii, dann nihint den besten nnd dieser
beste first-ei Deckt-ig. B. J. Reiter-z
hält disk-s Maschinen dieses Iehr.
—
sie flnd Idee klein-'s
TI. Habt-s Spata its PMI tut-tun alle Pilnmletdnh
Preschen Ad: Stett nq Ren-»du Ga» Uhteaeto od, IUL
N5.00 —- vaorth Leu-te Con
venttou —- »san«
Saii Franck«-n IS. — Bl. Juli.
Füt odiged Ereignis wird dte Unten Pins
sic Villete von Grund zstand nach Hast
grauem-d nnd zurück für II d einsamen
illeie inni Verkauf von st. —- lkt Juli itict.,
gültig tue rftn kteqi dist ist-n Isl. entg. Tickets
pctkmtst itiiei itzt-nd eine Camdtnntidn von
staates-« den Bann-net iii den Stand teheno
6hettenne. kennen ist-lata o Hort ins,
Binle Glenntood Springs, Siiti Leite,
Osdeik Log stunk-s niid andere Punkte zu
besuchen; tüe eine kletiie Zitiihtnng tvtid
" das Billet id ausgestellt, pas es tantei; via
Wortlaut-, Isieaiiia, Maule nnd St. Baut,
, Mir-n. Ueber diese Kante detainint man
die schöne-i misbckgetnndfchntien von ikotn
endo, Wyoming und Utah zn Jede . Libe
tnle lleiieisiieg Privilegien gestattet. Für
» nähere Jiitoiinatioit idieche man ooe in dei
« Unten stkaiiftc Litket thftss oder tchreide an
— W»B.Ldttcks, v!t«eiit.
OASMOZIA«
W at- vestttt.ltnltttlmmitltslattftflebt
«· MØÆ
- Ist-m
— C ,«
? Heimatdtuchersckcnrsionea
. überdiellniontsacttic
X, nach Punkten tii Arkansas, Aktionen Jiidtaii
T sei-know, Louisiana, KeimMeriein Oktave
äia und Texas.
Vetkau fidateiic
2 und 16 Just, 6. und 20. August, Et. nnd
7. September·
R a te:
Hinfahttspeeis plus 2.00. Für nähere
tnzelhetteit tot-echt var dei oder schreibt nii
W. H. L an ita, Aaeitt
sz »Ja-unener es-- eueiäeemw
Itt JQI Gotte- Ønttter. lkatet oder einend etn ist-k
.I-asstct von dee stanthcti det Lennkendeti derzeit-«
»Im haben eine Lichter tat, weht-e dem tsiitienten
jdne iein Wissen detsebiacht werden kann. iHemden
se me näime Etnteldetteeh etntchtiehltch Lc ist-it
åkke Un dte Isteksttiwott Fette-«- instit-L
IIestnkex Ie. is h. sent-den « no»
Cl III-zagen Jlltndib
13.00 nach Busfato und
zurück-D l u. 00
- i die Yitcket Blute Rot-v von sähst-Hex
die Paarumeitkatttsche Autftetlniizp
etg verkauft täglich, qut für Rückietfe
’ « ternacht des zehnten Tages nach
erkaufsdatnni incl. Ebenso »Bit
töglich verkauft Chicugo nach Basian
zurück zu US W für die :)titkiitf.ihkt,
Hültigkettadauer don 15 Itzt-it incl
s attisdtttum ONUU Ehrengo tinch
fala und zuiück gut iük ZU Tuge·
n allen Durch-Lichts nach Punkten
Eis Dass-Je- wtid gegen Disposition
ckets beten Joiiit sgent und die
itzt- odn 81.00 ein Muthes-Print
nt von 10 Tagen in Busfatogemähit
zchketdt John Y. Col-han« lstetieml
t, lll Adams St., Chicago für
Here Einzelheiten und Painpylete, Zeit
Lüge zeigend usw«
... ..-.- VszØ---»
Junr Z r-) lö morustvs Bot
» c-.h!.A-.0.8.
s und beer jkair während der Saisosk
» Imüfemcrng sind erster Klasse...
rrinnsik rin- fprrielle Anmkiion
E Our-e sie Juki-Fern
kiiiierhiichL gis-Trichod
- .. Erheivnqelabens ,
quieRuten vriu allen ’Bssrrklerr....
dir rächt zufommem ««
L. bis zum Ist. Juli.
Zugs escochx
Hm Publikum im Allgemeinen
n Bewohnern Grund ngoncfrs
ver Usngegead Im Beinah-km
n zur Nachricht, daß ich m me
chaft in dem früheren Bank of
sc- Gebäude im Ost um
. Hoff-set habe uno ein volles
der drum Liquöre, Whiskies,
ims- lstarren halte. Jh habe
»m« vxu das berützmkesie Bier,
«,Mi1w«1!ee, welches ich assme
ad rot-sit Jerkaufr. Alle Ins
kdea prompt ausgeführt und
e Bedienung isi Jedem sicher.
« "«Q obschon ersucht
s mal-,
« . en Saus-, Grund Jst-»id.
i
·
W
Die erste Wiesen«-km tin deutsch-chi
nesischen anizzebicta ·
Jn Deutsch-China hat sich vor
Kurzem ein bedeutsame-H Ereignis
vollzogen. das ftik die Entwicklung der
ungen Kolonie von den wohlthäti en
eigen begleitet fein dürfte. Es n
delte sich um die Eröffnun der fertig
gestellten Bahnsirecke vonT ingtau nach
r Stadt Kiautschau, der ersten
Eisenbahn im deutschen Schungebiete
in China.
Die amtliche Einweihung der Bahn
strecs wurde im Beisein deutscher und
chinesischer Würdenträger in feierlicher
Weise vorgenommen. Der Eisenbahn
zug war mit Blumengewinden und
Fahnen geziert, vor der rauchenden Lo
iouiotive wehten die deutsche Flagge
und eine auf gelbem Seidengrund herr
lich gestickte chinesisckze Fahne. Am
frühen Morgen hatten sich die zahlrei
chen Gäste im Stationggebäude in
kTsingtau eingefunden Punkt acht Uhr
spielte eine IltilifT·I;-L.spel?e einen munte
ren Marsch und unter Hurrahrufen
und dem lustigen Pfeisen der Lokomo
tive verließ der erste Zug stolz den
Bahnhof von Isingtau. Lustig ging
die Fahrt an den chinesischen Dörfern
vorbei, deren Bewohner rasch gelaufen
kamen, um das Schauspiel so nahe tvie
möglich genießen zu können. Auf den
einzelnen Stationen sah man Chinesen
als Stationsvorsteher in ihren neuen
schwarzen, roth eingefassten Unifortnen
rnit runder schwarzer Mütze und Glas
inopf würde-voll ihres Amtes walten,
einer zog sogar geschäftig seine goldene
Uhr, um die Zeit des Einlaufenö des
Zuges gen-m zu bestimmen Auf der
Mitte der Strecke, StationNantschuan,
wurde eine halbe Stunde Pause ge
macht, um das Frjilksiiirl einzunehmen,
das von der Eisendnhngesellschast am
Tage vorkcr von Tsingcau dahin he
fördert mer«-en war. Tnnn ging es
weZer biö Kiautsclmu
vorne-on wurden vre Haue reeeruky
empfangen und in die Festhalle geleitet.
Mindestens 150 seidene, herrlich ge
stickte chinesiscbe Glückwunschtaseln in
allen Farbentönem vornehmlich rath,
hingen an den Wänden und von der
Decke herab. es war ein eigenartiger
fremder Schmuck nnd wirkte, besonders
wenn die Sonnenstrahlen all’ die Gold
und Silbersticterein trafen« wunder
voll. Diese kostbaren Tafeln waren
Geschenke der Munde-einem die dadurch
ihre Glücks und Se engwiinsche zur
Eröffnung des Eisenbahnbetriebes
ausdrückten. An langen Tafeln wurde
nun gespeist, und das Mahl verlies, ge
würzt von den Frintspriichen der deut
schen und chinesischen Würdenträger, in
fröhlichster Stimmung.
Die Mandarinen speitien zu se vier
are-Fischen die mit chinesischen Spei
sen reichlich besetzt w:ren, aber die
deutschen Weine, vornehmlich Selt, lie
ßen sich die würden-Mem in schwere
tjSeide getleideten Herren trefflich mun
en.
Fiir das Bpll ließ die Eisenbahnge
sellschasi ein chinesisches Theater spie
len, zu Hunderten standen die Leute an
dem hiibsch aufgeputzten Gebäude, auch
ein Triumphbogen war errichtet und
ein Karussell ausaesielli. Punkt drei
Uhr hies; es abfahren. Jetzt waren He
chinesischen Landlcnte aus den Feldern
beschäftigt und hatten ihre Pslüge und
Karten mit iiseln bespannt, die Leute
ließen alle-i im Stich und kamen ges
laufen, um das schnaubende Ungeheuer
zu sehen, aber die armen Grauschirns
mel vor Vslstg und Karten schienen mit
der Eisenbahn nicht scnderlich einver
standen, denn sie nahmen Reißaus-,
hats über Tier-s ihren Karren ot«-r
Pflug hinter sich iserschleifcnd Wes-n
behalten lehrte der Eisenbahnzug um
sechs Uhr Abends von spiner ers-n
Reise im dezktfchen S;I)u«·;gebiet nan)
Tsingtau zurück.
sit-q
Zum Andenken an Köni
in Viktoria« Einen kühnen
orschlag zu Ver Frage, welches Denk
mal man dem Gedächtnifz bet Königin
Viktoria am besten setzen solle, macht
ein englischer Abgeordneten Er regt
nämlich die Schaffmsj rincs London
umgebenden grünen tstiirtetg an, der
art, daß die äußeren freien Plätze der
Mettopoie durch einen III Meilen im
Umfang messend-en tiing von Nasen,
mit Bäumen bewfrsxfcm zu Verbinden
seien. Er erklärt iscß die Kcstrn Des
Lanbankaufsv e:.)ci L12,t)(.)0,()00
(sf’-0,00t),0("ots) betragen würden. Wenn
das Geld durch eine iijnfprczentiqe An
leihe aufgetr.«-d xssrxen sollt-, Die in
100 Jahren riict srlkiissr wäre, so würde
eine jährliche saht-rein hrn ndeger als
L380,00t"1 stZLOOstU genügen, Las
nöthige Land zu taufen.
Der Mann mit dem Kin
de r w a g e n· Ist-.- Niener Anton
niliam der, in Folge einer Wette,
Leu und Kind im Kinderkrean schi —
d, durch Tie Weit zieht, lam dieser
Te- e durch Berti-m Jm September
vor gen Jahres fuhr er von Wien ab
und bis zu feiner Ankunft in Berlin
hatte et bereits Kette-weich Sitt
deutschlanv, olland, Belgiem Frank
reich, Gtoß rttannien. Tau-mark,
Schweden und Norwegen durchschren
und 6510Meilen zurückgelegt Ben
Berlin fuhr er über stöniggberg nach
Petetstsnr . Die Wette geht da in, daß
et tn z Jahren 18,600 M len su
rtickiegen muß« «
Der Kasseesan wird nun
1- mehr auch tn Paea usw« Ist-amerika,
;»h«zixkbm. Lin-. I, -000 AMICI
nben ft« bereits
Odium
« W—
Erwägt-h Wol, by J. s. Wetter-]
Mischker Drucker!——-Nau hot
wieder die schee Zeit angesange for die
junge Buwe un Mäd: die Schul hot
gestappt. Do kenne se dann Motgeds
lang schlose, daß se Oweds recht lang
uskzocie kenne. Die Zeit, wo’s geheeße
hoi: mit die Hintel in’s Bett un mit
die Hahne Uff- is verbei. Well, se
hen en Ruh nethig, die arme Kinner.
Wann mer d’r ganz Winter so hart ge
sioddiet hoi, so sot mer en bissel Ve
lehschen howe.
Sell war als stieher die Zeit, wo
usem Land die Buwe un Mäd handlich
zugelangt un geholfe hen. Dheel misse
sell alleweil noch duhn, awer die
Juchnste suhi es net meh; se mechte es
den Siadtbuwe nochmschg sische gehe,
Picnics usmache, Behsball spiele un so
dergleiche. Wie-ich noch en junger Buh
war, do hot die Summer-Veiehschen
gemeent, vun Morgeds um drei Uhr
bis Oweds um nein Uhr usem Feld
schaffe. Biichuhr, sell is net meh noth
wennig alleweil, belohö, die neie Ma
schine sebse viel Erwei. Awer es gebi
doch noch blendy zu duhn, wann mer
schaffe will. Heitigsdags welle awet
zabbardig die Buwe net meh schaffe.
theel sage, se brauche net un die an
snere sen zu faul. Mer heert so viel
"ilage, met ienni alleweil tee fleißig
!Mädel meh kriege, weder sot Geld,
noch sor gute Wort. Awer wie is es
mit die Buwe. Unsere do usem Land
s uht des Baute net meh recht, es tummt
»ihne zu viel an die Händ hie; se weile
liewer so en bissel Schulmeeschtet spiele
Ioder in die Stadt gehe un die Loyee
bidnis lerne, un die Stadtbuwe, was
schaffe niisie oder sotte, gehe in en
Stohr for en bissel Spendinggeld zuI
mache. Dort kriege se wol net viel,s
awer enihau so viel as se verdiene.
Ebbes lerne welle se net; es is ihne zu
viel Butter oder se wisse chun Alles.
Wann mer se net die ganz eii watscht,
»dann Mache se Lumpestreech. Wo
Ijuscht eener is, do duht es noch, awer
wo en bat beisamme sen, do gebt’s een
Aue-many lmer o c atmet. IS nng
en Behsballslsjehm us, dann is gar nix
mit ihne anzufange. Sterbt an so
e Dag net en Großmutter oder en
« weeunverzigsle Kossen, dann kriege se
Bauchwel) un misse heemgeloßt werte.
Bei d’r Erwei-—-«-waö se Erwet heesze——
lummt ihne alle sins Minute ebbes
annerscht in d’r Sinn. Regler alle
Stund oder noch terzer muß en Jeder
dorthie gehe, wo d’r Kaiser zu Fuß
hiegeht. Sell nemmt allemal so fins
zehe bis zwanzig Minute. Zwischenei
geht's alle Vertelstund Dorscht. Do
werd dann d’r Zinnkopp ausgewasche
un ausgespielt, as wann grad vorher
»en Nigaer draus gedrunle hät. Wann
dann so en Schluck zwee oder drei run
neegervorgst sen, dann werd des
Schnuppduch rausgeholt un des Maul
Tabgeriewe un ab die Finger gedrocknet.
.Unnig sins Minute geht des allemol
.net ab. Dann lummt dem Eente wie
der in d’r Sinn, es wär ihm ebbes
in’tl Ahg gefloge un en Annerer muß
dann uslohrs den Elefant rausziege.
Daß mer do net in d': Hurrie sei ders,
is schuhe-—so en Abg musz vorsichtig
behannelt werte. Een Stand sen se
gerfz Freind mit enanner un die nächst
Eis-nd sen se am Fechte, juscht so, daß !
des exnnih Maul die ganz Zeit gehi.
Wann ebbes taputgeschlage is, dann!
how allemal leener geduh. Se wisse;
allfort was Zeit as es is, wann ahl
teener en Uhr hot un al) leene ums
d’r Weg is, un for schuhr zu mache»
gehe se liewer zehe Minute stieher fort, j
as wie juscht en halwe Minut zu spot. ;
E- Sprichwoet segt, die Juged hiit lee(
Tuged, un sell is ah sot schuhr wert
lich zu nemme. Wer en bar so Rilpse
um sich hawe muß, der werd ostmols
schier des Deiwels. Klage bei die Alte
batt nix, soe se liege die Alte ah un
selle glahbe ihne dann noch. Jagt mer
so en nixnutzige Bengel fort, dann weesz
mer net, eb d’r nächst ah juscht um en
Hoor besser is. Am beschte wär mer
droh, wann zner gar leener bericht.
Alsemol gebt’s ab noch en guter Buh,
awer selle Sort is verdollt dinn ge
säet.
So is es ah grad mit Bam, was en
Handwerk lerne welle oder solle. Mit
eme dumme Esel kann sich d’r Bah
abploge in Geduld un is eener en bissel
schmärt, dann meent er bal, er wißt
alles besser-. Jch meen, ich wot lie
wer eener hawe, was en bissel dumm,
awer sunscht willig ts, as wie en
schmärter bakigrr Ding. Gener, was
willig is, lernt ah ebbes, awet so en
Schmärthans rennt noch in seine alte
Dage sei Herner ab.
D’r Hausilirg.
«
s .
Tiefes Preisfchneideni Sommerwaaren
Alle unsere Sommerwaaren sind unter den Einfluß von Wnnder wirkenden Preisen gerathen.
Es ist belangloø was der Preis sonst war—was der erwartete Profit war-Was die Artikel werth wa
ren-wie modern sie sind-wie dauerhaft-—wie schön-——Vargainpreise führen das Seepten
Spezittl Hemdetttterlttttf.
Eine Partie 50 tt 60c Negligeehemden, nicht
alle Großen, jedes .................
Eine Partie 1 00 und l. 25 Hemden, Größen
etwas gebrochen, jedes .............. 690
Unsere regttlijre Auswahl ku43, 67,89c, l.10
und 1·35. tlteguldre Preise We, 75r-, l.00,
l .25 und l 5(.).
Zwei Spezialitäten in Männer-Ar
beliebet-den«
230 für blaue Mänttethemdett, wetth 35c.
386 flir gestreifte Mänttethetttdett, werth 50c
Shltt Wnists
weit unter ehretn wirklichen Werth.
Ente feine Partie weiße WAle so
hübsch wie Ile ttttr sein können, und ge:
mde jetzt zn Preisen, die man ttt feinem
Vorthetl wahrnehmen sollte.
81.00 weiße Walwa jede ............. 830
81 Astwtjjze Wart-US jede ........... I.10
81 50 weise Ilt atjtet, jede ........... 1.85
81 7-- weiße Wams-, jede .. ...l 58
DJ 00 wethe Antlitz jede. . . « ...... I. 69
Bargalns in bunten Wams-.
7t3e bunte IN mits, jede ....... 570
Pl llt bunte Atome-, jede .. list
81 25 und Bl. m bunte sit u» L, kade»1,13
Regen u. Sonnettschirmc
Eine sliroheaugwabk hübsche gute Waare.
zu 25 bis 50 Prnzent unter dem Putz
Werth 47 und 50 (5tg, jeder .......... 830
ils-tu 75 lsts jeder ........ . ..... 570
Werth 81 ()l), jeder .................. 790
Wettb Sism, jeder ................ 1.I9
»Wenn HEFT-, jeder .................. lesä
lsstn Tritte-l ab an allen —;-;onttettjchit«mscn.
Pcrkalcs uttd Prints.
llc Sitttpsott lttttts in schwarz nnd weiß
und strau, n: o l)a1·d. .. ist z
te Shtrttne »Im-us pro Alard ........ ·k’-4(«
tsc zwttlard Silt »Wile Alard ........
Rcsnttas tm Its-, :.2 stott· met know» Ost
lllr lslllt rs lketcttles 323011 breit, hell
nnd Zsttntel pto zszllatd 7(·
lLch benet- El wtcstl ttttd Madtaglsloth M
Zoll breit, Yaro ................... Sztsk
Hängematten-Vcrkauf.
79c Hängemanen zu ........... 6sc
81.00 Hängematten zu .......... 33c
81.25 Hängematten zu .......... 936
82.00 Hänge-mitten zu ........ 1.59
82.50 Hängematten zu ........ 1«98
82300 Hängematten zu . . . . . . .. 2.40
83.75 Hängematten zu ........ 3.00
Ein Bargain in Wasch
kleidet-Fabrikaten.
Da ist immer no Platz für ein Kleid in
Jhrer Gott-erobe, eionders wenn das Ma
terial zu so bemerkenswerth niedrigen Prei
sen getaqu werden kann, wie beidiescm Spe
zialvetkauf in dieser Woche.
5c Scotch Lawns pro Yard ............ III-He
sc Chauieö und Cadillac (-5ords, Yoro .41-(
Mc Printeß Batiste, 363oll bien, Yo. .. c-,
Mc Royal Jrish Dmmieky Yatd ........ 7c
Alle We Waschzeuge pro Yard ......... 9(.
Alle 15 und Mc Waschzeuge pro ;l,)ai·d. .12(:
Alle 20c Waichzeuge pw Yoro ......... 156
Alle 25 und 28c Waschzeuge pro Yoro 20(
Alle Ich Waichzenge pro Yaro ......... 250
40c weise-ne tshallies u Soweit-L hübsche
Moden, pro Yakd ................. 27c
Tafthcutüchcr.
Ihr habt niemals solche Werthe in Taschen
tüchekn geschah-Zu l und Li-» werth. . «I3(r
Zu Ist-, werth ......................... 70
T aschemiicher, gestickt nnd mit Spitzen
kanten—7(,: für We Werthe.
I le für 150 Werthe.
IZU für 250 Wekihc.
tote fiit 30 und 4()(.- Werthe
Damcnftrümpfr.
7cs.wmh.. ».........10c
1()(- werch ................. lLZZ nnd Mc
like werth .................... . ...... LOC
1il(3werth. . « ...... . .. . .25 und soc
Liiisniekth ...............«....35unt-Mc
Elczante Schuhe u. Ox
fords zu geschwolle
ucn Preisen
Kid Strap Slrpperö für Kinder, 5—8,
während diesem Verkauf, Paar ...... 680
Eine Partie Krd Orfords, gute Sorten,
ganz solid, 3——8, pro Paar ........ 980
Orfords für Frauen in Krd und Patent
leder, eleqante Fug-ons, Turns und Weltg,
regnlär 82 50, pro Paar .. . ....l.98
Frauen Kidschuhe, zum schnüren oder knöpfen
gute Sorte-I die sich gut tragen, 8—8,
regnläre sl.50, 81.75 nnd 82.00 Sorten
Paar ............. . ............. 1.39
Schwarke u. Tan Scroll Patrerns, 3-——8, ·
D. E. u. E. E» regulärer Preis 82.50,
während diesem Verkauf, Paar ..... 1.93
Ein solidcr Jünglingsschnh, 18—2, regn
lär Bl 25, Paar ................... 980
Ein Snav in eleganten Männer
schadet-.
BiciKid, schwarz n. lohfarben, Schnüre
n. (-åsum1nizüge, ein famoser Schuh,mo
dem u· letnnngsfälng, alle Größen u.
Breiten, regulär 8-.5t), Paar ...... LIM
ViciKid Bestina Top, Wine Rufsian Kalb,
das nenrne,1«egnlärer3.50 Schuh, diese
Woche pro Paar .............. 2 93
Unsere Patentleser n. GordovanMSchnhe
während diesem Ver-kuns, Paar ..... 3.45
Rufjian Calf Qrsforsds, Welt Sohlen, regu
lär 8.00, Spezial diese Woche
Taschentüchcr und
Strümpfe.
50 Prozent unter Preis-; kommt sofort.
Münncrftrümpfr.
15c Manner-.Haldsirümp7e ............ 70
25c Männersopaldnrncnpfe ............ 190
No v
.
Krudcrftrumpfe
10r Kinderstrütnvfe zu .............. 70
JSr Frrnderst innpr zu ............... lnc
20c Kinderstriimpje zu ............ 150
25c nnd werth bis 40c zu ............. 190
917-921 o str. uNcoLN
osgenusvek p. o. ro o ml ro NEBnAsKA
Tranökonttnentale Eisenbahn in
Australien.
Zu den wichtigsten Plänen der Bun
dezregierung Australiens gehört der
einer transtontinentalen auftralischen
Eisenbahn Der Entwurf, der in An
betracht der Kleinheit der australischen
Bevölkerung zu den bemerkenswerthe
sten in der Geschichte der modernen
Eisenbahnentwickelung gehört, soll den
äußersten Westen mit dem äußersten
Osten durcheinen 1000 englische Mei
len langen Schienenwe verbinden und
sich an der großen au tralischen Bucht
entlang ziehen, also durch eine von
civilisirten Menschen fast unbetretene
Gegend. Jetzt ist West-Australien ganz
von den Schwesterstaaten der Födera
tion abgeschnitten. Es hat zwar im
Ganzen 1892 englische Meilen Eisen
bahnen, aber deren öftlichsier Punkt
Kalgoorlie ist noch gegen 1000 eng
lische Meilen von Port Augusia am
Spenrer-Golf (Siid-Ausiralien) ent
Lerni. Da jede Kolonie früher nur an
ie Erschließung ihrer eigenen Hilfs- j
quellen dachte, ohne die Fragen der
Verbindungen untereinander zu be
obachten, muß die Bundesregierungi
einige sehr große Pläne, die diesemi
Uebelstande abhelsen, in Erwägung I
zie n. Das erste, größte und wich-l
tig e Problem ist nun die transkom ·
tinentale Eisenbahn Der Bundes
Generalpostmeister Sir John Forrestl
hat einen Plan für dieses wichtige Un- l
ternehmen ausgearbeitet, der aller ·
Wahrscheinlichkeit nach von der Bun
desregierung angenommen werden
wird. Es soll eine Linie von Kot-s
oorlie in den westnustralischen Gold
ketdern nach Port Augustu, der west
ilichen Endstation des südaustralischen »
JSystemL gebaut » erden. Das von»
Sir John Forrest7 ersönlich besichtigte
Land ist ein horizontaleö Tafelland,
das keine ernsthaften Hindernisse bietet.
Der Verkehr auf der geplanten Linie
tviire zweifellos sehr groß. Schon bei «
den Postsachen würden drei Tage ge- ’
part werden und ein sehr großer
heil der Reisenden würde wahrschein- s
lich die tiirzere Eisenbahnfahrt durch!
Edas Festland der häufig unangeneh-’
men Fahrt durch die große australische
Bucht vorziehem Dann aber handelt
es sich besonders auch um die Erschlie
Psng ungeheuerer neuer Landstrecken
itr en Ackerbau und um das Suchen
nach Mineralien.
»Prosit die Oberleut
n an i s ! « Als-Keßthin Kaiser Wil
helm beim Liebesmahl des Königs
Regimenteg Nr. 145 in Metz den ein
zelnen Chargen nacheinander zutraut,
rief er auch: .,Prosit, die Brannt
leutnants!«—»Verzeihung, Majestiit,«
unterbrach ihn da der neben ihm sitzende
General v. Scholl, »Meinan gibts
nicht nicht«-»Ganz recht,« rief la
s» d m Mein «qu weg mit dem
». - . N. O bi- «
fu«-bus- -« · - t
N H. ’I’110m1.)80n.
Unitofml uIm Jlosmx
Praktizirt in allen Gerichten.
Grunbeig .:thumsgeschäfte und «- cM ( : «
neu eine Spezialität
Männer!
»Eure warnende grimme-Z
IkI ker Titel tun-:- HnnsII Buspr
ubrr wie
gefchecbtliches Vermögen
veIIciruIJvird IIIIb wir csx
wiedergewonneij
mean kann. W wird qui m unbewacht-m lim
Mlaq usw-TM qnpsn Ismnsnrsunkz non Ist III VII-» I
IIIqu-.n sur Von-J versank-L «
.I:1n netan ulnstun m NI knu- Hr Unsqmlimsn
unt- nimm JisemI IIIID L«lnerIlvwe-n, Nimm-sein«
ikthwith und Unnsrmkuxsm tust-Inst (s-111hsk·1"IInk;s-n,
syjslIIliykt,-’»II«I-rh«--1I« (i1(-s-l. vNlrjssluns Linn-u
tIIIh Numm. L:«II" lzxxhtsn jnIIsmdks zu Ijmufk Zur-II
»Ier Brust unt-I zmwt bebaut-kle Schrele m ans
Ihn-. Orte-IlionstunsulmnonIm. Ildrchmt
Dr. W. H. sAUNllERs å co«
l?lU(-«Aci(), ll«l«lN()IS.
Ver endet nicht euer Leben mit Kauen
nnd Rauchrn von Tal-ak!
ZU ksnut Io- gedu- okm des Tobakqennsses leika
gesellig-d efItI stak,anzI-Iendm1doonvon Leer
uIId Lebens rast werden wenn Ihr s0-’l’0-UAC
IIDICUQL das Ychwachc Manne-c stark macht. Viele qu
wIIImn ZU P und In qehn Taqm Mehr als 500,
000 e eilt· sei alles Adam-kein Hemqu Yama
m. il lsIu tat Rat frei. Adresse SM( c lNu
RLUZD c().ct11csg0 oder Nuw ) erk. Cl
Wh- verkaufen
40 ll)s.
qrannlirten
Äsknrscr
fiir »bl. 00
," IIIII uIrxckiIIWI sum Fu
— — Nin-tminhrIulIcIejcutksII
s Its-ruhn Akkrthvollc
Nkppte VIH iIII IIkIu
pe· stIintiII Hiluckt II-»IvI -
«- Auen-unten un un ihn
«. Inn ilqu eIULIIuId IIIIIku
anij Bukgamss II. nie
zu lieixellcn L: It neben
Hin-II Ruban von Un an
cIstIsr NInuruhtsinslluug
, so dqu Minute-g nIchIszs
im. Moses-Gelb für sage-um c. R. Warten Mer·
sekcantilo co. lmpokteks and lobt-ers. cbicagm .lll
Ir. Nat P. Naaltous
Spezialist,
für Juger Ohren, Aas-: und Hals
und alle chronischm Krankheit -n. !
Ofstrn Haftiugs Ave. und 5. Straße.
HASTINGS, NEIT
euch vor dem Häupter, der
«IU Odflfonsoio costs-O
Em« new c. o. i-; Mein-no In Massen
.
!
»
x . « .».-. .«.....«---«.
JWU M
W« Marble Works
Island 4
s. T. Ist-Ins s- oo. .
Monumenth Grabsteine
aus Marmor nnd Grnnit,
icwikGravsUmzånmmgen.
Falls Jhr Mnmtorarbecten wünscht, geb
keine Bestellnnqem ehe Ihr uns gesehen.
Unsere Ptetfe sind die niedrtgstem
Seht uns und spart Geld.
stand Island. steht-Um
Panz Weis
119 südl. 9.Str.
Wein- u. Biw
Wirthxch -ft.
Dick Brod. vorzügliches Bier immer
frisch am Zapfem Gut-« Weine nnd Li
qmren HcIaorrpn ein- usw.
ist es müde-, jene alten, schäbig
aussehenden Wände ansehen zu
müssen. Seht uns-wir haben
gute Tapeten zu sehr
mäßigen Preisen
für Häuser,
für Stätte,
für fußboden,
für Stuben.
Niedrige Preise herrschet-.
Max E Faknsvmn
l HaksostyemwnI -