Grand Island Anzeiger und Herold. (Grand Island, Nebraska) 1893-1901, August 18, 1899, Page 3, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    L.L«otäabzknchrirhlcn aus der
» allen Heimatfx
strengem
Provin- Bemessume
s Berlin. Das deutsche Kowniali
museutn wird kni» Ceptentliet Pia . in
den umgebanten Räumen Bei en
2 MarineiPanoramag erdssnet werden.
f« Es wird solaende Adiheilttngen umfas
ffsent Einsuhraussteliun ,Ge tchte und
Verwaltung der Kolon en, issionen,
Kamernm Togo, Südwesta rika, Ost
- Csrilch Nettguittea, Mauts au, liber
1 seeische Jnteressen in nichtdeutschen Län
« dern u. s. tin-Die Wiedererössnung
, des cirkus Renz in Berlin soll, wie
eine Lokaikorrespandenz versichert, ge
itckkrt sein. Direktor Albert Schumann
B
Aammisiionsrath Franz tikenz in
Irnbnrg hatten die «iil1sitt)t,das-Unter
nehmen gemeinsam zu leiten. Damit
witre die Frage, was ans dem alten
Cirtuggebäude in der Karlstrasie wer
s deuten get-ist« Mit dem vointandigen
» Umbatt des-Z seitdent Krach des Olyntpiip
Riesentheaters leerstehettden Gebäude-S
soll bereits in den nächsten Tagen be
gonnen werden. Die neue Firma sotl
) die Absicht haben, den Cirkns bereits
Anfangs Oktober zn eröffnen.
I Dabrilngt Wahrend einesZ site
witters sithr eitt Blitzstrahl in einen
großen Stall des tnm Rittergnt Klein
hos bei Dohrilngk gehörenden Schule
schen Vor-wertg. Talxei fanden 24
Schweizerssiegen, 20 Schweine und 10
Schafe in den Flammen ihren Tod
Rathettotd. Beim Baden in der
Havei unweit Mitotv ertrankett zwei
dort zttm Besuche meilende Töchter des
Lehrer-Z sinhle aus Brandenburg, die
sich bemühten, eine dent Versinken nahe
Gefährtin in retten. Letztere wurde
durch Fischer gerettet.
Provinz Damian-un
H a n n o tier. Hier hat sich ans der
Kraftstation Eehttde der Linie Han
ndversHaimar der elektrischen Strassen
bahn ein eigenartige-L hedanerliches Un
, glückereiqnei. DerJngenienrksnriatndz
ans Gern nnd der Arbeiter Münster
niann ein-J Entstedt, junge Leute in den
. zwanziger Jahren, hatten sich zur Unter
suchung der Wasserderhaltnisse in einen
Brunnenschacht begeben, itt dem tin-«
Wasser eirca 40 tsentitneter tin stand
Gistige Gase fuhrken den tirftiitungsxtrd
der beiden jungen Leute herlti nist
tunggvcrsnche konnten nicht vorgenom
men werden, denn ieltiinner Weise
vurden die beiden Unatucttichen erst
zwei Tage stsitter vertttis;t, nnd erst die
daraufhin vorgenommenen Nachsnchutp
gen führten znr Auffindung der beiden
Leichen.
Dsnattrsiet. Nach einer sehr an
strengenden Retddienstnbnna dcsz R.
, Jnsanteriefitegnnentss wurde der en
einer Uebung eittnezogene Postietretar
Foltenz atxiz tstze den einem Hinselplaa
s befallen nnd starb nach kurzer Zeit.
s Mehrere Tikiittetetiere wurden in Einige
der arcspxn Attsttenqnttaen nnd der
trpischeti Hitze tttttrschntiitthiz1.
Provinz Drin-anussau
Franifan »Hier senkt-te ter
frühere Stiezercihxindler Burttxurdt auf
seine Frau ztnet Echniie un, rit- den
rechten Borste-rann nnd Dtn Sittiixn tr-—.1
fett. Hierauf sitzt-»Er Linktttsarrst ans die
zu Hile eilend-en skitfttts n. itzte j- doch
zu tressen, nnd isrtzdgtc sich sitt-n eins-n
Schuß in die Lttttzictucaend dei. Zehnter
verlth wurie dir-J tthenanr in das-I
Krankenhaus gebracht, wo der Mann
« seinen Verlenungen erlegen ist.
Wieöbadetk In Quinte-del lsci
Tiez hat ein Nrnsxseuer, das-v snst den
ganzen Tag tratsrte, H katjthnhausm
6 Scheutten und sttns Stalle vertritt-tm
Viele Familien, meist arme Vera
arbeiter, sind in sie-tax dein-n est-dach
losJ. Als Ursache des-J Brandt-i tteitd
Selbstetttzttndttna de-) Hure-:- angesehen
Bad-N a tt h eint. Ter Polizei ist
es gelungen, zwei rttssische Lwdtitatster
ztt verhaften, non reiten der eine ans
Ritze-. der andere ancs Antntertsen zu
gereist war.
Provinx Pmnmcrm
E t r n l s u n ci. sz in ukzsznyixtlxzen
Blättern nnglansecsdtc :!l-.ni;rntn, 1-«x·z
lich in Unsere-u lsilnkiilx m ein xcnicnfnllö
von einer grosser-en Heute :sui»l,·ls.1kkncr
Walfisch gezeigt l;.-!k, lltulil nnd-tits
destoweniger uns Usnlnlxlit Panz-»He
von Menschen lmlnsn ian »Hei-kn, nnd
viele Jäger link-en verliert-L sie seltene
Beute zu erlesen. ltlllun lnsj Hn l;.:!«:n
lich alle anktnnittel als nnznllnnliih
erwiesen, leltit bnö hie-schoß unsere-H
lleintnlilsrigen Jnfantericgekvclneö blieb
ivirllcirgiloz.
Ztvinclniinde. Tie verstorbene
ran (51nili«s Heute hierielbft hat der
todt ein Les-it von l,»00,»00·1)larl
zum Bau ein«-Z Urlaiienhonseg und ver
evangelischen Mkchengcmcinde ebenfalls
1,000,Wu Mart zum Bau einer neuen
Kirche vermocht
provim Vorm
Schrien-In Jn- lneiigen Land
armenhanle brach kürzlich eine Revolte
ons. Die Anstaltsbeamtem welche die
iilnbeftdretz etwa 50 Männer« isernhigen
sollt-m wurden mit Messer-n und
· Knllpveln an egrissen und mußten
weichen. Auch ihtml-armen und Polizei,
die eholt worden waren, wurden ange
griffen und mußten blant ziehen. Meh
rere Ruheitdret wurden schwer. andere
leicht verletzt- Der Rufst-legten ein
Sträfling, ift entkommen.
schneldemithL Der Beiiper
Ihrem-v aus Kreuz an ver citbobn
W qui der Jagd von einem Jagd
FMI der ihn sitt onichleichendes
f- O eu, verlehenilich erschollen.
provini Qlkpreusim (
K dn ig Oberg. Die erste Bismant-;
filule in Ostprenßen wird auf dem
degeberge, einem im Samlande nahe
bei Königgberg gelegenen Berge, er
klchtet Die 18 Meter hohe Säule wird
von einem etwa fünf Veltar großen
Gelände umgeben, das Promenaden,
Spiel- und Turnpläpe erhalten foll, so
daß dort Vollsfeste abgehalten werden
können.
L dtzc n. Jm Rathhause brach nen
lich Feuer aus, das das Rathhaus mit
Anbau einäscherte. Der Geldfchrank der
Stadthaumlassc blieb im Feuer; die
Allen wurden gerettet. Tuc- Ecil der
Feuerglocke im Rutljlmuthlmrm war
zuerst durchgebrannt
Provinx Ulestpreusim.
Marien b n ra. Ueber den bereits
telegraphisch genieldeten großen Brand
verlantet nach: 50 Wohnaebäude und
Stallunacn sind vernichtet, darunter
das alte Nunmasiurn und die Töchter
schule. Personen sind nicht verlegt.
Das Hortnneisterschloß war des entgegen
gesetzten Windes wegen niemals gefähr
det. Ter Schaden ist zuweist durch Ber
sicheruua gedeckt.
El b i n g. Der Schlosserlehrling
Neuber, ein arbeitsschener Bursche, hatte
ieinen Meister, Namens Hall, erschol
sen, lediglich, weil er entlassen worden
war. Klirzlich erkannte ein Arbeiter
den Mörder, der in der Nähe von
Clbing sich umhertrieb. Mit Hilfe eines
Schiffers wäre die Festnahme Neubers
elunaen, doch sprang der jugendliche
örder in den Elbingfluß und tödtete
sich durch eine Revolvertuael.
Rheinprovinp
St. litoa r. Ein niitdeni Zuge nach
Kohlen-; transportirter Arreitaut sprang
in dein Tnnnel bei St. Goar aus deui
Zuge. Der Fluchtversuch latn dein
Mann theuer zu stehen, denn er siel
unter die Räder, wobei ilnn beide Beine
abgesalsren wurden
D il l i e n. Tie Maichinenfabrik Felix
Tonnar hatte ausstandiiche vertrags
brüchige Arbeiter aus Schadenersasz ver-—
llaai. Dass istewerdeaericht lntt sammt-·
liche Arbeit-er tserpslichted den geforder
ten Eelyadeuersatz tu leisten
Trier. tsin litroßieuer zerstörte in
Adelsauud n. d. Mittel zehn Weint
httuser und Wirtltselniiteuelsaude
Provinz Harijfcrr.
Freydnrg a. il. Hier wnrdeneus
lich der tiiruudstein tu einem Monu
nient des Turnvaters Jalnt gelegt. Der
Präsident des Leipziger Turnderei115,
Ger, lsiclt die Festrede.
Jessen. tleder das Unwetter, da-:v
tiirzlich tyier nritthete, wird Folgende-J
berichtet: Jn dem eine Stunde von
hier entfernten Tarie tilalsa wurde die
Windtnülgle des Besitzer-:- ttulsrnlann
umgeworfen nnd die Stalldachuug ab
.gel)oden; die ftartsten Baume wurden
wie Strohhalme zerknickt, so das; die
Straße nicht naiiirtear ist. Jn tktcideu
wurde die Windmtklzle des Besitzer-J
Kettniann umarnmrien Dein Wut-J
besiszer Her-de in Echittldera wurde dan
einein Fig-nnd das Altar« ankaensariem
derselbe listed sich nach Halte in die
KliniL ti-; sind litesiuae von lsiti
Grannu und darnlser aensseszien worden.
Alle Versicherten inst meldeten Hagel
schaden au. -
Provinz Fsrttlclirw .
Bres: l n u. Jn dein benachbarten E
Torie Schmalz uman der Butsu
arbeiter Vetter, seine Frau, Mutter und
ein vieijatnines tiind durch stutzt-en
oxtjksaui erstickt ausgefunden
titraslssstrelit;. Tie Harz-stir
tochter Bank-artier in Ischamereltzmt
verbrannte ihr neugeborenes Kind
L t) n e l n. tcin Ltier seine-J Bei-nich
wurde der Tedtenaralcr Mit-a ljisr
Zusancnnunurtendeszs litt-reich litit:1’ilu-i
schanieln ein«-:- Nralnsis tnrsilnlttete den
66jälsriaen «.I.ltann.
Proving Lseijloowikpxjolllciw
L« 11 i t; 1;:. sitt lsinmsuk «·;- it i: exierk
in du« Ist-ih- xisn ishr TITusiutkc ki« nnutt
den Lxlkltmiitezx sxxr -.l«.ti:isi.!:« leid-is
ilbcrtixlsznH -.u--:t::k!ist«««;s.. N: l) ist:
»Mehr ’.’(’-1:.it«:1 «.li-:1t:!i«l:txn« in ess jsstst
gelungxxk die Wellentrnst in lslcltxl
zität unwtnmtiischt Tie Beihilfe imv
den drin Helm- snliJ Muth bei Tnffelmsxf
ausgefulnt Derselbe hat ztnmelift lsci
Biisum eine Leuchtlmje lonstruirt, tue-lin
selbsttlzettiii rleitrilcheö Lilinllieljt durch
Wellenttuft isixmqt Tiisz Licht ist sehr
lntensid und gibt lici Nacht einen ist-cult
tigcn Aiilkliit. Tisimmdist wird Nelne
versuchen, tm- Islettrizitut an’L« kapd zu
leiten.
Kle l. Viel Friedrich-Hort teiiterte der
Kittter des; Hilfenlutriteinis. Tie- Mutw
fcn Oellcrj(t, Takt-net nnd Philister
berg find ertnnileii.—l5iic heiligein
mehren- Teme unilmsnch Unwetter todte
kürzlich in dieser Provinz- Nemientlulj
im Weste-n ist viel Schaden angerichtet
worden. Vetiilxierscne Vesiwnmem dur
unter die Tini-neu Teile Mal-le in zarte-n
wlsch und die tslksxsil)’fche Mühlr, sind
elngeåschekt lnsiielnmkpkiucise start beschei
dlgt. Auf der Insel Telltvorin ver
ni teie der Blitz must stattliche Höfe.
iiget Haue-lichtem but die Felder
zahlreichek Landleute arg verwitstet.
pruni-U Mensalnr.
Do r l m u n d. Jn das hiesige Amts
ericht wurde ein Mörder eingeliefert.
n heil bei Kanten wurde seit Ostern
der Bergmann Th. Waltek vermißt.
Nun zeigte der Vater des Betgmanng
Jolef Ununte, weil dieser ihn mißhan
delt, der Behörde nn, sein Sohn habe
den Wolke-r erschollen und die Leiche im
Walde vers-Juni Tiefe wurde auch
gefunden. Tor Todte-« ein Verwenden
des Erinnyen-m hat mit voller Ueber
legung zielmnrskm
Witten. Jn einem Ansall der
Geistesstörnng verlies-; die Fknn eines
Fuhrmann-I- wnlnend der Nacht ihre
Wohnung nnd verithe auf der Straße
Selbstmord, indem sie sich mit einein
Nasirntesser die Pnlkadern durchschnitt.
»Sie wurde noch lebend aufgefunden,
starb aber ans dem Wege zum Kranken
sbctnse Die Geistesnntnachtung soll
’durch Furcht vor einer Operation, der
idie Frau sich hätte unterziehen müssen,
entstanden sein«
seichter-.
D r e s d e n. Der Redakteur Eichhorn
Von der sozialdemokratischen »Sieh
sischen Arbeiterzeitung« wurde hierzu
sieben Tagen Hast verurtheilt, weil er
daß versiossene Sozialistengesetz ein
»Schandgesek,'« genannt hatte.—-Jm Be
triebe der sächsischen Bergwerte ereigne·
ten sich im vorigen Jahre 4022 Un
glückssälle, von denen 42 mit dem Tode
der Betroffenen endeten. Beschäftigt
wurden aus sächsischen Gruben 27,569
männliche und weibliche Arbeiter.
Leipzig. Die vom sächsischen Kul- »
tusministerium gebilligte Centralstelle
siir Vermittelung des internationalen
Schülerlirieswechsels« der vom sächsischen
Nenphilologenverbaud in Leipzig in’s
Leben gerufen worden ist, hat seit ihrer J
sGründung 5559 deutsche Schüler in
Iihren Listen eingetrogeu. Von Franks J
reich aus haben sich bis jetzt 185 höhere
Schulen der Leipziger Vermittelungs
stelle bedient. «
Plaueiu Hier wurde der Führer
eines Personenzugeiz von einem anderen
Zuge ans dem Bahnhos Herlasgrün
überfahren. i
Wietrath Die Kaninchenplage
znimmt hier immer mehr zu. Aus einem
mit Trahtgewebe eingestiedigtenlsjrnnds
stiick von U Morgen wurden beim
Kornmitheu nicht weniger als 45 Kaum
cheu erschlagen. Ter Schaden, den die
Thiere verursachen, ist bedeutend.
Thüriugische Hintern
G ot«hn. Der am 21. Juli verstor
bene Litentner tiedzmnr vermochte sein
gesammtesss Vermögen, 700,000 Mark,
der Stadt zu milden Stiftungen.
S a a lseld. Bei dem Dorfe Pesch
witz suhr eine Maschine aus einen von
Statiou Eichicht eingegangenen Gitter
zug, von dem mehrere Wagen zertrüm- !
mert wurden. Ein Heizer wurde todt-—
lich, zwei andere Personen schwer ver
letzt. Ter Zugsiihrer des lsiiiterzugests
rette-te sieh durch einen Sprung in die!
Saale, wohin Giepaitwagen nachstiirks
ten. l
eFreie Htädte.
Ha in bu rg. Die von der fran
zösischen Teputirtenlannuer Juni Stu
dium der enrnpniiitseu Freiheit«-u einge
set;te, aus sieben Mitgliedern lusteheude
Kommission traf ttirzliiti liier ein· Sie
unternahm unter Fuhruizi der Zeno
toren L.’«Eie«s.ln und Tr. Burchhuro
in Begleitixnzi ist-:- tsscneraimlloireltorisi
Pochl).1ininer und unserer zustnndigers
Personliitkteitisu ein-. metkrstundige Fahrt s
durch den Linie-u liei oer unter Andere-in ,
einer der großen neuen Schuppen am
Dämmer-ihn und die Wirst von
Lilolun n. Ves; besucht wurden. Bei
einer sich unixljliesrendeu Friihstiickztnfel
erwiderte der Profit-sent der Kommission,
Tepntirter V.1ti!;et, ans die Begriisznkigis
anspraehe des-J Zentner-J OSwald mit
einem Triutfpruch uns .L«s.(iinburg, indem
er sich voll lwlier Vluerteunuug ulier den
Omndurger Hufen c:11-:sspru(h. Später
wurde due Stintlslmusz besucht.
Bre m e n. Hier wurden Geoer von
Rudern Her-tm Oeljlit und Isoliu Tom
sore, Pusieuiiere eine-J von New Yort«
augetomnnueu Norddeutscheu Blond
driiiipier5, verhaften weil sie mit einem I
anderen Putsiusier verkehrten und aus
lsentrllsen inie Miit-alte zietltzzielen hat
ten, dir in rein LIerkrarlit st«iild, rineni
Ilslitrrisenksin fu«-W Mart gestohlen ;n
hat-en. Nach neeitakiizserlsirsainxensllsast
wurden sie in Freiheit gesetzt nsorans
sie til--:-«1-ts-J lsesitxilpssen, seiart runzli
telsrrn nnd sich wieder nich drin Lan-se
der Freiheit tdxrnltsnlautet-sen
Unter xllenizerit lnitiae tsilnsitirr
gingen tunlich nlier tie Stadt nnd die
llinkieaend nieder-, tlseilnseiie erheblichen
Schaden anriltitena Bei leesxslae
wurde ein Fett-arbeitet vorn Blitz ac
tödtet, ein anderer gelalnni. Feuer-J
brtinste, durch Wiss-schlag verursacht,
werden ist«-n vielen crien gemeldet; es
sind nirtxt nnr ltielsaude einaeeischert
worden, sont-ein entit) viel Vieh ist in
den Flammen nnnictinnnien.
Ocdeukmrg.
Ueber die rxnrch die schwedische
und diriiiilt;e Konkurrenz bedrohte
Klinke-Industrie niird in einein an
den Verband deutscher Amt-Industriel
ler gerichteten titntachten ausgeführt
dass in Oldenlinrg iin Jahre 1897 148
Betriebe verhandelt waren, die 85,
590,000 Mailersteine und 8,180,000
Da ziegel l)erstellten· Während der
Ver andt nach dem Binnenland einen
etigen Fortschritt zeigt (1880 6610
letereentner, 1890 12,7ll Meter-rent
ner, 1895 57,178 Metercentner, 1897
83,962 Metercentner), ist der Versandt
nach Hamburg und seewärts nach Kiel
Zitttckgegangen Absnvgebiete wie Mel,
endsbnrg, Litbeck, Mißmut-, Rostock,
Danzig, Königsberg und andere Plätze
der Ostsee sind siir die Oldenbnrger
Ziegeleien verloren. Das Untertiegen
im Konturrenztarnvf wird aus die
Disserenz in den Transpoettosten zu
rückgesübrt.
stecken-up
Nostock. Der Bürgermeister und
siechtsarnvalt Schmidt zu Krdpelln ist
von der hiesigen Straftatnmer wegen
eines Betrugsversuchs unter Annahme
mildernder Umstände zu 1000 Mart
Geldstrafe oder 80 Tagen Gefängniß
verurtheilt worden« Der Staatsanwalt
hatte wegen vollendeten Betrags vier
Monate Gefängniß beantragt.
Brannschweig.
Braunfchweig. Der städtische
Nachtwächter Lange wurde vom hie
sigen Schössengericht zu neun Monaten
Gefängniß verurtheilt, weil er in Ge
meinschaft mit einem Anderen zwei
garmlose Passanten schwer mißhandelt
atte. Bei der Verhandlung stellte sich
heraus, dasz der biedere Wächter der
Nacht bereits zweimal wegen Körper
verlepung und zwar mit zwei nnd sechs
Monaten Gefängniß bestraft war.
Croktjerzogthnm Fressen.
Gonsenheini. Neulich Abends
wurde der Oberlieutenant Goldmann
von seinem schen gewordenen Pferde
abgeworfen nnd trug schwere Verletzun- i
gen davon. ;
La m b e r t he i m. Durch Eingießen
von Petroleum in's Feuer geriethen die
Kleider eine-J 12jährigen Kindes in
Brand. Es trug so schwere Wunden
davon, daß man an seinem Auskommen .
zweifelt. :
M a i n z. Die Generalversammlung I
der Ortstrantentasse beschloß einstim
mig die Errichtung eines Genesungs
heims aus Kosten der Kasse.
Worin s. Unter dein Verdacht, ge
meinsam mit ihrem Geliebten, einem
Unterossizicr, ihren Gatten zu ermorden
versucht zu haben, tvnrde hier die Wir
thin Vogtmann verhaftet. Auch der
Unterossizier befindet sich in Hast.
Dauern.
München. Der baherische Kunst
gewerbeberein beschloß in der Augschiis;
sitzt-lag vom 22. v. M» zur Feier des
50jahrigen Bestehens 1901 eine deutsch
nationale Kunstgewerbeansstellnng in
München abzuhalten. Hierzu soll die
Vetheiliaung von Deutsch-Oesterreich
und der deutschen Schweiz erbeten nier
den.-—Neulich Nacht-Z sind die Leimm
miegebäude der Kreis-Jrrenanstalt Ga
bersee aleaelnannt Tie Jrrenanstalt
selbst blieb unuersehrt.
A seh a i ie u b n r a. Der Jagdpachs
ter Paul Bonn ausJ Ulrosxlienbach der
vor einigen Tisirnateih usie man an
nahm, bnn einem Wilderer erschossen
wurde, ist in Wirklichleit durch einen
Fehlschnß seine-J eigenen Brudeer nun-I
Leben geieunneu, wie dieser nachträglich
gestand. Tag- liiesige Landaericht hat
den unvorsielfktiaen Schützen wegen fahr
lassiger Fortuna unter Anrechnung
dou squ Wachen Untersuchungs-hast
zu bierwssimaten Nesangnisz verurtheilt «
A u asz- li u ra. Die aiu Nenban der-;
Vanmwallsuiuuerei Seulelbach arlreiss
tenden Jtaliener haben iu Folge deri
legten Uurnlien die Arbeit sreimiilias
niederaeleat nnd Aug-klang uerlasseti.k
Die iibriaen .»"«.,talieuer bealiiiduiaen dagi
Gleiche zu itsun i
E r l a u n is :s. Herr Etadtlsaurgnlii
Karl Eule-ins iser sich wahre-nd iasts
ZU Jahr-n unt isie staatisclxe Banner
ttzaltunzi seh-i tsukiknt gemacht hat, ixik
gestorben. J
F reif i n g. »in Niederiern selJanE
der Blitz in Ein-;- suitr few-Beiueruauneien
und traf eie se-: ihrige Vanerizusitttrex
tödtliii — Linn-n nijlua ein Blitkitrniils
in da-: Helena-: i-«.Iltitr)eteit iu Ltiierk l
intutszz nist- ;un.·e1e, wobei du«-.- uwu s
i
i
laniiys Liliisrsetsn in Flammen ausgan
Yes-s Our.1.·i:-:i«ausen schlug der Win
in d« ihm-.- -:-e-: Zehreinergntlerzs Linn
innen tin-a Its-ei den Mann, der iu tseri
ein-tut thile aerade Leitrtuaiche weih-i
sein :. »Hie, nieset tot!iliss.«h. Tie in Der;
unter-in Stute fixiettde lslieiran usinan
an t( :- link-Ha Schulter nnd rein rechteris
Fuße tieku Nits- aestreiit nnd zu Boden ;
genossen, eiluslte sich alt-er bald n-ieder, »
weiht-nd iie squ Kinder nndersehrti
i
bliebe-:
i
i .
site intil n iii i Iln der Vi·sit’
schm «i«ii«!1lruui"iixi in liicsiiscn LrtsE
tuurts lir «).s·llinttnr Nr Elitnschitnsnbiknit
Echkixir n. Nin-s. in Titiiriiin»rzs, Hielt-,
liciin «Ilusttcllcn eint-is iniiisrfttsssc14
duiitss itsuk sit-stillst
N ir n lit- r u. tsiu uthsiillcnch irr
gelinifx Ernst knis« lsutrikus El.llilitiirttiii.
lsebunzsskgcsitniit snr den EtndtliczirL
Während ini vorigen Julirc von BUT-l
Mann ltitilt Auf ein Eint-r niriickgcstcllt
nnd ithkti nusxulintscn nndcden waren,
wurdrn nein-r nun Wiss Mann Jsim
auf isin Jnlsr ;iir«inti«scstcllt nnd nur
UW ausgenole
Rix-seiil)ciin. Nach drin Projekti
und unter der Leitung des tchnischen
Vurcknis sur Axnisnrnersnrqnnq iin
königlichen Staats ininistcrinm deJ Jn
ncrn gelangt til-tunlichst die Pumpnicrlst
anlaxsc und die Fassung der Austern
dorfcr Quellen sur bit-J lticiigc Wasser
werl niit einein BuutostcnnnWunde non
765,t"«tt) Mart znr Auszsulsrnng.
su- dor Yticittpfali.
S Ue yet. Eine Jubilitunigfcicr lie
ingrn jüngstlnn Dirkttion nnd Aus
fichtömthder Verrinigtcn Spcyerrr Zic
geltvcrir mit ilirrn Beamten und Arbei
tern. Die Zahl der Jitliilnre, von wel
chen 5 aus eine 2 sjiihrti ·t uns eine
20jkthrigc, 15 aus eine t«pjäl)rige und
38 aus eine istjitlirige Thittigteit zurück
blicken tonntcn, betrug insgesannnt 61.
Sämmtliche Jubilare wurden mit ent
sprechenden Gaben bedacht. Die Gesell
schaft besitzt sechs große selbstständig
verwaltete Werte und beschäftigt etwa
600 Arbeiten
Frau tcnthnL Eine interessante
Entscheidung futtte kürzlich vie zweite
Civiltuinnnr des Litndgeklchtö. Ter acht
Fahre alte Schulknabe Karl Nöllert von
udwigshafen wurde im April 1897
von einem Waan der Trambahngefells
fehaft LudiviaghafemMannheim über
fahren Und fo schwer verletzt, daß der
rechte Arm nmpntirt werden mußte.
Auf die von dem Vater des Verletzten
gegen die TrambahnsGefellfchaft er
hobene (intidjgrdianngsklage billigte das
Gericht dem Knaben nicht blos eine
jährliche Rente Von 850 Mark bis zum
18. Lebensjahre zu, sondern die Trom
bahn-(siefellschaft wurde auch verur-(
theilt, ihm bei Erreichung des 18.
Lebensjahres eine Kapitalfumme von!
10,000 Mart zu zahlen. f
Ludwigghafem JneinerWirth-s
schaft geriethen neulich Nachts drei
Mannheimer Kellner mit einem 25gäh
rigen Rheinfchiffer in Streit. Auf em
Heimweg versetzte der Schiffer zwei von
den Kelinern mehrere tiefe Messerftiche
in den 11nterleib, an deren Folgen der
Eine gleich darauf starb, während der
Andere fckwer verletzt darniederliegL
Als der Thater verhaftet werden sollte,
flüchtete er anf das Dach eines Haufe-I,
wurde aber von Polizeibeamten herun
tergeholt.
Yüritemserg.
S t u t t g art. Die Umfrage, die der
hiesige Haudelsverein betreffs der Ein
führung der sogenannten Durcharbei
tungszeit in Kanzlei und Komptoir hier
veranstaltete, hat ein negative-so Ergeb
niß gehabt. Die meisten der befragten
Firmen erklärten sich sür Beibehaltung
der bestehenden Einrichtung( Arbeitg
zeit mit Mittagspause). —Dieser Tage
wurde ans dem 1014 Meter hohen
Leinberg, der höchsten Erhebung der
schiväbischen Alb, unter großer Theil
nahme des Albveretns sowie der uni
wohnenden Bevölieriing der neuerbaute
Aussichtsthnrin eingeweiht. Der Thurm
ist aus tfisen ionstruirt, 30 Meter hoch
und kostet 11,000 Mari, die größten
theils vom Schwäbifchen Albverein auf
gebracht wordeii sind. Man genießt von
der Spitze einen prächtigen Ausblick
über die Alb, die Schweizeralpen und
den Schwarzwald.
Friedrichshasen. Die Bahn
sirecke Liiidau-Friedrichshasen ist von»
Friedrichshasen bis zur baherischen Lan- s
desgrenze schon seit längerer Zeit sowohls
im Bahnkörper als in den Bahnhöseni
sertig«gestellt. Auf bayerischer Seite ist
man wegen der oftinaligen Damm
senlungeii noch nicht so weit, auch sehen
die Bahnhosgebäude und Wärterliäiis
then erst ihrer Vollendung entgegen.
Die Bahnverioaltung Friedrichshafen
wird nun demnächst täglich drei Zligei
zwischen ziriedrichshaseii und Heinig- s
tosen (an der banerischen Grenze) und
ziiriiei verkehren lassen. s
Heiden heim. Jiiiigst ist durchl
Aiibringuiig einer giisieisernen Gedenk
tasel an dass trieliurti hans eine-Z frühe-!
reii Mitisiirger5, deJ Kiirsehiiersohnesi
und hinteren Neiierals syriedriehss des
(ijros3eii, ii. Exiiikich, da-; liiediichtnisii
diese-: fiel den lie: siebciisahiigeii Firiegesz
wieder eriie neit wurden Friedrich dert
Große ziiliite diciuitchlagiiitiain taiise-s
ren liteneraL der non der Pite auf ge-!
dient nnd durch glorreiele Oeldenthaieni
sich iinisser hoher hinaufgeschwuiigeii
hatte, zu seinen Virdieiitesnii Heer
siihrern.
»He il irr o n ii. Hier tagte iinter dein
Vorsisz des Freiherrn d. Plato-Stutt
gart der iissnriteiiiliergisrhe Laiidekiisihe:
reiverein. Unter den Punkten, die inr
Berathiing standen, war der wiiiitigste
ein Antrag auf tfiiisiihrniig einer
Schoiizeit sur Weisifische. Der Antrag
wurde abgetikiiit und esJ bleibt beider
seitherigen Bestimmung, wonach diese
Fischgatiuiig nicht verwendet werden
darf, wenn iie dass Miiidestniaszvon
20 lientinieter noch nicht erreicht hat.
M a nier n ii. Neiilich Nachmit
tagI war ein Viiier iiiit seiner lihiiiaii
während ein«-;- trieinittersz auidein -,ieldi,
als Beide doni Blitz getroisin wurden .
Der Mann war sofort todt, die Fraii
ist wieder Juni Bewußtsein geininnieii.
Badem i
K e l) l. Beim Baden itn Stilfein ist der H
Pionier Sommer ans Knurnbnch istiint «
Moilnici)), sowie der Meutrer Ph. Mit-E
fer ein-J Meinteriziiniin erirnnien
M n n n beim. ifin nlter Achtund
vierziger, der fruliere Letnnoni Privat
mnnn tTalentin steiler-, stiidtbeinnnt
unter dein Nennen ,,"Eit)intenteiier,«
wurde neulich von der Nebenbalni
Maniilieiin-«L:iisiiibeim iitnsrfuhren nnd
ist on den Folgen est-J eriittenen Unfal
lesJ gestorben, obne wieder Zum Bewußt
sein getoinnien zu fein. Heller erreichte
ein Alter bon TH Juli-spukt "«(iili11-J
Pister, deer ’e1««-«tutu cir bnfigen Jsilinie
der tildlerinlsrmdniitk ist unter dem
Verdacht der ilntr1-i-»i,slngung nerhnstet
worden.
M a l s ch. Ter (I3rof;l)erzog übernahm
zu dem siebenten Sonn deZindor Deu
bel hier die Putlienstelle und überwies
ihm ein Geschent oon «3.() NM
Sumpf-Ihren Mither fanden
unter einem Baume die Leiche der tj7jitl)
rigen Wittwe Rosn Hall; dieselbe war
vom Btis erschlagen worden.
schli- eLeithriugeer.
Straßburg Jn einein unweit
der Grenze gelegenen elsitssiichen Dorfe
stellten sich vor einigen Tagen der Ves
hdrde zwei Freindenlegioneire in voller
Uniforrn; der Eine, ein Wirthssoljn
aus Sachsen, der Andere der Sohn
eines Lokomotivführer-Z in Mey. Beide
waren im Alter von noch nicht 16 Jah
ren ihren Eltern entlaufen nnd hatten
drei Jahre in der Fremdenlegion ge
dient. Dann hatten ihre Eltern sie auf
ihren Wunsch rettumirt. Da die Bur
schen bei ihrer Anwerbnng noch nicht 17
Jahre alt gewesen waren, wurde der
Reklamation auch Folge gegeben. Die
Beiden kamen vollständig mittellog auf
deutscher Erde an.
Mey. Jm Alter von 82 Jahren
starb hier Herr J. P. Humbert, seit
dein Tode des Bankiers J. Maver Frä
iident der Handel-Flammen Hum ert,
friilier Mitglied des Gemeinderathg und
Beigeordneter, war bis zuletzt Vorsitzen
der des Aussichtgrach der Bank Mayer
u. Co.
Schlettstadt. Hier starb der
Reichstagsabgeordnete und Vertreter des
6. Wal)lkreises, Eliaß - Lothringen,
Rentner Jgnaz Spieß.
Gesten-reich
Wien. Jn einer der letzten Wochen
hielten hier« die sSozialisten 14 Protest
versammlungen ab, von denen zwei
polizeilich aufgelöst wurden. Dasselbe
Schicksal hatte eine serauenversamnp
lung —Ter hiesige Gemeinderath hat
sich mit bei ihm höchst seltener Einstim
migkeit dem gleichfalls einstimmig ge
faßten Beschluß des Stadtraths gegen
die verfassungs-widrige dem Lande
oktrohirten Kaizl-Stertern, namentlich
gegen die Erhöhung der Zuckersteuer..
angeschlossen-Der Kultus- und Un
terrichtsminister Graf v. Bylandt hat
der Privatschule des Wiener Tschechen
vereins Kontensky die vom Verein nach
gesuchten Rechte einer öffentlichen
Schule, die also auf Kosten der deut
schen Stadt Wien unterhalten werdet
müßte, verweigert.
V o z e n. Gärtner Maier aus Traut
mannssdorf stürzte beim Edelweißflücken
ans dem kleinen Jssinger bei Meran
ab. Er ist schwer verletzt.
Budapest. Der Minister des
Jnneren ordnete die Disziplinarunter
suchnng an gegen den Vizegespan des
Kontorner Komitates wegen der Fol
terungen, die an in Untersuchun shaft
befindlichen Personen verübt wur en.
G r a z. Der Arbeiter Wisiak, welcher
neulich auf offener Straße seine Frau
ermordete und sich seither in den Wäl
dern der Umgebung l)erun1trieli, wurde
von einem Terzehrunaåsteuerbeamten
der Steinfelder Linie festgenommen.
J schl. Der Kaiser hat die Zustim
mung ertheilt, daß die neuerbaute
eiserne Reichzvriiete über den Traunslusx
den Namen »Kann-in lslisabetl)-Briicle«
führen dürfe.
Narvi. Der Pfarrer der hiesigen
Sau (5arl»:-tirche, Guido Sebastiaui.
wurde, wahr-end er am Altare seine
Andacht verrichtete, von einem Blin
strahl getödtet.
Re ich e n ber g i. B. Eine Feuer-J
brunst zerstörte in der Juteweverei
Oberlander u. Morawetz in Sichrong
60 grosie Welistiihle und eine Vorberei
tungsniasehiiuI. Der Schaden belaust
sieh auf ls.u«(usn Gulden.
W a ize u. Hier ist Vischofjlirnstaip
tin Schuster ini Alter von 82 Jahren
gestorben. Bischof «--ch.ister eililti zu
den liberalen uugarischen Kirchen
sursieu und erfreute sich dek« greift-en
Ansehen-J und aufrichtiger Te Ihruna
bei feinen Tisipsauteiu
gehn-eis
Bern Ter Zehn-eher Alpentluh
zahlt in islIZ Zeltionen cis-til Mitglieder
Tie startsie Feine-n ist die lsienevoise
mit STLI K l 1!Iiueu, die tleinste Tliurgau
mit L- Mir iliederu Jie diesjahrige
TeleziirIteuln iia uutluug findet aiu J.
Sevtuulier in Lugano statt
Zii r ich Ter hier zugereist« Pfah
rigUe Jenskrr I teutenmmher periedrich
Richard Oe ll r aus tiisenlierg iu Sach
sen hat sieh im See ertränkt Seine
Leiche unsrise ausgesucht Jm .;-31iri(her
see sind in Fixiskn Jahre schen 137 Per
sonen ertru IsIs
L
Ojla rn Ler Tit-Jst Meter itoln
Todi erhielt inon Zalilreiilsen Besuch, se
auch von Einem zknridxer tilnbistem der
ihn schon Jl- Mal erstiegen.
Basel. Zeit dein k-. Juli ist der
skleschaiiiinhm soc-JtitsntlivereinizGroß
basel nnd Weins-alter deg- Nrutliliauseö
mit ist-W Franks nnterietjlagencn Oel
dern sinclzni
A ti v e n Ze l l. Tags gesalnliche Goet
tveismslniten lkzt icison wieder ein Opfer
gefordert Hurzltcj stutzte ain EnntiH
der 17jnl2rige Zehn eine-:- Beamten in
St. Nallsjn vor: :E:"sts Felsen ettvn lä«
Meter hinunter. iirr nim«L «-,.;!ar von
seinen Kameraden noch lebend aufge
funden, alter bald trat der Tod ein.
Die Leiche nsnrde von Hilfsjmcnmschaften
nach Aptnsnzell gebracht.
Wollt-« Zwei Pariser Damen,
Frau Morel uno Tochter, verungiiictten
dieser Tage lsei einei- Tour auf den
Gornergmt. »Sie verseljlten den rich
tigen Weg, stiirnen gegen dasserrnatt
that ab nnd ten-den ain folgenden Tage
von drei Bonn-Hinten zufallig aufgefun
den. Frau Israel in lesen-:- todt, ihre
Tochter ist Miner- verleixL
Neuen vierg. Tags Eidgenössifche
Schiiyenfest ist«-« lnn nach oetn defini
tiven dtteetninngskaentian ein Benetiz
von ZU,(Jt«.« -7-;·...n.-:7 ZU Centiineg et
geben· Hiervon eilsal die Schützen
gesellschast von klirsusnhurg 37,049
Frone-s 50 Centiinesx lsin Beitrag von
2000 Franck«- tvnrde festgesetzt fiir die
Begleitung der eiogenoijiiitnn Schützen
fahne nach dein nannten zkesstort Luzerm
Für das eidgenostisdze Echiitzenfest in
anern wurde eine istnengabe von 1000
Franks angesetzt.
Gen f. Bei dein am Monderan ver
unglückten Genfer Touristen Lenor-.
Inand, dessen Leichnam ausgegraben
worden ist, soll der Verdacht einer Ver
giftung oder Betäubung vorliegen. Die
Cingeweide des jungen Mannes werden
einer Untersuchung unterzogen.