Grand Island Anzeiger und Herold. (Grand Island, Nebraska) 1893-1901, May 12, 1893, Image 10

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    «-Uusknan
je Kaiserin-Wittwe von
;- bestimmte anläßlich ihres bevor
i « 60.Geburtstages 2,500,0(xi
« Jede Wohlthätigkeitezwecke und
«-t Geschenke zur Feier ab.
ni; Rache erhön »sich der
e Silber-arbeitet « llke in Ber
r hatte seine Nei ung einer
-- echter zugewandt, die Ekein Liebees »
Windeß beharrlich nrückivics. Anis ;
M Grunde suchte uillke das Haue (
Ungebetenen auf und beging dort l
- ord. Eine von ihm hinter
» — e Notiz gab als Ursache für den
s - m die Eingang-Z erwähnte an.
·«""»Die linke Hand ubgediffens
während einer Vorstellung in der
Magcrie Pezon in Paris ein junger i
Löwe dem Thierbändiger Carrere. Nur .
M langem Kampr während dessen ;
Ue Bestie dem Manne den ganzen Arm
» Meischte, vermochte man den Unglück
-"-Eeu dem Thiere zn entreißen. Als
ein zweiter Löwe-, vom Blutgeruch ge
Mzh wüthend an seinen Gitterstäden
zxt rütteln begann, ergriff das Publikum l
M wilder Panik die Flucht.
l
Ein brutaler A tt erregte die
ser Tage in Triest, Lesterreich, große
Wstnng Aus dem englischen Ci
ternendampser »Bindobala« waren sie
:-— Arbeiter mit dem Reinigen des Fies
" . s beschäftigt und ruhten eben in die
s ent sitt eine Weile aus, als der Boote
ttrann Joses Statute, erbittert über ihre
Unthiitigteit, den Hahn öffnete und
Ströme siedenden Wassers über die
Unglücilichen ergoß. Drei konnten
durch die Oeffnung entfliehen, die übri
gen vier wurden schauderhaft zugerich
tet. Stainte wurde verhaftet.
Große Fisehziige von rachicn
«" vlind an der Küste bei Königsberg in den
tzten Tagen gemacht worden.
«- ’ «
Hort -
- Ptllauer Fisehern allein sind piele Hun
- derte von antuern dieses cdelsiichcec
« heransgeholt, an einem einzigen Tage»
über 100 Centncr.
Ueber ähnlichen s
unerhört großen Rang an der pomnrcr·s l
If
etc
schen und schwedtiehen Rüste erha n
die non dort stammenden Fischer, die
ich in Pillau aufhalten. Nachrichten
s welchen Einfluß dieses häufige
Vorkommen des rachses an der Lstiees
kiifte zurückzuführen ist, ob aus
die .
außerordentliche Halte im vergangenen .
Winter. oder auf eine bestimmte Wind-— I;
richtung, darüber sind die Meinungen:
Y, getheilt
In der Schweiz nnd in den?
harten Theilen von
. and
trockene Witterung nachgerade in be
deutlicher Weise geltend·
. Frankreieh ;
talien macht sich die phänomenal
In den was-· ;
set-armen Jnrakantonen und tm Bur- —
andischen hat man jetzt schon alle
jähe, das Vieh zu tränken und muß s
zu diesem Behns das Wasser stunden
toeit herbeischlcppen.
Dem Sommer —
ficht man deshalb mit Besorgnist cui s
M- ds die Schluchten-, die den urs- ;
tigen Humns mit Feuchtigkeit sättigen
: solltet-, alle von Wind und Sonnen-— l
Meer zu versickern beginnen.
In die Gesundheit, da der trockene
t- und Nordwind der Jnfiuenza
-Ær nnd Thor öffnet und wegen Ge- J
W von mangelhaftem Wasser ans
W Orten typhoide Fieber aufge- :
items sind. An manchen Orten sind!
November vorigen Jahres leinel
Ida-s· chiöge erfolgt. l
l
Mit dem Belociped übers
antrabd sse und Violoncelloe seis
sie die npter
neu
musikalischer Künstler ;
ich tu der Dresdener Hoiooer ’
d der Generalprobe zu einein
W Ballet ein junger Mann, der in
Ost Vrmäete als Radfahrer mitwirken
In einem kühnen Bogen über
Bühne verlor er ans der schrägen
, die iihrnug seines Stahlrosses,
- die es sammt seinem Reiter mit
, ncht gegen die Rampe schoß und
’ mittelst eines oerhängnißoollen
» rtale in das Orchester und
M unter die Herren Kammer
M stürzte Mit einem Dunend
ten waren mindestens eben so
italieder des Orchesters zu Bo
en, nnd als ein seltener Zu
rs es gelten. daß Niemand ernst
tvnrde. Nur eine gute
nnd ein werthvolles Violon
den bedanentswerthen Vor
kn bezahlen, daß sie nnter
s
’t .
Wer ichea Ausschl-eine und Pla
«v Saiten total in Trümmer
aufgezehrt sind und die spat-ihnen i
Milch «
die Industrie leidet da, wo sie onus
, Wasser-trösten abhängig ist. Desglei- :
Seliene ll m st ej n d. e oe r
zögerten die Abfahrt des char
reischen Kriegsschifseö ..Fiapitän Prat«
sent aus dem Hasen von Toulou.
Die ssiziere des Schiffes hinterließen
nämlich in der Stadt ungefähr Zaum
Franks Schulden. Vom frühen Morgen
im umringten die Gläubiger in Boten
M Fahrzeug, aber wenn sie an Bord
» n wollten, wurden sie von den
zieren und der Mannschoft mit
, Sitbelhieben bedroht. Die französischen
Me, welche vom Generalstab des
- »Nicht Brot« für die Uebel-fahrt zu
—- erben waren, verließen das Schiff,
e ütchteeeiy während der Reise
u zu werden. Ueberdiee hatten
e frühere Dien te nicht die ausbe
- eZohlung er lieu, nnd auf Fee
W Vor der Befehlshober des Schi« es
w Werichter zu sofortiges Zah
« M des Mondes verurtheilt worden.
«- Dei Gerichtsvollzieher, welcher dies
· dem Kommende-ten zustellen
« , wurde reicht ooui m empfangen.
- . mkkßdek«ieaptäu Prat« zum
Mi u s der txt-bezahlt
« ÆMA den Hilf-II
iiso us bei-u Wolavoolaten
W pag-Reiseberic
· «.
Große Zur-schrecken
schioiieine ho sieh-us die Gegend
von Contact-un Frankreich. niedergelas
sen nnd richten derartige Verwüsmngcn
an, daß mehrere Regimenier Soldaten
zur Vernichtnng deo Ungeziesero ausge
boten werden mußten.
Durch eine wahnsinnige
W e i te verlor in Riesenbnrg im preu
ßischen Regierungsvein Matienrverter
ein Kürassier sein Leben» Ter Thor
wettete, daß ex im Stande sei, aus der
Stelle zwei Liter Schnaps hinter die
Binde zu gießen. Als er einen Hier
Fusel zu sich genommen hatte« brach er
zusammen nnd gab den Geist«ans.
Mit drei seiner Kinder den
T o d sandin Kalmbach, Wüttteniberg,
der Mechaniker Handmann bei einem
Nachts andgebrochencn Feuer. Er war,
um seine vier schlafenden Kinder zu
retten, nach dem obersten Stockwerke
des brennenden Hauses geeilt, aber nicht
wieder zurückgekehrt Das vierte Kind
sprang zum Fenster hinaus, blieb an
demselben hängen nnd wurde schwer
verletzt.
Von dem heidnischen Ur
nenkirchhofe, dett man in Angeln,
Schleswig-Holstein, entdeckt hat, wird
berichtet: Nachdem schon vor einiger
Zeit mehrere llrnen aufgefunden wor
den waren, wurden neuerdings Nach
rabungen vorgenommen, welche zur
ntdeckung jener ausgedehnten Stätte
führten. Dieselbe stammt augenschein
lich aus dem achten und neunten Jahr
hundert. Zu unmittelbarer Nähe des
Urnensriedhofes befinden sich die aus
Stein errichteten Feuerstätten, wo die
Leichen verbrannt wurden. In ver
schiedenen llrnen find werthvolle
Schmuckgegenstände, wie Artminge,
Armspangen und dergleichen, vorgefun
den worden.
» Bin ich der Bruder Malt
ted T« So lautete die Frage, die ein
glatt rasirter Mann, der neulich in
einem vielbesuchten Restaurant in Ber
lin vor feinem Glase Bier saß, plötzlich
niit lauter Stimme an die anwesenden
Gäste richtete. »Man hat mir gesagt,«
fuhr er fort. »daß ich lettes Bruder
sei, aber ich weiß nicht, ob man Recht
hat. Die Menschen find dem Jerthum
nnterworseu. Vielleicht könnte ich
Moltte selbst sein, aber dann müßte ich
ja von den Todten auferstanden sein-«
Als der seltsame Gast in dieser Weise
die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich
gelenkt hatte, schickte er sich an. eine
Rede zu halten, in der er zur Buße ans
forderte. Ein liellner redete ihm glit
lich zu und veranlaßte ihn, das Lokal
zu verlassen. «Gut,« sagte er. »ich
heiße Feriedlich nnd will friedlich schei
den.« Anscheinend hatte ntan es mit
einem harmlosen Irren zu thun. Einige
Gaste waren dagegen der Meinung, daß
der Irre ein-— schlauberger gewesen sei,
der sich durch sein Gebahren nur die
Bezahlung- der Zeche ersparen wollte.
Der zieltner hatte ihn in der That ohne
Bezahlung gehen lassen, da er froh war.
den ungebetenen Gast aus solche Weise
los zu werden«
Dass eine Riesenfchlange
von einer anderen Schlange dieser Gat
tung verschluckt wurde, dürfte gewiß
ein seltened Beispiel sein. In einem
Käfig im zoologischen Garten in Dres
den befanden ftch vier dieser Thiere,
denen man staninchen zum Fressen gab.
Eines der ersteren, eine Zeroglhpheni
schlange, packte ein Kanin n. nachdem
sie es durch ihre Umfchlingung blitz
schnell ern-liegt hatte, am Kopfe, um es
n verschlingen, als eine andere Riesen
ehlange, eine Baa, das Opfer an den
Beinen erfaßte und dasselbe der Pieroi
lhphenschlange zu eatreiszen achte.
sa ihr das der viel stärkeren Genafsin
gegenüber nicht gelang, so ließ sie das
Kaninchen nach längeretn vergeblichen
Bemühen wieder los. Am nächsten
Morgen stellte sich indeß die liber
rascher-de Thatsache heraus, daß die
Boa verschwunden war. Die beiden
Schlangen hatten sich wie Tags zuvor
wieder ein Laninchen streitig gemacht,
die Boa hatte die Beute diesmal aber
nicht sa ren lasen und war von det
weit gri- en nerin mit in den Ma
gen befördert vor . Die Verdauung
ging in diesem Falle bei der mächtig
angeschwollenea Hieroglhphenschlange
zwar langsamer als gewö nlich, jedoch
ohne W für sie von tatten.
Ein Aussehen crregender
Vorfall bildet gegenwärti das Ta
gesgespräch in Neapel. Am bend des
th. April sand sich im Polizeigediiude
des San Lorensziertcls ein achtzig
jähriger Greis ein nnd erklärte dein
dienstthnenden Polizeilieutenant, daß er
ihm wichtige Dinge mitzntheilen habe.
Der Lientenant, der bei dem Greise eine
jaußerordentliche Bliisse und blntnnter
Ilnusene Augen bemerkte, bot ihm rasch
i cinen Stuhl nn. Mit bewegtee Stimme
sagte der Alte daraus, daß er Gras Mi
Ichcle Gallo sei, nnd daß er komme, ge
en seinen eigenen, in der Präsettur de
Ifchiistigten Sohn Filippo Gallo den
ISchntz der Behörden anzurufen Un
ter Schlnchzen erzählte der Greis von
den Mißhandlnngen, denen er ausge
seyt sei nnd bat den Lientennnt, ihm
dan nzn verhelfen, daß er seine letzten
Le Stege in Ruhe verbringen könne
Der Sohn habe gedroht ihn zu erwür
gen, snlls er es wagen würde, weMk ein
ennl den Fuß iider deie S lle eines
etenen Hnn znoents heend der
ente ein rote ausnahm, ließ der
Greis langes am seinga t ans sden
Tisch nieder-sinken nnds sngziefM In
nie wenn er pli- ich nein
en cht worden ke. Der Beamte est
e nnd shliteelte ihn, aber umsonst.
Gras Mo ver einer herzusan et
legen Eine Stunde instee Isnrde der
enutnetete We see-IMM
IMMMW und-M Adam-OR most-;
. ir, Akt-» pwc
.
· « In feine-. X
Weil ihnen, ibee Liebsten
qu r K i r ch e zn geleiten, versagt ge
HnOesen war. rächten sich junge Lenie in
ZFrnnktin Ein-um« Jll» insofern, als sie
kvan allen vor der Kirche haltenden Wa
; en die Peitschen, Decken und Kissen
zftahten nnd die Gegenstände als Brenn
imaterial für ein Feuer zum Ein-kochen
-,verwandten. Die Theilnehmer des
ZHeldenftiteics sind verhaften
; Jni japanischen Dorfe an
Ider »Mit-way Plaiinnce« in Chieago
Zerblickte dieser Tage ein kleiner Jana
inese das Licht der HSeit. Seine Mut
Ster Anteri ist 20 Jahre att; ieins Vater
EAndocl arbeitet als Zimmermann in
idem Dorfe. Der kleine Erdenbiirger
Eerhielt den bezeichnenden Namen »Shi
keago Clevcland Jamman nnd ihm zi:
; Ehren wurde eine besondere Festlichkeit
jin dein Dorfe veranstaltet
Furchtbare Diirre existirt«s·chon
? seit 18 Monaten in dein mextlantschen
; Staate Chihnahua und einzelnen Thei
Zlen der Staaten Turango und Eva-i
huila. Jnsvlge des gänzlichen Wasser
s mangels ver-durften Tausende von Stil
chen Viehe-L während man Nahrungs
; mittel nur wenig wird anbauen können.
? Menschen nnd Vieh iin westlichen Theile
f ded Staates leben ausschließlich von
z Agape- und Cactuesbliittertn
. Weil er mit seiner Stief
- m n t t e r nicht anelonunentonnte. hat
xsieh ein Isiahriger Zogling der Hoch
E schule in Zelt-vit, Mich» aus dem Heu
boden seinen vaterliehen Hauses erhängt.
In einem zuriielgelasseuen Briese gab
er die Gründe zu seiner unseligen That
an. doch mag auch die Darstellung ded
Vaters-. daß der sonst ausgeweckte «" unge
durch lieberarbeitung dad geistige bleich
gewicht verloren habe. eine gewisse Be
rechtigung haben
Starte Froste haben die
Va u in w ollern t e in Mississippi
zum Theil ganz vernichtet. Zum Theil
start beschädigt Zudem sehlt ed zur
Neuheitcllung der stelder an dem nöthi
gen Zarnen Tie holten Preise, welche
in let-let Zeit sur Bannitvvllsamen zu
Lelznstescn bezahlt werden, hat die mei
sten Beitr-er veranlaßt, denselben zu
verlaufen. Das metste Land wird nun
neu gepflugt und mit Welschtorn ange
baut werden müssen.
Zum »Enten«-Sehies;en hat
ein sensationswlithiger Reporter die
leruppsehe Riesentanvne in Chicago
benutzt. Derselbe hat nämlich die voll
ständig and der Lust gegriffene Nach
rieht in die Welt gesetzt, der Ranuncu
lönig beabsichtige, das mächtige Zchießi
eisen nach der Weltausstellun der ehr
samen Gartenstadt zum Ge ehenl zu
machen. Dasselbe werde in dem Fort
bei the Pakt ausgestellt, das ebeitinllel
» nur in der Phantasie ded übereisrigen
» Zeitungstnannes existier.
. Belohnung siir einen Sa
mariterdienst wurde neulich un
; verhosst einem armen Arbeiter in Po
Iniona, Cal» zu Theil. Er hatte vor
ketwa 13 Jahren einein jungen Deut
; sehen, den er aus der Reise nach Denver
l kennen gelernt hatte und der einen
kBlutsturz erlitten hatte, beigestanden
I und den Kranken gepflegt, bis derselbe
, nach Mobile, Ala» weiter reisen
llonnte. Vor Kurzem nun erhielt der
E wackere Mann, der eine große Familie
zn erhalten t, die NaiPri t, daß sein
ehemaliger flegling ge tvr en sei und
ihm die Summe von 84000 hinterlassen
habe
Wie taufen wir unsere
T il eh te r am vortheilhastesten während
der nächsten vier Jahre? Folgende
Notig gibt vielleicht hie lir einen Wint:
Mitglied ließ die Fatn lie Renten in
Sheldon, Ja» ihr neugeborenes Töch
ter-then Rath C eveland tausen. Eine
Zeitung, welche diese N « t enthielt,
and ihren inh- Wei us und,
siehe da l bald am ein B « an die ge
tnnnngsttichtigen Eltern mit einem
säheck über Obo, tvelehe nun, nach dem
im Schreiben ausgesprochenm Wunsch
des Präsidenten nnd seiner Gemahlin,
aus den Namen der neugeborenen De
makeatin in einer Bank deponirt sind
l
l
l
l
l
l
Bei dem furchtbaren
Sturme in Oklahoma haben circa
W Personen ihr Leben eingebüßt, LI-»
Personen trugen mehr oder weniger
«schn)ere Verletzungen davon. Ebenso
wurde ungeheuerer Schaden an Eigen
thucn angerichtet So sind .B. ans
dem Besitzthntn des John B ullenir in
« Zayne County Wohnhaus, Scheune,
istallnna und andere Gebäulrchtencn
rollständig in Trümmer verwandelt
Frau Mullenjx wurde mit ihrem neu
kiefborenen Stände von dem Sturme eine
) teile weit fortgeschleudert und lag die
.ganze Nacht lang auf feuchte-n Erd
boden. sure Mutter-, ihr Bruder und
lihr zehn Jahre alter Sohn kamen bei
dem Unwetter nrn’s Leben
Eine lange,i wierige
FReise legten ein lsja riger Knabe
Namens Vorspann Bin neun Jahre
Ialtes Schwsnerchen kom, sowie ein
Ibeiden gehoriger Hund zurück. Sie
ikamen von Spotane Falls, Wafh., wo
jihr verwittwcter Vater kurz zuvor ver
lans enslos gestorben wor, und wurden,
n dem man für feine Hinterlassens
Fast 010 erlosc. u Verwandten nach
t. Louts Mist-i t. Das Teio war
übä Bei onaze buntes-est haätie
rette-Izu u zur genas -
en, aber öfters ev » olleude For-net
m send-steure s undeu, welche die
steife-den- nbee Nicht ans en und
seit need Trank preis » . resp.
mae sen umso-d meist-ke
. Ill- Deei W ihrer Un
W is st. Loui- Iesut und sinnen
Es
; i
l Ia dem Bart eines Ge
« ehwonnen hat Lch neulich in
sen-vit, Mich» ein Hieb vergriffen,
welcher gerade aus dem Gerichts-mal
abgefühtt werden sollte. Aus Wutb
über das auf sechs Jahre Zuchtbauv
lautende Urtheil wußte der Kerl nichts
besseres zu thun. als dem nächsten besten
Gefchmorenen einen Theil des Bartes
auszukeißem was allerdinng eine so
fortige Erhöhung der Strafe aus zehn
Jahre zur Folge hatte.
Während der Narko e starb
in Terre Faun, Jud» Max hrniann,
einer der etanntesten undange ehensten
Deutschen jenes Staates. hrtitann
unterzog sich eitler äußerst schwierigen
Operation, welche durch ein Tarni
leiden erforderlich geworden war; die
Aertte wandten Aether au, plötzlich ver
schlicntnerte sich der Zustand des Patien
ten, und kurz darauf trat sein Tod ein«
Ehrtnaun erreichte ein Alter von 63
Jahren. Ter Fall erinnert lebhaft an :
das unter gleichen Umständen seiner»
Zeit erfolgte Ableben des Obersten .
Ohepard in New York
lltn einen Gefangenen be
trogen wurden der Eherijs und der
Untersheriss des Gefängnissed in Middle- i
ton· N. Y. In der Anstalt saß ein ge
wiiier Tanforth welcher einen Farnter
unt 85000 beschwindelt hatte. Eines
Tages erschien bei dem Untersheriss ein
Mann. welcher unter Vorzeigung det
Anttsschilded und eines Hastbefehld fiir
Tanforth sich als Bundesmarschall
anegab und verlangte, ihm den Gesau- »
genen audzulieserm der in New York
proieisirt werden sollte. Man iatn der
Aufforderung nach, worauf sich nach
einiger Zeit herausstellte, daß der au
gebliche Marschall ein Epießgeselle
eattforths und der Haftbesehl ge
falscht war.
llnverflilschte Neger and
Afriia find neulich, tlsp an Zahl, mit
dein französischen Dantpfer »t«a Bre
tagne« in Rein Yorl gelandel und haben
sich nach Chicago gewandt, utn sich dort
in ihren wilden Eigenthiitnlichieiteu den
Besuchern der Ansstellung tu präsen
tiren. Unter den Aukotnntliugen, die
theils and Talsotneh. Liberia und votn
Rougo stammen. befanden sich auch vier
Kinder und L» Frauen. Tie Männer
trugen europiiische Kleidung doch hat
ten sie unter ihren Habseligleiten auch
ihre heimathliche Tollette und allerlei
seltsamen Hausrath Es waren die
ersten echten Regel-, deren l-andung sich
die Einwanderungebehörden auf Elliv
Island erinnern lonnten.
Gold in reicher Menge wird
zur Zeit in den zwei Meilen von Cen
tral Point int siidlichen Oregon ge
legenen Bergen gefunden, uttd das das
selbst erst seit Kurzem eutdeckteGolds
lager zählt zu den bedeutendsten der
letzten it» Jahre. Kürzlich wurde an
einein Morgen innerhalb lwet Stunden «
Rohgold itn Werthe von 8500 and dem
Lager gefordert. Jn einein llmkreises
von einer Meile von der dort befindsl
lichen Herschberger’schen Grube sind s
nicht weniger als sechzig Seitenadern im s
Betriebe, welche täglich Gold im Werthe
von 850 bid 8100 sur den einzelnen Ar« l
beiter ergeben. Ein Lager enthält Gold- l
ibrrter von der Größe einer Erbse. Effede s
Seitenader enthält für mehrere tau end l
Dollarö Gold. Auch die Erddecke istl
stark goldhaltig. l
Ueber dad Berschwindenl
der «Naronie« dürften die Art-;
Haben ded lislettriterel John Lueock in;
i
ittsburg, Pa» einiges Licht verbreiten. ;
iach denselben war ein Bruder dedj
Elekteiierd zweiter Maschinist auf detns
Dampfer und schrieb seiner Zeit von;
Liverpool aus an einen anderen Bruders
in Chiea o, die Kessel des Schiffes seien ;
in sehr chlechtent Zustande und nian i
gebe große Mühe gehabt, die Fahrt von i
lew Yorl nach Liverpool zurückzulegen T
Wenn die Kessel in Liverpool nicht repa
rirt würden« so werde sich die Rückreiie
nach New York zu einer gefährlichen ge
stalten. Zehn Lueoet neigt zu der An
sicht. daß die liessel des Dampfere auf
der Fahrt exnlodlrt sind und aus diese
Weise der Untergang des Fahrzeuged
herbeigeführ. war en is .
Wegen Mordes, den er vor
sitns Jahren an einein gewissen
Granville Coot in Mitchell, Ind» ver
übt, wurde der ttleuipner Perris Git
bert in L-ttawa, Jll» net-haftet. Letz
terer war damals tnit Cooi aus einer
Kneiptour egrisseu gewesen und hatte
seinen Knmpan niit vargelsalteneni Re
volver zum Tanzen zu zwingen ver
sucht. Als Coak sich dessen weigerte,
erschoß Gitdert ihn aus dekc ·-.telle Er
wurde verhaftet aber unter der Vor
stiegelung von Krankheit in seiner
Wownng beiassen Am anderen Mor
zu war Gilbert verschwunden. Dein
nsenthalt wurde vor teurem durch
Briese entdeckt welche seine schwiegen
eltern in Mizchelt vielfach an eine Frau
Yontnanns in Quaan abgesandt hat
ten als welche man Gilbertø Gattin er
mittelte.
i Die Asche dee Calunidud
! zu stehlen, Tat neulich ein in das
Kloster »Ja via ida« an der «Midivay
laisance« in Chga go eingebrochener
ieb versucht er Glut-tasten, in
dein sie sich befand, war etbroetzen und
die Ukne heraus enontmen. Die Wäch
ter entdeckten edach sofort den Dieb«
stahl und vermochten dein Eint-see
der sich noch am Fenster an hielt, e
Gestadlene nach erIst sent ampse zu
entwinden el- seldst entsank
Oemttt sei daß die Urue edensalte ans
Glas gestellt und mit Gold etngesaßt
tt. teo evutaus dein alten stand en
mlztastetn ln demsle den der Sau
Madsateedeale ansdetsahktW wurde;
sian
te- HWUÆEIMMd
Ncucr Familien-Atlas
-:- dck Wclt. -:
per sung cutljalt Mit steifem-—
bnrunlcr NT Zeilen mu Wurm-, den-n U- TOWcUcitcn sind; list Zeiten Tu
lnsiicik qeiclnchthuis Amt-: , Rcicbmäbuuqm, fmtistischc Tabellen, Bilder
u. Jlluskmkmnm trink mi: einem T 1 k«:-11r1·:cjdmis: nnd) E muten
Irr dem-, arm-ice aus billigfu Atlas erfin- vsute ist den Bis-. staats-c
Tor einzige Atlas, der in Amerika jemals in drutfchkr giprai
dir VomMarger woran Ist.
Doiswzäihiung v. I. »mu.
Ist Arlixiti r;«.-1s«"i;! an si« Leuen mehr Konsti, nic- irkxcnd km andere-) für mun
Ho knäjziqm Brei- crlmlxhchcii Buch; cum-m, im Kleinhandel gekauft«
«
müan m« ubcr s-« c nllmci kosten.
Mitanth Mczltally se iso. haben das Material für diesen Atlas zniainmengeiim
en und die Karten graoirt. Sie sind als die amerikanische Autorität in geograohilchen
«Tiiblitativiteii anerkannt nnd geben inehr Karten herang, als alle anderen Karten-Ver
lagshäitser zusammengenommen
Karten.
trat-ten der Welt niit den liedtheilen in verschiedenen Farben.
Karten der lkrdtheile mit den verschiedenen Staaten, Raiierihüinerih Königreichen
iind Revabliten iii verschiedenen Farben.
» Harten der verschieden Staaten mit ihrer politischen Eintheilung-auf den Karten
der Staaten der atneritanischen llnian, der lsiiitheiliiiia iii Kenntnis-in verschiedenen Far
ben ersichtlich gemacht und allen Stadien, Ortschaiteii, Törierii, Posiäintern nnd Mien
bahiiftatioiieii, Flüssen, Bächen, Nebirgen and Bergen, Inseln, Eisenbahnen nnd Sana
leit,,soiveit der Maßstab der Karte es dein besten Wraoeiir nnr immer ermöglicht, dargestellt
nnd benannt. « «
III-Der große Maßstab, iit welchem die Karten entworfen sind, las von ihnen neh:
nieii Tvpoelieiten ein) nnd die leichten Farben. welche ivir benützeih werden unvergleichlich
mehr desriedigeit, als die Karten in lleiiieii Maßstabeii, tritt itarten Farben die nothwen
dig nngeiiait nnd oit lauiii leierlich sind. nnd denen inaii io oii in anderen Büchern lie
e net.
g g Wir machen besonders aui die ausgezeichneten Kiirten von
Denthtaiiw selten-esquissan seid dee Ist-etc
anitnertiani. Tie siseitensltarte von Deutschland nnd die «l-Seiteit-—.lt"arte von Leiter
reich-Uiigarii haben ivir besonders iitr diesen tltlaa entworfen nnd graviri nnd sie sind nicht
l- Dws erschienen. Sie repräieiitireii allein einen Kostenaiiiioaiid von vielen tan
ieiid Tollars nnd sind in Größe des Maßstabs, Genauigkeit des lØiiiivtiriL Vollständigkeit
und Güte der Ausführung, Wlich Ue festen Ist-les Iet- feides Länder-, die jemals
außerhalb von lfnrova verlegt wurden.
Utae Buch enthält die Bilder und gedräniiie biograohiiche Blitzen aller Unter
ieichiier der Uiiadhiingigteiis:iertle’irnng.
Präsidenten der Ber. Staaten
Tet- Atlas enthält ausgezeichnete Wilderaller Präsidenten der Ver. Staaten, soivie
eine Tabelle ihrer Matt-teuern
Geschichte aller Staaten der Union.
Tat Buch enthält eiiie tuize übersichtliche Zkitze jedes einzelnen Staates itiid Zeni
iorinins der Union, welche die Tooogrcp·1ie. dasf ttliina, nnd die iseichichte des Staates
oder Territoriiiina in gedrängter, aber iiberiichiltcher Weise behandelt und feine Bevölke:
rang nach der Bottazahliiiig von 1890 itiid den beiden vorhergehenden Vollsziihliingen
angiebt.
Geschichte der politischen Parteien in den Bei-. Staaten.
Ein Artikel von 15 Seiten giebt eine lurie aber uiniaiscnde und hochft interessant
Geschichte der Entwickelung der volitiicheii Parteien in den Ber. Staaten von der Unab
hängigkeilsgsirtläning bis zur Gegenwart
Tabellen.
Tei Atlas enthält 22 TadelletL Sie iind alle evlokirt nnd det Wegeniiaiid, welchen
Sie vetgtenhoiveije behandeln, iit iii so übeeiichtlichet iind einfacher Wette llae gemacht,
daß ein Rind, welches leien konti, tm Stande in, ihn tu verstehen.
—
HPPSDAPPPPIPP
Die höchsten Gebäude dek Welt.
Die lassen der Haitoi:;tlatioiteii dex Welt.
Tie Yluobeute an Kohle in den Beteinigten Staaten nach Tonnen nnd Weith
Die Ausbeute an Baumwolle in dett Vettinigten Staaten noch Ballen nnd dein Werthe.
Die liilenbahnen im Betriebe iii den Veteinigtett Staaten vvn 1830 bis WHA
Tek jährliche lfilettbahnban in Meilen.
Die Ei enbahnen in jedem Staate iii Meilen.
Die Anzahl von Wileiibahnineileii iiie je 36 Lnadtatnieilen tn jedein Staate.
Ausbeute an Roheiien in den Vereinigten Staaten
Ausbeute an Stahl in den Beeeini ten Staaten.
Die des Leieno und Schreibens Un nndigen in jedem Staat uiid Teteitoeinni ; ihre An
zahl und das Be altniß tue Bevölkerung
Tie verschiedenen te igioien iUlaubenibelenntniile tn den Veteinigten Staaten, mit
Angabe det Anzahl von Kirchen, Trieftekn nitd Mitgliedern.
. Die oee leichitveije Angabe dee Bev tteeung und des »Ftåcheninhalteo dei- Hauotlandei
det elt.
. Getkeideslfetka in den Vereinigten Staaten ttnd den Hanvtlijndeeii der Welt.
. Das Ver älini dei- Geschlechter in det Bevölkerung det Hauvtlitnder det Welt.
. Die Beet eilitng der christlichen Glaubens-Bekenntnisses in der Welt.
. Die Ausbeute on Quecksilber.
. Die Vertheilung des Genudbesisei in Geoßdiitanniea
. Die Ausbeute an Kohle in den Hanvtlandeen der Welt.
. Die Bevölkerung dee Veteiuigten Staaten von 1780 NUM
. Die Bevöltetittig der Vereinigten Staaten. nach Staaten nnd lekeiiotiem iin Jahre
IM
»Die Indiana-Bevölkerung dee Vereinigten Staaten.
Alle Länder det- Welt.
EIN-o Buch giebt die geogkaphiiche Lage alter Länder det« Welt an.
Regierungs-formen
’ Tet Atlas beschreibt die Regiernttgotottnen det Vereintgtett Staaten nnd all-c rein
dee dee Welt von itzänd welcher Bedeutung-. Vekiaiittngem gefeygedende Löwen Staats
obeehättotek. deren . halt, te» te.
Deuttchland, Oeftekteichcllngant nnd die Schweiz find in nteiitethaitek Weise in bei
iottdeeett Acttteln cui der Feder des bekannten Tr. W. Wyl behandelt.
Beschreibung-n und Jllufttationen
Der Atlas enthält time Beschketdnngem weiche mit ausgezeichneter bot ichtntten
tllttfttikt find, von Maske-, Miso-ta. Benut. tkalnontta, England, Kaise, o ite, Idee
Stadt New statt, Parti, Rom, Wien, uitv.
Ortsoerzeichniß.
Der Attas enthält das neuefte crtttoet eichniit der Vereutigten Staaten in 462 So
lntmten deren 0 ettte Seite einnehmen nnd ftfet Multi- 3eilett»mtt Namen von Städten
cnschsfteth Ist-sent, onftättttetty Etextes-nannten n. i. tosp bilden. Kein anderer, att
ttäheknd to dilli ethältliche Atlas te t mehr als dtutttit Zeilen
Dte Bett keetettgett sind na der Votkozahlnng von ltttttt füt- dte Staaten, Städte
nnd Ortschaften anse eben ttttd ermögltchen ettte Betrachtung des mehr oder weniger ea
iQett Anoaebfeni der eodlleettns in kedetn etnzetnen Staate oder Iettitotintn, sowie im
ganzen Lande. cJ m
Mitteln eines Systems oon Ihm-tanzen sieht man ani den ersten Blick. ab eine
Oetl it der Seh der Baums-Verwalan ein Bonn-tit, oder eine Eisenbahn- oder Et
-(U «
Mit IDUM szßkuudPeeis. s.
VIII-( »Mu- aniliethtlassder Welt« ist ein grojzek Band von 3431 Zeitm
ckr m aus einem ausgs ach-mer« iük dieer Zweck besonders oerimu ten Papier edtuckt
und in Mitm- mw ei mach-aller Weise, mit einem reichen Goldde auf dem Um Mag-,
tät-gebunden und to let
Im besten englisch-n Yomwandeinvandw mit
Golddrurk. nur ZZJXL
Vie Größe deij geschlossenen Bandes ist M bei l« Zoll; geöffnet
W bei 23 Zeu.
-—---Ag-nt für-sw Rand, McNally & Co.’s
J. P. WINDOLPH,
■ Grand Island, .... Nebraska
HALL, HOWARD, MERRICK und SHERMAN Counties.