Grand Island Anzeiger. (Grand Island, Nebraska) 1889-1893, July 29, 1892, Image 1

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    Grund Island Anzkigw
Jahrgang Es. Grund Island Nebraska, Freitag, den 29. Juli 1892 « Nummer 46.
. -.--. —. ».--... .»...-..« --....». ....
Toiegrapb. s
E
l
Zustand.
Dei-Mund
Berti n, .- . Futt. Hum- faisd ins
Kifsingen eint .;»-».kci,1curc L urumtemtion '
s. tu Ehren LUOUIIUrrkcs -cgtt. Z one-»r;i«c;1r
brachten Laufs-nor ..- » Rohr-ist« Mann
licim, sann-tim, .s)ci:i;lt1ci- , Not-;
ticun unc sitt mum- ,’«11 Lusmmoon
tun-g etucx Vld sie vie .hm iibcrmdit
wurde-, sagte güm Bismant, dir .t)uldi-z
gnug ist cmc derartige-, wie sie ein MI- !
nistet je tin-or erhalten tut-e und er tsc- ,
trachte see als ein Tribut für frm Wert l.
Die Autmngmsgcc1, Fix- lssm gemachtå
wurden, um Deutschland tu einigen, seien !
not-zeitig gewesen, nnd die von its-im hat- ’
ten keinen dauernden Erfolg, während
itn Jahre 1870 das einige Deutschlands
gesetz-nieset worden fei. Freunde hätten !
ihm gerathen, sagte er, in schweigen, crl
würde sich aber den Mund nicht verbieten s
lassen. Zum Schluß- sttminte er in die«
Hoch-z auf den Kaiser, dng Neuli, diel
zlieichsftadt und den Biinoegraib etc.
Oesterkeich-Ungarn.
P r a g, Ext. ,’iiili. Drei I.lläi:nei«, «
die eine lange Zeit in einem Bergwerte
bei Bilin in Böhmen verschüttet gewesen
waren, sind noch ani Leben aufgefunden«
und gerettet worden. Dieselben liabini
fiel-zehn Tage iait ohne jede Naltrnngj
unt-r der lirde vinqebiacbt und befanden i
sichin eineinbejainniernowcrtlien Zustande-. i
Sie waren io euilräftet, daß sie nidxk int;
staude waren, nnfxuitelnn «
W i e n, Lö. Juli. Dei österreniiiicinsi
Reichstrieggiuinifter (.ltriegs)tninister iüi«’(
beide Reichgtheile ingleich) st« Rein-. ooni
Bauer, Feldzengmeiiter nnd Genieineki
Ratt-, hin resiguiri. An feine Ziellez
wurde det· bisherige ckomniandant dte
vier-zehnten Armeekorvo lTiroL ’L3m«arl: ;
berg, Oberöitetreich nnd Zaltlnit·g);
FeldniarichallsLieuteeiani Joseph Ilieichers
berufen. Dieser erfreut sich als Militiir »
des höchsten Nutz-, wie schon feine Lanf
lntlzn als Nichtadeliger beweist.
i
W i e n, 25 Juli. Professor T nicht« l
der viel Studien über die lsliolera ge-I
macht hat, iagi, daft es augenblicklich inj
Wien weniger Fälle von Cholerntc giebt,
als sonst gewöhnlich umdiefe Jaltrecsieit
lfr glaubt sticht an eine allgemeine Hei-us "
inchnng Europas von dea ishr-lern, ob
wohl Gefahr vorhanden ist« dass in- nach
Lefterreich lonnnt Sollten til-»ei
die Monate August und Septeman
vorübergehen, abne das: tie ausbricht, ioz
wird jene Gefahr vorüber fein.
Das Kultus-: nnd lluterrielnsxsininifie
rinin hat ein lkireitlar sin das Publikum
veröffentlicht, worin eine Anleitung cui-;
halten ist, wie die Cholera tu erkenucui
nnd wie sie sofort tu behandeln ist. TieE
Regierung niniint dis: Dienste jeden Art-.
leg, dei« fich zur tieriiiguug stellt, an. ;
Die Gefängnisse werden gründlich unters: ;
sucht «’
Geoßiriianuiem
T n b i t n, Si. sitzt-. kiicn sinnt-ei
N· icotioth der irnizet ntt drt Eint-c desst
tintogh Wutitstthnttsw in minnt-c stund
nnd weil ist ittn Tode tturict ihn-. nnocr ;
unniet Kinder schuld nun-, nickt-In End
ieitiagesz ttnd unstet-dein noch wegen Wintti
iatnsett gegen andere Minder in Anklage
ststttd versetzt wurde, ist wegen Nmniinn
fest zu sechsmonnilichists ifittspcnnng bist
schwerer Arbeit nnd einer Mithin-nie tmnk
iiim Pinnd verurtheilt worden.
T«ivetvooi, -.-4. Zenit Titng
Wasser ist ansz dem Schiffstinttn dess- bti
iischcn Schiffes Mai-weil, icnpiiiin sit-a
set-, dad sich auf der Fahrt von itirts nach,
Satt Francisco befand und bei eint-tin
Zusatnmcnstosie tnit einem Schonun- ani
der Höhe der Mündung der Mericn so
schlimm beschädigt tout-ot-, onst es- inni,
inst gant anggepnmpt toordisn Ia dik
See jedoch sehr hoch ging, in sont-de det«
Betst-cis, das Zdiisi zn heben, vorläufig
verschoben
Frankreich
P n i« i H, UT-. Inst T n« islltnlcnts
fängt nn, in den Bot-nahten nachzniassut. Z
Gestein winden ttni not-i Todes-fälli- nn ;
gemeldet Tr. Bot-tand, det· itiihtsrx
Professor an einem medizinischen Uoiltsgi
in Baltitnore war, nnd viel iitfainnngen ,
in Cholernsispevemien gesammelt lntt et: ,
Mitt, es sei keine wirkliche asitutischej
Cholera in Paris-. Iie Krankheit sei ;
um« Cholerine nnd sie habe ihren Ut-- i
sprung in dem Trinkwqssisr ane- der :
Seine. Eine Epidemie set nicht in be- Z
fürchtet-. Die Mehrheit der Fälle« sei in ;
iibeksiillien Wohnungen und unter Lea-J
spie-, die schieeht essen, vorgekommen
Andere Aetzte stimmen damit überm-,
daß sie in der Stadt herrschenden R mitk- «
heitCheleetne ist, glauben aber, daß ver
schiedene Fälle von esiatiicher Cholera in
sen Vorsicht-n vorgekommen sind.
Revis, W. Juli. Gestekn Abend
ist ist-sun- u m Me- m St. Ges
mtis ein ietnpeeiim The-Her eingestiiezi.
ce des-ade- M eme wo Leute-in dem
s— ——I
Gebäude nnd von diesen wurden achtzig
verletzt. llnm Leben kam Niemand
Das Theater war zu schnell nnd ohne
augreichend starke Stühbolken errichtet
worden.
Belglem
B r ii s i e l, LI. Juli. Tie Weihe
des Banner-E- dci nnti-io;ialistiichen kirch
lichen Liga durch den Bischof in der Mai
thedrale gab Veranlassung rn einer klin
heftörnng. Nachdem die Feierlichfeit
vorüber war, erzwnng sich eine Abtheii
lnng Sozialisten Den liintritt in eine
Halle, in welcher ihre Gegner eine Ver
sammlung hielten. Tit Eindringlinge
stürzten sich ans ihre Gegner, von denen
eine Anzahl ernstlich verletzt wurde nnd
zerrissen das geweihte Banner Endlich
kam eine Abihcilung Polizei nnd verhaf
tete die stiiihefiöreix
M a d r i d, LI. Juli Vierundzwan
zig Kriegcpschisse verschiedener Nationen
halten den Befehl erhalten« nach Halslva
zu Fahrt-n utn an det daselbst am st. An
gnst ftattfindcndrn liolnntbnsxs Feier theil
znnehmen Tie Flotte wird and acht
spanischen, vier italienischen, zwei ameri
kanische-n, zwei st«an;iit«iiriien, zwei engli- .
scheu lSchiffen nnd nno ie einem von»
.Lwlland, Portugal seiten-ein« Grie-.
chenland, Meriro nnd bei ataentiniidien:
Nepnlilit bestehen
« Ausland
Zt P e te r s b u t« a, :.--’-. Juli.
Atntlirlic Berichte geben die staut der
liholeraiiille in Nnßland in den Tagen
vom l7. bis gl. Juli nni End-Its nnd
die stahl der Todesfälle an der Cholera
auf Exil-» nn. .
Tie Aufstiinde tu Astmcltan nnd an
anderen Orten waren zum Tlteil die«
Folge dec- ztlnstretens der :tlei«tte, die fich, »
tvie es hieß, oft weigerte-L dir Kranken .
zu untersuchen und wenn sie-es thaten,
cg nur auf zehn Schritt Entfernung tha
ten, eine Behaiidlnngsweife, die tin) die
niederen Klassen nicht gefallen lassen
wolltest s
Niemand glaubt, das; die amtlichen
Nachrichten die wirkliche Lage der T inge
darstellen. Die Bevölkerung thnt allea
Mögliche, tun die Fälle ·zn· ver-heimi
chen. Tal-ei scheint es doch, alr- ol) die
Epidemie ziemlich mild anittäte nttd
keine Ursache sur allgemeine Besorgniß
vorhanden sei. Tie Seuche seltiidigt die
Handelsinteresseu empfindlicher, alcs sie
die Bevölkerung gefährdet
Süd-Amerika.
t« o n d o n, set-. Juli. T ie Bill welche
allen politischen Verbannten Ztrasiteiss
heit gewährt, lsat in der slllntevrdnetetn
Kammer von Brafilien die dritte T«einnq·
vasfirt -
Spanien.
i
Inland
M in en n n a l ii a.
’LTott-:itnllc, Pu» Spi. Zusti. tiinz
schrecklicher Ungliideiiau tn Rot-n nonf
Crplosionen cretgmste sich bcntc In cum -
der ttohlengrnben tn du innbx non
Poltxinilltn M wntldc tin nun-: Inn
net gegraben nnd dabei uns tun-, seit
antcn nicht bctnthe Noth-tu- lud-Mc
tret-. Jn derselben bntun sitt-, nttsi so
viele Nase migesmntnelt, Dass tun-sit eint-:
(51«plofi0n stattfand, welcher nntnctes
Menschenleben zntn s pset nett-n me
tddtet wurden Wut- chlntnnnn nnd W. -
Jene-) von :Uc’ittee«gville; Murme- ttretßs
von Mit-die site-ek, Hmnnnn Wen-er
von St. Naiv und Anton Butteblnunne
von Pottouitlc Außerdem sind umbr
scheinlicb notb John Damian von Wo- «
dtssvilte, Tbmnns Jota-st- von Muse-»t
viue nnd Janus start-en von Zum-Linn
umgekommen «
Mordversncb nnf den sLIe
triebodirektor Just
bittgbtttn, Ett. Inti Heute Nach
mittag, Int; not «.«·,Uht nun-den nne b.
ts. mus. den Vetnebgvircktor kser tsnr
sit-nie Hteel sinkt-party, von Linsen-met
Bergwan, eint-In Lcht«iftfetzee, Schöne-·
abgeienert Bnrtnmn ist ein tnfnidnsc
Jnch Nr jenes-te nnf strick Vier ttnnetn
ab nnd oeemnndete thn später nnd- nn
einein Messer-. Tet- Mann nun-de ooin
Sein-tät Leifbtnnn mit Hülfe von Pole
zei in Haft genommen.
Tte erste Kugel ging durch Frist-;
Halsz nnd die beiden niederen trafen den
Rücken- T-t«. Litchsield sagt, daß er nicht ?
im Stande sei anzugeben, ob die Wunden E
tödtlich seien. i
Es herrscht über die Schteßerei einei
gewaltigeAnfkegung, und das Geschäfts- ;
total ver Assoc. Presse, welches sich dicht »
bei dem Geichäftfolokal der Camegiefchen
lsompany befindet, war sofort von Hun
benennen Neugierigen angetüllt. Es
herrscht allgemeinen Unwille über den fei
geu Morde-ersuch, und als ver Veiiiber
beneiden nach dem Getön niß abgeführt
wurde ertönte-i vielfan die Rufe:
»New ihr-, hängt then-« J
Der Anarehist Bergs-easy
Wespe-IV Pa» se. Jun. Du
MM her herbe-I tosen-taten Amtes-i
steii Alexander Berg-nan, nicht Vatktnan i
und Simon Roachntan, ist imtner nocliE
nicht gelöst. Matt weisz nicht, ivoliet et j
kam, oder weshalb er auf Frick geschos- i
seit hat, nnd sein seiilieres Leben ist voll
ständig unbekannt. Selbst die schlausten »
Gebeintpoliiisten sind nicht itn Stanke
gewesen, die Vergangenheit des ilsiannees1
zu erforschen Bergtnan erklärte, das; i
er nach seiner Uebersiihettng nach detnl
i
txconntrigesängnist der »Assoeiirten
Presse-« eine Erklärung geben werde. »
Ter Mann Bergman ist etwa 22 T
Jahre alt, sclilank gebantnnd tttrzsichtig;·»
er trägt eine Brille. Besondere Nenn-s
ieichen sind der Mund-, welcher gron und i
sinnlich ist, was besonders tn Tage tritt,
wenn er ihn öffnet. Sein Kinn ist starkY
nnd auch die Stirn ist gut entwickelt
sie tnag ein Schriftselzer oder ein Lehrer-,
oder etn Berichterftotter fein. Tte ent
zige Eigenthümlichkeit liegt in der Ve
wegung seiner Angen, wetche sich in nn
lieintlicher Weise stets hin und her bewe
gen. tsr würde unter einer größeten
Menge nicht attffallen, nnd würde fiir
einen tietnlich gebildeten Juden angese
hen werden« Angenicheinlich macht ihm
feitt plöttliches Auftreten vor das Publi
tntn viel Vergnügen-. ecs ist klar-, daß er
ein anarchistisclter Fanatiter ist.
tritt jugendliche-t- Mörder.
Tnlntqne, « a., W. Juli. Heute
wnrde der uiertelinjährige Geo. Mitl
l)olland wegen Todtschlngeg in Haft ge
nonnnen. Vor ungefähr sechs Wochen
ertrank ein Junge, Namens Fi«t1nk9.littl
qneenen im Fluß; eci waren zur Zeit t;
Jungen anwesend, nnd einer von ihnen,
Gustav Rudolph, sagt, dass Mitlliolland
den Mtthneeney vom selon in day tiefe
Wasser gestoßen habe, nnd daß er, als
derselbe nach detn ersten Anftanchen sich
wieder antlannnern wollte-, von demsel
ben wieder in’«J Wasser geftosten wurde-,
tvo er ertrattt. Später bot Mutliolland
dein Rudolph Eis-, damit er nichts non
dein Vorfall sagt-.
liingeichtnnggelte (shine:
sen.
Satt «’rt"attci·5eo, -.«1. Juli. liollettor
Phelps hat einen Brief votn Vorsteher
der Lebensrettungsstation nn der Shoals
waterbay, John Brannt, erhalten, worin
Brocvn sagt, daft vergangenen Tit-rig
tag Morgen vierzehn tshinesen nnd rmei
Weiße mit einein kleinen Boote getnndet
feien, die sich unvertiigltch in die Wal
der anf und davon gemacht hätten.
Brown fah das Boot ankommen nnd
verfolgte eo in einem Lettetiorettutigo:
boote, aber die Lente erteichten das Ufer,
elte er sie eingeholt hatte. Tte lsliintv
fen nun-den in du« nordergegongenen
Nacht non einem Vietoriu Zelt-Dotter nn
fterlialb der Barte abgeholt
Ferner ans dein ,t8·linrteston.«
Port Jt«ehat«d, Wash» -.«l. Juli.
Lilnt Freitag brach tu den .teol)leuräunn-u
des Bundestskreutekcs ,,l5hnrleston« Treuer
nur« Tie Feuerglocke wurde sofort ge
läutet nnd in Zeit von tm Zefnuden
nsareu die Putnpen int Nange Rach
decn nmn ::.'- Minuten utit den Mam
iueu gekenneit hatte tonrdeu dieselben
gelöjihe Tit-z Feuer tunr durch Selbst
enttiiuduug entstanden Tie Linien
nun-den alle verschlossen und un Inn
schendeet winden die Tieten aitieferiiieu, «
unt zum seenee zu gelangen Zet« nn
gerichtete Schaden inne nicht so bedeu
tend, dnst das Zchiss tut-te nach Mart-»
Island zurückkehren müsse-L Derselbe-«
wird von den ZMiit-Umcnerlenten nur-. j
gebessert werden
Baudert-Und Und-i in denJ
tstruudgelsoltrL
.tJmnunies, Musi» It Juli. Heute-;
Morgen wurde W. .tt. Vonderdiltst
kslncht ,,»)lloit,« nuilnend sie nn Nebel
nns den ,,’.)e’autntset Ihnen-M vol AnkerV
lng, von-dein Innmiee ass. fr. Tiutoef
angestaunt und in den Nrnnd gebohrt «
Nile-auf der »Alten« nett desiudlniteu
:lieiieud«.-n, einschließlich CL- .8t. Wunder- J
dtlt und Neiellieintft, wurden gerettet
nnd dont ,,Tnnocl« aufgenommen «
Tieselbeu werden mit dein Tunipter
nach Bostuu gelten, sobald nelt de1«:liel)el
verzogen haben sond.
Nefchiiitosiihrer strick aus
der Weiserungr
Pittcslntlzh LI. Juli. strick hatte
eine ruhige Nacht und besnud sich heute
Morgen den Umständen nach umbl. T ie j
Arezte siud der Ansicht, das; dte Wunde-F
nicht gerade gefährlich sind nnd das: tun
Sicherheit eine Wiederherstellung des
Patienten zu erwarten ist. Tr. Mich-»
field befindet sieh stets in dein Kranken
zimmer nnd erklärt-, daß die Wiederher
stellung nur eine Sache ver Zeit ist.
Loveion sagte heute Morgen, daß
heute zweihundert neue Leute in den za
ltriken zur Arbeit gegangen seien nnd
daß noch mehr in Homeftead eintreffen
werden, nnd daß außerdem die Geschäfte
und Arbeiten ihren ruhigen Fortgang
nähme-r und auch keine Unruhe-r erwar
tet würden.
Opfern-knien
«
«I»zx»-um Cup. as» se Mk Da
s
t
heiße Wetter dauert noch immer fort.
Ter Titertnometer des Aketterittaiinez
welcher sich an dem kühlsten Platz int«
Orte befindet, zeigt heute M Grad an. .
Jtt den Straßen jedoch meldeten gutex
Thertnometer l(ds«s——-l()s".- Grad Hitze an. »
Es ereigneten sich zwei tödtliche Fällej
von Sonnenstich; cin ikigiirrenntnclserl
Itilman und ein Zeitnngcsmattih Na-!
niens Patrick J. I.ikeaghei·, erlagen deri
Sottitetigliith. i
i
i
Stevenson wieder zn Hause.
Vioomington, Jll» 25. Juli. A.
E. Steoenion, der demokratische Vice.
präsidentichastgcandidat, kehrte gestern I
Abend von seinet- Netv Yorker Reise zit-·
rück. ist« fand einen Hausen von Brie
fen vor-, die sich während seiner zehnta
gigen Abwesenheit angesammelt hatten.
»Meine Reise toat eine sehr angeneh
me,« sagte Stevensnm »ich kam letzte
Nacht etwa-z ermüdet hier an, nachdem
ich mich alter eine Nacht ans-geruht habe, .
befinde ich mich so wohl wie immch
Dieser Hausen Briefe wird meine Auf-i
nierkianitiit zunächst in Anspruch rieb-J
men nnd inalirsciteinlicli werde ich den’
gaitieii9111quftmit meiner Korrespon
den; in thun halten«
s
;- chwere Iliiitagen gegen
Berti-n unn
Mitte-hurti, Pir, «.«.'). Juli. Ter
?ltiard)ist Alexander Bergniiinti, welcher
ant Samstag den Mordanfitll nnf Ge-»
fchäficsfiibrei Jst-sit machte-, wird nicht«
mit der Strafe non siebeniijhriger Mii
iperrnng ini Stiaitlinitie diiooiikoinnien.
Heute Abend ivitrden sieben Klagen ge-»
gen inn erhoben, iiir welche ihm eine
Ikxtjährige Suchtliansznrafe in Aussicht
steisr Die Anklagcii iuiirden vom Se
kretär Lobi-jun bei dein Aidernian Jantes
McMiirterg eiiiget·eicht, nnd iaiiten anf
verbrecheriiciten Angriff, nnd ans Win
Hdringiing in ein Nebände mit der Ab
jficht, ein Verbrechen tn begehen.
’ Tier Aldernian bestimmte den nächsten
Samstag aiiz den Tag m dein vorläufi
igen Verhöi nnd in jedem Falle tvnrde
ldie Bürgichaft auf sit-Juni festgesetzt
Im Nanien beträgt der ales Biirgschaft
festgejetzte Betrag 814,000. Wenn dem
LBergmann die ganze Strafe euer-theilt
kwiid dann wird er tm Jahre im Zucht
i
bang sitzen müssen, ivo iinn hinreichend
ist-it gegeben wird, iiber seine niliilifti
Eichen nnd aiiiircinniicheii Pläne nachzu
Fdenkeie
« Ter Nefiiiignisianfielier Mexilleefe
Wart den Gefangenen unter icharfer Be
wnchung nnd wird Alle-J tlnin, iini einen
Zelbstniordneiinch oder einen Angbrnch
ans dein Neiiingniii en verhüten.
tsine jugendliche Vrandftiir
terin.
Lan FrancisxireU Hal» Sti. sittli.
zliiaggic (51itiiiiiiiigsz, ein viet·;eliitjiiltiiges
LUiädcheii, toiirde gestern ans sechs-» Ankla
gen uon Brandftiitinig verhaftet nnd von
fliichter Joachimion aiti drei Jahre nacii
der Jlieiornisdinle in Wlnttter gesandt
Tie Tinvtten ziehen ali.
Honiestena Pa» ZU. sittli. Tie
Ziiriicktiekning der Triippen von Home
nead hat begonnen. ifiithiisiiistische
:Ii’nfe, iveldie itng den Zeiten aiif Shirntn
Oill drangen, setzten die Bewohner unten
iini Fuße deu Hügel-:- non deni erfreuli
chen Ureigniii in .ici«iiiitiiiii. Ter erste
Mariclibeteln nnirde dem -——. :)i«egiinent
;itgi’sli«1lt.
Ätitf nni dein kriege der Bei
seen ng.
Pittszsbntg, M. Juli. : en hente
Morgen etngegangenen Nachrichten Jn
iolge itt Der Zustand deiz Patienten sei-us
etn ;niriedentteilenden Wes sind feine;
geiiihtitthen .ttt-nnt«heits«nst scheinnngen ein
getreten nnd e- scheint, nie- ob die Ne !
saht· oothei iet. Tte Beamten der Ne- i
ielliehati ntollen, ntie est scheint, bettteici
fett, datst ne etneh Ohne tintnegie undz
Futtf fetttg werden kennten, nnd det«
Zeit-eint Youeion jagte hentex »Natur
gie nnrd nissht tttnttnen, ehe wit« nath ihnts
tchttfen ist« httt tetegtnphifth nttgeti«ngt, »
old ietne ’.)innn-ienheit nothwendig sei,
nnd nne halten ihtn geattttvot«tet, bas: diesin
nicht Dei Fenll iet; tmn riet Ethik-steten hatl
tint negie geitetit ettt ziiachtieht etshniten «
Tie Rahrtfen in .t·)0ntenend werden-.
nun der liatnegie Lteel Untnpann tnit»
befondetet Zotgfnlt behandelt, nnd eOJ
sind bereit-) eine :).It’enge Arbeiter dort in »
Izseictnisttgnng Tet« Zettetiit hineian
jagte heute Menge-h dnse etwa ittnt Als- ;
heiter beschäftigt seien, dgth viele davon!
erfahrene- Lettte seiest, nnd daß die von
ihnen gelte-fette Arbeit ktt voller Zufrie- i
denheit attsfnllex daß aber hente nocht
nicht« Arbeiter angestellt würdest, undi
daß fiinnntliche neuen Leute ans del-i
großen Zahl von Beweebertt sorgfältig
ans-gelesen worden seien.
;
Verlangst ]
Vom Zitstcn August ab, site stetige
Arbeit für den ganzen Herbst beim
Drei-dem zwei Mann mit Ton-us (gnte»
Pferde, keine Potiies). Lohn 824501
pro Tag. Machst-fragen in der Officet
des «Anzeigee.« 44—46
Alles ans einer Seite-—
die L-sferte, die von den Eigenthümeru von
Dr Stig« Catorrh Reiuedy gemacht wird
Sie besteht in der ausgelegten Belohnung
rou Moll siir einen nicljt zu heilener Fall
von Entarer tote schlimm oder Ioie lange
verimcliläisigl derselbe auch immer nur sein
umzi» Was sie sogen, das meinen sie mich;
sie find vernulmortliil), nnd das Angebot ist
seit Jahren bereits gemacht worden. Es ist
sonnt Alles ans deiner Seite —-- dn verlierst
deinen Eulen-Un oder on esnpsängsl, falls du
ils-i beliällsh si300. Jedoch euch sie sind
vollständig gesichert, denn -- sie intsseu, daß
dn geheilt werden wirst.
Tr. Sagess Nemedy erzeugt vollkommene
und pernmueute Heilung von dsconislliem
leimt-Ich ini Kopfe, wie Tausende xsieo bezeu
gen tout-eu. »Halt im Kopfe-« tun-d geheilt
nach ganz geringer Anwendung. Halm-tha
liiclne Kopfweh wird wie durch Zmiberlrast
gelindert und geheilt. Es vertreibt wider
liilien Athenn Verlust oder Abnahme des Ge
samte-et , Gent-li- nnd Gehör-venuisgeue, trie
s:«ude oder schwache Angen, nnd ancli Gedächt
nis:iilnniirl)e», falls dieselbe, wie so heiiislt1,
duich das heilige Auftreten des Catarrhö
erzeugt worden ist. Reiuedy wird in allen
Apotlsskrn siir 50 Cenls verkauft.
Lot l.-—Weltånsstellnng in Chicago, 1893
Zuelialpralnien der Nebraska
li oIIIIIIijsioIl.
USE Weste-H Ziermnster gakIIlich ans Corn
lernen hergestellt, .......... 8 1000
129I(. Dasselbe aus lsokIIähreIL . .. 10 00
- Keim Dasselbe ans l-5orIccobH,, . .· 10 00
Mut-. Dasselbe ans(—561«IIhI«Ilic-II,... l0 00
! 1301. Dasselbe aus eIIIer Verbindung von
Achte1I,(«Iletreide,lsobs, ·nülsen
Ziengel nnd Kornseide, ...... 82 0 00
J 1:302. Dasselbe gänzlich ans Aehren von
! .(Ilelnaelrejbc, .............. Slll 00
; l::(I:-. Dasselbe gemacht ans einer-Zerbin
dnng aller NetteIdearleII, geichält u.
·- acbroichen, 3.eIIgel, Aehren, (Cobs,
! Seide iolee Masern, ........ 830 00
«er Muner welche Preise erhalten, wer
cn dass lsIgenIhnnI der Nebraska Staats
sioluInbla (-oInnIiffioII.
« Tiefe Mannen werden baat nnd in voll
EI von deI lkolnmbIa lsoInnIifsion be ahlt ohne
I Tislonta
» Jlngnellnsmcn Iniistsn gemacht werden ;nI·
;«.II’I-bI-as3l·a Staatsanszllelltmg In Lincoln, L.
bIsJ II. September lsll2.
ld
ilds
krit- Tabelle ver Eifenbahnen.
ll n i o n le a c I I ec, .hanptlinie
I. a Is« de nI L lI I· n.
sl I nIIsI AbgangL
! lII du«-» II» ·3, lssxxlcaiisy liI«IlI-l7 4«1"I llatlnn
is « » 12 ·- Mach-In
I; ., « ll l« Norm.
Pl » ,, .-.ll« Plka
ssi II klI b -- In Lö« II r n.
.«l-Il-.IIIII. lllbaaslg.
Its-s- Iunlun Ils« l, slscIsIuaIerf tunlich tin-H lluslmh
1«::ll-.Illss:nag ,, I; . » z« 1llIeIIdeI
LUJ I« Umn. » T- , Nachm
l".' W M In , ·- - « :I)lorq.
Es « nI L n I ris. n,
.’l«:nni1.
I-« Ny- l-s.«II—IaI-I l» l« III-nn
- - Rl Macht unr- ".«II«-iI-I ·«":l-·- IiurlnIL
IInrlI rIsII Eule-I Ic.
— «.)llIkIa-Ia.
’« .Rl l »Im-wl l«TstI;liI1clII-l.
« H .I(.'l XII IIlIl IIIIi lass-usw 1«::slIM(-k.
« . -
ct J X H J U N
l-« u kl- I« « In .- II c - II.
- JllIlIsIIIkI
I- «.«1 II Uns lII..«-s 7115 Uhr-s
L . l TIJIIMIII
««« . lOL Mit-Man
II n sl- i- II1 l- ,-I I I II.
Anlauf-.
s» l·1—-III:ID(IIIsI-I l -l« Mor.
’« sc tZ-III:’llIdo.
II-. Hi TI«LI(I .IlLII-klb-:I.
l«’(-I«(l. I)u(slnss(sn«s
Deutscher Sulme
« - O« «
Hm W. .;. -tt«1f3c«.
Jtlh («-l-s!s.«hust«1«n lnsksi Qualilut
He- Hmlnsi usth uslsssncslllkuss L·lr!. du »H
II«-« kksims Han !«ItI-ii-«(. Essimmltcln tsi
quer ZhiniHlnunc Urmnunw Hy;
men. NABELS
B ä ck c r c i
3320 ZU Yöuig gitxu
;«D«-«s’ic feinsten Gonfcknz Brod, Kuchen,
Weg-, u. i. w. — s- ·.«nondcre Aufmerksamkeit
wird Beitrllungcn von auciivärtss gewidmet. 1
-Fk.2..sp«-k· Eis-«
Conlobnchl
Weisziich steigt im Preise, doch
wir halten nocli eiu großes Quan
tani gekauft welches wir zu 49e.
per Tönnclieic del-kaufen
Alle gedörrten Früchte noch
immer zum Kostenpreisl
Etat-, Dorfe Sl)oe, Spcar
Head und Climax Tabak Zu 4()e,
Newslioytitm per Pfd., Piper
Heidsick Zue. per Stück. Ein sehr
schöner Fine Cnt zu :35e.
,,Pill—:«biirii’«t Best« Meh. zu
81.1-« per Zack, billiger al-:s ir
aend ein anderes.
Eine Entlade von Zieingut
Butterfiissern, Slrsiigeih Töpfe-n
u. i. w. zu He. per Gallone
Eine Carladuug von tm Grain
Essig zu Erze. die Gallouiw Ihr
bezahlt mehr für Is« Grain
Waare in Creditgeschäften.
-
Die
305 West 3tc Straße.
Telephon ............ No. 14().
A. H Wicyccm,·«
Deutscher Notar.
G1«1tndoigonti)utus
- und
VERSMHERWSs-A6EMUH.
Geldanlcihcm
Uclmn·.1xjin!k;cn zstussrlsjssiq und forgfälc
tiq aus-gefüler
Tau-S paid ffcpkfvnonsresidentw
Ilzkumu jin alle größerm Tumpfcrliniem
Holler-isten chs In und :)lu-:-lanch
prompt befoqu
»L?«.Illsn«nmcn siir : k-111scl)lnn’3, Lcstrcich
und dir Z clnuriq grsctslich ausgeführt
Nichr nnd Puccio vcrfandt nach allen
chndcu (F·111«oxd«1s:».
s Mast km L« o i: 1111 Z t r n s; c, gegen
«
Übcl ON POÜIL sflu
.II«IIIIfI b III-II
EIlIIIllIIIIlIIIIJ ZIlIrIIIUmIItIIrialiIIII
nnd Tapctcu
Multin Buch-Handlung
I
T II ä-«IE.:: IIIIIIR IIIIIIiLIIIIIm Preis
MIII Zludl
ll X I.-I-s- .. U I ll«.s.-.I II k;.z««
l- X H sIII.- «-.«I s «I I« »Hi- :
U x Is« III-I ««..·I II- III.I
(«I«I«I-I-»Ix.-«·’»
Yakio Ucll Hatt II,
IIIIIIIIIIsI ,«I«I
Staat- Lcnlml Bank von Nebraska,
l11.,Il »I liIII’, IIIIIWJIL
E « I III ! III «II« — »mei- I III I U kcIs sin II eine
« ---I-..t I. II I I II III IIIIII h
I l l I III II IIII IIsILItlII s·.II
Robert SlIiI·lc,
Deutscher Advokat
IIIId -
friedenorichter.
Officc im Zum-im Nat. Bank Gebäude. Grand Island
GROCER CO.