Grand Island Anzeiger. (Grand Island, Nebraska) 1889-1893, June 17, 1892, Image 5

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    F Island Anzctgcr.
Droguen U. Me
dizinen,
Orest-Interminei
tiket, Kantine-, Bürsten, Oele,
pharinaeeutischc Präpams
tionen jedweder Art.
tritt-to tot-MO- sasier und Ok
e sü- Ts Cis-sähe- u. Tollen-.
efondere Sorgfalt wird der kin
7 von ärttlichen Verordnungen
Hirn-Rezepten gewidmet, wofür
,- Qualität Jngredientien ge
« ird und twar die beste. —- Wit
»..nere Kimdselzait nnd Folgende-J
"t· Euch als Geist-: Preis
ge Waaren in niedrigen
und gerechte nnd reelle Bedien
« ompte Aufmerksamkeit gegen
re Kundfchait und nnieren Tant
esene Gunst »Wie man einen
weit reichen machen kann, iit das
Es interessirt daher Jeden,
hode kennen Zn lernen, tvelelie die
liat hat. Methoden giebt esz
och welche find des Vetinelies
Eine der besten ist die, Alles am
lay Zu kaufen. Tieser Platz
Laden.
ollar gespart ist gleich : Tot
ient. Wollt Jlir Euere Tol
(5ents:« sparen, io könnt sinnt-,
hr taust in
yden’s Apotheke-.
ttirter d. Michigan Unioetiitit!.
Tier in BotidenTs Apotheke g
Bewies-.
quimgg lsonieii im Part.
sznvgezeichneteg lcornivetiei jetzi.
leckllgl «T'ohniann«9 sendet-« s,
» tganr.
c
I
e ,«?ltiieiger«-Liiiie iiii« die
uckakbeit.
- ionmg feierte »Hu-. Win. Paustmn
Alten Geburtstag
esuchi das Zaniiiagcs Minim
t nebst Ball in Hautsk- Pall
sonügliches lsnlinlmcher Lager
sl«·
morgen nnd Eoiiiiicig an Iw-.
He. lconmd Hauer und sminilie
sich geltindheitcshnlbci mii zlicn
Unsere öffentlichen Zehnten sind
stetn für die Zotnnieiiciien ne
LU
HL H. li. Linien-i in lianicicn
hip liatte am Sonntag dno illi
ein Bein tu biechen
.» vklstc wir hören, iuiid itnme lciin
et til niichlte Woche niit dein Hin
on Nil-sen beginnt-il
Bot-gestern LIllienolmtien ivii nein
»t;tenstnitn, welcher ncllisniociie tin
den starken schaden anrichten
Tat- .ttl.«ingetieidc in dei« lltttzic
verspricht einen guten Crit-eig.
«tvii« nur von Hagel verschont blei
Lol)tnaitii«sz ,,.Hiivnna Vloisont«
,Lohinann««:«i reader-« find io gnie I
Cigarten als schi- iigcndivo echalx
Ul.
Hin Advlph Bausch tritt gestern
ngere Beluchsreiie nach "Tantoit,
,, In. Wir wünschen ihtn viel Ver
und glückliche Reise
Lederinan hat wieder Bindfaden
Will-luden Silal und ManileL
It der Billigsie mit feinem Faden
. Jahr nnd wird es auch dieses Jahr
E» ·lf Alt
Wet·,etttcn .ltitidt-iitnigeii braucht,
sse nicht due- Nefchäft von Sonder
it se ico. »Ihr kaitit·doit non den
chftenibis en den ieiiiiteit Wagen in
· sten Preisen
; he Alle seid etngeliiben,deni grosse
en Feuer-werd welches- iiir den Abt-nd
ten Juli durch lLun. Z. «.It. Wol
aktangiet und bei seinem tsleicliäft
; staunt wird, beizuwolnien
. Freund John schnitt-let wurde
n Freitag Nachmittag von feiner
in Init einein gefunden, liitbichen
s« l beschenkt, worüber er natürlich
Illlcklich war nnd tüchtig aufsetzte-.
s Fel. Gracie, Tochter desv Hin.
i. . F. Bentley, langte zu Anfang der
in Grund Island an, um die
- bei ihren Eltein zuzubeingen
« Ikthuk und Frei-. Bently werden in
- Tagen hier eintreffen.
Mach dem Osten gehen Sie? Wis
le die beste Reute? Tie Reute,
I du beste Bahngeleife heit? Die
; , welche am schnellsten sähest Die
, welche durch die dichtbeoölkektsten
- n zwischen hier und Chiea o
- Die Rente, welche die ieinyte
« ·rung het? D ie Reute? —- Sie
, , natürlich. Wenn nicht, gehen
Lokalagenten dek B. « M.
» « n m mit-nichten Sie sich.
30—41
—- Mersen giesst Culmbacherl
« . —- Plaitdentsches Valksfest übermor
gen.
—- Großes Gartenconzert Samstag
Abend im Parl.
I —- Tie beste Auswahl von Thee nnd
«Kassee bei Lanis Beit.
—- Empfang der Delegaten znr Platt
deniichen Canoeniian heute.
» —- Tr. (5arl Schioedte, Thierarzt
O ifice iibei Secutity National Bank
i — Tie A (). D. ist die beste-H Cent
zZigarie in der Stadt. Verlangt dieselbe
l
i ——- lsnimenthaler,-EchweizerxBrich
Linibnrger- und Kräuter-Käse bei Lauis
Beit. «
« —- Ter Liederkracrz: Verein wird ani’
- -onntag den Lasten einen Augflug nach!
; Seward machen «
j Alexander Haseika Jio 4 wird
jani 4ten Juli in der isin Hall einen
Zgroßartigen Ball abhalten.
s ——- Bei der jetzt herrschenden Wärme
ichießi dass Born mir so in die Höhe
Eis-z iIt aber auch bald an der Heit.
i —-—Bilderrahnien in allen Größen
znnd in großer Auswahl zu billigsien
IV reifen beiJ Leichinsky, Photograph
I
—- Henn) Banns prachtvolle gioße
!Plalate, eine großartige 4te Irrli- Feier
anieigend machten dieie Woche ihr Gr
«Icheinen.
— Deutsch: englische nnd englisch
ideniiche WZIHIerbücher ioivie L olnieticher
ibeloninit ihr ain besten in der ifrp. des
Z,,Anieiger «
Ietnpfteblt sich alo zuverlässige-r deutscher,
englischer und dänischer
—:——Thier-Jlrzt.——:——
j Lisice über Seenrity Itaitottal Pant.
— Tet Ruf den Hei Schlotfeldt’s
»F ().1). rillsentbigatre genießt, ist det
I beste nnd sollte jeder Liebhaber eines gttten
Kraut-» dieselbe rauchen.
» Yer Arten Truckarbeiten itt deut
scher und englischer Sprache bekommt Ihr
arn besten nnd billigsten in der Ossiee des
»Auteiger. « Nebt nnd eine Probebestel
·lttttg.
» Apotheker ishrist Jpsen erhielt
Anfangs der Woche die traurige Nachricht
oon .stopetthetgett, Töne-narr, daß settte
Zdort lebende Mutter im Alter von Hi
Jahren atn Esstett Mai gestorben sei.
i .Ht·tt. Jettry Nietseldfg Gattin
von St. P war Dienstag und Mitt
zwoch bri lchag. Nietseti’s·«,’eamilie zu
;Besuch. Etenry wird attt Sonntag ntit
iseiner Pratnilte auch einmal wieder natlt
slsiratid Inland lontmen
i
l
l
l Tag Vase Ball Spiel itn Pakt
slelsten Sonntag soll ein sehr gtttes gewe
Hsen sein« Tas Resultat war l- ztt l
Ftn Gunsten der Ledtgett gegen die ishr
jittättner Letztere behaupten jedoch. dasJ
lnächste Mal würden sie siehet gewinnen
j —-« T er T tucksehlertesttirl toat lrlxte
Woche wieder dazu ausgelegt, une- einen
Echabetnack tu spielen nnd so lant co,
jdase in der Jiotit über übet die L- eilte-ita
tthttng ishrist Zintoth die l vor der 21
zu sichert kam, wes halb wit den .t,:wch
izeitotag aus den l-. anstatt den Listen
,angaben.
i —- Levttsn Freitag illlorgen unt :- llhr
Fstarb atti det warm von Hans ltlingrtt
iberg in der Jlahe von lchapntatt in Met
irick lsottnty, .«.Ht lfggett cnöttseh, im
iAlter von 51 Jahren » Monaten und 24
Tagen, nach muonatlicher Krankheit.
Das Begräbnis-s sand attt Samstag Nach
mittag statt.
s -- Tie Nattin unseres Freundes siolln
sAppeldorn reine atn thnnag Morgen
Etmch dein Osten und rund die Zindte
Ilslnragiy .’lll., Milnianlee, kllnnletmn
Fand du Las n. a· ni. in Wisconsin be
suchen. Wir bedauern Jolsn aufrichtig,
denn trotzdem esJ seht ziemlich rnel Sei
Hstreunngen hier giebt, wird er nch als
Strohtoittiuer doch wohl Ziemlich entiatn
fühlen.
Unser Ztraßencannnissät Bett
Benu, welcher schon lange Vielen ein
Tor-i itn Auge war, dankte oor einigen
Tagen ab. An seiner Stelle wurde von
Mayor Banden N. R. Hinsord ernannt
nnd vom Stadtratls vorgestern bestätigt.
Ob derselbe sein Amt besser verwalten
wird als seist Vorgänger, bleibt abru
warten· lfr wurde vom Mayor er
mahnt, die Arbeit unter die verschiedenen
Nationalitäten gleichmäßig zu oer«theilen,
worüber bei lDrit. Berry viel Klage
herrschte. Auch wnrdeihtn bedeutet, daß
die Stadt keinen StraßeIIeOIritnissar zur
Zierde halte, sondern daß es durchaus
nicht unter seiner Würde sei, bei den ver
schiedenen Arbeiters selbst nnt Hand an
zulegen· Schrunnnl
Vucklen’- Urniea Salbe.
Die beste Salbe in der Welt sllr
Schnitte, Quetschungen, Wunden, Ne
schwüre, Salzsluß, Ausschlag, gesprun
gene Hande, Froslbeulen, Flechten, Hüh
ner-an en und alle Tautkrankheiten und
heilt chee Dämon- oiden oder braucht
nicht beza lt zu werden. Garantirt,
Zufrieden eit zu geben oder keine Be ah
lnng verlangt 25 Cents die Scha tel.
keekaust b h. D. Banden.
l ·- Raueht »Lvhmann’s Lenden-«
—- Feuerwehrboll in der City Hall
am 4. Jnli.
— Allerlei Gartenfamen, zu haben
bei Louis Beit.
—- GartemConzert regelmäßig Sant
ftag Abend in Hann’5 Part.
—- Die Arbeit deo Ausdünnens der
Zacken-üben ift in vollem Gange.
— Parlor Setz waren noch nie so
billig als jetzt bei Sonderman G Co.
— Seid Ihr durstig, so geht und
trinkt eine ,,Stange« bei Stanß ek
Grott.
—-- Bei Vertheilung des Staatsschul
geldeo fällt auf Halt ixcounty die Summe
von 85,4e31.41.
—- Schlezimmergarnituren,geschmack
voll, aus gutem Material nnd sehr bil
lig. Zondermann cb Co.
—---- Wenn Ihr Euren vollen Werth
für .') tsentg haben wollt, io raucht F. lis.
Monds-S ,,(’it«y Zelle-« isigorre -·.;x,«
Es ist eine gefährliche Zeit jetzt
nnd Stürme sind an der Tagesordnung
Hoffentlich wird es nicht allzu schlimm.
--— Versammlung des Feuer-dumm
nientsJ heute Abend itt der City Hall.
Alle Fenerleute sind aufgefordert, zu er
scheinen.
Toniphan und Umgegend wurde
atn Sonntag Abend von einem starken
.i3agelt·tnrtn heimgesucht, welcher großen
Schaden anrichtete.
Frau Paley wurde am Tienstag
wegen Halten eines unordentlichen Hau
fes en 85 und den Kosten verurtheilt
Letztere betragen etwa Ost-.
wo ler Alles an Schuhe-m Stiefeln, Sle
pers, Rnbbem u. f. w. kaufen könnt.
ti- nievtissmc sum sitt gute san-us
Kommt und besucht uns-, lW W. J. Ztrakau
Ilkothc Irrt-at
— Arn Abend des isten Juli wird bei
Wolbach’g Geschäftshans ein prachtvol
leS Fenertverl abgebrannt werden, wel
ches sich anzusehen, Jedermann eingela:
den ist.
— Tie Lange Bros. Brerving ico.
bat vorzügliches lsnlmbacher Bier ge
braut und ist dasselbe morgen und über
morgen in allen Wirthschaftem welche
Grund Jsland Vier halten, an Zur-L
« Allen Vesncliern Grund lSlandXJ
während der Konvention des Plaudern
schen lseiitral:21eieiii-J ruft der ,,An;ei:
ger« ein l)er;lichesz »Willlomtnen« Zu
nnd hofft, daß sich Alle vorzüglich anrü
firen nnd unserer Stadt ein freundliches
Andenken bewahren werden·
Tie letzte Woche machten die Ar
beiten an der U. P· siir das neue Trennt
einmal rasche Fortschritte Namentlich
die Gall lsonnty Lumbernard wurde bei
nahe »in les-is thun notimrkgeirrt-world
Zogar ani Sonntag wurde gearbeitet,
denn sonst wäre ain lsndc der garti Holz
lsof unter der ist-de welche aiisgefalsren
wurde, begraben worden«
Vom i thii ab hat die llnion Parisic
einen aennirlnen sie-eigen an No. 4, welcher
Zwischen Jkortlp ·llatte. nearneu Nrand vol
and, Uentral lsitn lioliimdnsky -chiniler
Fremont nnd L« mal-a Verkehr beiördert
«lx« Ut-:
- . «
zu verkaufen.
Nuteszs Danks, Keller ank- Ltetnen gi
battt unter dein gnuusn Dann-, : Tini-,
Ztall, gute Ranun- u. i. n-» an sinnt-l
Eil-alten litt-tu nur »Mi. Liinclitnira
gen itt Drei li ru. de» »Nun-nier. « tit ««-7
book de Ladder Co. No. l.
Von jetzt al) meiden die iegelinaftigen
llcbnngcn det- liontnaqnic an jedem Mon:
tag, Abende- 7 lllq1·, stattfinden nnd sollte
lich jcdw IJletIllcV dttmtl bellte-Unten
-
IVir find vorau.
Tte lihieago Union Paiifie n. Nortlt
Iveftetn Linie leitet allelsonctnrcnrx Kurze
Linn-n, fchnellitc Naht-t, llttion Leuen-I,
volle Bestibulriige nach lclficago, keinen
verirendeu Aufenthalt am Missouri Must.
Hat-many Log- Rm 37.
Ia eine Einladung an die Lage eis
gangen ist, daft die Lilitglieder an dem
am Sonntag Mittag I-.- Uhr stattfin
dendeu llntzug theilnehmen, find alle
Mitglieder hiermit benachrichtigi daft sie
der Einladung Folge leisten möchten.
A. (C. Hofmann, M. ’.)l.
,,I'i«»s)lis’g« N a t i o n a l : 6 o n v e n
tion in L« maha, Neb» 4. Juli.
Zut- Llceairittiodatioii Dem-, welche in obi
get Gelegenheit Ltnaha belucheu wollen, ver
sanft die Union sliaeifle Tiitets Zum halben
Preis file die Rundfahrh Wegen naheeen
Taten wende man iich an III. t«. Acht-ans
Ageut in Wand siglantx M Au
Nach Chieago und zurück.
Ein Preis für die Rund-fahrt
Die Union Paeifie verkauft Billets
nach Chieaga und zurück für halben Preis
an Diejeai en, welche die Demokratifche
National sonsention besuchen wollen,
welche am St. Juni stattsindet. Wegen
Näheeem wende man sich an H. L. Me
Means, Ageut in Grund Island.
. - 37 -04.
—- Conzerl und Ball morgen Abends
— Ich habe Willst-Samen zu ver
kaufen. A. C. Ledertnan.
— Conzert und Ball morgen Abend
in Hann’s Pack.
—- Alle Sorten frisches Gemüse stets
zu haben bei Lonis Beit.
— Geht nach dem ,,Sunbeam« Ate
lier für die besten Photographien. 33
— Verheirathet:—-—Am Freitag, He
Edward Laey mit Fil. Sarah Osterloh·
— Hin Henry Garn wird in den
letzten Tagen wieder von Rheumatismus
geplagt.
—- (5ine magische Taschenlampe ilt ein
passendes Geburtstagsgeschent Wir
verkaufen dieselben
——— Fiir Möbel aller Art ist Sonder
mann ö: Co.’s der Platz. Wenn Jhr
etwa-I braucht, besucht sie.
s — Sonntag Abend sing es auch hier
ietwas an zu hageln, doch wurde glückli
icherweise kein Schaden angerichtet.
—- Julius Stank machte am letzten
Freitag einen Ausslug nach lisolorado,
von wo er jedoch bereits am Sonntag zu
rückkehrte.
, —- Jn der Zuckersabril begannen am
s Dienstag eine beschränkte Anmhl Arbei
Jter wieder mit der .’ziistaiidselzting ver
lschiedener Maschinerie.
i
I — Ter ,,Anzeiger kostet nur III-Ho
’pro Jahr nach Deutschland Macht
llfuren Verwandten nnd Freunden eine
iFreude und schickt ihnen denselben.
l — Hin Theobald Heitz von der Süd:
seite war am Mittwoch einmal wieder in
unserem Sanktune l5«r berichtet den
Stand des Getreideci in seiner Gegend
inlsz ziemlich gut.
z —--- Tische, Stiillle, Schranke, Vett
Istellen, Sprungsederin Matratzem liber
ihaupt Alles was in einem erster Klasse
lMöbelgesehäft zu haben ist, In niedrigsten
JPreisen bei Zondernmnn ec; lco.
j - Tie beeren .l). T. Bonden und
HI. P. Malelis begeben sich heute Abend
inach Tenver, um Llrraugementcs eur
slsinqnartiernng der er ..llnighti:s non
Nil-. Leb-um« Gunst-Inwieer Nu. l; nebst
l Tainen Zu treffen, welche das lsatielav
Edort im August besuchen werden.
i Aus dem Staate.
l .
: « Wiriesield will iiber imm» Bands
kfiir Wasserwerke abslilninen.
s « Von Tisyck inaelii augenblicklich
thnmpieden über den ganzen Staat
i
F
« In dieser Woche gab es iiber den
sgainen Staat Neivilterregen liebst meh
i reren Hagelschanerir
l
s « Mit dem Bricklegen an der neuen
j.lirlig’scheii 87."-·i,»»0 Brauerei in
sOmalia ionrde our einigen Tage begon
ineir
i « Jn lsiollienbnrg ichoil sich George
i:li’iggsz eine :lievoloerinqel in’o Bein, alsz
fer dabei war, einen ,,nnki»- Mienen-« :)i’e
zooloer Fu reinigen.
« Ein Plan, Mincio-Je hIniiitn in
Ill)eilen, ist im Manne nnd full dann lie:
idar Iliapids der lcoxnnniils oan Voone
iwerden nnd der nördliclie Ilsexl oon An
llelope ein neues isolintn lsil:--.·n, init Pe
ätersburg als .t)aiiotiiadr.
i « In der Nilse von LULillard erirank
sain Sonntag in lsslanditgi Teich Nicholao
sMerchel beim :!«ac-en. :).l.’erchel’9 Eltern
iivohnen in (s«ln.azso, kioei verheirathete
sZchweslern am- ilsm in Tees Moineo,
Jowa nnd eine ledige in bei Parton E
Nallagher in ; inalsa angestellt.
i « An Gelde-in fiir die Vertheilung
iunler die Schulen dec- Ztaalees befinden
ifich jetzt in Händen decs Hchatzineisterg
8:«2,2t:i.·37. Tie stahl siiininllicher
Schulkinder im Staate beliinsl sich auf
ist:3«'z,ll·«'), folglich kommt ans jedes Kind
Heu-IN Tie Quellen, aus denen die
ses Geld fließt, sind ioie folgt: Zinsen
von Ver. Staaten Band-« stillt-; Zinse
an Slaats Boiidg,81:i,(i5».·iu;Staats
Sleuern, Q57,-lltli.4l); Zinsen an iso
Bonds, Jll:s,:t-Z.6.R(); Zinsen an unbe
zahllenHauplsöchulsBoiidg,-gsl»I,:«7.
Zo; Miethe siir Schillländereien, Eil-ih
BRUNO
i « Bei Zttperior Nuckollsxs ic0unu),
swohnte eine » licihrigc Wittwe ann; al
lleiu in einein Haufe. Entweder Freitag
"odcr Samstag Nacht vor dem kam d. M.
.brachen drei niaSkirte steile in das Hang-,
lichleppten die lslreiiin heran-z und etwa
seine Viertel-mill- ion, schlugen und na
schen sie fürchterlich und ließen iie alsz
todt liegen. Sie wurde am Sonntag
Morgen gesunden und als sie Fu sich kam
konnte sie nur noch auviagcm baß die
Kerle sie aus- dein Hause geschleppt und
schrecklich mißhandelt hätten, doch sei sie
gleich bewußtlos geworden und wisse
nicht mehr. Sie starb gleich. Ter
Gouverneur feste eine Belohnung von
8200 für lsigieifung der Scheusale aus«
V P
I
Ein Schwei·etiötl)cr·
»Gnädiges Fräulein, darf ich Ihnen
’was in’s Ohr sagen-« — »O ja!. ...
Aber, Herr Lieutenant, Sie haben mich
ja auf die Wange geküßt! —- «Ach ent
schuldigen Sie, mein gnädiges Fräulein,
ich konnte Jhr Ohr nicht finden-es ist
zu klein!«.
Zu verkaufen
Vier Häuser, welche vom Plah ge
bracht werden müssen. Nachzufragen in
der Hall Co. anber York-, Front und
Syeamore Straße.
I- »I
II
EineH schickt sich nicht für
Alle.
Ter Dotter Meyer in J« .. . .war
infolge seiner ausgebreiteten Landpraris
in der Provinz ebenso bekannt wie wegen
seiner Ungezwnngenheit gegen das ihm
widerwärtige Geldprotzenthnm Einst
hatte die-Frau eines reichenWilstermarschs
dauern, welche, aus ihren Geldbentel
pochend, sich alle-Z erlauben zu können
glaubte, ihm durch einen Boten sagen
lassen, er solle sofort nach ihrem Hofe
kommen, weil ihre Tochter unwohl sei.
Doktor Meyer, sonst sehr gewissenhaft,
hatte nun wohl durch den Boten erfah
ren, daß das Unwohlsein von keiner Be
deutung sei, nnd besuchte deshalb auf
dein Wege zu dein weit entlegenen Hofe
noch verschiedene schwer erkrankte Patien
ten, so daß er gegen zwei Stunden später
auf dem Marschhose eintras,- als die Be
sitzer-in ihn erwarten zu können glaubte.
Alc- er auf den Hof fuhr, stand die Frau
in ihrer »Hochpreis’lichkeit« mit in die
Seite gesteintnten Armen schon oor der
Thiir und rief ihm ku: »Se- kamt äwer
spät, Toitcr!—-—5e weeten, dat mi dat
up en Hand onll Zahler nich anlnuitnt,
denn will ick iiwer ot nich töwen! —— För
Geld kann man den Tüwel danken
laten!« ---
,,Tat·s mägelich, « erwiderte der Arzt
trocken, ,,iiwer nich den Dokter Meyer,«
sprach-J nnd fuhr sofort zum Hofthor
wieder hinaus.
Jlieniand lie;tiieiselt,
das: l)r. Sag-as (·-t.tnrrli Reine-ils in
der That lsaiarrb kiirii«t, mag die herank
lieit neiierlicheii Ursiirniiag oder einge
iviirtelt sein, weil die Fabrikanten ihr
Vertrauen iii dasselbe tiiit einer Mul
Naraiitie lieh-listigen, die keine blessie Zei
tiiiiacslsiaiaiitie ist, sondern jeden Angen
l«liit aiisqeiioninien nierden kann. Tieser
Augenblick ist da, sobald ibr beit)eiset,
das: die Hlieistellli eiicli nicht lniiien tön
nen. T ti Ninnd sltr ilii LIeitiaiiiJ ist
salaenderz l)r. Ins-»Es kenn-ils hat sich
alIJ das richtige Mittel iii iieiinnndiieiins
iia aiiszs lnindert Fallen von Hatarrh iiii
Klaus erwiesen nnd die Wurlils Dispon
sintjv Nisciiistil .Xs.-«)(«i:iti»n iaittl Meist
dass :llisi"t«a iibrrnelnnrii, das: eiier Prall
gerade der liilndertsle set.
Tie einziire Äraae ist seid ilsr willen-I
die Probe :n iiiaclien, irienn die Fabri:
tanten willens sind, dasj- Jllisitrs :,-.i über
neliinenk Wenn ja, so isi daci llebriae
Erschi, Ih- . IWHHIZ (I»Iiii klimliiefkt ZU
Ueiitth nnd dir liebe niniint iliieii An
sana. Wenn ilii die III-Ists wallt, sd ei
lebet ilir ein-ast- Vessei·e«;-- ieitse .tciir!
Culmbacher
Lager Bier
Gredm Its-stand Bauer-ei
an Zapf
Samstag, d. 18. Juni
in allen «L:Tii"thicliiiitistt, ntelilie Niitiid
sie-taub Bier halten.
Nach det demokratischen Zica
tional stottueniion iibei
die Litiiliiigton
i is« l)ii«ai«io, a in Il. Jiuni ist«-.
Tei- Hainoiet tsliili non L ttiaha liai Eli
inngeiiietiiiz getidiien iiii eiiieti Grtiaiita naiii
ilshieago iibei die Nitiltnatott Wann-, welcher
jIniaha ttni 7 lilii Abends ant lN. sinni tier
liifn nnd itiih am niiehneti »wegen tii tshieiiaii
»eiiiti·iiii. sei tinraeua beneht auc- LEeitibiil
jöchlaituaaeii nnd Yetiiiituhlivageii nnd geht
aaui durch; ei witd die bannt Demokraten
xliebragkas trage-n, welche-, tnit den Mitalie
bei-n dec- Lamon-i tilnbcp und ihren Freunden
im Staate-, eine Ehren liessen-te iiir Nov.
Voiid bilden meiden. Tiis Zainojetg ivetdeit
in Uhieaao bei ihier Ankunft vom lslnb tism
piaiias isoiuite eiiiuiaiigeit nnd nach ihieni
i.i«)auptqiiai·tiet« iiti eheriiiatt Hans begleitet
.mekdeti, nio eine gaine Wage iiii ihieit ansJ
ichlieiilichen Nein-auch reieruiet in; ritt-dankte
. Preise iiiid arisaitgirt
« Die Sautoietg erlassen an ihre Finder Te
iuiokrateu iit Nebeaetka eine freundliche Nin
»ladung, der liotivcntionunt ihiiett beinitvoh
l neit
’ tsilenbahii Tiikeis met-den von allen Stati
feinen ans iiiiti halben Preiieocisiaiiit vom 16.
ibis 20. seniii und find giit iiir die Iltiiikiahrt
Jbiei Juni 6. Juli. .tiauit Hure Tickets an tin
Hei Statioti bie- iiach ishimgo und zurück tntd
l treiit mit den Sainoietet in Lsmaha am Abend
des les. zufammen. Wegen Naht-rein wendet
lsn an den Lokalaaenten dei- B. Ae M.
« reiiirt alle Mensche intt chchlaiivageu
.nojeti, Lsotel Ackontodationen n. i. iu. an
Nat. Womit,
Ok- 88 Merchants Nie-L Linaha
ChsnisuanasBeriasimluug
in Beatt"iee,:12eb., :s().«’iunibia
6. J u l i.
Fin- Tiejeiiigein ivel e die Beatrice lfhaii
tauqiia Versatnmlun eiucheit wollen, of:
ieetrt die Union Paei e einfachen Fahrpreis
iiir die kfiuiidiahrt wie folgt:
l. Von allen Punkten iii Nebraska Bil
leite zum Verkan am W. und 30. Juni, gül
tig bis iuel.17. Juli.
2. Von Punkten in Nebraska und Ran
ius, im Umkreise von 150 Meilen von Bea
teiee, Billette zum Verkauf vom W. Juni bis
16. Juli incl., gültig bis incl. U. Juli.
Wegen weiterer Auskunft wende man sich
an H. L. McMeaiis,
XIV-est Agem des U. P. Systems.
108 W. 3. Str» Grund Island
Frohc Nachrichten für die männ
liche Bevölkerung Grund
Isla11d’g.
Großartigcr———
Mit-Sommer
Ausvcrkauf!
Begann diese Woche, unt-n Monat jnihtsr
als qnvrjbnlichT
Tfks VIII haben bks1d)lojim, mn ans-»Hä
gtsn In du Jksxx wr- dlc Ytsulr N Aclnnnchuh
Alle
Männer-, Jünglinge-, Kna
ben- u. Kinder- Frühjahr
u. Sommer-Kleider,
die wir jetzt auf Lager haben.
WITH-s wird das unnachgiebigsie Heran
terictzen von Wer-then fein, welches je m die
ser Stadt versucht wurde.
Milnfet Ansaerkani findet span gewöhnlich im Juii
stau nachdem die meisten ver Coninmemen sich für die
Sai on veriorgt habt-n- Wir eben Euch je di die Ge
legenheit, mit einem enormm vaer an
wirklier sausen
wo Ihr sie nöthig habt und cbranchen könnt. Es be
Zahlt sich iür Euch, 100 Mei en weit Zu diesem «:Kekord«
rechenden Verkauf zu kommen und Ihr geht nach . auie
mit dem Bewußtsein, 50 Genes- an Iedem ange egteu
Dollar gespart zu haben-»Wir wollen Euch bei diesem
Verkauf iehens
Mijnnerilnterkleidrr 25c» reguiäre 50e. Waan
Männergllntetkieidrr hoc-, früherer Preis- Fl·
Männer ilntertlcidcr 755.. BLM Waarr.
Pl liiucrkikidcr, wer-h UND-fällt
Männer boieiiiräger 15r., regulijrcr Freie- Löc
Hoicntrxiqist 25s., weth Mc
Haicnlräger III-; Preis irgendwo Li
Mäsmrr »Wir-Nur Tim« Agr.
Männer »Wind-»i- ’l’1·-0.-« In» werlb 50.«.
Männer »4-i11-imnsi« We» seiden-« ivmij Mir.
Männer ,,’l’·«·-«i( Mars« 5:., ist«-her 15(«.
Mkinner »Ti-(-ii senkt-« Lär» anderswo seist
Münster Niockford Zockrn M Es. dass Paar
MiiiiiIct--ikiamliinmdcn Läs» nguicirc flic. Woam
Meiji«-, nimmvafchcnt liiänmriienidcn Wi» meklh Mr
Mäimkr Einiiellhcnidm 50 » unve1«111("iri:s-ikl.
7Ic. feinneilhemmsm wsrth sich I.
llnir1«i:)ki.5«, GLI» Axt-» Jlnsznmijl mist All-us «n II
ji’dt’cs.
Kleidcrhåndlek,
108 W. 3. Stk., Grund Island, Neb.
Reduzirtk Rat-n über die Buklington.
Tu- Lfitklikigtoit verkauft Nuudfalsn Fu
letgm cnnachem Prng nach folgenden Puut
ten-.
l« l) i c a g o, Ju» zur demokratischen »Na
nouai Unurzeutjou atu LI. Juni. IXckctS
nun Verkam 1i5.—-2»·, qui fih :Ikiickfat)1"1vis:i
TI. Juli
J tu a l) a, Nod-, Alt-g Lager des Uoucur
nu; «««1«r1·zttunng. sicut-J unu Ren-Laus am
125.——-1-·).-— und 1«. Zuku, gültig btg BL.
T m a ha, :I-’cl)., Lüsrjammluug dec- Lscr
ein«-— der Iabritantcu uns Weichajtslcutc onut
1::.——«.)u. Juni- Tufcw ;1uis’."e1«fausam H»
l.').,- l6. u. H» aulng für IIkiickiaijsrt bjcs is.
Juli.
B k a t r i c r, Neb» Man-ice Nmutauqua
W. Juni bis lli. Juli. Tickets Zum Ver
kaui uom LU. sxuuj bis sti. Juli. Wiilug
bi516. Juli.
H u u u c tl F l u s f L-, Iowa, (Fouucil
Blujisz Nmutauaua 2.——l6. Jun. Tuckms
zum Busoni 1.——1-"). Juli, gut n«u" :V1’i«1ckia!)n
biss- 17. Juli.
u a u v a S « i 1 u, Mo» ztuujährlichexz
Zagt-: du Ilsufoun slkangcsz dckjsuthiagritter
SOLO-IT August. Tickctsz kum Verkauf SO.
tug 2:k. Jtug., gültig bis- 15. Sem
T is u uc r, ((ol., dreijährlixbecs tcouclav
her Inimclrttm,1.——H.Augun. Tkckch ;.
21c1«t"auH.— 1«.,gi"1!ngth 1«. Elt.
J m a ha, Reh-» »l-«-.0p1«-’.—s« Jeational
(s«ouucu«ou 4. Juki. Zucker-z zqu Nrkauf
l.«-:!. sulx,g1ttb1s:-15.
EIN c l s u a, :1.k(’out., Zxkprcmc Yogr ".’l. O.
U. W» Us, sxuuL Ficke-w vom 7.—-—1sj.
Juni, gumg ts« Tage
(91«e«j, Neb»Ncns(ClIa1m1·1thta6.-—16.
Juti. Txckctg 5.—l(s. Juli, gitlttg bw l7.
Jkatcn nach dein («(·rtiiikal"141and
« Mir iolgcudaNislisgrnlnsncu krinnru Ver
innen, nujlche du- vollc siiaic iui vWuiahit bi
;al)leu, ntrxk betiahnsnI
: a v i b (s"1iu, Neb. Jahrhng Lager
dar »Hu-is- ·)1" Von-man l-i.—!·-«. sum.
Tun-is vom 11. -——17.
Cis ur i i a L- pi i n g O Ark. End-von
liche«onierkjnz nu Pibislnudinim Tiefe-is
Zum Vetfani W. Juni bis Is. Juli.
L Inaba, Lieb Staats Schneibnvnuu
22.-—- Lit. Juki. Tick01519.——24.
«." c u n H l, Neb. inihrL »( Tun-k- Mut-is
ing« des Nebraska Staats Holineii Verein-z
27. Juli bis- si. August Tickeig W. Juli
bis 9. August
T« i u c o l u, Neb. Jäbiliche Schule des
sivaiiuehum «LXci-c1nc-16.-—24. Jnui. Zirkels
IIF.-—’«3 .
rinkoim Nil-» Ist-. Juni. Nebraska
Staats-(5oiiveution der ,,l’e-opl(-«u« Partei.
Tcckets 27.—30. Juni.
Tcu ver, Col» M. Juni bis Js. Juli:
Iähkltche tsousereuz von ,,(,Jlnwii«ie-s und
Oc)1·c«ucti(-nn.« Ticketb 20· Juni bis Is· Juli.
Hebt-o u, Neb» 28.—30· Juni: Jähc
liche Konvention des Nebraska ristlichen S.
S. Vereins. Tickets 25.——30. Juni.
S to ur 6 i ty, Iowa, 1.——5. Juli: Jähr
liches Tut-namens des Nebrajta Former-Vec
eius. Tickets W. Juni bis d. Juli
C olotabo Springs, its-I» 9.--10.
« ali: Jähcliche Coniekeuz säh Ordnung der
plrjqche zwischen Tauben. It cis C. bisw
u . NRY D. BOYDEN,
fJD ISLAND, - NEB.
Dr. Carl Schioedte
Neuer Schuhladen.
W. W. WEBSTER
WILEY BROS.,
WILEY BROS.,