Die Bloomfield Germania. (Bloomfield, Nebraska) 1???-1914, June 01, 1911, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    postnachrtchten aus der alten Heimath
— v- -’ s- -—
Brandenburg s
Burg. —--- Ertrunken ist dahier
das zweijährige Kind des Malermei
stets Schelle, das in einem unbewach
ien Augenblick in einen Spreecirm
stürzte. Ein gleicher Unglücksfall er
eignete sich Tags zuvor in Schmog
roro, wo das vierjährige Kind des
Pächter-S T. beim Spielen ins Wasser
fiel und ertrank. ;
Calau. Ein großes Schaden
euer legte in Siradow bei Weis-Ihm
m der Nacht die alte, früher Ripp-«
raschsche Schaniwirthschaft mit allen
Nebengebäuden in Asche.
Frankfurt a. O. - J Das 25-l
jährige Juhiläum beging der I. Ober- !
gärtner Karl Politt der Versandt-s
iirtnerei H. ungelaussen dahier.s
gut eier des ages hatte der Chef
der J rma das gesammte Personal zu l
einem Essen mit Kommerg im Restaus
rant Wil mshöhe eingeladen
Jhr iiihrigee Bühnen-Juhiliium
feierte dur ein Bene iz im Schön
thanschen ustspiel »Schtoabenstrei
che« Fel. Baue· Es ist das zugleich
ihre ossisielle Verabschiedun von
rankfurt. Sie geht zunächst nach
öttin en.
Fa feierliIr Weise fand die Ent
la ung des ektors Stareke von der
Nachen - Bolksschule 1 statt. Kreis
schulinspektor Kösling dankte dem
verdienten Schulleiter im Austrage
der Regierung fiir seine Berufstreue
und überreichte ihm den Rothen Ad
lerorden 4. Klasse.
Der Postinspektor Rhode dahier
wurde zum Oder - Postinspektor er
nannt
Das 40jiihrige Jubiliium als städs
tiicher Ieuertvehrmann begina der
Oberseuerwehrmann Louis Noah.
Am 8. März 1845 in Frankfurt a.
O. geboren, rat er am 1. April 1871
als Feuerwehrmann in den Dienst
der Stadt.- Jn seiner langen Dienst
Sit verrichtete Raatz mit steter Treue,
ienstwilligkeit, Unverdrossenheit, Um
sicht und Geschick den schweren Dienst,
Ireienwalde. -- Nach 4l
jähriger Dienstzeit dahier trat mit
Schluß des Schuljahres Lehrer See
Basrs adn der Volksschule l in den Naz
e tan ·
Oscpccllsscue
Königin-tin — Zum l. April
ist der Eichungsinspeitor von hisle
in Königsberg i. r. nach Polen und
der Eichungsinlpektor Strauch von
Polen nach König-dem i Pr. ver
setzt word".’"en
Einer unserer ältesten Mitbiirger,
Dr. Edwin Adalbett Han, ilt in der
Nacht nach kurzem Krankenlager ge
starben.
Allen stein. —- Der Hilfsfchaff
ner Czepansli aus Allensiein wurde
auf dein Bahnhofe Kerlchen von einem
Zuge überfahren. Es wurden ihm
beide Beine abgefahren. Sein Zu
stand ist hoffnungslos
T a p i a u. Jn der Stadiverdrd
netensiyung wurde an Stelle des
zum Beigeordneten gewählten Kan
nianns Glaubih Dampfmiihlenbesitzer
O- Schmidt zum Stadtverordneten
vorsteher gewählt·
T i liit. -- Jn der Sitzung der
Geineindeorgane der Stadtkirche
wurde Pfarrer Evnnorstliolsitten mit
großer Majorität zum 4. Pfarrer an
der Stadtkirche gewählt.
Neunten-sein
D a n z i g. Auf einen Spazier
gang von Weichselmiinde nach Heu-«
bude fanden vier Knaben Wasser
ichierling und aßen don den Wurzeln.
Der kliiibrige Schüler Ihiel verfiel
in Todlncht und starb auf dein Felde.
Der Rjiidrige Dirt tonnte noch nach
Dante gebracht werden, wo er troh
örztlicher hilfe starb
Herr Direttor Dr. Scherler ist
»Hqu Noli-u Mir in feiner Wohnung-I
gänzlich unerwartet verschieden (
Dirlchan Der Arbeiter LH
Kiriehling gerieth in den Treidrie
men, wodei er schwere Verlefnngern
besonders mich am Kopfe. erlitt. tIr
wurde zwar noch lebend ine Johan
ntter Krankenhaus gebracht, ist .Ider
bereits seinen Berti-Jungen reimen.
K l a d a u. Kr. einziger Höhe
In bei Nacht brannte NO Wohnt-aus« ·
die Stimme und der Still des tbiqens i
theimeri Irrt-e in Rddau ttk vorn voll i
thiediri nieder T
M. I
V « e II. M- oufwtnsu III-(
M nehm- IO ins m Umi- lu
Mdi m Amt-Ihm Unions-tu
Im hat«-m m- psu IM Instit-!
Im m Its-sinnst Mosis-· II
so m III-last tms im Im —
O II in's III-I its-wen DO- ·
Is hass- m Ins-usu- Miste-«
In m tin-I Im Its-I- ens III
Ushs auf-M co- Iims was-s
su. W ti. III Im Musik«-:
MS U Mit-.
It e m u- Imm
Iso Mm — aus« is Im»
lis- muW M WII II
m dmh » mit-m Im
« »Im- IMIIII is U Isi- I
m- tidsl sum-tm
II- II Ost Wiss h Is
hn nimm vom-.
Inst-II IIUW —
Us m Imawmssm Mc h
Bismakck ist hier der Bau des hiesigen
Bismatckthutmes in Angriss genom
men worden. Er wird gan aus Ge
stein, zum Theil aus Findlcngen aus
der hiesigen Gegend, auf den Ufer
höhen an der Brahe errichtet.
oommcklh
Stettin. - « Seit längerer Zeit
wird der-Bürgermeister von Usedom,
TrömeL Reichstagstandidat der Li
beralen, vermißt. Er hatte sich nnr
1.6. Februar zum Anlauf eines Geld
schrankes nach Berlin begeben. Man
befürchtet, daß Tröcnel das Opfer ei
nes Unfalles oder eines Verhrechens
geworden ist.
A n i la m. « - Plötzlich geistestranl
geworden ist der 21 Jahre alte Knecht
Oeinrich hofjmann Der hinzuge
zogene Arzt ordnete sofort die Ue
berführuna des Kranken nach der Ir
renanstalt an.
D e m m i n. — Ali eine Frau An
na Schulz in ihrer auf dem Unter
haberberg gelegenen Wohnung einen
Spirituslocher angezündet hatte und
dann aus einer Flasche noch Spiri
tui nachfiillen wollte, schlug die
Flamme aus dem Kocher in vie Fla
che hinein. Diese explodirte und der
umherspritende brennende Spiritus
verbrannte die Frau an den Blinden
und im Gesicht
Hebleowtgwoloreleu
A v e n ra d e. —--— Der Landmann
Wilhelm Knug in Rintenis hat den
Besih seines verstorbenen Schwieger
vateri, des Kavitänö H. P. Mein
hardt in Rinlenis, mit vollem leben
den und todtem Inventar fiie 55,000
Mi. gekauft.
Der Hufner Peter holm aus Nor
der-Perebiill wurde von einem durch
ehenden Gefährt überholt und liber
fahren und erlitt dabei so schwere Ver
letzungen, dasz er auf der Stelle todt
liegen blieb.
F l e n s b u r g.- Die Stadtlol
legten beschlossen, die Sonntag-ruhe
zu erweitern und zwar soll die Ver
laufszeit in den Geschäften aus die
Zeit von 8s -91X«- Uhr Vormittags
beschränkt werden. Bisher waren die
Geschäfte auch von Ille bis 1 Uhr
geöffnet.
Hat-erziehen « Der 4jäh
ri e Sohn des Malermeiters Nico
larsen Falck, der in den - amm ge
fallen war, wurde vom Hotelbesiher
Wieghorft gerettet.
Iebtest-m
B r esla u. - - Der Oberlehrer
am König - Wilhelm - Ghmnasium in
Breslau Professor Dr. heinrich Knob
loch ist zum Oberrealschuldireltor er
nannt und ihm die Direktion der in
der Entwicklung begriffenen Oberreal
Lchule in Königshiitte übertragen wor
en.
Benihen a. O. —- Das Bauge
schäft und Dampfsägewerl von Rudolf
Jeschal, welches vor nahezu 50 Jah
ren gegründet worden ist, ist in den
Besitz des Llrchitelten nnd Maurermeii
fterg Max Beier in Breglau überge
gangen
Bunzlan — Der fchon be
jahrte Rentenenrpfänger Hoffmann
von hier nnd seine Ehefrau haben ge
meinsam den Tod in den Rober
Miihlgraven gesucht Nahrungzsorx
gen diirfen das- Ehepaar in den Tod
getrieben haben.
F r i e d l a n d. Die Stadtvers
otdneten wählten gemeinschaftlich mit
dem Maaistrat den Stadtverordnetens
vorstellen Fabritdesitzer Krnll zum
direisadgeordneten an Stelle des ver
storbenen Bürgermeisters illbricht.
kvemmw und Mem-um
K Hin. Der erste Kapellmeifm
des Köln-r Mit-fischen Opernhaus-s
Otto Lebst tm feine Entlassung ein
gmldt Dies-r Schritt M IM» sIgO
du Ernennung des im un Unna
fäuseti Roms-w zum kamt del
Köln-r Stuttgart-C
Da I mea. Der kürzlich m
siomue Fabrikant Carl Schmäle
oon dick hat durch festem-amtliche
Hosianna-II MMII Mk. sur Esels
ums ihm Fonds sur sammt-II
ehem. Mtm Zinsen zu H sum
im du Personals und N du
UIUUMQM m von Im sub-I
deiw begründeten Firma C. Sdmfi
m stumm-i wem-I ivsm
D o I i as u n I. Mc Sei-cum
Om sdoatk 28 sm- clh und Its
’wut Gipse-L M Ihn all. aus W
Laus Nu nimm-. lass-n Ism
jvtdssio stammt-um Wiss III
Tums-u wund f- Icmn Dunst-»
) es· US St MS matt-I dem m
- Ost-tm
Verdien- Mzmifm must
m Its-m link-bräun- m II
Iikmn sum-um Un sen-II II
M III-us wuchs-mit s.
Moos Ins Im Wust-b tu
SWUUIOO sum tot II Ink
m sum m m h- WCOI ht
m m vom-um its-m II m
must sink- UUIMIMI mit »Um
Ii c. Eis-Mo In. m I
Wssnsunm m Ums-m Mc M
-Uss·. u- m- aus. m tm
pssosn M is 0 III U Mit cis
us In Imm Ists M m Im
Amt-m Gen-um uns Amt-s
beiseite geschafft werden konnter Die
Feuerwehr konnte nicht verhindern
idnß die Flammen auf die Nebenhiius
fee übersprungen und diese zum
Theil einäscherten.
Siegburg. - - Vier Personen
die Ehefrau Jakob Stotzem und ve
ren Kind, err Heinrich Schellberg.
sowie err dolf Schreiner, vie in
der S eune vor dem plötzlich herein
brechenden Gewitter Schutz gesucht
hatten, wurden etödtet.
Teler. - ie Fabrilfiliale det
fbiesigen Lumpen -Sortiekanftalt H.
Loefer E Co. in St. Jngbert ist tn
der Nacht mit großen Lager-bestän
den vollständig abgebrannt. Der
Schaden beträgt 300,000 Mark und
150 Arbeiter sind beschäftigungslos
geworden.
Iscdscn Und Tbuksscue
De t mold. -— Das sürstliche
Theater in Detmold wird tvohl in
seiner jetzigen Gestalt nicht lange
mehr bestehen bleiben, da ei durch
einen Neubau ersetzt werden soll.
Fürst Leopold zur Lippe hat bereits
eine respettabte Summe silr einen
Neubau bewilligt. Als Bauzeit wird
der Sommer 1912 angegeben. Der
fepige Bau wurde in den zwanziger
Jahren des vorigen Jahrhunderts im
dortsch-griechischen Stile aus sührt.
Erössnet wurde das siirstliche heater
am S. November 1825. Größere Um
bauten wurden in den Jahren WM
und 1906 vorgenommen. Der Plan
des Neubaues wird allseitig mit gros
szer Freude begrüßt.
Es wurde eine elektrische Bahn
Paderborn-Schlangen, die erste direkte
Banberbindung zwischen dem Fürsten
thum Lippe und Paderborn, dem Ver
tehr übergeben.
Eisenach. -—- Hier ist seit eini
gen Tagen eine junge Dame, die ts
jährige Charlotte Gemeinhardt aus
fülltenburg spurlos verschwunden. Sie
lhatte das Eisenacher Lehrerinneu
pSeminar besucht und die Abgangs
spriisung mit Erfolg bestanden. Dann
spactte sie ihre Koffer, um nach Hause
Izu fahren, bezahlte noch eine Arzt
»rechnun·a und wurde seitdem nicht
s mehr gesehen.
Declrlenburg.
Schwerin. — Der Privatier
Herr Schtvarhlops, früherer langjäh
riger Inhaber des Kasino - Nestau-:
rants, feierte unliingsi mit seiner Ge
mahlin das Fest der goldenen Hoch
zeit. Jetzt konnte der Jubilar auch
sein 50-jiihrigeö Bürgerjubiliium be
gehen.
s Der Bantbeamie Georg Grospih
bei der Mecklenburgischen Lebensber
«sicherungsbank feierte sein 25-jiihriges
» Dienstiubilöunt.
Zum 5l)-ja·hrigen Dienstjubiliium,
das der Brigadier der Mecklenburgi
schen Landesgendarmerie, Herr Oberst
Julius v. Weltziem heute begeht,
prangten die Häuser der Nachbarschaft
! der Gendarmerie im Fahnenschniuck.
mnnovec und senunicvweig
Ach i m. — Ein tragtsches Ende
sand der Njährtge Attenthetler Fr.
Tewes tn HasseL Er kam der Boden
luke zu nahe und stürzte aus die Diele,
wo er seinem ihn suchenden Sohn bet
nahe vor die Füße fiel. Nach turzer
Zeit starb der Greis.
B i n n e n. —- Jn dem Wahnhanse
des hosbestßers Dohrmann in Arten
berg brach Feuer aus. Da sämmtliche
Gebäude mit Stroh bedeckt waren,
grtss das Feuer schnell um sich und in
kurzer Zeit war sast vae ganze Ge
böst ein Raub ver Flammen.
Telle. —- Prosessok Witteoa am
tat. Gymnasium trttt tn den Ruhe
stanv. nachdem et schon eintge Monate
wegen Krankheit beurlnudt gewesen ist.
Schtssdorss — Jn ver Nacht
Leach M Hsnse des Sessmtedemettteks
Ninus Feuer aus. das dieses Gewese
und die Nachbars-Unser von W. Dame
und Plättchen die ans dte Grund
tnaneen eintistr.
Lte r de n. --·« Jnr benachbarten
Kttchttntetn wurde von drei aus bte
engere Mahl aesesten seine-been Va
sioe coll. Vetnzeistaddestoess gnni Its-e
rotem sen-ältst.
thdetsrsbaven -Der tut
heki Wittwe M UQMU Date-Mute
»so-M Ged. Maetmdaneats n D
kalh M tm Iltek von M) Indien tn
einer vessaetttntt tu Genie-sen neuer
den.
Unscme
sattel. — ten-sen stund-risse
bös-e set dem Beete Manna-ten »se·
stets m- ssnlomabtt tn see Deut-webt
tu den Qui-Westasien not-et ee net
Muth-U- e sagte-sann Fett-m
eue Ietfel apum sama-emsi- m
Deutschl RIOOOII aus nset sitz We
tatest
sesu Rats « detqee Rote
IIIWML Von Iee a tn M Zum
aus nat-» Gemeinde entstehe- me
den Jst-um want-rund nahm m
sen Ists-tunc
donate kee Ist seen-wie
kamst Mem ten-s Lunas-kee- kun
sutttams kee Ist Lande-its West
war »Mu- IM dem nehmt-Ums Be
amienpegömal des Landtathsomea
in der ohnung des Jubilaks zur
Beglückwünschung und Ueberkeichung
werthvoller Geschenke.
Oldenvura.
O l d en bu r g., Der Familien
tragödie in Nordenhansi, ivo .die Ehe
fmu des hier wohnenden trantenTifch
lees Förfter aus Nahrungsforgen in
der Wohnung ihrer Eltern sich und
ihre 2 Jahre alten Jungen durch
Lenchlgas getödtet hat, ist hier noch
ein trauriges Nachspiel gefolgt. Als
Förster hörte, dass feine Familien-sitt
glieder bis auf die fünf Monate alte
Tochter todt seien, schntt er sich die»
Vulsadern aus. Nachbarn fanden
ihn, als er schon bedenklich viel Blut
verloren hatte, nnd schafften ihn in's
Krankenhaul.
dessen-DOHRNde
Darmftadt. —— Ei sind nun 25
Jahre verflossen, feit Stadtgeonieter
Zieckenstein in feinem hiesigen Amte
thiiti ist. Herr Fleckenstein stammt
aus önig im Odenwald.
Jn den Ruheftand verleht wurde
der Großh. Weichenfteller n der Hef
fiseh - Preußischen Eisenbahnaemeini
chaft Adam habt zu Darinftadt mit
Wirkung vom 1. suli 1911 an.
lPerr Eisenbahn - Setretiir Ludwig
he l, ein eborener Darm tödten von
der Vertegrstontrolle l, eierte fein
25jährigei Amtsjubiläum ·
Birkenau. -s-— hier hat sich ein
17 Jahre alter Fabritarbeiter im
Keller eines Neubaues erhängt. Furcht
vor Strafe soll das Motiv der un
glückseligen That sein.
Weinheim. -—--Der iilteste Be
wohner und Bittger unserer Stadt ist
der 9Zfiihrige riihere Geschirrhöndler
Philipp Schm di. Derselbe ift tör
perlich und geistig noch sehr rüstig,
geht täglich aus und besucht feine
hier wohnenden Kinder und Entei.
Sachsen.
D r e S d e n. - —- Der Tischlermeistee
Bernhard Hartenanm Schnorrstrasze
17 und 49, beging fein 25jiihriges
Geschäfts- und MeistersJubilauIm
Herr Rudolph Vener, der 46 Jahre
ununterbrochen n der Landständischen
Bank, Bannen und Dresden, thäti
toar und von den Kunden stets ho
geschöht wurde, ift in den Nuheftand
getreten.
Der Präsident der Oberrechnungi
tatnmer Dresden, Wirkl. Gehe Rath
Dr. fur. Theodor Loebe, feierte fein
Sogihriges Dienstfubiläum.
a u n e n. Wegen versuchter
Berleitung zum Meineide wurde der
38 Jahre alte Landwirth Schuster
saus Cuneloalde bei Hohenftein, in
sLauterbach bei Stolven wohnhaft, zu
!2 Jahren Zuchthaus und 6 Jahren
Ehrenrechtsverlust verurtheilt.
; Freibrrg. - Sein 2516hriges
j ubiläurn als Beamter der Stadt
heilegte Herr Rechnungsdireltor Mein
- o .
: Gafchn i h· Auf hiesigem Bahn
: hofe ist der FJilfotveichenioärter Stein
sbach von einer nach dein Heizhause
ffahrenden Rangirlotomotive überfah
jren worden, wobei dem Genannten
jdav rechte Bein am Knöchel vollstän
ldig getrennt wurde.
J Bauern.
Aschaffenburg- « Hier besl
ing Frau Margarethe Dhrosf, die
« utter der liniversitätovrofessvren
lKarl nnd Anton Dnroff, in geistigeri
i nnd löruerlicher Frische ihren 85. Gei l
burtstag ·
Ja feinem Bierean wurde der Ma !
gistratssetretär und Statidesbeantte»
Sebastian Heegmann dahier von ei ;
nein Her-schlage getroffen nnd war
sofort todt. «
A u e r v a ch bei Oenzserederg
Hier Jenes-ten ni» Töchter der Miil
Zerszpltnxc Preis z-» Nessdamtuna tii
us Neistesznstnndee in die Heil und
tilfleneanstatt Deagendorf gebracht
tuerdeiL
til n n S ls u r g Der Itiiahrine
ich-machet Joseph Gruber dahier, dee
endlrenne usiiiocuen nnd Wittwe-i hier
und in Wirthen durch Oetrntdever
sprechen um Summen uan LIFU die
III-) Mart betrog wurde eu t sind
« ren Instit-nun iLXssI Mast eitetditrnfe
und tOI Jahren ishreneertitzoerlnft
verurtheilt
is r t v e i u- dei Blend-Ninus
Hier Nein-is der in der Unzen tin
IUnent- det.isiiite »Ur-ne Puls-T ein
Bein-im Wes istsiti unt- lsikts si
Deine-n ueietieiidennngnen .p.—st.s.ks.ien s
Veseinsienueeeme M
III-muten
VIII IIIQ II- III-Mutw
IIQ ums-I das Im Im m
sah-II- Ist-II u Imm
Mm III-It Im- « sma
III umt- smmt III m sa.
Its-nichten I Im Ist-III
III-I Mk t- IIII Wams M
II III-III Ists-Im sum m
MIM III-II zu III sa- m m
I IIIMM WI
mm Mm III Im Duqu M
Umsi
EIIIIIINIIUIII M
Its-III fis-II til-I Ins-NO
Pfarrer Prof. De. Will-. Gassemneyer -
in Ailingen b. Feiedtichshafew
Futtwangen. Der Dir-et
toe der Uhrenfabrit A. G. A. Rom
bach erlag im Alter von 57 Jahren
einem schweren Leiden. ’
H e i l b r o n n. Zum Direktor
des Eins- und Wasserwettes heil
beonn wurde vom Gemeinderath un
ter 97 Betverber der Regierungs
baumeistet Geokg Mühlberger. Stet
tin gewählt.
Rheinpkch.
L a n d a u. Beim Schloßumbaii
Wildthnrn bei Landau a. J. stiirzte
dein Maurer Alvhs Ha inannsberger
von einer Mauer ein Ziegelstein mit
derartiger Wucht aus den Kopf, dasz
der Verungliictte nach wenigen Minu
ten starb.
Neustadt. -Hier wurde der
Zugsiihrer Schmidt aus Nürnberg
beim Ueberschreiten der Geleise von
einem Nahpersonenzug aus Nürnberg
erfaßt, überfahren und getödtet.
Isdcns
Dvsfenheinr. Der verheirais
thete Steinbrecher Niedling erhängte
sich aus Verzweiflung liber eine Ver
leyun seines Arme-, die ihn arbeits
unsiih g machte.
D u r l a ch. Mir lich starb irn
Karlsruher Krantenhaufe der Apo
theter herrnann Stein, Inhaber der
hiesigen Löwenapothelr.
Freiburg nderNachtderi
schied unerwartet ra ch infolge eines
herzschlageö ei e bekannte Persönlich
keit unserer tadt, Jngenieur Rats
Müller. -
Freudenberg Ver-mißt
wird hier Steinhauer Andreas Plag.
Man vermuthet, daß er im Main ers-;
trunken ist. gs
Heidelberg. «nseinerhiei
sigen Wohnung erschoß ch der 82siihs
eige stud. jur. Eniil Handschin aus
Fritllinsdors in der Schwei .
Jn der Wohnung ihrer Ziensthew
schaft hat sich das Dienstmädchen Eli
se Schivab aut- Offenbach mit Stil-li
niai vergiftet
Kappelrodeel.- Das siiihs
rige Kind des handelsrnannes Pfeif
ser gerieth unter die Räder eines
Steinivagenö. Der Wagen ging dein
Kinde über die Brust und verleßte es
so schwer, dasz der Tod alsbald ein
trai.
Histositotbrtngem
Burgweiler. —--Der bei dem
Großbraud in der Danipsziegelei Sa
sall entstandene Schaden belaust sich
aus nahezu 14(),0l)0 Mark.
Er g e r V he i in. -—-— Der irn vori
gen Jahre aufgelösie Spar— und Dar:
lehnslassenverein hat nun seinen Kon
lurs erklärt. Es sollen 52,0l)0 Mark
Schulden vorhanden sein.
St. Ludwig. -—- Eine Frau
Massow und ihre Tochter wurden in
dem Augenblicke festgenommen, als sie
ein großes Partei mit Saccharin
schmuggeln wollten. Bei einer Haus
suchung wurde noch mehr belastendeg
Material gesunden.
Imemvmp
Esch a. d. AU« -Es beacläeaus
bisher unauRelliitter Ursache net
in dem zu eudorf gele enen und
dem Eigenthümer Jplef « agenee ge
hörenden Haus aus. Ei brannte
ganzlich ab. Des Eigcnlhltmet hat
einen Schaden in hölze von 13.000
Franc-.
freie Indcb
H o In b u e g. — Zu dem Uebeefall
auf den Schilföuezl vom Lloyddams
plee «Geoege Washington« De. Begl
heee werde-e noch folgende Einzelhei
len bekannlt Der Mann, bee den
Am überfiel, wen ein plöslich ieellni
alle gewoedenee Qeeuekeiaeseieek Ja
mens demminqen der aul dee Deine
eeile nach Ettlingen in Würtemberg
zugeivllen soge
- Jene Hasses-um« Palaste-Rede Les-O.
nachdem die voe einiger Zell eklallene
wollzeilielle Weine-n ohne den ge
jwllnlchlen celolg biet-. die Simses
lbahugelellfchsll bestellen-l ielelle Hee
Ilenen vie bund welseinqende hiel
Inadeln ebne Sm- lnspl den Schmä
lien läliis lollen l neues. von dee Be
löeveeung auseuletlielsen
Um Jungfer-liebes Nhnl lich eine
del-alleine Umwälzung daulietee In
ken. vie lich end Hleieyeiliq nul vie
sllollilease eelleesckeee wied. Idee-take
wiss in sie Rufes-eise. die met dem
grollen lieu-de im Jede- lW ene
ilaseden ill. seeli- lcdlaxeem nun ei
nem nasses-me Chiusi-las Ich
, en mache-» VI Mund Die-ou
z III m esse time Mel Ost-idealste
i see Hei-I Gen-blind Essen-eines cas
linne mil idee- 4wei will-mise- li
k me des ieseseeneeeede dem sum see-.
Freie-p- Ion W lk DONA- liie
Eben Oele von me e nie 0000 sichs
tm- Ielel we Mel-Moses elend Mo
. nnd-wisse atmet-all
I m nimm m einem i le! am Stei
I»weil-well M ist-Heil e. sue im
em Jst-me wes Ochs-le wol linke
Ilnnden W solle list duckt Angiolell
veuillel Du ins-es Wenn sum
way-wes mian U M Veso-essen
»e- eulktseeedm Idee »M- Mun J.
c- Mtmems Im Kam-s- dsme leisem
vin Brei-lau lebenden Vater am Tage
zuvor den beabsichtigten gemeinsamen
Selbstmokd brieflich mitgetheilt.
Oesterretcbiillngarw
Wien.- Der Wiener Männerge
sangverein hat in seiner Voll-Ver
saininlung den Bürgermeister von
Budapest und Präsidenten des Unga
rischen Sangerbundes Dottor Ste
piian Barizy und den Vizebiirgermeis
ster und Vorstand des »Budai dalar
da«, tiiniglichen Rath Rozsavölgyi. in
Würdigung ihrer großen Verdienste
um die Budapester Reise des Vereins
mit Stimineneinhelligteit und unter
grosrein Beifall aller Anwesenden zu
Ehrerrsnitgliedern ernannt.
Ag ra in. Der geivesene Minister
silr Kroatien, Stephan Kooacedie
glitt aus der Straße aus und erlitt
eine schwere Verleßung am Kopfe.
Der alte Herr befindet sich in häus
licher Pflege.
B u dape st. Jn der Gemeinde
OerezegiSzanto ist der dortige Pfar
rer Andreas Zar, mä rend er in der
Kirche einem Ange ’rigen seiner
Psarrei die Beichte abnahrn, infolge
herzfchlags gestorben.
Eger. Jni steidtischen Nentarnt
Raudnih wurde ein Desl it man na
hezu M,000 Kronen ent eckt. Der
Rentrneister Naufried, gegen den e
;richtliche Untersuchung eingelet et
wurde, besiht Grundstiicke und Ditti
ser, aus die seht die Stadt Ratonih
3150,000 Kr. im Grundbuch eintra
gen ließ.
Schweiz
Oberwintertbur. —.—- sites
lich ist das 2iiibrige Söhne-den des
Herrn Züger in Zineiton in einem
unbewachten Augean cke in den with
rend dein Jauchefiihren offen gelas
senen Jauchetrog gefallen. Der Por
fall wurde bald bemerkt, aber tro
sofort zugejogener ärztlicher Hilfe i
das Knäble n gestorben.
St. Gallen. Jn Uwil ist
das drei Jahre alte Töchter n des
Stickernieisters Kessler in den Dorf
bach gefallen, der zum Weiber der
Schifflistickerei Eisenring führt. Nach
langem Suchen wurde das Kind todt
in der Uze aufgefunden.
Winterthur. - Im Bahnhos
Winterthur verunglückte der 60iiibs
rige Lohnarbeiter Widmer von Gou
»tenswil, indem er von der Maschine
eines ausfahrenden Zuges ergriffen
wurde. Er erlitt starte innere und
säußere Verledungen
.-.——--·s..
—
Mkmbcsrz »Ich möchte gern cme Brille
mufen, schöne Inn-P
spuken Hase-: »Es-Linie Frau-l lin ec
gesagt Alte, dem kannst du alt-W die
schmissen Nummern vquasqem der scheint
Mu- htUmimg zu Wut
JIMIM Ia Mai-I M pur com
»Was aus-. ginin e- Iu sm Mk Mo
M m dem-i Sys«
»Ist us um a le KLEMM Cis-us
m n m km- us in out-s WM
ohne des-, kp owme zu Ists-I
IIUWUSØ
»W
såi ik
Ws stu
kzkaw —