Die Bloomfield Germania. (Bloomfield, Nebraska) 1???-1914, June 10, 1909, Image 9

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    Zagt Irdisches-.
set-besseres
A r n s w a l d e. Der hiesige
Realschiiler Hans Gericke, der im
Winter« wie wir berichteten, den Sohn
des Malermeisters H. mit eigener Le
bensgefahr vom Tode des isrtrintens
rettete, soll auf Befehl des Kaisers
öffentlich belobt werden.
Bad Schönftiesz.s Es starb
hier die älteste Person von Schön
fließ, die Wittwe Behrendt, im hohen
Alter von 95 Jahren.
Fürstentvalde. Die Leiche
des in der Spree ertruntenen "-;ollbe
amten Hedwig aus Gaben wurde ne
den der Mueteiberg schen Schiffs
iverst, nicht tveit von der Stelle ge
funden, wo Hedivig in das Wasser fiel.
G r. ttiä sehe n. -Jn diesen Ta
gen beging der hiesige l. Lehrer nnd
Kantor Brähmig sein 25 jähriges
Amtsiuviläum. Ihm zu Ehren gab
der Lehrerberein in Verbindung mit
der Gemeinde ein Festessen, zu dem
außer sämmtlichen Mitgliedern des
Lehrervereins, der Gemeindevertre
tung und vieler Biirger auch Vertre
ter aller Glas nnd Kohleniverte er
schienen waren· Das gleiche Jubii
läum feierte im vorigen Monat der
l. Lehrer der Nachbargemeinde Bila
arnPölzig
G u b e n. --—3n den ältesten Frauen
in unserer Stadt gehört die verlo
Frau Böttchermeister F. Schulz, Tem
pelstr. ö. Ja völliger geistiger und
körperlicher Frische beging sie das
Fest ihres OR, (stebrtrtstages.
Oberlandesgerichtsrath Tirpisz aus
Kiel ist zum Landgerichtsdirettor in
anen ernannt worden. Herr Tit
pitz, ein Sohn des hier verstorbenen
Geh. Justiz nnd Flammergerichts
rathe Tirpisz und Bruder des Staats
setretärs des Neichsmarineamts b.
Tirin, war bis zu seiner erst vor ei
nigen Jahren erfolgten Versetzung
nach Kiel Landgerichtsrath in Frank
fnrt a· O.
Provinz Osvrensm
Pitlau. - Auf der Reise von
Tolleniit nach Pillau ist dein Schif
fer Funt aus der Höhe von Rosenherg
beim Segelbergen der l7jäbrige Ma
trose Rudolf Hamann iiber Bord ge
schlagen worden. Da starter Wind
herrschte, konnte der junge Mann
leider nicht gerettet werden.
Pilltallen. Der Reniier
Lemhöser kaufte das große Geschäfts
grundstiick Schirivindterstrafze 7, das
bisher den Herren Heinrich Breslein
und Nirtel gehörte, für 110,5t)t) Mi.
T i l s i t. - tkin Familiendrama
hat sich in Austiten, Kreis Tilsit, ab
gespielt. Der Besitzer Bendig erschosz
seine Ehefrau. die ihrer Niederkunft
entgegensah, und dann sich selbst.
Es verstarb hier Justizratb Johan
nev Fürchtegott Osterrneyer im hoben
Alter von 85 Jahren.
preist-z Verlorene-.
D a n z i g. « Der Hofbesitzer Herr
Konrad Patzte lieh sich von seinem
Nachbarn, dem Kaufmann Hrn. Otto
Krause, ein Pferd zur Beacterung sei
ner- Feldes. Als er das geborgte
Pferd auf seinem Hofe mit seinen
drei eigenen Pferden zusammensan
nen wollte, schlug ihn das geliehene
Pferd mit dem Hufe gegen die Brust,
so daß er todt liegen blieb.
Der Polizeiselretär Viert hierselbst
isi in gleicher Eigenschaft nach Riel
versetzt worden·
Fürsten werdet. Beim Ab
isruch eines alten Speichers auf dem
Grundstücke des Gutsbesitzers Herrn
Irrppenhauer fielen einige Ballen
vom Dache. Dabei wurde der Zim
mermann Johann Kreuzholz so un
aliicklich getroffen, daß er einen tom
niizirten Beinbruch erlitt. Auf einem«
Bein war Kreuzholz bereits lahm;
nun ist noch das andere oeruugliirtt.
W fu«-. (
Postu. —- Das Carl Sonnen
detg'sche Ehepaar. GI. Beklinetfnn 17
wohahaft, beging das Fest feiner Sil— !
versah-Inn
Das Genus-MS Kronpcinzenstrahe
No. :I«3. dem haust-Isidor Anton
Dwfzesvskl ges-stig. III In der »
ssvangsvetsteigetung für MMM
Matt III den MI m Mkembümm
Anton Miotowsti aus Woraus-Müh
le. Kreis Rosen-Oft Bewegung-w
Die dreiiöhtiqe Tot-VIII des III-II
Im must aus Lo ofow WIIII beim
Spielen iII den doII am See und et
Mut j
B I o m h e I II Direktor Anton
komm RIIIII pp» km über 25 Zahn .
san-I VIII-I m biesiqm QIIovIIIIIat !
visavcmmftau war iiI Infolm ein«
denschtageo plöslim vers-VIqu
III-III fis-as
;- « I I I n. Du Im »I. Mms
sahn fuan Voksmm du Ruh-Ins
IIII IIIId IIIIIIIIIIIDIIIICIO Busens-II
Den Fusan Bund-. III Ins-d TMMIII
q» Wen-usw« Monaan m dm
NMIIMIIIIIIII Rubriund ums-Im
IIIII dkssiNcksIO-»IIII VIII-m uns-m
EIJN Hm RAE-Inm- Wstdelm ON
nu, III smo dem ver-III michs-bin
Ruf Im kssskodIIkm VIII-Inn Loh-III
« Isaudslofnma crw IIIIdmnIxum
besonders betiihmi durch ihren Flachs
handeL zurückblicken
Verbote-. — Die Leiche der ver
mißien Eigenihiiniekskau Spiegel aus
Btedow ist im sozi. Küster-s Teich in
Ziillchow gesunden worden«
D e m m i n. Anscheinend aus
Lebensübetdtusz eklsäimie sich die
iTagelöhnenviiiwe Stummen zu Fas
s mile
fee-ins zdkeestsspektetm
i
i KieL —- Als iteiier Privatdozent
)tritt tnit Beginn deo bevorstehenden
iSotntnersemestere Dr. phil. Frih
jskern in den Lehrlörver der Universi«
itöt fliel ein« Sein Stiezialgebiet ist
i inittelalterliche Geschichte, politische
YVersassungs itttd stulturgeschichte
B n n s o h. Der 20 jährige Mau
1 ier Cl. Weihe iti Vunsoh gerieth zwi
schen die Gänge der Mühle, da die
Jtiiäder seitie Kleider ersasztein Dein
HBedauernitireerthen wurde der Leib to
ital ierauetsiht Nach zwei Stunden
Laub er seinen Geist aus
» F l e n o bitt g. Der lisi jährige
jttiiecht tslauo tiiihl in Siidersahreu
; stedt, der beim Psliigeu die Ziigel iiber
die Schulter getvorseri hatte, ivitrde
Hbeitn Scheuen der Pferde itber die
»Pflitgsehar gerissen und arg zugerich
tct. Er ivitrde in die Diatonissenan
stalt gebracht, wo er jeht gestorben ist.
Grosr Flottlteb Heinrich
Zeise, der Nestor der deutschen Dich
ter, trat in sein M. Lebettiijahr.
Inst-i Zstetieiu
B re is la u. -- Au der Diatonis
senanstalt Vethanien hat der biohe
rige Organist, Reltor Ouvrier, an
Gesundheitsrticlsichten sein Amt nie
dergelegt. tsr hat das Amt, dao er
im Jahre littil alti junger Lehrer
übernommen hatte, ununterbrochen 48
Jahre lang gesiihrt.
Brieg iltentier Th. Lange
hier beabsichtigt der Stadt ein Bis
tnarcl - Denkmal zu schenken. Das
selbe soll aus detti Platze arti Ein
gange der Proinenade an der Piasten
strasze ausgestellt werden«
C reisau. «-« Hier tras der Ches
des Generalstabes der Armee General
der Jusanterie von Moltle ein, unt itn
Austrage des Kaisers einen Kranz am
Sarge des Feldmarschallrz Grasen
Moltte niederzulegen, dessen Todes-trag
arn 2 . April war-.
freut-is geschle- tnid Thüringen
T o r ga u. s- Der Postbote a. D.
Traugott Wilhelm Gunilich ieierte
seinen W. Geburtstag
Gern-»Ihr» Vaterstadt lsölleda
ichenlten dieffabrilbesiszer Gebr. Frist »
turn in Gern 12(),ii(i091tarl siir eine
Rinderbewahrenanstalt
Jm hiesigen stiidtischen Kranken
hause starb unter großen Schmerzen
der 62 Jahre alte Arbeiter Gustav
Böttaser aus Nonneburg Drin Man
ne ivar beim ifssen ein ttnöchelchen in
die Luftröhre gerathen, das troh aller
ärztliehen Bemühungen nicht entsernt
trerden tonnte.
Gotha. ——- Jn Gegenwart von
Vertretern des Herzogpaares sowie der
staatlichen und stödtischeti Behörden
fand hier die Einweihung des vom
Verein der Fiirsorge sür Blinde er
bauten Blindenheitns statt. Dieses ist ’
mit einem Ausivande von mehr als
200,000 Mart errichtet worden« wozu
Fabrilbesiher Blödner hier eine Stis
titng in Höhe dieses Betrageii beitrug.
S te n d a l. -- Durch Husschiag
getödtet wurde der tät jiihrige Mit
scher Michelniann.
i Jn der Nacht wurde der Oberbahn
; assistent Zahn, als-er die t«-ieleise über
schritt, von einer einzelnen Lotonios
tive erfaßt nnd lurtischeu die Geleise
geschleudert. isr trug Verleßungen
an der Stirn und arti Hinterlobs da
von. Ob er außerdem innere Ver
lehungen erlitten hat« ist noch nicht
sestgestellt.
ttt r e i z. Dass ii Vogtländisehe
Sängerbundeosest, dass irrt Septem
ber Miit-i hier geseiert worden ist« hat
ein erhebliches Desijit ergeben Das
Fest war siir Juli geplant, niusete
aber der Iuvhnoertratitungen toegen
verschoben werden. nieil die Behörde
auc- sanitäreu iilriinden die Vlbhal
tuna während der tsbideniie unter
sagte. Dadurch entstanden iuui Theil
doppelte Kosten. und das Fest gerieth
auch in eine Jahres-seid die schon satte
Nachte brachte
Magd e b u r g Fae- ttieutiier
Wilhelm lieitiussaie Ehepaar seierte
seine goldene Oochieit Die isinteg
nuna saud in bei Johanuiiitirche
ssiUs
tiiirtliiti iiiiriie der bei-n ittaieiiie
tertsan aiii der Mai-anstatt iti der Mo
iiaherstrasie tsesihastnite Kesseiiihniied
Wilhelm ihiitei aus Britiitisihioeiii
and einer insiie ists-i eluki il Meter
nur-ji nnd jaa sirti austei- einer streue
xikkiiiustiuiia unlink-instit mindere iii
iieie Viertel-untreu in
Wiss MS
D · I n t. Tot Mosnpnmmifm
mich Monum- vm most-d sit-glich
W öubdaimrwuiww das Akt-Mut
du Maasse-meisten Jos. Krumm
hiu um Lamm Los-Man u- i w zqu
wem von Indus-) sälhut
D o ( I m u a d. Du Amor-um«
Baum-sites Ins Dmumh Hide- in«
Mund-m nnd du Amte-um« Bau ,
nume- Rulcu Ohms mhu m Kle I
sind nach hier versest und bein: Bahn«
hoseiinrdau angestellt
He r n e. Jnsolge eineo aus der
Zeche Friedrich der Masse vor Kurzem
erlittenen iinsniire verstarb im hiesi
gen Kranienhause der Schrei-irr Ad.
Odistein von hier.
h ii r d e. Dem Maschinenmei
ster Wilh. Fraun wurde aus Anlaß
seiner sit-jährigen Dienst-seit ans dem
Vorder Verein dac- Allgemeine irhreu
reichen verliehen.
J s e r l o h n. tfin Lustmord ist
anscheinend nn dem ver-strikten Miiihi
rigen Leidenmiidchen Linn Schuster
verlilst worden« Nicht weit von der
Stadt am Rande eian Baches wurde
ihre Leiche nusgesnnden.
K a m e n. Setdstmord durch Ver
gisten veriilste der iu der Siidenseid
mart wohnende liteirtner Herzog. Die
iiriachen in dem verzweifelte-i Schritt
sind nicht bekannt.
Hi i r ch h ö r d e. — ttius der Zeche
«Gottensegen« gerieth der Bergmann
stiihi unter eingestiirzte Geiteinenias
sen, wodurch er sich einen Bruch zweier
Rippen lind eine schwere Brustamt
schung sit-sog
It- rese l d. Die les-te Verhand
lung in dieser Schwurgeeichtetagung
richtete sich gegen den 20 siihricietl
Bäuergeseilen Philipp Iliirsch der
das Dienstmädchen Katharina Jllich
dnreh Redoiverschiisse getödtet hat«
Das tlrtheil lautete wegen dorsiihs
lichrr Tödtnng unter Annahme mil
dernder Umstände ans itlåz Jahre Ge
siingnisr nnd 5 Jahre ishroerlnst
iii n d e r d o r n. W tourde ein
bereits zum Tode verurtheilter Miit
der Namens Friedrich Ebender. ein
Zigeuner auel Donau, hier unter stnr
ler Bedeckung eingeiiesert, um in der
bevorstehenden Schwurgerichtetagung
hier wegen deo Mordversuchs an einem
Gendarur in der Nähe von Lichtenau
abgeurtheiit zu werden«
Urma- s tin-over nd Preuss-ers
Greene Hier stiirzte der
Sahn den Monteurs sineipsel nsit
seinem ein Jahr alten Briiderchen
aus dein Arm so unglücklich die Trep
ne hiiab, dasr das Stindchen einen
Schädelbrnch erlitt nnd starb.
Hedemiinden -- Der Epho
rus der geistlichen Jnspettion pede
münden und Mit-iden, Superinten
dent Schumann dahier, trat in den
Ruhestand
Hildesheim. - Nach länge
rem Kranisein starb hier der Ober
regierungsrath a. D. Gustav Dröge
im M Lebensjahre Er war sast 20
Jahre bei der hiesigen Kdniglichen Re
giernng thätig und trat ini Jahre
1891 in den Ruhestand
Peine. Vom i. Mai ab ist
Sirnerintendent Kiister dahier aus sei
nen Antrag von dem Amte eines
Rreisschulinspettors siir den hiesigen
Stadtbezirt entbunden. An seine
Stelle trat der Pastor Stalman in
Gr. -Jlsede
Note nbu rg-—Hier starb plötz
lich nach kurzer Krankheit der Amts
gerichtsrath Stelling Etwa 40 Jahre
war der Verstorbene beiin hiesigen
Aintsgericht thiitig.
Decke-Ists
Schwerin. — Der Kaiser nnd
König hat dein Ober - Postsetretär
a D. Eritis hier, der sein W. Lebens
iahr vollendet, ans diesem Anlaß den
Charatter als Regierungsrath vertie
ben.
B ii tz o Io. Die alteste tkintooh
nerin Biitzoirss, die Wittwe Anna No
tots, iit im Hosdital gestorben Sie
Innrde iin Jahre 1812 geboren, hat
mithin ein Vliter von Si? Jahren er
reicht.
Order-sum
tstoppendnrg. Gegen die
Dandter Fritz nnd steter Scheitter.
netche iuietit ihren Wohnsitz an der
Ztapelietder tshanssee in der Rat-e
tei tsiomienbnrg miten. ist vom Un
tersnrhungcriaiter n Otdenburg we
nen mehrerer Viel-Miit Verderktien
ein Stesdriet erlassen.
" »wva
Dacmiiadi. den Pdiii p
Rin sieht qui eine 25-iiibeiqe e«
reimen vei see Firma Maus Gei
,-ee. Duftupfetiomied hier« Wiiit
Aue Anlaß dieses Juviliiiims iideti
seichte Ihm die Mem-a unter annim
cieiideu Worten ein aniednliches
Geld-sehend .
Aniiislich des Mqöhkiaen Arbeits
iuviiciume von Frau Idekeie Mut.
bei der Firma saiiivihiel und co. U
ist-einigt fand im groben Saale der
Sude Wunwch eine Feier ihm.
vei dee die Dem-i Mimipcle. Iebii
akiammien Beeiomil anweieiip wa
mi.
istuiiiioien Des Forli
sinnt Wedel imi dtefiaeni cei del
time-n Leise-i bunt Geschieden eiii
Ende sie-mde
heb-Esset
It —i i i e l. Lieeiieiieii imqu
dem ihm-»wes Dem-im Nun zu
stiiiei die Viesidihi »sie- ist«-Pudels
VJOJLU QNWOII
I II I e i o ! e die aiieiie un
sein Ostsee M siiisiiime ehemilme
Maus-i Jssdinn bit-me Juni-nah
name mit sen-ei ikveisesm Time-i
Jiimkam sieh-Diesi- dxidenen die
sei zum »Ni, die Reis m ausde
iim bis-Ideen
I e J n i i u I i ket isucalde
motratiiehe A eordnete Dr. Quart
wurde tiirglich n der Stadtverordnes
teniihung von den So»italdeiiioteii
ten, Itjtitteistiinisen und einigen
Itatisinallideralen gegen die Sinn
inen der Demokraten in die iiiibiiielte
Eschnldenntation aemätilt ktiiie nun
gemeldet wird, nat die ttteaiernng die
Bestätigung versagt·
Irietendors Hier de
esing die Wittwe tit. Blute-ritt itieen
««i. Melsnitotaa Die isireiiin er
seent tiiti großer tiirperliaier nun gei«
stiger Frische- Fran ttianvraiti ist
Mutter, tiegirx Großmutter von 7
nach lebenden Kindern und get tin
kein
gsstsrets Hatte-.
'D- r e e d e n. Der 45 Tini-re alte
Kutscher Vetter stiirzte ins Fieber
.isalin, nnr init Dei-ed bettelt-ei, ans
dein vierten Stock teiner in der Luni
ienstratir tit) gelegenen Mahnung
Der iitnververtefte Mann itarb tsaid
nach seiner istinl eserung in dso ttean
tent:«1110.
A d o e s. - Mirztich wurde der
Barliierlehrling Biedermann durch
das Antoniobit einer Vteichenvacher
Fabrikanten zwischen tttdors und Bad«
tttlster todtgesahren
B a n v e n. « lVeri- stteosessor Dell
bach in Banden teierte sein 25 jäbri
gei- Jnditiiinn als Direktor der Oes
sentlietrsn handelt Lehranstalt.
O be r s ch d« n a. — Bei einein Ge
witter, das iider Oberschiina zug,
wurden siins Kühe der Gute-besinne
Schisling vorn Blig erschlagen
Dscha H. — Unter dein Verdacht,
sich gegen Paragraph 176 des Stras
gesetzbuches vergangen zu haben, wur
de hier der Gärtnereibesiyer Uhteniann
verhaften
ist l a’i-e n.--—Jni Ortatheite Klein
sriesen in tstlauen i. V. wurde der 5
jährige Obert, der sich an einem Mö
bilwagen zu schassen gemacht hatte,
tödtlich iibersahren
Dittersbach —- Hier tain der
neunjiihrige Knab-e des Gutsbesitzers
Böttger beim Haschniannspiel zum
Fallen und ertiti dabei tödtliche Ver
letznngen
sent-seid Daten-.
München. -- Aus Liebesgram
hat sich der steliöhrige Reifende Franz
Sechs aus Mühldorf arn Jnn in der
Wohnung eines Bekannten an der
Tüttenftrafze wo er anf Vefnch lvar
erschaffen. Er hinterließ Briefe, in
denen er als Grund zur That nngliick
liche Liebe angibt
A n. - Jin Garten des Oelonomen
Reichenberger hier wurden elf Obft
bömne unigehanenx dein Eigenthümer
entftand dadurch ein Schaden von
1000 bis 1800 Mart. Der Verdacht
der Thäterfchaft fiel anf Reichentier
qers Nachbar, den Gastwirth Geoeg
Pröll, der Reichenbetger feind ist«
Pröll wurde auf Grund eines Jndi
zienbeweifes wegen Sachbefchödignng
zn fiinf Monaten Gefängniß verur
theilt
H o s b a ch Der Dainpfziegelei
und Sägewertsbefitzer Joseph Vor
gang wurde bei-n Montieren einer
neuen Sage vorn Wasserrade erfaßt
nnd fo schwer verletzt, dafz er starb.
Mit-MI
Diirtlieiim -—— In Bad Diirt
beim wurde kürzlich ein Fremdenver
tehressVerein gegründet, welchem los
iort nahezu hundert Mitglieder bei
trateri. Vorsisender ilt der t. Notar
Mutt, Schriitiiilirer der Nechtsaiiivalt
Baumann. Das Bnreaii des Frem
denvertehrs Vereins befindet sicki Wer
deritraße 7 und find an darilelbe alle
Itlniragen zu richten.
Frankrniiein sWenen lort
neiehten geradezu ichiiiidlichen Verbre
chrne wider die Sittlichteit, begannen
an ieineni eigenen iliiiiiriaen Mäd·
chen. wurde der llljälirine Zieinvre
cher Johann dann hier in Haft abge
iiilirt. Seine Annehörinem die den
Menschen ob feines Treibens überaus
iiirchren muntern lönnen nnn erleich
tert einathmen Noch vor feiner Ad
liitiinnn wollte er mit dein Meiler in
die Wohnung feines Bruders. nni iiin
todtinltechem wurde aber von leiner
lMutter zuriictnedalten
Reitan Isrttessew
S t u t i ii .i r t. Die site ieriiii.i
rat dein Landtage eine eineiiiiirliche
Dentichriit iiier das Vvlteiitiulioeiiii
pornelecit« welche die nrnndiiiylinie
ilebernatiine der Itlolieietiiilleiiien niil
ren Staat. lei ed noni oder theilte-ei
ie. adlednt« Namen dniiir eintritt
Nil sich der Staat iii der vWein von
Enntedrltiiigen in immer weiterem
iiinisinae nnkti dem Muse leinee
Kräfte an der Beiriedninnn der Be
diiriniile der Violteichule deikeitnii
OMIIJUUIIIII
Z tr n ii d n r n. Der einerii
iirie itieeiieiiiir De. Liidniln Unsinn-i
iit in Sein Ititriieitieritli Uiniire iJiu
lieni now tniier Olinntdeii neitortsen
ism tleiiiei sinnt wurde tiei der die
lineii tiniiieiiiini irdnelrtiniiien ten
jiurierenden die ilni eiiilitireideii
lieiteii.» mirs-en iuin riilen Miie Itiii
iii.iieiiiii.iiioiisiiirtiinrien in tsentiiiiei
Eises-km ulserimtii Tie- iisii um io
insiinisenniner iiiiii ieitieiiuiien isi
iiiele Istndierentie imn den Liiseiieal
Hinten toiiinien iinis nie tein site-n
meiii hinnen.
Bilds Mieie mehrern-i In
rsei Iridrit ist-mein As W lind ist«
Weiser in den Wirtin-its netieien
Its-Ou
. - .
A.: »N.1, endlich treffe rch Sie einmal! Warum haben Este »ich mn
nicht mal besucht-P
V: »Ja, Sie hoben mich doch aber auch nicht besuchtt«
A.: »Ach ja doch. aber Sie zuerst nicht«
U o l m a r. Die stheafkammeeT
Mahle sich neulich mit der Mißhand
lung, die der Vuchhaltek Wette erdul
bei hatte. W war mit einem Frauen
zimmen das ihn mit ihrem Rade un
aemnnt hatte. in Wortwechsel gekom
men, darüber waren der 25 Jahre
eme Schlossekgefeue Geotg Schnepf
nnd der 28 jährige Wegen Schwan
hinzugefommem die ihm eine lebens
qefäheliche Schädelvetlehcmg und
sonstige Vettehungeu heil-mahlen
Schnepf wurde deshalb zu 6 nnd
Schwarfo 2 Monaten Gefängniß
verurtheilt j
RGO-mitfess- Deseh s
ii a r l s r n is e. Der Kaiser hat
dein Ober siostdirettor a. O. Gehei
nren Ober stiostratlr Hesr dahier zn
seinem sti. Gebrtrtorage den Charat
ter aliz Wirklich-er Gelteinrre Ober
Ottoltrattz rnit dein Range eines Ra
thei- erster Klasse verliehen.
Gestorben ist hier im Alter von W
Jahren Dr. tsrnil Freuoborss, ein
Schrvager des verstorbenen ehemali
gen Minister-i Schenkel. Frenedorss
war sriiber Redakteur an ver Rosm
schen .-seitnng«.
Binninaen Siiirrlieb ist
hier Herr Altlntrgerrnrister August
Lederer im ltlltrr von M Jahren nach
längerer lirantlyeit gestorben. tsr
war 21 Fabre lang Bürgermeister
der hiesigen tsterneinot
F n r t w a n a e n. der Alttiiir
aernieister nnd ishrerrbiirgeenreister
der Stadt Furtwangem lsngetbert
Griesbabrr, ist tin Alter non 7.'- Jah
ren irrrerro.rrtet rasch gestorben.
Drete stor
O a nr b n r g. Der Branbin
spettor bei der Hamburger Feuertoenr,
Derr Theodor Uriigen hat den tstottrrn
Adlerorden si. Klasse erhalten.
Brernen. Der von der Aktien
gesellschast Weser in Meinen erbaute
grosre Llonddarnnser ,,Berlin«, Brig-W
Tonnen Deplarernent, ist von der
Werst abgegangen nnd trat Norden
harrt tvohlbehalten erreicht. Nach Er
ledignng einer Voeprobesalsrt toirb er.
nrn seinen Bodenanstriar zn erhalten«
das große Iroetendort be- Norddent
schen Llondo in Brenrerbaven besuchen
nnd dann seine endgiltige Probrsatsrt
abhalten.
L it b e et. Rechten-nagst Preisen
ist in dein hiesigen Oasen ertrnnten.
due-steh
L n r e m to n r g. -- Narr einein sii
hen Tode erellt tvnrbe mitten in der
Arbeit der erste ssiotariatsschrelbee de
Oerrn Leon Materan Herr Heinrier
Reuter ans Eich.
M i ch e l a n. stiiulirb starb
Herr Tiseodor Weber, ern. lsisarrer
von Wiederbesrlingen tsr nnrr get-n
ren gn Michetau orn txt. Man ttcm
Wssw
Wien. Wegen Nimmqu
österreichischer Juni iq - money-toten
wurde der Arzt des-M und vie Tu
batttasilsuhaveriu Frau Edle von
Kurz verheim
CAU wes-im Aussehen u
teat die Madam-m m molk-umn
Iabtitamm Rot-m Wilh-I von Wolk
dach. m lit bricht-Weh schon Les
Miasma- moldqosptmsto mm H h
sum nach Sacher elimiwmu mit n
haben. Wissen im« Jede IS utd n
Abt-de und bebaut-seh das VII-I ei
Ims Denmusauon May-den u stm
Seine Imme Wen Its-nimm
ten-de syst-but und du Mann-m
Imm- imm Jud-H etstlt
In Mut-n im Moses-usw« M M
IN Jam- m· Nimmt-mutet Wolf
Jana Urban man-M womit. Aus
M TM einstimde sum W Wut-m
Vol-bew- und un Ost-Im km sit-W
laut im sent-abstuf- swsismi. m
du«-i worden
II l a a e n I u s l. Du Muhm
mnhdmsmt bis-und syst-tm damit
W ists m Mmm Jus-mouw.s:n -m
entom Schwung-ad Jutmdåmii W
mmmllo Schon-Wurm Nu un M
Mund m Nein TIva um«-im tm
Indie- Dm somds d»
Muadmsm how muss-wo » -
uns-M und must-I .-ufs«afi·uxw
Neu dem Zwi- MM tm »Ist-in
Mc I o n Im du H umt
lesw Arm-nd Hut-« Dis-thut m W
Ha Mk km Kun- msnn m is- V «
Mnu anemmpnpo was-H .
aus-» INIHJ Laub
um Ost-muss-Hihsusm ins-« Wiss-I
Hm Ists-m« me Tom-lim- »Hm
umschwan km mithin nss «m
Un »Was-n tlsmmhlstnsmo «
smsmss .--sn ums- H.O"I O ji«
Uqst Unze wmm Los-un
M -.« r i e n. Mit-IM- nmm dss
hier wohnt-ask Mnedm Dis im
Zuqe überfahren nnd gewiss-L
Baiei. Einen Ichkeetlksw Ic«
innd tunlich ein Both Mein-sit
Namens Willn Komm von Muts M
winkt hellen Vater von Jahr-n sm
Beklin nach Bafel aus-gen was tin-«
hiu din ichwsi,sekische Bis-animie
ekwokben hatt-. Ruf dlk Ida-muss
kommnnvikh wollte » von mus
Denichovek, den et eilt SMUMIU
benützte. betonte-tiefsten und M km
del sn die nuqusianztm dato-wiss
einer Gewehwymmwr. Mn Wade
nm qina ihm quer durch den Wh
« —-—-—--««
Its Ostsee-»O
Die soeben eeschtenene kennt-Ine
gabe der Deutschen haueseeeee", dte
tn Mtlivantee, Atte» eesqetnh tst
nnd einst neue, dnse dtese tn sedet tel
stcht vornelnn nnd doch vollstdttfnstO
gehaltene, dnlIet nesetnnmtvntl nnd
eetetslmltln nnsqestnttete Lsettselsetst
hält, wa- tte versprochen hntt den
deutschen Nennen Minute-'s ntcht ntet
etne nnteelealtende Geselltchnsteetn ett
seln, dte ttttee see Ineemäe Schnitt-ts
tetten nnd Wtdeeniltettnletten des ite
bene telnnee htntneqtnttt, sondern det
kllliee lnnnntt nnch stte peee nnd Ge—
nttttlt, stle Letls nnd sei-use nneenend
nnd belehrend zn mitten. Man sent
eetenen Jnttntte dieses nneettqttelsen
Oeltee nennen tnte nner Ote Wettst
lnnqen »Bitte-tun tlllsndes«, »Unmus
Weelsnnn«, »Im Unnsltet« nnd lteet
Schlatt dee Meeltnee tltmnnnee Idee
böse tttetst«; dte eetels tllnstltttett Vl
tllel ,,«lttte nns den nmneenen Deenn
dann-seen netoetn Intel-« nnd »Meine
hett nnd Meinung nun den Spinne-W
«1nnte teilten- lsttnnlteeeten ntlt net
seeen Kletnen« nnd zntsleetetee Muth
schläge nnd Mtnte sttc nlle dte vtesen
Gebiete, nns denen stets dte stetsstqe
honestum ln Von-halt nnd Mtelee be
ttselttqen nnd ntthttett ennetsen tnetn
In Vleztm nns dte Jssnsttnttnttett
machen note nnt lite notte Mtsdetsette
»O Eitensttnem, n minnt-nett- On
nsnndeeselntne Estndt«'« dte In tet nt
Deutschen nne dein alten tltvttsttel.
belnnnt tst, nnssneelsntn Mtt etttet
Wunnner. lvte tite Jnnt Anmut-e sste
darstellt« loesesttnt nnd fettsttqt »Im
Deutsche Hasses-nee« dns tst vtsne
Fenne nnte nene ttseen nltdetntttses
ten unten tttns nls dentselse siennitns
nnd Inmtlten Zsettnnn ten besten nnd
edelsten Estnne des Wortes dte tn set
necn dentsclsen den-se tn ltlneeettn Lett
len sollte. lltn Minnnentent nns te
sellse tttnnen tntt allen nnselen Ltseen
nnd tteseetnnen nn- nnnetenentltete
eint-seinen
Mn Schneider fsmm vor Norm-L
Mmm W » etmn Wm auf dls M
safwvtmm Band Nov-dem als »
se nem Rkchsiauwalt ruft Ism- Als-m
« Musen mä» nimm . etm Auf-mum
dmchzuvemtm odi- otm um Ism- Fu
Mem-m dann m du now mit-m «
dumm-i dona. Jm Sude Mi
Hm uW MIMW »Im ilM vom
den Gewme OW- mtt noch Gold
LU- qsleo VIII-tm- Itmlhis und M
ah- mmi um Maa- qmch
O O i
Am krumm am Imm- m
Gemahl-n Mauuscmw Wut W
Justuiu und Ohms-Im auf Im
schmo. dul- ummu Rom-us »
Mc Wut-· m- vouMsle Ins s M.
tm den Damm Wem Wams-Umw
otuqukmet MU. Ms Mit-n im
doch Wen Mensch-m matt fes-I
m Wann-um Osaquu-. In MI
Wmdmmsthu ubotmmbss DOMAIN
unhl sum-m
s . C
wa ums M- Gsstmmsuum »
mu» smm tu Mut It »Hm ums-m
iu. um mNW Mit-m in m Wass»
s s O
Imme Im M ils-Im OOIMO m
Sächs uns Wu- Mem - la MI
ums « Ison wohn-« W m- WIJO
dumm-m sum-Umonst Ins O Ost
nimm vom-cos- m summ- Umw
Was-M
i .
hm knab- vum hsmtu Mi III
Imhm .««- im mu stim- Gabmu
I d O
YOU-tu ums ulIOfl PMMU iMI Nil
owns mit-M sum tin Ist-m sm
Ims tm Wiss-I mim
O. O O
Ihm-s Ist-Hain wo stimlnms M«
Hm- th mit-I un ums-Wien Um
umso Uhu-Nu Ghin lem Hi O
siMs stshomush Wm k- J Mk n Man
ththnan ums-note ad W
»sama«-s WMA «