Die Bloomfield Germania. (Bloomfield, Nebraska) 1???-1914, May 27, 1909, Image 8

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    :lu5 der Woche.
Oelt und Leben unter der cupe edite
kieller Betrachtung.
w·——
Gandsiratjenbau.
Dtr Bewegung für bessere Land-·
straften hat in letzter Zeit gute Fort-»
schritte gemacht, die frither to ablei) »
nende Haltung der Landbeoölteruna
beträchtlich nachgelassen, nachdem in
den Zeitungen und durch mündliche
Agitation wieder und wieder darauf
hingewiesen worden, daf; der Farcner
durch Erleichterung der Vermarttung
seiner Produtte mindestens ebeniuviel
Vortheil hat wie der Vetter-r des »te
tneinwesens überhaupt Schließlich
muß auch der, der nicht überzeugt sein
will, — - und das waren viele , zuge
ben, daß ein Gespann Pferde auf gu
ter Straße das Doppelte der Last vor
wärts bringen lann als aus schlechten.
Und damit muß denn auch der prinzi
pielle Widerstand fallen. Eine Anzahl
non Staaten hat den Plan der staatlt
chen Beihilfe ausgenommen und den
Ausbau ihrer Landstraßen begonnen
Massachusetts, das den anderen Staa
ten in vielen gemeinnützigen Dingen
voraus ist, hat eine besondere Kontmis
on eingeseßt die durch prattische Bei-«
iele den countiee zeigt, toie man gutes
traszen baut, ohne die Mittel deo Ge
meinweseni u start anzugreisen tfe
nd dement prechend ient viele Stra
n im Bau. Zn New hainplhire hat
te Legitlatur eschlossen, drei Haupt
grasen durch den Staat anzulegen,
ew York hat Millionen siir Land
straszendau dewilligt und wird daraus
doraussichtlich schneller Resultate fttr
seinen Binnenoertehr ertielen ale durch
den MudertsDtsillionentannL io aner
lennendtrerth auch dieser Unternehmen
ist. Die Gesettgebuna von Pennsyl
vania hat den Bau einer aroßen Land
stecste beschlossen, die die bedeutenderen
Städte seines östllchen und seines west
lichen Theils mit einander verbinden
soll. Marnland hat gleichfalls Mil
lionen sitr Straßenbau bewilligt und
ebenso West - Virginia, das eine Mu
ster - Kunststrasze anzulean beabsich
tigt. Andere Staaten folgen dem Bei:
spiel, wenn auch nicht in so großarti
gent Maße.
Georgia läßt ietzt seine Landstraßen
von Striiflingen· bauen. Seit letztern
Winter ist dort das schntiihliche Sys
stem der Verpachtung der Siröflings
arbeit an Unternehmer abeschafst wor
den und diese somit siir öffentliche Ver
wendung nuhbar. Jedem Connttx das
sich darum dewirbt, wird eine entspre
chende Anzahl von Ströflingen über
wiesen. Von den 146 Counties des
Staates haben bereite hundert darum
nachgesucht Zur Zeit steifen etwa vier
tausend Mann zur Versiianna. Das
neue System ist mit dein l.
April in Kraft getreten. Die Straf
littge werden es dem Staate Danl wiss
sen, dass er sie von der Barbarei des
Pachtsnstemit erlöst hat, unter dem sie
als willenlose Stlaven tnrannischer
Wiltliir ausgesetti waren, nnd der
Staat darf zufrieden fein, dast ihm
nun das Mittel geboten ist, dem ver
nachlässigten Weaebau autzuhelfen
Die Counties haben die Idee eifrig
aufgenommen und es wird nicht lange
dauern, bis sich ein Netzwerl guter
Straßen iiber den ganzen Staat aus
breitet.
sit Instit-ist spiniterpartetl
Samuel Gompero wird sick dem
nächst anf einer Studienreise durch
Europa über den Stand der Arbeiter
bewegung in den maßgebenden Liiu
dern zu insormiren suchen. ist tönn
ie darüber zwar auch aus vorhandenen
Mittdeilungen und Berichten ttlustnnst
haben. indessen wird es unzweifelhaft
von Nutzen fein, wenn er durch persön
lieben Verkehr mit den verschiedenen
Führern den Horizont seiner Linschaus
rinnen erweitert. Vor allem wird er
finden, das; die rein aetvertichastliche
Stellung der Arbeiterschaft dort schon
in beisiichtlinseni Masse hat vor dein
Eintreten in die nitlve Volitii die
Ilatzqe streichen müssen. So in
Deutschland nso die Getvcrtschasteu
ausartttrmäenen sonnldencotratischen
Charatter tragen. so in Franteetch too
dies in noch viel numedelpnterein Masse
der Fall ist« nnd so auch in tsnglnnix
ivss dieUrdeiierschast sich schon ieit lan
sent des Liernarreno auftritle der
staatlichen« tvirtdsetsafttiamnilotitit lse
neben dett nnd nlo teilttandim stinrtei
im narlnnientnriiiiien Leden unstrttt
lind da siir hiesige Verhältnisse eng
liieite Institutionen in so vielen Falten
dordildtied in ietn Mienen, man titoni
vers iicd rnit deionderer Vorliebe unt
den minnt-immer M esmtitnten me
Mriicheststeseieno veitttäiiitnen lind
do wird er finden« dntt dreier mitn nu
enifqieden rotttiime Ninus-itzt nune
now-ten bot. iisnderu zu detmttttlnttem
Alcer nnch ittmn unt ietiaidesnntmts
sdts Dritter-missen dnrtdirst tit.
die ennttsnse Arbeitens-trat in um
etuern vorliegenden Berlin in entnkd
umt. ein ein-« listed Wentide eine
Mit-U sit-missen den nictt inwtlstt
pe- Geumtttntknm m um wuls
Uris anstimmen-. mitten-n tm somit
Iissiue »zum-ende« Wyoe sitt-ent«
und der »Mit-nn- Eottettk einer cie
nisten-s wem tsttmettnd tottnltiti
sein en. rte M Nuntimdtitd
sure Were n unr- atmtmu Jus-tm
wesen futswsentest
Instit-Ins sinnt-en tut- tste itietn
Miseiietoitier nnd im Gesund-nie
traten ablehnend, fast feindlich qeaen
iiber. Die erlteren bestanden aus der
Blüthe der enalifchen Arteitertltssr.
Tie aeqenfiitzliche Stellung führte
tsazn, haft im Jan-tat list-It unter Keir
Hardiess Leitung die ,,J(ndependent La
bor Mit-in's nnts zwar als iozicsliitiiche
Oraanisatinn, aeariinlet wurde, »in
dein Zwecke« die tttetvertschaften in die
sozialistischer Bewegung nineinznkiehen
Einige Jahr später trat das »Laboe
Reprelentation ltotninittee« its-«- Leben,
tdornelnnlich ant« Betreitsen von J»
tiiamtey ’lJiaeDoni1lb, der zum Seite i
tiir des ttlueichnsses gewählt wurde ’
Zweet dieses Ausschusses war, Dele- l
airte ans allen Ilrbeiteroraaniiatio ·
nen vtufaniinenzntssrinxien »in einer nn 1
clshiinaiaen Arbeitervertretung im
ilnterksnnlr. Aug diesem »Mit-or tit
veeientative lConirnittee« ging ttei oeni
letzten Wahlen die ,,Pc«rlamentarn La (
bnr «liortn« hervor, die ini tritiichen
Parlament durcts ZU Abgeordnete ver
treten ist«
Diese »Arbeiter-Partei« tsnnlanos
teht nictst mit ioiinliitiicher tttrund
lege, obgleich die Sozialisten in ihr
eine tehr einiluizreiitje Rolle spielen.
Ihre Mitglieder, als tolche, dürfen bei
den Weils-ten nicht als Sozialisten, lon
isern nnr als Befürworter einer unab
ltiinaiqen ttlrbeiterpolitit austreten-»
Das ist ver Grund, warum die »So 1
eint-Dentoemtie Fedemtion«, die lichl
ieit einiger Zeit livriqeno ,,SoeialDe
meeratte Partei« nennt, au- dein »Le!
vor Revreientntive titsornniittee« in
dem sie anfänglich vertreten war, ang
tchieo Die tttetoertichaitem oie sich
der Arbeiter-Partei angeschlossen hoii
lsen, zählen etwa anderthalb Millionen
Mitgliedes-. Die Arbeiter-Organisa
tion eines Wahttreites, die einen Lan
oivaten anfltellen wollen, tönnen ent
weder einen Sozialisten oder einen Ge
merktetmftler ernennen. Die Organi
lationen zahlen vie in England nichtl
unbedeutenden Wodltosten Die Ge
qeniäve, vie lich out der Konvention
der »Jndependent Latsoe Parm« in
tfdtnbnrgh geltend machten, nnd der
Rücktritt von Kett Hart-ie, J. Nun-sen
MarDonald und anderen Führern ver
Partei, die zumIbeil zu Deren Grün
dein aetziirtem aus der Parteileitunsi
lassen ertennen, daß die politische Ac
beiterlieweauna in Großbritannien
zur Zeit sich nicht auf dem sicheren Bo
den zielbewußten einlieitlichen Stre .
læni befindet. .
—-s-...I---s
Frankreichs Marter-.
Der Ausschuß der französischen
Kammer, der die zustande in der
Mariae zu untersuchen berusen ist, hat
in Toulon, wohin er sich zunachlt be
geben hat, wenig erbauliche Dinge ges
sunden. Er hat sich sosort herausge
stellt, dasz alle-, was in der Presse
dariiber berichtet wurde, aus Wahr
heit beruht und das; auch der Admi
ral Geeminet, der dafür aemaßeegelt
wurde, die Wahrheit aesaat hat. Jetzt
ist auch der Generalberichterstatter der
Vudaetlommission here Doumer nach
Toulon aereist, um lich vorn That-he
stand, den der Auelchusr vorfindet,
persönlich zu überzeugen tsr hatte
dem Ausschuß auch einen Auftrag
vorn Marineminister auszurichten,
nämlich dessen Bedauern auszuspre
chen, das; Mitglieder des Ausschusses
von ihren Feststellunaen sosort den
Vertretern der Presse Mittheilum1
machten. Der Ausschus-, beschloß dar
aus« seine Entdeckungen zunächst siir
sich zu behalten, aber der Beschluss. hat
nicht viel gewirkt, denn in den Zeitun
sgeu ist jetzt ausführlich zu lesen, wag
;der Ausschuß in Gemeinschaft mit
Herrn Donnrer selbst gesunden hat«
Der Ausschuß beschäftigte sich u. a.
sehr eingehend mit den Turbinen, mit
denen die sieben Linienswisse vom
Indus »Danton« versehen werden sol
len. Die hierüber vernotumenen Ma
schineusOssiziere erlliirten überein
stimmend, daß die Verwendung der
. Turbit.eu das tljianövrireu der
zSchisse und namentlich das Riicts
ztnärtesahren erheblich erschwere. Ab
Heordueter Donnrer jutereisirte sich
Iehe lebhaft sue diese mage, zum-n ee
darüber aufgeklärt wurde, daß die
ParisncTutblnen dreimal so dies ko
sten als die bisherigen Dampfmaschi
neu, dafe sie aber durch die Konnte
tenz dee amerikanlichen und der deut
ichen Torheiten im Preise geheilet
»wekden dlleftesr. Die reiben französi
schen Turbiuen haben sich blohee noch
nicht recht bewährt Die Kommission
Miste dann dev OnneeeuVeewulmnas
dienst. ver duhee one Gemme-meet
euttöuicht hat. die man an due ema
Mfche Bettes vom 2’s. Nemqu Um
dessem-» hem. dum- oae die Genie
stmeee m« dee Amen-men- med dee
Konstetle ver-am worden traten. Die
Miste Pennmq Mem Defem Miete
kaum esse vie Hist-km des sie-immer
Dknsiesvetm Im Sweeiheeeeen llvee
hättst mev auseestimde oeless sen-den«
Ne scheelen in den Minuten eu
jede-Meinu- Uued die Meinem des
Wieeusaeeveeuäae lqu tm Ismen.
oberst-U vie Beamten ee an sum-n
Welten midl Wien lassen, me Wind
ten m eminen. Dies wie ouheemäele
Messe-n ht- eedmden sen-atmet n sen
dem heilig malte-sen Timäus emmt
tm me Mund auf aMuseee und
mit den Gebet-named dee Gemme-i
In Wolle-um siehe-El esse-den mus·
Money-tm Don-see Mahle N
mismis Ies- eumeeud am see Pett
tmeq Ieise-Mist sue Mannes-eh we
M ee eume sei-Hemmsc- mit-n
ten-see. Ue Im Geheimes see sie-me
Mast-te- lismtm schäumt Jst-ne
— «. ---.—«.——..- . ...
stann nicht lagen,« erklärte Herr Dou
’ mer, »daß die Vorräthe nicht vorhan
den sind, allein sie sind unvollständig
und namentlich nicht an ihrem Platze·
Zc refindet sich der Krieagvorratli,
iser nn Bord fein miiszte, aus dem
Lande tin- iser Landoorrath ist noch
nicht angelegt,«ioeil man noch immer
das Resultat einiger Versuche abwar
tet, Wer trägt die Verantwortung
dasiirf Sicherlich nicht die Schisssar
tillerie allein, die mit Arbeiten über
häuft ist«. Die Arbeiten des Aus
schusses sind, soweit sie tich auf Tou
lon erstrecken, beendigt. « n der Presse
iokrd natürlich ietzt, wo ie vorhande
nen Mängel und Verfehlungen sozu
sagen ernstlich festgestellt sind, der Nus
nach gründlichen Reformen viel lauter
ssle bisher erhoben und die Regierung
wird nicht umhin können, diesem Ru
se in weitestem llmfcrnge Rechnung zu
tragen
—-—-—-—-.—
Groer sont-erlagen
Ungeachtet der- riesigen und stetig
steigenden Kottlei:oerbraucho, werden
mir nnd auch die nächste Generation
nicht zu frieren brauchen. Es werden
auf dem nordameritanischen Kontinent
noch immer neue grosze Kohlenlager
entdeckt, nnd di-, autgedehntesten schei
nen sich gerade da zu befinden, wo sie
sur »in-ärmng am nöttkigsten sind
irn Norden, in Britisch Amerika.
« In einein der neuesten vom V. St.
handelcsamt veröffentlichten Konsu
larberichte macht der ameritanische
ilonsul F. C, Denison zu Fernie in
teressante Aliitttseilungen iiberVermes
sungen und Schätzungen der tanadifch«
nordwestlichen Kohlenfelder.
Jenes Gebiet, welches das bereits
riihmlich betannte »Gott-o Nest Pasz«
Kohlengebiet umfasst ist in drei bei
nJhe gleiche Iteile aetbetlt durch die
Alberta Britisli lsolumbia Grenzlinie,
welche dem Gipfel-Zuge der Roelh
htttountains von Südost nach Nordtvest
folgt. Das- jetzt betannte Kohlenfeld
erstreckt sich til-per ein bedeutendes Ge
biet. Cis hat eine Miichtigteit an vie
len Stellen von 175 bis 200 Fuß und
darüber. Die Bearbeitung ist leicht
Nach amtlichen Bericht-n von Dr,
Tierwson und Mr. Jamee McEvoy
vom tanadischen geologischen Amte
wurde die Menge der marttfähigen
Kohle daselbst auf Zitxtm Millionen
Tons angegeben Spätere Bemessun
gen deuten an, dass sie triebe nlo dop
pelt so groft itt nämlich iiber 45,»00
Millionen Tons.
Der Bericht des Konsuls sagt fer
ner, daf; dies unzweifelhaft das größte
tiohlenfeld im westlichen Nordamerika
»sei, und da es am westlichen Rande
eines gewaltigen Gebietes von Prat
rieland sich befindet, das sich von Win
nipeg bis zu den Felsengebirgen aqu
detinl nnd jenseits derselben wieder
bis zum partiischen Küstenaebiet mit
bedeutenden Geschäfte- und Hasen
stiidten erstreckt, so wird dieses Roh
lenseld in der wirtbichaftlichenlinttvick
lnng der großen Region zu beiden
Seiten der amerikanisch - beitischen
Landesgeenze von Winnipeg bis Port
tand eine höchst wichtige Rolle spielen.
Die Kohle ist im allgemeinen don der
oituminiifen Art, aber zu Banlhead in
der Nähe oonBanfs ist eine gute Qua
lätät Anthrazit gefördert worden, nnd
bei Morriseu gibt’s eine Sorte von
Hall«anthra-sit. Die bituminöse Kohle
im Fernie Distrilt liefert einen Cole,
der bei verbesserten Arbeitsmethoden
an lonunerriellen Werth dem besten
gleichkommt, der in anderen ameriln
nischen stolslengegenden erzeugt wird.
Die Erforschung der genannten
Landesrdeile hat erst begonnen, nnd
wahricheinlich werden noch andere
Rohlenfelder von gleicher oder noch
größerer Mächtigteit gefunden werden.
Kennt man doch sogar in den Ver.
Staaten noch nicht den vollen Kohlen
reichthurn wie die iiinaften tsntdeckun
gen im westlichen lsolorado zeigen.
-..-.-. -.-·- —
t
stach Instituten
Der Herzog der Abeuzzcn hat feine
vierte Foecchmmseeife anaettetetk
Nach der Besteigung des Mouni St.
Mia- in Alaska, nach ver Roevpols
Mel und der Besteigung des Namen
spei in Centralafeita hat sich fein wis
senschaftlicher Mie- dee GebiequI-elf
von Doch-isten zugewandt und am M.
Mäu W der Japanische Peine. Vetter
des Maine von Italier in Motieille
W- uan Miit-biete elnqefchmt Der
Amt-fee Ost-ums der Penmiulae am
Oeientnl Nimmin minnt den den-a
der Nennen mit feiner Reife-seien
sams- mmiwit nach vabam wo ein
Ideil see AUMMWA site däe Unse
tion me Jst-me Um Mem erwartet
Von km sum die Reife aufs-much mich
in entom-Icka Weise mit des Wien
ins-tm mndmäm ütsee kemi und whoe z
aus-XI Ins-is Pmdtetmh m Impulse-GL
stmee in den Avehdheu be« Betstunde-J
est-n ils-Mini- m» Wese- hosd Mem
Isen Stadt Hier does die Bade-ver
viudmm ousx mit zweit-Meilqu me
een. fo,s.eunmuen Wen, gehe ev dann
weise- me Mkin tsumuf Wes tme
Ins Mem both Weste-te Mutter
eme Spanne-warmen Idee esmltfeden
Inn-Nu ums See-man Im MW
Mem how m eines icosmemim am
Melissus-summ- bedemen Muse. von
Mem-n du Neu. un Wiwa Uc
sim Wies. on Nimmst »wenn-e
m sie We- m emmmn dema
tasadeece IW tm Man its-meint
wem-. im few Rette um Nr
Amme-. und me ums into Mem
m san-Ism- ksmlm weiden um
welcher der Herzog die eigentliche Fors
fchnngereise antreten wird. Nach eini
gen Tagereisen wird Stardu im
obern Jndustal erreicht, der letzte
Platz mit Spuren europiiiseher Civis
tifatwn, wie Post und Telegraph, ob
schon sonst ein dürftigeg Bergnest.
Der letzte bewohnte Ort, den die Ex
cedition berühren wird, ist due um
etwa sechs Tagereifen weiter nördlich
cn einem Nebenslüszchen dee Jndus
met-»ic- iiber oem Meer gelegene Ag
tola letwa 75 Grad östlich von Gam
wich und 155 Grad nördlicher Breite
ungefähr aus gleicher Breite wie Kre
ta). Von Vlgtola aue beginnt die al
pine Leistung, die Hochgebirgstour in
des Wortes oerwegenster Bedeutung,
den das Ziel der Reise sind die Gleti
fcher und Schneeriefen der Narato
rufntette, ceren höchste Gipfel libe
jwnnsi emporsteigen Auf dieser Be
steigung, die in vie Hochsommermoi
nate fallen soll, begleiten den her-zog
der Abruzzen mehrere seiner schon bei
friihern Unternehmungen erprobten
Gefährten, der Dr. Sella, der mit
ihm aus dem Eliaiberg und dem titu
wensori war, Dr. de Filippi, der die
Beschreibung der Ruwensori - Bestei
gung herausgegeben hat, verschiedene
Bergsiihrer und Träger aus den pie
montesischen Alpen, darunter der be
rühmte Giugeppi Petigar, der sämmt
liche Expedtionen des Irzogs be
gleitet hat und vor vier ahren als
Führer des Engländers Pulte
Yortman bereite die hochgebirge
ilentralasieno betreten hat« Die anze
Bergtarawane wird aus zwölf ann
bestehen, nnd ihre Rückkehr nach Ita
lien ist, wenn alles nach Wunsch ver
läuft, fiir Ende September oder An
sang Oktober zu erwarten.
peran und Inst-urt
Aus dem Wege iiber Wien wird eine
Nachricht in die Oessentlichleit ge
bracht, deren Bestätigung von großer
internationaler Bedeutung wäre, der
man aber deshalb einstweilen noch
mißtrauisch gegenübersteht, wiewohl
eine innere Wahrscheinlichteit dafür
wohl vorhanden ist. Jn Totio soll
nämlich die Absicht bestehen, in abseh
barer Zeit dem englischen Freund-e
das Bündniß ausgusagen Als Grün
de für diesen überraschenden Schritt
Japans wird einerseits die steigernde
englische Rücksichtolasigleit im wirt
schaftlichen Wettbewerb mit Japan
und China und andererseits die Un
zusriedenheit Japans mit der Anna
herung Englands an Russland und
die Vereinigten Staaten angegeben.
Eine Depesche aus Wien sagt darü
ber:
Der Wiener Allgemeinen Zeitung
wird aus bestinsormirter diplomati
scher Seite berichtet, Japan beabsich
tige ernstlich die baldige Kündigung
tsea Bündnisseo mit England, das im
Jahre1905 auf zehn Jahre abgeschlos
sen wurde, aber während dieser Zeit
immer von Jahr zu Jahr gekündigt
werden tönnr. Als Ursache fiir die
llmlehr der japanischen Politik werde
der heftige wirthschastlichetionlurrenz
tampsEnglands und Japans inEhina
angegeben, sowie die Verstimmung
nnd das Mißtrauen Japans gegen die
englisch - russische Ententr. Japan
rechnet noch immer mit der Möglich
leit eines russifchen Revanchetrieges
und die intime Annäherung des ver
biindeien Englands an den möglichen
Gegner von morgen habe den Werth
des englischen Bündnisfes in Totio
sehr zweifelhaft erscheinen lassen.
Durch die Kündigung des Bündnisseö
mit lsngland würde Japan freie Hand
für Wiederaufnahme einer aktiven
Politik in Asien erhalten.
Hierzu äußerte ein hochflehendee
Diplomat zu dem Redatteur der Wie
ner Allgemeinen Zeitung: Auch ich
habe Kenntniß davon, dasz Nachrich
ten iiber die Absicht Japane, daa
Bitndnifi mit lsnglad zu liindigen,
in diplomatischeu streifen uinlaufen
und Glauben sinden, obgleich sie von
offizieller englischer Seite nicht bestä
tigt worden sind. Jn Japan herrsche
schon länger grosse llnzufriedenheit
mit England, das nicht blos die An
niilierung an Russland vollzogen habe-«
ivndecn setzt ana- isn Begriffe stehe,
und tnaittscheinlieti mit ist-folg auch
eine ttlnniiheenng an toie Bereinigten
Staaten in iuelien. Ins Falle der
Kündigung der englischen Vilndnissee
durch Japan desiisie England teine
Gewähr gegen due lsinseyen einer
vanasintischen Agitation in Jndiem
tva eine lotche Witation zweifellos
sehr giinitigen Boden finden Iviiede
sund nsv sie ztueisellaa bereite im
Eltllen betrieben tvitd D. Redi.
England Initskte dann aus die State
knng Indiens noch mein Sorgen ale
biet-et bedacht sein nnd milftte we
Wahrung leimt stellung im Stille-i
Ozean wieder euse ..«...;lt:.«..· Itksste
in dem attnlnnittsen vie-patie( lauten
litten. nnd eine Tit-spinntqu see eng
ltlrben Flotte in de- lttsidtee tue Sol
ge hat-en mustte
O-— . ——s
Msn du smu cum- m Umk
rusy WBIIMO tu Im Mond-I sa
Msh II die Wald-m Mu- ms O
ss tust-n sannst Ima. dann so II
u a wund-Ihm das-sichm
Immt muss Immu
. I .
» du Inn-n Mi weitaus-muss
Mmtq ID- simt It- II n fms
us M- Qmmh das m- ims Ins
do Uns Ins zu dumm ums-w M
F Ebnen-somit stößt-est I· D. Tuba-h Lizesssösidmt g
ZZ E· h. Nat-m Konsum II
:- · BE
Z City-eng- TEtat-: Bank.
ZE- LZ
Z Kapitat 020-000.00 - Ueber-Muß 015,000.00 Es
th ausschließlich non Kion Conntn Leuten geeignet
nnd betrieben.
Kann irgend etwas un Banktvefen verrichten. Machet hier
den Versuch.
Wir machen FakmkAnleihen ans lange Zeit nnd zu niedri
gen Zinsen.
owed JEAN HOSHOAOQWAWMMMPÆ
EVEN-lng k- xs ON BE Es k- LLOV kOGs EXNOKO GA-. d
Ost-Aj- sofsMODJJJLVJOXPKJNJHLMWXOÆJL XOØPVIOJMKVIPKQPWVJØ s.
T «-sijsxpxs-1-1-xsjijgx«x»irs-c·J-:-«j-J-J-xs1asxs«1-)ø)ixsxdxsxsssxs»aus-Misso-wsjpxsxswQui-»F
.
EZ Jovi- Gsohmans W cucksksks Fg
c.
::I S
,- Z
Z- Y
»s- 9
X «-",
Of
deutsche candAgenten ;
, Wir haben Land im Kuox County, Nebraska, sowie auch m Z
Z Süd-Dakota zu verkaufen, oder zu vertauschen. «
Sessel uns, ist Ih- Isu Jesus-d sahe-s kauft.
L
« Htopmstetv - - i - « Revrassms
Z -·x-j-j«1«)m«rowsyijiwsswsri»Am-sxsls Micjoxixsjsrj-(·1-Jij-1sjsrsjiøxxJG-c-(0Msjs ;
Dejöjqu sähfsclstsjsjsfsjslxlsj OJOLIXOJCUWZDXJOJYOXSJJUJOXJIJIXOJIJIOJXOJLMJYOJ »Z
s Zum-« st. Puls-, M T Satt Plain- Kslqh pl. D g
,
z s
« D K l ! t l
aS a a r ) 0 pi a
,- s
H -«
j» Ists-neu Kais- « Hals-, setzte und Chikukkem J
i «
-·- . . . Z
H Gn- augememktz cisksrscqmisches und chirummtms HoipimL em modern s.
»Z- um ourzitghch singe-schiefes Institut sur m- Behandlung von Mant- Z
H (--.:eu und sur chimczuiche Lust-makes Hirn sur alle Ickzte und Z
H- Wundutzfe Eine Zchuke fu; Manfmwcutnunten m Vccbmdung uns J
s hmi Hospiml ä
; ’lmiksitul)m im Post-»W! "J«ljcuxi«rgebmidk Wohnuin im Hospktal Z
F, Bis-W Ufikk, M Wurm-kug, t- 04 z
H visimsietd, - - · - - - - - Neptun-. L
ej imm-»Jesjsxpjswgsjsxpjs»J-»New-»w-Isjsjysjsxsjgiwww-vixerixprpxoxdvxgsqq»Es
QILQLIULLLOIffLOILLOUOLUELIULUQQLIILQOLLLQLUO
Saundersss
Westrand co.
=Früher Westrand sc Sons Elevator.=
Flauft Getresde jeder Art, sowie Vieh, zu den höchsten
Marktprciieu und ersucht den Former um die Gelegenheit
Ihm Auge-bou- aus feine Vertausgprodukte zu machen.
xlikk Yapctn (83escl)äftsfül)rct.
,
QLLQLQLQLQQQQLLQKQQOQLLLLLQKL:
ZIIIZZJJJNJZTJSJZJZZZZIJJZZJ
«
.
« s- o isojojixssseszsUmonst-ist secsxyotstsjsti.,-ox-Josojsi»und-esquiss-Ysssyojogijslojojs
YUa rtin C. pctergh
Deutscher Hand R cnt
Ich knnse nnd vertan-se Land m demdkm Nord und Sud Dakota und
der Pan Hund« meng Texas-. Lasset umt- eure Kannen zum Verkauf
Ist-einemma
Cisxpld
kosgszxgxgaslgl
Länder in Knor (5msnn), Nebr» meine Epe;ic1litin.
Ton-met vor ob» schreibt wean Ilsk etwas in diesem Joche wünichct
Martin C Peters.
-3iippm«kkk«, . - Unsk tksmmh III-mein
. « . . . ....· ..»·. »s..·.,·.·-,.-.«.y.1-(i-01910101O131s
s I o -(·-0 III-Cis s OIO«OlIiZ-pls
i s«niupsssosssskssuoxss- onsoso uns-Ostia sit-wo o o - o « s i o-· ·.s i · so · . -s·-. «
ItttttitctttttttttcttttttQILQQQIQUIIQQQIQQOJQQKIU
c« G. Ren-, Pritsche-It sit-mit uinemn19. Am Präsident
O
Farmers Grain ä« Lifc Stock Co.
Häupte- t
(13ctrcide. Mahlen und Meli.
Eure Producte crwüuimt
D H Cmminglkum Eikmnr und Schonunan
’JIIIIIIIOOOIIOIOOOOOOIOIII00000000300000000000000O«
f
H Junqpksspstps · Ost I Ost I st-. OWNER-I risiuwsosssost I Topf-I t-· i Iqssswsssss ·
« Dom-wo Mai-.
III-um« H«Ivkism..«m. minnt-um«
ULLILIQ QLLLUULMLLQQQO O
w
run- Ioncah m Wut und ist«-kund H »I« »s«»-s«i« « k» «.«» «
usussius sum-c sinnend-m Wind-m Ins um«-m I. » s«»k..«
. F o
Dtorz dick
Ins « MIO
»d) sum Ostusisndis «- snmqiss Fuss-»m
S denkuwrolmmmk
swiusmmmsssumum--Imsnmnim· unversehrt-spie von v »p- t I si- Ist-i
-x
oooosddööotdoodoöisdiksscsjdkk
.-'-O.0··Os-oossk..