Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, June 21, 1900, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    Maab-Sejicschkn.
$100,000,000 für die B.-rarö
klung unserer Flotte.
. Cii lobtt ixe AutkUi,cl
Ui..
Ikmckrellichk ruutiuc.
2)1
Aeigrößerung
dkl
I l o t t :.
?!kw ?)orf, 13. Juni.
Ttx .Tribune" wird Dun Wshin?
jon nuigcineui: nur oie jtnrqemati
ne iretwn Schiff zum stoftenprtiü
von über $100,000,000 gebaut werden,
sobald die SchissSbauanstalten für du
Arbeit gerüstet ,md. In Aussicht ge
nommen sind 11 Sch,lachtschiffe. was
ine Verdoppelung vieler Klaff: bedeu.
tct. 3 Kreuzer vom TypuS der .D!ni:i
pia" und 6 Panzerkreuzer. Tt
Schlachtschiffe werden 16.000 Tonnen
Deplacement haben. 5,000 Tonnen
mehr alö die .Oregon". 100 Fufz län
ger sei als dies berühmte Schiff und
um mindestens 3 Knoten schneller. Die
6 Kreuzer werben 14.000 Tonnen aui
weisen, mit 23 Knoten Geschwind!.'
seit ; sie werden um 3.000 Tonnen
größer sein als die Brooklyn" und
dreimal so stark für den Kampf. Alle
diese Schiffe werden von oben bis un
ten gepanzert und die schönsten Krc,5.
fchiNe werden, die man kennt. Auch
W drei Kreuzer vom Olnmvia'-Tt,
pui werden viele Vervollkommnungen
ausweisen, und 23 Knoten Geschwm
diakeit yaoen.
Der Morinesecretär wird fermr
fünf Hollandsche Taucherboote zu.n
Preise von je $175,000 in Auftrag at-
den und sollen dieselben innerhalb e.
nes Jahres fertig sein.
, Otis' Bericht.
Washington. D. C.. 13. Juni.
Während seines Besuches imKriegs-
aint hatte Gen. Otis über die Lage au
den Philippinen viele fragen zu beant
Worten, welche von den verschiedener
Abtheiluirgs-Chefs an ihn gestellt rnur
den, und sprach sich unumwunder
aus. Eine lleberraschung bereitete es,
als er erklärte, die Filipinos seien ohm
Frage die beste der asiatischen Bölker:
schaften. aufgeweckt und lernbegierii
zum Verwundern. Ihr Verlangen nacr,
Schulen fei unersättlich. Als die B
Horden nicht genügend spanisch-ameri-kanische
Textbücher hätten beschaffer.
können, habe man nach amerikanischen
gegriffen und es zeigte sich bald, daß
die Kinder ohne Hülfe des Spanischen
rasch vorwärts kamen. In wenigen
Monaten hätten sie die englische Spra
che erlernt. Die Erziehung werde dai
Philippinen-Problem lösen und amt
nkanischen Ideen Verbreitung geben,
so dafz die Eingeborenen gut: Bürge',
werden würden.
Gen. Otis bestand darauf, daß ge
nllgenö Truppen auf den Inseln seien,
Die Armee könne natürlich nicht jedes
Haus vor Räubergcsindel schützen, son
dern die Vernichtung der Guerilla
Bande gehe langsam vor sich: Spanien
habe sie in Jahrhunderten nicht fertig
bringen können. Indessen werde die
Lage sich nach und nach bessern unc
die izudnhanden vertrieben werden.
Für ,die Filipinos der besseren Klajse
sei es inzwischen gefährlich, ihre Hin
Neigung zu den Amerikanern zu zeigen,
da sie Gefahr liefen, ermordet odei
sonst geschädigt zu werden von der
Elementen, denen die amerikanische
Besatzung nicht erwünscht sei.
Demokratische Conventio
n e n.
Milwauk. Wis.. 13. Juni.
Die demokratische Staats-Conven-tion
zur Erwählung von 4 De!egaten
atlarge und Bestätigung von 20 DU
stricts'-Delegaten zur National-Con-vention
in Kansas City trat um 11
Uhr im Alhambra-Theater zusammen.
Die Zahl der Delegaten betrug 66.?.
Geo. W. Peck. Vorsitzer des Staats
Centralcomites, rief die Berfammlunz
zur Ordnung und ernannte SRidner
James H. WcGillnn von Green Bah
zum temporären Vorsitzer. Derselb-?.
ein noch junger Mann von höchsten
30 Jahren, hielt eine feurige Anspra
che. welche l.bhaften Beifall fand. Er
geißelte die unamerikanische Politik
der Republikaner und forderte die De
mokratie zur Einigkeit auf. die ihr den
Sieg sichern werde, unter Bryan')
Führung
Dann wurde eine Pause gemacht,
um dem Comite für Beglaubigungen
Zeit zu gkb'N, die Mandate der Dele
gaten zu prüfen.
Columbus. O.. 13. Juni
Alle Vorarbeiten für die demokra
tische Statsconvention. die morgen
zusammentreten wird, find erledig!.
Das alte Staatscomite schloß seine
Geschäfte ci' und die Delegaten wähl
ten das neue und werden morgen darü
der bericht... Ueber den Äortlauk
der Platform fanden lange VerHand
lungtn statt, wenn auch über dieHaup:
fragen kein Zweifel bestand.
Um die Piätze auf dem Staatsticke!
wird es viele Kämpfe geben, beson
ders auch zwischen Col. James Kil
bourn und Congreßabgeordneter Joiin
I. Lentz als Delegaten-ai-large '
Anhänger McLeans conkrolliren die
Convention und sind für Lentz. aber
die Delegaten dieses Distriktes indo'
sirten Kilbourne. und Lentz will es mit
ihnen nicht verderben, da er wieder
Candidat für den Congreß fein wird.
Die Agitation für Admiral Dewe
als Candidat für die Vice-Piäsident-schaft
dauert fort. Dewev war in der
letzten Woche Kilbourne's Gast. A'ich
Lentz's Name wird viel genannt.
Milwauk-.'. Wis.. 13. Juni
Um 3.30 Uhr berichtete das Comite
für permanente Organisation die Er
wählung von Thomas L. Cleary von
Grant County zum permanenten Vor
sitzenden. Tann wurde die Platform
verlesen und einstimmig angenommen.
Das Verlesen einer jden Plant: wurde
mit donnerndem Beifall begrübt, be
sonders die welche den B.iren die Evm-
iixccn,.n
ukspricl t.
Txt 'IV.
ie Platform indosMrt die Cbica-
goer Plalrorm von IM und die 2:
mokraten von Wisconsin verpflichten
sich, die Plalform, welche von der dem.
National l nmvntirn i nKansas Ciln
angenommen wird. y unterstützen. W.
I. Bryan. da Thon as Jefferson des
neuen Jahrhunderts", wird al der
Führer der Demolraun erklärt und die
Delegaten instruirt. für idn in der
Convention z wirken. Der repudl.
Partei wird ihr Sündenregister vorge
halten? sie ivird getadelt weil sie den
Porto Rico Tarif schuf, weil sie eine
Politik des Imperialismus verfolgt,
welche unsere freiheitlichen Jnstitutio
nen gefährdet und das System deS
Militarismus einbürgert, weil sie un
ter dem Mantel der 5iriegstcuern ein
permanentes System der Bestenerung
einführte zu dem Zweck, eine große sie
hende Armee zu erhalten zu einer Zeit.
da Frieden herrschen sollte und weil
sie durch ein Siun des Schutzzolles
die Eristenz der Trusts und Monopole
ermöglicht. Auch die schwindelhaften
Armeelieferungscontrakte, der skanda
löse Ankauf von Fahrzeugen und die
Cuba Posiskandale werden der republ.
Partei vorgehalten. Die Platform ver
langt eine Herabsetzung der Binnen
steuern, die Erwählunq der Bundes
senatoren durch das Volk direkt, be
qünstigt .Tarif for revcnue only", op
ponirt den Trusts und spricht den Bu
ren Sympa.hie auS. w
Von den Philippinen.
Manila. 13. Juni, j
Der General Grant, der Verstärk-,
gen mitArtillerie gegen dieJnsurgenten I
in den Berges östlich von Samiguet Z
führte, meldet, daß er die Hauptstel
lung der Insurgenten nach 4ftilndigem
Kampf genommen hat. Die Filipinos
wurden zersprengt und von den Ameri
kanern verf lgt. General Grant's Ab
theilung erlitt keine Verluste.
'WLshington. D. 12., Juni.
Das Krieqsamt hat vom General
MacArthur folgende Verlustlifte er.
halten:
Ruhr Frank P. Cushing. Co. A.
41. U. S. V. Ins.. Musiker Thomas
lounq. Co. E. 37. U. S. V. Ins.;
Hans E. Spenson, 5 .Juni. Co. G. 46.
V. Ins.: Oscar C. Mahonev. Co. A.
39. U. S. Vol. Ins.; Hiram G. Robine
6. Juni. Co. H. 13. Ins.. Edwin R.
Rilen. Co. E. 30. Reg. Vol. Ins.. Fred
M. Truitt. 27. Mai. Co. A. 39. U. S.
Vol. Ins.. Patrick Dwyer. 11. Mai.
Co. D. 39. Vol. Ins.. Eden C. Neeves.
22. Mai. Co. I. 31. Vol. Ins.. JameS
Donahue. 7. Juni. Co. G. 21. Jnf..
Charles H. Cook.
Diarrhöe . Juni. Co. F. 46.
Vol. Jnf.. Herbertv R. Nelson. 7. Juni
Co. M. 34. Vol. Jnf., Fred Hopkins.
31. Mai. Co. I. 36. Vol. Jnf.. Joseph
Sands.
Malaria 7. Juni. Co. I 3. Ins..
JosephC . Eterson. 6. Juni. Co. L. 17.
Jnf.. Richard M. Patton.
Hirnentziinduna I. Mai. Co. I.
31. Vol. Ins.. William Keefee.
Starrkrampf 21. Mai. Co. I.
43 Vol. Ins.. Alfred Fountaine.
Selbstmord 3. Juni. 5o. I. 3.
Jnf.. Charles Sawy:r.
Nevhretis" 3. Juni. Co. B. 17.
Ins.. Frederick Hires.
Blattern 3. Juni. Co. H. 48.
Ins.. Frank 5)aler.
Tubcrcolosis 5. Juni, Co. B. 48.
Jnf.. Waltcr Allison.
AuSderBundeshauvistadt.
Washington. D. C.. 13. Juni.
Der Präsident hat eine Proklama
tion erlasse-, welche den Abschluß tu
nes Recip',ität?adl0!nmen mit P"r
tugal verkündet.
Ter ai:'er. GesaiidtcWilson '.n Tn
tiago de Chile hat dem Staatsamt ge
meldet, daß der Präsident Errazurize
einen dritten Schlaganfall erlitten ha:,
und daß sein Ableben nur eine Frage
der Zeit ist.
Der verfügbare Biar - Bestand des
Bundes-Schatzamtes beträgt dem Heu
te veiöffent Achten Ausweise zufolge
$146 213,839, -wovon $71,937,818
Gold ist. Dies schlicht die Golv-Re-serve
von $150.000.000 nicht ein. .
Entzieht sich der irdischen
Berechtig keit.
Philadelphia. Pa.. 13. Juni.
Im" Pierce, dessm Prozeß wegen
der Ermordung Eyre's heute beginnen
sollte, hat sich der irdischen Gerechtig
keit dadurch entzogen, das? er sich ge
ftern Nachmittag in seiner Zelle imGe
fängn'ß in Media eraängte.
Pierce vu wendete zu diesem Zwecke
:in verhältn.ßmäßig dünnes Seil, wel
ches er auf irgend eine Weise in feiner
Zelle zu verstecken gewußt hatte. Er
befestigte das eine Ende an der Decke
der Zelle, legte sich die Schlinge um
den Hals und sprang dann Von seinem
Schemel herunter. Als der Schließe:
auf seiner unde vorbeiging, fand er
Pierce an dem Seile hängend vor, fei
ne Füße streikten fast den Fußboden:
der angebliche M!)::r hatte sich selbst
gerichtet.
O e st e k r e i ch - U n g a r n.
Wien. 13. Juni.
Anton Dengler. einer der reichsten
Brauer Wiens, hat Selbstmord bega?
gen. weil er fürchtete zu erblinden.
Großbritannien.
London. 13. Juni.
Die telegraphische Verbindung ist
sowohl mir Peking wie mit Pretoria
unterbrochen. Von dem, was dort in
der letzten Zeit vor sich gegangen ist.
liegen nur Vermuthungen vor. In
dessen glaubt man. daß di 2u00
fremdländischen Sciten, welche von
Tientsin nach Veling abgegangen sind,
dort wohlbehalten a.igekommcn sind.
Die Schauergemälde des ausschließlich
dem britischen Interesse dienenden Ka
bels sind indessen nur mU großer Vor
sicht aufzunckmcn, besonders wo d'?
Mord- und Brandmeldungen nur ganz
allgemein gehalten find. Die Meldung
des Kabels, daß alle bekehrten Chine
senchristen und Fremden in Peking der
Gnade des sanatistrten Pöbels preis
gegeben sind, ist offenbar eine gewclti-
ge Uebertreibung. Bis letzt scheint (
noch unter den Mächten ein leidliches t
palq:e drr Kemenaten von
t ..h.c.:t. ;yu cei;tr;:n, orer t'tt
Lkwcvx für seinen längeren Bestand
kann Niemand übernehmen.
Obwohl sclion am Mittwoch die Ei
sendcbn- uid Telegraphenverdinduni
mit Pretoria unterbrochen war. hat
das Krieasministerium doch erst ge
stcrn dieMeloung hiervon zu veröffent-
lichen gewagt. Das 4. Bataillon Der-
bnshire, welches bei Roodenval von den
Luren gefangen genommen wurde, war
dort von rord Methuen auf feinem
Marsche nach Heilbron zurückgelassen.
Wohin sich die siegreichen Buren zu
rückgezogen haben, nachdem sie 3 Ta
ge in der Geaend ausgehalten haben,
um die Eisenbahn gründlich zu zerstö
ren. ist undckannt.
General Bullrr hat aus seinen.
Hauptquartier im nördlichen Nata!
folgende Depesche gesandt: .Am 11.
fcrcirten wu Almonds Nek. das letz
te Defilee vor Charleston Flats. wo die
Buren eine Position mit einigen Ge
schützen bezogen hatten. Den stärksten
Kampf hatte das 2. Regiment Torset
zu bestehen, welches die Position zuletzt
mit dem Bcyonett nahm und die 3.
Cavalleriebrigade. welche in dem cou
pirten Terrain um den Jketineberg ein
heftiges Feuer aushalten mußte. Ich
hoffe daß unsere Verluste sich auf w'
niqer als 100 Mann belaufen, was ,n
Anbetracht Ui ausgedehnten Position
nicht viel ist.
Der ganzeAngriff wurde von Gene
ral Hild'yard in vorzüglicher Weise g--leitet.
Die Artillerie.' die 10. Brigade
und die 3. Civalleriebrigade hatten die
Haup1arb.e.it." .
Aus Lourenco Marques werden
zahlreiche, aoer wahrscheinlich übertrie
bene Berichte vor, Siegen der Buren
gemeldet. General Dewet soll mit 13.-
000 Buren auf Johannesburg marsch'
ren. die Buren sollen Bloemfontein
wieder genommen haben, die Briten
sollen bei Elandefontein und beiVrede.
fort geschlagen und in letzteremKampfe
r-p-n n-.Vi. v U!.. 1KA
(UV C0lt UIIv CIU'IIIIVIH UHU XKTJ
Gefangene verloren haben. -
Von Lichtenburg (40 Meilen östlich
von Mafeking) wird gemeldet, daß sich
dort 60 berittene Johannesburg Po
lizisten mit einem Maxim-Geschütz dem
Genera! Hanter ergeben baben. ,
Aus Port Elizabeth wi'd gemeldet,
daß dort gestern der britische Kreuzer
Doris" von Kosibai (60 Meilen süd
lich von Lourenco Marques) zurllckge
kehrt sei, wo er eine Abtheilung Briten
landen wollte, die anscheinend in
Swaziland eindringen sollten. Di'
Buren erhielten jedoch von der-Absicht
der Briten Kunde und die Landung
unterblieb.
In Capstadt dauert die Krise in der
Regierung fort. Der Premierminister
Schreiner hat die Resignation des
Finanzministers I. -k. Merriman und
des Ministers der öffentlichen Bauten.
I. W. Sauer angenommen.
Unter den bei Lindlcy gefallenen
englischen Aeoinen befindet sich auch
W. T. Power, der im nördlich:
Tczas die große Canyon Ranch besitzt.
5:20 Nm. General Forestier-Wal-ker
hat folgende Depesche gesandt:
Capstadt. 12. Juni. Seit dem 7.
Juni habe ich von Methuen keine Mit
theilung erhalten. Am 6. befand tt
sich nördlich von Vechtkop im Kampfe
Steijn ist in der Nähe von Reih (80
Meilen östlich von Kroonstad). Die
britischen Gefangenen sind nach Vrcr:
gesandt uns werden dort gut ver
Pflezt." Di: bedeutendsten Bleicher des Lan
des haben eine riesige Organisation oe
gründet, welche mit einem Aktienkapi
tal von $45,000,000 ins HandelsreqU
ster eingetragen ist.
Die Universität von Cambridge h.it
heute u. a. auch den amerikanischen
Botschafter Joseph H. Choate zuiu
Doktor juris ernannt. Bli der Feier
lichkeit wurde auf das natürliche Ein
Verständniß zwischen den beiden Län
dern hingewiesen-
London. 13. Juni.
Die ungünstigen Nachrichten vom
Kriegsschauplätze haben natürlich leb
hafte Verstimmung in militärischen
Kreisen hervorgerufen. Doch sind
Wohlunterrichtete nicht geneigt. Lord
Roberts zu tadeln. Derselbe nahm.
als er nach Pretoria in Eilmärschen
vorrückte, das Risiko in Kauf, daß sei
ne Verbindungs - Linie durchbrochen
würde, und die erzielten Ergebnisse
sagen diese Beurtheiler haben sein
Verfahren gerechtfertigt, selbst wenn
seine ganze Armee gezwungen sein soll
te, vom Lande zu leben, bis an der
Bahnlinie entlang die Ordnung wie
der hergestellt werden kann.
Die Buren - Streitkräfte im Oran
je Freistaat habe", jedenfalls einen
wirksamenGegenschlag geführt, und si:
haben bei Lindley und Noooeoat über
1000 Gefangene aemach!. Sie haben
den ganzen britischen Feldzug in Ver,
trirrung gebracht.
Vredefört, wo die Briten ebenfalls
eine verlustreiche Niederlage erlitten,
haben sollen, liegt am nordwestlichen
Ende des Oran'ie - Freistaates. ES
heisi in der betreffenden Meldung, daß
die Buren auch eine graße Quantität
Lyddit dort erbeutet und zerstört hät
tcn. ferner, daß General De Wet nach
Vereenigung vorgedrungen, und ' die
dortige Bahnlinie zerstört sei.
Das bri' jche Kriegs - Ami erhielt
folgende Depesche vom Genelal Kelly
Kenny: .!vt0kmfo'lk!n . 12. Juni. Unsere
Truppen vom Ngrdcn sind jetzt zu Ho
ningspruit, nachdem si: den Feind ge
schlagen hatten. Sie werden morgen
Vormittag bei America Sidin sein.
tHoningspruit liegt südlich von Ro
di,val, wo die Buren die britischen Per
bindungslinien abschnitten.' Geüeral
Knoz bricht von Kroonstad auf, um
den Feind abzufangen. Einznhcitei
später."
General Vuller hat dem Krieasamt
wie folgt telegraphirt: Joubcrts
Farm. 12. Juni. 5.12 Nachm. Habe
vier Meilen nördlich von Volksrust, ein
Lager bezogen. Laings Nek und Mc
juda wurden letzte Nacht von den B
ren gänzlich geräumt. General Clery
kommt nun von Jngogo über den Nek
(Paß). Ich mußte hier wegin Wasser
mangel ein Lager beziehen. Eine cor
rcki? Liste der gestrigen Verluste wer?e
ich senden, sobald sie eintrifft."
ffl
v f
m&m
m
MWiz
fj
Das größte Sommcr-Klcidcrlvaaren-Lagcr im Staat.
Druckftoffc. Novcltics, Waschlvaarcn, ' Sommcr-Waists.
Embroideries, Bänder, Weiße u. farbige Shirtlvaists
Engroöhandlung in Wein, Bier u.
Liqueuren
6 rt
C(Ü
r yiv
OV-T (o
Lagerräume und Office:
No. 327 337 flidl, 8. St , Tel. No.
CTÄ
fjx xjivv. viKHwmuv
Feine Liquenre, die beste
zöftsche nd spanische Weine,
m tu medizinischen Zwecken. Die calttorniscken Weine werden LA
isZH v - '
evensaus
n rw
Mmm. m
berühmtes Flaschenbier
siir Familiengebrauch
eine Spezialität.
j.
Nachfolger von Myer & Cor.
Heißes Waffer- und Dampfheizung.
1ZZ-Z O Straße. Telephon 762.
Sraare, Drosseln, Lerchen, Buchsinken,
&t. &t., stets an Kand.
Stock' LirS 8t'M7'
Die einzige reelle Vozelhndlung in Omaha.
W .
i m äw , mih
irp. Wi
mdlUL I I I 1huM.i I
Sind Sie Taub??
?kl It Mt Tbk,It und ftlIrifrt
tz mit unser neue rfindunq heilbar: nur Zab
,edorene nkurirbar. Llirensa? bbrt s,rt
us. Beschreibt Sure Fall, ostenlreie Unterluchunq
md ufn. Jek kann sich nt erinaen oen
Haul iew e,lk. 9it. CHrfnlieili
nBll, 6 ttUt .. CDitoa, I.
Wekrn vtafljer und BingerS be,
Fr d. S ch m dick iit:
Dch
ILiEE&Glnito, b.
A(
V7
UavuUmAaQ
in Barrels, Kegs und Flaschen.
' '
aus Lager geg ,uen.
CTS,
Für nur kurze Zeit offcrircn
da eine grsße
Viif Sendung annam
TexasUockingbirds
für nur 2 95
Dwarf Parrots, " ffrönurtifa $3.50
Jeullche Kanarienvögel,
.Sure Thing und Tominio
zwei populäre 1c Cigarren, sowie .Er'
tra Fing' und .Standard,' zwei ge
schmackoolle öc Cigarren erden sabrizirt
von
' 1 .s, Wohl en berpr,
128 südl. 11. Straße.
MßoKsake un Petaik.
Die H. H. Barth'sche Apotheke. 029
O Straße, ist die einzige ?tpoiheke der
Stadt, welche zwei gründlich gebildete
Axotbeker ouf,uwisen bat. Wer R
z?j.te haben will, die ander nickt anrieh
men können, der wolle sich an Herrn H.
Barlh wenten,
Ss
.von
viisi un sfi
ösUUU'Ly U n
817
Ml? unk fClAUA
-vwiinii nuu xzivvuvin
RHeiU' und Moselweine, fran.
letztere eignen sich vortrefflich
' '
W
DLsWiMÄÄEsW
Hliein-1 Bordeaux-Weino,
Bei nkasteler Doctor,
Bmunebcrger. Pontct Ganct,
Langen lolinslieimer.
Tlie Union Fire Insurance
Lincoln,
ist die einzige Gesellschaft für Landmirthe, die in Nebraska unter dem Gesetze von
1873 organistrt ward,ibr Geschäft be reibt und die Haftbarkeit der PolicenJY
der beschränkt. In keinem Fülle kann ein Mitglied dieser Gesellschaft gezmunzen
werde, mehr als den in feinem Prämien Zertifikat bezeichiieten Beirag während
k'n,s finsjährigen Termin zu zahlen. Seit der Gründung der Gesellschaft vor 13
Jahien. Hit kein Versicherter den ganzen, in seinem PrämieN'Contrakl anqegebe
nen Betrog u zahlen brauchen Außer Versicherung von ffarmeigenihum ver
sichert diese Gesellschaft alleinstehende Kirchen. Schul häusrr, Wohnhäuser mit Mo
bilien in Dörfern und Städte nach d m jährlichen Assement Plan. T Gesell
schaft schuht Landmirthe. Pferde. Buggics und PferdeqesZiikre ,n einem Leidstalle
oder Futterscheune im State gegen Feuer, Bl-tz und Cyc.one, wird jedvcb kein in
einem Leihstalle behufs Verkauf untergebrachtes Biei, und andere Handelsartikel
vckstcl'ern. Warum soll man Prämien S Jahre im Voraus bezahlen? Versichert
in der ältesten und solidesten einheimischen Gesellschaft de Staate und bezahlet
dafür in jährlichen Rten. E werden einige gute Agenten gemSnkcht.
HomeOsfiu: Zimmer 4j 47, Surr Block. Lincoln. Neb.
d.C.W6EMPENR.
ß
NMArzneien. Gelen. .arcn vlIo,
139 südl. 10. tra!, tncol, .
The Columbia Fire Insurance Company.
D. E. Thompson. Pröf. I. M Raymond, Vize-Präs.
?1,RdI S()0((. .
C. D. Müllen, Sek" : .Schatzm. I. H. Diirmole, 2. Vice Präs.
Burt W, Richard, hiesiger Geschäftsführer, asement Burr Blk, Lincoln. Neb.
Hünleihen
au,
Grund Eigeuthum
aus die Dauer verschiedener Jahre v
Cultivirte ffarmeu
zu öj Prozent.
B. E M00RE,
11. und P. Lincoln. Neb,
P Herr Dr. Wente L? Brommll
Block) hat in seinen prächtig eingericht
ten Räumen ein elektrische Vorrichte
anbringen lassen, wie solch: kein Zohn
arzt, westlich ven Chicago bekZht. An
?rfsh''ung und Gewandtheit darf Hen
Wenie sich mit den berühmtesten Zghn
Lrzten des Landes messen.
ff iß
A V I El M
"
Lincoln, Neb.
IS
Nebraska,
BURLINGTON ROUTE.
Durchgehende Tchlaswa
gen nach San ffranetsco.
Kein Wechsel, kein Aufenthalt, kein
Gelegenheit de Anschluß zu verfehlen
wenn Sie nach Californien über die
Burlington reisen. Die Burlington hat
durchgehende Schlafwagen von Omaha,
Lincoln und Posting nach Salt Lake
City und San Francisco täal ch
Speisewagen den ganzen Weg Biblio
thekwagcn westlich von Ogden; die schön
ste Scenerie in der Welt
I Franc!, G P A,
Omiiha, Neb
P Bürlien uns Spiegel findet
das deutsche Publikum in reichster Aus ,
wähl bei oer Wislerq Gla?s & ißuni
(Eck' 12. und M. Straße), Hie' wird
Deutsch gesprochen.