Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, October 26, 1899, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    tTOHRASKA STAA I '
Aus der allen Kcimalß
Granden lurz.
3 p a v. b a u. Tt älteste Sinmoh
riin bet Ztatt, dieLüittive Jda Küdl.
TU, nahezu VO Jahre alt. gestorben. Sie
wohnte, körperlich und gkistiz noch leib
lich rüstig, bei ihrer Tochter, der 80
jährigen Wittwe Glase.
Cich selbst verstümmelt fjat der 30
jährige Arbeiter Feierabend von hier,
rer vor einigen Tagen mit entsetzliche
23unden im Grunewald ausgründe
rvurde. fseierabend hatte auch in einem
Äbschiedsbries an seine Frau und Jlin
der die Absicht ouZgesprochen, sich dal
Leben zu nehmen. Ui scheint, daß der
Mann geistig nicht gesund ist.
Durch einen Damps,vag?n der Ctra
ßenbahn wurde die 7jährige Tochter
des ZimmermannS Lehrend übersah
ren und schwer verletzt.
Provinz l)annsver.
RkttmarZhausen. Lebendig
verbrannt ist die elfjährige Tochter des
Biennereigchülfen jlrufce. Sie wollte
in Abwesenheit der Eltern ihrem klci
nen Brüderchen die Milchflasche er
Wärmen und benutzte Petroleum zum
ZZeucranmachen. Die Flammen schlu
gen zurück, ergriffen die Kleider, und
das Mädchen brannte im Nu lichterloh.
Es erlitt so schwere Brandwunden am
ganzen Körper, das; ti schon nach kur
ä Zeit durch den Tod von seinen
Qualen erlöst wurde.
Wispenstkin. Der auf dem
hiesigen gräflichen Gute in langjähri
sier Arbeit stehende (jährige Tagelöh
ner August Ahrcns. welcher nach seinem
Wohnort Meimerhausen zu seiner be
tagten Ehefrau heimkehren wollte, ist
auf dein Bahndamm bei der Wispe
drücke durch einen von Freden kommen
Ifn Zug getödtct worden.
Leiff'rde. Auf dem hiesig
Bahnhofe wurde der Lokomotivführer
Lchleswig überfahren und getödiet.
Provinz hesscn.Nassau.
' Frankfurt. Der Poli,',ei ge
lang eZ. in Bockenheim eine Falschmün
zrbande auszuheben. Man hatte im
Laufe dieses ommers eine größere
Anzahl falscher Ein. Zwei und Fünf
Markstücke angehalten, doch war es bis
her nicht möglich, der Falschmünzer
habhaft zu werden. Erst auf eine ano,
ryme Anzeige hin konnte man den
Thätern auf die Spur gelangen. Die
Polizei verhaftete den Techniker Theo
dor Sprengel auS Friedberg und den
Kaufmann Ludwig Lehr aus Offen
bach. Bei einer Haussuchung fand man
bie zur Fabrikation gehörigen Werk
zeuge. Formen aus Wachs. Rlei, eine
Presse u. s. w.. auch einige falsche Geld
stücke. Die Beschuldigten bestreiken die
ihnen zur Last gelegte That, vor Allem
wollen sie nicht zugeben, das gefälschte
Geld in Kurs gesetzt zu haben.
Provinz Pommern,
l P o l l n o w. Die Frau des Ritter,
gutsbesitzers Kammerherrn v. Riepen
. hausen auf Schloß Krangen hat eine
4 ' etwa sieben Morgen große Ackerfläche
in der unmittelbaren Nähe unserer
Stadt sllr 700 Mark gekauft; sie be
absichtigt, auf der gekauften Fläche eine
katholische Kirche erbauen zu lassen.
P y r i tz. Erhängt hat sich die Ar
beiterfrau Wollermann. Auf dem Ti
sche fand man einen Zettel, worin die
Selbstmörderin angiebt, daß fie nicht
mehr lebe könne, da ihr Sohn, der
seine Schwiegermutter mittels eines
Mevolverfchuffes tödtlich verletzt hat. zu
Anrecht in Stargard im Gefängniß
W-
Provinz Posen.
' M e s e r i tz. Dieser Tage gerieten
tie Arbeiter Walkowski und Wawrzy
r.owski in Parlin in Streit, der in
Plügelei ausartete. Als Walkowski
sich entfernen wollte, ergriff Wawrzy
nowski einen Dreschflegel und versetzte
, lern sich Entfernenden einen Schlag
uf den Kopf. Der Schwerverletzte ist
estorben. Wawrzynowski ist verhaf.
tet und dent Justizgefängniß eingelie
sert worden. '
U s z e z. Auf dem Wege von Uszez
ach Kaldus wurde der 14jährige Sohn
i?s Schmiedemeisters Falck von hier
von einer Dampfdreschmaschine über
fahren und auf der Stelle getödtct.
Provinz Ostxreu ßen.
' H e y d e k r u g. In seiner Wohn
img im nahen Szibben hat sich der 33
Jahre alte Landbriefträger Glaubitz
us unbekannten Gründen erschossen.
Glaubitz hinterläßt eine Frau und zwei
kleine Kinder.
Ort els bürg. Bei dem letzten
Gewitter ist im benachbarten Lipowitz
die Wittwe Eva Malküs vom Blitz ge
lebtet worden.
Provinz lvestpreußtn.
D a n z i g. Rangirer ReineZcr
wurde auf dem Nangirbahnhof von ei
nem Rangirzuge überfahren und so
fort getödtct. Rcinecker hinterläßt eine
Frau und vier unversorgte Kinder.
!K u l m s e e. Besitzer G. Brandt
aus Bildschön hielt M't seinem Ein
spänner vor dem Schneider'schen Gast
Hofe, als in der Straße eine Lokoms
bile mit Pferden transportirt wurde.
Brandt war im Begriff, mit seinem
Gefährt Platz zu machen und faßte sei
Pferd am Zügel, um es bei Seite 'u
ziehen, als er von der Lokomobile er
-faßt und überfahren wurde. Der Tod
jrat auf der Stelle ein. Brandt war
verheirathet und hinterläßt eine starte
Familie.
Rheinxrovinz.
'Koblenz. Das vielbesprochen,
BahnproZekt Koblenz Mayen Mün
stermaifeld über Rübenach Basstn
heim ist aufgegeben und dafür ine
Verbindung bezw. Anschluß der Eifel
bahn an die MoseNinie von der Sta
tion Covern Gondors zur Ausfiih
rung genehmigt worden. Wie es heißt,
sollen strategische Gründe für die neue
Anlage maßgebend gewesen sein.
Köln. Auf dem Bahnhof Köln
Deutz wurde dieser Tage kurz nach 7
ukr MornS ein Beamter von.einem
durchfahre'ndkn Schncllzuze ersZZt .'o
sofort getödtet.
Erkelenz. Herr Lürqermelk?
Neincken! zu Erkelenz wird nach 29
jähriger Amisihätigkeit am 1. Fe
bruar k. I. in den verdienten 'Jkf-e
stand treten, und hat ihm die Stadt
rerordnetenversammlung dieser TaZ!
einstimmig, anstatt 22-j0. da voll?
Gebalt als Pension bewilligt; außer
dem wurde ihm in Anerkennung seiner
Verdienste um die Verwaltung d:Z
Ehrenbürgerrecht eingeräumt.
Bonn. Die Stadtverordneten ge
nehmigten die Aufnahme einer Anleit
zur Deckung der Kosten für lieberm!)
me eines Wasserwerks und dessen Er
Weiterung. ES sind dazu im Ganzen
4,250,000 Mark erforderlich. Eine
weitere Anleihe von 200,000 Mark
wurde für das städ:ische ElcktrizitätS
wer' genehmigt.
DuiSburg. Herr Kommerzicn
rath Bönninger hier, hat an'.äfilich sei
ner 25jährigen Amtsthätigkeit als
Vorsitzender deZ AussichtZraths der
Duisburg-Ruhrorter Bank eine Sch'n
kung von 20.000 Mark zu Gunsten der
Pensionskasse gemacht, welche für die
Beamten der genannten Bank und d'e
jenigen der in Düsseldorf unter der
Firma .Niederrheinische Bank" be
stehenden Zweiganstalt gegründet ist.
Köln. Bei der zwischen Born
heim und 'Dersdorf im Vorgebirge ab
gehaltenen Manöverübung stürzte ein
Husar des Königshusarearegiments
und blieb sofort todt. Desgleichen
stürzte ein Sergeant, der schwere innere
Verletzungen erlitt, während sein Pferö
todt blieb.
St. Johann. Dieser Tage nt
sland auf der Kohlengrtzbe Reden" bei
Neunkirchen durch Dämpfe, welche von
einem brennenden Jlötz ausgingen, eine
iExplosion. Acht Arbeiter, welche in
der Nähe an dem Aufbau einer Mauer
beschäftigt waren, und ein Steiger sind
erstickt.
I Düsseldorf. Zu ?iner über
raschenden lgntdeckung haben Nach
forschungen geführt, die die Krimina',
Polizei in der Grafenbcrger Mordan
gelegenheit angestellt hat. Es wurde
herausgefunden, daß daS Signale
ment. welches die Kriminalpolizei in
Osnabrück vor Jahresfrist von einem
bis heute nicht gefundenen Menschen,
der in der Nähe von Osnabrück einen
Mord begangen hat, genau auf den in
Haft befindlichen Kommis Melchior
Hüttemann paßt. Als besonderes
Kennzeichen ist damals eine Narbe am
Mund angegeben. Diese Narbe findet
sich auch bei Hüttemann.
Provinz Sachsen
Halle a. S. Das hiesige
Schwurgericht verurtheilte den Arbei
ter Augustin, der, wie berichtet, den
Polizeisergeanten Odenwald nieder
stach, wegen Beleidigung und versuch
ten Todtschlags zu acht' Jahren und
einem Monat Zuchthaus.
Provinz Schlesien.
B e u t h e n. Das hiesig: Schwur
gericht verurtheilte den Bureauasfisten
ten Bade wegen Bestechung und Urkun
denfälschung zu drei Jahren Gefäng
niß. Bade hatte Pässe von Reservisten
gefälscht, um letztere von militärischen
Äebungen zu befreien.
W e i g w i tz. Ein furchtbarer Ver
dacht lastet auf dem Eigner Forelle, ei
nem Mann, der nach Quittung seine?
Dienstes bei der deutschen Schutztrup,,e
in Südwestafrika vor einigen Jahren
hierher in seine Heimath zurückgekehrt
war und hier die Tochter der Wittwe
Schmirgel geheirathet hatte. Vor Kur
zem ist nämlich die Besitzung der Witi
we Schmirgel niedergebrannt, und in
den Trümmern fand man die stark ver
kohlte Leiche ihrer Nichte, eines 14jLH
rigen Mädchens, dagegen keine Spur
von den Ueberresten der Wittwe
Schmirgel selbst. Ihr Schwiegersohn
Forelle ist nun unter dem Verdacht r
haftet worden, nicht blos das Haus an
gezündet und den Tod der Nichte da
durch verschuldet, sondern auch die Be
sitzerin des Hauses, seine Schwieger
mutier, bei Seite geschafft zu haben.
Provinz lvestfalen.
H e m e r. Im benachbarten Westig
ereignete fich dieser Tage ein schreckli
ches Unglück, das die Familie Gustav
Stapelmann plötzlich in tiefste Trauer
versetzte. Um 11 Uhr Nachts nahm die
greise fast 70jährige Mutter die bren
nende Küchenlampe, um sich zum
Schlafzimmer zu begeben. Im Haus
flur glitt dieselbe aus und fiel zu Bo
den. Die Lampe ezplodierte und im
Augenblicke brannten die Kleidungs
stücke der Bedauernswerthen hell auf.
Auf ihr Geschrei eilte zwar sofort Hilfe
herbei, aber die Unglückliche hatte be
nits so schwere Brandwunden am gan
zen Körper erhalten, daß sie am andern
Tage nach unsäglichem Leiden gestor
benist.
Dortmund. Die Großkohlen
handler. welche die Ruhrkohle in den
verschiedenen Absatzgebieten vertreiben,
haben sich bezirksweise organisirt und
Kohlenverkaufs - Gesellschaften mit be
schränkt Haftung gebildet, um auf
diese Weise diejenigen Kohlen und
Koaksverbraucher, die von den beiden
Syndikaten nicht direkt beziehen kön
nen (Kleinkonsumenten), zu zwingen,
ihren Bedarf zu den vorgeschriebenen
Preisen ausschließlich bei ihnen zu
decken. Da die Verbraucher hierin eine
Ausbeutung der Macht, welche die
Großhändler infolge ihrer Organisa
tion besitzen, erblicken, unter der sie
sehr zu leiden haben, ist eine große Un
Zufriedenheit unter ihnen entstanden.
Diese Unzufriedenheit wird nun von
englischen Kohlenagenten dazu benutzt,
Km die Kleinverbraucher zum Bezüge
englischer Kohlen zu veranlassen. Dies
ist namentlich in den vom Dortmund
Ems-Kanal durchschnitten Gebieten
Fall, in welchen bereits vereinzelte
Abschlüsse in englischen Kohlen zu
siande gekommen sind. Wohl auf An
regung englischer Kohlenagenten ist
nun neud'"as der Dlan zur Bildung
eine? Zroyl?nkk7.kzusörkrei7Z in den ge
dachten Gebieten auszetant. der einen
oemeinschastlichen Einkauf engliscier
Kohlen bezwecken soll. Zu diesem
Zwecke sollen die Kleinverbraucher sich
gleichfalls zu einer Gesellschaft mit be.
frankier Haftun? vereinigen, also ei
ne Art Kohlenkonsumverein bilden.
Werk. Das Anwesen des Guts
besitzers Stute Schlamme brannte
- Nachts vollständig nieder. Nur mit
Mübe konnte das Vieh gerettet werden.
I Obermarkberg. Ein Stück
ltbistorischer Erinnerung, der alte
Wassertburm. ist dem Zahn der Zeit
zum Opfer gefallen; das alte Gemäuer
stürzte zusammen. 1
Herberte Ti 70 Jahre alte
Wittwe Krieg wurde in ihrer Wohnung
terbrannt aufgefunden. Wie man an
nimmt, ist die Frau -lche einen lah
wen Arm hatte. 'r Lampe ge
f:ürzt. so daß ihre , .eioer Feuer sin
gen. Da sie sich selbst nicht helfen
konnte, verbrannte sie.
H a m m. Neue Bohrungen nach
Steinkohlen sollen demnächst auf dem
rechten Lippeufer zwischen Werne und
Hamm in der Nähe des Dorfes Stock
um vorgenommen werden. Die Ver
anlassung hierzu haben die günstigen
Erfolge gegeben, welche die .Georgs
Marienhütte' in Osnabrück vor einiger
Zeit mit ihren Bohrungen erzielt hat.
Tie dort durchbohrten mächtigen Koh
lenflötze scheinen nämlich in nordöstli
cher Richtung weiterzustreichen. wo
rüber man sich durch neue Bohrungen
Gewißheit verschaffen will.
reie Städte.
Hamburg. Dem hiesigen In
genieur Trossin ist in Deutschland.
England und Amerika eine neue .ur
bine patentirt worden, die möglicher,
weise eine Zukunft hat, und über die
sich Sachverständige, u. a. Prof. Voller
vom Hamburger physikalischenStaats
laboratorium. günstig geäußert haben.
Wie das Frdbl." mittheilt, soll die
Turbine mit geschmolzenen Blei anstatt
mit Wasser getrieben werden. Dem.
Blei wird durch überhitzten Dampf eine
hohe Geschwindigkeit ertheilt und ver
möge seiner Schwere soll es mit großer
Kraft auf die Zellen des Turbinenra
des wirken. Besondere Hoffnung setzt
der Erfinder auf die Verwendbarkeit
feiner Turbine bei Schiffsmaschinen.
und er betont die Kohlenersparniß. die
sich aus der Verwendung von überhitz
ten Dampf als motorischer Kraft er
eibt.
Braunschweiz .
H aHausen. Infolge Blitzschlags
' wurde das Wohnhaus des Bahnwär
tcrs DUrkopf eingeäschert. '
Mafcherode. Ein gräßlicher
Unglücksfall passirte dem 17jährigen
Arbeiter Kyrrath. Er gericth mit den
Beinen in eine Dreschmaschine, wobei
ihm dieselben total zermalmt wurden.
Großherzogthum l)e sen
Mainz. Nach den soeben abge
schlössen städtischen Rechnungen oe
laufen sich die Einnahmen für das ab
gelaufene (1898-99) Rechnungsjahr
auf 4.868.481.40 Mark und die Aus
gaben auf 4,226.297.40. so aß ein
Ueberschuß von 642.184 Mark verblie
den ist. An uneinbringlichen Gemein
deumlagen mußten im abgelaufenen
Jahre 39.457.63 Mark gestrichen wer
den.
Mainz. Bei den Erdarbeiten ei
nes Hauses in der Neustadt wurden
kürzlich dicht bei einander zwei Grab
steine gefunden. Die Untersuchung hat
nun ergeben, daß die beiden Steine aus
dem Anfang des dritten Jahrhunderts
stammen und von einem und demselben
Manne gesetzt worden sind. Aus der
Inschrift des einen Grabsteins geht
hervor, daß der Schreiber des Legions
legalen Quietius Secundus und seine
Frau Secundinia Paula ihrem 12jäh
rigen Töchterchen dieses Grabmal fetzen
ließen; aus der Inschrift des anderen
Grabmals ist zu ersehen, daß derselbe
Quietius Secundus. der mittlerweilen
zum Beneficarius des Legionslegaten
aufgerückt ist, auch seine Frau verloren
hat. In der Grabinschrift nennt er die
selbe unvergleichlich und pflichtge
treu", ferner bezeichnet er dieselbe als
dem Gemahl unbedingt gehorsam".
S e l i g e n st a d t. Dieser Tage
wurde der Arbeiter Wagner beim Aus
steigen aus dem Zuge, der noch nicht
ganz stillestand, überfahren und ge
tödtet. '
Bayern.
O p p a u. Ertränkt hat sich im
Rhein der 20jährige Tllncher Friedrich
Seitz.
Pirmasens. Das 3jährige
Mädchen des Gasarbeiters Rottmann
in der Brunnengasse fiel in einen Kll
bel voll heißes Wasser; das Kind starb
an den erlittenen Verletzungen.
! Nürnberg. Dieser Tage ent
stand im Vororte Schweinau eine
Schlägerei. Der Schutzmann Fir
sching sollte zwei der Excedenten fest
nehmen, erhielt aber dabei einen Stich
in die linke Brustseite und einen Stich
in die linke Schläfe. Letzterer war
tödtlicher Natur. Der Getroffene gab
auf den Mörder noch ejnen Schuß ab,
ohne jedoch zu treffen. Er starb im
Krankenhause an der Verletzung. Der
Mörder ist verhaftet und geständig. Es
ist dies ein 22jähriger Taglöhner Zeil
mann.
A i n d l i n g. Der 17-jährige Sohn
des Einödbauern Förg stürzte dieser
Tage von der Heubühne in die Sta
deltenne herab, wobei er auf die Gsott
Maschine auffiel und sich zwei Rippen
einschlug und das linke Bein brach.
R o x h e i m. In tiefe Trauer ver
setzt wurden die Eheleute Schrimpf.
deren 12-jähriger Sohn beim Baden
im Altrhein den Tod fand.
Schauernheim. Feuer legk
das Wohnhaus des Fabrikarbeiter?
Andreas Renner in Asche. Der 5 Iah
re alte Sohn Renners kam in den
Flammen um . : . j
?k ? n q e a. ztx ernzig? u???ri'
bende der E:senbadnkatasiropde Ut
Mhcrf. der Bremser Neudäuser. de?
sich retten konnte, wurde in ?olge des
Schreckens irrsinnig. Bekanntlich der
sank bei Hochwasser dort ein Güterzuz
Nachts in den Fluthcn.
Nördlingen. Tos letz!e Hin
derniß für das Bahnprojekt Nördlin
gen Wemding ist nunmehr beseitigt,
indem die Gemeinde Fessenheim er
klärte, sich zu den Ablösungskosten
herbeizulassen, und Nördlingen hiezu
einen Zuschuß von 2000 Mark, die Ge
meinde Holzkirchen 300 Mark leistet.
Baden.
Thalheim beiHelloronn.
Der 15-jährige Sohn des Metzgers
und Wirths Ferdinand Rumm gerietd
ins Wasserrad der hiesigen unteren
Mühle und wurde so schrecklich zuge
richtet, daß er wohl kaum mit dem Le
ben davonkommen dürfte. Sollte der
Unglückliche doch aufkommen, so dürfte
er für alle Zeiten ein Krüppel bleiben.
G r e f f e r n. Der verehelichte Schif
fer Josef Friedmann von hier ist in?
Echifffahrtskanal bei Saarbrücken er
trunken. 'Es ist dem .Acher-Aote" z:.
folge das fünfte Opfer von hier, das
in diesem Jahre im Wasser seinen Tod
fand.
G e n g e n b a ch. Einem Zungen
Säger Namens Räpple von Berghau
sen wurde in der Sägemühle die linke
Hand so durchschnitten, daß sie vvl
lends amputirt werden mußte.
H a S l a ch. Dieser Tage fand man
in der Kinzig bei Steinach den Stein
brecher Anton Wernet ertrunken dor.
Abends zuvor war er noch bis 10 Uhr
in der .Sonne" daselbst.
Breiten. Ein sehr bedauerlicher
Unglücksfall ereignete sich hier. Das 3
Jahre alte Söhnchen des Landwirths
Ehr. Wipf von hier spielte mit einer
Patrone, wobei sich letztere entlud, und
dem bedauernswerthen Knaben in'S
Gesicht fuhr. Ein Auge ist dem Kna
ben sofort ausgelaufen, während
das andere in Gefahr fchwebt.
Durmersheim. Ein schreck
liches Unglück passirte an der Lokal
bahn in Bickesheim. Ein lediger 23
Jahre alter Fabrikarbeiter von Au a.
Rh. hatte sich etwas verspätet u. woll
tc noch auf den schon im Gange befind
lichen Zug springen. Er glitt aus und
kam unter den Wagen. Es wurden
ihm beide Beine oberhalb der Knöchel,
sowie der rechte Arm abgefahren' au
ßerdem wurde er im Gesicht stark ver
letzt.
Mannheim. Der Bürgeraus
schuß beschloß die Erbauung von
Miethwohnungen für städtische Be
dienstete und Arbeiter. Es sollen zu
nächst in der Nähe des Schlachthofes
drei Doppellwohnhäuser errichtet wer
den. zwei Häuser sollen Zweizimmer
Wohnungen und das dritte Dreizim
mer-Wohnungen, zu einem MiethzinS
' von 2030 Mark erhalten. Die Ge
sammtkosten betragen 123.000 Mark.
Jeder Wohnung wird ein Gärtchen
beigegeben. Im Ganzen werden zu
nächst 24 Wohnungen bereitgestellt.
I LIsaß'kothringen.
' S t r a fz b u r g.' In einem hiesigen
Hotel erschoß sich dieser Tage stud.
med. Schele aus Leipzig, der Sohn
eines dortigen Justizraths. Als Mo
tiv der That wird eine Liebesaffaire
; angegeben.
M a r k o l s h e i m. Ein schwere?
Gewitter hat hier bedeutenden Schaden
angerichtet. Infolge Blitzschlags wur
den fünf Gebäude zerstört, wobei zahl
reiches Vieh den Tod in den Flammen
fand.
, Oesterreich.
Innsbruck. Von der Lavater
Alpe ist ein Berliner Tourist abge
stürzt. Er trug schwere Verletzungen
davon.
P e st. Während des dieser Tage
hier wüthenden Orkans wurde der im
Bau begriffene Thurm der reformirte
Kirche in Steinbruch fortgerissen. Ein
Mann wurde durch einen herabfallen
den Stein getödtct.
! Wien. Der Schwestermörder Ad
vokat Schiestl hat sich kürzlich im Tun
nel bei Rekawinkel erschossen und wur
de vom Orient ' Expreßzug übersah
ren.
1 Wien. Nach an kompetenter Stel
le eingelaufenen Informationen aus.
, Prag kann zu den Meldungen der
i Blätter von dem Geständnisse des im
Kuttenberger Mordprozesse verurtheu
ten Milsner authentisch berichtet wer
den, daß Milsner sich dem Untersu
chungsrichter vorführen ließ und zwei
Personen, nämlich Josua Erbmann
aus Trebitsch und Salomon Wasser
mann aus Windig-Jenikan als Mör
der der Hruza bezeichnete. Er selbst
leugnet, an dem More betheiligt ge
Wesen zu sein und gibt nur zu, am
Orte der That den Äuspasser gespielt
zu haben. Erbmann und Wassermann
werden steckbrieflich verfolgt.
Pest. Eine förmliche Katastrophe
bildet die Ueberschwemmung der auf
der oberen Donau befindlichen SchöU
insel. 20 Gemeinden stehen unter
Wasser, viele Häuser sind bereits ein
gestürzt, ebenso sind mehrere Men
schenleben zu beklagen. In Folge der
Verheerungen herrscht großer Mangel
an Nahrungsmitteln.
Mährisch-Schönberg. Die
ser Tage kurz nach Mitternacht gerieth
auf einem in Hermesdorf nahe der
Grenze unserer Stadt gelegenen Felde
ein Schob- von 300 Getreioegarben,
die der Eigenthümer wegen Raum
mangels bisher noch nicht unter Dl.ch
hatte bringen können, in Brand. Bei
Tagesanbruch bemerkte man in der
Asche zahlreiche wie Cokes aussehende
Kohlenstücke, welche sich nur an der
Struktur der Bruchflächen als Theile
verbrannter und auseinandergefalle
ner Knochen erkennen ließen. Es konn
te demnach kein Zweifel darüber be
stehen, daß die Leute, welche das Ge
treidelager als Nachtquartier gewählt
und okkenbarden Brand, verflacht
Malis
Spezielle Brands"
W x)t vom I nera
sind er iebenst eing lade,,,
Wrdk. 1. Siraßt,
hatten,' dem Elemente zum Tix ge
fallen waren. Die durch den Brand
bewirkte Zerstörung an den Gebeinen
war eine so hochgradige, daß es nicht
einmal möglich war, die Zabl der Ver
unglückten zu bestimmten. Nach einer
Schätzung wird angenommen , daß
sechs Menschenleben bei dem Brande
zu Grunde gegangen seien.
kuremburg.
i Differdingen. Dieser Tage
wurde auf der hiesigen Usine der 28
jährige Arbeiter Vincenz Sabatini
aus Raiano (Italien) von einem da
selbst manövrirenden Zuge überfahren,
wobei er bedeutende Verletzungen er
litt, die den Tod in der Nacht zur Fol
ge hatten.
Kehlen. Als der Pferdehändler
Scholer vor einigen Tagen gegen 6
Uhr Abends mit dem Füttern der
Pferde beschäftigt war, erhielt er von
einem Pferde einen derart heftigen
Schlag mit dem Hinterfuße, daß er
einen Beinbruch und eine Wunde da
vontrug. Nach der Aussage des Arz
tes ist der Zustand des Verunglückten
durch die Wunde, welche von dem Huf
eisen herrühren, bedeutend verschlim
mert.
Marienthal. Die Bauarbei
ten der hiesigen prachtvollen Kloster
kirche sind soweit beendet, und man
hofft, sie noch dieses Jahr unter Dach
zu bekommen. Dieser Prachtbau, wel
' cher eine wahre Zierde des romanti
schen Thales ist. hat eine Länge von 30
Meter, der Thurm eine Höhe von SO
Meter.
Marienthal. Im benachbar
ten Hollenfels arbeitet man rüstig an
einer Wasserleitung. Sie ist eine
Wohlthat für die wasserarme Ort
schaft, doch wird die Quelle kaum das
nöthige Wasser liefern.
Schweiz.
Zürich. Ein schwerer Unglücks
fall ereignete sich im Werdhof bei Os
fingen. Der junge, rüstige Jakob
Furrer-Kllbler wollte Streue ab der
Brüggi" in die Tenne hinuntcrwer
fen, muß dabei ausgeglitten und so
unglücklich auf den unten stehenden
Wagen und Tennboden gefallen fein,
daß augenblicklich der Tod eintrat.
Der 30jährige Taglöhner Jakob Bie
tenholz von Pfäffikon gerieth auf der
abschüssigen Straße bei RLti unter
die Räder seines Fuhrwerks und starb
an den erhaltenen Verletzungen.
I Bern. In Zimmerwald hat der
Blitz in das große Bauernhaus des
Landwirths Streit geschlagen und
, dasselbe eingeäschert. Ebenfalls in
folge Blitzschlages ist die Sperri-Be
sitzung bei Baggwyl (Gemeinde See
berg), dem Joh. Steinmann gehörend,
mit Schiff und Geschirr niederge
t brannt. In Schwarzenburg sind
die der Wittwe Leuenberger (Holz
j schuhmachers) gehörenden Häuser ab
' gebrannt. In Walkringen wurde
das Haus des Ulrich Stauffer auf
dem Mütsch oberhalb der Ortschaft
Bigenthal durch Feuer zerstört.
U r i. Ein Soldat der Sicherheits
wache in Andermatt, namens Stelzer,
ist Nachts zwei Uhr bei einem Pa
trouillengang von einer Brücke auf
dem Fort Bühl abgestürzt. Er erlitt
einen Schädelbruch und starb.
F r e i b u r g. Cadallerie Lieute
nant Roger v. Diesbach ist dieser
Tage bei einer Attaque auf Jnfan
terie bei Kerzers durch einen Bajonett
stich am Knie schwer verletzt worden.
Unlängst ertrank beim ' Baden
im Murtensee bei Montillier der 27
jähriger Franz Besencon, Bäcker von
Morges, Trompeter des Füsilierba
taillons 3. Der Leichnam wurde im
Laufe des Nachmittags gefunden.
Fritz Lange
119 südl.9.Str.
Wein- und Bitt
Wirthschaft. Dick Bro. vorzügliches Bier immer
xi em Rapfen. Gute Weine und Li
eure- ein? Cigarren usm
Q
KKfllCTÄSirsl !
-sWMbH RWWMMWVWMlktWi nS sfil ,
4 MlWMWM
DW!
Brewing 3,ss9
.y'
$i&tiy&
Flaschenbier:
des Staates, welche Dmaha einen Besuch abstatten,
unsere Brauerei in 'Augenschein zn nehmen.
Str
9t'e fcn Sie nach
Chicago oder dem Osten!
Der'durchgihende Ezpreßzug uach
ßolsrado, Kansas, Vevraska
via Omaha
und der
Eh'cago Lrpresz von Kan'os Ei'q
Im Berein mit Pulman Schla'waqen,
fteie Stuhlmagen, die besten Speisewag
gon in der Welt sind mit
Bnffet tst.Nauch'Waagou
ausgestattet die mit den neueste Zeit
schritten und Büchern versehen sind.
Reisen Sienach
Colorado und demWesten
Probirt den .Colorado Floer
Scknell. Eß' und Schlafwagen. Ver
läßt Omaha 6-40 Nachm; KansaS i
ty ?:30 Nachm; St,Joseph 4:50 Nachm
Ankunft in Denver und Colorado
Cprings am nächsten Morgen,
John Sebastian,
G. P.A. Chicago.
E W Thcmpson. A G B Ä
T"pkka. Kan
oder: Frank H. Barnes. E. T. P. A
Lincvln, Neb.
in (5s ist ein
Vergnügen
eine Reise zu machen
wenn man die rechte Linie benutzt.
Die
ist die bequemste Linie.
Chicago nach Denver
solide, breite VestibuleZ!ge. Speise,
Schlaf und StuhlWaggonk. Alle?
um eine Reise angenehm zu machen.
Ticket und Äuskunst am B. & M.
Depot oder Stadtossice, 1. und O St.,
Lincoln, Neb.
G. W. Bonnell,
C. P. & T. A.
Die Farmers & Merch
ants Insurance Eo.
die leitende einheimische Versicherung'
Gesellschaft von Ncdraska. Sie ist die
fortschrittlichste (Gesellschaft de WepenS.
Besteht feit 15 Jahren. Ihre prompte
und zusriekensteuenoe Ausgleichung von
'öerluste wird von keiner an deren Gesell
schaft übertroffen' Gulhiben 1319,000.
Überschuß 5111.S96.
Versichert gegen Feuer, Llitz, Cn
cloneS, Tsrriadoes und Windsturm in
Farmers & MerchantS Versicherungsge
sellschast von Lincoln, Neb.
D. E. Thompson, Präs.
C. D. Nullen. See
.75 BOX RAIN COAT
Aiimn uii s5.0OWATi:i. o TC
1 V( klNTOSM i..r ( Q
SEND NO WON EY. "n n. om
i. - 1 and üiid to us,
sUt rur htitrhi nnd wdsht, tat amber tii
lathM aroani) t brHl, takrn evrr
1 oiuier cnat , elo ap nndsr arn, and
iff 1 1 i end y ou t tu pmi t hj expre-,
I.O.D., ujtt io xaalaalbM. Kx
amtne and trv it on t your nearet
eipre onie, ani ir rvunfl tarlif
a rrprftrair' and lb mtnt mmirrfitl
alne itin e?tr r fceard f. and
jnal to any eaai )n tn buy for
ff i.OO. na v th Tliif mrnt All
FPHluom;K i'KHfc,$2.75t nd
expres hanies.
Tills M A kl.NTOSIf is lasest 1006
atyle. casy fUtinr, tnade 1rm aray
w-atwuroos, taa tolr. Krpttlne Dai rt
kih( seil leniith. dntihle breaoted,
ayr veNet enllstr. faney plaid hnintf,
wuterirKf uewed searus. Suitattlf for
ttf.il U .l. a. n... rwi ....lurf
Bf" .V " J CtiMlfcM VAU K r-rr ftVi-fd br u or
Tt,Vf- ? 1 any othi-r huse. I'ar f ree Ctota Hample
of .Vn'a Ma'ldntohifi II to i-'i t.
I R and Mfulp-to-Meaaurr. ?t aid Over
(&&jt rfasatsnm.rii) tilt., ritt fr
WJ.T! SK' Mil K AHPI.KWMm Vw. 9 K. A.ldrw,
SEARS, ROEBUCK Ä Co. -Inc.) CHICAGO.
Ittaan, Baeb v t. Utero als Uadl. a.Ua
'" m'
M
WÜl
sI
$2
Ä5
Vs.
W.!
VVl
W-''
T:h.uV
VUU
i I jl
k:fi
i
ISruo UEfeitol)
Vienna Export.
Tel. 171.
60 YEARS'
EXPERIENCE
All X
A Trudc Marks
-4A Design
"tl1 Copyrights 4c
AnTon Mnillng aketrh and dAcrfptlnn nay
qntrk)? üscertain our optnt4in free wheiher an
lnreittttm I. probater pHlfnfcaMe. rommuntra
tUmi.trlctlTCOuHdentlal. Ilamlbnokoa HateuU
aent free. Ohleat anex for .wmrlng paienu.
latnt. takiMi tlirouuh Mann 4 Co. ncsl
tpfrial nutice, wllhuul uliarv, iu tba
Scicndfic flnicrkan.
A hanitaomalT illnitrntixl woekly. I.arceat niv
culaUim ut any rtent itto iuurnal. Ternn. S
?ear ; sxnr mnntha, IL 8uM bx all new.dealer.
MUNN & Co.36'8""- New York
Brauch OlHue. tStt BL. Wasblrnttun. D. C
ERNST KTTEHL
Grundcigenthums-und
Q'tUi:xiHm
BEATRCIE, NEB.
Farmen. Eladt Eigenthum, Waaren.
Vieh und Werthpopiere werden gekauft,
verkauft und vertauscht. Wer genaue
uSkunst über in Stück Land in den
Ver. Staaten wiinscht.der schr, it e an den
U,ter,eichneten.
Bedinquigen, er, Men wende
sich brieflich, dkuch oder englich an
'ftdl.
Beatrire, Neb.
FERD OTTEWS
Wein u. Bier.
Wirik-sekttst l
0
Fetne Weme und Liqueun
stets vorrärhig ,
W Zick Aros T&itt zz
wird hier verabreicht.
lW O Tt. Lincoln, Nev.
lRS.H0Lr0KE&
127
sü5s. 11. Str.
H0LY0KE
Wundarzte n. A:c;te
Sprechstunden: 91 Vorm.; S .
Nachm.; 7 S Abends.
Wohnung-Tel. 421. Ofsice-Tel. 42,
Neue Wirthschaft !
John S.'Yölenßock.
empfiehlt den Teutschen von Stadt h,
Land seine neuewgerichtei
Wirthschaft,
ndurch auf' Bege.
ur dt. besten etränk, ,
Cigarren werde veravreta
Sciinxach
Nlänner und Jungen,
welche an nervöser Schwäche. Varicoceli.
Samen-Schwäche, verlöre Mannet
käst, nächtlichen Verlusten und unna
türlichen Abgängen leiden, verursacht
durch Jugendsünden, welche, wenn nicht
durch medizinische Behandlung geheilt,
jnstorend aus Geist und körpn wirke,
Zeirathet nicht,
wenn leidend, tntxm diese! Gedächtniß,
schwäche, Muthlostgkeit. Verschämtheit
i . . m : rt r i . r . in - i l i r .
n eieuiqasl, vluaknicnmrizm, a)ita r
liehe Träume, schwane Ringe um die
9lnt fflirnn! tnk mnSfiWtA Im Xt. H
nyiiir -itiitv Mit mBuimuj l(t
ficht und Körper verursachen. Wir kön
nen Sie kuriren ; hauptsächlich alte und
probirtkfiälle; wir verlangen nicht für
unseren Rath und geben eine schriftliche
Garantie, die schlimmsten Fälle zu hei,
len. Nicht nur werden schwache Organ
wiederhergestellt, sonder alle Verluste
und Abgänge hören auf. Sendet c
Briefmark, für Fragebogen.
G. Aalin'M Apotheke,
Dept. K Omaha, Neb.
Frauen UMft l. et Men,
a r1n)la IRittcI. da Me ich, V
w jknall, dr,iwdr. kckacktkl. LZ
,a,,k,n luriin, en,aua, tset mttu
H. 4)Bhn' Apotk,a, Cnd,flis.
.vH
f