Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, October 27, 1898, Image 5

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    ITBBRASKA STAATE ANZEIGER. Lhsco!n. Mii
Neue
ttlcidcrwaaren.
y -i'.jSaiqf fiibnie und wollene 331,.
stt iWujiT, Migral blau, roch ust
jdjroar; Marine blau und grau per
f,a,d f I 4
t'.oiiige wcchsrlsarbige Poxlins, tra
ßkn sich gut und sind modern; braun
und qiün, Mau und braun, grün, brun
,,d blau, per Pd. 11.49
45tMlS sodene und wollene Baaadere
liipe, rolh und schwarz, blau und
Ichwar,, per Za,d tl.'Jb
tiiöllifK selber, und wollene NoveKl,
liiusirr. neu und modern, belrachlet die
fitbeu, per Z)2rd 1 2J
iöllize engatine gorb, ein neues
schwere Tuch. Marine bleu, blaun und
giün. per ?a,d 9-f
;ölIigkPon,lIo Tuch. brau. grün,
blau und säwarz. per ZIS 08c
4i2lliflr sai biger Svliel. schwer.
Marine blau, braun und grün, xer
HHC
4Üjöllige seidene und wollene Nrvel
kies, brau und Hcllblau. brau und grün
schwarz und blau, schwarz und rclh, pei
)ai b -k
40jDHige Kraniltuch. Marine blau,
blaun, qiün und blau per ?laid fc3c
Jzöllig, skldene und wollene Slripes
blau und schwaiz, rolh und schwarz, per
Zlaxd 55c
ÜSjölIige JameSlown NoveltieS in
S'arjacere Ltripki gemischt mit Seide,
per Z!ad tic
Zjöllige Jamewn Suiting. shr
schS,, und gut, pers),,d 43c
40znll,ge qanz wollene Suilingg in
grau, per $arb 43k
Tascllcincn.
jsjßaigfr schottiicher Tamask, bald
0'öleicdi. die Zjard 38c
7Vzölliger ganz leinener gebleichter Ta
maSk. per Zlaid 0 (c
72lölliger schwerer halbgebleichler
deutscher LamaSk, per )aib 'lc
70zölliger ganz leiuener gebleichter iri
scher Dancif, p r Z)rd 3c
Strumpfe.
tdjoae, saumlose SoJen sir Man
Nkr. 10t da Paar
Schwarze kauuilvse gtrürnpstsür To.
wen, dorv'Il'. Sehle. Felsen und
Zehen, 12jc ba $aai
Jmxorliite schwarze C trumpfe sur
Tarnen, doppelte Schien, gersen und
Zeden, 25e tti Paar
Feine Ribbid Etrümpie sür Linder,
doppelte Aeisen und Zehen 10c
Schwere Bicycle tiümpsk sür Äna
ben mit doppelten Knieen, Fersen und
Zehen. we,th 25c für 17e
lüüO yuli zu lehr niedrigem Preise.
Wir haben die größte Aukwkhl in i'in
eoln.
4
Drtz
;
mm
Knisicoln, BSefornska.
DOMESTICS.
Beste schwarze Druckstoff, werth -Or
die ?1ad,u 3 je
Roch karritte Diuckstofse, werth c,
zu SjC
(Jura Qualität Gmgham, werth Öc
die ?ard, zu 4 je
Outing i,iaell, werth c zu 3 1 j3c.
Ung.dleichter baumwollener Flannel,
werth 6 1 j3c zu 0C
Mittelmäßig schwarz breite Silkoline,
werth 10c, die Z)ard zu jc
9-4 gebleichte Sheeliigs, werth 16c
die ?Iard. zu 12 lj2c
5ilra schwerer doppelter LL Muslin,
weijh er die Jard, zu 4c
Vcttzcng.
11-4 farbige baumwollene Blanketz,
werth 8,','c das Paar zu 49c
11- sarbige daummollene BlanketS
werth 95c das Paar, zu 7c
Extra schwere baumwollene Blankcts,
werth l.y5c dar Paar, zu 9flc
Schöne schwarze Bed Eomsorts, werth
75s doz Stück, zu 59c
Schwarze Bed Comforts, werth $1 das
Stuck, zu 69c
MiiielmZßige schwarze Bed Comforts,
w.rth $1.;3 daö Stück, zu 11.29
Ganz wollene graue BlanketS, werth
3 25 das Paar, zu 2 59
Ganz wollene Blankcts zu $3 9S
Damen und Kinder
Nntcrzeug.
Fpsilanti volle t?ombinationS-Anzüge,
aller Gröszen. zu 3 0.S
Baumwollene Jersey Ribbcd Leibchen
und Bcinlleiber sü? Damen, das Stück
Ibc
Jklsey Ribbed Leibchen und Beinklci'
für Damen, zu Lüc
Halbwollene Leibchen und Beinkleider
für Damen, daß Stück 9c
Baumwollene lZombinations Anzöge
sür Damen, werth 5gc zu 39c
HalbmolleneCombinalions'Bnzüge sür
Damen, werth $1.25, zu 98
Hemden und Unterhosen kür Knaben,
alle Größen, zu 35 da Stück,
Zwei Drittel Hemden und Unterhosen
sür Rnaden, I bis I Jahre, daK Stück
49c
Nkstc.
Ein Tausend N, ste von Serck,Plaids
Nvvellies, Erepons in ollen Mustern und
Farben. Vergeffet nicht, daß jedeSSiück
zu einem herabgesetzten Prntf verkaust
wirn. Die Pieisc sind von 1.6c aus
wärls bis zu ib.
Kommt Alle.
Illlkind-Dkpcschen.
Philadelphia's Fricdenssrst l'ri
giittstiikm Wctter.
an Juan bt Portorieo wird
tviarincsiation
r. .
, Echo ,eder ei Trust.
! V
V
?as riedendfest.
? h i l a d k l r b i i . Pa.. 2. Okibr.
Das strofjc rieden-sest hat nun
thatsächlich begannen. Die erste der
lange vorbereiteten Deiiionslrationci.
die ffloltenparzdc im Delaware-Fllch.
fandMittaas sialt. DasWcttcr ist aün,-
stig, der ffremdenzufluß ein außeror-
vcnllich groszer.
Die prachtvoll aufqevuktcn Schisie
wachen einen s,rofzartigeni5indruck; ls
die ParadeSchiffe an den Krie.iZ-
schiffen voruberfuhren. donnerte von
denselben ein Salut von 17 Schüssen.
Die paradircnde nlctte bestand au
den Booten Texas." Columbia
.WinLlo Gloucestcr ..Topeka,'
.Dolphin.- .Akarbkhead New Or.
leans" und Mavflower.
2 an Juan wird Marines,, ion.
Washington. D. C.. 2. Oktbr.
Seit 40 J5,r.ren hat unser Marine
Amt davcn aeträuint. in West-Indicr!
eine Marin.'station zu erricht'-'n. 'Tel
irc.ra soll nun endlich Wirklichkcil
werden. Marine - Sekretär Lona Hai
die einleitenden Schritte aethan, Sa5
Juan in Porto Rico zu einer Marine
Station erster Klasse zu machen, uni
der Kongrefz ltiird um ausreichende Be
willigungkn angegangen werden, um
dieselbe allen wedernen Anforderungen
skinäsz auszustatten. Sekretär .'cnz
sprzch üer die 'nccrrlKtt :.:ib er
klärte: Eine Station in San Juan
ts! von äußerster Wichtigkeit für die
Regierung und di: Bundes - Marine.
Es ist entschieden worden, eine solü'e
zu etabliren und Eornmander Snow ist
mit den Borarbeiien betraut werden,
Aas dort zu geschülzen hat. muß noch
genau festgestellt werden. Die Spa
nier hatten t'im Marinestation in San
Juan, und diese ist mit allem anderen
Staatseigmth.!m in unseren Besitz ge
langt. Eommander Snow soll üer
den gegenwärtigen Z:stand der Anla
. 'g,cn dericktcn. und dann wird es na
tiirlich vor Allem vom Kongreß !?-.
köngkn. was geschehen kann, um die
Station nach Möglichkeit u vervoll-.
koniw.nen. an Juan ist durch seine
natürliche Bestbaffenheit ein ausge--zeichneterPlatz
für einen solchen vtS,
imd na?nentlich zum Uederwintern grv
ferer Schif'e vcrtrefflich geeignet. Es
ist ein in jeder Beziehung werlhvoller
Besitz für uns."
Basstcin Trnft.
M assilon. .. 20. Okibr.
Wm. &. srVV von der M.'.lilon
rvire Bric! Eo". erklärte, dast in Kürz:
alle bedeutenden ZsabiiZen von seuer
festen Bausteinen von einem Trust an
gekauft und betrieben werden würden.
Es stehe .N2.w0.V00 Capital hinter
dem Project.
Blizzarv.
a l e ? b u r g . JH.. 2:. Oktbr.
Hicr wüthet seit Mittag ein Bliz
zard. Es fällt zur Zcit ein dichter
Ccknee. Handel und Verkehr sinJ cin
kttstellt. Beinahe clle Telegraph- und
Telcphon-Trähtc sind niedeigeweht.
K a n s a s C i t n . Mo.. 2. Oktbr.
Im ganzen Slldwcsten wüthet Heu!?
ein Schneesturm. Der Schnee lict
stellenweise 4 Zoll hoch. Der telcgr
phische Beikehr ist theilweise untcrbrv'
chen.
In der ?btzut eineö Todte!,.
Sukquehanna. "$a.. 2G. Oktbr.
Als lebte Nacht der westlich fahrend?
Ezprcfzzug No. 12 hier ankam, wurde,
der Lokomotivführer Henry ZNngSley
von hier mit zerschmettertem Schädel
in der. Cabine der Lokomotive gcfun
den. Der Zug hatte 20 Meilen ,n ra.''
send Geschwindigkeit zurückgelegt,
crwr ner .eizer meriie, varj etwas
nicht richtig war, und den Zug zum
Stehen brachte, als dieser die Station
erreichte. Man glaubt, daß 5iingsl:y
seinen Kopf zu weit aus dem Fenster
steckte und dabei von einem Träger ei
t.es Wasserbehältirs getroffen wurde.
Immer noch besser als Wasser.
M i l w a u k e t. Wis.. 20. Okt.
Eine hiesige Brauerei hat den Vor
schlag gemacht, bei der Taufe des
Schlachtschiffes Wisconsin", statt des
Champagner Bier zu benutzen. i;ic
betreffende Firma befürwortet ihren
Vorschlag ind'in sie sagt, daß Bier ein
entschieden WiLconsiner Erzeugnis; ist,
und daß sich dort einige der größten
Brauereien deZ Landes befinden.
Die betreffende Brauerfirma erbietet
sich, wenn ihr Vorschlag angenommen
wird, eine besondere Flasche fsir die.Ge
legcnheit anfertigen zu lassen, die von
einem goldenen und silbernen Netz um
schlössen und mit einem Portrait des
Frls. Stephcnsons. das den Taufakt
vollzieht, versehen sein soll.
Die Commissäre. welche die Vorkch
rungen sür die Taufe treffen, haben
auf den Vorschlag erwidert, daß sie sich
die Sache überlegen wollen aber 's
scheint nicht sehr wahrscheinlich zu sein,
daß sie darauf eingehen werden.
Nach Manila,
tan Francisco. EoL 26. Okt.
Laut Befebl vom Divisions - Haupt
quartier loird der Transoortdampfcr
Jndiana" morgen nach Manila ab
fahren und der Dampfer .Ohio" iol
geilen Tages mit dein Rest der Wash
ington Freiwilligen folgen.
flu der Vundeenauptstadt.
W a s h i n g t o n. D. C.. 2G. Okt.
Bis jetzt sind bereits 2000 Pensions-.
Ansprüche von Soldaten und Mairo
scn, oder von Personen, die von solchen
abhängig sind, in Verbindung mit dem
amerikanischspanischen Krieg cinge
reicht werden. Davon sind 70 Ansprü.
die für Opfer der Maine" - .Nata
rophc. Der verfügbare Baarbestand de:
Bundes - Schatzamtes beträgt dem
heute veröffentlichten Ausweise zufolgk
Z305.2U'.479. wovon $24,293,9C
auf die tÄoldrcserve entfallen.
.sin ?lttctat.
M a r a u e t t e . Mich.. 2s!. Oktbr.
Hier wurde ein Versuch gemacht, das
Haus von James Pendill, eines fana
tischen Anti-Zaloon-Mannes in d c
Luft zu sprengen. Die Dynamnpa
trone war nicht stark genug, das Haus
zu zerstöieu, Pendill undFamilie cnila
wen unverletzt. Vom Thäler fand sich
keine Spur.
Xtit PaU,fii,ocr".
Washington. 2). 6.. 26. Oktbr.
Ein vollständig ausgestattcies wo
dernes Vermkssungs-Schiff. derPath
finder". wird Anfangs December in
der Ercsccnt Schiffsbauanstalt zu Eli
zabcth. N. vom Stapel lausen. Es
ist speciell für den Küstcnvcrmessungs
dienst in Alaöla gebaut, ist 193 Fuß
lang, hat 1000 Tonnen ttebalt. Die
besten und neusten Instrumente wer
den an Bord sein, wenn das Schiff im
Frühjahr in Dienst gestellt wird.
Mincnvcrkauf.
Denver. Eolo.. 2. Oktbr.
Gco. Erawford ist nach Neio ?)ork
abgereist, um den Verkauf von 1000
Ackern Mincralland am South Moun
tain. Ärand Co.. an ein englisches
Snndicat abzuschließen. Ter Preis
beträgt 52,500.0c. Das Land ge
hörte lern Senator Vowen. der bereits
sür über 3 Millionen Dollars Gold
producirte. Es soll eine Bahn nach
den Minen aebaut werden.
Tampfckj,cl(rplosion.
Marion. Ind.. 26. Oktbr.
In der Sägemühle von Humphr'
Gaunt in West Marion crplodirte Her
der Dampfkessel. Daniel Adams wur
de gctödtet. vier endete Aii gestellte sind
schwer verletzt.
'Wealriee.
Bcatltee, den 25. Oktober, 18ü8.
Geehrte Nedsktion!
Machen wir dies mal den Sport, Re
porter. Am legten Samstag kamen nach
hier eine Anzahl junger, robuster, aihle
l, scher Gestalten von Erete, um mit tiirn
Anzahl Auserlesener von unseier Hoch,
schule Fusball zu spielen, d. h. sie woll
len olle mit einem Fufzball spielen zum
Beweis ihrer natürlichen Forsche, zum
'?ben d,z Publikums und zum Zer
schlndk ihr. Eliedmaßen. Die eie
vtlr, Mkg Ilkgcn, le anvere unter
lieqen. Stramme k, ästige Jungens
Den ersten Theil der Programms srhr
ten sie cornm I käut." aus, den zwei
'en e,st recht, wenn man das Gejohle öer
Zuschauer als Crilerion annimmt, und
den diitten buchfiädlich. Dabei wr
de dem Capitain der Creteschen Truppe,
Wesellichast, Bande oder wie soll man
es rennen ein Knoch'N des linken Nn?
terarms zerbrochen. Glauben Sie, das
hätte dem Spiel ein Ende gemacht? Gott
bewahre! Solche Kleinigkeiten sind ja
alltäglich. Da Cpiel musz zu Ende ge
spielt werden und wenn auch Sieger wie
Besiegte alle aus dem Schlachifeld mit
'brocbenen oder zerbrochenen Gliedern
liegen bleibe. Ilonny eoit qui mal y
peuse. Wird die ictjheit in unserem
Civilisten Zcitolter denn 'das Prunkt
lant unserer Hochschüler? Fängt dann
der ewige Erneuerungs Prozeß von oben
an? Ist ti nicht hohe Zeit, diesem Unfug
ein Ende zu machen? Wahrhaftig, die
Wilden aller Zeiten sind mit ihren Geg
nern nie grausamer vel fahren als i:e
gufzballipieler mit ihren Gegnern. M n
meint, sie wollten sich beim lebendigen
Leibe anffrejsen, und beim Abfassen ei.
nes Berich.s fallen einem unwillkürlich
die Worte ein:
Nicht eine Schlacht war's
Nein, ein schlachten war'kj, nennen.
Dies ein Theil des civiiijutorischen
Hochsäullports. Zeht ein anderer,
seit dem Beginn des neuen Schuljah
res haben w,r hier einen Supirmierden
lender eineUniversitäls-Bildung gencssen,
und im Utbligen ein sehr tüchiigtr ä),ann
ist. Ader er hat seine Schrullen. Aus
leiren Antrag hin muß jetzt jeder Schü
ler, der einen Eurkus in Chemie nimmt,
rur den Gebrauch der Jnstiume, te KI 20
d.zahlen. Deö mach; töi's Blut. Und
jdkr Scbiilcr, der die Geheimnisse der
Lotanik ergi Litten will, muß ftchm,' ei-
ncm Rasiimtsier bcsterGuie" versehen
um.die Blumevkklche kurstgerrcht zu öf
fnen. Das macht nicht nur böses Blui,
sordkl rg ouch die Vichmuskeln an.
Drrn vkiictii'd'ne Schüler tolle die''
schlimmeAngeaol,nheitenbeimSl chen nc,.h
n lSiaudiuoen brr lumen osiris vor.
bki und ich in die Finger scl,eden,
Wirklich: ,,Ein Cchrilt vom Erhabcrien
jum Lkcheilichen."
Gestern feierte Zhr Vbonnent Emil
Lang leinen 49en Eedursiag. Se't
30 Jahren ist er in Amenka, davon Lö
in -Z'ealiice. Stets geuid urd munter,
iirmer beichästigt. Kann ich ihm nul
dasselbe sur die nächsten 49 Jahre wZn-
chen. B's tohin wd er auch nicht
mehr so xolizeiwiviig blond lein.
LklZ'e Woche quoituten sich im Grand
Tential jpoti I zwei Peronen, die sich für
v!ann und Frau auegoren ein. Und ti
tülie ja auch Jedermann g glaubt, mei n
ilch nicht die Ellem der ffiar." cii.ee
funden tüllfn, und die Tdsllache b, strik
ten. Der pater Familias machte ter
Polizei seine,. Besuch und das Deport'
mrvt schickte inneren ionflen Heinrich ab,
um NäkereS ou?z finden. Er fand auch
"en ,,Monn", ter grade s:an,i,sischen
Ablchicd , ehwen w'lli, packte ihn ganz
sa,,fl beim Kiogn und balle sogar r,och
da? rrenfchliche Rühien vor dem Cvuniy
R chter als Trauzeuge seines Arrestan
te w sunqiren.
D"S reue Wikbc'iüe Gebäude geht
i'tt euch rosch seirir inr ere" Vollendung
ri'igeken.nudsodolo ni' rröglich.wnd der ,
E,g,N'hlimer do,t kein Ilnheile Fach,
kuntiger gemäß einen SchniHrralnen
laden ei össneri, wie tun zwe'ier in Süd,
eatiireiristiit Alslüchiigen Gefcläsis
ttrn wi'"'? idm nKui dkN richt fehlen
Fvst täglich wild hier oder dort ein
hölzerner meistens verrotteter Sei
tenweg aufgerissen, um einem subftantiel
leren durchweg aus Ziegelsteinen
Platz zn machen. So g'fchiehl's jetzt an
den Kleins N. P. Ricke! Store und
grade schräg ge, enüber nebst den alten
Baustellen von Nathan Blakelü.
Die Bemühungen desSts-Anzeik
gct" und JgreS Corresvondenten werden
hier zur Genüg: anerkannt, denn jetzt
zweifelt fast keiner mehr daran, daß
H. I. Randall mit einer bedeutenden
'llcajorilät zum Suxervisoren fär Bea
trice und Riverjive Township erählt
wird; daß er der beste der Ca, didaten ist,
bezweifelt Keiner, aber die strengen Par
t nkleppcr und theilweise verblümte Hand
langer mögen es nicht gern zugeben.
Ader die unabhängigen Wähler, wie die
besonnenen Repräsentanten all'r Partei
en. sind es ch bewußt, daß Randall die
Interessen aller Bü'ger, wieder Com
nrnne im Ällgemeincn unparteiisch und
vorurlheilstrel vertreten wild, und auch
demgemäß stimmen.
Im Noroen unseres Counly's haben
sie einen Mann, Namens John D.
C herry. der sich um die Wahl ein,
Staats-Äbgeordneten bewirbt. Er macht
ven Eindruck eines jungen tüchtigen
Mannes, der die meiste Zik semes Le
den als Farmer zugebracht hat. Er ist
gegen 30 Jahre all und hat sich nur ent
fernt, um sich auf der commeiziellen Schu.
le l Jort in diesem Staate eine theoieii
schc Eieichäflsbiloung anzueignen. Als
sBei treter deiAckerbau lreibenden Klassc
in denen r sehr beliebt ist, soll e
er gute Aussicht haben, erwählt zu werden.
Wchiend ich dieS schreibe, schreit auf
d'r ander, n seile der 'öiraße ein Maul
f:l in solch trom,Ni!f lle.schutierndel Wei
e, dby ich schließen muß, verbleibe aber
im Übrigen.
Ihr ergebener Correspondcnt,
Ernst Kühl.
Eine Anzahl Spielhäuser sind wic
der eröffnit worden.
Frank Wallwcbcc ist von einer
Reise nach Chicago zurückgekehrt.
Daö Pflaster der 21. Straße wird
rexarirt.
Coroncr Swanfon hat einen In
quest über die Lcichc von Tony Kncditz,
welcher in einem hiesigen Voardinghaus
todt aufgefunden wurde, abgehalten.
Kneditz wurde auf dem St. Mary's
riedhofe beerdigt.
Seit dem 1. Miiiz d. I. wurden
in den hiesigen Schlachthäusern
000 Schweine, etwa 150,000 mehr, als
in derselben Periode dksPorjahrcs gctöt
tet.
Der neue Polizcichcf, John Car
roll, wurde auf Veranlassung des Coun-ty-Anwalls
vcrhaf et, weil er beschuldigt
wird, zu dem Zustnndckcmmcn eines
Preislampfes, hulfrciche Hand geleistet
zu haben. Kürzlich f,nö nämlich in
Blum's Halle ein Faustkampf zwischen
Andy Tupont und Billy Waller statt,
wobei Walker derart verletzt wurde, daß
sein Tod einige Tage spälcr erfolgte.
Duxont befindet sich lin Gefängniß un
ter der Beschuldigung des TodtschlaneS.
Chef Carroll wnroe dem Richter Baxter
vorgesiihrt und gegen eine Bürgschaft von
$ioo, welche die Jrau des Mayor's
Ensor für ihn stellte, auf freien Fuß be
lassen. Das Vorverhör findet am 1.
November statt.
Erkältungen
Das beste Mittel gegen alle Hals, Brust- und
Lunqen- beiden it der berühmte Dr.
Vull's Husten Syrup. Er kurirt
husten, cifcrlcit, Erkaltung, Keuchhusten,
Lunqcnsucht, ,'unacn- Entzündung, und
Echmindsucht feinst wenn weit vorgeschritten.
M
itfm
fcffiUSÄS
Husten Syrnp
kurirt rsch und tick, alle CrMItnnfl,, Anlt. irni
löungNdril. Prri nur & ttnt lit gllch.
WGMWWWWZWWWAKW!
08Ä
3ÄA Wf
liL
fiii
pl
AK W
V yO
: " I
a.
tV
Handschulie
z halbem Preis.
Bor 5Iurzcm tauften wir daö
ganze Lager ncbst Fabrik der
Lincoln Glovc Faktory" m
einem Vrnchthcil des Kosten.
Preises. Wir werden Hand
echuhe billiger als je znvor vcr-
kausen. Sie kansen dieselben
zur Halste des origiucllcn
Preises.
Wir haben Handschuhe jealicher Art, sr Männer und
$ ttr.., . laian rMtiMiih ttttf si.'ioAtifinft. Tfft&(hini
MI 0 Mtlft tl . .u V iv .IV ftf "5 I ' r X I
rt( und lekerne Handschuhe, gesüt.erte und nngesütterte Hand-
schuhe. Kommtt sosort und erhattet die ve.lt viuoroai)!
Größte und bestes Lager in Anzügen und
Nevcrzichcr sur Männer und Knaben
und sehr niedrige Fceile.
Schuhe sur Damen und Männer, Knaben
und Mädchen.
25 Pro;, billiger als iu irgend einem an
deren Laden der Stadt.
)s5f
Ci3
MAYER BROTHERS.
Euer Uuch
hf:$ßs-w-Ar'-!i
mämi
öSrXftl rTf-A m
lyß
3 1 yT"'"": yi ' 1
M Bfl fU - lj,;.i.l.r : (1A V VmSfS -
felÄ
lihwm ui
ftfsAasSSKtfS
9 -' rTfrrräV v
nv, h mMMk
tmmMm
1 in-Bt ns ,3f
l'i 's i'-) v. '' t'ft 1
"M - 'jl ' -f
en Mut
kann oorlheilhaster und billiger in Oed'
nung gehalten werden, wenn Ihr
Genuine Walnut Block
fohlen
benutzet, oll weun Ihr anderes tucx
ungsmaterial verwendet. Wir liefern
die Kohlen rein und gut gereinigt zu
per Tonne und liefern dieselben prompt
ab.
Wöchentlicher
Mlarklberieli.
Lincoln 21. Oktober
Cashpreise für sorgende Ar-kel:
Wir verkaufen alle Sorten Kohlen
zu den niedrigsten Preisen und geben 2000 Pfund per Tonne.
Cenlerviile Block Coal Company, "SS?'
Lager Telephone 382.
Ueber eine sehr reicke Auslvahl
von
Ä
erren- und
Weizen, No. 3 60 0
Mehl, bestes Patent per
100 Pfd 2 OC 2 10
Zweite Qualität, per
100 Pfd 1 60 3 00
dorn 22
Hafer 1820
Roggen. 3540
Leinsamen, per Tonne 16 00
Heu, uplanb, neu 5 706 00
Kleie, per Tonne 9 00
Kleie, Chop, per Tonne 9 50
Butter, Creameru, Roll 15
Butter, Choice, Dairy 17
Eier 10
Junge Hühner 45
Enten 59
TurkeyS 56
Kartoffeln 50c per Bushel
Süßkartoffeln, per Barrel 2 gO
Zitronen 3 504 50
Orangen .....3 504 00
Aepfel, Faß 2 002 75
L incolner Kleinhandel
Viehprei se.
Schweine 3 00 3 50
Stiere L 7u 3 00
Fette Kühe 2 503 00
Kälber 3 504 60
Schafe 2 503 00
Knaben-Anzüge
sowie
HcrrclWldcrobc Artikel
verfügt bis
EWING CL0TH1N6
1115-17 0 STRASSE.
.
efi Omaha Biehmarkt.
Stiere, feinste, 13001600
Pfund 4 PC 5 40
gute, 960-1300 Pfd 4 755 25
gewöhnliche bis gute 3 7S-4 7u
k Kuhe, gute bis erlra gut 3 25-4 50
l Mittel 1 75-3 25
Gute einheimilche Feeders. . .4 0u-4 55
Tute bis mittelgute 3 40-4 35
Schweine.
Leichte und mittlere 3 50-3 90
Mute bis seine H 60-3 75
Gute bis seine schwere 3 60-3 80
Schafe.
Prima-Waare 3 75-4 50
ftcir bis gut 2 75-3 65
G'wöhnliche und Feeder.... 2 50-3 G5
Lämmer 4 00-5 50
Chicago; Cashpreife:
"Zr. 2 Weizen,roth 70
.3 -67
2 Sommer 75
, 2 l?.nsh ?orn 34
, 2 aeldeS S' rn 32
, 2 Cash Hascr 23
, 2 weißer r 262'.
3 ,, ,, ,, 27 28
1 Flachssamen 1
5en,,al Wec.I y Merritt wurde
an !?onnta,, in London mit Frl. Laura
Will ains vermählt.
8 Die besten GZn'esedcrn bei F r e d.
ch rn idi & S3 r o.