Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, May 05, 1898, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    JTL.rfRASK.A STAATE - aNZHIORR. Uncolrv f-s
Cfc.ileiet, Niemand twifi,, icdele 5 tii
Fprj'dc tifist Vcwc.iu,'gen s in tii.
lzen. so lutit-l:! unicr Cip'.ieteii und
unter ten Wciir-fetusten kni Z'ixisel
feeuLbei, f.; eine fi-fjnijc oiircfiou'
cuf PuDa, i'Cct tie SKfcljun.x ntchretet
Gfduiseii (l.cplaiit ist, um im herein'
tuit teil Insurgenten unter Jiiljiura
N'N Wi'mci lind ("iareia, tic rabuii'
ßfrnDcn Puiiecuitaic zu reiten und dir,
Spanier ton der Insel zu mltcibeiv
Tie Artillerie und sehr wl'is.teiüüch
vuch dic i). jcui'ullerie wird ut beule'
ö! ach! abgereist sein.
Tos M. Infanterie Negluient wird
tvcilnset'einlich vor morgen ich! obre!
fen teuiieii. es kann aber dvch möglich
sein, dab r? noch Keule ''.'acht abgeht, j
Florida. !
il e r, W e st. l"J. April. ?as Trup.
penschiss Emittier traf lieuie mit dU
Äk. yjlariiietoldaien unter Sktcduncj'
des reuzerö ,, Woiitgimeii)"i'Oii fcamp'
tvn Noadshittein. ,
i Dementi. 1 ;
' ctet) W e st. 2'). Axril. Die von
hier ausgeseindte ?!achr!cht. das; an Lord
des Ler-. Staaten Monitors Puriian
ein Jall von Hvchrralh vvrgetommen
- sei eulLehrl jeder Begründung. '
Jl o cf) eint spanische Nuß"
d schale erbeutet.
5k e y W e st. 2'.). April. Das Aer.
Staaten .Uanonenboot 'Jlcirroit, ?apt.
A. I. illey .kaperte gestern in de'r Nähe
von Pabanas eine kleinen spanischen
Einmaster .die ..Eugracia" und brachte
denselben beute Morgen in den hiesigen
Hasen. t?t war unter Führung einer
, Prisenmannschast. welche aus 2 Lilau
jackcii bestand. M
Mississippi.
i Jackson. 2!. April. Gouverneur
Mcaurin erliest heute eine Prvklama
tivn für lkinberufung von Jreiivilligeu.
Tcxaci.
Ein B a h n z u g räuberisch
s überfallen.
Sa Antonio. 2!). April. e
stern Nacht wurdc bei Pornstoef, 20ü
Meile ivestlich von San Antonio, der
vstivärts gehende Pvstznq der Southern
Paeifie vo sechs maikirten Näubern
gehalten. Der Post- und Erpreß
wage wurden mit Dynamit aufgebrv'
che. Die Einzelheiten über den Nauli
sind sehr mager. Soweit man jetzt
lvcisz, ist Niemand verwundet worden.
5 0 0 0 Offiziers A p p l i
k a t i o n c n.
s ii st in, 30. April. Der Staat
TezaS kann die ganze 58er. Staaten
Armee mit Offizieren versehen, wenn es
verlangt wird. Bis jetzt hat der Gou
verneur (lulberson ungefähr 5000 Ap
plikationeii von Freiwilligen erhellten.
Dieselbe wollen aber keinen iiiedri
gercn Rang als Oberstlieutenant ein
nehmen. Die meisten Applikationen
kommen von Politikern, welche im Sol
datcnhandwerk kaum dic Erfahrungen
während eines TageS haben, sehen aber
jetzt in der Armee dic Gelegenheit. Ehren
und Reichthümer zu erlangen. Dic
selben verlangen auch keine Zwcideu
iigkeiten, sondern sagen rundweg, dafz
ihre Applikation nur dann Geltung
haben s?ll. wenn ihnen eine Offiziers
stelle sicher ist.
Mainc.
M achias. 20. April. Der Vcr.
Staaten 5kreuzcr Minncapolis" sc
gelle um 30 Min. nach 2 Uhr Nachmit
tags westwärts. Bestimmung unbe
konnt. ;
E a st p o r t. 29. April, rohe Auf
regung riefen hier ungefähr 35 Schüsse
Ijervor, die in der Nahe von Quaddy Hcad
abgefeuert sein müssen. Man schrieb
dieselben einem spanischen Kanonen
boote zu, welches sich in der Nähe von
Jundy Bay befinden soll.
Illinois.
Unznfridenheit unter der
Miliz.
S p r i n g f i e l d. 29. April. Gestern
Abend unterzeichneten dic Offiziere del
?!ational Garden von Illinois eine
Adresse an Gouv.Tanncr. in welcher die
selben das Vorgehen des EongresseS
und des 5kricgssctretärs verurthcilen.da
dieselben wahrscheinlich die Organisation
der National Garden auflösen würden,
öra Tanner wirddieseAdresscinvossi
rcn und dieselbe wird Präsident Mc
Kinlcyübersandtwcrden. ;
P a n a d i s ch e Amerikaner et
bieten s i ch zur Bildung
von I r c i willigen
Regimentern.
Chicago. 29. April. Im Gin.
klang mit den Resvlutionen.welche jüngst
im Cherman House in einer Versamm
Ivng eanadisch-amerikanischer Bürger
angenommen wurden, hat der Vorsitzer
Oberit George Baynes ein Erecuiw
Comite ernannt, um die Einzelheiten für
die Bildung einer ranadisch-amerikani
scheu Legion auszuführen, welche dem
Staate Illinois mehrere Regimenter
in Canada geboreneramerikanischer Dun
ger siir Kriegsdienste anbieten wird.
Tclawarc.
Haltenz ihren eignen Of
f i z i e r e n.
Wilmington. 20. '.''pril. Nul
200 von den 100 Mitgliedern der Miliz
von Delaware und dic Hälflc ihrer Ossi
ziere haben sich der Regierung als Frei
willige gestellt. Die anderen 200 hoben
sich gestern Abend wieder nnA rr
tegewii. da licielhn j;iri;n, t.ii; ;c
nicht t'i'ii ü ren eiaei e Os,i ueie o,
niauLict ucr&en f cl'cit.
Michigau.
Detroit. 30. April. Oicrnrn Ma
fern ging Mä De!ilchincnl der Flotten
iniliz reu Michigcin nach Neisolt ab.
Die Tlrasn kr kurzen Marschrouie
bis zur Siaiion kr Lake 31e Babu
uxuen mit jubelnden Menschen besetzt.
Der Crezialzug gii'Z Ul'r ab.
Das Detachemenl zalili 225 einge
inunerte Leute. i5 bliebe in den
Quartiere an Bord der ..aniic"zu
xM.
?.'cw ")ovt.
Neiv York. 3ti. Aviil. Tit 7,lot
tenstalion bat dic Ordre erhalten. dasz die
5!reuzer San JraneiSeo" und New
Orleans'' sobald ls möglich absaluen
sollen. j
Beide Kreuzer kxiben Vorrälbe. Pro
Visionen, Munition und Kvblen einge
nommen. Die New Orleans" wird,
Sonntag abfaliren und mag in der Näbe
von Tomptinsviklc vor A,nker gehen.
,.m auf Instruktionen von Washington
zu warte. ,
Sadcl-DrprschcZ!
Tpanicn.
OfsiziellerAericht dcsGen.
Capitäns von Cuba.
Madrid. 29. April. Nachmittags.
Folgendes ist der wesentliche Inhalt des
offiziellen Berichtes des Gen. Capt.
Blanco über den Gegenstand des Bvmbar
dementaufdieFortsvvnMatanzaSdurch
Schiffe des Geschwaders des Eontre-Ad-mirals
Sampson vom letzten Mittwoch :
..Drei amerikanische 5treuzer richteten
ihr Jeuer auf die Batterien von Fort
Morillo zu Matanzas, ohne Schaden an
zurichten. Wir gaben vierzehn Schüsse
ab, welche die Amerikaner mit einer
Menge von Schüssen aus Schnellfeuer
lanonen erwiderten, die nicht den gering
sten Schaden anrichteten. ,
Auch gab das amerikanische Ge
schivader vierzehn Schüsse auf die Aba
nilla!Latterie ab. wodurch nur ein Maul'
esel gelödtet wurde. Die spanische Bat
tetie antwortete nur mit vier Schüssen,
da das Geschwader sich auszer Treffweite
befand.
Das ganze Geschwader warf sodann
mehrere Bomben in den Ort, auch diese
erwiesen sich als wirkungslos.
Der französische und österreichische
Consul protestirten gegen das Bombar
dcment, da dasselbe ohne jede vorherig
Warnung an ausländische Unterthanen'
begonnen wurde.
Die dic Batterien bedienendenMann
schasten sind voller Kampfbcgier.
Es scheint als hätten unsere Schüsse
den amerikanischen Schiffen einigen
Schaden zugefügt." j
Fortfahrend sagt Gcn. Capt. Blanco :
Ein Rauchfang wurde von uns sich"'
kllich gctroffcn. !
Während des Bombardements griff
Oberst Alfalis mit einer Truppenco
lonnc eine Rebellcnbandc unter Betau
eourt zu Migvtc südlich von Matanzas
an, nahm deren Stellung und tvdtete
20 Mann cinfchlieszlich zweier Führer.
Eine Anzahl Waffen, Pferde. Vonäthe
und das Jnsurgentenlagcr wurden er
beutet. " !
Fünf berittene Rebellen und ein
Führer, namens Ajona, streckten die
Waffen."
Eine Depesche des Gcn. Capt. Llan'
co, welche meldete, dasz einer der ameri
fanischen Panzer ander Küste von Pinar
bei Rio aus den Grund fuhr, wurde von
den Zeitungen Madrids mit groszer
Freude aufgenommen.
Sie erklären dies beweise, das; die
Amcrilaner in der Seemannskunst nicht
bewandert sind."
Kriegsminister Corrcas
ros enfarbener Bericht
in der D e p u pr t i r t e n
kämmet. '
Madrid, 29. April. Heute Nach
mittag erwiderte der Kriegsminister
Gen. Correa in der Deputirtenkammer
auf Fragen über die Einzelheiten des
Bombardements von Matanzas, dasz die
Regierung sich entschlossen habe alle
Nachrichten, ob gut oder schlecht, be
iannt zu geben."
General Correa erzählte dann de
Dcpuiirtcn. das; die amerikanische Jlot!
60 Projektile abgeschossen und nur eine,
Maulesel getroffen hätte, was dic D?
puiiricn zum Lachen nöthigte.
Er benachrichtigte auch dic Kammer,
das; dic amerikanischen Kriegsschiffe
durch das Jcucr der Batterien besch'.?
digt wurden, und das;, während das Ge
fchwader die Batterien beschvfz, dic In
surgentcn cincn Angriff zu Land unter
nahmen.
..Aber," so fuhr der Kriegs, iniste,
fort, sie wurden vollständig zuriielge
schlagen."
Es war für dic spanische Armee ein
glorreicher Tag."
Marquis Lama fragte dann, ob Iclc
graphische Verbindung zwischen den An
tillen gesichert sei. Er oerwie' ans die
Ceinvr.iicu ro T.;tis und !it;a tc'
die Trakt Btkdii'.dunn mh iMiia ,
dcn Benr.uta Insel und iinuiiva niaj
untetüifchen irerden würde.
Vtinccitancc A u s w e i s u u g
angeblich geplant.
London. 2'. Ai'iil. Eine 2re
eialcepesche aus Madrid briiuit die
N ach r ick:, ds; die spanische Regier, g
die Ausweisung aller cmeritanischeu
Bürger plant.
M a d r i d. 29. April. Weyler drang
heute im Senat in die Regierung gegen
Anieri'.a die Offensive zu ergreis.n. Er
suchte dan seine Verwaltung in Euba
zu rechtjertigen.
M a d r i d. 29. April. Hier i st alles
ruhig. Dic Zeitungen fabre fort die
Leistungen der atneritanifechen Flotte
zu bespötteln.
Allgemeiner Kohlen'
mangel.
R e w York. 29. April. Eine Te
pesche aus Tanger in Marokko meldet :
Die fpnn'sch' Regierung hathicr 50g
Tonnen Kohlen von einer französischen
Firma getausl. Mehr ivar nicht zu ha,
den. Die Engländer sind ebensalls
kurz an Kohlen, wenn die Eanalslotte
nächsten Montag einirisft. Infolge
des Streites in Wales tonnten nicht mehr
als 300 To,?nen aufgebracht werden."
Glauben die Alokade bre.
ch e n zu tonnen.
Madrid. 29. April. Man erfährt
heute, dafzdic Kapitäne der Dauipferder
Compania Transatlantiea" sich er
boten haben, die spanische Post nad) Enba
zu befördern. Sie ertlärensicherzu sein,
dieBlokade der Amerikaner brechen zu
tonnen.
Spanische Unterthanen, welche gegen
Ivärtig in Mejico wohnen, haben an ihre
Regierung telegraphirt, das; sie geneigt
sind, den Cubanern die nöthige Le
bensmittel zu schicken.
Madrid. 29. April. Japan hat
hier um Erlaubnis; achgesucht japa
insche Marineoffiziere zur Beobachtung
der Operationen in den Philippinen in
das spanische Hauptquartier zu senden
London, 29. April. Einer Cpe
cialdepesche auö Madrid zufolge, soll
der Capilän des Moniscrral" welcher
mit einer wcrihvvllcn Ladung nach Ha
vana bestimmt war, aber sich im Hasen
von Ciensucgos in Sichcrhcit brachte,
mit dem Orden des rothen Kreuzes
belohnt worden fein Außerdem wurde
ihm eine Cpccialpension gewährt.
E i n neuer Rettungsanker.
Madrid. 29. April. Das Gerücht,
dasz dic deutsche Regierung eine Note
erlassen haben soll, in welcher erklärt
wird, das; sie einer Truppenlandung auf
den Philippinen nicht oponiren, aber ein
Bombardement infolge der wichtigen
Interessen der zahlreichen deutschen
Kaufleute in allen Städten der Inseln
nicht erlauben würde, hat in Madrid
groszcn Eindruck hervorgerufen. Deutsch
lands Unterlassung der Proklamation
dcr Neutralität wird jetzt zur Bekräfti
gung dieses Gerüchtes betrachtet.
B a n g e m a ch e n g i l t n i ch t.
Madrid. 29. April. Tic Voze
Espanvla" von Manila beschreibt den
dortigen Hafen als uneinnehmbar und
sagt sechs andercHaupthäfen der Philip
pinen wären mit Kanonen, Hauptfach
l ch Kruppschen gespickt.
Madrid. 29. März. Die Spa
nia glauben, das; dic 'Nachrichten über die
angeblich beabsichtigten Flottenbewegun,
gcn auö Washington nur publizirt wer
den, um dic spanische Regierung zu
tauschen.
In den Offizicrskreiscn hält man eine
Landung der Amerikaner zu Matanzas
für ausgeschlossen, da jener Hafen mit
Torpedos Wohl versehen ist.
5cip Bctdischc Insel.
Collisi on spanischer
Kriegsschiffe.
St. Ainccnt, 29. April, 7 Uhr
Abends. Zwei spanische Transport
dampfer, wahrscheinlich die San Iran
ziseo" und Eiudad dc Cadiz" sind
soeben infolge einer Collifion mit drei
spanischen Torpedobooten, höchst wahr
schcinllch deck Azor". ..Raho" und
'Aricle". hierher zurückgekehrt. Die
Spanier sagen, zwei der Torpedoboote
seien k-icht beschädigt wordcn. wurden
jedoch im Stande sein, schon morgen
wieder abzusegeln.
London. 29. April. Heute Nach
mittag publizirien dic Evening News"
eine Depesche aus St. Vincent, welche
meldet, das; dic spanischen Kreuzer
Maria Teresa". ..Almirantc Oquen
do". Vizeccha" und Cristobal Eolon"
unter Begleitung der Torpedobootzer
störet Plutun", ..Terror" und ..Ju
rct" dic Capverdischen Inseln um 9 Uhr
Morgens verlassen haben. Sie fuhren
westlich und gehen wahrscheinlich nach
Cuba.
Die spanischen Torpedobootzerstörer
Azor", Ratio" und Arietc" sowie
die spanischen Transportschiffe San
Jranzisco" und Emdad de Eadiz"
fuhren zur selben Zeit nach Norden,
wahrscheinlich ach den canarischen In
sein.
Die Edening News" bemerken da
zu: Die Wichtigkeit dieser Nachricht
liegt darin, das; das; dic stärksten Schiffe
dieses Geschwaders nach Westen geschickt
wurden, während die minderwerthiacil
sichiuenaurenÄillerplaaufck cn."
Pllilippincn.
L e w e g u n g e d c s s p a n i s ch e
G e j ck, w a d c r s.
M a d r i d. 2''. April. ' Heuie hier
von ?.,'anilci,der Hauptstadt der Pbilix
pinen eingelaufene Depeschen besage,
das; das Ver. Staaten Geschwader dort
cm Soniltag ertvartet we:de.
?ie dösige spaifj?e Flotte ist in
zwei Divisionen getheilt worden. Zwei
Kreuzer, die ,. Pastille" und andere
Fahrzeuge, rblieben vor Manila. ?ie
übrigen spanische Uriegsscisse xa
trvuilliren unter Aduiirai '.'Nontejo di
westlichen Küsten u'ii die Antunsl der
cineritanisebe Sck isfe zu erwarte.
Die spanische Flotte scheint durch ci
neu sehr grvs;eu HülsIleuzer oerstärlt
worden zu sein, der 20 Meilen in del
Stunde zurückzulegen im Stande und
als Krieges hisf ausgerüstet ist.
M a n i l a. 29. April. Tie spani
schen Regierungbeamten haben soeben
angezeigt, das; von heute an keine Chisfre
Depeschen von oder nach den Philipp!
neu befördert werden würden.
Hong Korig, 29. April. Die
hiesigen Banihäuscr haben den Dam
pfer Esiiieralda" gepachtet und ach
Manila gesandt, um von dort alles Me
tallgeld abzuholen, da man annimmt.
dah derselbe Manila schon verlassen
haben wird, ehe die Ver. Staaten Flotte
zum Angriff vorgeht. Die Esmcral
da" hat einen beträchtlichen Verrath von
5tohlen und den Jnsurgentenführer Ji
lipino an Bord.
Man glaubt sie hat dic Ordre sich der
Flotte dcr Vcr. Staaten an;uschlies;en.
Das Kabel nach Manila ist noch nicht
durchschnitten worden. ;
Dos a m e r i k a n i s ch e G e s ch w o.
der in Sicht. '
H o n g K o ,30. April. Aus Ma
nila trifft die Nachricht ei, das; die
amerikanische Flotte bei Bvlinao
nördlich von Manila in Sicht
gekommen ist, aber des stüriui
schcn Metiers wegen, mit den Jnsur-
gcnten noch teine Verbindung anknüpfen'
tonnte. ;
London, 30. April. Der Daily
Mail" wird aus Singapore berichtet,
dasz ma in der Bai von Manila jeden
Augenblick eine Seeschlackt, erwarte.
London. 30. April. Dem Daily
Telegraph" wird von seinem Correspon
denten zu Hong Kong berichtet:
Der Jnsurgentenführer Aguinaldo
trifft Vorbereitungen in der Nähe von
Manila einen Einfall zu unterneh
rnen. Senc Mannschaften find von
dem Ver. Staaten Geschwader mit al
lcn nöthigen Waffen und Munilio ver
sehen worden.
i,iba.
D e in e n t i d e s C a p t. d e s
Puritan."
K e vA e st. 29. April. 3 Uhr 15 Min.
Nachm!i!agS. Capt. Harrington vom
Puriian". welcher dic Blokade-Tivi-sion
von EardenaS befehligt, erklärt die
Erzählung über cin Bombardement jenes
Hafens sei gänzlich aus der Luft ge
griffen. New York. 29. April. Eine
Spczialdepesche aus Key West meldet der
Presz" heute : Der Capitän deö Mo
nitorS Puritan, Capt. Harrington, giebt
an, das; Eardenas nicht bombardirtwnr
dc. Er befand sich zur Zeit, des an
geblichen Bombardements von Eardenas
in der Nähe und hat nichts Wahrgenom
nun. Die Batterien sind so weit land
inwärts gelegen, das; sie mit Erfolg
nicht beschossen werden können.
Teutschland.
Kaiser Wilhelm c n t s ch i c
den auf Seite der Ver.
Staaten. !
Berlin. 29. April. Der CorrcS
pondcnt des Standard" schreibt aus
Berlin :
Aus guter Ouelle erfahre ich .das;
Kaiser Wilhelm, welcher sich für die
eubanische Frage angelegentlich inier
ressirt, sich wiederholt über die Aussichten
von Deutschlands Neutralität ausgc
sprechen hat. Der Kaiser kann mit gu
tern Recht seine gegenwärtigen Ziele er
folgen, da er absolute Beweise dafür be
fitzt, dast die Ver. Staaten Cuba nicht zu
annektieren beabsichtigen. Die Antcri
kaner sollten auf etwaige Verluste vorbe
reitet sein, wcrden.den Krieg aber nicht
beenden, bis Spanien seine Svuveräni
tät über die Insel Euba nufgiebt, wel
ches dann und nicht eher, wieder allmah
lieh zu geordneten Verhältnissen ge
langen kann."
Soll den Bundestruppen
nach Cuba folgen.
Berlin. 29. April. Der deutsche
Militär Attache z Washington, Licul.
isrcts Götzen, welcher sich geWiiwärüg
in Berlin aufhält, ist angewiesen wvr
den nach den Ver. 'öhateu zurück,
kehren, nmdie TruvpenderVe .Staaten,
welche in Cuba opcriren werden, zu be
gleiten. ,
Kritik der amerikanischen
Kriegführung.
Berlin. 29. April. Die deutsche
Blätter sind mit der amerikanischen
Kriegführung gar nicht einverstanden.
Sie thun so. alö ob sie erwartet hätlen,
in den ersten Tagen ach der Kriegs
erklärung gleich ton einer grossen See
schlacht oder einer schneidigen Landung
auk Cuba zu höre. Nach den bombasti
scheu und pi..;:.ri!l:li! Na.i'ti.iiiin, tie
einige stiiiVc-üitMitarib: Blauet tot
tctu Kriege lern Stapel liese. etwas
ieien si'. TKnen zu säten. Aber, be
inerten die Bie.liei. uv: ri: in Wirtlich
teit seilen, i eine reit;; ,ai!afte Krieg
fülrung. inebr iitzei ai Krieg. Die
BlokZde in , ur lau und beile! t einzig
und allein in der ub!ui:ge Aujbrin
szung ton Prisen.
Die Deutschen spön.ln zwar, aber sie
empsinden doeii I,öch'k sck'met;!ich das
Ausoleiben krameriianische Tonrinen
und Badegäne. die sonst ei bübsches
Stück Gelo dort lies;e n : noch nubr aber
bedauern die 5taus!ete uns Fabrikanten
lAi Ausbleibe amerikanischer Eintüue
und Beitellungen.
Frankreich.
G r o s; e militärische T Ii ä l i g
kkit.
Paris. 29. April. Tie Aiirore"
berichtet heute, das; in allen Marine und
Militärtreisen ganz Frankreichs auszer
ordentliche Thätigkeit herrsche. Zu
Brest wird die Thatsache vielfach de
sproche, das; die Arbeiten im Arsenal
täglich bis tief in die Nacht hincii,
dauern und dasz dort auch jeden So,,
tag gearbeitet werd.'.
Es sind grosze Bestellungen für
Kriegsmaterial aller Art eingelaufen
und alle Küstenbatterien sind mit Pro
Visionen und Munition für mehrere
Monate versehen worden.
Auch wird berichtet, dasz auf der Insel
d'Ouessant frische Batterie angelegt
würde, das; alle jüngst mobilisirten
Kriegsschiffe in Kampf- und Segclbe
reitschaft gehalten und das; die Reser
ven benachrichtigt worden sind jede
Augenblick ihrer Einberufung gewärtig
zu sein.
Portugal.
R e u t r a l i t ä t s - Erklärung.
L i s s ab on,29. April. Die Amt
liche Gazette" pnblizirte heute das Neu
,,, , , . . i
tratilaisdecret von Portugal im Zinegi
zwischen den Vcr. Staaten und Spa
nie,,.
Es ist ähnlich demjenigen, das zur
Zeit des deutschfranzösische Krieges
ausgegeben wurdc und enthält 0 Ar
tilcl:
1., verbietet c dic Ausrüstung von
Kaperschiffen in pvriugicsischcn Ge
wässern.
2 verbietet es den Kaperschiffen in
portugiesische Gcwässcrn einzulaufen.
3., erlaubt es den Schiffen der krieg
führenden Mächte nur einen kurzen
Aufenthalt in den Häfen von Por
tugal.
4., bestimmt eö dic Waaren die nicht
unter das Gesetz vo KriegSconlrevande
fallen und verbietet allen Handel mit den
kriegführenden Mächten in solchen Waa
ten, die als Kricgsevnirebande bezeich
et worden find.
5., warn! es olle Portugiesen und
Ausländer in Portugal Handlungen zu
begehen, welche die Sicherheit des Staa
tes gefährden könnten.
L., verweigert es allen Denjenigen
Schutz, welche sich gca.cn die Nenlrali
tätsgesktze vergehen.
-In Belmont. Wis.. ist dieser
Tage Nathan Olmstead gestorben. Seit
vierzig Jahren war er in jener Gegend
ununterbrochen Friedensrichter. Er
erreichte ein Alter von 7 Jahren. Seine
Frau ging ihn, zivci Wochen im Tode
voraus.
In der Bundeshaupt
stadt gibt es einen Grundeigenthums
Händler, der genau wie der Präsi
deut der Ver. Staaten William Mc
Kinley heiszt. Es macht einen ko
mischen Eindruck, wenn man in verschie
denen Stadttheilen auf vakante Grund
stücken einen Schild sieht mit der In
schrift: For fcJc by Wm. McKinley."
Einer beneidenswer
then Gesundheit eisreut sich der 74
jährige Farmer Steplian Warrington zu
Nantieole im Staate Delaware. Er
ist in seinem ganzen Leben noch nie
krank gewesen, hat nie der Dienste ei
ues Arztes bedurft und weis; nicht, was
eS heiszt, Medicin zu nehmen. War
rington ist ein groscr, starker Mann
und wiegt über 200 Pfund.
Ein Brunnen auf Sanibel
Island. Florida, der seit Jahren fri
sches. süszes Wasser geliefert hat. gibt
jetzt auf einmal schweftlholtiges. Erst
vor Kurzem Halle man eine Windmühle
über denselben gebant. um das Wasser
auf die umliegenden Felde rzu pumpen.
Zu M o n t p e l i e r. Ver
rn o n t. haben Farmer eine Klage ge
gen einen Sägemühlenbesitzer eingelei
tet. weil er das Sägemehl in den Flug
wirft. Die Kläger machen geltend,
dasz der Strom, wenn er überlaufe,
jetzt nicht mehr, wie früher, Alluvial
lehrn, sonders Sägemehl zurücklasse und
ihr Land dadurch enlwerthet werde.
Das Obergericht va
Kentucky hat entschieden, daß jede
Privatperson das Recht hat, sich aus
irgend einem Grunde zu weigern, mit
einer andern Person in geschäftlichen
Verkehr zu treten. Die Advokaten Ie
gen dies Gutachten als eine Legalisi
rung des Boycotts aus.
' . A n a c o d o, M o n t.. soll dem
nächst einen Springen, nnc,i erhalten,
dessen Wasser bis zur Höhe von 220
Fus; steigt. Derselbe wird von einem
Gebirgbsee gesveist und mittelst Elek
tricität regulirt werden.
Dick Bros. Brewing Company
ClitnsM, All.
f.m!i , m" iir . yjt fffyf jvj,
fäSf-C' r''-'''Ä!"'4ir.VIs". v
1 ,.'" :- .. "' ," ' ..- '..'. . ;. iL
MiV : :' -;.-' .rrr:
-
w. ' fr- '- -"55ii . -vj 7 n gm
s -fe .W-'KM w
MMKFWÄM S
KMGMMMM g
i tt&x?&ÄJ T.T V'MrWi?
5 'WNMMKMMRhSÄK.' S
u
vtsrm'v
mz&im
.z.:.--??-.
wmm'fzz:
C-rJ'r . '
. -A. flrr -mZW " - - . ULT j,
r-,o r'-.-t-o- .r N'." v-.'
?1
,..t . r
':WS-
?I-?Ä'v
."Ak'wc'rt'- wsi. r'-rtj-r i.irw
mmämgmm&s&0
lixcoln, rvi:i
MiMSlMScWZUZM
Qjij Export, per Kiste . . . f. : 00 Q
V'l'li, pii i M
i'i jener, per Kiste :.' 5,0
Pitfener, per Bbl. 10 sii
Rabatt 51 bei Rücksendung der Kiste
Rabalt :i bei Rück endung des Btt
Dick Bros, bcriihmtcs Flaschenbier,
S.T R.i(ft i&itr'itfi N S f. .! C .(1 .14
vKfiit vviiiiin: ivwinniii vti zrirl uiityjt ii,
wird auf Aestessung nach allen HYtilcn des
Staates und der)tadt versandt.
A. WMmnnn & Co.,
mt'fETT, ftrf trtf ffi'TffeM
4(?oirWrrfrn Äf ffn 4
" CVjVVVVI VIV4VVI
fiutnntgtctt, ycitsdgtt ttsrn
SC Ptftrirmigra finden prcrnji!' ffclrkigung; tltnt erden Uifpaiatittto punfllift Uotp.
9
n& Kommt tn überzeugt Euch selbst.
m k Ik
143-145 südl. io.3t.
Llneol, trbrctKa.
I QIaxir bonbons 1
! ÄCft84Ö j
KURfERFM VFRTnpniwr:
k; t
04n447jrnr
f t-W JJ ' L21? r w 1 1 :.a 1 1 il
KURfEPFM VFfWnpniMr:
fS. A- VJfJTJT ' " " " " "-' ,
I II 8 3
2550
''Jnf'fifttf rtrtfrttinfl'f Irturtfnü tinnjirritartiinq , futierm. obfr brr (TnufnniS tnirb lursl
'w UUUlllll rrilaürt. Gai.-.irtla nit.i rin ibcilc X!ariTinittcL Jrnbrn imh tHürhrrin fr.i
IN
ALLEN
APOTHEKEN
x'iu aprcmie DiitiiNu iu-,.HMn uj,, i)ica70, Monirt-al, Can., ofler Now York. Ü44
ä?tstitnlöifcit'. lzergesteUt
durch türkil'äje 5. K. gapsuses
T'feltifn Innren jföen Fall, sie entwickeln
50'3 (Mehiri, nd die Sioroen, seyen ZI?,sck an
und l!d b,u, vtaaen nicht schädlich. Wir
bereiten diejrtU für ?itn Fall . '.'Sendet
cu an nns. Xuifijch Hapfuler" (riin,
jeden 5TaIl, welcher durch Sett'ltbeflellung
I,',kieesüt,rt wird. Wir entwickln iii
kiästiqen den schlimmst ' Fall vn (-
schtechlsichwächc oder Beruft, mache einen
neuen Menichen von Ihnen oder erstatten
da Weid uiüif if 1 ver Spachtel pfr Post,
IIAHN'S rilARMACY,
IM. und Farna", St., Omaha, Neb,
fflthsttfhst ivnifn
fvyivuivv IMWVU.
TilrfisAi' Tittfh itMh ..i ir:n.M
. , unu JLiiiiiiiL'iyut llit H
hniigen die Sienfiruanon sicher auf den
lau. $1 per schachtet; eine vollständige
B Handlung van sechs Schachteln fürs)
verursachen reaelmäbnre ;Uie isfnmtirn und
sicher aus den Taq. beseitigt die Schmerzen
mit denen so viele ;ai,rn basiet find
Werden nach Empfang des Geldes gut ver
siegelt versandt.'
!LVIIX'3 PIIARMACV,
18. uud Farnam St., OniaHa. Neb.
The CJarksoii Laimdiy Co..
I'efert
vorzügliche
lT.U;f linb ei" Versuck, bei ihr wird
-n-ViV
w
sicher zur Zufriedenheit auZsallen.
Saubere Arbeit ofync die Wäsche
schädigen wird garantirt.
incosn, Neö
Haupt-Vssie:
No. 330330 südl. 11 Str
Achtung für dir, welche Pseidegeschirrc
brauchen.
fraget euren Geschirrr.-Händler sür Pserdegeschirrc
Reitsäitel usw. angefertigt von
TVZiWW, Bros.
Linccln Neb
Maer,
hiXlip
Nachfolger der STANDARD (.LASS & 'AI XI CO.
1312. 1314 und 131 O trasze.
Händler in
Hlas, Jaröen, Iirnisse
Qele, Bürsten, Spiegeln usw.
.s. 15. II.vi Geschäftösüherer.
lut'Gchiltt
Kaden mit einndrr zu thun,
eure acistigeiiAriite Käiiiien vcn
den, cbeiisfaf ad. l'rfel;lt dcr tj
selbe die ÖrMtic des Körrer ;n nabreti, so wird das Denkmisvermögcn
a..., 4. .... i. .iif ... u.iTt ltTii.n e i!
i'nimui'iii, vur vitAiu;iaiD i'U'ULi; miv i;i . ..ju' i ...
n
FORNI'S
8
S Alponnvantov KlntvelrvovF
In der Medizin als der bedeutendste !5nreiniaer bekannt, ist
ein schweizerdeittsches lcilmittcl, lwlctu-s über hundert Iadre
zurück t'on einem deutschen Arzte zusainmenaesiellt und
in sein glichen p ans angewandt wurde
Zum rVrfatif durch ofal 21acuten
und nicht in ipotbcfen. 111. .ii fet;c
viiMitf. d.iü dit re.iinrii'ii,' ? innin.'r
0) oben auf dem" Carton i.'eder
7 fk ausradiert no.t; verändert i,t
Dr. PETER mmVi,
HO - 114 Cn Hniin.
11 . Il1 i-.l.'yuu &
rurar.r n i 7 L
Vsr norj rcranocri i,t , tniijniJU, 1LU.