Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, April 28, 1898, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    rfUrfRASKA STAATS - ANZKIQER. Lincoln, ftefc
l'mtiüa in Hcmuf.U i 0Mf;t tft
;n. ctdünn unt der in cüen
Icn aniCdirini:;.! ("mUv i;.: 'iMlrr
rt.t:-j eint Vl,!adk i.r 3uMM4k ren
PuJm, cintAI'tUliii n(t ,Cui! uf.r,
Ist iüftf iU?ij,tcn Pslifci:c. ttttd !?z
hia Honda anödt Rasens 1.011 FLr.fur
05 cn ttr Cütlii'iiv ven i'ubi tU'ty:--leiict
bfcu tnb tksiilt oufrcdj etijd.
tcu twikn.
' Fb Ivild chu- r.cnugnidc Teküiach!
t Verlerntet ircrtvn, um dir Uu:- und
, Ginü!)vt ton CAifien cuö besagten
'fciisen zu tettjütcu.
(sin iiculrcleö GdYitf. tuc'dicS sich
. itrroiifjtiitii Hiilcn ebne Jtcnittnij kr
'öiitrichtuitg solcher Blokadc nafjctt oder
versucht buselben zu verlassen, wild
durch den Bcschlbabrr suldicr BIvlade
' Geschwaders s,cbichrcnd gewarnt und
; selche Warnuiil; Wii ihlit liebst Tatuin
deiselben ae frucht werden und falls eö
iic den Versuch iviederhvlcn sollte tr
gcnd einen blvlirtcn Hasen anzulaufen,
5 dann iviid es gekapert und nach dem
,'riachsten Hafen gesandt werden, wo ein
k Prisen Verfahren gegen solches Schiff
i
'und dessen Ladung eingekeilet werde,
'öllj solches raihfam erscheine.
Zur Zeit des Beginns solcher Blo
ladc in irgend einem Dealer Häfen lic
Igenden euiralen Schiffe wird 30 Tage
Zeit gegeben hin dcnseikn zu verlas
sen.
; Zum Zeugn is; dessen, habe ich die
sc mit meiner Unterschrift versehen
und das Siegel der Ver. Staaten bei
drucken lassen.
So geschehen in ocr Stadt Washing !
Ion den 22. Tag des April A. D. IS;
und im Ginhundertzweiundwanzig'
stcn der Unabhängigkeit der Bcr. Staa
Un.
William A!e,Mnleq.
Turch den Präsidenten,
j John Sherman. SiantSsckretär."
,Plan dcr Besibcrgrcrfung
, H a w a i i S u ii d d c r P h i l i p- ,
':,, p i n e n.
i Washington. 22. April. Im
Capitel erfuhr man heute, dasz Präsi
deut SJJcßirtlei) in einer Unterredung
tnil Senatoren dieselben befragte, waö
sie zu dem Vorschlag meinten, dafz die
Hawaiischen sowie die Philippinen Jn'
scln ans KriegSrüclsichtcii besetzt werden
sollten.
I Diejenigen, welche eine Annezion von
Hawaii bcsürworlen. drückten die Hoff
i itung aus, dasz die Nachricht aus San
Franziseo bestätigt werden möge.
Washington, 22. April. Die
Regierung hat bis heute Wüiag keiner'
lei Nachrichten empfangen, welche an
deuten, das; die spanische Flotte die
Kapverdischen Inseln verlassen hat.
j Niemand weif; dafür einen Grund
Anzuführen, ciusjcr dasz die spanische
Regierung nicht gern ihre Flotte nach
amerikanischen oder eubanischen Gewäs.
fern schickt. Man muß bedenken, dasz,
, sollte die Flotte von ihrer Kohlenzufuhi
'abgeschnitten werden, sie dcr völligen
Vernichtung preisgegeben ist. Ebenso
wird Gen. Blanco sich nicht besonders
beeilen, offenen stampf herbeizuführen
:und Capt. Sampson mag mit seiner
Flotte während der nächsten Tage nur
die Zufuhr von Vrrräthcn für Havana
abzuscknciden haben.
, Trotzdem glaubt man, dasz die offenen
Feindseligkeiten nicht länger zurückge
halten werden, als 'öihrg erscheint, um
unsere Armee in genügende Nähe zu
'bringen um unsere Flotte unterstützen
'zu können. Ist dieses geschehen, dann
wird die Flotte nicht eine Stunde zau
dern, sondern die Bescstigungen in der
Umgegend von Havana. sofort angrci
sen. ;
Was ist K r i c g s c o n t r e
bände? s Washingi on. 22. April. Nach
den mit dcr Alokadeproklamativn begin
l ncnden Formalitäten richtete das Staats
departcmcnt heute Nachmittag an alle
in Washington occredirten frcniden 53er
treter eine identische Note, in welcher
sie von der in dieser Negierung in
Sachen dcr Küperei und Neutralität zu
verfolgenden Politik benachrichtigt wer
den. I Dem schlvsz sich das Entsenden von
Kabcldepcschen an alle amerikanisck
Botschaften und Gesandtschaften im Aus
lande an, welche dieselbe Auskunft enk
hielten und den Regierungen bei denen
sie aeeredirt sind zu überreichen waren.
, Um zu entscheiden ob Kaufmanns
Waaren als Kriegseontrebnnde zu be
trachten sind werden dieselben cinge
theilt in
l 1. Absolute Eontrebande.
j 2. Gelegentliche oder bedingungsweise.
Eontrebande.
OLrer. die keine EontrelKinie sind.
Die ttstc 5k!üsse umschücf,! alle OJiircr
wesentlich kiilacrisäc Etaratters, die
zweite Ptoiiswmn. lvüenkdursiiissk.
'Kohle, Pferde pwisZt Sorte Mafchi'
nen, gewisse Si!!!,tttit.l, Eilen ustv,.
lo.Iche iliezerischen Zwecken dienen tön
ne und sär den Fiüd bestimmt sind.
Tiek!ben sink Contrcbznde oder nicht
je den Umständen n,d Lelhälinissen
ihrcS Edarakters, ihrer Scndung und
!Le st i in m u ng c n i f p re che nd.
Ein jeder so!Äer FZll hänzt von seine
kigneu Tlpisackien ab.
Die dritte N lasse umsaf't alle für
Kriegs zwecke nicht verwtiid- CA'tjen
stände.
Washington 22, Ap.ik. Der
Marinesetretär hzt den Eongrek um Er
'ntächtigung ersucht Freiwillige als Hülfs
Marinereserve für die Nllstenrvrtheidi
gung in unbegrenzter Zahl anzuwerben.
Washington. 22. April. TaS
Repräsentantenhaus hat beschlossen mor
gen Bormittag 10 Uhr zusamn.cnzntrc
Icn uni die Annahme der Armee. Revr
ganisativnS-Vill zu beschleunigen.
: Der Kriegsminister hat dieS für un
bedingt nöthig erklärt.
Washington. 22. April. I.
Augustus Schermcrhorn von New Vort
hat seine prächtige Aacht Free Lanee"
der Regierung zum Geschenk gemacht:
Sie wurde mit Dank angenommen.
Washington, 2:.. April Da
der französische Botschafter, sowie der
Gesandte Oesterreichs die Interessen
Spaniens gemeinsam vertreten wollen,
so ist man im Staatsdepartement über
eingekommen, die Pflichten und Gc
Geschäfte des Botschafters un0 Gesand
ten in Betreff Spaniens, so zu theilen,
dafz jeder nur die ihn belrefferdni Ange
legenheiten zu erledigen hat. Dieses
Uebcrcinkommen wurde nach einer Eon
screnz zwisckxn Richter Day. dem sran
zvsischcn Botschafter und dem vstcrrcichi
schcn Gesandten getroffen.
Washington, 23. April. Die
hiesige Post" berichtet, dafz der Prä
sident heute eine Botschaft an den Eon
grek senden werde, in welcher er den
Vorschlag machen werde, dafz der Co,i
grefz eine ikriegserklärung passire.
Florida.
Abfahrt des Nordatlanti.
schenGeschwaders.
Key W e st, 22. April . Das Nord
atlantische Geschwader hat, mit Aus
nähme dcr Monitors Terror und Puri-tan-
und der kleineren Kreuzer, heute
Morgen 15 Minuten vor 6 Uhr den
hiesigen Hafen in der Richtung nach
der Strafze von Florida verlassen.
' Eben als die Morgendämmerung ein
brach setzte sich diese fruchtbare Familie
von Zerstörern ruhig und unaufsällig
in Bewegung.ua, wahrsckxinlichnachden
Küsten von Euba abzudampfen.
Außer dem Terror" und Puriian
blieben in Key West zttriul das Kano
nenboot Helena, der Kreuzer Marble
hcad. das Dcpeschcnbout Dvlphin und
die Torpedoboote Enshing, Dupont und
Porter.
Auch die Torpedoboote Tupont, Pr
ier und Winslow, sind dem iibrigctr
Geschwader gefolgt. Nur die Torpe
doboote Ericson und Cushinebliebcn
hier.
, Später. Die Flotte ist sicherlich nach
Euba abgefahren, denn sie ist bereits
weit entfernt, obwohl sie immer noch
weitere Befehle abwarten mag.
Die erste Kriegsbeute.
Key W e st, 22, April. Die erste
spanische Prise ist der Dampfer Buena
Ventura von Paseagoula, Miss., mit
einer Ladung Nutzholz nach Rotterdam
bestimmt. Die .Nashville" warnte
durch einen blinden Schuß, der aber
von dem Spanier nicht beachtet wurde.
Nachdem dann ein VPfünder abge
schössen wurde, ergab sich die ..Buena
Ventura" sammt ihrer Mannschaft,
welche aus 20 Köpfen besteht.
Die ..Nashville" nahm ihren Fang
heute Morgen um 11 Uhr in den hie
sigcn Hafen. Die Nachricht davon setzte
die Bevölkerung von Key West in wilde
Begeisterung, alle Arbeit ist suöpen.
diri worden und die Werften sind mit
Mcnschcnmasscn angefüllt.
Beide Schiffe liegen ziemlich weit in
der Strömung vor Anker.
Depeschen - Eensur.
Key West. 22. April. Die Bun
desregierung hat Depeschen Eensur ein
gerichtet, welche die Ucbcrm ittclung von
Ehiffir-Tepeschen nach und von Havana
verbietet. Dieselbe tritt sofort in
Kraft.
'Angeblich es S c; i f s i b u c 1 f.
Jacksonville. 22. April. Tie
Zeitung Times Union and Citizen"
erhielt heute Abend eine Privatdepcsche
von einem gewissen Gen, Lyman.der zu
Boynton beim Fischen eine einstündige
K an ' ade iwiieln aci in n. a, ritanlselcn
?,'kvni:vr und einem ip,".i:i.ten Uano-
! r.en&o.-'t. Las (incüi Ko!Uene!,is zur
Bedeun-s beigzebeii wax, beodachtet
habe will. Der ü aiups kabe uugesäkr
21 Meilen vor. der .Ulisu eiitliri statt
gesunde.
Eisiiae '.1,'e.ck', fort Münzen haben keine
Bestäiigung er Nacknickl zu Taze ge
sol)er! uao auck in Washington weiß
inan itw von dein ungeoliche Neeon
tre. lcoria.
Atlanta. 22. April. Gouv. Ät
kinso,! ha! heute dem Präsidenten Me
Uinley die Dienste der Miliz von Geor
gia ielegraphisch zur Versüzung go
stellt.
New ?jork.
Zu spät.
N e w V ox i, 22. April. Der briti
sckx Dainpser Aldene" ging heute
init PrvvisivNiN schwer beladen nach
Havana ab. Sein Kapitän glaubt nicht,
daß der Dampfer seinen BeslimmungS
vrt erreichen wird.
t5onccticnt.
Hartford. 22. April. 5Jonverenr
Eovt zeigt an. daß die Eonncetieuter
Brigade sich heute Abend dnrch Rc
krutirunguuf die volle 5kriegsstärte brin
gen werde.
Michigau.
Grand R a p i d s. 23. April. Die
Mitg'icderder Nationalgarde von Mich!
gan sind gestern zum Dienst einberufen
worden.
Dies ist die erste Miliz Einberusung.
Kadcl-Dopcschczr.
Tpanien.
Allgemeine U n t e r st ii tz u n g
S a g a st a S.
Madrid. 22. April. Mittag.
Alle Personen, welche von der Königin
Regeniin lonsultirt worden sind, haben
derselben gerathen daS Ministerium Sa
gasta beizubehalten. ES ist wahrschein
lich, daß dcr Marineminister. Admiral
Bermejo. darauf bestehen wird zu resig
uircn, um das Eommando eines Ge
schwaderS zu übernehmen.
Durch ganz Madrid und die span ischcn
Provinzen herrscht patriotischer Enthu
siasmuS. Madrid. 22. April. Durch kö
nigliches Dekret find 30 M. Re
servcn einberufen wurden
Madrid, 2 2. A pri l. M i ! i ags.
Die Königin - Regenlin hatte heute
eine lange Berathung mit Gen. Weyler
und die hier accrcditirtcn europäischen
Diplomaten hatten wiederholte Eonfc
renzen mit dem spanischen Minister
des Acußcrn.
M adr id, 22. April. Die spani
sehe Regierung ist amtlich bcnachrich
tigt worden, daß Großbritannien jkohle
als Kriegs - Eontrebande betrachten
werde. j
L v nd o n,22. April.'' Es wirdhalb
amtlich angezeigt, daß Spanien es ab
gelehnt habe im Einklang mit den De
klaralivnen der Pariser Ami - Kape
rei - Eonfcrenz zu handeln.
Woodfords utt gemüthliche
Reise.
H e n d a y e , an der sp ani
scheu Grenze, 22. April. Gcn.
Woodsord, dcr frühere Gesandte in Spa
nicn erreichte heule mit feinem Stäbe
und Anderen die Grenze um 8 Uhr Mor
gcns. Die Reisenden kamen wohlbe
halten an. ohne cinige luine aufregende
Erlebnisse ging eö jedoch nicht ab. .
Die spanische Polizei machte in Valla
dvlid den Versuch, ein Mitglied der
Ver. Staaten Gesandtschaft. Mr. Mo
reno, in Hast zu nehmen, unter dem Vor
wände, daß duselbe ein spanischer Un
terthan sei. Der Versuch wurde jedoch
durch den gesunden Verstand des Gen.
Woodsord verhindert, indem er sich kn
die Thür feines Wagens stellte mit dem
Bemerken, daß cr dcr Gewalt nicht wci
chcn wcrdc. Nachdem die Polizei ein
gcfchcn hatte, daß Gen. Woodsord auf
seinem Rechte bestand, verließ ihn die
selbe zu San Sebastian und Mr. Mo
reno ,und Gcn. Woodsord fühlten sich
einigenmnßen erleichtert.
Zu Valladolid wurde dcr Wage des
Generals angegriffen und mit Steinen
beworfcn. Tic Fenster wurden zcr
trümmert und die Eivilgarden wurden
genöthigt mit gezogenem Säbel einzu
schreiten. Während dieses Auftritts
schlief Gen. Woodsord.
Als dcr Zug Scgvvra erreichte, kamen
die Studenten dcr Militärakademie auf
den Perron und brachten Hochrufe
auf Spanien auö. Achnlichc Auf
teilte kamen anch an anderen Stationen
vor. so daß Gen. Woodsord aufathmetc.
cls man endlich französischen Grund
und Boden betrat.
A.'S der General von dem Vertreter
der Assoe. Presse, welcher ihn bis nach
der Grenze btgjrittte, Abschied nahm,
ersuchte er die Assoe. Presse, ollen Re
präsentiinien der Presse, der europäi
scher, sowrhl wie der ametilanisclzei:'.
seinen czuftichtige Dank einzusprechen
für reis Friundüctfeit und des 2 Ver trauen,
lvelelesie ihm n ä ! t e n d se i n es A u sc n Iba l
teS ii: Spanien gesckenkt haben.
M adrid, 22. April DaS evit.
serv-atire Orgzn El Epoea" erklärt,
Spanien tverd. sich des Rechts der 5kapc
rei nickt begeben.
P a i r i v t i s cki c B e g e i st e i u n g.
M adrid. 22. April. Heu te Nror
gen. e'S das Militär a't dem Paläste
die Parade abl-iel, und bei dieser Gele
genheit der ji nge Lionig Alsonsv ans
dem Balkon erschien, bracki die Menge,
welche Zusmauer der Parade war. In
enthusiasiisäen Jubel aus.
Heute Abend soll vor dem Mil'är.
Elub eine großartige Demonstration ar
rangirt werde.
Madrid. 23. April. Die Kö.
nigin Regentin hatte gestern eine Un
terreduttg mit Sencr Silrela und Tenor
Rvmero Robledo. den beiden Führern
der Eonservatircii. Senor Silvcla bc
sürwortetc die Erklärungen des Mar
schalls Mattincz dc Eampos : Es gibt
in Spanien nur Mi Parteien. Die
Eine ist für Frieden, die Andere für
Krieg. Die Friedenspartei hat keinen
Erfolg gehabt, so laßt uns denn die
KriegSparie! aufbiete."
Senor Gama'-v, der Führer dcr Libc
ralen, hat das Minister irtm Sagasta er
sucht im Amte zu bleiben. Als Premier
Sagasta gestern Nachmittag um 2 Uhr
den Palast verließ, erklärte er. daß alle
Gerüchte über eine MittistcrkrifiS jeder
Begründung entbehrten.
Senor Sagasta hat pvntphaste Berichte
über die Spanien günstigen Dcmonstra
turnen, welche kürzlich in Havana statt
gefunden haben, erhalten.
Der Premier erklärte, daß der Senat
heute und die Kammer am Montag die
Sitzung beginnen werden.
London, 23. April. Der Madri
der EorrcSpondcnt der Daily Mail
telegraphirt : dic patriotischen Kund
gebungen wurden gestern erneuert.
Nach Rückkehr dcr Garde vom Palast
verschaffte sich die Menge eine spanische
Flagge, zog durch die Hauptstraßen der
Stadt, jubelte den Truppen zu und blieb
schließlich vor dem OffizierSelub hal
ten.
..Nach Ansicht des Admirals Bcranger
sollten die spanischen Torpcdobootzcr
störer schv vor einigen Tagen in cuba
nischen Gewässern angelangt fein und
ihren Angriff auf das amerikanische Ge
schwader bei den TortugaS Inseln bc
gvmtcn habcn. Er ist der Ansicht die
spanischcn Kriegsschiffe sollten so viel
wie möglich dctachiri werden um das
amerikanische Geschwader zur Theilung
zu veranlassen und in keinem Falle ge
zwungen zu fein gegen weit überlegene
Strcitkräftc zu kämpfen."
Euba.
, Havana. 22. April. IN Uhr 30
M. Abordnungen spanischer Kauf
leute haben Gen. Eapt. Blaneo besucht
-und sich erbotet,, wenn nöthig, dic Gar
nison und dic Armen gratis mit Lebens
Mitteln zu versehen. Die Damen der
Roihekrcttz Gesellschaft" haben dem
Gcn. Eapt. ibre Dienste während des
Krieges angetragen.
H avan a. 22. April. 10 Uhr 3
M. Gen. Eapt. Blaneo Hut durch
Dekret die Insel Euba als im 5!riegs
zustand erklärt.
Philippinen.
H o n g K o g. 22. April. 4 Uhr
Nachmittags. Der Ver. Staaten Kren
zer Baltimore ist hier angekommen und
das amerikaniicke Geschwader ist be
reit in See zu steche.
S h onghoi. 22. April. Das
amerikanische Geschwader ist von Hoag
5kong nach Manila abgegangen. ''.e
stet und Handelsleute sollen Waffen
streckung befürworten, aber das Mili
tär hat sich entschieden, Widerstand zu
leisten.
London. 23. April. Das ameri
kanische Geschwader zu Hongkong in
China ist Depeschen von Shanghai zu
folge nach-Manila gesegelt, welches es
angreifen wird. Die Depesche berichtet:
Drei jüngst durch die Ver. Staaten
Regierung angckausrc Dampfer werden
der Flotte mit Kohlen folgen. Dic Zu
gänge zum Hafen 5Nanilas sind unter
minirt. Es verlautet hier, daß die
Priester undGeschäftslcutc in den Phil
lipvincn eine friedliche Wafsenstreckung
ieinem Bombardement vorzichcn, daß
labcr die Militärbchörden entschlossen
find, Widerstand zu leisten.
5anarischc Inseln.
Wird wahrscheinlich den
A m e r i k a n e r n z u r B e u i e
' fallen.
' Las P a l m a 5. 2-2. April. Der
spanische Dampfer Monserrat". mit
2383 Tonnengehalt, welcher am IV.
April von Cadiz nach Havana abging,
berührte am .13. April Las Palmas.
Noch am selbigen Tage, nachdem eine
Anzahl Truppen und Kriegsmaterial
hier ausgeladen worden war, ging er
s' mit einer irnrna re1 wett!: volle La
I dring ab Havana ab. Dieser Tan-
! pscr sollte für die cr.i titanif tu Slnw
ier eitlen lei tn n Fang adgvn.
aivaii.
A n q c b ! i ch e B e s i y a h m e bet
I n f e I ii d u r er? d i c V e x.
Z ! a a i e n.
S a ii F t ei n e i a c o. 22. April.
Jladirtci,te von Honoinlu unter Dattim
vom 1. diese? A,'ts. berichten über ein
Cleriii1!. daß unser Gesandter SeweN
und Admiral fUter a.n 11. April na
mens der Ver. Staaten von den Sad
widnnstlü für eine Kohlenstaiieu sor
teilen besitz ergreifen lütdeii. Es
l'jat unmöglich vor AbsahridesDampferZ
Rio Iimiro vnn Honolulu jenes Ge.
rüd?t zu bestätigen.
Zirgenkinic.
Haies aus die ,. O r e g o n"
abgesehen.
Buenos A i r e s. 22. April. 3
Uhr 2 Min. Nachmittags. Das fpani
fche Tvrpedo-Kaiioncnbvot Temeraju
hat t'uii hiesigen Hase n? er lasse n.Wahr
scheinlich wird es das Ver. Staaten
Schlad)tsckiff Oregon und das Kano
nenboot Marieita. welcke letzten Mvn
tag von Valparaiso nach Montevideo ab
gegangen sind, angreisen.
Zwischen Valparaiso und Montevideo
liege ungefähr 3000 Seemeilen. Die
Orcgm," hat ine Schnelligkeit von IG
.Knoten die Stunde, dic der ..Marictta"
wird euf 12 Knoten geschätzt. Das spa'
nische Torpedoboot bewegt sicki mit einer
Geschwindigkeit von 20 Knoten und es
wird für dic Oregon" und die Ma
rietla" nöthig werden, zusammenzuhal
ten. um einen Angrisf des ..Temerajo"
erfolgreich abzuwehren. Da es bei einer
Gestchwindigkeit von 12 Knoten für die
Drcgon" und Marietia" ungefähr
13 Tage bcthigcn wird, um von Val
paraiso nach Montevideo zu gelangen,
so werden sich die beiden Schisse zu jctzi
gcr Zeit in dcr Nähe von Eap Horn be'
finden.
Spät : Es wird jetzt angezeigt, daß
die Abfahrt des spanischen Torpedo
5tar:onenbootes Temerajo verschoben
wurde.
Italien.
Rom. 22. April. Spanien soll
an Italien daS Ansuchen gestellt haben
Kohle nicht els 5i ncgscontrcbande zu
erklären. Das Gesuch dürste ick)t ge
währt werden.
Frankreich.
W o o d f o r d.
Paris, 22. April. Der bisherige
amerikanische Gesandte zu Madrid. Gen.
Woodsord und Gesellschaft langten heute
Abend um 7 Uhr 41 M, hier an.
Befehl an ein Geschwader.
Brest. 22. April. Die atlanii
sche Flollcndivision deö französischen
Nordgesckwadcrs hat Bcschl erhalten sich
während dcr Feindseligkeiten sortwärz
rcnd in der Nähe der Antillen aufzu
halten.
Wieder ist einem Menschen,
diesmal einer Frau in San Francisey.
der Magen amputirt worden. Es is,
wirklich großartig, was in dieser Hinsicht
für Fortschritte gemacht werden. Die
Frau lebte nämlich volle 36 Stunden,
also gerade noch lange genug, daß die
glückliche Operation überall hin tclcgra
phirt werden konnte.
Ueber den amerikanisdxn Früh
ling philosvphirt Einer in der N. V
Staalszig." : Der noch vor Entdeckung
Amerika's ausbearbeitete Kalender bc
rcchnct dcn Frühling auf drci Monate.
Nach amerikanischer Erfahrung dauert
der sogenannte viel besungene Lenz von
zwei Stunden bis zu drei Tagen. Im
richtigen amerikanischen Klima kann
man erwarten, in derselben Nummer
einer Zeitung einen Artikel über dcn gar
nicht weichenden Winter gleich neben dem
Bcrick)t über den ersten Svnncnstich-gati
zu lesen."
Frau U. S. Graut lebt noch
und ist gesund. Nur sind ihre Augen
sehr schwad?. Sollte sie ihr Augenlicht
wieder ganz zurückbekommen, so will sie
ihre Tentwürdigkeitcn für ihre Kinder
und Enkcl aufzeichnen.
Die M i s s o u r i 'e r P r e s f e
streitet sichdarüber herum, obdicStaats
Verfassung einer Revision bedürfe oder
nicht. Tie Ansichten gehen weit aus
einander. j
Die San Franeiscv'er
Börse bat Frau Janct McDonald
auf eine Tour durch den Suden und !
Osten geschickt, um Einwanderer und j
Kapital nach Californien zu ziehen. ,
Frau McTonald ist ihres Zeichens
Putzmacherin.
U n f e r e g e l b e" I o u r n a l i
stit genießt zu große Narrenfreiheit.
In jedem anderen Lande würden Nc
daktcurc und Herausgeber von Zcitun
gcn. welche Pläne und Ansichten von
Küstenbefestigungen, nebst Angabe der
Wemannuiig derselben, Munition u.f.
w. veröffentlichten, wegen Hochvcnaths'
prozessirt. Im freien Amerika darf je
der Narr, bewußt oder unbewußt, sol,
chen Hochverrats) treiben und man '
nennt es cinsuch - Untern A'ntiiiig?
geist." 1
Dick Bros. Brewing Company
' rrz -r-
tt ." - '
Culnfti, All.
T
? ' '2 , " i."' ' 1
' - -S, "V ",'-' . ' CC
c:'i'1 . a vjr - ;ifi . '"-fuj
tts artaCSo .v " - v .. .1 3
tf-itt rf, .5X, k.Vm W J t' r r3
CD I iL " . ,' ij! - - v2f jv? "Sj
ö itr?;;ii 'vV-'V- nuti:.;r;;b fj4 ea
ö?',' . 5. ! ?
? vf vj i ; i ; ; -X?':;1 as
3 M-: : 55!
CyWK W
fei ö-L -3
' ?5S?r, ''äi&S
Vc - s ' . -.v . - v. k :s?
-tJlÜi i LVv l' ' & Fi ' . Li -f
-Wluto- jAt AmAt: iJiJiA.-1'-"
ijiNcoi.x, rs i:u
Export, per Kiste ' - zi :i Ofj
Ervoil. ver Bbl. - 00
Pi sener, per Kilte ,--,'! W
Pilsener. per Bbl. , 10 50
Rabat! il bei Rücksendung der Kiste
Rabait n bei Rucklendung des Bl l
'n -sm s r
W
mmmmmm
Dick Bros, berühmtes Flaschenbier,
das beste Hetränke während der Yeißen AaYrcszcit,
wird auf AZesicHung nach akken Tßeilen des y
Staates und der Stadt verandt.
A. WZttsnnnn Sc
liflTf7! frr retr "IttHwoM ,
Geschirren, Sätteln,
KttttLlneten. ygttsdjen nfw.
ll Viptlrungn, finden xromxte Erledigung; e!ens de Reparaiuren pünktlich lfert
O O
MSr Kommt und Überzeugt Tuch selbst. -W
143-145 Ml. 10. t.
Slncot&i, Nevraka
A BM W fny ' A
T flj jSS mm
f w !IIDI8rpifrtB iirnfTAnriin S
n lA-j r. i & a w r ii di itpei vtn w-
jWfxr " ,1 , tGiiap-
.rKüSlP
.l'll'ffl j. HTfTj" ük'
KIZ'M TRT.ir-vy i i . Jfä&P1
zmwmmui
LAXIR BON-BONS
10
2550
IN
ALLEN
APOTHEKEN
I
Ififstfttt rt!trstttftf!'f icn'11 nn-lttritrPfuns jii fitnprtn, ode? ber ffaiisurr iS tnirb urücf
f 1 a' ?t ii ,!,lllll,tJ'i!irai ,md cm Idmtcs virirm,ttel. Proi'm nd cdlcin frei.
Man QbvetsirE STEEL1NU HKMEDV CO., Vhicuc, Montreal, (Jan., ort-r New York. "44
!
Mannbarkeit', hergestellt
durch iitrkii . K. SaMes
Ticfol&in funi-en jeden Fall, (ieentiuicfcln
"ai d)iT und die Nerven, setzen fletsch nn
wl sind bei Maen nicht schädlich. Wir
bereiten diejetln siir ,?den stall. Wendet
kiic an iis. Türkisch CavsueS" fnriic
jeoen aQ, welcher dnrch S bltbcsleckung
Iinkigcsührt wird. Wir entwickeln und
kräftigen den schlimmst ftaü v?n G?
schlcchisichwäche oder Berlttsl, machet, einen
neuen Menichen vcn Ihnen odu erstatten
daZ Gel iiurlick HI ver Srtiachtel nr Post.
JXULVS PIJAItMACY,
iy. und ÖJinnTi St., Omahs, Neb.
Leidende Frauen.
Türkisch, Tans und Pcnnvre'yal willen
l'riuaen die enttruaun,, n
Tar, 1 per Schachtel,- eine vollständige
B.'hanöliinz von sechs Schachteln für 5
erursachcn reqelmäsiiqe Menstruation und
sicher aus den Tag. beseitigt die chmerzen
mit denen so viele Zranen bchastct sind
Werden nach Empfang des &dm gut ver'.
siegelt versandt.'
IIAIIN'S PIIAR.MACY,
IS. uud Farna,n St., Omaha, Neb.
a
The CJarkson Lairndiy Co,
liefert OLT 1 1 md ein Versuch bei ibr wird
w in m M . '
SKrWH
vorzügliche
sicher zur Zufriedenheit auefallen.
Saubere Arbeit ohne die Wäsche zu
schädigen wird garsntirt.
Sincoln, Ved.
Haupt-!Zfsic:
No. 330-33 füdl. I I, Str.
C
Achtung für die, welche Pftldegcschirre
brauchen.
ffraget euren Geschirrr-Händler für Pferdegeschirre
Reitsättel usw. angefertigt von
Harpharn Bros.
Lincoln Neb,
j V Kl3 Jtti jtr. AdL BKL i& & MM !& MMO
rÄfaiSaoÄÄ fc &&t&h A
r
Nachfolger der STANDARD GLASS & PAIXT CO.
1312, 1314 und 131 O Strafze.
Händler in
. Ilaröen. Itirnillf.
7 o y o' rr 7
Oele, Würsten, Spiegeln usw.
.? . IJ. 3Io.yor, Geschäftssüherer.
f
MillS
U?enn man rein ist.
fühlt man am wohlsten. IXai) einem J3ab scheint
das Leben höheren Werth für uns zu haben. Und
erst das U)zhlgefühl weiin man durch und durch
rcwist! F0R?TS
2llpcn - Kräuter Vlut- Vcleber
eiitfernt jegliche Nnreinheit ans dem Vlt und spornt die Grgane zu
ciicr kedriiskraft. Neun ans zcl'n Arakl?ci!e,i sind sälcwm Llut
zuiiischreiben. .onii's AlpenkiZnler Blull'elcl'er heilt sie, indem cr das
Blut reinigt, kräftigt und neu bdebt.
"f fflnf JlrothrffrmrMiln. Mtrd Nk dnrch
f'tor31ü?TitntoNT corn jbris.jtitrn ftiirft rrfniif i m j
ltrn lotlltre Jlasfunft Sd'tlti !5 piiHifnms unil tlr .ariclfantrn III tt fUimt
wend man sich mit einer rrgistrirrien Nummer oersrhn. Stijct darauf.
"Dr. TETER FAÜRXEY, 112114 S. Houite Ave., diicaero, 111.
m
f