Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, February 24, 1898, Image 3

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NtfPIASKA STAATS ANZHIQER. Lincoln. kHl
An 9 et a It cu ) cit u at 1 j
i' r o i)i ii ) o f e n .
St r o j a n fr ('ine benrene'.'iche
CK-fdjid tc ui:b ivn bin tetichtet. ('in
tei tan ('iui-'Oi jitcr ?.,', retlurdi - sen
den selbe feit t..,i '.'.!','! i.'. ,X. in Tunh
siebenter Ju'ut i tu t. t ci i -n..- ch;t:
yU'w uri sehe c.'r.i,;tti cTta.ie
fc'yic auch tv.: uui tr; et tcf r
l.tsiz t;!a'iii ftiiltc. fehm I.mT.e "lus j
fcijui uict, sodasj t'. Wifi'tü.!) Kdkk !
im (v&inx'tcn stnecht" allgemein !mr. I
?ieser ?ai? schenkte tct seine ctncdit" ;
finnn 2Jihiier einen Üioek. in dessen j
Z.'öilien TU'ier U fünde n wurden, deren
t..t.i : , .. .(.ii w. i 4.i-j
m,uti tue -i uimni niji u in jiKiwia
in weniq fiiiuni VsicMc rtTrfiincn lies-en.
Dieser llmsuinb tvrnnlasjte seine Bor
suhrun ivr die Tllv-i in Jiri'janle.
teobei er "21 uoin-tpapiirre und einen 9Jit
fitärpajj t'orviiite, die eins An zu st Hart
mann Cchneideinül,!, lauteien. Auch
reib et rvr, nl j 'Bediensteter den Olreiseii
iop-iti eins Minlo'pfcn reich allen C'IroK
fiiilt.il Teulschlndb bereitet ,yi labe.
MUi seinen weitem Angaben ct.fioo.nn
n:an c.ht die lleberieiMNst. deis; die
Aussagen Cch'vindel seien, welche An
neitnne auch die eincteaananien Depescken
teitiitist'en. lJ!unn'etit aitsi schärsste
iesrncit, stib der Verdächtige an. mehrere
CliemyiiUitnn'n und eine nielujeitune
Znckthau Strafe zu Nbein in Cfipreufcen
wtbüs't ,y.i laben. Tc, in Sltnin aber
nur weibliche ftisnnruMte ntiterrcbtacht
werden, so legte diese Thaiseiche die ü'er
lnitthitki, mlie, tu, die in Wt.de siebende
Person ein "reibliches Wesen sei, wei?
sich auch eil.bald bestäiigte. Die 3!
lietflelc räumte nun weiter ein. das; sie
schern z'rvlf vcilne Verse! iedene Dienih
herrschasten durch ihre Verkleidung ge
täuscht täte, un? telundete im weiter,,,
das; sie die sr!,t ?e ftreiii eineÄ Ossiiers
namcnPieöie sei. Einstweilen in die
nttisteriose Petson dem ('erichtÄgefäng
nik v.i tUatow utiesiikrt worden.
bandelt sich walirsäcinlick um eine in !
Danzigseit lange telannte nfciitettetlielic j
Hrau, die einer angesehenen ttutöbes! j
tzersamilie entstammt, kr,r;e Seit mit .
einem Ofsi,;ier rerheiiathet. dann ee ;
schieden irar und nun. vornehmlich in
inannnäieriiteidnngauiireiero. ein ,etin
unstetes Leben führte, das sie in Tan.;!z
wie an andern Orten nielsacki mit den
Strafgesetzen in Cunslitt trachte.
Provinz st p x c u fie it.
. Königsberg. In Prens;en leben
zur Zeit .'2 Aussätzige, die bis auf ei
ren Kranken im Bezirk Stettin aus
dem Kreise ÜJIemel stammen. 1 1 leben
bei ihren Familien, je einer wird in
den 5Ninilen zu Königsberg vnd Halle,
zwei im Insä!ut für InseetiiZiistrankhei
ten in Berlin, 3 in der derma!vlegiscken
Klinik zu Vrelau. einer im Kreis
kranlenhause in Memel behandelt. In
der Nähe von Memel wurde bekanntlich
in Lepraheim errichtet. Lei den der
sivrbenenAuscitziqenwährte durchschnitt
( lich die Kraniheit nur sieben Jahre.
N l? c i p r o v i n z.
; Düsseldorf. Auf räthsclhasie
.Weise it hier der in der städtischen Va- ,
.deanstalt in der Grüns!ras;e wohnhafte
.Wärter der Ansialt im Schwimmbaslin
zu Tode gekommen. Alsdic Badeanstalt
dieser Tage geöffnet wurde, fand man
seine Leiche, vollständig bekleidet, im
Wasser. Man vermuthet, dah der
Mann, als cr aus einer Karncvalsge
sellschast heimkehrte, beim Aufsuchen sei' !
ncr Wohnung einen Fehltritt gethan
und ins Wasser gestürzt ist.
-3 1 c v c. Mit den Vorarbeiten zum
.Bau der Kleinbahn Gleve Emmerich
ist der Ansang gemacht. Cnde dieses
'Jahres wird voraussichtlich der Betrieb
eröffnet werden. Als Triebkraft wird
Elektrizität verwendet.
N i e d e r m e n d i g. Der junge
'Mann, welcher am Silvesterabend auZ
;fcct Bubscrschen Brauerei bähtet einen
Arbeiter durch Unglück crschofz. ist sei
ncm Seelcnkampf, den er von der Stun
de der That an hatte, erlegen. Das
Gcbahrcn des jungen Mannes war fort
während so. dasz man um seinen Wer
stand fürchtete. ?!un hat ihn der Tod
erlöst. - !
Saatkorns. Auf der Grube
..FriedrichZthal" ersolgte kürzlich eine
Explosion schlagender Wetter, bei der
laut der ..Saarzeitung" zwei Bergleute
gctödtet wurden.
Grcsrath. Seit dem 18. No-
vcmbcr v. I. war der Viehwärter des
Ackcrcrs D. ..an der Nette" spurlos
verschwunden, unter Zurücklassung sei
ncr Baarschaft ' und Kleider. Dieser
Tage ist derselbe, nach der Niedcrh. (
Wztg." auf genanntem Gehöft in einem
Hcuschuppcn als Leiche aufgefunden j
worden ; cr hatte sich erhängt. j
D i tz. Ein schönes Fest feierte vor
einigen Teigen unser Herr Bürgcrmei
stcr. näuilich das 23jährige Jubelfest
als Bürgermeister unserer Gemeinde. 1
Won einer öffentlichen Feier wat auf
Wunsch des Jubilars Abstand genommen
worden, doch wurden dem Herrn Bür
gcrmeister unter Betheiligung der ganzen
Gemeinde einige werihvolle Geschenke
überreicht. Ferner fand ein Festessen
bei der,'. Wirthe. Herrn Joseph Moll,
kalt.
Provinz Schlesien. '
G ö r l i tz. E'.ie Fcuersbrunst zr
störte in O strichen! mehrere Häuser. Mch
rcre Personen sind verbrannt.
Breslau. An der 70jährigen
Wittwe Karttc.die ein Trödclgcschästin -der
Stockgasse betrieb, wurde ein Raub ,
mord verübt. Die heimkehrenden An ,
gehörigen fanden Abends den yräszlich '
zugerichteten Leichnam mit Bcttstückcn
bedeckt in dem ousaeraubten Wobruini .
m r. Vev. Heia mzn tu 3U
läut S pur.
4i: r r ii i n j " J c st j a l e n.
M ii n st er. Tx liebt i Quecke
U'ttn an: 'orchoiss, we'efvt ten iv'ebf
tr inet Ei'.nietnn im Streite kisic-chkN
tvi:rd: tm l i si.ren S l !.rer!cht
zu trci J,chi-u u:vV veruühiilt.
Hör fcs. ("i;i u'ntüch ntcfjlixt
llniiluck t.-ll ! i-V-'te sil' neulich ctf
Seche ..Fiele U'ratl und Ui.rcikvsst".
Der ':!bsch!ezper Karl ttet!and.ci 2?
jädlnvr unrclliirsthetcr Mensch. stürzt?
einen Meier tiesrn Abieusschacht
liinab und war sofort todt. Man
schaffte die ro!lig -tsckmeiiettc Leickt
in einem Tuch zu Tage und brachte sie
in die Leichenhalle der Jech:.
B i l l e r b e ck. Einen giü!uchen
Tod fand d,-r Kotier H. ron hier. Der
sclbe iam üicirfiii an einem Kalkosen
vorbei, setzte sich, um sich zu wärmen,
aus den iliond demselben und fiel hinler
rücks in die Gluih, wo er lebendig der
brannte. Der Unglückliche stand in
der Vvllbliiihe des LclxnS und hinter
Iafcl 5 lllinc Kinder.
W a r e n d o r f. Mit dcm Bau
der neuen Eisenbahn Beckum Enniger
loh Warendorf ist bei Wcsttirchcn der
Ansang gemacht worden.
Bielefeld. Auf furchtbare
Weise ist der in der NavcnsbeMr Spin
nerei hier beschäftigte Hechler Flack mnnn
umZ Leben gekommen. Er kam wäh
rend des Betriebes der Transmission
z nahe.wurdc crsaszt und mit herumge
schleudert: sein Körper wurde in mch
rere Stücke zerrissen. Der Vcrstor
benc hinterläßt eine zahlreiche Fami
lic und zivar nusjer seiner Frau noch .7
theils unversorgte 5!inder.
Boffzcn. Dieser Tage entstand,
wie vermuthet, in Folge eines offenen
5!csselfeucri. in dem Hinterhause des
Schmieds Pöppc Hierselbst, welcher g?
radc beim Schiveinefchlachlen bcschäs
ligt war. ein heftiges Feuer, welches
sowohl Wohn- wie Nebengebäude Pöp
pc's als auch das Anwesen des Gast
wirths vollständig einäscherte. Der
durch den Brand entstandene Schaden
wird auf 75.WX) Mark geschätzt und
soll durch Versicherung gedeckt sein.
W c r l. Die Bvhrvcrsuche nuch Koh
len aus dem Borgmannschen Grunde
stücke zu West-Hilbeck sind von bestem
Erfolg gewesen. Für unsere Gegend
ist der Fund von groszer Bedeutung.
S a eh s c tr.
Lengefeld. Auf dem sogenann
ten Schlvkteichc brach der 3jährige Sohn
des Handarbeiters Earl Frcnzcl durch
das mürbe Eis des Teiches und ertrank.
L ö b a u. Die Diamant - Hochzeit
beging das Ebermann'sche Ehepaar. Das
Jubelpaar ist S6 bezw. 83 Jahre alt.
L ugau. Erschossen hat sich der
Fabrikbesitzer A. Eiszncr.
Hainchcn. Rentner Friedr.
Wilh. Bernhardt hat der Stadt eine
StiZtungsurkunde übergeben, nach wel
cher ab alljährlich am 2. Februar
die Zinsen von 1M.000 Mark säch
fischer Rente unter 50 unbescholiene hie
fige bedürftige Arme rertbeilt werden
sollen.
Freie Städte.
Bremen. In feinem Hause ist
der Kaufmann Kuldenkamp sv unzlück
lich die Treppe herabgestürzt, das; der
Tod sofort eintrat. Kulenkamp war
Ehrenbürger von Earlöhavcn; cr bc
fasz dort seit ca. 20 Jahren eine Villa
mit wunderschönem Park.
Von der Kaiserbrückchat sichein Mus
keiier des hiesigen Regiments in dieWc
fer gestürzt und ist crtrunlen. Als
Grund wird angegeben , das; eine von ihm
eingereichte Rc-klamation unberücksichtigt
blieb.
Hamburg. Dct öjährige Ea
ficllan dcs Hauptpostaebäudes, Sannc
mann, begab sich zusammen mit einem
Mechaniker auf das Dach des Hauses,
wo cinc Reparatur vorgenommen wc:
den sollte. Oben angelangt, sprach der
Kastellan mit dem Mechaniker, als ihm
durch den Wind de Mütze entführt
wurde, und nach derselben greifend, glitt
cr aus und stürzte in die Tiefe. Ent
setzlich verstümmelt wurde Sanncmann
nach dem Krankenhause gebracht, wo cr
bald darauf verstarb.
Oldenburg.
E u t i n. Dem Oberlehrer a.D.
Krusc wurde anläs;liel? seines 30. Ee
burtslagcs ein Fackelzug gebracht.
Nach kurzer Krankheit starb hier im
Alter von 68 Jahre . o:r frühere Pächter
von Friedrichs, Guts Pankcr, Fricdr.
Wilh. Doormann.
R a n z e n 6ü i t e I. Hier hat ein
groszer Brand gewüthet. Im Verlauf
iner Stunde waren zwei große Bauern
häufcr, zwei Wichfi'älle und zwei Heu
schcuncn niedergebrannt. Auf einer
der Besitzungen ist der gin;e gros;e Vich
stand, darunter fast sämmtliche Pferde.'
in den Flammen umgekommen.
V raunschweig.
B r a u n s ch w e i g. Im Dezember i
18J verlor ein Polntechniler im Wil' l
hclmgartcn eine goldene Uhr nebst
Kette im Werthe von 2ö0 Mark. Der
selbe glaubte, das; ihm dieselbe entwendet
war und meldete dies der Polizcidirek
tion. Inzwischen war die Uhr von ei
nem Schlossergesellcn gefunden wor
den, dcr dcn Fund der Polizei übergab.
Hieraus begaben sich die Poltzeisergean
ten Müller und Brune zum Verlierer
und fragten, was er wohl ausgebe,
wenn ihm die Uhr wieder herbcige
schasst würde." Duselbc bot 1 Mark
und erböbte diesen Betrag ans 20 Mark
und 5 Mark Auslagen, als ihm erwidert
wurde, dan dcr Betrag sehr rina sei.
?!ls der F'.i'.M vrm V.'lizeiwsck rrisift
Dielmann Fi, d:! n t,'.spick !e.
erl ielt cr drei Mari mit der Au-ide
tu na, Nien.endkn c ras Itfru zu sa
flen; den !)ifft von 17 Mari f eiten die
L'szmtk Difftnann. Brune u:.b Müller
emki.isch'.i klick' ae:;ei:t. Dem Findet
irnt die; z.i rtten gekommen, ui d ff
stellt: b;i der Staats an:raltfck'aft Straf
antrete,. Die drei Beamten wurde n :u
jt :'( Mark Geldstrafe rerur theilt.
A halt.
Gü ste n. Der Stadt und Poli
..eiielrctär Julius Reichert, dcr sein
Amt länger als 20 Jabre belleidcte.
und in guten Verhältnissen lebt?, hat
sich aus dem Ralhhoutboden erdrosselt.
Vrvkh erzog ry um Hessen.
S t o ck st a d t. Die ljährize Anna
Körbe l. einzige T echter cincr armen
Witiwe. satte einem im Walde mit
Holzfällen beschäsligte Anverwandten
das Mittagessen zugetragen und schaute
dann den Holzsällern bei der Arkit zu.
AlScincTanncunvermuttetraschnieder
stürzte, sprang das erschrockene Mäd
chen direkt in die Fallrichtung, wurde
vom Baume getroffen und augenblicklich
getödtct.
G u n t e r s b l ii in. Durch einen
Stur; in den Keller zo.z sich der JOjäh
rigc LandwirthIaeobSchätzelsolchc Vev
lctzungen zu. d.rf; d:: Tod sofort eintrat.
Bauer n.
F ü r t b. Kürzlich ereignete sich
an dcr bitt,'crizen Jmprägniranstalt.wv'
selbst Bahnarbeiter mit Erdeinsüllen be
schäftigt waren, ein schwerer Unglücks
fall. Eine Rangirmaschine fuhr auf
cinc Draisine ans und wurden von
dcn vier Mann ihrer Beoienung zwei
fchwcr verletzt, so das; der Arbeiter Es
coficr noch aus dcm Transport hierher
verstarb, während dic übrigcn zwe'nirU
dem Schrecken davonkamen.
Von der B i na. In Unter
fchmicddors bei Gangloscn sind drei
Brüder, von denen dcr älteste 10 Jahre
alt war. beim sog. Eischleiscn in der
Buna crtrnnkcn. Zur Stunde hat man
erst zwei Leichen gesunden.
Aus dem E h i e m g a u. Neu
lich wurde in dcr Nähe von Parading
(Nicht wcit vom Ehicmscc) im svgc
nannten Winkelholz in seinem Jagd
reviere der Bauernsohn Seb. Lucka- vor?
Ncugaden erschossen aufgefunden. Ne
ben dcr Leichc fand sich cin Zwilling,
dessen ciner Lauf abgefchosscnwar. Es
wird aus dcr ganzen Situationangenom
mcn. das; Lucka? durch unvorsichtige Ma
nipulationen mit seinen, Gewehre den
Tod fand.
Klingenberg. Die Summe
dcs in diesem Jlthrc zur Vertlicilung ge
kommenen Bürgergeldes bclies sich ciii
00,000 Mark, so dafz von bcirSOO Bc
thciligtcn jeder den ansehnlichen Betrag
von 300 Mark erhielt. DcrNutzcnwird
bekanntlich aus dem Thongeschäft er
zielt, das in dem vergangenen Jahre ein
besonders flottes war.
Bade it.
Karlsruhe. Der jährige Tag
löhucr M. Gierich auö Blankenloch wur
de von einem Ptcrdetahnwagen über
fahren, so ras; der Tod nach einigen ;
Stunden eintrat.
Pforzheim. In der engen
Brotzingergasse wurde der 70 Jahre alte
Taglöhncr Geier ron Brvtzingcn vonci
ncm Bicrwagen tcirni an ein Hauö ge
drückt, das; cr im jcrankcnhauS gestorben
ist.
In einem Gasthaus in Dürrmenz
'Mühlacker bat der lährigeBllrsicnma
cher Georg Wurster erst dic kaum l7jäh
rige Nähern, Pauline Maldharier und
dann sich selbst erschossen. Wurster
scheint plötzlich wahnsinnig geworden, zu
sein.
B a d e n - A a d cn. Der hier ange
stellt gewesene l7jährigc Sohn dcö Hei
dclbcrgcr Mvlelsabrikantcn M. Burck
hardt ist plötzlich gcsiortcn. Mai, sand
ihn todt im Bett; cr war infolge aus
strömender Gase, diedcm Heizhabnendes
Gasosens entwichen, an Gasvergiftung
gestorben.
F o r b a ch. Der verheiratete 32
jährige Holzhauer Peter Wunsch von
GauSbach, Vater dicier Kineer. wurde
beim Fällen einer Auckc im Schisset
Huld in der Näle von Naumünzach von
einem Ast derart in dcn Nacken aclrof
fen, dafz er infolge Bruchs der Llirbel
säule starb.
Reisenbach. Der 48 Jahre
alte Taglöhncr Valentin Galm von
hier war beim Bau dcr Stras;c von Rei
senbach nach Gaimühlc an cincr 5 6
Meter hohen Böschung beschäftigt, als
sich eine Erdmassc loslöste und ihn ver
schüttete. Er war sosort eine Leichc.
Der Verunglückte hintcrläszt cinc Witt
we mit 4 unerzogenen siindern. Zwei
andere Arbeiter wurden gleichfalls schwer
verletzt.
E l s a b L o t h r i n g e il.
M e tz. Liebeskummer trieb dic 22
jährige Christine Hnmsck.er auLBvchenau
bei Krcu.znach dazu, durch einen Sprung
in die Seillc ihrem Lctcn ein Endc zu
machen. ;
M üllia itsen. Am 4. Januar
waren eö hundert Jahre, desz dic hiesige '
Bürgeischast dcn Beschlusz fcfele, sich
mit Frankreich zu vctünigcn. Dicsran
zösischc Republik hatte die Reichsstadt
mit so cngcn Zollgrenzen umgeben, dasz
cin Fortbestehen uniet diesen Umftän
dcn unmöglich gewesen wäre, man war
also gezwungen, sich in die Republik auf
nchmcn zu lassen. Obwohl von dcn
l04 anwesenden Bürgern alle mit Auö
nähme ron 13 dcm von den Stadtv,
tcrn gcsasztcn Beschluß zustimmten, so
geschah dtcö doch mit schwerem Hetzen.
Mülhausen nadm damals iolort einer-
cuf'.eiftdcntlid i n Auffchiruiii der l
zum sliicae I7" K::ia litt. Mit
da Ai'iu't'aMi w.1 l tine Krise ur.t ein
kurzer Sullstai.b unausM ;t Ii. leck)
ton Mitte U: 7ti Jatre cn, wo sich
iteue Vettctui.-.t.iu nach Deuifd-Ioria
ftit 3J. alt: .u:fen kieisneten. ginz ,s an
Ja!"t zu Jat't icutct t, tge.tif. Aus la
tS.iueii. irr Ji I anten tau 1n.iH.iU
iätlei.tcn SU'M Mt iii.n:iub. tincGtiif;'
statt ltf.V iine Fcitit'U-.t't etften Range
gewotten. tetiü Etntiü! ncr-csH sich tet
tippelt tat. Nd;e Industrien, neuk
OetKitc. net.e Geschälte tt r.ii sich all
jätrlich aus. und kleinere Beiriebe rer
ßiifccin sich zufchcntS.
L cu erreich.
Wien. Um g'meinsan, zu stetten.
habender l8jäb,rigeFalrikaibeiierFrat,j
Pelsta und die clcr.su alte Kvtortsti
Rola Uektlacker Scf-.fuie geiiunke.
Mit sck weren ii.i.cicn Berl.tzungcn in 'S
Rudolssspital verbtachi. erzähln die
Liebenden, wie tic Aussichtslosigkeit
ihres Verhältnisses sie zur Verzweif
lung getrieben tale.
Bei einem Keilerseuer sanden die
Löschmannschasten da Dienstmädchen
Emma Funke in vollständig verkohltem
Zustande auf. Tic Unglualickc hatte
sich in dcr Waschküche die Klcidcr mit
Petroleum übetschütiet und dieselben
hierauf angezündet. Ueber doS Moiiu
der fchrcslichen That fehl, bisher jeder
AnhaliSpunkt.
M u t m a n n S d o r f. Die Bärte
tin Genvfeva Moraw'ttz wurde bei cincr
Bcrgabruischuiig ron stürzenden Erd
massen verschüttet und selittet.
L i e ze n. Im Hause deS Tischlers
ThomaS brach duich Unvorsichtigkeit
deS angeheiter! heimlehtende.i Gesellen,
der dic Lampe uniwars, Fett:t at.S Es
verbrannten der HauSvaier, fein Sohn
und der Geselle.
M ' : a ,,. Der Wiener Herrensalz
:er Theodor Pranil erschos;sich hier auS
Verdrus; über ein verlorenes Radsah
rerrcnnen.
L cm b er g. In Krakart hat sich
neulich dic Gattin des Lctnbcrgcr Schul
tathes B. Baranowsli.Fratt Helene Ba
ranowska, Mutter von nenn Kindern,
in einem Anfalle von Geistesstötung
auf das Bahnc;eleise in dem Augenblicke
hingelegt, a(j ein Bahnzug mit Eil
zugsgeschwindigteit Heranfuhr. Die
bedauernswcrihc Frau wurde furchtbar
ve,s!ü:!imelt und blieb auf der Stelle
todt. Sie war fünfzig Jahre alt.
L ii r c in b lieg.
Esch a. d. Alz. Unlängst
sand man in der Tannenpflanzung
Befcng" den 32jährigen I. Hiertz aus
Vianden erhängt vor. Nach Aussagen
deS Arztes mag er bereits vier Wochen
dort gehangen haben, seit welcher Zeit
derselbe nicht mehr gesehen worden war.
&eh w e , z.
Zürich. In der Gies;erei der Ge
brllder Sulzer in Winierthur geriethder
Maschinist Xaver Kaufmann in eine
Maschine und wurde schreclich zugerich
tet. Man sand ihn todt, die Bi-ine vom
Leibe getrennt, die Brust eingedrückt.
Ro. 1. WoaS. No. 1.
O t t i k o n - I l l n a u. Hier wur
de dcr dcm Trunkc crgcbcnc Zimmer
mann Albert Rcbsamen. Vater ron sünf
unerzogenen Kindcrn, im Walde zwi
schen Kcmptthal und Otiilon erhängt
aufgefunden.
Bern. Ertrunken ist lci Ebcrril
lcrs im ToubS der 24 Jahre aic Knecht
Joh. Sept. Schaffner ron St. Ur
sänne. Er war auf einem Waidling ,
ausgeglitscht. . j
Von ciner fallenden Buche getroffen ,
wurde lci Neulingen der 08jährige
Joh.'Stcitlcr, sv dafz cr sosort eine Lci
chc war.
In dcr Parguctieriefabrik Untersccn
gcricth dcr l8jährigc Friedrich Seiler
von Bönigcn in eine Transmission und
fand einen raschen Tod.
Von Mnrk Twain.
Mark Twain, der anierikanischz Hu
morist, der tcZanntlich den Winter in
Wien zubringt, hat neulich auf cinc l
legraphische Anfrage aus" Amerika, ob
das Gerücht von seinem Tode wahr sei.
zurücktclcgraphirt: Nachrichten über
meinen Tod stark übertrieben."
Twain hat in Kr That, feit cr von
Hausc fort ist. viel linier falschen Ge
rächte ,r zu leiden, und so schrieb er un
längst einem Freunde nach Hartsord.dcr
alten Heimstätte dcs Dichters in Ame
rika : Jetzt hat dic Berichterstaitungüber
meine Wcnigkeit sich wohl erschöpft. Es
wurde berichtet, ich sei ernstlich krank
es war Jemand anders; dann hicsz es .ich
sei im Sterben wiedcrJemand anders;
dann hicsz es, ich sei todt wieder cin
Andcrer. Dann wurde bcrichtct, ich
hätte eine Erbsckzaft gemacht es war
ein Anderer; endlich hics; es. ick Kättc
allc mcinc Schulden bezahlt abermals
ein Anderer. Jetzt hcis;t es. ich schreibe
an einem neuen Buche ich wcisz nichts
davon; es soll mich in dcr Thai wundern,
wcnn ich in dcn nächsten drei Jahren ein
Buch vcrvsfentlichc. Du siehst hieraus,
mein lieber Freund, das; dic Prcssc sich
in ihren Erfindungen über mich sv ziem
lich erschöpft hat. Das Einzige etwa,
was i'ccl) für den Berichterstatter ütrig
bliebe, wäre die Behauptung, ich sei aus
gewandert und Oestcrreicher geworden.
Allein das letztere thue ich schon darum
nickt, um die Sprachverwirrung nicht
noch zu vermehren."
Zlnclo snm' ZMcrlvolf.
Tic Pcnsionslast der amerikanischen
Republik gleicht dem Werwolf dcs deut
scheu Vvlksglaubcns. der sich zur Vetl
zeit einsamen Wanderern ausbcckt und
sich von ihnen schleppen läs;I; dZ ge
ivcnstiae Wcscn wird mit jedem Schritt
schwerer, bis das arnk Opser ui tcr der
Lalk zukammcrbricht.
In dem Jzbre. in roel.be der Bürger
krieg zu Ende smg. delrr gcn die Pcn'
siona! lun'cn ra Regierung nur ?
ü25,lrill. in d es batie Niemand et
was tsgegkn. cl? die Summe im folgen
den Jabre aus l'i.4 ''.',: Zti'g; bis
V7" w.'.r ti'scr Autgad.-poltc n auf
527.7;",Ml !i:ntiigJd-!:cHt, weil dr
Eonstun un it tu Zeit libaale Pett
siontgesek erlassen bette.
Er.be ter jiibu,;ir,et Ja''tk h treck)
tigte sich das Deinaaeaent!'!!! düser
Sackx. und j!var d,rZ De,naa.'ge!:tl um
beider Parte ie n. Im Departement des
Jnern schätzte man damals die Zitnal me'
der Ausgaben aus wenige Millionen,
aber der Polten stieg lsonm n.7SV
62 aus 557.24N.540 urd hatte lVit)
bereits $S,.).131.jt;s erreicht, stieg aber
schon im nächsten Jabre über hundert
Millionen und bewegt sich seit rii r Iah
ten zwischen 140 und 15t; Milli. tien.
mit der Aussicht, noch die ir(i zn über
steigen; für das Jahr WJ betrc'.l der
Voranschlag bereits $l:"5t ,(;00.iHt.
Sehr wenige von unS ahnen, mc V:cfc
Summe zu bedeuten bat. Dieselbe
bedeutet die Zinsen aus kitte N'ciional
schulo von ?.00N.011.l!!lti. während
uns vor dreis;!a Jahren die Zinlen auf
2.J,i0.000.000 bereits zu erdrücken
drohten.
Diese Summe ist tnebr. als tic Vcr
tvaliung sämmtlicher Staaten der Union
kostet; d. b.. wcnn wir leine Pensionen
zu zablcn hätten, so könnte Unelc Sam
olle Staairegierungen erhalten. We
der Deutschland, noch Frankreich mit ib
tcn ungeheuren Armce'n tragen eine so
drückende Militärlast, wie diese Friedens
last.
Die Hälfte der Summe, welche wir
in diesem Jabre für Pensionen ati?ac
bei,, würde genügen, den NiearaguaEa
nal bauen zu lassen.
Wir brauchen uns nicht zu wundern,
das; wir feit einer Reihe von Jahren all
jährlich cin Dcsizit haben. Das liegt
durchaus nicht allein an den schlechten
Zeiten, diese haben wahrscheinlich am
Wenigsten damit zu thun. Man ver
liesse nicht, dos; noch vor zehn Jahren der
Pensions - Etat kaum halb so viel be
trug, als beute, das; aber eine Verdop
ücluiig um siebenzig Millionen geradezu
unerhört ist.
Niemand verlangt, das; verdienten
Veteranen und Invaliden die Pension
entzogen werde, aber das Pensionsamt
sollte mit allen möglichen Sicherheiten
umgeben, und die Betrüger, die sich ein
geschliechen haben, sollten prompt entdeckt
werden.
Wie viele Sprachen gibt es ? - Nach
den neuesten Ausstellungen eines fran
zösischen Geographen ezisiircn in dcr
ganzen Welt nicht weniger als etwa 2000
Dialekte und 800 gänzlich von cinatrdcr
abweichende Sprachen. Auf Europa
rechnet dcr Gelehrte 89 verschiedene
Sprachen, auf Afrika 114, auf Asien
123, aus Amerika 417 und dic übrigen
117 Sprachen aus Oeeanien. unser tuet
cher Bezeichnung die große Anzahl klei
nerer und größerer Inseln zwischen dem
indischen Tieflandc und Südamerika zu
verstehen ist. Merkwürdig ist eS.daZz
von mehreren kleineren Inseln in der
Südsec, die durchaus nicht entfernt von
einander lieg'n.auf jeder eine besondere
Sprache gesprochen wird, so dasz sich dic
Bewohner, falls sie miteinander i Vcr .
binduug treten, nur durch Geberden ver
ständigen können.
Inlättdiszrs
In Keokuk, Ja., machen sich
zwei Friedensrichter bittere Konkurrenz,
um das Geschäft der Trauungen an sich
zu reiften. Dcr Eine giebt gratis
eine Schlittcnsahrt, der Andere, der
sclbsi Maler ist. ein Bild der Braut
leute. Und jetzt will be: Eine, um
dcn Anderen noch zu überbieten, sich
anheischig machcn, die Schwiegermut
ter während der Fliiterwochen der Neu
verwählten zu sich ins Haus zu nehmen.
G c o r g c B e ck.dcr sich soeben von
dcr Politik zurllagczogcn hat, war einer
der grösztcn Rcsormer in der Geschichte
der Stadt Detroit. Als Mitglied dcs
Stadtraths hat er im Laufe dcr Ictztcn
13 Jahre eine Menge Gaunereien und
geplante Ticbstählc aufgedeckt und hin
teririebcn. Bcck ist ein Tcutschanicri
kancr.
Earl Z e rroh n. der Grand
vld Man" dcs musikalischen NeuEng
lands, seit vielen Jahren Lciter dcs.
anoci- und ai)Dn-ücrcii3 in Boston,
wird Ende der gegenwärtigen Saison
den Tirigcntensiab niederlegen.
1800 Ä ü r g e r von Iowa babc
eine Pciiiivn an Präsident McKinley
unterzeichnet, worin dieser aufgesordm
wird Frau Eora Ehaplain Wecd im
diplomatischen Dicnsie dcr V:r. Staa
tcn anzustellen.
I n H ar t f or d.Eonn.. solidem
Verfasser dcs bekannten Marsches
Marching thrortgh Kcorgia" Hcnry
Elay Work cin Denkmal errichtet wer
den, j
E in Sch u h h ä nd l er in New
Port sagt, das; dcr Gcbrauch. das; Da
inen ihrcm Pastor zu Wcihnachicn Pan
toffeln zum Geschcnk machcn, infolge
der schlechten Witze der Zeitungen ganz
in Verruf gekommen sei.
I m S t a a t e K a n s a ist von
den regulären LebensvcrsichcrungS-Gc-fcllschaftcn
im Lause dcs vergangenen
JahreS dic Summc von $41.3,900 aus
bezahlt worden. Während dcssclbcn
Zeitraums hat ein einziger gegcnsciti
gcr Untcrstiitzungsvcrcin nicht weniger
wie $539.202 an Sterbegeldern ausbe
zahlt.
(r'lVt VON JUKI Alt?!!.
i ie i'lüfe wuidk u cinkm .V.i-e? tu
'djajfen, nuiiilii nr .unmijirf tti
Uuii, und a'i joldie ist sie teuer Wuiif
l)?t.c-u in auegcik!)!. cujniiiiiiinrn ti
ine in auf jwki (üürn. srr et tu ,I
t-ft unoeUfuiiijm '.'l iiün ba Ri'ic,
a z:i'die itaU u't, bei uuuouLttian
lociilit ihjuMuiig üiifncr ilianfiit.
Haup llrsc.
llngisu dkc lliin m n ungtfuieii Rif'
r n ist der Haplqud ve liUaf it-.U i:
"kN. ?lnck) ti' iMetäiinutltr n'iitte uut
ie 4iafe, zu ,m,i!i $hk3 kischzs'i', und
wnii ftr mit ju vitt ged ti'it unter
,egl ie ,ichi zu pi, l der chwäcke vt cr
tiian tjiii, ltusgenvmtneii in f.lluien
fä Jen. Sie Iiigi hinter und biel.t bei
er X''lJe, tiMiuni auch ch'iiet ;'",
lirai-khi'ki oder Uiipüijliifiiitu in dn
Ji irren. Rucken, lülufe o'icr Hiiiiiöhie
uttüiiil.d) uitittutft c taniihf oder ir
aert einer Vlit lHbiil;iiiiiit,fi leiben zu
Vch'ikben N'k. i"ei Juitjnni in Iiiebl
ijor.iucht und leickt vermieden. Um es
ech, ju kimiileln, l,tzt euirn llii:, für '4
ituiiten weg : line Äd ondeiung oder
Bodensatz beulen ans Rieien- oder BIa
enteid n. Die wilke und auszeioidert
iche ötinkung n.'ii r. Kiinieis ivump
Root, dem großen Rieren und Blasen
n,itt,l, ,v,id tuito eiprefftjen. ncktt
ihr iine Medizin, so solltet ihe' die i'este
bubcit. Hei rauft ron ilpotbctirn zum
'l,e:3 von 50c und $1. Wegen enur
Pii.be Flasche und Pamphlet welche fran
tut und rer Post zusindt weiden, kinäh
neu ie de" tnLiS:Aiqer u..d senden
öie Ihre vollständige Post Adresse an
4r. Jiilrnct t Co., Bmghamton, ii.-?).
f er JöciauäiUber l'iesed Statt, ö gaiaiu
tut jiir die tlieeCttjt dieser Cfjei'i.
Muc Wittl'schasl !
Jos;ii x Zlolkttiloest.
V!edll tcn l.-n)tn v, n rMfcl hu)
l'aut) ifiiic iiruftiMeu.liie J
Wirthschaft.
!d,ch ii-$t.
r kik b,st, , tränk, un
ffigarr,,, wrSk ft rairditu.
.keine Echinki en von ihrem Brttel)
rJpölBiÄSv winii E,e ka
imi3 Vruö,l-ond
V ..r-O'vJ ' l lil z.r
t'llll. rUl U Ul llithS'" CIO-II, Urul M l''it.Wlph1.
KARL WITZEL,
Fabrikant vn
Tigarren !
Ll 15 N Straß, Lincoln. Neb.
?t
flrlTjfe' !
jl jljj II Tt s
i
ämtmMf
kxm i rrm tf&M$i
W&mtinlMlkttM
mmjMi.3iMm
V5Ä??V (
.dMWWMk
nimm lfm, W mnn-""- "
BEST LINE
TO
AND
elitlie -0 Cents Cigarren sind
-jetzt-
Aoblenßkrg's Pomnio
,i..d tteI!n t'Il.
C!grren-Fabrik und Cngros-und De
iail-Geschäft in Cigarren, Tabak, sowie
einen Cigaarenspitzen.
No. 1Z8 Ml. 11. Straße.
EXCELSIOR
Tigarrcu ' Fabrik '
. N. Wolf: 50. CiaeMh.
S. Glgcirren
ö-HM
i
Nanch-
und
mwfoifo
M Kau-Tabak.
1039 0 Sn., incow, HIeö
Langei Pommer
111) südl. 9. Str.
Wcin- und Bicr-Wirthschaft.
Dick Bros, vorzügliches Vier immer
krisch am Zapfen, limte Weine und L"
qneure; seine Cigarren usw.
lnleilien
aus
Grund-Eigenthum
ans die Taver versekikdenkr Jahre und
Cultivirtcarmcn.
U E MOORE.
ichaeds Blck. Lincoln. Neb.
Dk stleischhandliing des dikannten
Nebgermeisteis, Herrn ,erd. Boot,
"freut sich einrr großen Kundschaft. Die
ses sinket seinen Waind darin, dah man
zu jeder Jnbresieit frisches !Ie'fel,
schmackhafte, selbstqeniaekteBreii, ttnack
nd ?eberP!ürste, sowie Schinken und
Tpeckseite,' sbr Iitlliq und ut erstrd'N
t nn &rritl nr (i"h flfriie
rr. Mllos' Norvt ""rs tor Wicurnatlam.
Isis 4rn t'incptti nb TsnP'r. ren -l(
li'.lf' ?lrka,. Ppr'lä
r""" 'rai ,vr"iifjti-ptini o "ina-tr
i; in mm Patn.e u,,k Iminft ? lai;uufii
Ä";ttbT tfar- " er
Intel rftuf. 1(MC -ir, lK,r mo
jnan Ihttü uid iiM).rc '.tiiffmiit e,t,'r
' Tlosson. I. T. U'!.,sti,
Glfnrrn! VtiKti. ,. r,ck.
. OsM-Af.J EO YPARR
JlfWEXPER.ENCE
l f,.
r.;
iVP-' -fj2Sj
Traoc Marks
rf5ff- r LJl,.,
Anvrtni .nmltn., . , . ,
'." " " n-nrij.iion miiT
f"" klv -i-I'.m inr Irw hi-lhiT
n,MM,.. .r.,hl,ly ,, ,.n, ,,,,., , ,,...
1 1. t i Hl r i.-l 1 jr irt.liMil i.-il. lhui,rli.k 11 'traü
N-iil Itc... ,'!,! (ij.'lii v loi' M-cHrliii; nalitnlK
I iH.-.ii, lnk.-n thniiiL-li !,. & tu. rt-colva
!. ,il ,,, . I,m:v, la tlm
ScieniiHc American.
A h.inr1mnf. llliHtrl.-rt cklr. I nri-cst rir.
cnlnui.il ,,t ,,v ,,,,. JuiiniHl. Ti.rrns, 1;
i:ilir" ,,x 5,.,,,..
MliNN&Co.36'9. New York
UrancUutUuu. üä K St.. Washlugeuii, l).u
ERNST KUEHL
(SlUttdciMjlzuttls- ttub
BklslchclUllgs-Ätzcnt,
IJEATHICE, NKI5.
armen, Ctadt-t?igetl,n,n. Waaren.
Bub, und Werllipapi'ie werden gekaust
verkauft und vcitausckt. Wer 'genaue
Auskunft über ein Stuck Land in den
Ver. Staaten wünscht, der schreibe an den
llnierzeichneteii.
Bedingungen, liberal. Man wende
sich brieflich, deutsch oder englich an
?ksi .ffülil,
Beatiice, Neb
W. L. PREWITT
Photograph,
5o. 1210 O Straße.
ecine (Sabli g, .
et Photos. ZI perumz.
UmSn:
fr
..
Photograph nud
UttdZchaflömalee
189 lü'kiiek, n. (?tmi..
.FEIRD OTTEBTSi
Wcin u. Bier-
"Wirlnsccxfl !
Fclnc Seine und Liqueure
stets vairäthig.
Xirö ?.'.0S sS
mild hier verabreicht.
195." O Lt. Lincoln, Nes.
RS.n0U0KE&
I0LY0IE
Wundärzte n. Aerzie
Sprechstunden: 912 Vorm.; 2 6
Nachm. ; 78 Abends.
Wohnung.Tcl. 421. Ossiee-Tel. 4
127
südl. U. Str.
Sandt's St5i ist nach No. 1031
O Stasze uiriezoqen. Sveeiat: En
arben-Biid mit jedem 7ut),nd ui serer be
sten 'l'kplaiapdie" wadrenk, dielcs MkiiatZ
Svi'chit vor und iitckZkiigri ench davon, da-
" lf die hfie t'lriicit in ter tnftl lifs-rn.
iite SobtHetlt'5ot:iraetifn. $i ver Tich.
No. StrasKO
Deutsche
Wml- u. Bier-
Wirrhjchuft
von
AUGUST KSER.
127 südliche 10. S'rgsze.
(früher (Srnfl Hopp' Wii'Ksebaf, j
Ge v. Steiner, Me'chai Ssühler.
?llle Freunde einei guten fflasrS
Jeemant Bier, sowie Wkiiik, Liezueure
und vortressliiicii eindeimitchen Cigarien
erden dieses stet dri mir vcrftnden.
Freundliche Bkdik,,g jn gesichert.