Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, October 24, 1895, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NßERASKA STAATS - ANZEIGER, Lincoln, Neb.
C l'L'i.U' llUUlIC,
!,deöka'tst.
C" n 6 i n c I S p tä n 3.
TM hing ton, 18. Cfi. Tan
kk'chr PcUmcUtüit). Kt'.i.u üi Ich'
ic.u Mcs die erste lezrlKns.tge Sie
'. c l-.:-.;c!l. wskni.'n stimm!!. E;"0i'
n!,::l.;ii'.s.'r au.
-' e'ii,!inzen nc!;nifi2 l'-'Sliiii
bfii in V!i-.fu'ud).
Sioti L e u v e n begnadigt.
Washington. !. Ocilr. Der
Pcüiioent Ha! den tiiir einizer Zeit in
I-, ,,'gz Uib:r!retunj der Pen
sion Vie'J zwsi Iah Zucht
t)ct :i uiib S20ÜU Oipl'ibiific mir
theilten öeorge M. SJjn ileuvsn be
flixtigt. BZMn,,,,.
0 t u b c n 11 11 b t ii ct.
?! ich H i l l, 1K. Cit. Ins.
Whiichead, L5 Jolzn alt und der :'.
jährice Ern?it Ci'c.l, tanien fetale in
der Mne I!) der diiÄ fcilC Cunl Co.
durch vorzeitige Expics c!ni:Sprtn
Iawg ., 'Zoit. ss?!)Uc6raS war Stil
Ire-. . ctl iuiiKtl.o:rfiii)ft. Der ata
ta':;!!c Schabe: ist bedeutend.
JUinoic,
John ZhermanZpolitischs
Enthüllungen.
Ehicagg, l'J. O!i. Hier ist so
eben ein Buch, betitelt, 3ui;;i 3l)iE
niati'iS (ätinnerunQcn ant 40 Jahre:!
im Hause, Senat und Cadigel", itil
Druck erschienen. Sie Jitriguet,
Eiierlucht und Siiinke eine halbe,!
Jahrhunderts ameeikanischer Staats
ki;n!t werde d.irin unter der scharfen
Cvttde (teeriger Kritik enthüllt.
disns.
Drei Personen getödtet.
Dekatur, IS. ct. Zu Ceylon,
17 Meilen von liier, verunglückte!
eine Zahlen,: der Grmid Sichiits nii
Jtidinna Bahn. Trei Männer fein--den
den Tod, mehrere andere wurdeil
verleyt.
Die Geiödteten sind: John SKallor,
James Gilsvn und William Brotvii
Obio.
Ein Ort in Asche.
V'ncinnati, 1, Oct. ES er
(nutet, daß da lö Meilen von Wa
(hiiigton und 40 Msilen von hier eilt
lernte Städtchen Blaiichestcr an der
B. A- 0. W. Eisenbahn, heute Abcnd
seist qan, durch Heuer vertilgt wor
den sei. Der Ort hat eine fceoölit
rung von 1,'co Seelen. Die Telegraphen-
und Televhvn Bcrdindun
gen sind unterdrochen, sodag keine
Coinmnnikalion mit dem befugten
Orte möglich ist, nbec eine Depesche
von Atidlllnd. der nächsten Station,
meldet die säst gänzliche Einäscherung
de SiädlchenS. Btanchester liegt in
Clinton Cvuntu, Ohio.
tHolnrano.
Denver, IS. Olt. Ein zu Ereebi
ousgebtochfäcä Feuer verbreitete sich
( tret äusuetjictte zwischen
1. und 4. ret-c. 34 tzeschäfts
(taufet wurden zerstört, darunter die
Poslossiee. das Tortonia Hotel und
Mi Zcittiitgs Offieen, jene des
..C trudle" und des Sentinel".
Washingmn.
Bier Männer verbrannt.
Frans l in. 13. Okt. Cefete
5;c! brach in dem Hempischeichi der
der STregon Jmprovement Eo. gehöri
gen Mine Feuer aus, welches den Tod
ivu rm 6. Glover. S. W. Smalley.
Jolni Adams und James Siassord ver
ursachie. ?er Unfall wurde durch
Atimtsl Johnson hcrbeigefiihrt, welcher
seine Lam?c fallen iic.k wodurch ein
GaS',,Seeber" jjeuet finz.
California.
Toppelhinrichtung.
SanFranctico, 18. October.
Heute griff im Ean Queniin-Gefäng
ntfe die Hinrichtung der Matrosen
H. Elair und Hinion Platz, welche
aus hoher See Leu Steuermann Fitz
gcrald ermordeten und dessen Leiche
in Z Meer warfen.
Massachusetts.
Schissscollision.
t? l c, I h a ni. 1. Oti. Der so
Zicwysri nach Bar. Haibor bestimmte
mit Kohlen belavcnk zmeimasiiac
Schoner Jrani Ä. 33iag.ee, gopi.
5ieese, eollidirtk im Bincrard-Tund.
auf der Hohe von Pollocls Rip. mit der
dreimastigcn Gypsuw Quenn" und
sattt.
15-incr der Maizek'schen Mannselast.
William Tcr.nifon, ertrank.
Q l ä n z e n d c P r 0 be d e r
.I n d i a n a."
3 0 ji 0 n. 18. Ctt. Tas neue
Tericch!sch!ff Jndiana beendigte Heute
''iaä'mitiag 2 Uhr 2J Minuten und 5U
Eelunden seine amtliche P:obcfahrt.
T ie wa!tred dciselben kniioietetie Durch
fchniltsgcfchwindiqkcit betrug 15. 61
jirn'ten. Tie Probe etwiessichiit jeder
eiiedung als ein unrlm,z!er Er
se!Z.
Xt Jndiflno" legte die efemmi
e-"jttnur5 "rn 6J ft noten in ! Stunden
5S ?'i':ii.ittn und Sefunden zuriick.
oC.c fiaiiit in vfllicher Miitflunq, wur
te in -j Oundtn und l:a Vruei:t!:cil
einet VJiiKiile tiiiietgelegt. Tic tetoei
tiiiKKcU!: Tchsckn'tlee,eschmdiq!eit
l't;i'!(! Slnuttn. Tic Südfabit
tiofn 1 Stunde 56 Minuten und Jl
Sftuitten in Anspruch u:ib die wahrend
itfclc;a erreichte Tu rchschnittSge
serwinduilcit kmcliz?ch aus 1? W !?no
trn. Tiejenige auf Hin und Rückfahrt
kdkk aai 15.CI Jlnoien.
lie tontraktmakig verlangte abr
aiedrZMtigieil betrug 15 knote die
Stunde. . ...
Ne Aork.
Serirtxifelte an ihrer ärztlichen Ku,:sk.
Vuss alo. 18. Clt. ?r. bbil
Eenmour, eine Aerzim von Ruf. de
ain ira Äkieo Selbstmord, indem
s'e sich nr kinrn CJncIt?in tcr cii
Ci:-;ie t'nie, in tet Va:!;e ;e: iiicffa
tiict'.Cii ireirt v.ta tnt Uit.sei
ka ii!iieric!)c:t ir'i'r're. Sie trrrr feit
Ic .!.- rt'ülscfiT .eviv-unaen, ZU itret
p.ür.-xcr.rr.js Sf:!ii;n ,',u uetuQi-rd.cn
nr.b ei:; U'rci ariilr:: sie dr: A!e
i -Vx utia.leit. - ic i;t.( Ccüt
cli.
IS J:i!)rc guchkhauS.
ÜJe m ) a r k, ll. 0(1. Der ße.i,.
Cranlfiifice ''Mmai ScMnftol.j ttnsoe
g flevn zu 43 Jahren Zchihau! r
u:(iilt.
Schönhslz brack' vöZig nieder und
wurde toeinen) au dem töerichisiaal
geführt.
New Jvrk, 1t, Okt. Die Klage
der SolSiiieN'Wat'enhki.'nath m St.
ÜuuiS gegen SluffiU aste, George
Äould it. Ä. wurde gestern gegensei
tigk Uedereinkout.nen gemasj, nie
dcrzeschiugen. Ein Herzog verhaftet.
Ne wZ o rk. lö. Oct. Der Her
zog ron Mzelürirough wurde hier
gestern wegen ordiiianzwidrig fchnel
len Sahren auf eincin Zweirad v?r
haftet. Später wurZe tum entrüste
tett Herzog unter einer Eririichnung
die iZceihett wieder gegeben.
N e iriZork, Oetbr. Die Clci
rirun'n der Woche ol,'!'n sich in
de gröszeren Städten dcZ Landes im
Vergleich zu jenen der Äorwoche aus:
?,t,n. Bbn,
?'rrk $ß:i fit! mt 7 lt
Ui,e,,o 4 8
üsk-ju l(i!,!W,in5 Im 4
,ailphi,.. I : :, 27.!!
et 0 3U,4."..',7'1 .
San ciSco l at P54
Ciltü'tinc tu sii'i !i;-.8 28 ti
ÜMtrtl'Kni s, ?M1 18 9
(i'.:tei;ti:n;t . ... Y.i filii 0.V) 7 ....
aninü Liw... II j ! tl.2
kmLrieanS.. 14-i;5..'ii) 55.1 ,.
iMji.ilu 4 i! II l.'B 70
rUiiuuiiutte sirt-ii.LMl llti
icttctt 7.7il,t'-!) 32.
Loilizn'.üe ,: i) 1 1.1 ...
üktni-eauoliä... U u:t,71S ,.
Lm.i'eu .. 4 i'.tl,c55 ö.a
i"i lUtei-liepekiteit.
SeutfeliliTitn.
Tetrlmal-LnihtiUunz.
Wort h 18. Oct. Das deutsche
5kaiser-Pller, bezleite: mn der Ei-Kai-serin
Friedrich ttr.d nrtoeren Atitgliedern
der laiscrltchkn orGf.'.iüe, sowie vielen
Vertretern der verschiedene fürstlichen
Hovscr Dcur.schlattds. itahnten heute
an der Feier der önthiillun.z des Kaiser
Fricdrn'-Denlmals aus drm Schlachi
seldc von Wörih Theil.
Die Atajcftälen trafen aus dem Denk
maie-PlaL kurz n Milia? ein ndwur
den t dem StMiltlker u ffssak-Lotb.
kiitkicn. Fiirst Hohettlohe,-Laugeitburg
cmpsanzen, welcher eine Bewitltvmm
nunzsnsvrache hielt. Nach Patriot!
schen Gesängen, vorgetragen von dem
Sieifchur-.er Choral-Berein und nach
einer pnelenen Rede des Generals von
Ätofchle (!) crfoliite die öntliultung des
Dcnlmals, woraus cs von der kaiferli
chen Kefellschast besichtizt wurde. Die
Feier fdiK'ft mit einem Vorbeimarsch
der Truppen.
Später: Nachdem die Hülle des
NivmmtentS gefallen, dielt der 5iaijer
Wilhelm ein: !)iede,inwelchererderKai
serin Friedrich im Namen feines Hau
fes, sur ihre Theilnaliiue an der Feier
tankte und an feine Zuhörer folgende
Mahnung richtete: Im Anblick die
jer i,teirStatue wollen wir geloben.
et zu stehen, aus das; wir mit Go.tes
Hulie da'i fest hatten, was vir gewonnen
haben."
Lee Kaiser brachte zum Tchlus! ein
eaUiufiastisai aufgenommenes Hoch aus
die iiaiierin Friedrich au. Taun legte
tiie iciietlidie Gesetlschafi Kränze am
Denkmal nieder.
DeS Kaisers Ansprache.
Wörlh. 18. Okt. Folgendes ist
der Text von Kaiser Wilhelms Rede
bei der heutigen Enthüllung des Denk
mals seines Vaters. Kaiser Fried
rich: ..lÄeschähie Waffen Kameraden
meines verstorbenen Katers und meine
Herren!
Aur den WunschderEr-Kaiferinlabe
ich im Namen Ihrer Zkta,estät und
gleichfalls im Namen meines HauscS
Ihnen zu danken, daz Sie nicht er
mangelt haben. Uns bei Errichtung
dieses edlen Denkmals zu helfen,
oder heut: bei seiner Enthüllung zu
gegen zu sein. Voll tief innerster Be
iLkgung ist heute jene edle Frau, meine
Mutier mit uns anwesend, sich der
Erinnerung hingebend, dos; es ihr, xe
ftiigt auf ibreS Scinahls Arm. gestattet
war. von seinen eigenen Lippen die
Erzählung seines Sieges zu hören.
Wir drucken daher Ihrer Majestät ganz
besonders unseren Tank aus. das; sie
gnädig geruht bat. heute zugegen zu
sein, wo die edle Statue meines Ja
ters icfct vusgerichiet ist.
..Was wir von ihm gelernt Herden, kann
nicht seiöner und stimmungsvoller als
durch dieses Monument datgefttilt wer
den. Was wir jedoch fühlen in Gegen
wart dieser Stzm: und in der Riieleiin
nerung an e grosse Zeit der Wieder
geburt unseres Baterlandes an dieser
Stelle, wo zuerst Süd- und Norddeutsch
land sich verbrüderten, um den Kill zur
Aufbauunz unseres teutschen Kaiser
reiches zu liefern, das. sage ich. ve
Ivczt tief alle unsere Herzen. Wir Jün
geren schwören vor Ällem und in Gegen
wart des Denkmals jenes s'kgieiche
Kriczeis, unseres unrcrgeklichen Kai
sers. zu erhalten, was wir für unS ge
toennen, die Krone, welche er schmie
dcte, zu behüten, das Reichsland gegen
alle Gefahren zu bcschüen und es deutsch
zu erbalten, so wahr uns Got! helfe
und unser Schwert.
..Jcgt jedoch laszt uns einfallen in
ein Hock auf meine erlaucrtc Mutler.
deren Gegenwart vierselb die Ta
gcsfeier passend getrenl hat. Hurroh,
hu riech!"
S traszburg, 13. Oft. Das
deutscht Kaiferpaai und die Er Kai
serin iiedrrch lo?atc heute Äbend k
Uhr hier au und wurden von den iSPijjerr
der Militär und Stadtbehörden be
grufzt. Eine gtofte VottSmenge brach
beim Anblick der Majestäten in stur
mische Hochs aus.
Berlin. 1. Olt. Fürst Loba
now, der russische Mmisizr der aus
wärtigen Angelegenheiten, bat Beilin
wieder verlafien, und wenn man dem,
was über feinen Besuch i. der deuifchen
Neichshauptstadt hier und da verlautet,
trauen datf, so ist man vin den Ergeb
nissen dieses Besuchs aus beiden Seilen
in hohem Grade befriedigt. Deutsch
land sowohl wie Ruszlaitd soilen alle
Ursache haben, sich zu dem geschassener
Wandel in ihren gegenseitigen Bcziehun,
gen zu gcatuliren.' Die Kölnische Zei
tung" will wissen. dc.f. Fürst Lodanon
in seinen Unterredungen mit den let
ienden deutschen Staatsmännern wie
derholt erklärt habe, dasz der Zweck der
französisch - russischen Beziehungen ein
zig und allein aus die Erhaltung des
Friedens gerichtet sei, während ihm von
deutscher Seite die Versicherung gege
den wurde, das; Devischand keinen sehn
kicheren Wunsch habe, als mit Nusjland
auf fretindschctstltchem Fuße zu leben.
Berlin, 18. Olt. Bezeichnend fut
die heutige Auffassung der brennenden
Tagesfragen ist eine Stellung aus dem
von der Norddeutschen Allgemeinen"
dem Andenken a Friedrieb Wilhelm
des Vierten gewidmeten Artikel. In
demselben lieifii es: Die 48er !tte
vslution war eine Besudelung der alten
preußischen Treue, ein Schandfleck in
der preuszischen Geschichte, die Quelle
oller Uebel, an denen unser inneres poli
tisches Leben krankt, eine Dummheit
folgenschwerster Art. Wenn behaup
tet wird, der Ettdztoeck der Revolution
sei die Gründung des deutschen Kaiser
reiches gewesen, so muk darauf hinge-
wiesen werden, dasjdie militärische Krasi
vollständig genügte, um icn Aufbau
des Ne,eqes zu vollenden,
V c r m ts ch i e s.
Der Schlächiergeselle Otto Müller,
aus Dorna gebürtig, welcher bis zum
März d. I, bei dem Schlachtermet,ier
Berg zu Ehsrloiteuburg beschäftigt war
und dort die hochbetagte Frau Mewers
ermordete und beraubte, ist heute aus dem
Hose des Zelleugesängnisses Mocrbit
duch edn Scharsrichter Reindel aus
Magdeburg hingerichtet worden.
Der Redacteur der in Erfurt crschei
nenden soeialdemolratifchen Thurm
ger Tribüne", Hülle, hatte sich wegen
PreßbeleidigtAg vor Gericht zr verant
Worten. Der als össentlicker Ankläger
sungirettde Staats anivalt Lorenz nannte
ihn bet dieser Gelegenheit einen gc-werbs-
und gewohnheitsinäkizen Ver
leumder und Ehrabschneider". Hülle
erhob daraus die BeleidigungNtage.
Jetzt, nach fast zweijähriger Dauer, ist
der Pro;eg.endlich zum AuUrag gebracht
worden. Der Si?at!anwalt Lorenz
wurde zu 51) Mari Geldstrafe rerur
thcilt. In maßgebenden Berliner Streifen
beschäftigt man iich jetzt sehe angelegent
lieh mit der Fra?e, ob eS nicht möglich sei,
dem Hosprediger a. D. SMer die Bor
nähme kirchlicher Handlungen z verbie
ten. Die Ansichten darüber find noch
getheilt.
iNukland.
Pari s. 18. Okt. Der Eelaire
pudlizirt in feiner heutigen Ausgabe eine
Spezialdepefche von St. Petersburg,
der zufolge zwischen der russchen Rc
gicrung und dem japanischen Gesandten
ein Notenaustausch über die, jüngsten
Ruhestörungen zu Söul, der auvt
stadi Koreas stattgesunden hat. Die
Depesche meldet ferner, das; der japa
irische Gesandte die russische Regierung
versicherte, daß die Sa.uldigen bestraft
werden würden.
Aber Ruszland soll hierauf erwidert
haben, das; eS sich insolge jener Aufruhre
genöthigt sehe Schritte zu ergreifen, die
als geeigneterachtet würde die Ordnung
aufrecht zu halten und die koreanische
Regierung fremder Becinslukung zu
entrücken.
Im Einklang mit diesem Kurse weide
Ruszland ?eine Schuldigkeit Ibun. möge
kommen, was da wolle. Auch werde es
sich hierbei nicht darum kümmern, ob
anderen Mächten dies recht sei oder nicht.
Ruszland werde Sorea niemals auf
geben und es aegen alle Einar iffe
schützen.
Oefterretch-Ungar.
Wien. 18. Oettober. In Gras
Taaffe's Befinden ist keine wesentliche
Aenderung eingetreten. Man hegt aber
wenig Hoffnung, das, der Patient die
Komplikation von Leiden, von denen cr
heimgesucht ist, überstehen wird, feit
dem man weifz, dasz er nicht bl Kerz
trank, sondern, auch niereulcidend ist.
Frankreich.
W e l l e r ein Klimawechsel
gewährt.
Paus. 18. ZU. Der ehemalige
amerikanische Ecnsul ;u Tomatave aus
Madagaskar. Ich L. Waller, welcher
bekanntlich wegen angeblicher Bcrsckwö
ruug gegen die sranzösiseben Behör
den zu v-jährigcr Gesängnibast ver
urtheilt wurde, ist vom Elairrzir Gcfäng
nifz nach Nimes. der Hauptstadt des Tc
partements vcn Gard überführt wor
den. da das Klima an letzterem Ortsich
für den Gefangene. dt sehr leidend ist.
besser eignet.
rokbritannie.
Nach London berufen.
London. 18. Oet. Der Gourer
neur von Britisch Guyana. Sir Ehas.
E ameron R. LeeS. ist nach London be
rusen worden um mit dem Staats
secrelär für die Eolonien. Jof. Ebam
berloin über die renei:relanif,chen''!!n
gelegendeitcm in BereUhun.g zu irekn.
Gemessene Befehle
belresss.V e n e
z u e l a s.
London. 18. ct. Tic St.
James Gazette" brachte heute S,'eeb
mittag einige hoch bedeutsame und Auf
sehen erregende Mittheilungen in Be
zug. aus Venezuela, welche onztdrute
scheinen, dasz der Sirrit zwischen jener
Repndtit und Groi-briignsiie ir'
ernste Ccfkolt angenommen hat. Es
lieifzt darin, dciieit der Uebernahme des
AniteS als Staats Sekretär sür die
Eolonien seitens des Herr Joseph
Ehamderlain, dieser die Frage der
Beziehungen zwischen rokbritanuien
und Venezuela eine scharsc Ausmerk
samkeit ge,vicmet und sich herrorrageud
mit der Leitung der Beiivaliuugs An
gelegeuheiten der nn Venezuela aiigren
zeuden. briiischen Eolonie Gttyana be
fasji habe. Anscheinend sei Herrn
Ehambcrkain's Hand im lokalen Ere
tutiv Rath gesuhlt worden. Die
St. Ja ,ies Gazetie" fechtt dann
weiter ivrt:
,,Ä!ir vermögen jetzt den Inhalt einer
bemericnsiverihen Depesche z brin
gen, worin die Negicrunizs - Politik
hiusichtlich der Eolonien rorgezeichnek
ist. DaS Schriftstück ist len grosrer
Bedeutung, umsomehr atb es getadelte
Justrukitouen ton Herrn Ehamderlain
an den Gouverneur nun Britisch
Guhana. Sir EharleS Eamervn Lees.
im Gefolge haite, dahin gehend, zur
Vertheidigung der Grenze, wo die Be
ezuelauer etwa eine Ueberkelrrciinng
versuchen möchten, Schriite zu tressen.
Diese Jitsiruetionen allein liefern po
sitice Beweis dasür, das; die Regte
rung keine Wiederholung des uruani
scheu Zwiichitisatls dulden tvird unoie
beabsichtigt, an der Schomburgh er
Linie als Grenze, nöihigenfulls mit
Gewalt festzuhalten.
In besagter Aepesche empfiehlt Hr.
?hattiber!a,i ibefode,e die Forderung
des Evidbergbaues und bringt aus den
Bau einer Eisenbahn vom obern Ba
ritne. - Flusz nach Euyuiti, deren Wich
ligkeit vom militärischen Stmttxunlt
er hervorhebt. Die Bahn würde in
lich die Regierung in Stand setzen, mit
der Grenze bessere Verbindung zu un
lerhalten und renezuelaniscüe Aggrcs
siouiversuche zurückzuweisen. Ferner
werde i,i Anbetraft der möglicherweise
frühen und raschen Ausdehnung des
GoldbergbaueS eS nothwendig lein, für
den Schutz des nordwestlichen Distrikts,
durch Vermehrung deS Militärs und der
Polizei sowohl, ais Errichtung von Ka
fernen an tet Grenze. Vorsviiie z trcs
fen. L o n d o n, 18. Ociobet Nachdem
bereits am 30. September der lese Dieb,
welcher Tags zuvor eine Ladung von 31
Silberbarren im Gewicht von sechs bis
sieben Eeutnern gestohlen hatte, in der
Person des Handelsmannes Henrh Beu
len in der Lehbournestreet verhastet wor
den war, isi heute noch eine zweite Person
in UntersuchungShasistenommeu worden,
welche der Mitmisserschast resp. Beihülfe
zu dem Diebstahl beschuldig! wird. Es
ist dies einer der Geschäftsführer der weit
bekannten Silberfchmiede - Firma El
kingion & du. in NegentStreet, Eheap
fide, Mnddelton Street und Ealeuita,
Hoffitberschmiede Ihrer Majestät der
5tönigin Vietoric, Sr. köniqliehen Ho
heil deS Prinzen von Wales. Sr. Ma
jcstät dcs Kaisers ron Oesterreich und
Sr. Majestät des Königs der Belgier."
Das aestoklene Silber hatte einen Werth
bon ZÄ,U0.
Korea.
Orientalische Zustände.
Söul. 18. Oct. Der König wird
sofort mit einer neuen Königin ver
sorgt" werden. Der japanische Ge
sandte hat den koreanischen fericgsmi
nister ersucht, ein Papierchen zu unter
zeichnen, in dem er alle Verantwort
lichleil für den jüngsten Mord im Palast
übernimmt; aber der Minister hat sich
schön bedankt dergleichen zu thun.
Der koreanische Gesandte nach Japan
hat resignirt und den Führer der Palast
ve.rschwörustz Kioka Ehin, der gern das
Land in anständiger" Weise verlas
sen mnszte, zum Nachsvlger erbalten.
Währrenk der letzten Stunden sind in
der Umgebung des Palastes neue
Unruhen ausgebrochen.
Aegypten.
SV P assagic re e r tr u nlen.
Alezandria. 18. Oll. Ein
Fährboot. I 'lchcs 60 Passagiere an Bord
hatte, gcrteih heute unweit Eairo mit ei
nem vor Anker liegenden Dampser in
Eollision undkippteum. VondenPassa
gieren, meist Arbeitern, fanden 5t) in den
Wellen des Nils ihren Tod.
TiTinuewia.
Mehlproduktion.
Minneapolis, 17. Okt. De:
.Northwestern Miller' schreibt:
Die Mehrproduktion während bet
vergangenen, mit dem 12. Oktober
beendeten Woche belief sich, in Fäf
fern ausgedrückt und im Vergleich
mit der correspondirende Woche bei
vorigen Jahre wie solgt:
In Minneapoli, am 12. Okt. '95.
98,900 gafj; 894,2:iö.96ä Faß:Sii
perio-Duluth, 12. Okt. '95, 76,790,
IL4, 82,340; Millwaukee, 12. Okt.,
'95, 37,855, 1894, 36,530; St.
Loui, 12. Okt. '95, 70,000, 1894,
67,200 Faß.
Die Produktion in Minneapoli!
wahrend der vergangenen Woche war
die stärkste, die emalS dort vvrge
kommen ist.
Ta .Patent-Brand" ungefähr in
der Mitte um zehn Cent per Jas, im
Preise stieg, wurde da Geschäft zwar
etwa erschüttert, doch war der Um
satz immer noch ein guter und er
reichte die Höhe von ?25,000 gag.
Obgleich Holland im Markt erschien
und etwa .Patent" und Elear,
lauste, ist der Export immer noch un
bedeutend. Die feste Ouvtirung de Weizen
während der legte Tage veranlaßte
die Käufer zu regerer Thätigkeit und
e wird auch berichtet, daß die Au
länder mehr Austräge einschicken.
Im Ganze wurden 93,770 gas, ex
portirt. gegen 4,loo in derselbe
Woche bet vorigen Jahre, gutter
floße find 25 Eent per Tonne lier
abgekommen, halten jet aber feite
Prei.
T u l u i b. 17. Oct. Der Kaffitu
der hiesigen Staats Bank. E. H.
Stuck it. wird rmifztu.id mit ihm $15.
000 der Bank gehörende Gelder.
!,,cnu...,.
. , Unheil durch D
c in i t.
S h a r p s o u r g h, 17. October.
Während gestern eine Anzahl Arbeiter
damit beschäftigt war, i der Nachbar
fchast deS Flat EreetS eine vandstrasie
herzustellen, endlud sich eine Ouan
titot.Thna!uit, welches zum Sprengen
benutzt werden sollte, vor der Zeit. Drei
Männer wurde durch den Uusall ge
iödtet und mehrere andere verwundet.
Die Namen der Eeiödteten und Ver
mundeten sind hier nicht bekannt. Der
Plag, an dem die Explosion stcittsand.
esindet sich eine Strecke weit von hier
im Lande.
Iurno,
H c r b st f c sk e.
Denver. 17. Okt. Nie zuvor hak
Denver einen so zahlleichen Besuchgehabt
als bei dem heutigen Jahressest von
Berg und Ebene." Die Eisenbahn
gesellfchcisten geben die Zahl der Pei
f Wien, die sie während der letzten zwei
Tage hierher gebracht habe, aus 43,
00 an.
Heute Vormittag fand eine giosze Mi-
iitarpaiade statt, au welcher die Bun
destruppcn von Fort Logau, die ge.
sammle Naiionalqarde des Staates' o
lorado. die verschiedenen Posten der G.
A. R. und die Sons os Beterans'
Ivtil itahmen.
Einen eigenartigen Ehataltcrzug der
heutigen Feier bot eine Musitbaude der
Santa Elara-oder Pueblo - Indianer
und der Utes dar, Feinde aus früherer
Zeit, welche ,etzt in der Nahe des
Stadtp.irks friedlich nebeneinander eam,
piren.
Die PuebloS produziite sich in ihrem
Pfeil und Bogentanz" ud die Utes
gaben einen Gesellschaststanz zum Ae
sten. Die begleitende Musik wurde von
Jttdtanertnabct! aus dem Teller - Im
stitut geliefert.
Abends saud bei bengalischer Beleuch-
tung eine Radfahrei - Parade stall.
An einzelnen Plätzen in der Stadt
brachte die elettiische Jlliiiniitution ganz
wunderbat e Esseete herwr,
Denver, 17. Oet. - hier trifft
soeben die Nachricht ein, dasz ein Neger
namens Bob. Marshalt gestern Abend
z Greeleh wegen Beleidigung des Gou
verneurs MeJntyre gelegentlich der Ka
kossellags-Feier mit einem Kleid von
Theer und Federn versehen wurde.
Denver, 18. Okt. Gouverneur
MeJntyre hat eine Proelamation er
lassen, worin er gegen die Staaten
Texa und Wnoming und Sie Terrt
torten New Mexico und Arizona eine
Quarantäne verhängt. Schase aus
jenen Gegenden können nur auS dem
Staat zugetrieben werden, in dem
sie frei von Schorf oder ansteckenden
Krankheiten gesunden wurden und
auch erst dann, wenn sie vorher
gründlich inspicirt worden sind.
Schafe, die per Eisenbahn nur
durch den Staat transportirt wer
den, sind von der Proelamation au
geschlossen.
Pennsylvania.
W a r r cn. 17. Oct. Das 13 Met
len südlich von hier gelegene Städtchen
Tidiontc wurde gestern Nachmittag von
einer grofzen Jenerkbrunst heimgesucht.
Eine Wagenladung Heu sing im Fut
terraum deS Leihstcills von Hssiings
und Söhne in einem Gasarm Feuer
und die Flammen breiteten sich mi: so
rapider Schnelligkeit ans, dak inner
halb einer Stunde dreizehn Gebäulick
teilen in Asche lagen. Unter densel
den befanden sich eine Anzahl Wohn
Häuser, daS Spritzenhaus, das Ge
fängnisz und serner die Brücke über
den Tidiontc Bach.
Der angerichtete Schaden wird $15.
001) überschreiten.
Ter Arizona Kicker"
schreibt:
Wir wnszlen. das; cs Trubel geben
würde, als am Frciiag Abend der Be
sitzereines vcn Zluma zugereisten Cireus
bei dem als Mayor sungirendcn Aldcr
man Shakcup um eine Lizens nachsuchte.
So ein Circus ist stets eine Gefahr für
eine kleine Stadt. Samstag Morgen
kam Ben Jcncs von seiner Ranch einge
ritten und begann scsort, wie es ja scinc
Gewohnheit ist, seinen Magen mit aller
lci schlechten Stössen anzufüllen.- Er
trank Pfeffeimiinz und Ginger. und so
bald dies bekannt wurde, fiel die Zahl
unserer sichtbaren Bevölkerung in Zeit
von einer Stunde um volle 25 vCk. Ben
aber war merkwürdig ruhig. Auf seinen
Wanderungen erblickte er plötzlich das
grofze rundeEireuszelt. Das war ihm
etwas Neues und. näher tretend, brachtccr
sein Auge vor ein Loch in der Leinwand.
Unglücklicher ükisc wtiszte man drinnen
nicht, wer auf der anderen Seite flehe.
Ein Stalllnecht trat mit feinem fchwe
ren Stiefel vrr das Loch und Ben Joncs
flog auf den Rücken. Jetzt beerann der
Tanz. Noch ehe er sich erhoben, sprüh
ken seine beiden Revrlrer Feuer und in
zwei Minuten war das Eireuszelt
löcheriger als ein Sieb. Alles flvhent
setzt ausc inander und els man, zwei Stun
den nach Einstellung der Feindselig
keile den Schaden untersuchte, stellte
es sich heraus, das; eine heilige Kuh und
ein Gürtclthier getödtet. ein Pavian
fchioer verwundet fei und das; der roth
haarige Irland, welcher in den Vorfiel
hingen als Fiji-Jnsulcmer aufzutreten
pflegte, echt Zcibne kincebliszi lwbc.
Joncs war daocngerilien.
Man mertl dcch, dasz der Redneteur
deS ..Arizona fticker", zugleich Manor
dieser Sladt, nichldier, scndcrn auf Rci
sen ist. Montag Abend soll die nächste
Sitzung ds Stadtraibs odaekalie
werden. Alderman Sbakcup. der den
Manor vertritt, also den Vorsitz fuhren
musz, schein! zum Lxndfrieden weniz
ZZerlrauen zu Kaben. Heule Bormit
tag likfz er am Haupleingmtq zur Sladl
halle sclatnde Notiz anschlagen :
..Gentlemen werden freundlichst aber
dringend ersucht, beim Betreten der
Stadtballt ibre Waffen in der Office
des Janitors zu dcxoniren." Wir
sind neugierig zu erfahren, weiden
Effect diese Ordre haken wird.
Line giüe Sache in jedem Zaust ist
Dii-AuguHtUcenM
1 "
WSfh
'V' MI E ist eines der bekannteste und ersolgrekhskt
Xjffk Prap.rr.ilioiten, w.l.ttc jemals vcik.iusl würfen. E,'
'" stiebt wobl k.nr.n eine deiilfclie J.riiiltie die dci, 'lict
X jPjrHtp - .j. . rtA .,! l. ,....,,,4., hlHe
y
-ZA '' '' na! m.Ti
r-,
irt
n u r ii
raeii. Er wird ,r in Oriqin! Packele 2, Cents verkauft. Sin Packet ird
sich für Icdei, Haushalt für eine Wohltlat erweisen.
.t'-'SK-js
xM-.
wC7 .Tt-'v
J. .i'.. 5,0s j . & an ik vi uiia uii'
S!i"Wt4 ' '
l l Ä, s v.lche nrn lcichiestc arbeiten am sehiversken aiiezil
' y. rj$ f t utz 11 l'ii'd. Älle neuesten Bkibcsseiuiiq.,,. Die beste
, ' .riAU .'Ni.-ft'' JUlHlltUIllWlIllUlU Ulll. UU0 UUUUll.UllH. tu.
t.i...L.i.r-c r
UimLtW . Zugihöe tut Weile, Unsere aber'milichkn ander
. jV"' ,!iea nickt ihieö Gleiche hinsichtlich ihrer voiziigl,
chen Eze,ltiaien. Maschinen zur Probe gegeben und aueqeliehen.
VNitk:r! sjicjjiicvs Supplics Co.
M. t. Skee l, GeichäftSsührer.
Reinen Arzneien. Oelen. warben .f.?
131) ?stM. 10. at'.ific.
miii
-MtiJiE)
E- . -
lUti .
Z&
woneclick k- Aksattiil, Eigenthümer.
Fraget bei Eure,,, Gioeer nach -,II?n Tliist l,, ud (,IT
TI.K Ü.VTCfl KT. Alle lonaiigebenden Eroeers siihreit kiese
ausgezeichnete Mehl.
Lineoln-ssice: I.!7 nördliche 14. Ttrsje.
Telephon: w. I. S. Melke, Beitreter.
uMim
Hol
5
1040 O Str.
rinc oln It'I.
i!ew-Mckcr Staats-Zcitung,
gegründet IZ4,
die gröszte und reichhaltigste veutsche Zeitung Ver Welt.
71- Nkw-?lort?r Llc.a,?'?'llnq ist fklr c-i!i!,sw,ink.rn: unk. Keim NachKmm. von dkm aröiiim und
nnn'.alll.isten lir'endr. 2it rttiY.l durch iluc S i'c. i n I f .t h f l rirrtthtf aus Europa nd ftiirch lljlf aaTU
IrtbllänW'i unb (otiiiaitii liraibnlft'ii liti'ira -.'i.t üiiiiun ans bri lltn fitirnoU 61 f oriftiqt rr-
blnbuna ml bctlclbcn jo'lnmn aüfr.'itit. irirf-in anwies SMatt. ,ih, NkS an Ori gi nai a ri t fpan.l
otiittn ist öbci Mt.vinwt.nllu.rlt iüill rt'iinlct. Sl, Hai als 'llalita Wtafjociittra teilt un .
buT CiTf eiaenen criclitetstiitter eine inrrreidjf .vrtlle von vciläftlitbfn tmb tajatrii lelkqrapbilldeir
.liaAriduen aS allen Indien ber Kiercttilaten stauen, Wie be aiaenkanlichen mit. knravalschen esllanbes.
Jl,i,aiüicher Inhalt rkviäjeiain eine umiaffente tincvcl oiiäblt btt Wtuereignchi, ein vvUsISnbigts lege,
lim btt ial. 5taatäZe(iina- ist polltlt imb rrlieiia all fom mrn innalil neiU
nnb liberal. Slt tritt t'ienll lt bit tditt be? Avises unb (üt einen gtlunben ijolt
Idjtltl in btt Wltlfcbtn, rinliiait,itlirn unb loi'ialen cetbaehiina ein. .
DaZ Snai!nt (16 äcltM bet .Alm lotlet iiaat-Ztitnna- nimm, reeatn lein Releb
laltlfiftlt an beleb,,,, unb utfcTbaltenbrm i'tiiflosl eine anetianntetjlestellt untet ben jamillen.
" "aV'tSodirablatt (10 äclttn) lieittt eint aebtänaie, aktt vvIiillnblatUtbttiichl ailtt Wiliensminhe,
Eteiani' im jn unb auSl.inbt. 85 rciMiitl liefon&tie fliinttfla,lf,t bt ,a 1 1 t .nlttellen.
l'iiH 5,1, laflen gw, im Tag. w 3i itnbl alt iiaet Änstagen ans alle,, ukoitlin v e tl 1 61 1 a) c
aü?u"ft flbonnemenieoieiä fie'Il üb tot ble Beteialgten -Slaattn, Canaaa ub ülitfit, P,l
elnzelchlaliee., DliU,Ut rvlHülal ,,n aoiauv jumouij.
aaacblntl...
Tageblatt un SantagStII
. . ..
0linld5t)lail
.. . i lilt l? Mvnaie 1.50.
SBddienvIalt 6 Monate (U5.
eonnlaabutlu. otUenblalt i'g Müa!eiiiii! li&
jreenumrann erben ans fflunld) uci,.nbt. - Azenlen erben au aiien Lnen'gejue id liberal
Haben bettttliai. Man abreist :
.vVrKr !4,,.Itu,
L,.tterlJoxlau7, Now York City. N. .
Auch ein Wildpret - Händler. Tisch
ler: Aber, lieber Nachbar, 'was soll
denn das Schiehen in Eurem Hause be
deuten?" Metzger: .Ach, die Herrschaflen möch
ten morgen ge'.n .Wildpret essen, deshalb
musz ich in die Hammelkeulen da Schrot
Ladungen hineinschicßeir,"
' Bedenklicher Druckfehler. Ans einem
Nekrolog : Wir können ihm mi! Ueber
zeugungnachrufen :Er hat bis zum Ende
einen ehelichen (ehrlichen) Kamps gc
fuhrt." Der Wabrheii gemäsz. Ein bekann
ter Rechtsanwalt hatte für seine Borori
Billa einen Gärtner engagirk.der wohl
tüchtig war, aber in grober Weise betrog.
Müde dieser ewigen Prellereien entliefe
er ihn. Als aber der Gärtner weinend
erklärte, dasz feine Zulunft vernichtet
sei. wenn cr nicht in Zeugnis, der Treue
und Tüchtigkeit erhielte, wurde der Be
trogene gerührt. Um aber sein juristi
fches Gewissen zu retten, schrieb cr sol
gendes Attest:
Aus Verlangen erkläre ich hiermit,
dasz der Gärtner N. N. mir zweiJanre
gedient bat, und das; er wabrend dieser
Zeit so viel aus meinem Garten heraus
gebracht, als ihm nur irrend möglich
war."
Auch ein Kcmvliment. rälein (m
Metzgerladen I : Jii denn der Scbinken
auch schön mager?
McSqer: Gewiiz, Fräulein ; so schön
mager wie Sie!
Ter Teckel. Frau (mit einem feftr
lageren Hündchen): Ja, ken Teckel musz
ich abschaffen, kr zernagt mir alles.
Herr: Mir scheint, er neigt baupisäch
lich am Hungertuch.
.
Sludcnkn Klage. Jetzt bin ich wirk
Iich in die traurigste Lage rersegt ich
hzbe n'cbis mekr zu versetzen.
m tylvnfä
.u
tyKK
für dir prompte Rettung von
Crtäitungrn, Huste, Ast!z.a,
Lrouchitis, Jnsliicitza und Liüdrritiig
Schltitiidsiichtinrr.
eriuu'i i'.ir.
kiudert, smrkt irnb heilt.
tinmrt letinr jii vruuinu uut iut y. int.
IVPFWßlTI
.....s, ... ....V k... ....().,;. . K... .... .1,.,,,. ,,.
1 li I '.) Fariiain Glr,, Omaha. Neb.
anbln in
Vlnenln, Welt.
VA' i.v;
nLjk I
KfTZ
ä liyatf,
Cokc.
Tel. 225.
(flti ,2 Mvniit,,
. 'fjt tUlonatc.
(füi II Mvnaie.,
5,,.
i.a.
10.').
ä.Ol.
I '.
0.75.
,st IS Mvnaie,,.
' Ifüt 3 IBonatcii..
UlitlSMvnale,...
6 Dionalc...
Fünf Thatsachen.
Der AotMwnd Mahn
Erstens. Die Chicago Neck Island
und Paeiste t,endaht Iaht ihre -züge
täglich von Chicago nach ?enoer, vflc:
solo
Die 'CTiV
)m. !
ravo springs und pueblo lauten,
leiben erlasse Cbicaao via Kaniasi
gegen U Ubr Nackminaas und via Oma
ha gegen 10 Uhr Nachiniliags und er-
reichen ne tadle das 5oiIe,igebirge am
Nächsten Morgen
Zweitens. Ter reeutäre Touristen
Waggon nach Calisornien via Kansas
Eitq geht wöchentlich, jeden Donneriiag,
! Uhr Abends von Eh,cago ab; KaniaS
Eith. Freitags. 10 :50 Barm,: die iZ.chr
xreise find 2. lasse und wi.d der Wag
gon Schnellzügen angekängt und ist als
Phillixs-Ziock Island Zäunst Ercurfio
nen bekannt. Ankunit in Eokorad
Sp'ingS, Sumstrg, i! :'!.; Borgens.
Tritte. Heimstätte. Ercurüon.n nach
Tera und New Merieo. Tickets haben
Gültigkeit für SO Tage.
Viertens. Die Rock Island hat
durchgehende Schlafwaggerie, von Üan
ias Cit? nach Merieo 5ilr). Änichluß
in Fort Werth, Teras.
Fünf. Sendet naeb emem Souvenir
genant ,, Summer Ba.aiions" rvelches
alle Information erikeül.
John Sebastian,
C'!eneraIPa!.-AcieI, i'hicazo. Jll.
eMttM87M
1.1a
..n
um i
7i V & 3R 33 Visenbakn iz d.i.
beste von und nach den
Schwarzen Bcrgcn
Teadwood Hot 5prings
2 tat
L