Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, October 10, 1895, Image 8

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NEBRASEA STAATS - ANZEIGER, Lincoln. Neb
Unsere "Prämiert!
jjiv meiden jeotui iii.i.iii Uii.'., .oel-
,lKi reu
ÄedrasKa Klaals-Njeiger
(in Jahr im Voraus bezahlt, eine der
uoit)ttl)fiiben Piämieii portofrei jen
den :
P I S , i e n - i st t:
l-it alte und die neue Jieiuinity"
,,Bclk,ttkerbu"
Äo nie.il singt, laß dich ruhig nieder,
Böse Menschen Ijnbeii keine Sünder "
Eine Sammlung bei besten deutschen
und englischen ileaiioiuil- und Volkslieder
mit Musik Begleunng.
Diese Buch enthält -MO deutsche und
,'liiche Bot!-, Jäger-, Solöiiteii-,
trink-., Wunder-, Opern , (YesillfchastS
und National S'ieder und wird n (Sin
ein erkauf nicht unter KV ii'nit abge.
geben.
IeulseK,er,kais.1er Hausarzt
Ein medizinischer Rathgeber für Haus
uo F.rnnlie bei Unfälle und ftrankhei
ich um fr. ,ned, Maximilian Herzog,
prallisch.'r izt in (ilfiiago, III,, ehema
luie, Am a,n Deulschni Hospuol zu
Eir-ciniuili, Cchio. dieses Buch ist "HO
fiten start und enthalt Bcschreibungeu
und jlieitMt fiii säst alle de" Menschen
behiiftenok Kranlhrilen und sollte in Tei
nein Hanshall setzle. Wir senden obi
jje Buch bei Vorale,ahliiigdeS ')!b
omieii'enl als Prämie Portofrei an jede
drekje,
tie betrogene Brau
odet: ,;)Un eine gischerslochlei" von
g, W. X-echlinnnn. ,
yinc interesjantc und unterhaltende
rialilung.
?okior jernou'it!
und ,, Bill Mviitrose," mri unterhak
teilte und spannende 5rzählin'ge, ebsl
Illustrationen von Fr Sutrn.Zchiick!
in.
Kürst Bis?
und die Wtederenichtung des Deutschen
Reiches,
Achtzig Jahre in Kamps und Sieg,
Diese merihvollc Buch wird Euch
umsonst ugeschicki, wenn Ihr das Ab-ormenn-iil
ein Jahr im Voraus bezahlt,
i oiifliit ?',incmti Sandbuen.
E i ii c Million Thatsachen.
Wir senden jedem Abouiienten, welcher
tue. Abonnement aus den Staats An
yiiier" (--i.Oi) ein Jahr im Voran? bc
zahlt, Eouflin' bequemes Handbuch
nü?li!v' Wissens und Atlas dk Welt"
für Mechaniker, Kaufleute, Advokaten,
Äerilk, andmirlhe, Holzhäudler, Ban
kiere, Buchhalter, Politiker und allerlei
lasse von Arbeitern in nC::: Geschäfts
zweiqcn. Enthaltend außeidem über
MW Nach,vc,sungen wichtiger Ereignisse
im Auslug aus den besten historische,
statistischen, biagrapliische, politischen,
geographischen und anderen Werken an
allgemeinem Interesse, Ladenpreis: 25
Cents,
Tiefe Prämien werden nur gegen
Voiaibezahlung versandt und können
mir dieselben als interessante, unterhal
tende ntift nützliche Bücher empsehlen.
Die Herausgeber,
Loyales.
.ZiiicheS .Neisch jeglichcr Äii bei M,
.;a.."..r & I5e 145 MH. H. Tae.
l-1" W, ü- ohnsci!, ein .'luge stellt
tr tu der Elaikson S'aun&rn, ist am
Mentor Dctliastet morde, ro.'il er Geld
im i'.:r.ige von (,",105,10 untcrfchliigen
baue,
1-3?" Die titütiin un tres Freundes
;'.. ijroi)n ist seil einigen Tagen duich
iak!,cil genöchigt, bis Zimmer zu liü
i!. 2i. Izsisen. oajj die brave grau
iech! be.lb mietn genesen weide.
fcif Dei Oberstaalsqerichl ha, dcS
Uiilteil su Gunsten des Fil. Dole bestä
ligi, Eine Warnung für junge Lenle
den Dairnn keire Versprechungen bezl.
der Heiiath in mache
1111 Biücke zwischen (Mietn;
ivoiO n.o Äihland der Ä, i M. Bahn
ciaieib in Montag Brand, Durch
zeitiae ento,ck,iiisi es ,'ieueis wuroe
c:.- $iti:i Unglück v.ihület.
li?" Vaii'' 'ine woot (i ombinaiipi:
.!!: ;u ! 4H bei eip.!sh,imi Eo,
;-j eir:"ii i Berti? eiiieö Jemel
Cff -v tv -r, vni m heine andere
1.' f;ircn. Dieselben 'ItiP nur b i
festti B f : 4. C ättaft u
b,jbc:i ii..: neiden ; bi '.iiien P eisen
ac-ft'.en.
14"" ,: t:i ltcr-l - i:ai.iim !ug
d Ae,!k,l Diaiwriccoi. welche am
ioni:i "'i 'rtiiiiitla i iiaii'. iid, winden
d:e 'olgenkei! Beamten nn'.it):t:
P aiiMi.;-.V 15, Wk e.".
t ö ,ti 1 1 ai 'iHich. B'i'Jir,
ss."oni 2 ';-iit -tcb"9. iH' rer.
3.ii.-ii . ;: i Sf.-tt'? Ctts.
iti-l.tMit-r ij:.3".:-: i'J-ii.
2?f j. o i.'i Hii.n-'t.i. der
Ctiimunb irrt i:arnm.
irmc oi- (Vi-itm i.vrm l'in'i
Lzeti'w i i: aü! rttittJ'i '.'i'fd ir.
dt-tslit ?r .f-ivam:" " e iL'udns
kehl' d, Sie..r.'(ilis. D!
..'.IricK!" im'tt den eiu,I?Io,i f,,i
d-r i i'iii.ralitjj tu- ber!-chtk
aar.iie'.
l-g1" H.ir C:!o fiitiuroii. -c.br.
:. r :f Mreutei jer! Hei, ich Srtl
rci n. 'r,st cd on, eiitoiienen Äiuwch
r:t .'ux b-qebfi. kei'elbe hrl
vvtir Bruf.r A-J'erl) in titiciejf e'en
f(-: obiintf. melch i'e;!(ir. u;:i in
ii:: S'i-iif, Hrn., Sto.f, eiu' tu .1u
l : Äi ama. t. f oit't 'Au: z
r-- - :.
; . ,iJi ' ,!-, , '., ii.il ,"k I
. t -: t'inihi!? i:::- ;u -ii r. 3
'f!:rUlJ:inctA3i.
Briei vo
Thiinichtaut Pflastertreter.
Weither Herr Redakteur!
yn unseier Stadt und im Eountyent,
ipinut sich gegenwärtig in politischer
Hinsicht ei Kampf, welcher dem unde
fangcnen Beobachter, der nicht oenksaul
ist, mel lehrreichen Stoss liefert. Vor
Kurzem setz ich an nieiuem ffenster und
schaute den Passanten aus der entgegen
setzten Seite der Straffe zu und befand
sich auch unter diesen ein Kandidat, der
sich um eines der gewinnbringendsten
AemterdeS Coitntu's bewirbt. Kaum
hotte er sich aus der Slraße blicken lasse,
als auch schon ein R"M Männer, wel
che um diese Jahreszeit inetjr oder meui
gerEinsluß zu verlausen haben, trajen,um
dem Kandidaten seine Waaren seilzubie
teil, seiner nach dein Zlndeni, wie in
einer Barbierstube, nahm de Caudida
teil aus die Seite, flüsterte ihm einige
Worte i's Ohr, gesticulirte eine zeit
laug mit den Händen, in schliesslich von
dem Anwärter des Amtes mit einem
kräftige Händediuck, nachdem die Hand
iiieist in der Tasche ,, gemärint" wurde,
einlassen zu werden. Es dauerte circa
eine Slunde, ehe sich der Candidat von
deninslubvcrkäiiseri" loseisen konnte,
da dieselben den Amtsanwäiter aus un
gcsähr 20 Schritte Distanz derait i
stellt yatten, dbß ein Entkommen nur
daduich möglich gewesen märe, daß sich
die Eide gebijnet und ihn verschlniige
liiilte. Der Erste dieser Leute von Ein
flujz stammt aus der I. Ward und war
die ;! und 4. durch je zwei Repräsentanten
vertreten, mährend die 5. ebeiisalls nur
durch ein Comite von Einem vertreten
war, das aber schwach aus den giisse zu
sein schien, welches wahrschet, I,ch der
schweren j'rbeit des ElcktioneerenS" i
den verschiedenen Wirlhschaslen zuzu
schreiben war, ijS war ein Schauspiel,
Herr Redalteur, welches jedem rcchlden
kenden Menschen das Blnt i den Ädern
in Wallung bringen sollte, zumal sich
drei Deutsche unter diesen Männern von
Einfluss besanden. Wie eincKahe inhig u,
legnngelvs in einiger Entferung auf ihre
Opfer lauert, so lauerte auch diese Sieute
ans die Gelegenheit, sich dem Eandidaie
nähern zu können und ihren Einfluß an
de Man zu bringen. Solche Zustän
de si,d gewiß kein Zeichen, daß die Po
litik in der nächste Zukunst geläutert
weiden wird.
Thunichtgut Pflastertreter,
US" Friedrich Haase ist am Samstag
Abend gegen I lj Uhr af seiner Faun,
sechs Metten südwestlich von Si'.iicoln, im
Älter von 7 Jahren, aus dem Lebe
geschieden. Die Beerdigung fiind am
Dnnslaa, Uhr Nachmittags, unter
großer Betheiligung von Nah und Fern
ans dem Aankee ill Friedhoje statt,
Herr Haase war in Laneafter Tonnt
seit dem Jahre 1870 ansässig 'id stand
wegen seiner Biederkeit und feiner Recht
schassenheit bei seinen Mitbürger in
hoher Achtung, Der Dahingeschiedene
hinterläßt einen Vater, Friedrich Haase,
fr,, im Alter von 0J Jahren, eine Krau
und 9 Kinder, nämlich: Frau I, H.
Melson, Frau Rudolph ttlein nnd John
Haase von Lincoln, Fred, Haase von
Denlon, Heini, Hase von Oniaha uud
Dora, Ernst, Frank und WilhelniHaase,
welche in der elterliche Wohnung leben,
JOT Das Stistnngssest der ,,Har
nionie, welches in Freitag in de, bnb
ichen Halle an de, N und l, Strafe
gefriert wurde, nahm einen überaus glän
zende Verlaus, zumal der Besuch nicht
n wiv schen übrig ließ, Die Damen
Elara und Rora Jeteg, die das lüncol
ner Publikum bei festlichen e!egenbc!
len häufig durch ihr Zitherkpiel u be
ge, steilem Applaus hiniureißen wußten,
sowie Frl. PeterS und Fr Henninghatl
haben durch die bezaubernden Töne, wel
che sie den Instrumenten zu entlocken
wußeen, den, faste die ächte Weihe ges.e
den und die Gaste der ,, Harmonie" i
einer io gediegenen Weiie unterhalte,
daß sichS!eyteie g-nijz noch rech! la-ige der
angenehmen StuiNen erinnern erJui,
iUi Festredner snngirtk der Präsident
des Bereins, Herr Theo, A, Schläbit,
23" In unjercr Stadt geriethen viele
Leute fast aus dem Häuschen, als sie
die Kunde voi der Enideckung der i5!old;
selber in der G.gend von Milford ver
nahmen. Schon seit mehreren Tagen
bildete die Entdeckung des tolfes das
Tagesgespräch in unsern Siadt. Davit,
Refefu, ein Pfandlciher vnse,er Zladl,
welcher 40 Acker zu tl-MO gelaust hat,
müide heule, wie er erkläil, diesen O'ont
pler n.chl wieder säe tzlllll foOO lo4ich,a,
gen. An wollen haifk, d.,ß t,ie Entd k
kung derG.ld- und Kodlenfelder ui eiem
itmt, ga. besonkeis aber un erer
Siadt, zum ec,en geieich weike
I- Die Jewel Koch nnd Heijcicn, tu
nui in Henry Beith's E,sehmd.
lurg zu linsen, sind die besten und ,,e,
fter Eottstruki.on und wer. en als solche
garaniin. Beseht Euch dieselben che
IM ant-eriwv kauit.
Eine qiauenkaiie Litt' : lln-er
rallichf.ii. Dvspcviie, V iiloimrjl,
Holik, Ehalera Marvus, Fieber, Haut;
tunrtKüen arnrü!r, Bug! idjeiilia if i
Seit. Leberieiden. .chüllel,kb r, !n I
v nm h. tih.umatismus. Äeschnüre, ? '
iäwiliie, Ausblciveii !,s monatliche-!
fluii.-j, Na noribo- ,-n, (flt'Utit, '
foibsl. Skrofeln. Wuimer, ?x,h.
3 laMiiMu.tt, ,i,b? uns Sibiuiiin I
sie alle eiich.iiien tut ui betenlcnd und i
ilinen llen geht eine oillich- B!utciiül
:n po.auä, eeieuz, bnrdi pr:f!ie- '
l..!.. 4.U rat. ..:.., !'u,k ,i in i
V(b:; der eba.ii ,er,i '':'- '
ii-.- se k.'.ineii un4,d.ng. ua- n..K'i :i -r
tuich 3 . K.-ad Ruutep.J.'n. aer. j
liuitl NKiO.,'. ,ve,, uiiin fuies i'i.üel i
bei ,4.ittn tiuiiiuia.:.
Be; cSin iU'.tUftiii zu Heiden fü, ',e,
Die kiiiik C-Jalnäifn von Da
min Äniitgen. welch.' i oireriit wuiken,
ioivie Uiiterklliber lüi Linc irgend ei ;
ii e C'-i'iiät 05 diel -'ten bis iur '
be'ien bei ,e:ii'9be;.ii.utit".
i r bstor. e n :-na,er
I ä ii :. r .! , ir.
1 1 1 n d e V, ''"' Je:
?ly.;n. Wil.
u
"oUeii d i
'ij.ii'i ,
su .- t.i .-r .in der 4. j
i-W" Sol, IScrtjoii nat sich mit Frl.
Anna Barr, der Tochier unsere Mit
bürgerS l'eop, Bari, veike, rathet. Die
Wohnung der Eltern der Braut war zur
Ehre des Tages prächiia fecorirt, Der
.Auzeiger" sendet den Renveriiiähllen
narbtraglich die herzlichsten lSlückwü!
sche!
K Die besten Sinzck . Wiener.: Leber
und Bratwürste jeden Tag frisch bei M
Wagner & tio., 145 fitdl. Kl. Straße,
j-if" Anna, die Gattin des Herrn
August Junge, ist am Sonntag Abend
im Alter von kaum i'-i Jahren gestorben.
Die Beeidigung hat am Dienstag in
euneu fiattge iiuden. Die erbliche
e hinterläßt ihre Gatten nnd ein nn-
gefähr sechs Monate altes Kind, welches
seit der Erkrankung der Mutter in der
Familie Fred, W, Brenner sein Heim
ausgeschlagen hat, Frau Obermann,
die Schwiegermutter des Herrn Brenner
hat die Verpflegung des Kindes über
nommen, Rf 'Das Söhnche der Fami
lie Steinberg, wurde 'am Montag be
grabe,,. Als Pastor snnairle Herr L,
Lndden. Das Gefolge bestand aus
circa IM Personen, welches in zwei gro
ßen elektrische Straszenbahumag!,, von
der 10. nd Pllin, Siraße nach dem Wy-
nka gredhosc befördert wurde. Wir
hofseu, daß be, künstiqei, Leichenbegäng
Nissen diese 'Methode Nachahmung finde,
und den verschwenderischen und kostsvie
ligcn Bkerdigungen, mellze in letzterZcit
überhand zu nehme,, schienen, "ein
Ziel gesetzt weide,
IW In der Grutters und Jocrs
Furnitur und Earpetßo, slii l:i4
nördliche 18. Straße,) gegenüber dem
Laiising Theater, findet da Pnblikuui
die griiffle Auswahl von Koch-, (osolin
nd Heizöse, welche zu,n Einkaussvrei
se abgegeben merzen. Diese zuverlässi
ge Firma verfügt über (j Refrigerators,
welche unter sehr giiusligen Bedingungen
zu erkaufen sind, I Möbel,, und
Teppigen finden die deutschen Damen
eine Mannichjalligkeit, wie wohl schwer
l,ch in eine, andern Geichä'lr der Itadt
nd lassen die Waaren hinsichtlich der
Zvlidiiät und der feinen Ausführung
nichts zu wünschen übri.v
IW Das ,,Tr, Gocds Ehronicle '
in New Jark schreibt, wie svlgl :
Hen G, W Sharpe von Lincoln,
Neb , kann stets eines recht herzlichen
Empfanges in den hiesige kansliiänm
sche Kreisen gewärtia, sein. Dieser
Zausmann ist ein gescheiter Herr und
daif als ein Typus des GeschästeS
der Neuzeit betrachtet werden.
Herr Sharpe ist mit eine,
prächtigen Modejournal aus der Tour,
in welchem er seine leptei, Eroberungen
darlegt. Dieser uu'miehmcnde Ge
schäftsmann Lincoln's hat sich die Dien-
sie des Frl. Marie Maiconnet gejich rt,
einer Schülerin des weltbekannten Herrn
Wo'ih zu Paris, welle- b s Z seinen,
Tode der tonangebende D imenschneider
der WeÜ gewesen ist, Frl. Marie hat
für den Adel Englands nd Wales wie
für die Großherzogin von Dänemark
gearbeitet und sagt das ,, Ehronicle"
daß otes ihr erstes Erschauen in Ameri
ka sei. Diese Dame wird einen großen
Porrath feiner Seiden, nnd Kleider
waaren usw., führen, die i Paris,
Wien und Berlin vor ihrer Abreise ein
gekauft worden sind. Diese Thitsache
läßt den ungewöhnlichen internationalen
Fortschritt des Herrn G W, Shrp?&
Eo., su günstigen, Lichte erstrahlen,
SS Völliger Zusammenbruch der
Konstiiutio mag d,e Folge einer durch
Uureiulichkeit des Blutes ooer lln,l,a!ig
keit der Leber hervorgerufen-', i Störung
des Äefäsztystem sein Lasset es nicht
dazu kommen. Die Eigenthümer von
Dr, Pierces ÄolSen Mekiea Diseoveiy
halsen Eii.ii, dies zu verhüte,,, Sie ma
chen das ehrlich gemein!? Angebot, Euer
Gels zuiückzugebeu, wenn ihr Mittel
ich! die wohlihuende und h.iknd' Wii
kung bei allen diuch unreines Blnt ober
lliithätigkci, der Leber verursachte Stö
rungen hat, die sie fnr dassebe beanspr,!'
che, jgraiikheiisse,,' cirknliren ourch
das Blut; die Leber m der Filier, nU
che, denselben den Eint., ins Blut ver
mährt ober q-staltet. Jit die Leber !,ä
Iig und das Blut rein, so entgeht Ihr
der Krankheil,
Seid Ihr heruntergekommen, abge
magert, schwaä,, Ifat Euer gemichl plötz
lich abgemagert, so gewinnt Ihr Krast,
Äesuudheit und festes MuSsclfleisch mie
der durch den Gebrauch des ., Duscoverv,"
ES kräjkig! den Körper schneller, als
miderlichen Leberthran oder sogenannte
Emnlsionen,
iW" D. Pierct's Pelleis funrr.i
Peistopfnrg, Kopfschmerzen, Beroau
ungsbeschweiben und DifSpevsie. Ein
Piichen ist eine I. sis,
Ijg" Ei junges Ehepaar, jüdijchet
Adnamniuüg, welches e,ne Hochzeitsreüe
nach Ehicago unternahm, die aber mcing
ober grrnichis kol n ?!lte, tut, te mit
citiern fläglichen Fusfo Sol, Beikjv
beiraihite , veiflois.n Donnerstag die
Tochier eine hiesigen ,iidischcn Bürgers,
Um m;n eine billige HoSieitSrciie z-i
machen, begab sich der fange t!ica,ai,n
in einem' arder J-Ziael,,e,i unserer
Staot zu dem zuständizen Beamten und
erzälflie demfelven, daß ein a,mei Rab
biner nebst Ge ',-ililii von De?ver nach
Ed,csgv u ,e fea mani,ae. aber die nä
töizcn icl'm,itel ir -.'lueiuh-.unz
Ces Projekte ,ch d ,ir.e,
El muide OerNanit bt R ibbiners als
.,', Fiieklanf er u " Fnu" ang-geb n
und noch tiu (innfifi, daß die isiaeti
tiiche Bürgerich t die Häitle der Uns f
steil des :Heiiebiili! ve,ad,iei, muiC
ac. ü lin maroe oerabieich' ant baS
'.uie(e Pier Hat bis R, ,ie m t d m ,,Är
mkn'ündee T'ckel c.n " u, ; nach der
Afrelie ging bei, Beümlen Ser B VI
,,itfn ei:i ialci'.iäil ii:i, im? louid" ven.
O ontjLrtc ir ne? bell, fiibl-n .I jis die
lelegrapliifch-- ÄncheiUiaz g..ichl, dzs
Duiel an nch zu nehmen, und ooeiri
Fahrgeld zu collectiien. welches auch
von dem Beamten bewegt mmde, Obi
ges in una.e ar der Woiltaat ver engli
seien P etf! der d,ee Hochtieitsreise,
ZiZ .Zchün noch hiiizlliazc!,, daiz
dem .ng.n Ebkinann vzn R.-sivegen
t.:ii n.'ch eine qr 4:1, i: Stra'e tii:l
!-:t merken :'Mt.
l- :' .4 T.iit U.a.n lr.:ti'i)it. n
T '2 ei f 'ii S chii Z . . b irnuil.ch
oder Sui!.ileb. 2" Uit-eit. Penn tl
i-" Der beste flanke,' Peinnt (an.
dy i l(i EentS das Pfund bei H,-ep,ls
hiiuuretEo.
k-A Das Hauptaiiartier deS repnb
likanischen EentraleomileS ist nach Li
colu verlegt worden.
t0 Cha. Soldstciu sind vorn Ge,
lichte 'ti0.t7 sür geleistete Arbeit zuge
svroche worden.
5-5?" Die Odd gcllom'Logen No, M
und No. 11 habe sich am verflossenen
Fieilag Abend vereinigt.
13s Garrett Selbi, und Ed. Miller
murden am Doiineistag zur Polizeista
t,on besördert, weil sie M. Walpa durch
gebläut hatten,
ir Carrie Martin und Efsie Mont-
gomer sind in'S Gesäugniß abgeführt
worden, weil sie einen Pelzkragen für
Damen ,,i dem Miller & Paine'schen
Geschäfte gestohlen halten,
Fred, Haacnsick, welcher in den,
Woltemade'schen (Geschäfte thätig ist, hat
eine Quetschung des mittleren Fingers
erlitten, indem ein Fäszchen Bier mit
demselben in sehr unsanfte Berührung
kam,
13?" I der verflossene Wcchc berci
lete in der Nähe der 12, und O
Straße ei kleii.er gelber Nöter sehr viele
Unrniiehnilichkeiten, indem er sich in den
Beinkleidern der Passanten festbiß und
zuweilen zur Erheiterung der Umstehen
ben, m.'lche diesen Sport billigten, milei
ein ZtüekderUnanzsprcchlichendavoiilies,
Dem Pastor Kcmvcr zu Erete
wurde von den Gemeinoemitgliedern und
Fieundeu et glänzender Abschied gege
den. Die Kirche war be: dieser festliche
telegcnheit b,s zum letzte Plätzchen
gefüllt, Geiiaiuiter Herr hat eine Ruf
als Pfarrer ach Wahoo erhalten,
Herr 'E. Sannig, Clu,bns,
O schreibt: Ich litt seit Jahren an des
liden, nervösen Kopsschmeizen die keinem
!l?iiiiel weichen molllcn, doch wurde ick
dn.chdie Anmeiidung von Dr, Auiust
tt'tmig' Hamburger Drop e vollständig
geheilt.
Ein Knabe, Namens Righthoe,
borgte ein Pserd von Herrn LeavitI, wel
cher !t, Meilen östlich vom Wnuka Friede
hose wohnt, um eine Kh nach seiner
Wohnnnq, in der Nähe der Kreuzung
der Rock JslandBahn mit der A Stroß?,
zutreiben. Gegen tl Uhr erreichte er
die Stabs, wo cr das Thier an der 10
und P Straße postirte, bis es gegen
Miiternacht in einen Stall gebracht
wurde. Von der Kuh und dem zwölf-
jährigen Knaben hat ma bis dato keine
:pui mehr entdecke können,
IrST" Modeiournale, in welchen die
niodernsten Kleider und Damengaroero
beartikel in der ausführlichsten Weise
veranschaulicht sind, werden der Dam:
weit von Herpolshc-,iner!.'Eo,,zr Ver
fügung gestellt.
Peter Kiedrock, ein junger Deut-
scher, welcher die Schlechtigkeit der Men
schen noch, ich! gelernt hatte, kam
vor Kurzem noch Lincoln. In seiner
inneren Rocktasche trug er 400, welche
er durch den Verkauf seiner Wirtschaft in j
BiliinqS, Moiit., erübrigt hatte, u
geeigneter Zeit besuchte er d-e Spielhohle
von Widick itiliears, über dem Little
Gold Dust" lind brockte sein ganzes
H ,b nnd Gut, zum Gandinm der Ei
genlhümer des grünen Tisches, ein. -
eluch in diesem Falle soll 0er starke Arm
des Gesetzes belsen, uachoem der Schafs-
köpf Alles verloreii hat, Ob der junge
'Dlann such das Gesetz angerufen, wenn
er $ ü gewonnen, statt oerloren hätte,
bleibt e,ne ossene Frage.
i i"" Dem Himmel sei Dank, wieder
ei ::e ee leligiose Sekte, vo denen liiei!
z-, lande ja erst hndertta,end eriinren!
jl.aä "Jceuntf auf diesem (Sieb, ete ist eine
uo:i z iu j i Neger Pastore u, Piltobüia,
Pa,, üiiler dem Namen Die Küche des
lebi':-!geii Gotleb" gcgiiindele Sekte,
deren c-.ftts und vornelnnitcs religiös
Gebot i gegenseitigen Küssen bis zur
ffifchiaffui'g besteh!. Die ntut Kuß
lieligion sinket unter der ,,colorirle
Bevölkern, g von Piltsburg und Umge-
grub neiigei, Anlla-,g Jeden Abend
findet GotteS resp. Knß-Dienst in einem
gioße als k,rche dienenden elte statt,
und das von den r,acn wulstige.-, Reger
tippe verursachte Sch-natzen kann man
bereits auf e,ne halbe Meile Entfernung
von dein Rußzelt hären, ,,Ja, so ein
Kuß, welch' ein iLennß!"
Berrenkiinaen un' Verstauchun
gen find häutig die Resuliate eines Fal-
Jhrethalb zum i. okior ?u gehe
ist lilchi Oec Miche weieh nnd doch ver-
jachen sie schmerzen In solchen
Fallen ist Penu Davi's Pain ller
das beste, billign und bequemste L nfe-
gSmtltet.
T&r- n neu Eountie? Saline. ,,ll-
,ore, Ela), Thayer und Ruckolls, w,l
cbe den siebenten e,ich,Sbeziik bilben,
haben die Republikaner se Heim S,A.
Seaile, einen Bürger von Nelson nomi
nal, den mir den Bäl,ler schon aus dem
Grunde empfehlen möchten, weil mir von
fernen, auf deren Unheil wir tzjemich!
lege, er'ncht aur?en, di len aubidate,,
räch jträfim ,i, unterstütz, n. W,i stnb
überzeugt, daß wir oem Wurjche dci
n.eiilen Säbler des i. IriklS Nech
NN I,,i,i,-!I. M,!I,I Mir de, Kandidatur
bes Herrn s. l. Scarle dasorl reden. !
?,e Deutschen doitiger Gcgenb wüi'en s
in Her,,! Seaile ein,-,, Richlrr mit iret :
si-m'gen ebeanch,!iini,e, ii,'.,e, f
rroiieno burch die pimäuiui'A r .- ;
cdaiaiteiikllen Mannes auch olchn e, ,
t,, w,lchi ,,ch ur Reiorm unikiee, Ja
llUtofiiis Iiere iiicii, n;, giver Dien
ciwieien rouibe. ;
Z1T Vop: UNI, Jack.-:? ro rce i j
nickrige'en Pre--'N de-n Padlik,,, bei '
HetBol-tiftm-1!'.. ut Verfügung
flelti. als I irgend einem anberrn te
fckä!:?:,e de, Sla! au.Ä vertag, die
ia, dtlcchjus über uns rti terc Aus ,
tt'Jbl von Laaten als viele Eoi'eurre,,
len dieser alten un? bekannten itrma,
Uiiicilleidr, iowie'og, itu' na- ,
lural iln ' -i,,i" der ver'chie-niikn j
,'ö! E.,ts de H,ot!ri,ner,V- '
E,-u.
I xi 'iltut. litti .: ?ie
t:iU tii'y ' ur-fi iioi-e Kai! d.i
i-.i! ri !,!,, id. bat ich tsi -Nei:
?e:,!!'s-l:N. !
l-$t Ju dem rühmlichst dekaiinte
Elle,i,v,iarcgcsch.isic von Hcroolsheimer
&io., an dessen Spitze der i der Gc
schästöioelt allgemein geachielc und -teruehmeuge
Kaufmann, Herr Otto
Mohreustechr steht, werden in dieser
Äoche die solisesten und niodernsten
Waaren unter sa vortheilhasten Bedin
guugen verkanft, daß keine deutsche Da
ine verfehlen sollte, diesem Geschäfte ei
en Besuch abzustatten.
Prof. M, JuleS, welcher vor
einigen Wochen plötzlich in unserer
S.abt auftauchte und sich als ,,Dklor
für Alles" aufspielte, hat auch hier
Stadt die Wahrnehmung gemacht, daß
die Leute, welche die dicken Kartosfel
ziehen, och nicht ausgestorden sind. In
der verflossenen Dienstag Nacht reiste
unser Doktor mit dein Versprechen ad,
in einigen Tagen wieder auf dein Platze
zu sei, um leinen Geschäften nachzn
gehen Kurz darauf erschien eine Dame
auf der Polizeistation und erzählte, wie
sie die Zeignige dieses großen Wunder
doktors gelesen, elcher ni seine Hand
auszulegen braucht, um die Lahmen
gehen und die Blinde sehen zu machen,
sei sie, da ihr Gemahl seit langer
tauben Ohren gepreoigt habe, zu dem
Entschluß gekommen, den Doktor ,ui be
suchen, sie erzählte ferner, wie er ihr
an den Ohren und dem Kopfe herumge
fuchtelt, sie ihm i als Vorausbezah
lung überreicht habe und jetzt der Ansicht
sei, daß de, Doktor den Staub Lincoln's
auf Nimmerwiedersehen von seine Fü
ßen geschüttelt habe, Die Polizei soll
helfen! Am nächsten Morgen trat eine
ältliche aber ehrwürdig aussehende Da
me in das Bureau desPolizeicheis Melick
nd erzählte, :vie sie den Wunberdottor
besucht, Wie er für die Summe vou $-ü
sie vollständig von ihremLeidenzu Innren
versprach uiiD.in Ermangelung des hier
zu nöthigen telbes, ihre Diamanten in,
Werthe van 510u als Unterpfand ge
nommen habe. Die Dame schien bei
deni Gedanken, von einem wandernden
Quacksalber übervorthcilt worden zu sei,
sehr gedemiithtgt ,,. konnte mir durchlä,,,
gercS Ueberredeii dazu bewogen werden,
einen Verhaslsbefehl gegen den Wnn
derdoktor ausstellen zu lassen. Der
Doktor wird sich, aller Wahrscheinlichkeit
ach, niemals wieder in Lincoln sehen
lassen, da er noch Andeie mit Erfolg be
schwindelt haben soll.
I Folge hcstiger Hüstc,ischmcr
zen war Ich gezwungen an Krücke zu
geben, sagt Herr Thomas JoneS, Scnr
ir), Teras, wurde jedoch durch die An
Wendung von St. Jakobs Oel vollstän
dig geheilt.
'Aus vem Sraate.
Aus dem Gefängnisse zu Giand
Island sind vier Gefangene oeiduflef.
Das Goldsleber hat in der Gegend
von Milsord große Dimensionen ange
noiiiinen,
Jakob Kleper, ei Pionier von
Otoe Eounlif, feierte am Montag feinen
85, Geburtstag,
Geo, grahm ist nach längeren,
Leide in hohem Alter in HastingS ans
dem Lebe geschieden,
In Blair hat der Gefundheitsrath
eine .Proclamation zur Verhütung der
Verbreitung der Diphthena erlassen,
Die Meierei zu Bradshaw, welche
vor Kurzem in Rauch und Flammen
ausging, wird wieder errichtet werben,
Am Donnerstag sind zwei Häuser,
welche Eigenthum der Frau Glade wa.
e. in Erete in Rauch und Flam
wen ausgegangen.
Frank Adel, welcyer vor Kurzem
aus dem Gefängnisse zu Plattsmoa!h
eniwich, ist mährend cer verstossenen
Woche Seward bingjest g, ziachl ar
den,
Zwei La -dstrcicher, welche dieApo
theke in Hrldrcge beranbtcii, sind von
Sheriff Smilh in Riverton eige,igen
ivzrden.
Bowles von Randolph wurde am
Samstag auf Beranlassnug des Robert
Eoffin verhaftet, weil er Legieren in der
Absicht, ,h zu todten überfallen hatte.
Die Geschworenen haben in dem
Peozesfe des Staates gegen Sam Sind
Iing iu PlaüSmouih enlfchieben, daß
derselbe des Einbruchs nicht überführt
'ei.
Während e,ner Minstrel Show im
Overnhanse z Ehadron wurde Siia
ßenCommissar D. W, Sperling wegen
Beleidigung eines Polizeibeamlen ver
haftet. (,ol)n Broning ist au, Mittwoch in
Havelock aus o m Lebe geschieden und
am Donnerstag zur letzten Rabe b.stal.
let ivorb n Der Verstorbene erreichte ein
Alleroon -!5 Jahren.
Der Eigenthümer des World He
rald, zu Omha, hat Es,Rofcwater,
gentbümcr bti Omaha Bee. in Höhe von
?,',, lHi Schadeiierjatz verklagt, weil
Lehicrer einen zu scharfen Äriikel gegen
das erstgenannte Blatt vom Stavkl ließ,
Eonduktcui Nodbs. von der Uni. n
Paci'ic tiienbalf. stürzte bei geainei),
als er Lanbstreiche,, die einen Zug be
fieiaen wollte, veifolgte, ,u Boi.en uns
geneih durch einen nngUhilichei! .-ujüll
n:it der Haud zwischen die Räber, iz da
direlbe oillLinkig ;trichm;;trt m irde,
Der U;:e P:o;c': grau, iSrntii
Sccit, teil ipizbubische Sckltz4!I-i
von Holt Eouiilr,, ist Sc.
it'j Tobcs von Scott ocrwefn woid,,,,
See! yat fernen veröieuien Lohn e.h il
len und märe ,5 zu wünich",, w,n das
jif alle äd.ilichei -ubi-.lle übe, die
Klinge springe li ße.
- In ber eyenend oc 'leaiaul ? z!c
ü,d iolk- und Uol.!enadern ,ni!-,e!Ii
ivorden. Die 'chroarzn kiamsnfcn
buiitk ich als fci ireribooll'ter. croii
ikn. da diiiH d e i!deckang von idh -lenlaaern
ber Industrie in u:;'er'::
Siaaik wkie-iiliZ, i-otliub gil,,ii!
würde,
P !',,'!,: ,',,ek. :'.
v.-n :Hrt! Bli.:'. ?!::::, ii.t
i n i.ur'ira nj.i It.j:!?.:t nr:
n.-'.-m v,t i'.u ii ,:i i rtTii.
ia, a:o?if :ars. iii iSii'.t-.
x f ,'nt Inner !' J' V' Tel, c?
geichlcchili hen II g i-i g.'v'lo ) ' h be
o!t. Moore soll ein Tunichtgut sein u
schon vor zwei Jahren einen leniii
im hklige chlhanS abgemessen hwcn.
Fra Barbara Dufef in Dodge
Eouutif hat ihren üblichen halbjährlichen
EhescheidungS-Proeß angestrengt, Z'-
mal ,,n Jahre trinkt sich ifiii' 4. u
sei toll und voll und prägelt die llieiir
Gatlin durch, woraus diese ebenso regel
mäßig eine Ehcschcibuugsklage anhängig
macht. Nachdem dies geschehen, wird
der Man wieder nüchtern, bittet tc
Gattin um Verzeihung, nd diese zieht
die Klage zuiUck.
Ein merkwürdiger Fall von Deli
riuin TreineilS, ivelcher durch das Tein
ke vo starkem jiiassee heivorgeriisc
wurde, iiiteressirt die Aerzte vo Waifiie
und Unigegend, F-ran .'.1, M, Hansha,,
die Palienttii. ist zwischen 4' und St
Jahre alt und die Gattin eines F
mcrs und wohnt eine kleine Strecke von
der Stadt entfernt. Seit Jahren ,al
die grau sehr starken K'as'see in großen
v.uautttalen, zniveilen zwölf Tasse i bei
einer Mahlzeit, so daß ihr N rvenirjstcm
duied den ubeimaftiaen Gebrauch des
Getränkes ganz zerriütet würfe
Die Kranke n, achte schon z ver
schieOenen -if!alen den Versuch, sich
dieser G e m o h uheit zu rnile
digen, aber ohne Erfolg, Vor einigen
Tagen machte r abermals den Veipich
das Kaffeelnnken abzugewöhnen ,ino
hatte auch einen Erfolg von einig-,, ti
gen aufzniveifen. Am Schluß de zive,
tcn Tag.s jedoch waren ihren Nerven
in einem solchen just,be. daß sie eine,,
Anfall bekam, welcher dem Delirium
Tremens ähnlich war. Der Aql, wel
cher im erste Augenblick bi" Situation
nicht fassen konnte, erklärte, d,,ß d iä
vlötzliche Abbrechen der Gcivvhnheil, die
se L,),i,p!oe herbe, i;esiiht Halle, Die
Dame wird dieses Mal mit dem L -den
davonkomme, aber im i.!ederhol,i,,ü
falle dem sicheren !odc entgegensehe.
Der französische Siaai,,,,,,,,,
Lockroy, früherer Handels- und dann
UnterrichlSuiinister der Republik, rad,.
fal liberales Mitglied des Äbfcordiieien
Hauses, sprich, sich öffentlich über b'e
dentfaicn Sicgesseste so aus- ,, Deutsch
land verherrlich! den letzten Krieg, und
von feinem Slandpunkle aus hat es
Recht Diefec Krieg hat ihn, seine
Machtstellung in Europa verschafft.
Ihm verdankt es einen ganz erstaunli
chen -lusschwuug, eine ganz außergemöhn
liche Enlwickelung seiner Jndufli.ie und
seine Handels, einen beträchtlichen Ge
bielsziimachs, die Sicherung seiner Gr-:
zen, die IZschl,eßug de Meeres den
Besitz der weitaus größten Hrndelsflotte
des Festlandes, Zur selben Zeit wo
Deutschland diese uiifchearen Vortheile
einh.imste, Voriheile, weiche es eine ?
Tages vielleicht zur reichsten Nation der
Erde machen werden, h,,l rs sich mehr
und mehr die Autoriiä! über die Weit
des Geistes errungen. Es ist diesem
Lande gelungen, der gebil!-ten Welt sei
ne Anschauungen, leinen Gesck nack, sei ne
Idee aufzudrängen. Das Ende des
Jahihuuderls sieht die Oberleitung aus
dem Gebiete de, Eullur in deutschen
Händen " In dieser Weise würdigt
und rechtfertigt ein patriotischer Und gei
stig hochstehender Franzose die von einer
Rotte deutscher Vaterlandsloser velä
sterte SiegeSs,cude ber Teutsctje.
ararrli kann N'cnt geheilt wer
den ?,ck lokale illLVIittionen, da sie ö, n
SU der Äimitlict ich, rrnich.'n können,
alarr , ist ,ie Blut- und Sioustitut ono
j,ra, kaeil lmb um sie zu htilcu, ,i, ßl ,1,, ,.i
nerl-ete !rei!ii!,el nelnuen, .voll's .üiitorr!)'
itur Iv,ro eingenommen und w,iki birt-Ü a
So? 'in, uö iu Ichteimige Ob.-, flache.
,vall's jialarrli jtne lt keine Onacliaii-r,
.nc!"z,'i 'ik mu de len Jabre von einen,
der t-,:en 'eiie öiese i.'ui,0ie- verordn-l
ii' 0 ist ein reaeimeliua ? 'Keeevr sie keftcl
as 0e,ili, befa .len loirc, o.-rtu,:u'et-ill
o.n .eilen Vi!,rri.:!.-tiinavi:,,',!n, oie
direkt ans die z,:-:,v.rg!? w'rke i.
r-e '.'iner-e b: ,!q b zwei B
U!,,,,e ,! cs. so,,!,- m ne,,ivel!e
M.m IM bei r -,g w: la rt- S her
irkil'iq!. Laßt rr'eli eugnsj,' un,,- nsi
schicken
F I kheiüv'lro., Toledo, rbio
i-ifuujl oonoll':i liienheke i 7rc.
t Wer selbstgcni chte Brat,- nack-,
Leber-, und sonstige Würste sowie Fleisch
billig zu kaiiski, wünscht, gehe zu Fcrd,
Votgt, II.' südl. 9. Straße.
Die Elarkion Laundry Eo. lieserl
vorzügliche Arbeit und ein Versuch bei
ihr wird siche, zur Zusriedenbeit an?
fallen Saubere Arbeit, ohne die Waiche
u beschädigen, wird garantirt. Die
aupt-fst besinnet sich No, yao
Süd Elfte Str.
S. E.Rofz, der Apotheker an der P
Straße !0t, hat die reiiendsten Ga
l, nieriemaare und Modeartikel, welche
als Fcstgefchenke de Freunden und Be
ka--,nle,i gewiß nicht wenig Freude bereis
len.
,t,ir Flaschenbier gebt zu John
Bauer, !!.' O Straße.
" Kaufet die Jordan Kichle bei J o n
Bathen, Erete, zu per Tanne.
Sonde r6 are s G er ä t f ch.
Gast: Aber, Frau Wirtliin. wa
ist denn das in der !fti:hcnsti,l?e für
kine lopfcrei ? Lie (offen da wohk
dreschen '"
Wtrtliin : Schauen S', dcr
Schulze, der Zchmieli und der Müller
Ipiet'n zulammen Seat."
Eitelkeit.
Was Ist denn das kircIi,Zcitiing
blcitt. das Ihre Tante in orgialtig
auigckobcn liot und das ,e jedem
neuen '?cka,-ten zeigt '-"
,Tns ist die Zeitung, Ivoriu ihr
Vater vor 1 Jalircn ihre Geburt
anzcisflc: .Ein nichtig Mädchen
ist aiigc!oiii,en !"
V a 1 1 r ft o I z.
Sie glaube ?ar ni.k I. n ie k!i,z der
kleine Benacl gcivi'rdr ,'!, jcrt zncki
cr iltzoii i".t den Adj'clii. tponn n
si'ti-.iiteruil ziehet ver n ctcictcre
t;:lur in s ,;-n;ir.cr t-.nl !
MAX ADLE! II
Advoliat uiti jlolar,
Postoffice Bor lS:i.
8üh siidl. 1. tr Hmalja. AcS
SI,iflif! und R.,IH in Rechis,ii,,clc,,e,i.
Heuen, iowie E,,izieH,inq vo Forberunac,,
und Erbichasien i Denischlano. Oeilericich.
ll,,arn und bee Schweiz. t'e,l,as,e,verb,.
b, m,t t,ich,i,,e und c,ta',chen d.
katcn unb Ztoiarcn in bei geuauaten Läubekin..
sowie nui ben Per. Staaten ttoiifiiloifi, iai
selbg,
eifizieUe Liste ermiiZI, (fttn.
goigenbe Personen, welchen Sebrechte zu.
stehen und von denen anizenomnicn
wird, da sie sich in bei, Ber. Staa
ten aushalle,, levcuiiK'lt Die geieblichen
Erben, mb !Itech,Saä,fol,,er un ,alle des
Ablebens bei- iiach.feuaunlen Erbbercchiig.
teuf wollen sich bei vbiaen, dv.,ka,e zur
Emvsangnabme weiterer tiheiliin mel
Se, , z,,-
Bartel, Friedr,, Ehr. H,, von Den,
deck, Borbt, Ehrist, Gottlieb, vouBretzseld
Burtzcr, Joh. Ehris't, von Widder,,,
Günther, Earl, von Stuttgart,
Jmhof, Joh, Bapt,, von iijerthhnuse
Kiiizler, Walbuiga, Rolh'iisohl
!l.l!aier, Alb. Fried, nnd W,lh, Fried..
von Wolfschlugen,
Rudiiig, Albrecht, von Obcniibach
Roßbach, Oswald, von Gnnipelstadt,
Schabet. Jakob, von Robt,
Losch, Heinrich, Otl,'ib'rg,Rhcinb iiei,i
erz, Minnie, geb. Plautz, zuletzt iu
Ottawa, III,
Birkle, Eurt, von Erdorf,
Hkinold, ,l.'avcr, von Gegcubach,
Lurch, EharleS, von Franken, Hai
Macher, Paul von Caffel,,!"
Mierbachcr, Carl, von Efslingeu,
Rordhoff, Peter, auch Möller von
Dullo, ,
Stahl, Joh. Georg, von München,
Schad, Joseph von München
Scheuffele, David vou Kirche,,
Wirlhman, Johann, von Neustadt a D
Winlcr, Therefe, von sfenhanfcn
Bauer, gnedrich, oon Brauman,
Oberösterreich
simchen, Heinrich, vo Rambura.
Böhmen,
Ecker, peinr., Krems, Oesterreich
Weiß, Jakob, Brunn, Mähren
Punzenberger, Joseoh, igen, Oestcr
Schallaberger, Ikduard, Grein, Oesterr
Zirngibel, Andreas, Aumvoldslirekcii.
Oest 'rreich
A,gner, Raiii,ud,Vfasfstätte, Ocsteir
Alina, Samuel, Rohrbach, Oesterreich
Rosthoru, Guido, Reichenberg, Böh-
men.
Gilm, Anton, Bregen,,, Vorarlberg,
Falk, Gustav, Litttenberg, Zteiermark
Harnak, Janos. Szegedi
llllreich, Otto, Trieft,
Ä verkaufe ober zu vertauschen
Die nördliche Kälste der eciion :2:l
Tom 15, 3ini!ge 14 ivtillich 320 Meter
in DeuelEounti)! 8 Meilen von Ehap
pel, Eoiinlysitz, o Meile oorn Norlh
Plalteflnß in dem Jmgating-Distrikt,
Nachzufragen in der Office des SlaatS-
'eize,gers.
Land zu kkt,,,kn!
Unterzeichneter will seine Ländereie,,
gelegen in earnei, Eonnln, Rebraska?
an Zeit verkaufen. Alles Land ist unter
Pflug. Um nähere Auskunft wende
man sich an John Aren!,
Minden, Red.
Bekanntmachung ?
Den deutschen Damen von Lincoln
uuo Hingegen empficyii ficn '4a,c
Brock als deulsche gepi ü fte He'aam
me. Dieselbe hat das Erameu ii!
zig, Preußen, mit Auzcichuung best,,,,
den und ist es ihr vergönnt, ans eine I-!-jährige
ungewöhnlich crsolgrcichc Praris
zurückzublicken,
fitau Peiiiline BroS,
Gebuitshclseri, U ) Pvpl ,r Straße,
Die glcischhaiiblung des bekannten
Metzgerineisters, Hern, Ferd. Bog!,
erfreut sich einer großen Kundschaft. Die
fes findet feinen Grund darin, dofz man
zu jeder Jahreszeit frisches Fleisch,
schmackhafte, selbslgeniachleBra,,. Knack
und Leber-Würste, sowie Schinken uud
Speckseiten sehr billig und gut erstehen
kann. Sprechet vor und Überzeugt Euch
Da ein guter Schnapps der Ge
sundheit, wie dem Wohlbenndcn im AU
gemeinen, sehr forderlich ist, so sollten
ganz besonders die Wirthe, die doch be
rufen sind, die Durstigen zu laben uud
und
'r
. be-V
denselben solche Waare zu offeriien.
ihre Kunden leistungssöhsg bleiben
herzigen, daß sie nur kann viele Gäste in
ihren zrfrifchungSlokalen nuden werden,
wenn sie reine Ligueure verabfolgen und
keine sogenaniileii Raebenputzer. Hauiig
glaubt man, eine abgenutzte Wichsbüiste
passire die Kehle, so brennt der gefälschte
Branntwein, Herr. Woltemade ist des
EngroSbändlei , der so preismüidig'n und
reinen Schmier seinen Munde liefert,
daß ein reißender Absatz des Fabrikales
ich! ausbleiben konnte.
7 6' v'-".i'j3
e' ' ,',.-vJ i
?rs:rf.
7 7 .
I l V .W
A
'-I h I
V -
i;. l!int bcfffiTiin-'orfliniurNflfre .
Ztrittwitt im i.ir:o. '
Zeiskcr's
Dk'ntsckc Strickwolle.
Z :"; ftr.ir;, und I-Üzr. IM
j r- 4naueifcnE'-t m.iTiinfn .ist! mfN
i Izs. n üitt'ittT. iV.nf.Mi iV.ir
n.ri.-.i-i j.U.i :n U '
vltishcr lAorNed lfc.
hiUfc Ivbta.
;'-.if rre:i -n .'-J:-t.- ,.r
?tr.i(a"' ii-1" .
pXISjj
ir; E. irt lKf oeidaile! t0J;5;n.
si s Pain U-.-t i'üUl itjn ?o:t.