Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, May 09, 1895, Image 2

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NEBRASKA STAAT - ANZEIGER, Lincoln, Neb.
i'talcl-inc;u'fdCIU
Xmtjttjlan.
Vilmarck' D ak.
Hamburg. .Mai. Fürst Vik
maxi hat einen Brief an sein Lieb
linglorgan. die Hamburger Nach
richten', geschrieben, in welchem er
sagt, daß e ihm unmöglich sei. die
Menge von Gratulationen zu beant
Worten, welche er quJ allen Theile
Teutschlandl, von im Auslande le
bendea Teutschen und von AuSlän
dern. ganz besonder von Bürger
der Bcr. Staaten, erhalten habe. f,
bitte daher seine freunde, seine in.
nigste und herzlichsten Tank für ihr
Kundgebungen zu seinem achtzigsten
Beburtltag entgegen zu nehmen.
Genehmigung der Abände
rung de, Zolltarif.
Berlin. 3. pril. Der Reich,
tag passirte heute die Vorlage für
Amendirung de Zolltarif.
Die Maßnahm enthält einen Pa
ragraphen. welcher der Regierung
unumschränkte Gewalt einräumt, al
Widervergeltung gegen Kampfzvlli
fremder Länder Zusagzölle aufzuer
legen. Die jedoch unter dem Vor
behalt, daß die dicrimintrenden Zoll
aus Waaren der Freiliste 2 Prozent
de Werthe derselben nicht überfiel
gen sollen.
Die Maßnahme steigert die Zöll,
auf alcoholartige Perfume von 200
auf 800 Mark und erlegt dem für
Serbezwecke benutzten Ouebacho-Holz
einen Schutzzoll auf.
Die neue Tarifmaßnahme tritt am
1. Juli in Kraft.
Vermischte.
Berlin, . Mai. Der Reichstag
hat beut in erster und zweiter Le
fung da, Gesetz, welche die Bestim
mungen über die Ernennung der
Bürgermeister für Elsaß-Lothringen.
da die Regierung über da sonst gel
tende Recht stellt, aufhebt, angcnom.
wen. Der Abgeordnete Preiß (3.
Elsaß Lothringen) sprach sich dahin
au,daß die neueGemeindeordnung'für
die Reichslande keine bessere Zustand,
schaffe und daß die dortige Regierung
endlich zeigen solle, daß sie unter und
nicht über dem Gesetz stände.
In der Kommission, welcher der
Getreidemonopol'Antrag de Grafen
v. Kanitz überwiesen worden ist. stell
ten Dr. Alexander Meyer (Freisinnige
Vereinigung) und Bebel (Socialde
mokrat) den Antrag, eine landwirth
schaftltche Enqukte einzusetzen. Graf
Kanitz opponirte diesem Antrag und
trat für den seinigen ein.
Siicaragua
Managua, 3. Mai. Die Re
gierung von Nikaragua erwartet heut
von Washington Nachrichten über eine
Beilegung de Streite zwischen Nt
caragua und Großbritannien.
Großbritannien acceptirt.
Washington, S. Mai. Da
EtaatS-Departenrint empfing heutZ
Nachmittag vom Botschafter Bayard
zu London ein Telegramm, in wel
ehern constatirt wurde, daß Großbri
tannien die von Salvador geleistete
Gewähr für die binnen 14 Tagen zu
London zu erfolgende Zahlung de
Schadenersatzes feiten Nikaragua
acceptirt hab und daß d,r britisch
Admiral Stephenson angewiesen wor
den sei, Eorinto zu räumen, sowie
Nikaragua Bestätigung deSUeberein
kommen? erflossen sei.
China.
Allgemeiner Unwille übe,
beabsichtigte Gebiet,
abtretung.
London, 3. Mai. Eine auS
Shanghai angekommene Depesche
meldet, daß der Kaiser von China
einen weiteren dringlichen Befehl an
Li-Hung-Tschang gesandt habe, nach
Peking zu kommen um mit ihm we
gen der Ratifizirung deFridenver
trage zwischen China und Japan zu
verhandeln.
Dem Präsidenten de chinesische
Miniflerrath und Vorsteher de au
wirtigen Amt, Prinz Kung, der seit
einiger Zeit krank ist. ist gleichfall
dringend vorgestellt norden, wie
nothwendig seine Gegenwart in
Peking fei. Der Minister hat ihm
auch zu verstehen gegeben, daß, so
fern er nicht kommt, die ganze Arbeit
der Friedenscommission, welche de
FriedenSvertrag mit Japan verein
bart hat, auf dem Spiele stehe.
E wird in Shanghai al sicher
angenommen, daß die chinesischen
Minister und Prinzen eine Petition
inreichen werden, in welcher eine
bedeutende Erhöhung der zu zahlen
den Kriegsentschäiignng an Stelle
von einer Gebietsabtretung in der
Mandschurei vorgeschlagen werden
soll.
Die Beamten der Meeresprovinz
von Folien, in welcher die Insel
Formosa liegt, haben eine Denkschrift
an den Thron gerichtet, in welcher
sie gegen die Abtretung der Insel
protestiren. Sie erbieten sich darin
serner stattdessen zum Anlauf von
Liu'Kun-Yi beizutragen.
Der Vizekönig von Liang-Kiang,
General Sung, hat dem Kaiser er
klärt, daß er beabsichtige, lieber bi
auf den Tod zu kämpfen, al
Terrain der Mandschurei an Japan
abzutreten.
Li-Hung.Tschang ist am Dienstag
von Tsung abgereift.
SS scheint gewiß, daß Rußland
sein Ultimatum an Japan übergeben
ließ.
Teutschland.
Wiesbaden. 2. Mal. De,
bekannte deutsche Schriftsteller Gustas
Freytag ist hier gestern gestorben.
Berlin.?. Mai. Die .Kölni
sche Ztg. veröffentlicht eine Depesche
vön Sj. Petersburg, derzufolge dort
seder Grund zu der Annahme vor
liege , daß die au dem chinesisch'
javanische FriedenSvextrag erwach
skven Fragen. hauptsZchllch aassmn, j
bei Zusammengehen Teutschland i
mit Rußland, eine friedliche Schlich ,
tunz erfahren werbe.
Die Tabaksteuer Vorlag,
zu Grabe getragen.
Berlin. 2. Mai. Vier Para
graphen der Tabaksteuer Vorlage
wurden heute in derRetchltagS'Tom
Mission ,it lS gegen 4 Stimme ver
worfen.
Hierdurch wird der Maßnahme der
Todesstoß versetzt.
Im Laus der vorherigen Debatte
hatte der Staatssekretär de Reich
schatzamte, Graf Posadorolky. ange
kündigt, daß dt Bundesregierungen
bereit seien, ihre in Verbindung mit
dem Gesetzentwurf gestellten Forderun
gcn um 10,500,000 zu mäßigen.
Oesterreich Ugr.
kocialistische Machten!
fa l tung.
Wien, 2. Mai. Die hiesigen So
cialisten veranstalteten gester ein
großartige Demonstration, die jedoch
ganz ordnungsmäßig verlief. Da
Programm umfaßte auch einen Vor
beimarsch am Parlamentsgebäude.
Die Parade dauerte zwei Stunde
und die Theilnelmer an derselben
vergnügten sich spater im .Prater",
einem BergnügungSlokal und Park
außerhalb der Stadt. E waren
ungefähr 139.000 Personen in Reih
und Glied.
S törung der M aien tagfeier.
Budapest. 2. Mai. Kurz na
Mitternacht marschirten heute 50
Arbeiter durch die Hauptstraßen die
ser Stadt, bi, sie durch die Polizei
zerstreut wurden. E wurden meh
rer Verhaftungen vorgenommen.
Von MiSkolc im ungarischen Eo
mitat Borsod ist die Nachricht hierher
gelangt, daß dort ein ernster Zusam
menstoß zwischen 1000 den heutigen
Maientag Feiernden und der Polizei
vorgekommen sei.
Belgien.
Friedensstörungen.
Lüttich. 2. Mal. Diese Stadt
war gestern der Schauplatz von Ruhe
störungen in Verbindung mit der
Maientagfeier.
E wurden verschiedene Verhaf
tungen vorgenommen. Einer der
Gefangenen schlug einen Polizisten
nieder. Letzterer erhob sich schnell
wieder vom Boden und hieb seinen
Angreifer mit dem Säbel nieder.
wrokbritannien.
DerWahrsruchderGeschwo
r e n e n.
Loweitofft. 2. Mai. XU
CoronerZ-Jury, welche sich mit de
Untersuchung der Ursache de Sinken
de Norddeutschen Lloyd.Dampser
.Elbe", nach einer früh Morgen am
50. Januar d. I. erfolgten Colliston,
befaßt hat, gab heute ihren Wahr
spruch ab. Derselbe zeiht den Ober
steuermann und den Auhluger de
britischen Dampfer .rTathte", wel
cher gegen die Elbe" rannt und sie
zum Sinken brachte, der groben Nach
lässigkeit. Beide Leute wurden, wi
au dem Zeugniß de Steward her
vorgeht, von demselben aus dem Weg
zum Deck um 5 Uhr Morgen am
Tage der Collision, in der Kambüse
vorgefunden, obwohl auf der Steuer
bordseite der .Crathie' eine Anzahl
Lichter zu sehen war, welche der
Steward sür Fischerbootlichter hielt.
Die fraglichen beiden Männer blieben
in der Kambüse, bis die Collision
erfolgte.
Trotzdem erachtete die Jury, wegen
Zeugnißmangel von Ueberlebenden
der .Elbe", e nicht für genügend er
wiesen, daß der .Crathie allein die
Schuld an der Collision aufzubürden
sei, und betreffs bcr Frage der Ein
Haltung der KurSregel sprach die Jury
den Eapitän Gordon, Befehlshaber
der .Grathie. von allem Tadel frei.
Nicaragua
London, 2. Mai. Trotz der
gestern von dem auswärtigen Amte
ausgegangenen Erklärung, daß in der
Haltung Großbritanniens Nikaragua
gegenüber kein Wechsel eingetreten
sei, erfährt man heute, daß Großbri
tannien sich mit der vorgeschlagenen
Schlichtung des Conflikt mit Nicara
gua zufrieden geben werde, im Falle
die Zahlung der Entschädigung ga
rantirt wird. Alsdann werde die
britische Flotte sich sofort von Corin
to zurückziehen.
Später: Heute Abend erfolgte
folgende halbamtliche Erklärung :
Die Nachricht, daß der Gesandte
von Salvador, namen Nikaragua,
gewisse Vorschläge unterbreitet habe,
ist richtig. Die Angelegenheit ist jetzt
unter Erwägung und wenn entspre
chende Sicherheit für die Erfüllung
der Unternehmung zur Tilgung von
Großbritannien Forderung gegeben
ist, wird jeder Vorschlag in der Ange
legenheit, ohne Anwendung weiterer
Demüthigung arrangirt werden.
Modern.
Ich möchte einen neuen Hut
aber einen von der letzten Mode."
Wollen gnädige Frau nur ein paar
Minuten Platz nehmen die Mode
wechselt gerade!"
Die junge Hausfrau.
Köchin: Gnädige Frau, soll ich
den Karpfen schlachten?"
Hausfrau: Wart' noch bis ich
draußen bin ich kann ihn nicht
schreien hören!"
Aus einer Vcrth eidigungs
rede.
Da der Angeklagte ein offenes Ge
ständniß abgelegt hat. bleibt mir
nichts weiter übrig, als den Gerichts
Hof zu bitten, ihn wegen seiner schü
ncn, langen Haare wenigstens nicht
ln'3 Zuchthaus zu schicken!'.
Tclcgvnlnie.
ondeshauvtftadt.
Stand der Bunde, schuld.
Washington. 2. Mal. Der so
ben vom SchatzamtSdepartement ver
bffentlichte BundeSschuldaulwei läßt
ersehen, daß sich die Gesammtschuld
der Ver. Staaten abzüglich der Baar
vorräthe im Schatzamt, auf 1317.
839,903 beläuft. Die ist eine Zu
ahme von $9,109.857 sür de Mo
uat April.
Washington,. Mai. Die Ein.
ahmen und Aulgaben der Regierung
während deMonat pril waren :
Zölle. 112,453,086, gegen $10,.
176.631 sür den Monat pril 1834;
Binnenfteuer. $10, 648,980, gegen
$11,363,144 sür April 1894; Ber
schiedene. $1,145,869, ungefähr
bensoviel wie im April letzten Iah
re. Die Gesammtetnnahme de
Monat betrugen $24,247,833, ein
Zunahm von $1,555,472. Die Au
gaben für den Monat beliefen sich
auf $32.990.676, sodaß ein Deficit
für den Monat von $8.742.840 und
ein solche von $45.299.369 sür den
bi jetzt abgelaufenen Theil de ge
genwärtigen Rechnungsjahre ver
bleibt.
Münzthätigkeit im April.
Washington, 2. Mai. Der
vom Bunde-Münzbureau auSgege
ben Bericht zeigt, daß während de
Monat April folgende Werthe in
Münzen geprägt wurden:
Gold $34.639,300; Silber $515.
000, Scheidemünze $1x8.772. Im :
Ganzen $5,364,072. Unter den Sil
verminzen befanden sich 200,000
Standard'Dollar.
Außerdem wurden noch für Ecua
bor für $3,000 zwanzig.EentSstück,
geprägt. j
Washington. 2. Mai. Hi
sigt Beamte sprechen die Befürchtung
au, daß S noch ein Hinderniß in der
Schlichtung der nicaraguanifchen
Streitfrage geben könne. Ja es heißt
sogar, daß die Möglichkeit eincS völli i
gen Fehlschlage einer friedlichen
Verständigung noch nicht auSgeschlos
sen sei. !
Dies Anschauung stützt sich auf di
bezeichnende Thatsache, daß weder
im Staatsdepartement, noch auf der
britischen Botschaft oder nicaragua I
Nischen Gesandtschaft eine Bestäti
gung der Annahme der Ausgleich
begingungen durch Großbritannien
ingetroffen fei. ,
Washington. 2. Mai. Staat
sekretär Gresham ist wieder krank
und kann da Zimmer nicht verlassen.
Mehrere Mitglieder de diplomati
schen Corp sprachen heute bei ihm
vor, konnten ihn jedoch nicht sehen.
Unter den letzteren befanden sich der
englische Botschafter, Sir Julian
Pauncefot; der Vertreter Guatema
la'S, Senor Arriago und der Ge
sandte Nicaragua', Dr. Guzman.
Letzterer kam speziell zu dem Zweck,
sich zu erkundigen ob da Staatöde
partemeut irgend welche amtliche
Neuigkeiten betreffs der Annahme de
Bedingungen erhalten habe, welche
Nicaragua an Großbrittannien we
gen de Zahlungstermine und der
Räumung Corinto'S gestellt hatte.
Da Staatsdepartement wußte ihm
jedoch nichts Neues mitzutheilen.
Washington, 2. Mai. Da
Marineministerium hat Nachricht er
halten, daß der gegenwärtig zu Key
West liegende Kreuzer Atlanta dort
Kohlen einnähme und morgen nach
Greytown in Nicaragua abfahren
werde. ,
Illinois.
Der Maientag.
Chicago, 2. Mai. Der Mai 1
Arbeitertag wurde von Tausenden
von Arbeitern mit großer Parade
und öffentlichen Unterhaltungen fest '
lich begangen. Die Parade fand heute
Nachmittag statt. Nach P.ssirung
der Hauptgeschäftö-Straßen löste sich
der Zug an der Aurora-Turnhall
auf, woselbst für vielfache Unterhal '
tung durchReden, Musik, Preisturnen,
Gesang und Tanz besten gesorgt
war. ,
Kansas. !
Massenvergiftung.
Fort Scott, 2. Mai. In dem
kleinen Dorfe Hiattsville, in der Nähe
von hier, sind mehrere Leute, darun
ter der MethodistenPrediger, vergif
tet worden, einige davon vielleicht
tödtlich. El geschah die durch eine !
Medizin, welche die Leute von einer
vagirenden Zahnärztin angenommen
hatten. Die Heilkünstlerin hat sich
übrigen, nachdem der Zustand ihrer
Patienten bekannt wurde, au dem
Staube gemacht.
Die Namen der Opfer, soweit er
mittelt. sind:
Taylor Pazton, Pastor der Metho
disten-Kirche; Frl. Myrtle Wallace;
Frl. Nora Burtwell; Frau Wm.
Clark und Lizzie Liddell.
Die famose Zahnheilkünsilerin reist
unter dem Namen Dr. Albert A.
Oberlin und behauptete, von St.
Louiö zu kommen.
Der Ort ist in gewaltiger Aufre
gung über das Vorkommniß. Tel
gramme find nach allen Richtungen
abgegangen, um d'S Frauenzimmer
habhaft zu werden, welches als eine
große, hübsche Person, von elegantem
einnehmendem Wesen, bezeichnet
wird.
Dr. Oberlin kam nach Hiattsvill,
vor einigen Tagen, stieg im Saupt
Hotel ad und an?ncirte sich al eine
Zahnauszieherin mit schmerzlosem
Verkauf.
Viele der prominentesten Leute deS
Orte gingen auf die Reclame ein.
Bei mehreren ihrer Patienten wendete
sie eine gewisse Flüssigkeit an. Bald
nach der Operation wurden die Pa
tienten unwohl, deren Gesicht und
bände entfärbten sich, ihre Zungen
schwollen a und Mazeollvel?elt trat
ei. Seitdem bemühen sich die Ort
sitzte unablässig, die Schmerze der
Unglückliche zu lindern, aber ohn
rsolg.
Gestern würd dem CtaatZavwalt
von dem Vorgang Anzeige gemacht,
auf Grund der Erklärung der Aerzte,
daß die Dörfler vergiftet worden
seien. Sofort wurde ei Haftbefehl
gegen, die flüchtige Kurpfuscherin er
lassen.
Frl. Liddell liegt im Sterben.
Wirbelsturm. Unheil.
Wichita. 2. Mai. EineSpecial.
Depesche von Halstead in Kansa
meldet:
Ungefähr um 4),' Uhr heute Nach
mittag verwüstet in furchtbar?
Cyclon inen mehrer hundert Aard
breite Streife Land von wenigsten
60 Meilen Länge. Sech Personen
wurden aus der Stell getödtet und
viele andere schwer verletzt. Eine
groß Anzahl anderer Personen kam
mit leichteren Verletzungen davon.
Der Cyclon traf da Hau der
Frau Fry. einer Wittwe, welche un
gefähr neun Meilen südwestlich von
Halstead wohnt, zerstörte dasselbe
vollständig und verletzte Frau Fry
leicht. Ferner hob er da Hau von
John Schultzbach in die Höhe und
zerstreute e in all vier Wind.
Da feine zweistöckige Wohnhau
von Joseph Weir wurde gänzlich
weggeblasen. Frau Jos. Weir,
die lfjährig Grace Weir, der fünf
jährige Hermann Weir und ein fünf
Wochen alter Säugling büßten
dabei ihr Leben in. Herr Weir hatt
kurz Zeit vorher da Hau verlassen
und war, al der Cyclon da Hau
traf, erst fünfzig Fard von demsel
ben entfernt. Er umklammerte ei
nen Baum, wurde aber durch her
umfliegende Trümmer schwer verletzt
und wird voraussichtlich sterben. Jo
seph Weir jr. und dessen Schwester
Maud sind di einzigen Mitglieder
der Familie, welche in den Keller ge
worfen wurden und mit leichten Ver
letzungen davonkamen.
Vom Hause von E. C. Caldwell,
welche etwa 100 Yard westlich vom
Weir'schen . Hause entfernt liegt,
wurde da Dach und eine Seite de
selben weggerissen. Die Famili ret
tete sich durch Flucht in den Keller.
Da nächste Hau in der Sturmbahn
war da? von William Armstrong,
welches vollständig vom Erdbo
den verschwunden ist. Herr
Armstrong wurde getödtet. Frau
Armstrong schwer, wahrscheinlich
tödtlich verletzt und Großmutter Cha
Pin, welche krank im Bette lag, büßte
gleichfalls ihr Leben ein. Ungefähr
100 Yards östlich vom Armstrong'
schen Hause befand sich da? große
zweistöckige Wohnhaus von B. E.
Frizzel. Diese und ein zweite,
dem Herrn I. F. Frizzel gehörige,
wurden über die Straße geworfen
und beide zusammen, einschließlich
aller Nebengebäude vmn Sturme da
von geweht.
Die Familien der beiden Frizzel
entkamen mit einziger Ausnahme der
Frau I. R. Frizzel, welche schwer
am Kopfe verwundet wurde, un
verletzt.
Der nächste vom Unwetter betrof
sene Platz war das Heimwesen de
Capt. William White, welche theil
weiser Zerstörung anheim fiel. Die
gegenüber auf der anderen Seite der
Straße gelegene Wohnung von Cyru
HinkSton wurde von der Windsbraut
erhoben und davon getragen. Mr.
HinkStou erlitt schmerzliche aber un
gefährliche Wunden.
DaS in der Sturmbahn belegen
HauS des Spencer Roß sowie diejeni
gen von A. S. Powell, I. A. Coma,
Andrew Thompson und Memo Hege
wurden gleichfalls völlig fortgerissen.
Frl. Daisy Reff und Frau I. A.
Coma litten schweren körperlichen
Schaden.
Die Kinder der Schule im Distrikte
Heges wurden heim gesandt. Hege
hatte den Anzug de Sturme be
merkt und die Kinder in seinen
Cyklonkeller aufgenommen.
Diese Vorsicht verhütete ein schreck
liche Unglück, denn sowie da letzte
Kind in jenem Keller in Sicherheit
gebracht war, traf der Wirbelsturm
da Hau über demselben nnd zcr
(kümmerte eö.
Aber nicht eine der Kinder war im
entferntesten verletzt. Seine größte
Furie scheint der Sturm etwa fünf
Meilen westlich von Halstead geäu
ßert zu haben, wo auch alle sechs Per
sonen ihren Tod fanden.
Auf dem Frizzel'schen Anwesen fand
man todte Pferde, Rinder, Kühe,
Schweine und Hühner auf einem Wei
zenfeld umherliegen.
Diejenigen, welche den Sturm zu
erst anziehen sahen, sagen, daß da
Unwetter sich nicht schneller fortbe
wegte, als eine Person lausen kann.
Iowa.
Keokuk . 2. Mai. Der höchste
Temperaturzustand betrug hier gestern
88. 's Grad; eine Höhe, die nie zuvor
seit Bestehen deS hiesigen Wetterbu
reauS im April erlebt wurde.
O t t u m w a , L. Mai. " VSngSlie,
,O." Bahn ging heut aus oerStreck
von Ottumwa östlich bt zum Missif
sippi ein Zoll ReLen nieder.
Der letztere ist für die Feld- und
Gartenfrüchte von unschätzbarem
Werth.
Dubuque, S.Mai. Die Dürre
hat hier heute durch einen schweren
Regen ihren Abschluß gefunden.
Missouri.
Hetzjagd auf Eisenbahn
rä ub er.
St. Joseph. 2. Mai. DaSRe
fultat eines vereitelten Versuches, ei
nen hier einlaufenden Zug der Bur
lington Bahn zu berauben, ist, daß
zwei Männer tödtlich und ein dritter
schwer verwundet wurden. Seit eini
gen Tagen trieb sich eine Bande ver
wildeter Kerle in St. George, einer
hiesige Vorstadt herum und gestern
Abend erhielten die Beamten der
Burlington Bahn di Nachricht, daß
der Omaha Erpreß'.ua überfallen
werden solle. Dieser Wink rsolgk,
von dem Hotelbesitzer Wm. Ha.
Die Beamten sandte sofort ein
Possenach dem bezeichneten Ort, und
vereitelten hierdurch den Raubplan.
All gestern Abend spät ein Ange
stellte? Haag' Namen Richard Rau.
in de ersteren Wirthschaft saß. be
trat ein Mitglied der Band. Namen
Thoma Farrall. da Lokal, wäh
rend sei Helferlhelfer, der sich
Da Howard nannte, außen Wach
stand. Farrall näherte sich Rau
und schoß ihm, ohne ei Wort
zu sagen, eine Kugel durch den
Magen, dadurch eine höchst gefähr
liche Verwundung hervorbringend.
Al Farrall au der Thür rannte,
rief er seinem Kameraden zu : Ich
hab den salschen Mann erschossen."
Dieser Auruk bezog sich darauf, daß
er Haag, der den Anschlag verrathen
hatte, erschießen wollte,
s. Mehrere Bürger setzten sich auf die
Fersen der zwei Männer, die de
Bahngeletsen entlang zur KansaS'er
Brücke eilten.
Ql wurden ine Anzahl Schüft
zwischen beiden Parteien gewechselt,
aber sie gingen alle in' Blaue.
Al, sich di Flüchtling dir
Brück näherten, sprangen ExShe
riff Carson und Polizist Barry. wel
che die Schüsse vernommen hatten, in
ein .Buggy" und setzten den Flücht
lingen nach.
t Sie holten sie am Kansaser Ende
ber Brücke ein.
Carson schlug seinen Revolver auf
Howard an und zwang ihn zur Ueber
gäbe.
Polizist Barry versuchte. Farrall
dingfest zu machen, aber dieser zog
zwei Revolver hervor und eröffnet
in Füsilad auf den Polizisten. Die
ser erhielt einen Schuß in den Arm.
Darauf stürzte Farrall in da Gebüsch,
gefolgt von Barry und zwei Beamten,
Franz und Shea, welche biß zu dies?
Zeit angelangt waren, und e ent
stand ein Kampf während dessen Ver
lauf über vierzig Schüsse abgefeuert
wurden. Farrall erhielt schließlich
einen Schuß durch die linke Brust;
die Kugel ging durch die Lunge und
er liegt im Sterben. Man glaubt,
daß Farrall von St. Loui gekom
men ist, doch die Herkunft Howard
ist unbekannt, da er sich weigert, An
gaben zu machen.
Obio.
Pomero y. 2. Mai. Die Strej
tigkeiten in den Gruben von Miner
ville wurden heute durch da Staat
schiedsgericht beigelegt. Die alten
Leute nehmen die Arbeit wieder zu
der Zwei-CentS-Rate auf. Auf bei
den Seiten wurden Zugeständnisse ge
macht.
Wisconsin.
La Crosse . 2. Mai. Gestern
erreichte hier die Temperatur eine
höchste Höhe von 86 Grad. Eine
solche Wärme hat man hier seit dem
22jährigen Bestehen des Signalamtes
im April nicht erlebt.
Hudson , 2. Mai. Der heftigste
Hagelsturm seit Jahren fegte heute
Nachmittag 2 Uhr über diese Stadt.
Fenster gingen in Stücke und 'Obst
bäume und frühe Gartenfrüchte er
litten großen Schaden. Der Hagel
war von wolkenbruchartigem Regen
begleitet, welcher Straßen und Ab
zugskanäle unter Wasser setzte.
Kentuckn.
Loutsville. 2. Mai. Di
gestrige Tragödie bildet noch immer
da Tagesgespräch. Die Leiche
Brown's wurde heute Morgen um
6J4 Uhr nach seiner alten Heimath,
Henderson, Ky., gesandt. Der Gou
verneur, dessen Frau, zwei Töchter
undZJohn Aoung Brown begleiteten
die Leiche. Das Leichenbegängnis
wird am Donnerstag Vormittag um
zehn Uhr stattfinden.
Frau Gordon wurde heute Vor
mittag um elf Uhr auf dem Cave Hill
Friedhafe beerdigt.
Fulton Gordon wurde heute dem
Gericht zum Verhör vorgeführt.
Seine Anwälte beantragten einen so
fortigen Prozeß, was jedoch abge
lehnt wurde. Hierauf beantragten
sie, daß für ihren Clienten Bürgschaft
angenommen werde, doch erklärt
Richter Smith, daß er auch diesen
Antrag ablehnen müsse, da dieser Fall
keine Bürgschaft zulasse.
Hierauf wurde die Verhandlung
auf nächsten Samstag Um neuü Uhr
angesetzt.
Die üb et au leichtfertige
Art und Weise, wie in denVer.Staaten
Doctordiplome an Studenten der
Medizin verliehen werden, hat zur
Folge gehabt, daß innerhalb der Union
auf je 626 Einwohner ein praktischer"
Arzt kommt. Obgleich der Gesund
heitszustand in Europa nicht ungiin
stigcr ist als in Amerika, kommen doch
in Großbritanncn auf 1707 ; in
Deutschland auf 3033 ; in Frankreich
auf 2766; in Oesterreich auf 3357;
in Belgien 2341 ; in Italien auf
3536 nnd in Spanien auf 3375 Per
sonen je ein praktischer Arzt.
I m I ah re 1371 wurden vier
Acht Gallonen Kannen Shadfisch-Eier
nach dem Sacramcnto Strome ge
sandt und dort während der Sommer
monate ausgesetzt. Es waren unge
fähr 10,000 Stück. Nach den letzten
Berichten der kalifornischen Fisch
Commission sind die dortigen Flüsse
jetzt derartig mit Chadfischen bcvöl-.
kert, daß der Fang eingeschränkt wer
den muh, um den landläufigen Preis
derselben einigermaßen aufrecht er
halten zu können.
Ganz Süd Arizona wav
tet schmerzlich auf starken Regen. Die
Biehsarmer sind fast durchgängig ohne
Wasser und die Rindcrhecrden leiden
fchvekliche Noth.
FiflzgeraXd's
Großer Fruhjahrs-Vertanf von
Klcidcrlvaarcn.
Kleider-, Seide u. Za
metwaaren.
85 Stücken 4tzöllige seidene und mol
lern Kleiderwaaren leglichcrSchattirung.
Unser regulärer Preis ist Zc per Elle.
Um unsrr Kleidelwaaren - Tepartement
anzuzeigen, vkikaufen wir dieselben sür
b9c per Elle.
Ju :Nc ver ?)ard.
öSzölligcs ganz wollenes Tamtn .Clolh'
4özöll. schwarz, wollene unk Mohair
Jacquards.
Specielle für die nächsten 3 -Tage ln
Klciderwaarcn.
Strttlllpfc und Unterzeug.
mmmin
1023 0 Strafze,
Von großem Jntercffc !
Man lese die Zeilen, welche mit Ziffern und dann.die
jenigen, welche mit Buchstaben bezeichnet find, um den
Sinn zu erhalten.
1) Wir besitzen eine 30jährige Erfahrung im Jumelenhandel.
) Zutrauen zu einem Diamantcnhändlcr zu haben, ist eine bessere Eigenschaft
des Käufers, als sich auf seine eigenen beschränkten Kenntnisse der Werthe
von kostbaren Steinen zu verlassen.
2) Nie zuvor haben wir eine solch' große Auswahl von Juwelen in allen Tepartc-
ments ausgestellt.
l)) Wir weiden zu keiner Täuschung Zuflucht nehmen, um inen Verkauf zu
bewerkstelligen.
3) Hutnadeln, Vorstecknadeln, Schnallen, Gürtclnadeln, Schlüsselringe, Knöpfe
in Silber für 5 Cents,
c) Unsere Auswahl ist größte und Preise die niedrigsten.
33. Trickey Sie, Co,
1O3." O Strtvsse,
WHOLESALE & IIETA1L JEWELERS & OPTICIANS.
WIR GARANTIEREN
BSSw;hBm&:-
-. ' C : iMÜU 3i
mm
Der beste
der Welt. MW
m
B-&
chwachc. Varicoccle und alle ?!rtcn grschlkchtllcher Schwache werden (Kium uno gci,ciu.
Wahrend vieler Jahre stellen wir die so berühmten Owcn Plrktrischrn HeilvorrichtiiN'
gen her, welche Tausenden von Kranken zur Gesundheit halsen, wo Medizin fehlschlug. Wir
fabriziren auch die ersten und vorzüqlichsten elektrischen BnndZgcn zur Heilung von Brüchen.
Unskr qrosikr dkutschkr Nstrirtkr ttnlnlofl. mrlclirr ?a!Ichrnl,en vi, flieiltfrt nö sonstige wrlvolle
AllZIuuft enthalt, nrd gnir Enrnl,iq von c an irgend eine Adresie verschickt.
Das fltüfile Etablissement er Wett sür elektrische Heilmittel,
The OWEN ELECTRIC BELT & APPLIANCE CO..
201-211 STATE STREET (Ecke Adams) CHIC&GO, ILLS.
-v
No. 1)00
" "
ir halten nur die
1 j A. A, X 44
uujtn öHiuini
j. A. SWXTM
(Nachfolger von W. R. Tennis & Co.)
113? H Straße.
Herrenhiite u.
vollständige Auswahl von schwarzen und
jahrs-Musttrn zu
300
Steife Hute von seiner Qualität von kleinen und mittleren Fa?ons, welche
nicht mehr mcdcrd sind zu 75c, 1, 1.50 und Diese Hüte sind gleich in
Qualität zu 3, fl und 5 Hüten und wurden früher ;ich zu diesen preisen
abgegeben.
1023 O Strasse-
Zu ir ents.
IZözöllige schwere halbwollene Nove'.tieZ
36öllige schweres halbwollene ,t5overt
Sloth:
g!zöllige halbwollene englische Eafhmcle
werth 25c.
3u fii)c per iflle.
22zöll. schwarze Tasseta Seide.
22zöll. schwarze Faille Seide.
2Lzöll. schwarzer Satin Rhadame.
39c farbiger Sammet, 85c
49c schwarzer Sammet, 90c
Lincoln, Neb.
daß bcr elektrischt Strom sofort nach dem Anlkgen
des Gürtels gclühlt wird. ?er
I... I ff jf. t.t ..i-tf .
V IV l II UIU IIUH' IVII1UI
hcilt Rheumatismus, Neural
gia, Nieren- und Leberlciden,
Schwache bei Männern und Frauen.
Rückenschmerzen und Magenlcidcn.
Verderbt Puren Mnqen nicht durch cbrauch schädlicher
Droqen, E-llnfcr (Hcttrifificr (Siivttl mit elektrischem
Lnövciiioriui wirkt woliltlmtia in allen formen von
Erfolg
musz erzielt werden :
O
Kaufet eure Sämereien, wie:
Pflanz-Kartoffel,
(Earln Ohio und Early Rose,)
Setz-Zwiebel,
(Verschiedene Sorten)
Kleesamen,
(meißer und rother)
Gras und Gartensamen
- bei
cS& RESS.
O Strafze,
- - t-1
neuesten, in den nörd-
A A. A 44 A 4A A. .
flcjuöuiwi tarnen.
Limoln, Aeb.
Garderobe-
Usrlilics -1pf
gefärbte" Hüten in modernen i!';t)
2, HZ, 5t und Ö.