Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, October 25, 1894, Image 7

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    okal-AachrWett au der
slfini flsiiualQ.
"rrnftfa.
Vrovini troiibmbttTU
Berlin Seil . Cftutur ist der
panfrrcriiwifr jn-intyn Ijier und
Kiemen rn?TiuL Mit beginn h'J
ii'interfüloriilaiiS i"t ein ;!'lie;ua, faiiü
i'rrlin Mccfau in iciritl gefett wer
den, der zweimal wöchentlich verfelu!
und nur agqru? erster lasse fuhrt,
in dcnrn sich ZchlaskoiN'kkS. puffet
und Vudie befinden, wische Parie
und i'Jürsdislu braudie n tif Passagiere
nid;I umzusteigen, wohl ober aus ber
lerefpolcr Stalin, wo ein bieilcres('e
leise seinen nfuiist nimmt, rifjci
Zug braucht zur ,ii;rl zwisd,en den
beiden Endl'unlten .'t stunden iveniaa
als drr biehrrhie Kurierzug. ;Jn den
Mund flcjdicnrn mit einer mit ii?nf fir
geladenen Pistole Ijat sich liier der
junge Kunsttischler Tvepke aus Vi'bcc
gram. Als seine iitholeute in jvolge
des Sinall nadj seinem Zimmer eilten,
fanden sie iljn mit graßlid) verstüm
meltem IJrpf auf dem Svpha bereits
als Reiche vor.
firufo.cf. Kürzlich war hierein
direkter Nachkomme des märkischen
Raubritters Dietrich v. Cuitcm) zu
Besuch. Derselbe lebt in guten i:Ct'
l)altmjen als cchas,öniann ,n luönh
bürg und hakte zum Zwecke der Pcrvoll
Itandigung seiner Familienchronik eine
Rundreise unternommen, aber nur
wenig ermitteln können. Der Herr,
.der einen guten bürgerlichen Namen
führt, besitzt aber noch da v.
Quitzow'sdic Familienwappen, den
Staminbaum und ein Petschaft, sowie
einige anzenspitzen, die sich fast fünf
Jahrhunderte hindurch in der Familie
fortgeerbt haben. Sein Moßvaler
mütterlicherseits war ein ehrsamer
Schlossermcister und hieß Quitzow.
1 Provinz Hannover.
B u x t e h u d e. Hier plant man für
kommendes ahr nicht allein eine
Bicrstcucr, sondern es soll auch eine
Gesinde und lavicrslcuer eingeführt
werden. ion der letzteren sollen aber
diejenigen Besitzer eines jttaviers be
freit sein, welche dasselbe zu ihrem
Lebensunterhalte, respektive in ihrem
Beruse gebrauchen. tfS ist ferner die
Einführung einer Fahrradstcucr und
Lpicaelsdieibensleuer naereat.
m unbe n. Die letzte von den hmr
Fuldaschleuscn zwischen Hier und jias-
sel (nämlich Wolfsanger, Speele, i&il
elmShausen, onaforth und Münden)
glcht ihrer Vollendung entgegen. 3n
der neben der hiesigen Schleuse auf
dem Tongwerdcr errichteten itfcrkftiitte
werden jetzt die eisernen 2d)leuscn
thore angefertigt.
Provinz ctelTen-llulTa.
Frankfurt. Ueber die erstaunn
chen Leistungen des Worishosener Pfar
rers Seb. Kneipp wahrend feines kürzli
chen Aufenthaltes dahier sdircibt man:
Der Pierundsicbzigjährige las hier nad)
einer zwölfstiindigen Schncllzugofahrt
sofort die Messe bei den Bannherzigen
Brüdern, ließ sich dann von einem
halben Hundert Patienten in der Kur
anstalt in der Gritnestraße konsultircn,
wurde mit einer Gruppe photographisd
aufgenommen, besuchte Schwerkranke
bei den Franziokanerinnen, besichtigte
den Dom, jiaifcrsaal und Palmengar
ten, stattete dem Professor Hanfstängel
einen Besuch ab, fuhr in den Zoologi
schen Garten, aß bei den Barmherzigen
Brüdern zu Mittag und begab sich dann
in den Saalbau, um seinen zweistün
dzen Vortrag zu halten. Nachdem er
1 11 III 11(11 l ' I Itll IIll IIII lllLliltlf Itlllt'III
von Patienten, die um Nathcrtheilung
baten, verfolgt worden war, fuhr er
nach Mainz, wo er am Abend in der
Stadthalle wieder einen mehrstündigen
Bortrag hielt. Und das Alles wird
bewirkt durch das Nasser und etliche
Krauter!"
Langen schmal dach. Die letzte
Kurliste schloß mit einer Gesammt
frcqucnz von 5028 Gästen für die Heu
rige Saison.
Provinz pommorn.
Stettin. Dieser Tage haben die
Schauspieler des hiesigen Stadtthea
terS eine offene Erklärung gegen die
scharfe Kritik in den Zeitungen losge
lassen. Daraufhin haben die Zeitungen
die Theatcrbcriä)te überhaupt einge
stellt. M i s d r o y. Der Forstsckretär
Lange hat in der hiesigen Forst einen
Wilddieb in der Nähe des Dorfes
Targebanz abgefaßt und ihm das Ge
wehr abgenommen. Er befahl dcmfel
den, behufs feiner Verhaftung voran.
zugehen; unterwegs hat der Wilddieb
dem Sekretär das Gewehr aus der
Hand geschlagen und ihn überwältigt,
wobei er den Hirsdifängcr des Sekre
tärs gezogen und diesem damit 17
Wunden beigebradzt hat. Der unbe
kannte Wilddieb ist entkommen.
Provinz poscn.
Posen. Die Regierung Hierselbst
die betretenden Organe an der
dcSarcn;e anaewiesen. jeden ferne
ren Zuzug landwirtschaftlicher Arbei
ter aus Ruffisch'Polen sowohl einzeln
wie in Trupps bis auf Weiteres zu
verhindern. Hingegen trifft das Per
bot soldje Arbeiter aus Russisch-Polen
nicht, welche die 'andcogrcnze schern
passirt haben und sich aus preußischem
Gebiete befinden, ehren diese Arbei
tcr jedoch, wenn auch nur vorüber
gehend, nach Russisch-Polen zurück und
wollen dann die preußisck)e Landeö'.
grenze wieder passiren. so bleibt ihnen
dieselbe ebenf ills verschlossen.
Schneidrmühl. Bis Ende Sep
tember waren an Geldspenden für die
durch die Brunnenkatastrophe gesdiädig
ten Einwohner hiesiger Stadt 125,611
Mark 87 Pfennige eingegangen.
Provinz GIlpreusten.
B a r t e n st e i n. Beim Manöver
verunglückte ein Artillerist, welcher bei
Aleuern des Geschützes, da er jeden
falls das Kommando mißverstanden.
W
9ait
in der Nahe der Munpuno. blieb. Durch
die oue-ttrcirence Pulvelliidung wurde
ei Theil der Hat sortaensien. doch
cririe? sich die UVrlei-un des U'erwun
deten. welchem soqleich ärztliche Hiiie
zu Tbeil aniorden, als nicht erheblich.
Gut t itadt. tret nissige Knaben
im Alter trn 13 und 14 fahren und
zwar einer au? dem Aibeiter und zwei
aus dem Haiidiveikeioiiande. traten dc
Reise nad Harreveid im Königreich
Holland an. um dait in den Franzis'
kanerorden einzutreten. 2it werden
dort in der Zduile des Ordens zum
geistlidien Stande herangebildet.
Provinz Z.rstprrnlzen.
M e w e. Das der hicj igcn Schützen,
gilde von den iraudcnzer Kameraden
gestiftete silberne Kreuz errang bei dein
freihändigen Schießen durch 7 Ringe
in fünf Schüssen Farberei besitzcr Vie
bert.
Thorn. Die angeblich polnische
(roth weiße) Fahne, welche der katho
lisdie Gesellenvcrcin beim Einzüge des
Kaisers entfaltete und die unseren na
tionalen" Politikern so viel Schmerzen
gemacht hat, war, wie dem .Geselligen"
mitgetheilt wird, eine Fahne des .hei
ligen Joseph." des Patrons der katho
lisdicn Gesetlenvercine. Der Sekun
daner Schmilz wurde wegen zweifacher
Majestätobcleidigung und wegen Dieb
slahls zu fünf Monaten Gefängniß vcr
urtheilt. Ntirinvrovinz.
Köln. Der Provinzialausschuß der
Rheinprovinz bewilligte 3000 Mark
für das von der Deutschen Vandwirlh
schaftsgesellschaft erlassene Prcisaus
schreiben betreffend die Verwerthung
der städtischen Abfallstoffe.
Bar i e n. Die hiesige Pianoforte
fabrik von Rudolf Jbach Sohn feierte
in glanzvoller Weise jüngst ihr 100
jähriges Gesdiaftsjubiläum, an dem
sich die städtischen Behörden, zahlreiche
Tonkünsiler, hervorragende Düsseldvr
fer Maler und Hunderte von Ehren
gästen aus allen Weltgegendcn bethei
ligten. Am ubiläumstage wurde das
tj,0ooste Instrument, ein prachtvoller
Flügel, fertiggestellt.
Ober stein. Dieser Tage wurde
hier eine ganze Familie, bestehend aus
Frau Anstreicher Brinkmann, ihrem
Vatcr und zwei Kindern, mit Eyankali
vergiftet gefunden. Der Gatte ist unter
Mitnahme von Geldern entflohen.
Provinz Kntlilrn.
Magdeburg. Hier sind sechs
Personen, weldie sich unvorsidikig über
die Verhaftung der .'00 Unteroffiziere
der Obeiseucrwcrkerschule in Berlin
und deren Transpvrliruiig uadi der
Festung Magdeburg ausgesprochen hat
ten, wegen Majesiatöbeleidigung ver
haftet worden.
Erfurt. In Audisleben sind in
diesem Jahre 541 Stück alte weibliche
Hamster, -'öti'J Stück alte männliche
Hamster und 3103 junge Hamster ge
fangen worden. An Fangprämien find
gezahlt worden 130 Mark 9 Pfennige.
M ü h l h a u s e n. Neun Söhne des
Herrn Kantor Triebet in Oberdorla
sind laut der M. Z " Lehrer gewor
den. Der jüngste Sohn wurde kürzlidi
in Langula angestellt.
Provinz &dilelm,.
M y s l o w i tz. Die Grenzsperre
gegen Rußland ist aufgehoben. Eine
gewaltige Fcuersbrunst äscherte in
Ehoron (Kreis Benzien) 52 Bauern
häuser ein. Die gcsammte Ernte ist
verbrannt, der Schaden sehr bedeutend.
Neisse. In einer der letzten
Sitzungen deö Schöffengerichts hier
selbst erschien ein auswärtiger Radfah
rer als Zeuge in Radfahrerkostüm, das
heißt blauein Zacket, kurzen Kniehosen,
Wadenstrümpsen und sogenannten
Strandschuhen. Von dem Borsitzenden
wurde der Radfahrer darauf hingewie
sen, daß ein derartiger Anzug zum Er
sdicinen vor Gerid)t nidjt passend sei.
Provinz Sciilr,viggolstein.
Kiel. Nach arntlid,er Mittheilung
deö Stationskommandos vom 28. Sep
tembcr ist der am 28. August im hie
sigen Hafen bei Boßbrook verloren ge
gangene geladene Torpedo aufgefunden
und entfernt worden. Die ausgelegten
WarnungSzeichcn find eingezogen wor
den; das betreffende Hafengebiet ist
für den Berkchr wieder freigegeben.
U e t e r f e n. Hier hat sich ein Kon
sortimn gebildet, welches bereits
Sdiloß Tüncck fest angekauft hat, um
daselbst unter der Firma . Kneipp 'sche
Kuranstalt, Schloß Düncck bei Ueter
scn" eine Wasserkurheilanstalt in 's
Leben zu rufen. Kapitän Baas hat sich
bereits mit dem Prälaten Kneipp in
Wörishvsen persönlich in Verbindung
gesetzt.
Provinz D.kcstfalen.
Tortmund Kürzlich Vormittags
fanden hier Erderschiittcrungcn mit
gewaltigem Getöse statt. Der Einsturz
eines CsenS rief in der Licbsraucn
schule eine Panik hervor. Die Schul
kinder eilten in wilder Hast die Treppe
hinab. Mehrere wurden verletzt. Aerzte
und Feuerwehr waren alsbald zur
Stelle.
Eamen. In einer der letzten
Nächte wurde in der Wohnung des
Betriebsinspektors der Zeche .Mono
pol" ein Packet mit Dhnamitpatronen
und einer angebrannten, aber erlosd)e
en Zünd'chnur gesunden.
Sachse.
Dresden. Im benachbarten Löß
nitz miethete sich vor einiger Zeit ein
Hochstapler, der sich Manneingenieur
Günther nannte, und zu einer speziel
len Mission abkomrnandirt zu sein vor
gab, mit Weib und Kind in einer Villa
ein und wußte durd) seine Marinegala
uniform mit elegantem Schleppsäbcl
einen derartigen Eindruck hervorzu
rufen, daß er zahllose Schulden machen
und unter Anderen einen Bekannten
um 800 Mark in Baar beschwindeln
konnte. Dieser Tage verschwand er.
Leipzig. Das Reichsgericht hat
eine interessante Entscheidung dahin
abgegeben, daß ein Arzt, der gegen
den ausdriicklidi erklärten Willen dc?
NEBRASKA
Kru!en eder seines aefesüchen Ver
treter eine chirurgische Operation an
demielben rollziebk. wegen versa?! icher
Krrperrerlei.u!i,i ff Um dann zu deura
fen ist. nenn die Operation zweifellos
aerechlicriigt war und einen guten Er
folg ane.
V i ch t e n st e n. Von einem schwe
ren d!ic!satc'chlage ist die Familie
des Ä'a?en!ic,,lciS 5chuh betroffen
worden. Ais dieser Tage früh der erst
feit Kurzem lei ihm in Arbeit stelzende
Geselle geweckt werden sollte, war das
Bett leer und es stellte sich bald der
auS, daß er sammt dem ganzen Baar
gelde, einer goldenen Ulir und anderen
Schmudjadien vcrsdzwunden war. Aus
Schreck hierüber ist der sdion seit län
gerer Zeit kranke Mann auf der Stelle
todt zusammengesunken. Ein Herz
sdilag lial dem Manne ein so schnelles
Ende bereitet.
P 1 a u e n. Ein hiesiger Volkesdml
lehrer gab einem diiilcr eine von Feh
lern strotzende häusliche Arbeit mit dem
Auftrage zurück, sie mit der Unterschrift
des Vaters vcrseben zu lassen. Dieser
ärgerte sich darüber und schrieb die
Worte unter die Arbeit : .Dem Vehier
seine Schuld." Der bckressende N'hrcr
klagte beim Sdiopeihiericht wegen
dieser Bewertung und erzielte eine
Vcruttb.ei!l!Ng des Beleidigers zu acht
Tagen Hast'.
Sßüriugische Staaten.
P r o b st z e l a. Der in der Nähe
der Stadt gelegene Zchieserbruch ist
zusammengeiliirzt. Fünf Personen sind
gelvdiel worden. Sieben Arbeiter wur
den aus einem Nebengange an einem
Seile herausgezogen. Von den Leidien
ist erst eine geborgen, die Ausgrabung
der übrigen vier Verschütteten dürste
Woden in' Anspruch nehmen, da sie
unter 30 bis 40 Meter hohen Stcinmas
fen liegen. Das Unglück wird auf das
anhaltende Rcgenwciter zurückgeführt.
M e i n i n g e n. Paul Lindau wird
am 1. April kommenden Jahres den
Posten deö Intendanten des Hosthea
ters dahier antreten.
Senders Hausen. Ein schneidi
ger kleiner Kerl wurde am 21. Septem
ber einem Bürger dahier geboren ; es
waren bei demselben bereits die beiden
unteren Schneidezähne zum Durch
brud) gekommen.
3rreie KtSdte.
Hamburg. Australisches Fleisch
ist in der letzten Zeit nicht mehr hier
eingeführt wurden und die Verkaufs
stellen sind wieder gcfdlvsscn worden.
Da die Unternehmer von Zusendungen
aus England abhängig waren, vermoch
ten sie nicht pünkilid) zu liefern.
Andererseits verringerte sid) aber aud
die Anfangs redst lebhafte Nachfrage
und man gab wieder dem kräftigen
holsteinischen Rind den Vorzug vor dem
aus Australien importirlen Fleische.
Bremen. In dcrEiscngießcrei der
Aktiengesellschaft Weser" war der
Former BartclS damit beschäftigt,
glühendes flüssiges Eisen in eine Guß
sonn zu pumpen, neben welcher etwa
10,000 Pfund Roheisen regelrecht auf
gestapelt waren. Während BartelS
pumpte, fiel ein ihm zunächst stehender
Haufen Eisen um, Bartels suchte sid
nodi zu retten, blieb aber mit einem
Fuße hinter einer Sdiene hängen und
kam zu Fall, und zwar so, daß er mit
dem Leibe auf die äußere Kante der
Gußform und mit dem Kopf in eine
vor der letzteren befindlichen Vertiefung
zu liegen kam: das herunterfallende
Eisen fiel auf BartelS, welcher bald,
nad)dem man den Körper von der Last
befreit hatte, versdied.
Meckikcnöurg.
W i s m a r. Die Wismar'sche Bndjt,
die früher so viele Krabben hatte, daß
sie oft gar nicht abzusetzen waren, hat
auch in diesem Jahre, gleich dem vori
gen, eine überaus geringe Ausbeute
geliefert. Es hat den Anschein, als
wenn WiSmar um seine Spezialität
kommen sollte.
Araunschweig.
Rübeland. Ein überaus harter
Sd)lag hat unseren harzisdien Arbeiter
stand betroffen, und zwar durd) den die
ser Tage gefaßten Bcsd)luß des Auf
sichtsrathes der Harzer Werke zu
Rübeland und Zorge," den gesammten
Hüttenbetricb stuf vorläufig drei Mo
nate einzustellen. Der Beschluß, weU
cher nach Lage aller einschlägigen Ver
hältnisse ja'nicht anzufechten ist, bedeu
tet das Brodloswerden einer zahlrcidien
fleißigen und ordentlichen Arbeiter
schaft. - Hkdenburg. . -
Oldenburg. Bei einem Rennen
verschiedener Pserderasscn in Berlin
haben Oldenburger Pferde den Sieg
errungen.
HorSdorf. Der hiesige Schuh
madicr H. Fr. Ämter hat seinem Leben
durdi Erhängen ein Ende gemacht, weil
sein Vater das von ihm bewohnte Haus
verlauste, während der Sohn glaubte,
es zu erben.
Hrokiöer;ggtl)um Kessen.
Darm st n d t. Ein I4jähr!gcs
Mädchen aus Brcnsbach, welches dahicr
bedienstet war, hat sid neulidi im
Woog ertränkt. Musikdirektor Hilgc
dahier feierte das Fest der silbernen
Hochzeit.
Bingenheim. Hier war ein
Mädchen bei der Drcsdimaschine be
sdzästigt, es kam dein Treibriemen der
mit voller Dampfkraft arbeitenden
Maschine zu nahe und der Riemen
sdmitt der BcdaucrnSwcrthcn die Nase
glatt weg.
L a m p e r t h e i m. Der Verein
chemischer Fabriken zu Mannheim be
absiditigt zu Ncuschlvß eine Super
phosphakfabrik zu errichten.
L a u b e n h e i m. Hier ist der frühere
Abgeordnete zur hessisdien zweiten
Kammer und Bürgermeister des Ortes,
Anton Mohn, einer der bedeutendsten
Produzenten des an den aubenheimcr
Bergabhängen wachsenden .Laubenhei
mers," ans dem veben geschieden. Er
war. wie fast alle Rheinländer, ein
STAAi,- ANZEIGER, Lincoln. Neb
hcZil lorialcr, vianZ!mat rer ji.'Tan
rendcr, ober stet streng rechtlich den.
kendcr und handelnder Mann, der für
feine temeindeanacberigen stet in
bester und opferwilligster Weise cc
sorgt Hat. !
M a i n z. Die Stahrechnung für j
1M3 il ergab im Betrieb einen
Uederfchuß von 42,000 Mai f. Das
städtische (Gaswerk, da bisher der
Stadt jährlich wad'sende Ueberschmse
abwarf und feit Uebernahme in fiad
tisdie Zelbttverwallung vor etwa 12
Jahr.' einen reinen Nutzen von
2.oo.ooo Mark brachte, ergab .im
Jahre t l 162,000 Mark Ueber
fchuß und damit 5,000 Mark weniger,
als veranfdilagt war. Das ftadtisde
Wasserwerk lieferte 111,000 Mark
Ueberschuß.
Aayern.
München. Am ersten Tage des
Oklobersestes war trotz der Ungunit deö
Wetters die Zalil der Besucher kolossal
und mag die Ziffer von 100,000 weit
überschritten haben. Am Glückshasen
auf der Okkoberwiese gewann ein hie
siger Wachtmeister eine große Glieder
puppe, eine Schultasche und eine Kaf
feemühle. Der stramme Krieger ent
ledigte sich schleunigst seiner Gewinnsie
unter allgemeiner Heiterkeit. Drei
Brüder, die Herren Ignatz. Johann
und Josef Ziegelinaier feierten neulich
am gleichen Tage das Fest der silber
nen Hochzeit.
Augsburg. Bredter, der Redak
teur der fozialdemokratifchen .Volks
zeilung," ist wegen verleumderischer
Beleidigung des Richlerstandes, dem
er Parteilichkeit vorwarf, zu zwei Mo
nateu Gefängniß verurtheilt worden.
Haßfurt. In einem Städtchen
des BaunadignindeS war der Bürger
meister geworben und die dankbare (Ge
meinde wollte den Gesdiiedenen durd)
eine Grabmufik ehren. Die einheimi
schen Musiker verlangten 5 Mark und
für zwei Auswärtige je 2 Mark. Das
war den Stadtvätern zu viel und sie
boten 6 Mark, auf welches Angebot
die Musiker nicht eingingen. Das
Ende vom Vicb war, daß der Bürger
meisler ohne Sang und Klang" begra
ben wurde.
M e m m i n g e n. Nad) vierwöchent
licher Arbeit war es dem Brunnen
macher Stetter gelungen, auf einem
Grundstück in einer Tiese von 15
Meter Wasser zu erhalten. Durch
einen Ansfchrei gab der tiidstige 23jäh
rige Mann seiner Freude Ausdruck.
Nur kurze Zeit darauf war er eine
Leiche, denn ein von oben fallender,
zum Ausmauern bestimmter Ziegelstein
zerschmetterte ihm das Hinterhaupt.
Nürnberg. Der chinesifch-japa-nische
Krieg macht sid aud) bei uns
fühlbar. Die Ehinefen haben in den
letzten Woden allen Schießbedarf, des
fen si: in Europa nur habhaft haben
werden konnen,angekanft. Die Spreng
stoffgesellsdiaft konnte gar nicht genug
liesern.
P r i e n. Kürzlid) wurde in der Kies
grübe bei der Marketenderhütte von
einem beim Bahnbau befdiäftigten
Arbeiter etwa acht Meter tief ein fast
versteinertes Hirschgeweih (24-Ender
mit pradstvollen Stangenkronen) aus
gegraben. Dieses seltene Stück mag
wohl ein Jahrtausend unter der Erde
gelegen haben; eö wird wahrscheinlid)
dem Nationalmuseuin zugewendet wer
den. R e g e n s b u r g. Bei der Inskrip
tion der Schüler der Volksschulen un
serer Stidt antwortete ein fiebenjäh
riger Kn.ib auf die Frage des Lhrers,
was fein Vater fei : Ein Lump !"
S t a d t st e i n a ch. Der Händler
Andreas Heller von Traindorf zer
schlug, um seinem zweijährigen Kinde
Freude zu bereiten, mitteilt eines
Hammers auf dem Tische ein Zündhüt
dien. Bei der Explosion sprang ein
kleines Stückchen der Kupferhülse dein
Kinde so unglücklich in's rechte Auge,
daß dieses in der ärztlichen Klinik zu
Bahreiith herausgenommen werden
mußte.
T r a u n st e i n. I m nahen Hütten
orte Bergen feierte der dortige Ge
werbeverein (eine Vereinigung sämmt
licher hier vertretener Gewerbe,
ursprünglich aber die Zunft der Nagel
schmiede, später auch die der Schmiede
und Wagner) am 7. Oktober fein 200-!
jahngeS Gründungsfest.
Aus der INzrinpfalz.
S p e y e r. In der Pfalz wurden im
Jahre 1803 21 landwirthschaftliche
Anwesen zwangsweise veräußert. -Die
Niemand'sche Badeanstalt ist kürz
lid, zur Nachtzeit gesunken. Auf unauf
geklärte Weise wahrscheinlid, durch
treibendes Holz hatte ein Tragkahn
ein Leck bekommen und riß, rasck) sin
kend, das Gerüst, die Ankleide- und
Wäsdiezimmer mit sid) in die Tiese.
Die Wäsche der Abonnenten konnte
nur zum Theil gerettet werden.
G e r b a ch. Hier madzten sick) einig?
lustige Kameraden einen Spaß," der
üble Folgen hatte. Sie gingen eine
Wette ein, wer das größte Quantum
Sdjnaps trinken könne. Der Bäcker
geselle Mäher trank in ganz kurzen
ZwisdMpausen sieben Viertelsdzoppen,
woran er in der folgenden Nadst starb.
Württemberg.
Stuttgart. Bei der Stadttores
tion ist die Konzessionsurkunde für die
städtische Elektrizitätsanstalt eingetrof
fen; im Winter soll die Anstalt den,
Betrieb übergeben werden.
Böblingen. EinRieseneremplai
einer Zuckerrübe erntete Schmiede
meister Kirn. Dieselbe hat nämlid)ein
Gewid)t von neun Psund.
Eannstadt. In einem hiesigen
Keller wurden nach und nad) große
Mengen Most gestohlen; als der Ab
Hang entdeckt wurde, fand man im
Keller einen Fingerhut, welcher zur
Ermittelung der Thäter führte; es
sind zwei junge Leute, Schneider, die
sich uunmehr in Haft befinden.
Hei 1 brv nn. Die Familie Feyer
abend (Theilhaber der Raud)'sd)en
Papierfabrik) wurde kürzlidi in tiese
Trauer versetzt. Einer der Söhne, ein
leidenschafklidier Iöger, begab sid) in
der Nacht aut den :,::iünd und le;ru
mit mehr ;unick. yC der Tags daraus
angestellten Zue fand man den tun
gen Mann erschossen im Thalbeimet
Steinbruch, das abgeschossene Gewehr
lag neben ihm. am der reiche saß der
Jagdhund, der Niemanden heranlassen
wollte. Die eingeleitete linterfuchuna
ergab einen Ungliickefall ; das A'irelir,
mit Rehposten geladen, ging in unauf
geklärter Weife los und zerfchmetlerle
dem jungen Mann den Schädel.
Raveneburg. Dieser Tage fand
ein hiesiges Mädchen auf der Post
einen 100 Marksdiein. Bereitwillig
gab das redliche Kind den Schein der
Eigenthümerin. einer Metzgerssrau.
zurück, wosnr sie ein herzlidies .Ve
gelt'S Gott,; aber sonst nichts erhielt.
R o 1 1 e n b u rg . Nach den von der
Polizeimannschaft gemachten Erhebnn
gen waren über die diesjährige Hopsen
ernte 14(,0 männlidie und ltM) weib
liche, zusammen 3240 fremde Personen
hier beschäftigt.
?!aden.
Karlsruhe. Die Errichtung einer
städtischen Elekttizitätseentrale in
Karlsruhe wird wahrscheinlid) schon im
Jahre I8!5 stattfinden. Der Ge
.schäslsverkehr der städlisdien Sparkasse
in Karlsruhe hat im letzte Jahre
wieder bedeutend zugenommen. Die
Zahl der Einleger stieg aus 14.526,
daS GMaben derselben aus 10,403,
801 Mark.
Heidelberg, Zur großen Ver
drießlichkeit erhielten die hiesigen pro
testantischen Gcmeindeeinwohner ihre
Kirchenstcuerzettcl pro Hundert 9
Pfennige, mit dem Vermerk der nod)
kommenden Kapitalrcntcnsteucr. Man
härt sehr mißliebige Aeußerungen
wegen der Belastung.
Lörrad). Neulich bezog der hiesige
Konsumverein australisches Rindslcisth
und gab dasselbe zu 60 Pfennige das
Pfund an feine Mitglieder ab.
Mannheim. Eine blutige Eifer
suchtsszene spielte sich in der Neckar
Vorstadt ab. Ein Mctzgerbursd)e feuerte
auf die Toditcr seines srühcren Mei
sters zwei Sdjüsse ab, von denen einer
das Mädchen am rechten Auge verwun
dcte. Hierauf riditcte er die Waffe
gegen sich selbst, doch scheint er sich
nicht sdiwcr verwundet zu haben, denn
er ergrisf, als Leute nahten, die Flucht
gegen den Floßhasen, wo er in den
Wellen seinen Tod fand. Das Mäd
dien, das sich außer Gefahr befindet,
hatte ein Verhältniß mit ihm abgcbro
d)en. The ni ngen. Das Einbringendes
Tabaks beschäftigte seit Wochen Jung
und Alt. Die Güte der diesjährigen
Ernte ist eine vorzügliche. Es wurden
hier dieses Jahr 700 Ar mehr bebaut
als das vergangene; (140 gegen 120
Morgen).
ßkfaß. Lothringen.
Bergheim. Kürzlich Nachts
wurde das die Stadt krönende Schloß
ein Raub der Flammen. Obwohl Hilfe
bald, nachdem man den Äusbruch des
Feuers bemerkt hatte, zur Stelle war,
so verbreiteten sich doch die Flammen
blitzschnell über das ganze Gebäude,
dessen Treppen und Holzverkleidung
im Innern wegen ihrer Trockenheit in
Folge des Alters wie Zunder brannten.
Die Dienerschaft rettete sich mit knap
per Noth ; der Schloßherrin, die
Wittwe des früheren Arztes Bach, aber
hatten die Flammen den Weg zur Rct
tung abgeschnitten. Die halbvcrtohlte
Leid)e wurde aufgefunden, naddem es
gelungen war, des Feuers Herr zu wer
den Eolmar. In der Nacht vom 29.
September ist in den Hochvogcsen der
erste Schnee gefallen.
N i e d e r s u 1 z b a ch. Kürzlich kamen
drei dcsertirte franzosische Fremden
legionäre, wovon einer mit der silber
nen Tonking-Mcdaille geschmückt war,
in Uniform hier an und meldeten sich
bei der Gendarmericstation, worauf sie
ihre Uniform mit Eivilkleidern vcr
tauschen mußten. Die noch jungen Leute
sind Elsässcr, aus Pfastalt, Winzen
heim und MaSmiinster gebürtig. Als
Ursad) zur Desertion geben sie sdzled)te
Behandlung neben furchtbaren Strapa
zen an.
Helterrcich.
Wien. Um Behrings Heilserum
gegen die Diphtherie aud) armen Kin
dem zugänglid) zu machen, spendete
Herr Mautner am Markhof 20,00
Gulden. Die .Neue Freie Presse"
sammelte dafür 1800 Gulden. Im
Wiener Gemeinderath beantragte Klotz
berg unter lebhaftem Beifall die Be
willigung eines namhaften Geldbetra
ges für die Anwendung des ,cilse
rurn. An dein Festmahl des Natur
forfd)ertages im Etablissement R'o
nadzer nahmen ungesähr 500 Personen
theil. Unlängst wurden nächtlicher
weile in allen Bezirken Wiens rothe
bedruckte Zettel ausgestreut, deren
Inhalt scharf zu Gunsten deS allgernei
nen Wahlred,ts in'S Zeug ging.
B u d a p e st. Bei den Balassa
Gyarniater Manövern hatten viele
Soldaten, um sich einer Last zu entledi
gen, die ihnen zugetheilten, nicht vcr
schossenen Patronen weggeworfen,
manche sogar versteckten das gcsährlid)e
Sd)ießzcug in Stroh- und Heuhaufcn.
Tausende von solchen Patronen sollen
sd)on aufgefunden sein. Selbstverständ
lich wurden aud) durch Unvorsichtigkeit
Unfälle herauf bcsdiworcn. EinemGhar
mater Arbeiter zerschmetterte eine
erplodirende Patrone die linke Hand :
in einer nahe gelegenen Ortsdjaft
erlitt ein 12jährigcr Knabe, der mit
einer aufgefundenen Patrone spielte,
eine sd)were Verletzung am Stirnbeine.
In mehrere Ortschaften gelangten die
in's Stroh versteckten Patronen in
Brand und richteten auf diese Weise
Schäden an.
Graz. In der Ortschaft Gösking
wurde durch Hochwasser großer Scha
den angerichtet. Sämmtliche Brücken,
Stege, Damme und Schleusen wurden
zerstört. Die Häuser standen unter
Wasser; das Elend ist groß.
Innsbruck. In einem hiesigen
Restaurant eignete sid) dieser Tage ein
Langfinger einen prächtigen Paletot
an und vendwand damit, ehe der recht
mäßige Besitzer den Diedslahl gewadr
wurde. Wie erfreut war oder der Ve
fwhlenk. ein Beamter der städtischen
eihanflall. als am anderen Morgen
der Dieb den Ueberzicher bei ihm ver
setzen n eilte.
0 1 m u tz. Das hiesige Domkapitel
beschloß bei der Wahl neuer Domderrcn.
die Adelsabstainmung nicht melir als
nothwendiges Enordcrniß des Kandi
! daken anzusehen, wie es dies bisher
der (all gewesen.
Prag Detektives, welche in der
Nähe von Vsechrov einem Spitzbuben
ouslauerten. winden von Bauern,
weldic die Veamlen für Fclddicbe hicl
ten, mit Knütteln angegriffen. Da die
Bauern trotz wiederholter Ermahnung
nicht abließen und die Detektives b?
drängten, feuerte einer derselben vier
Revolverschlissc ab. wodurch einer der
Bauern todtlid, und drei andere leich
ter verwundet wurden.
T r i e st. Seit zehn Jahren war hier
die Diphlberitiö nicht mit solcher Hef
tigkeit ausgetreten wie heuer, und die
Mortalität betrug bis 2U. August 43
Prozent. Seit dem 20. August ist das
Heilserum zur Anwendung gekommen
und es sind seitdem von 100 Diphlhe
ritiskranken, weldie damit behandelt
wurden, nur elf gestorben.
Schweij.
Bern. Endlich haben sid, die Konzes
fionäre der Eigcrbahn mit Guyer Zel
ter in Zünd) verständigt, so daß der
Ausführung der Iungfraubahn nichts
mehr im Wege sieht.
V u z e r n. Das Bad Schimbcrg im
Entlebnd) wurde bei derKonkursgant
durd) die Bernisde Bodenkreditanstalk
um den Betrag der konkursamtlidcn
Schätzung von 83,000 Francs erworben.
Appcnzell. Die Appcnzcllcr
Jäger haben schon eine Anzahl Gemsen
im Alpsteingcbiet erlegt. Ein kleiner
Trupp Jäger bradste an einem Tage
nicht weniger als acht Gemsen nach
Appenzell.
Graub linden. Dieser Tage hat
Führer Sd?od,cr mit seinen zwei neun
und zwölf Jahre alten Mädd)en von
Pontresina aus die .Drei Schwestern"
ohne besondere Zchwierigkeiken erstie
gen, ein Beweis, daß unter guter Lei
tung ein Kind im Stande ist, diese
Tour auszilsiilircn. Vekanittlid) ist
kürzlidi Regierungsrath Wilkc aus
Berlin bei einer führerlosen Besteigung
genannten Berges zu Tode gestürzt.
In Davos kam die erste Nummer der
parallel zu den Davoser Blättern"
neu gegründeten englisdien Zeitung her
NUS, die sid, Tim Couru-r sr ll.i
gii7., l'rui'digau, Duvos and tlic Kn
gadine" nennt.
Gen f. Bei äußerst heftigem Nord
wind wurde neulich der Dampfer Hel
vetia" mit 225 Passagieren gegen die
Monlblane-Briicke gestoßen. Sämmt
liche Reisenden konnten den Dampfer
ohne Gefahr verlassen, die Brücke und
der Dampfer sind besd,ädigt. Im
Hafen sind viele kleine Fahrzeuge
untergegangen.
Bern. Die Giimselstraße ist nun
aud) auf der Berner Seite fertig ; sie
ist wunderschön und in mehreren Par
tien schöner wie die Simplonslraße.
Auf die Ergreifung der Urheber des bei
der Beatenbncht an dem Pfarrer Ollier
aus Lille verübten Raubmordes haben
die Gastwirthe von Thun und Jnter
laken eine Prämie von 1500 Francs
ausgesetzt.
Zürich. In Zürich hat das neue
Drama .Der Wellbcfreier" von Karl
Bleibtreu bei seiner ersten Aufführung
schmählid)eö Fiasko gemacht; es wurde
gründlich ausgepfiffen. Bleibtreu selbst
war im Theater anwesend.
Obwalden. Der Sarncr See
soll in der nächsten Saison mit einem
kleinen Dampfer befahren werden.
St. Gallen. Der zwischen dem
Kanton St. Gallen und Appenzell
Außerrhoden schwebende Rechtsstreit
über die Säntisspitze soll erst nächstes
Jahr vom Bundesgericht entschieden
werden.
Graubünden. Seit Eröffnung
der Jagd bis etwa Mitte September
mußten schon über 100 Gemsen ihr
Leben lassen.
Aargau. Die französische West
bahn hat bei der Firma Brown u.
,Boveri in Baden zwei elektrische Loko
motiven von je 3000 Pferdekräften
(System Heilmann) bestellt. Bei die
sem System tritt an Stelle der Loko
motive ein Wagen mit vollständiger
Dampfmaschincnanlage, in welcher die
Kraft durch Dynamomasd)inen in elek
trische Energie umgewandelt wird, um
diese auf direkt mit den Aren gekuppel
ten Tynamomasd)inen wieder zu über
tragen. Durch diese gleichmäßige Ueber
tragung der Kraft aus die Aren wird
jedes Schlingern und Stampfen der
Lokomotive vermieden und ein voll
ständig ruhiger Gang erzielt, von dem
man hosst, daß er die bisher zulässige
Geschwindigkeit wesentlich zu steigern
gestattet.
Vom Popocatepetl berichtet
eine mexikanisdje wissenschaftliche Ex
pedition, der eS gelungen ist, die Spitze
dieses Vulkans zu erreichen; sie liege
19,643 spanische Fuß (ein spanischer
Fuß gleich 27,0 Eentimeter)hoch. Der
Umfang des Kraters sei 14,000 Fuß.
Ein schwarzer Stadtrei
s e n d e r dürfte das Neueste fein, was
das Berliner Gcschäftsleben aufzuwei
sen hat. Der dunkle Menfchenbruder
macht einen durchaus tadellosen Ein
druck und findet bei allen Geschäfts
levten seiner Branche recht freundliches
Entgegenkommen. In schwarzem An
zug mit hellgrauem Hut, braungclben
Gamaschen über den Schuhen, in den
braunbehandschuhten Händen da ele
gante Musterköfferchen tragend, bereist
er unermüdlich die Stadt von einem
Ende zum anderen. Ueberall taucht der
eigenartige Reisende aus und zwar
stets als eine schon durch seine Person
äußerst wirksame Reklame für feine
Firma. Er braucht gar keine so große
Uebcrrcdungskunst, die er nebenbei in
eben solchem Umfange wie seine weißen
Kollegen besitzt, aufzuwenden, um
feine Waaren anzubringen.
UsürM
-.'-"i
SS.OO
nach a l i s o r n i e n.
He ist der Fah, preis aus den Phi
lips Rock qluiid Touiist rcursionkn,
von l!on,'ol Vlusss. Omaha oder Lin
coln nach rY Angele ode, San F?an
elsco, via d,r piächtigra Reiseroute und
Ogden. ?cr Wagen verläßt tti
i'ioii.e an jedem Fikitage und stellt sich
der Schlaswagen auf $5 .50.
Sie haben einen durchg.hkiidenZchlas
wage mir, eic Lpeci,laget begleitet die
Äusslliigler jede Woche, so daß sie Geld
sparen m.iden und ihnen auSgez, ichneir
Bequemlichkeiten zur Veifuzung stehen,
lie Wagen sind hochfein eingerichtet.
Näheres au eisahien bei
James Stewart.
Lladt Pass.igik.gk,I, Tks Mo,eS,Ja
John S e b a st i a n,
eneral.Pgss -gen,. Chicago. Jll.
BEST LINE
T0
ST. LOUIS
AND
M1SS0DRIPACIF1CL1.
H
$
Mcfr rak Mul MI ch
ktchinso, Leavenanth, t
Josexh, ans ch ck
t. Lul.
MM Utoi MM
Un UiUA MllA
W
JA
lltni nit ante
mit ,h, mU
(rcUälMluir) I BkM
i4t' Äla
MHua Hüll aba
i
Phil. Daniels,
Passagier und Ticket Agent
Um eine Reise zu mache
ist es höchst nothwen
dig, daß man
richtig ' anfängt.
Wenn Sie nach Kansas wollen, können
mir nichts für Sie thun, sollten Sie
aber nach
hteao, Milwauk-. eehtosh,
toortfUn, St. Paul, Tulutd,
Zremoni, Rsrsolk, Skadron,
Kot Spring, Rapid City
Teadwood.
allepunklen m den beiden Takotas odtr
Cemral Wdoming gehen wollen, dann spre
chet bei uns vor. weil es die einzige Linie ist,
welche nach diesen und Zmischenslationen
direkt aus ihrer 7,961 Meilen wngen Line
führt, . S Fielding,
W. M. Shivmau, Stadt-Ägeni
General'Ägent.
117 südl. 10. Straße. Lincoln, Neb
Depot: Ecke S und 3. Straße,
Unsere Prämien.
Nachstehend veröffentlichen wir eu
Verzeichnis; derjenigen Bücher, welche
wir als P r ä m i e" an unsere Lese'
die das Abonnement im ,, Boraus"
entrichten, versenden werden.
Jeder Abonnent, welcher (außei
der Abtragung etwaiger Rückst'
Ve) den Betrag eines Jahres-Abonne
ments von $2.00 im Kotau
einsendet, kann ans der folqmden Ueber
sicht die Nummer eines Buches bezeich
nn, das ihm nach Empfang des Gelde?
uin -rzüglich und zwar portofrei über
mitten werden wird. Wenn der Les
keine Nu.. mer angiebt, wird die Erpe
dition des Anzeigers" nach bestem Er
messen eine Prämie für ihn aui
mahlen.
Wir verfügen über eine reiche ÄuK
mahl der interessantesten Romane und
Novellen, welche in leicht ,aßlichr, höchst
einfacher Weise geschrieben und die Na
men der bedeutendsten Schriftsteller tr;
gen.
B ü ch e r 1 i st e :
Die Vaganten des Glücks." Roms
von Max von Weißenthurn.
Die Schuld der Bätcr," Roman von
H. von Dedenrolh.
Das begrabene Verniöchtniß," Ro
man von Hermine Frankenstein.
Die lÄift. ,scheiin," Kriminal Ro.
man von H. Sternberg.
Im tiefen Forst," Roman von L.
Haidheim.
Die Lüge ihres Lebens," Roman
von Alerandcr Mmer.
Nummer 97," Roman vonA. Duro,
Warnatz.
Um Leben und Tod." Australische,
Roman von I. E. Hairiion.
Die Tochter des KkcrmcifterS,"
KriminalRoman von Karl Lefftner.
IfiWMCMfM
WS
I
CmCÄGQ
B
M
(POR)
Vr
X