Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, August 30, 1894, Image 5

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NEBR ASflA STAATS - AN7F.ir,F.R s.Hcnln. Nh
iHnc nützliche Prämie !
ins i)( i 1 ( i n I Ha s a ch e.
Wir tfiibfn jedem Abonnenten, welcher
das Adü"nement ut den .Staais An
jeifiei" (-'.(ni) kin jätn n i'oinu bt
zahlt, ,Cokl, s rcguemes Handbuch
nützlichen JhJijfen?; und ililas da Welt
für Mcchan-.ker. Kaufleute, Soofate:!,
Aerzie, Landwirihe. Holihändler. Bai
fieu. 'uchhalltr, Po'ilikkr und allerlei
W lassen vg Arbeitern in allen t(i;ät:9
zweigen. (iiiti)illenD titjabeni Üb
tiüOO JJudjitidfuiiflfii michiiger Ereignisse
in Äu9(m ans btn besten historische,
statistischen, bwzraxvischen, politischen.
zeograpl)ijche und anderen Werken von
llgen'.kine, Interesse. Ladenpreis: 25
Gents.
- .-..
Rene Bonds für unsere
t!vversaiwgrer.
g Ferd, Schweizer.
Seit Jahren haben bu denkenden
a'faililCT IN DICK Flamen varuu, uu
merksain geniacht. daß sich unsere (Mo
arislokialie von Jahr zu Jahr immer
mehr Macht aneignet und sich Regierung
und Gesetzgebung dienstbar macht, um
das Volk in ein elendes siavijches Ab
hängigkeit , Bl'rhällniß zu versetzen.
EineS der hauptsächlichsten und w,rkj.im
sten Mittel siir diesen Zweck bietet baS
National'Banksuste,. welches in ganz
kurzer Zeit so ausgebildet und oervoll
koinmnrt wurde, dasz ein paar 'Gcldjür
sten alles Geld unter unbedingter Hon
trolle haben, so daß, wie (Ihaunceu M.
Depew vor einigen Jahren erklärte, ein
paar Mann die Macht haben in Zeit
von acht lagen alles eld im ganzen
Land aus der iSirculation zu ziehen und
dadurch jcdcS Fabrikrad zum StiUstaud
zu bringen, wodurch natürlich baS ganze
Äolk bedingungslos der Gnade diese,
Gelbsürstcn PreiS gegeben ist.
Unser National Banksystem ist u.
aus eine Bcr. Staaten Schuld (Uniteil
States lirnuls) gegründet.
Füns Personen, welche zusammen Ver.
Staaten Bonds im Betrage don1uo,
01)0 besitze, können diese Bonds, welche
ihnen 5 Prozent Zinsen tragen, im Wer.
Staaten Schatzamt deponircn, worauf
ihnen das Schatzamt Banknoten im Be
trage von UO,000 zurnckgieot. Die
Bankiers nennen diese Banknoten e h r
licht G o l d d o 1 1 a ti uo feigen s,e
selben anstatt Geld in Circulation. wo-
sür die Banken dann wenigstens '0
Xkoieut Zinsen berechnen, tsemitt ve-
ziehen diese Bondsbesitzer sür ihr ausge-
llcheneS Capital ungesayr 1& Prozent
Zinsen, wodurch sich also das einbczahllc
Capital ungesahr alle t Jahre vcrdop'
pelt. Dies ist gewin die müheloseste Art
und Weise um schnell reich zu werden,
weshalb es sehr natürlich ist, daß diese
Gcldwuchcrer dieses System mit allen
erlaubten und unerlaubten Mitteln aus'
rcchthaltcn wollen, da. wie gesagt, zur
Aiisrechtcrhaltung dieses Systems 23er.
Staaten Bonds nothwendig sind, so
droht diesem System eine große Gefahr,
da die ausstehenden BonvS nach und
nach eingelöst wurden und in kurzer Zeit
die Letzten derselben fällig werden.
lim unsere National Banken mit ihren
National Banknoten ausrecht zu erhalten
ist unbedingt erforderlich, daß die Ber.
Tlaalen eine neue öojiiio eingegcii. to
aber eine neue Schuld eingeht, muß ir
gend eine Verwendung für das zu el
iehede Geld haben und da sich die iUer.
Staaten gegenwärtig nicht in der Lage
befinden, solches Geld zu gebrauchen. ,o
verfielen unsere Geldivucherer, welche die
sminiitralion und Ge,etzgevung unter
kidcn alten Parteien bchcrr chen. au
i ' . . .-.
t nen iu. iuuukii nui u n
entworfen haben rann, um dem ooiie
eine neue Schuld aufzubürden.
Im Bcr. Staaten Schatzamt befindet
sich nämlich für circa 5U0 M'.ilionen
Silber zur Einlösung für ausstehende
Silbercriisikate, in diesem Betrage
sind ebenso noch circa 3U0 Millionen
Greenbacks" in Cirkulation.
Diese 800 Millionen sollen nun in
eine rcrzinöliche Schuld umgewandelt
und die dicösälligen Bonds wieder als
Grundlage für eine neueBankno!cnÄuS
gäbe dienen. Zu diesem Zwecke wurde
voriges Jahr eine Extra-onzreßsitzung
einberufen, um das sog. Lhermangejeg
zu wicderrufcn und dadurch thatsächlich
Gold allein als gesetzliches ZahlurgSmil
tcl anzuerkennen.
Durch diesen wohl bedacht und wohl
berechneten schändlichen Schurkenstreich
ist das im Schatzamt liegende S,ld:r
zum werlhlosen Metall geworden und die
Negierung verpftlchtet, die öilfccicatifi
caie im Setragc von circa ;uo Millio
Jini in Gold einznlo'en und da inedbe
lein Gold hat. i,l sie gezwungen, i eiche
von den Wallstreet.'Äucherern zu cniuch;
en, welche dasselbe mit rück,ichilo,er iij
rannischer Gemalt, in Zeit von einem
Jahr, im ganzen Land zu, ammengerauvl
und dadurch daS ganze und in's größte
Elend gestürzt haben.
Bereits n grühjahr habe unsere
servilen Diener der Geldmachk, liitoe
land und CarliSle, ohne irgeng welche
Vollmacht vom Csnzrefz, ait im birec
X" Widerspruch mit der Versaljung, 5u
llionen Goldbondö ausgegeben uns
gegenwärtig handelt eS sich darum den
pauptschlag bei diesem Raub am Volke
tiuszufüyrcu und eine unbeglenzie Ver.
Siaatcn Schuld zu schasse,,, um damit
Las geäfzüchste Naubiy'ieni. die absolute
tyrannische errschasl uineier Geldwu
ckerer zu verewigen, wie uS folgendem
Äili'el eines der eitrigsten Capualisten
bläilcr, der .Jllii'.ois Staaiszcilunz,
hervorgeht. Nachdem die S'Sztg," im Eingang
gesagt, daß der Negie,uz kein andrer
uswcg bleibe, als eine ,tue Anleihe zu
machen, sagt sie wörtlich:
Hüne Earlisle im Kedruar üe Gold
anleiyc von SU,Wi).u0 nicht gemacht,
dann wären wir jetzr schon banterolk, d.
h. wir hätten kaum mehr einen Dollar
in Gold im Schatze der Bcr. Staaten.
Unserem Schatzamte nähat sich der Ban
kerott auf zwiefachem Wege.
Die n ll m l a u f befindlichen
S ch a ? a in t S n o t e n tleiiiiiud"
dtr a g c n circa eintausend
Millionen Dollars. Wie will
6ie Regierung den Credit dieser Noten
aufrechterhalten, wenn der Goldoorraih
jeden Tag abnimmt ? Eine Reserve von
Iv Proz-nt, also voi lv0.00Z,000 in
W
u
GolS. ist schon eine sehr riskante; jeßt s
aber deirazt sie gil nar S Pkozent ('ine,
leinlkett über 5 J i'iillionen) und das .
ist geradezu veibrecherischcr r,lch!lnn.
Auf dem anderen Wege näheit sich der
Bankeiolt, weil wir jeden Mona mehr
ausgeben wie wir eiiui: H.t.cn ; das Ztn
i wild immer größer und die Äus
chl aus ein baldiges Änschwellea der
Nesiourcen ist eine sehr geringe, wir
möchicn sogar behaupte.!, daß sie über
Haupt nicht vorhanden, dfz i, Gegen
theile, eine weitere Äbnahuie zu befarch
tkN ist.
D:eser Zustand dars nicht länger an
hallen. Unsere Notencirculalion muß
gesichert und unser Staatshaushalt mit
dem völhigen lcingeld verii'rgt merscn ;
da giebt es aber nur ein Mittel eine neue
Anleihe, und zwar eine gehörig große,
die hinreicht, um unsere ,una,,;en so lan
ge zu schützen, bis, bess re Zeiten" wie
der mehr Gold in'S Schayamt führen
und größere Einnahmen das Tefnit der
Regierung auswischen. Diese zwei
wichtigen Angelegenheiten muß der jetzige
Eonqreß erledigen: Die Tarisbill und
die Anleihe. Je rascher er Beides thut
und je schneller er dann die Klappe zu
macht, desto besser fürunS Alle."
Also auf ca. l.lwv Millionen, unge
fähr die Hälfte der ganzen Kriegsschuld,
soll unsere Staatsschuld nach -SO jahri;
gem Frieden wieder gebracht werden,
während wir 5(X Millionen Silber im
Schatzamt haben, um diesen Betrag ein
zulöscn, und kem Mensch daran denkt,
die 'MO Millionen Äreenbaekg zur Ein
lösnng vorzuweisen, und überhaupt Nie
mand deren Einlösung verlangen kann,
weßhalb eine neue Bondausgabe gera
dezu ein Betrug ist; dieselbe würde eine
Woblihat für die Geldivucherer, aber ein
Flch für das Volk sein.
in großartigerer Betrug und Raub
uie der hier geplante wurde noch nie an
einem Volke ausgeführt, und wenn sich
das Volk nicht einstimmig zu einem Pro
test erhebt, so wird dieser Raub sicher
ausgesührt ; deßhalb ist sofortige Agiia
!ion nothwendig, um Masscuproteste ein
zagebe, unter der Androhung, sowohl
die diegsallige Bonds als auch die a'f
dieselbe!, basirlcn Banknoten als ungül
tig zu ilkläre.
Unsere Rationalbanken sind eine große
Gefahr sür.lere Republik; je schneller
dieselben durch V'r. Staaten Banken
erseht werden, desto besser. Wenn wir
Papiergeld nothwendig haben, so soll die
Regierung dasselbe ausgeben und nicht
den Banken für ihre Banknoten Burg
schast leisten und dadurch das R-siko sür
dieselb n übernehmen, welches sie zwingt,
eine Goldreserve im Schatz,! zu hal
te, mährend die Bark.n dcn enormen
Prosit einstecken.
Schon Jesseeson und Jackson kämpf
tcn für diese Ansich'.
Thomas Jeffersen sagte : Ich glaube,
daß Bank-Jnstitutioncn gefährlicher sind,
als stehende Armee. Sie habe schon
eine Geld-Aristokratie geschaffen, welche
der Regierung Trotz bietet. Das Recht
der Geld-Ausgabe sollte den Banken ge
nommcn und dem Volke zurückgegeben
werden, dem es rechtmäßig gehört.
Andrew Jackson sagte : Wen der
Eongrcß das Recht nach der Eonstitu
tion hat, Papiergeld auszugeben, so
wurde ihn, dieses Recht gegeben, damit
er selbst Gebrauch davon machen sollte,
und nicht, damit er dasselbe an Privat
leute oder an Eorporationen übertrage
sollte.
Daß Jesferson's und Jackson's Ansich
ten in der Bankfrage richtig sind, hat
das gegenwärtige, durch unsere Rational
danken heraufbeschworene Eleno, bewie
sen; dennoch würde diese beiden großen
Volksfreuiide und Staatsmänner, wenn
sie heute lebte und ihre Ansichten ehrlich
äußerten, als vcrrückie Silber- und
PapierSchwindler und als unzufriedene
sozialistische Utopisten verschrieen.
Langsam weicht die Nacht dem Licht,
doch schließlich erhellt die Sonne den
dunkelsten Winkel. Alles ist verändere
lich auf dieser W:lt ; wie auf Regen der
Sonnenschein folgt, so folgen auf Elend
wieder bessere Tage,
No!h ist die Mutter des befreienden
Gedankens.
Gleich dem blinden Pferd im Göpel
werk bewegt sich der Mensch im eiltge
wohiilen Geleise im Kreise, bis die Noth
ihn zwingt, sich einen neue Wirkunqs
kreis zu suchen. Auch in diesen Staaten
wird uie Noth das Volk zur Erkenntniß
der Wahrheit führen, und sobald die
Wahrheit zum Durchbruch gekommen,
wird der befreiende Gedanke die Uebel
durch entschiedenes kräftiges Handeln
beseitigen.
E. S. Alling, Pestmeister von
Scward, ist am Sonntag Mo, gen aus
dem Leben geschieden. Der Verstorbene
kam vor 16 Jahren von Dutcheß Eonn
ty. New ?Zork, nach Seward und ließ
sich auf einer Farm nieder, weilte aber
am leisten in der S. ;M, wo er als Gcld
Verleiher und Grundeigenihunis - Agent
thätig war. Vor einigen Monaten folgte
der Todte den, E, A. Palley als Post
meiste,. Die Frau und zwei Kinder,
welche ihn überleben, befinden sich in
geordneten Bermögens-Berhältnissen.
In Ehadron wurde am Sonntag
Morgen von dem Polizei hef Winship
ein Mann zwischen Unkraut, ungefähr
100 ?)ardS vom Stationsgebäude, gefnn
den, der sich söimlich in seinem Blute
walzte. Diese Entdeckung rief eine
große Auflegung in der Stadt hervor
und wurden Eh. O'Eonnc: und F.Slian
nun verhaftet, da dieselben mit dem Ver
brechen in Verbindung stehen. Ter
Schiververwiindete, Namens McNear
ni y, hatte am Tage, welcher dem lieber
falle vorherging, $100 im Besitz und
glaubt man. daß hier cm Raubmord
vorliege. Hoffentlich wird die Unter
snchnng gU der Entdeckung des Mörder!
fühlen.
Jsaac Schreck, ein Bewohner von
Regen, Mo., fiel ungefähr zwei Meilen
von Trenton von einem Schnellzug der
B. & M. Baku und wurde erheblich ver
letzt. Schreck ist ungefähr 8 Jahre alt
und hatte mehr den?, $200 in seiner
Tasche und 107 ,n seinen Kleidern ein
genäht. Harrq Gordo.,, ein Junge, welcher
in Pamnee Eil wohnt, wurde, während
er Kornstcngcl abschnitt, von dem Ge
spann vor die Maschine geworfen und
gefährlich verletzt.
An die Tnpcn.
li?oii einem a!:e Tahitis' hei j
Zwischen den schwarzen Tvpcn
B,n ich fetzt wieeer zu Haus,
Zie feh'n mir so lieb, s vertraulich
Wie alte Bekannte aus.
iie nicken ans ihren asten
Mir freundlich grüßend zu
Und scheinen mich au fragen:
Wo warst so lange du
Wozu ein breit' Erzählen
1'enuz, bi wiebci da.
lind in der Zeit ber Trennung
Ich oft im Traum euch sah;
Doch jetzt jetzt brück' ich irieber
Euch fest in meine Hand
Und halt, hr schwarze Typen,
Getreulich bei euch Stand.
Wie war mir oft so bange
Nach dir, du theures Blei.
Mir war, als ob gestorben
3iir mich die Dichtung sei:
Doch jetzt, erwacht mir wieder
Bus eurem dunklen Scdein,
DaS rosige Licht des Geistes,
Des Liedes voller Reim.
D'rum helft, o, helft mir singen,
Von Liebe und von Lust,
Mit euch theil ich die Fieude
Der tiefbewegten Brust.
Euch sing ich meine Wonne,
Euch flüstere ich mein Leid.
Dieweil ihr meine Freunde,
Tie alleitleustcn, seid.
(n Rath üm to lern for'n
Mus un ne Teern.
Wat Speck is for'n Muö
Ihn fullständig HuS,
JS'n Snurrbart sor'n Deern :
Se mag ein to gern.
Allns hell doch cn Zweck ;
So de Snuirbart un't Speck ; .
Beid lockt wo fe sind,
So veel wie se künnt.
De Bart drifst up't Hart,
Wenn farvrt gnäderfwart;
Doch Speck zeit best w i 1 1, .
Wenn' MuS davon frilt.
S gäot uö de Wör
Dat Gegndecl in U lör;
Hier swart un da wilt,
As de Ncegung et litt.
De'n Reegung övt hier,
Törch Lust un Pläsier ;
As't snudelt un bitt,
Or nibbelt un frilt.
De Bart, wie dat Speck,
Sind meistens in Eck,
Jn fullständig HuS,
Mit Deern u mit Mus.
Tenn'n Snurrbart un'n Dam,
De hört ja tosani ;
So Speck un cn Ms,
Jnn fullständig HuS.
Dcch Snunbait un Speck,
In afslatcn Eck,
As se nascht un tangnt,
Hebbl'n Fall" de da fangnt.
De Fall" nu, ftcit hier
Up Lust un up Gier,
For'n Mus un for'.r Teern,
Damit se m.t lern.
So nasch mit Bedacht,
Lütt Mus n ga sacht !
Un Deern, wehr di fir,
For'n Snurrbart i: Wir!
l,Chas. Rief, Grand Island.)
Xic schwächste Stelle
in Deinem ganzen System ist vielleicht
die Leber.' Wenn tie ihre Schnldigk.it
nicht thut und das Blut nicht gehörig
reinigt, so entspringen daraus mehr Un
annehmlichkeiten, als Du Dir vdrstellen
kannst.
lh. Picrcis (iolden .knliail Dis
covery wirkt auf diese schwache Stelle
wie kein anderes Mittel. Es regt sie
zu gesunder, natürlicher Thätigkeit an.
Indem es das Blut gründlich reinigt,
durchdringt, kräftigt und stärkt es jeden
Theil des OrganiZmuS.
Gegen alle Krankheiten, die von der
Leber oder dem Blut herkommen, wie
Dyspepsie, Verdauungsbeschwerden, Bi
liösilät, jee All von Seroseln. selbst
Schwindsucht (oder Lungenscrofel) in
ihren Anfkngsstadieii. gegen die bös
artigsten Haut,- und Gewebzkrankheiten
ist das Disc-rn-c-i-y das einzige, so
unfehlbar und sicher wirkende Mileel,
daß d-:für g a r a n t i r t werden kann.
Hiltk oder heilt es nicht, so ird das
dafür bezahlte Geld zurückgegeben.
Staat Olno, Stadt Toledo.
LueaS Coanl, s
rank I. Cheney be!cbvört. dasz er der
ä!Iere Pttnlic der .Tienu F I. Cheney
lin. st welche (ÄNräfte in der tuet lüle--do.
in 01 enricndiniicn Gcntnn und Staate
ttjut, iri) cslfi beichte F-unu die Summe
von c , n I, n n ö e r t X) o l a r ä füc ie!?ii
all von Kalairh dezaIrn wird, der onrch
den edrauch v,',i ftitt'i .ft aurrl)Htic ich!
geheilt werden sann
Frank I, Ebenen -
Beschivoren vor n u tnia untendmcbeii in
meiner W.g.'iiio.it um (i Seplemder A ?.
?ieael A.W. G e a , n.
K H rnent ichet vtar.
Hall's ÄZtarrk ?.ar wüd ,n.'sich genom
me lino wirft diifft auf das Im u;ic die
iil)letni'aii Cbeiilächrn or Stiiienis, üatjt
E:ich ms'st ge.ig!i'sse kommen.
(5 1 c n cn ec.iio. Toledo, 0
Sei kaust von ollfii Amnti'teei.. 7,'e ,
nwm
Las perfekteste, Sas gemacht wird.
!cines Trauben Cremvr TartaripulrQ kk
von Ammoniak, Alaun oder irgend ein
anderen Verfälschung.
4 2-br lana da
'
ieIm
M
Wechsel-Jahre."
ES giebt im Leben der Frauen eine
Periode zwischen dem 3u. und S5. Jahre,
welche ein bedeutendes Ereigmh in deren
Ekistenz bildet und einen großen Einfluß
euf deren Glück und Gejundheit ausübt.
Dieser Zustand greiit v einer ganz beson
derS niederschlagenden Weise das ganze
Nervensystem an und da die Funktion det
Magens, der Lber. Nieren und des Her
zens ausschließlich durch das svmpathe
tische Nervensystem kontrolirt wird, so ist
es leicht erklärlich, weshalb Frauen wäh
rend dieser Periode soviel durch die Krank
heilen dieser Organe zu leiden haben.
Dr. Schoop sand, dah Leben und rast
aus Rervenslärke beniden und seine Arznei
.Wiederhersteller' ist eine neu ent
deckte Medizin, welche diese Leiden hellt
durch die Einwirkung euf :jie Nerven, welche
diese Organe konlrol,ren und wo die Ursache
dieser Leiden zu sticken ist.
Liese Arznei ist eine anerkannte Wohlthat
!ür leidende Frauen und ein Versuch wird
olches beweisen. Tr. Echoop's Wieder
Hersteller" ist kein .ervtne mit wel
chem Namen gislige Nervenreizmittel bezeich
net werden und welche gewöhnlich das Leide
nur verstärken, sondern es ist eine Medizin die
zurk räfligung und Ernänrung desgeschwäch
ten Nervensystems beiträgt und dadurch die
eigentlichen Ursachen des Leidens enisernt.
I voidklkn otxz ftanco x Himi tut $1.00.
Tr. Echoop's .Weg
weiser zur Gesnndheit
ein Buch, welche Mit.
tdeilungcn über die
Wechsel. Jahre enthält,
nebst Proben, werden an
iede leidende !i)rau kr
kiJ5ft versandt. Man schreibe an
Dr. Schoop, Box 9. Racine. Wis.
Pain's ..Letzte Tage von
Pompeji."
Omaha, 2l. August bis . Septem
ber. Das größte Schauspiel d:r neueren
Zeit. Es dürfte sich lohnen. 1,000
Meilen weit zu reisen, um dieses Schau
stück zu sehen.
Ein Personal von ;J50 Schauspielern.
Bühne 300 Fuß lang. Rur 10
Boistelluugeii, 3 jede Woche.
Halbe Raten via Burlington Bahn.
Ber schasset Euch Tickets und Jnsorma
tion vom Lokal Agenten.
(5ö mag Zifnen vieselven Dien
sie leisten.
Herr Fred. Miller, von Jcving, III.,
schreidi, dag er ein vesi'geZ R errnlciden
batie und zmar auf die Dauer nielirkrer
,Zahre. Diese Luisen hb?i:m bif,ize
Sckmericn im Nacken verursacht und war
auch leine Blase s-h: auiezrisseu. Er ve: -suchie
vielz s0izeaiinikNierenknr'n. j'doch
ot,ne irjciir welches zufriedenstellendes
Resultat Vor uiaesähr einem Jahre
u.'isachle er Electric Bitter uiö fand so
fort Krteichtkrunei. Elc!r'c iliec eiz
n t sich aai, voriüilich zur B seilizu:g
von R ereil- ud L berl? den und aewadrl
dies, Heilmittel sedr viözliibe G.'icsu".,.
i?in B?,such wird unsere ittebanrl!i"q bc
stäligen. 'lr?'s nur sünfj'q i'::r.S für
(ine aresi' Flasche und zwar i I. f ÖH
lc s A'Ottete.
Herz und
Nttven
Klankheitku können wie jede andere Krankheit geheilt
werden, wenn die Behandlung eine rich
tige ist. Eine prächtige Abhandlung
wird gratis überreicht.
Or. Lßonliariit
Lincoln, Neb.
Ofstee: im 0 Straße, Sprechstunden
von 2 bis 5 Uhr tägtich.
Pittsvurg. G. A. R, ?lrran
gements. Die .Rock Island" marschirt an der
Spitze, wie gewöhnlich, mit sehr uiedii
gen Fahrpreisen zu dem National En
canipment G. A. R. zu Pittsburg, Pa.
Das NundrciscTieket belauft sich auf
$10 von Chicago ; wen man nun den
Fahrpreis von irgend einer Station hin
zufügt, so hat man den Preis eines
Rundreise Tickets. Tickets werden am
8. und !. Sept , welche für die Rückreise
bis lt., 1. und L5. Sept. Gültigkci.'
haben, verkauft. In Pittsburg hat
man sich weiter nicht um das Ticket zu
kümmern. Sobald das Ticket gekauft
ist, ist Alles in Ordnung. Diese Tick
ets sind auch gültig, wenn man ein Mal
an einer Station aussteigt, und zwar
östlich von Chicago Durchgehende
Waggons irgend einer Wagenklasse wer
den ach Pittsburg laufen, und sollten
die Lerne nicht vergessen, daß es ein libe
rales Entgegcnkominen der alten Krieger
und ih:cr Freunde ist. Sprache! ver
oder Ichreibet an irgend einen Agenten
der C.. R, I. & P. R. R., um nähere
Aurkilllft.
I. Sebastian, G P. A.
Chicago, Jll.
$$V&h& ist heilbar.!
ttQ- ' ? urch utiicte bisondkii, ein
jache, ichmkizioi, Heilmilbode fallt kr in einige
lagen a. ,r mn und giuiii, oniic vi'ctfl
iiiii oer (isimillel. austiir.jt frei. LSe
iiniit iraeiivwie krank.
Elcktro
,ie5,-uche d'e iinliiierlreiliilc :
SZ ruiei,
!kM in.
i'Clfi Kfw YntiK,
Homöopathie
Escii0 W. 18IU bt. Vritfobctt" u. ünSfun jt frei.
schuhe
?
Josh Billings
sogt: Erwerbe
Bildung und
Schuhe; Wenn
du keine Bil
dung erwerben
kannst, kaufe
Schuhe in
1030 O St.
Dort giebt es
die besten und billigsten in der Stadt.
Webster & Negers.
Kaufet
l
rJ
e
31
W V V V II W)i W W W
MMMMMMMMMMM
v ri.i.t
5tm
öMöMÜaüÜWüQ
es)
W
M
i!5 it!i S..titkHrf!Mt iy . rf
vmj ni, vtiviy&.fi.u; iiiv uiiiiiuayni; vi:
r Nur SV.OO (fc
Jrrn
C1
cl -rs-s?
N2lS
kÄÄ V MMW
KXf
KLA m
Ias n u'uM-xr
trc7
iA: v.;
m M
is'i'Li-'3'"
faAVf-v
'M1
cn
Grnetter
4OI .n
y io noionaje Siillize. r" uvii
WHW
(iAAAtAtX-ö:XÄtA
VA-A.yAvAVV'7V-Vy
Stärke Sein Nervensystem.
Mit sog, B.ruhignngsmitteln und Ova
ten kannst ?u das nicht itinn Iit Diirtu
ren machen die Nerven nicht stirk, und da sie
da! medt irnin, eisnUen sie uch nicht ihren
iveck. das Rervenfysiem zu stärken Wah
ren bei extremen ZZatlen und n,r bei vi
chen von nerröser Ueberreizuna solcheTro
gnen am UStatze lein mögen, io ist idr häuf,,
ger Gebrauch für den zarien Organismus,
aus den s,e wirken, leicht Ichädlich, ur,d die
um fo mehr, da die betreffende Tosi, stetig
vern.thrt weiden mu. um die eivünfchie
Wi.tug ieroomiDtinger,. Hvslctt rs Ma
genbiitkrs ist das beste Eubstitut sur solche
schädliche Troguen, Es berudig! die Reiven.
indem es sie erfrischt, stimulirk und siärlt
er Zuiam,cntiN!ig wachen Erwache des
Neivelisvstcms und Schwäche der Perdau
ungsorgane , nochsif miesen. Indem dos
BillerS einen wolilihäiigen Einilnü ans die
erdaa.iqs und Aisliiiili ugSsälgkeit des
Körperi übk, durchdrinqt li ras ganze Sv
slem m,t nener Spannkrast, von welcher ein
gut Tgeil den veeiven zugute kommt. Auch
geblaute man das Bi'ters bei Malaria,
Beistopsung, Gallenbeschirerden und N.eren
leidtn.
Wheatland, Hickoru Co., Missouri, )
I.-Februar 18'ji. s
Da ich hier seit 25 Jahren in einer
allen Ansiedlung wohne und es mir hier
gut gesällt, während Biele in dem India
nerlande sehr getäuscht worden sind, so
wollte ich die Leser dieser Zeitung darauf
aufmerksam machen, daß ich jedem Deut
scheu, welcher sich in hiesiger Gegend mc
derläßt, behülflich sein werde. Ich bin
kein Landagent. Prairie und Wald
wechseln ab. Rohe Prairie kostet von
$10 12.50, mit Gebäude bis 15 per
Acker. Dos 5ilima ist gesund und Was
ser überall zu finden. Diese Gegend
eignet sich vorzuglich für den Obstbau;
auch ziehen mir jede Art Frucht, Haupt
sächlich viel Klee und Timslhy, Der
Saamen dieser Heuarten wird in hiesiger
Gegend gezogen und steht die Vieh- und
Pferdezucht in vollster Blüthe. Die
Winier sind hier sehr gelinde. Wald
land kostet von $2.50 U per Acker.
Unser Markt ist St. Louis und Kausas
City für Vnlter, Eier u. dgl, m. Au
ßerdem will ich Jeden vor uuserem Nach
barCounty. St. Clair, warnen, da das
selbe viele Eiseiibahnschulden hat, auch
vor Arkansas und dessen Connties, we
gen des ungesunden Ülimas. Wer hier
her kommen will, der schreibe mir vorher
wie viel Land er ungefähr zu kaufen ge
denkt, so will ich dasselbe für ihn kaufen.
Man adressire: Henry W e n t e,
Whealland. Hickory Co., Mo.
Kalbe Fahrpreise
Nach Hot S p r i n g s, S. D., via
der Burlington Bahn.
Jeden Freitag während des Juli und
August wird die Burlington Bahn Rund-reije-Tickets
nach Hot Springs. S. D.,
verkaufen und zwar zum einfachen Fahr
preise. Die Billete hoben 15 Tage
Gültigkeit.
Diese bedeutende Ermäßigung rückt
eine Reise nach diesen, größ'en ivcstlichen
Kurorte in den Bereich' der Möglichkeit
für Jedermann. Schmindinchlige, an
Rheumatismus Leidende, sowie sonstige
Kranke werden es in ihrem Inte, esse
finden, diese günstige Gelegenheit zu
benutzen.
Näheres wird aus Wunsch der Loksl
Agent der B. & M.. oder I. zraiieis,
G. P. & T. A. der Burlmgion Bahn.
Omaha, Neb., mittheilen. fe!?si
?r. price's Zx:am Baking powder.
Tas allkammeiiste,, das 'macht wird.
Fliehet die Xttzc
und Gesundheit. Zu keinem anderen
Kurorte des Nord. Süd oder West kann
dieser Zweck erreicht werden, wie in ;
serem eigenen Hot Sprinqs, S, D. Jetzt
ist die Zeit zu gehen und bietet de Elk
Horn, die Pionie.linie, wezen ihren g7
genmärtigei, iedrigen Fahipr.i e eine
günstige Gelegenheit.
A. S. Fidding,
117 südl. 10. Straße, oder am Bahnhof
Ecke 8. und S, um nähere Auskunft.
S. A. Mofher, Generalagent.
Bucklcn'ö ''lrniea alvr.
Tie beite Salb.- in d'r Stadt l,lr Sun,'
den, ti)ifniiir', Qiiückn ce", taube
Häce, 'ebßc'd,'! ine, fiiiiinftivi mu
und nj. ilr'e i min .rj.ii.tcii!ioa; fir'
er iit li s In sin sfVrfä feiltn-ii 1 oc
qeti Hämnnko d,'", wiiii itntt so ivrd
das auf jf iriiPeie Weid jutii(feitntt.
ES mirs DoUfornirff utciereni i, ga
ranlirt oder das tÄId zurlicka?n't,en wer
den. Vreiz 2? Cent ver Schachtel. Zu
oerlaufe bei I. fj. Harli.
Dr. pnce's Cream Baking powdcr.
Höchste WcltAussklln"?s Auszeichnung.
v. i..
Photograph.
102V Straße, Lincoln.
ntt$ll'. $3 psrDutz.
Wlt , 1 l m M 1s j 1s j 1 j.
WnvW W W W W -Vis -J
für diesen feine
t-.; iiii i
wL .vv . y( i ivi w . t K'uiji ii L (4UI, It'll ll " i "V10
staunlich billigen Preisen anbielen. Ebenfalls eine grrsze Sen-
dung lziTIiiH? dilkkl imporlilt vr Zapan, so.,e grosiki o
,.'. ,i,r,n.,. n hrtn tVJI
icutn ii tii ittii ivii iw
,.4, hi11tnn Mivilti nnhifttn
ni ..,,a...
Teppichen,
- m,d
'SPovzellamvciatcn,
welche wir zu noch nie dagewesenen
!,,.. ..,.,iI...m
IHl ifil eil Ulll wii4ui
& loers Furniture and
, , . .".
mcoln Warktvericht.
Biedundeflügel.
Feite Schweine.. t 15-5 20
k.tte Kühe 2 2,-S 78
Schlacht'Stiere 3 00 -3 50
älder 3 00-4 CO
(ette Schaase 8 00 -4 00
Stock'Schaafe 1 50-S OC
jiaxw und Bart envrodukte.
Eier tz 'H
Butter 0 -20
Kartoffeln per Bush 0 0-0 75
Neue Zwiebeln per Busd. . .0 250 3
Rothe Rüben per Bushel. .. 5-0 5
Kohl pe-. Tdd ...0 40-0 50
evfel vr.Bbl 1 50-2 50
Sübkarloffeln per Bbl $0 75-0 0
Provisionen.
Schmal, per Pfd 0 06-0 8
Schinken 0 9-ll)i
r-aksaft Bacon 0 08-10
SideBcon , 0 05-0 09
etroöneteS Rindfleisch... 0 80-0 90
Getreide. Heu und Mehl.
Tvri,taive:,en Mehl Lowrev'S
Patent $2.85; Woodlawn $2.75; tra
ham $2.30; Orlando Patent $2.50; C,y.
stall $2.0; Champion $2.50; Columbus
$2.20; Ehogo Vatent $2.80; Roller Loas
$2.50; Orange Blossom $2.75.
Wint-rweiien Mehl Sea ffoam Pa
tent$3,c,0; Wkite Tove $2.70; Coronet
$3. 85;Reliance $2.60; Jchnson' fcesl
Patent 13.15.
Rogaenmehl $ 190
Cornmchl 1 30--1 30
Weizen No. 2 Spring 0 2-0 65
Safer-No. 2 0 40-0 41
Noggen-No. 2 0 50 -0 00
Korn-No. 2 . 0 5-0 70
FlachSsaamen.., 1 05-1 09
erfte-No.2 0 73
Seu-Pr.-.irie tSepreßtes). 4 00 6 C0
LoseSöeu vr.Tonne 7 00 8 06
Ehieags Provurten'Markt.
Weizen I 0.62
Korn 0.59
Safer 0.33
Roggen 0 75-0 00
erste 0 67-0 00
5lgu,Ssamen fest 1 131.02
Timotbu 127-181
Echmalz 7.36
Butter-creamerq 2527; dairu 22-25
Eier... 012015
htcag Biey'Btarkt.
Rindvieh Beste Waare 5 40 G 5.5C;
Shirving Steers 00G5.25; TtockerS und
Feeders 4 50I4 8i); Kühe und Bullen
2.50G4.15;Bu!k 1.702.80.
Schweine,
rcugh und mired 3 45G3.50; Vackinc
and shipping 4.05G4 25- .richte ffewichl
4.25G4.50 skips 3.00G3 40.
Bueoger & ScMsebilz,
Eiqcnthümer des
Snreiia Saloon,
No. 120 nördl. 12. St., Lincoln, Ncb.
Die feinsten Liquenre und daS bernlimte
Nnlieur Bier werden dicr veiabreicht. ilBaiV
rciid der beifzen Sommcriage wird in den
prkchtiren Anlaqcn ein kuUler Tiunk servirt.
so daß alle Gäste hier ein Slüudchen nach
geilianer Ärbeit in der angenchmncn Weise
verdnngin können
louis oxro,
Allgcm. Collcktious-Agcl'.tur
Uoflettionci icqlicher Art werden prompt
besorgt, Bersallscrkiärung ans bewegliches
Eigenihnm eine Epezialitä:.
tt!, IV St.
Frau Hulda Schröder
empsiehlt sich den Lincolner Damen,
welche Ü leider nach dem neuesten sran
zösischcn Schnitt zu tragen wünschen.
Aus der Weltausstellung zu Chicago
wurden dieser Mode bekanntlich drei
Preise zuerkannt. Daß Frau Schröder
Kleider herzustellen weiß, die bczl. der
Eleganz und des Geschmackes den Beikall
der Palastdame?, einer Fürstin finden
würden, brauchen wir hier wohl nicht
hervorzuheben, da die verehrliche Kund
schast sich häufig von der Wahrheit dieser
Behauptung überieugt hat. ((5cf: 12.
und Q Straße, No. 1204.)
Suchst Tu Beschästtgnug i
Eine angezeichnete Gelegenheit für deut,
sclie Manner und Frauen die sim ein fl"tocch
lcndes, .hanvt- oder Nebencissebtsl g'iinden
ronllen $75 b,S $100 per Monat garat,,t.
ntieres durch Vx. r choov, No. I I Main
Tirasze, Racine, Ws.
J Da ein guter Schnirps der Ge
sundheit, wie dein Wohlbefinden im All
gemeinen, sehr förderlich ist, so sollten
ganz besonders die Wirthe, die doch be
rufen sind, die Durstigen zu laben und
denselben solche Waare zu ofsernen, daß
ihre Kunden leistungsfähig bleiben, be
herzigen, daß sie nur dann viele Gäste in
ihren rfrischungslokalcn finden werden,
wenn sie reine Liqueurc verabfolgen und
keine sogenannten Rachcnpntzcr. Häusig
glaubt man, eine abgenutzte Wichsbürste
passire die K.hle. so brennt der gefälschte
Branntwein. Herrn. Woltemadc ist der
Engroshändlc, , der so preiswüidigeu und
reinen Schnapps seinen Kiinden'liefert.
daß ein reißender Absatz des Fabrikates
nicht ausbleiben konnte.
II .1t 1 . lli 1 1 1F 1
:r..v.XU;i?;
,PVFÖ-!öi6
S.t.t.iui... I so
Kinder Waaen. (?
inS.r. . i . .
uiLiiituijru, UTIOJC u'ir jil f(
IV heni !Kt Im i Vj
r-
QTIobisirn 1
-
Schleude, preisen osieriren. ttf
l.,,4, lW
.'iuuy.
Carpet Co.,
V.... crr-t.-l
vcm uniivg yqeaur
Heschästs-Aegweiscr.
Ä I. H. Tvndaie,. Deutscher .Aijl,
ilanfing Thcaler, Zimmer ?!o I,
Hals- und Nasen ttrankheiten.
iC Klotz.
bil! Str., nördl von der Enengie.
szerei, Lincoln. Sieb.
Deutscher Eontraktor in Zimmerar b ei I en
R. Guthri?
'3 iO rase, Lincoln. Viel
iöocicli' t, CaniageS.
JZayai i & uerin,
i329 0 Sirafik. Lincoln. Aeb
M.,eln, Teppiche und Oefeii.
Solfom's Wiener Bäckerei,
1307 O Stiasze, Limvln. Reb.
I Cremn und Kuchen, sowie Eonditorei.
oodworlh & McFall,
1218 O Siraße. iinc .In. Red
Händler in Pferdegcfchiiren.
JU Flanaqan,
1304 O Strasze. Lincoln. Net
Neue und alte Möbel. Oesen. ,c,
Fhas. June,
Ecke O und 13. Straße, Lincoln. ")leb
Mische. Geflügel. Wildpret. Käse. :c.
AZaldwin Bros,,
1217 und 1219 O St., Lincoln. Neb
Munition und Gewehre.
Ar- N. E. Gissin.
Ossiee.- Lansing Theuter Zimmer u. 9.
Wundarzt.
T. Clarke Drogucn-Handlunn
" Ecke8.u.PSttabe,Lieoln.
ücl.
Engros-Droguen-Handlung.
tudentjllle
1034OLtra. Lincrln.Ne!'
Ertra Preise für Studenten.
.imball & Fralick.
1629 O Strafe. Lincoln. Ncb.
Granit- und Marmor-Monumcnte.
i& Fleming,
1??4O Strafze. Lwee-ln. Neb.
Uhrmacher, Juwelier und Optiker.
Ferguson Musik Haus.
" 1220 O Straße, Lincoln, Ne
Pianos und Orgeln.
r. R. L. Bcnlley. 137 fiidl. Il.t'
Zimmer 29-31, Browncll Block,
Arzt für Kinderkrankheiten.
Harpham & Dobson, '
9.'0 R strasze. Li?col:i. Neb.
Händler in Wolle, Pelz und Talg.
S. Britt. Arzt,
Lansing Theater, Zimmer ki und 7
Office Tel. 295. Resiöcnz Tel, i:7.
6'Neill Plumbinq & Hcating Eomp.,
l25 r li?:. g. St., Lincoln. Ncb,
Plumbiiig, Dampf- und Wasserheizung.
Jordan Kohle zu $5 per Tonne nur
gegen Vaar. John Bathen, (freie.
Die beste Kohlen, zum niedrigsten
Preise im Markte, bei I o h n Bäthe n
Crete.
t Wer selbstqeniichte Brat.- Knack.,
Leber-, und sonstige Würste sowie Flciich
billig zu kaufen wünscht, gehe zu Ferd.
Voigt, 113 südl. 9. Straße.
Kaufet die Jordan Kohle bei I o n
Bathen, Crete, zu $5 per Tonne.
Fleisch--Wurstliandl ma
von -
2iritli im.i'.
No. 323 nördl. 9. Str.. Lincoln, Neb.
Alle Arten selbstqemachter Wiirite sowie
schmackhaftes ?le,ich den n,edr:gst n ire
sen slels vv'-rolli-g. Epeebel vor nid i,be.
zeugt Euch selbst.
iVQii 5a!oon.
von
MIM ÖTTEHS,
eaeli. & N Ttr
LINCOLN, NEU.
Kru'sabinct
und
-Wale Mer
ItttS an Zapf.
fflastdenbiersürPrivatgedra cd
wird nach allen Theilen der Str.dt ve,
saiidt.
Jeden 'Morgen seiner Luuch
von 9 12 Uhr Morgen?.
J
5
(Ä)
-ri-v