Nebraska Staats-Anzeiger. (Lincoln, Nebraska) 1880-1901, May 25, 1893, Image 8

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    NEBRASKA STAATS - ANZEIGER, Lincoln, Neb.
Tafelbesteck !
lKimw-n,mW Pditiaan.Wfiii j i.miin waouetjugeu, i'jeioeu ei zu iljiem
iuntlifil fii'irn, iveim ie bei ui.i yoi ipn'djjii.
Wir halten feine schlechte Waare.
Üiien 2',t i
Schlechtes Porzellan ist zu theuer zu irgend einem tynü.
i'Jn'.i Öie alcht saufen pjullen, fj : Ziti
(iHiiin'ü ihre (J intauie uuietVii
M M)lliMM)VAVMWH
4 Tiefe eüc.fe belügen aus 100 Stücken; dieselbe, s,.,d nicht fch.versällig, Gy
öixr Dünn und nach der neuesten Fa,.-o, Wir sonnen euch l) bi? '-; Pro-
(eiit an GlaSwaaiei, fnave. schone il)Iunm'ii sur in OenK
!3T" Blechwaaren zu sehr niedrigen Preis, ji
0 !3T" Blechwaaren zu sehr nikdrigen Preisen. W
1 VMöMMWWkWWV
T jiröfjtcn 5 iinb 10 Cents Connters im Staate
1124 0 STREET.
3-i?lCfitt bis ZIbeud? Uhr. Unsere Waare wird nur für taar obgkgebeu.
ElÄMcr Siirlkl - O-Kostka,
L Qelck-magelischem KilSpensnin.
jti!n
V
I t, a M,, ?,xg,xK J
!sä
i
m
stA
f.;
"Mit-
bellt f-e 3Re
Uvkrana
ttcbirns und
kraft, Sxeesfeit H
ticnc:t ucmuv
'M
dlzitt alle fosetie
stände, welcks
1 strenaun bei
i der 3i e r n
oder JndiSere-
ren, wie m-
iZiigroshandlnng in
warben, Gelen und Hftzeneien !
Reine rokes Leinsamenöl 7,4 G.nti per Gallon, in uan
titStr Von 10 Gallonen ;
Tret (ftul per oneertra, wenn da Oilg'kocht ist.
sitcr!!:r.kNnvenschjche,Sckla!loslzkeit,
irii,a:t::iiii, Rkeumatismus, Nieren-, e-fer-
i7,d Blasenleiden, lahmen Rücken,
Vumtafio, Seiatiea, allgemeinem Nnwobl
sein u. 5. . und alle frtauenftaiitbettcit.
Tieier licttriiAe Güriel besibt under
tolle Verbesserungen gegen alle ankeren
unc re.r sieben einen Strom, den derTrä
ger dciicibcn sofort verspürt, oder wir er
irfcti $5,000 und cnriren alle obenge
itann!i:i kiraiilbeilcn oder nehmen seine
Labir.r.g. Tausende sind durch diese wnn
derbacc liihntuna, geheilt worden, nach
dem alle anderen Medizinen vergeblich
vcrsilchl worden waren, und wir Haben
Hunde-.te von Zeugnisjen in diesem und
anecur. Staaten. $
VSgrmctn Schwäch unk Nerdoilliit,
Bltnneiipc.lt, Minn., i.ülo.lS91.
Or. V. T. Sandln. Ettbrttr Hirrl Ro. Dr.
antt-'GU'.iel, dentchvonJhnin seiner Seit hielt,
habe it vrn Ganzen etwa zehnmal angewandt, aber ich
mux gerben, ti bat mir sehr viel genützt. Unqejähr
l tut Jahren leide ich an allem nti6sem vlmeh.
Sm 9i:.!oG ereignet, sich sast jede Woche und dauerte
evissler drei bi vier Tage. Seitdem ich den Vüriel
gediar, bin ich ganz davon befreit. ffünl,ebv Iah
lana bkdr ich in Folge bett Leiden seine Rächt gut ge,
(Öjlasen. e-miqe der besten Arzte haben mich behandelt,
der ttr.t iärfvlg. Diese Leiden ist nun auch vollstän
dig de'r:l!i',t, und ich lanu kaum sagen, wie viel besser
ich n l"'.?t dessen suhle. ES mögen vielleicht manche
einen irricht attt übertrieben ansehen, aber al ich
gk,'k hcde,ikt diereiaeTbaisache. Dah ich Ihre Surtel
Sülttn tmiehle, ist selbstvirfiändlich, weil daS eine
Ps.ichl .I, die '.ch andern ähnlich Leidenden schuldig bin
Achtungsvoll
326 Eifbtb 8t., Souiri. grau Mali Mkck.
V.v: kx kräftlgcs, verbessertes Suspen
sorwiii, dasBeite, daj geschwächten Mäw
iiern li alei gegeben winke, frei mit allen
Vürtcln. tc,'udl,cit,jirast undtärke
in iO bis 10 Tagen garantirt. B,'an
wk!ikc 'ick an den (vrmiccr unl fvabri
kaniin, und lasse iich das grofie illusnirte
dcuik Pamphlet kostenfrei kommen.
Dr. A. T. Süarnlen.
!69 LaSalle St., CHICACO.
ein musikalisches Her;,
jn der letzlen wissenschasilichen -itznni
de Wiener mcdijinischen lubs stellte
?r. Julius Weis; eine jähiige Fra
vr, die seil circa einem !alre an Slor
öialasll,ma leidet. Tic Patientin be
lwu)tct, dast sie a iiircni Herren fort
während Mnsik l,öre und dass sie, uin
Sie ihr unsäglich lastige Musik nicht
nielir ni liören. ihre Ohren mit Watte
verstellst habe, was indes vergebens g
wesen sei. sie Musik klang ihr trotz,
den, nanslivrlich aS dem Iunern her
aiii?. ii llininlie Untersuchung ans
der ?,i!l,cil,i!ig dc HoimtheS X rasdie
in, ;iigciiieitien lankenhanfc ergab
eine 5'ei breitet img der Herjdamiifiing,
liaineiittlch ach ccr linke Seite hin.
Ttc Auolultatiou bot ein eigenthümlich
'lohnende? v'eransch mit anichtiexciidem
liidinicninicni Tone, von hochltingen
kein miiiikalischcin Zimbre. Der ,all
wurde als diasiclisckcZ musikalische
.er.?u!cl - diagnosiiiikl. dessen n
itaiiilL ::i r.icii die Beivegung des Her
eno eiii'.oglicl't. iz sind in abnorme
Vanillin,', rci ictti' Zehiiensaden, welche
die ;di:!;,:!itgcti für die lintstcltiilig
kct: Viii.-.cuuicbeit mit bochklinzendnn
Iiir.i'tt d'.:de. ÄniAliiMe an den
:iiiert:cr,;en 'Di tiag zab Prosessor v.
e!::c.v unter 5eicntic!iioii von
'li.;i-.;-:c:i. cim.'.e überaus lehrreiche
an'',vij! über fje- niniifahidie
Hcr a.io ieincr Praiis zum Besten,
Trr !ci!!:e be;e,chi',.te den von Tr
i'.-v.i c-. chili'tiii Äü;t als j.hi liititj.!).
sirtütart Granen, 'icciiiati, der
:-t::;;:c ,urm. lutie in feiner ijater
;.:::n tm Bn.1i: .M.l-ci die lvct
1-er. ;t ken Männern d;n vili:itfln5 oer-
nV.iieii." gdilirciKn und damit
den lel'.'itteü.'it Umutlu-n der schöneren
Haifte der Tunner Bkvctker crrc't.
Tii'ec beütc die Mann.'r ans, und es
zab derartige tuimiltuaiitdit Äiistntte
;n:tii e:t iegncni und Änbangern des
Ö-iür:c::. das; sich das 'ericht in's
S'fil Icien und denv.'tteren r:r;-:''::::
mnfte. tic .ranteit" Tnmis ver
icUtcn ihn bis zum csanzuiß nm
Llmnüncn und Zckztabunzen und
i fr!i:ct:a i iti.ft e!:er. b das c
üsx Prc"ecr ai!',-.z'.i, i'ei!!ilch
; : ren "1 als ''i ic:rl Ischlldtt
;en Zrdil ;n Ict. web.-i trat iiii
- e.-'dtrf tra't n? einne vor, etnent
.e.'tir -e:i.!::t: 5e:r cn dik Ätirn
::.:ideü.
si Xjiouis "White Iead,
$0.50 und V 00 p,r 100 Pfund
Eine große Auswahl der verschiedensten
und gemischten Farben und Lacke.
(VYItlVISIIES.)
Deutscht Apotheke, 1224 O Straße.
Unsere Visenbahupostbeamten.
Die meisten von Denjenigen, welche
taMglich Briese und Zeitungen ans
der Whe und der Ferne prompt dnrch
die Post zugestellt erhalten, haben wohl
noch kaum an die Unsumme von Ge
da'chtnibmalerial gewisser Postbeamten
gedacht, der sie die Annehmlichkeit ve
danken. Wir denken hier an die Eisen
bahnposiangestellten, welche, zumal
wenn sie auf einer Hauptlinic fahren,
nicht nur etwa 15,oik bi2.i)(X) Post
ossiccs in der üriiinernitg haben miis
seit, sondern auch deren Vage kennen
und wissen, mit welcher Eisenbahnlinie
sie zn erreichen sind. Daß diese cnnl
nisse nicht im Handumdrehen zu crler-
nen ind, leuchtet ein, vielmehr hat
der angehetide Eneiibahnposibeamle eine
ziemlich harte schule zu absolviren,
iachdem er das für den Eioilreform
dienst erforderliche Erameii abgelegt,
wird cr znnachst als Znbstitnt" ohne
tchalt angestellt, cS sei denn, daß er
gelegentlich einmal einen snliirittcn Be
amten zn vertreten hat, n der Haupt
sache aber besteht seine Beschäftigung
ans nicht viel mehr, cs der Besördc
rnng der Postsacke ans dem Wagen und
in denselben, sowie der Beibringung
derselben nach den verschiedenen Äb
lhcilnngen des Bahnpostaintcs. Aller
dings hat er bei dieser Arbeit" Zeit
genug, sich siir etwas Besseres vorittbc
reiten, und seine Zache ist es, dieselbe
ausznnntzcn.
Jeden Monat, findet cine Prüfung
statt, in welcher der Znbstitnt" arten,
welche mit den Namen der für einen
bestimmten Theil der yinie in Betracht
kommenden PostofficeS bedruckt sind, in
die verschiedenen Fächer zu legen hat.
Mit anderen Worten muss er jet-t etwa
900 bis W00Poitau,taltett , O'edacht
niß haben und wissen, ob dieselben an
der Hanptlinic oder abseits von dcrsel
bett liegen und an welcher Station die
für die lttztere (attung bestimmten
Postsache auszugeben find. Besteht
der Eraininand die eiste derartige Prn
fnng, so wird er bei vorkommender Ba
kanz mit einen, ahiesgchalt von S)0
auqestelll. Jedes nächste Erainen um
saßt eine weitere Lektion der vinic, und
an den Pritiniigen hat sich der einzelne
Fahl Postbeamte so lange zu bet heiligen,
bis er den ganzen einsuilagigen teuft
der Vinie leimt. Bon kein Vlncsal!
dieser Prüfungen, der Ziichtigteit im
Dienste und der moialischeu Fiihning
des visenbahnposiaugestelltcu hangt
seine Besoidernng in eine höhere 5'e
Halts oder Beamtenstnse ab, deren es
int niederen Bal,i,potdienstc fünf gibt
und von denen die höchste ein Jahres
fabir ouit st:)') aLiDiijt. Ueber diese
siiiif Siiiien hinaus kommt dann der
höhere Eiienbahnposicienst.
Tie Pce:!u!,ta.
Smüilia Kat seine ,vei,ze. die Berbe
rei ihre i attclit. Bsideanr seine Wein
tranben ntid :'o:iok, Ba,, seine Pea
nnts, .',,! der That ist der ledige
nannte C rt ans der Eide der einzige
Play inr den Handel mit Erdnüssen.
Gebaut wird dleielbe hanptsachlich in
den viigiiiischen EonntieS ianfeinond,
Jsle of Wig!t. Znrry und -outh
anipton. Für den Änbaii dieser nol
lenfrncht ücht man Furchen, die drei
Fuß von einander entfernt und 15 Zoll
tief find. Als llnterlaac für die Frncht.
welitc etwa Mitte '.Ipril in den Boden
gelangt, dienen PhorKate. In den
Handel wird sie in der Zeit vom '.'io
vcmber 1,S März gebracht. Man ver
sendet die i-ca,!,its in Zacken zn je '..
Pt'nnd. Bor dem Ber'anet wird die
Frucht durch Maschinen von der Spreu
a;knrcrt. li:n ;a.t PeinittS bester
Cnattt.'t, r'artitcin tKifati't, bringt
f j.7.", tu :;.ii. i: voi den Fracht1
; Vr.Mer an I:a ;tr.ifcj::rtea frll ex-
ootenen Pcanuts sind blos solche zwei
ter Güte.
Man berechnet, daß der Peanuts
Handel den mit demselben sich besassen
den Kanflcnten in -Jiorfolf jahrlich
$rt,ooo,0()0 einbringt. An Wichtigkeit
steht derselbe nur noch dem Handel mit
der süßen ttaitossel nach, die in den Ac
eoniack und lorthanipton Eonnties in
Birginien gebaut wird.
Ein Berliner D ü p p c l st U r
in e r. Anlaßlich der Wiederkehr des
Jahrestage der Erstürmung der Düp
peler Höhen nnter dem Prinzen Fried
rieh iiarl von Ptenßen wurde einem
Flensburger Blatte eine kleine Episode
mitgetheilt, welche die Unerschrockenhest
nd den nnveiwnstlichen Humor der
Berliner in der ernstesten Stunde be
knndet: Ein Soldat vom Branden
bnrgischctt Füsilierregiment ')io. jü er
blickte ans der Schanze, die er mit seinen
tapferen Kameraden erstürmt, einen
dänischen Soldaten, der ans einen hohen
Offizier, den General v. Räder, ange
legt hatte. Sofort drang der wackere
Füsilier ans den Dänen mit einem
Fotlstschlag ein und rief : DanSle
(Däne) iiifantigter, willst Du letzt auf
so kurze Distanz nock, ans unteren
General schießen?"-" Der Däne tan
Hielte erschreckt zurück, und das Gewehr
entfiel seiner Hand, Siehste, Danske,"
redete darauf der Füsilier seinen Ge
sangcnen an, das war ein Berliner
ikoppstück !"
Da Tiger gcbrütl einer
kröt e konnte Einen fast an die her
onnahende Seefchlangcnzeit erinnern,
würde nicht die Thatsache durch einen
als zuverlässig bckanirteu Mann bcstä
tigt. Der Engländer Charles Höre hat
ein derartig lautbar werdende Unthier
auf dem flachen moorigen Givfcl des Ber
ge Dalit auf Borne gesnnden. Er
selbst wie die Eingeborenen, die ihn bc
gleiteten, glaubten ursprünglich in der
That, da Brüllen eine Tigers zu vcr
nehmen ; erst eine nähere Untersuchung
stellte sest, daß der Ton von einer gigau
tischen röte ausging, die nicht weniger
IS I-H Zoll fiorpenttnfniirt hatte.
Wachs aus d e ,n Pflanzen
reiche. Daß nicht alles Wachs von
Bienen tommt, sondern ein großes
Quantum aS dein Pflanzenreiche
stammt, dürste nicht Jedermann be
kannt sein. Die Provinz Ecara in
Brasilien führt jährlich etwa l'.ooo.oho
Ziiloaramin Wachs auS. Dvsielbe wird
von den Blattern der Wachspalme ge
wonnen. Diese weiden getrocknet ans
ein Tuch gelegt und mittelst eine Sto
ckes so laitge geklov't, b,s sämmtliches
Wachs sich losgetost hat. Es wird nn
mit einer geringen Menge Wasser ge
locht nnd in thonerne Formen egosien,
in denen cS zu uchen von 1 Kilo
gramm Gewicht erhärtet. Bon jeder
Palme werden nur s Blatter aus ein
mal ge'chnitten, was in einem halben
Jahr monatlich zweimal geschieht. So
gewinnt man von einer 'valme jalivlich
HO Blatter zur Wael:e jeiemmg. Ächt,
hnndertutidsunszig iotiic Blatter l'.i
fern lii itogramin Wachs.
Gin finster (fngliinoer. Jers.ne
BowlaS wurde von der Horngni
Elisabeth als Ge'andter zn dem be
rüchtigten Zaren Iwan den o'raiiiaüiett
von Rnrland .schickt und behielt, nach
den Borreckiten seiner SteUnng, bei ker
mten ÄOdien; den Hut aus dem oxie.
Einer der vornelnnen Rii"en 'teilte ihm
daö eianrliche i:ire Bez.nnens und
Me 0;aa;;:'c:lc vor, r.'cMx raneib: nir
titn abeit tonnte ; der cneUuuder aber
ntwonete: .Dteiüden nn5 uttr woh
besannt, aber i bin Kr "sandte einer
;rr;a:;:. e.t j::: Be.ein, t.:.fea
Ki:V." trcii'-e t::.' v. :.rvc:'::: id
'igelniisstclliiiigl)!oiiztii.
Deiitschiand ist ans der Chieagocr
5'.'elti,nostel!nn.i binJi !l"l Aussteller
tiertteten. - Dcr Staat :,'cti Jet seh
bangt im Gai'Mibanpalasie iiittci- ctif
detein stische und eiiigernachle Früchte
zn- Anschauung, Im türkischen
Dois" an der Ä,'idtva Plaisanee"
laugten Iiir;l!ch eine Anzahl Derwische
und sndanefisehe itiieger an, Fiir Ält
Wien" an der ,,'N!idwa Plaisanee" ist
Dr, PH, reißt i Ehieago, früher
Assistent an der Klinik zn Wien, als
Aizt angestellt.- Der tveltbelamite Ali
etaloge Dr. Fr, Kraut.' an Bonn hat
in bet Gartenstadt eine Sammlung von
Modellen, Dampfschiffen :e. als Vchr
mittel für Hochschule ausgestellt.
Ant I, Mai wurden an den Eingängen
zum Wcltansstcllttngsplabc 4:i7,()0
Einlaßkarten abgegeben, indes unter
sechs Jahren haben zn diesen, freien
Eintritt. Der britische WeltanSstel
lungslonimissür kündigte sür den M.
al Angnst den Bestich von -100 bis 500
Stndciitcu der Voudouer polytechnischen
Schule in der Gartenstadt an Eapt,
?. Daltott, der berühmte Dauer
Schwimmer, welcher im Jahre lo
über den anal von England nach
Frankreich schwamm, ist siir das 'V
torinm cngagirt worden nd wird in
nächster Zeit zeigen, wie ein Mensch sich
12 Stunden int Wasser aushalten sann.
Bon dem Weltansstellungsvlatze nach
der Stadt und umgekehrt fahren große
vierspännige Wagen, die mit Einschluß
de ntscherS nnd des ans dem Äcitcksih
thronenden Grovm" für Personen
Rannt bieten. Die Wagen gehen alle
zehn Minuten nach jeder Richtung hin
ab, In der deutschen Ftancnabthei
lnng sind unter anderem lu Bücher
ausgestellt, welche mir literarische Ar
beiten von Frauen jenes Vandes ent
halten. Im klebrigen weist diese
Sektion eine kostbare Fächersamm
lnng, sowie werlhvolle Erzengutsse
der Amtaberger Spi tzen klöppelet aus,
Bon New Aork ist i der Gartenstadt
die erste Photographie eingetroffen,
welche von einem menschliche Gesicht
abgenommen wurde, Sie stellt die
Schwester William HerschclS dar nnd
stammt au dem Jahre 1810. Die
Anfnithme geschah seiner Zeit von
Prosessor Draper ans dem Dache eine
der New Zjorkcr Universitälegebände,
Ehr, Niedel au Broten Born, Neb.,
stellt in Chicago eine Sammlung aller
Karten aus. von denen die eine Deutsch
land in der Zeit vvn iüli bi? i!.',7
darstellt. Andere arten enthalten
Großbritannien mit Irland, Spanien,
Frankreich und Italien. Im klebrigen
bringt der Aussteller noch eine Anzahl
bayerischer Münzen zur Anschauung,
deren eine an dem Jahre nos stammt,
In der Gartenstadt trafen vier
Familien von den Penobscot Indianern,
einem wegen seiner Geschicklichkeit in
Korbstechtarbeiten berühmten Stamme,
ein. Dieselbe werden ans einem
Stück Vaixb von 50 Fuß Breite ihre
Wigwams an Birkenrinde aufschlagen
und den Besuchern ihre nnstsertigkeit,
in der Ansertigmig von ärben, Moc
eaffti. Sckkieefchnhen, Bogen, Pfeilen
und leichlen Booten auö 'Birkenrinde
zeigen. In den Hauptgebäuden des
Jackson-Park sind zusammen 100 Trink,
tirnnnen ausgestellt, die mau mit je zwei
Pastenrscheu Filtern ausgestattet hat.
Jeder Brunnen ist außerdem mit einem
nhlapparat versehen und enthalt acht
Hähne, mährend die doppelte Zahl von
Trinkbechern vorgesehen ist. Die Be
nutzung der Brunnen ist frei. Ans
dem WeltansstellniugSplatze hat die
Hhgcia Minekai pring Eoinpanii"
200 Berkanssstaude eingerichtet, in
denen sie ihr Wasser zn einem Eent das
Glas vcrkansl, Als bleibende Denk
mal der columb, scheu Weltausstellung
hat der ouig Huntbert von Italien
Ehicago ein Geschenk zugedacht, be
stellend in einem nach Art des deutsche
ländlichen aiser NationaldcnkmalS
ausgeführten iitonunientaleit Tempel
bau, welcher einen der Parks der Gar
tenstadt schntückc soll. Der mittlere
Theil des Baue gleicht einem hohen
Triumphbogen, den zwei riesige Sänle
tragen. Recht nnd links breitet sich
der Tempetbau in je fünf von Zänlcn
gelragcneu Bögen ans. Breite Frei
treppen umgeben das Monument.
Letztere soll in den verschiedenen Bogc,:
Kolossal sigurcn tragen, welche das tfebett,
de EolunibttS illnstriren.
Das Eldorado der Aerzte.
In Ehina ist jeder Staatsbürger ver
pslichtct, einen Hausarzt zn halten und.
wa auch nicht unwichtig ist, ihm ein
bestimmte taxmäßig! Honorar zn zeüi
len. Für die Zeit, wo man krank ist.
wild vom Honorar ein entsprechender
Theil abgezogen, damit die Aerzte sich
befleißigen, ihre Patieit sobald als
möglich wieder gctnno zn machen, .',ur
diejenigen Aerzte, die zugleich Mitglie
der oder oriespouenten gelehrter me
diziuischer Aladeinien sind, dniscn ohne
Einbuße am Honorar arbeiten und ihre
Patienten langsam genesen lassen. Der
Patient braucht sie freilich nicht selbst
fnr ihre Bemühungen zu hono,i,e.
Da thut statt feiner die Äladeuiie,
deren Mitglied der Arzt ist, sobald er
nachweist, daß er diverse neue Mittel
au, Kranken vrobiri und die Resultate
' verzeichnet hat. Da in Eliinn l.dcr
llaififizii t ist. gelten die arztlichen Taren
j nur für Aerzte, die mit den Patienten
ans ein und derselben Rangstufe stehen,
'.'lerzte höheren Range sind in il,rn
Henoiarsorderunzen unbeschrankt
j tü ,st schon oft dagewesen, daß l'at'cn
' leu die ihnen geleistete arztliche Hui:
! mit ihrem halbe Bermogen bejahten
wußieit. U.berbaupt steht sich jeder
Arzt tu China malmet! cortrefiti und
' trürde es nicht für möglich halten, daß
in dem zivitiiirten Wetten jahrlich hun
' derttantende von ätttlichen Besuchen
, gar nicht honorirt werden.
Der Zar aller R e u y. c n r,e
nießt znin Fr.ihsiuck Tbee, Eier, Schin
ken und Roasibeef, Um eis 1U.T Ber
mittags ferrnit man ihm iittch
Bouillon fit E'ern. "aftfkikc-ielettett
und kaltes Wi.p.rl. ai,t tti!:k:
Sctitc Maje'ta:
,an?. Um ü
g!N,e: er Re:e
ii u ieä-s IV.n t:
-e e:i i a:.;
d.ei
et i: :
ti! M.ich
;:: et e:iti:;;
?,! je Irijaiia Kicker."
U n c r h i 1 1 1 G e m e i it !i 1 1 1,
Dem Herausgeber dieses Blatte ist
etwas pastu t, das er zwar nicht gern
au die große Glucke hangt, allein er ist
sich feiner Pflichten als Chronolog, st
der wichtigsten Tagesereignisse so be
wußt, daseS ihm nicht im Entferntesten
einsallen tvlifde, stillschweigend daran
vorüber zit gehen. Außerdem gibt es
Müsse Individuen in dieser Stadt, die
sich nicht tulblödcn würden, aus der
Mücke, oder vielinet)r ans einem Esel
einen Elephanten zn machen, salls wit
so thöricht waten, die Sache vertuschen
zu wollen.
Schon seil längerer Zeit waren mit
zur Einsicht gekommen, daß es eigen!
iich an der Zeit sei, uns nach einen. Er
(atz für ijatf," unser betagtes Rei:
tliicr, umzusehen, da immer mehr
Eigenschaften entwickelte, die mit bet
hohen Würde der verschiedenen nint
liehen Pflichten, die ans unseren Schul
tcrit laste, schlechthin nicht in Einklang
zn bringen sind. Was denkt man z, B.
von einem Postmeister, der sich als
Fortbewegungsiuiltel eines Manlthiers
bedient, das ' alle Miunlen still steht
und sich zn besinnen scheint, vb es mor
gen seinen Weg fortsetzen oder gleich
sür immer seine Tage ans dem Flecke
beschließen solle. Viegt der Gedanle da
nicht nahe, an die Art und Weise der
Ersitllnng seiner postalischen Pflichten
den gleichen 'Maßstab anzulegen? Oder
wein dürste es, weitn cr das Oberhaupt
der Stadt ans einem bockigen Esel
widerstandslos wie ein vorn Sturm
heruingeworseiieö Schiss heranhopseit
sieht, nicht in den Sinn kommen, daß
ein solche Stadt Oberhaupt schwerlich
int Stande fein dürste, den störrischen
Sinn der vielen widethaarigen Bürger
unserer Stadt unter die Majestät des
Gesetze zu beugen?
Wir halte daher schon lange im
Stillen gedacht, k müsse doch endlich
den Bürgern dieser Stadt, die ohne die
vielseitige Entfaltung unserer Thätig'
keit noch iutincr ein Rest dreißigsten
Nattgoö wäre, zum Bewußtsein kom
men, daß es nicht mehr als ihre Pslicht
und Schuldigkeit wäre, nn sür den in
ihrem Dienst graugcmordencn Jack"
Ersatz zu schassen. Wir ließen daher
jede Rächt die Stallthür offen, in der
Hoffnung, am Morgen ei junge mit
Blumen bekränzte und mit einer ent
sprechenden Widmurtg versehene Thier
an der Stelle Jack' zu finden. Wir
hatten auch schon ein Auge aus ein jol
ches geworfen, das uns in jeder Hinsicht
entsprochen hatte, E war dies ttänt
Iich Bill Johnsons Schwarzer, Und
da wir nicht so unverständig, sind, von
andere beuten zn verlangen, daß sie
unsere Gedanken lesen, hatten wir bei
dieser und jener Gelegenheit einen leisen
Wink gegeben. Die Gelegenheit, war
also da sür unsere Mitbürger, nicht
nur zu thun, wa Rechten, sondern
auch ihrem opferfreudigen Bürgersinn
ein lebendes Denkmal zn setzen.
Doch mit Beschämung müssen wir
gestehen, daß wir.in der Werthfchäynng
dc Menschenschlag, der hierhernm
haust, viel zu weit gegangen waren und
daß die Bewohner dieser Rachbarschaf:
noch bei der schuftigsten Rothhant Vc
tionen in Anstand und Dankbarkeit
nehmen konnten. Die telegenhe
blieb nnbeniitzt und uns nichts anderes
übrig, als selber an die Erwerbung
eine Rachsvlgers JackS" zn gehen.
Zu diesem Bchusc machten wir Bill.
Johnson einen Borschlag, der gewiß,
ein annehmbarer zn nennen, ist. Wir
boten ihm an, ihm den icker," da?
beste Familienblatt des Westens, zwan
zig Jahre lang in' Hau zu schicke
und ihm von Zeit zu Zeit mit einem
Pitfs unter die Arme zu greifen. J i
seiner unbegreiflichen Berblendnng ualm:
er nicht nur unser gutgemeinte Auer
bieten nicht an, sondern war sogar ver
messen genug zu sagen, der ,.ick?r" set
nicht da Papier werth, aus dem cr gc
druckt, nd den nöthigen Puss mache ir
sich schon selber. Wie erstaunt war'.
wir daher, al cr gestern in unser ant
turn kaut und mit trübseliger Miene cr
klärte, plötzlich eingetretene unglückliche
Verhältnisse zwängen ihn, sich äugen
blicklich etwas baar Geld zu vcrschasfeu.
Da halle er sich dann an unseren Bor
schlag wegen de Schwarzen erinncrt
und cr sci jctzt bereit, ihn nn für $!:
zu Überlassen. Zugleich wünschteer ans
den icker" zu abonuire, dessen Werth
er erst nachträglich schätzen gelernt habe.
Der wirklich niedrige Preis für da
schöne Thier, besonder aber Iahn
sott Gesühlsändernng hinsichtlich de
icker" bestimmten uns, großmüthig
zn handeln und wir bezahlten ihm den
anebediingenen Preis abzüglich der $2
Abonuemetitsgebühr, nachdem wir vor
her den ansvertrag in unserer Eigen
schaft als Notar aufgefetzt nnd dnrch
untere und seine Untertchritt reelits
kräftig gemacht hatten.
Unser nächster Gang galt nun nnse
rein Stalle, Dort schcnkten wir Jack"
deut alten Onkel Bett, der eben des We
ges kam und das 'beschenk fe'sort mit
sich nahat. Wir aber versahen uns mit
dein besten Zaum nnd begaben uns mit
freudigen Gefühlen dahin, wo Bill
Johnions Angaben zusolge der Schwarte
eingestellt war. Als w,t uns der teile
näherten, bemerkten wir mit Befremden
einen Mcnschcuansiaiis vor dem besagten
Stalle, Ant Befragen wurde uns dann
die niederfchtretternde nde. daß Bill
Jobtifons Schw:rzer den Bordenuß
gebrochen habe ri'd man tetjt ans den
Eigeniliümer warte, um das Thier cr
schießen za la-'ien. Weitere Fragen
stellten zur Genüge lest, daß da Unglück
ickon geiebeb:n war. als Jobufoti uns
den Schwarzen reilainte. Wir waren
al's geleimt nr.d dt.'l mit eigenem Sie
,'el it) Unterfchriit. A.i.ti mußten wir
e:l Eaetk!".'r ur och dazu rxrste-!,.-!,
das arme Biest zu ers.l icßen und
en Kadaver fortschaffen zn ia'en. Und
Jack" t't auch fort '
M 1 1 e 1 Elektrizität d a f
W a ch s t h n ü, v-n C ir.-:,:n tue
Citronen will ein iiter ,n Sau
T iego, cal., biividetn,
91ha ! Tante: .Hi.-r. M.-. te:t.
! rr't iü e::tc i-,i '.'!.::. t.i::.e .e r.::t
i-;e:ei'eu. a.'i; u. -::;.;:.):., - - -
; v tt : .C;.-.v ft .-r- !-.:!.'! ;. ix:::t r"
T a i t e : .Jn'..n T ,i :e giö
Xy1 j?.)tuili fiinfcrfffltcn efoet !
r-p-- 'kzalilt von dcr
Lincoln Savings Bank
- AM)
Safe Oeposit Company,
3sii5)iJii1)c d'cke 11. und P 5tri,sz,.
t-if MtwMt Ivmieii ijeim.'i'.ie: u'ciden; Boiriändige Si beihei!
il iebe nd Faul.
Die Ellewaaren deö früheren awloo
schen Geschäftes
ivuiden von
Ellrn)vaarcn - Handlung,
1036 O Strasse.
-angekauft und findet der ;!;: statt.
Wlänhl, (5!!c:uvaarcn, Ztrumpfwaarcn
Unterkleider, Handschuhe,
Vlankcts und Shawls zn sehr nicdli
gcu Preisen.
Wodnct diesem billigen Verkaufe kV
PROF. DR, CIIAUSSIER'S
Rosen Balsam!
Ijintrinu2:e tlt Hose,)
das mZsgczcichKctftc .tzimsmittel.
Bei allen Stieb-, Hieb-, Sckaitt-, Quetsch-, Schaß, nnd Biaiidwunde
Schwären, (xintrete in Glas-, D:rn oder Holzsplitter, dei Dmchliegen d?r .ran
ken, erfrorene Gliedern, bei Blaieri an den Füßen nnd durchgsqangenen Füßen i'"
er ein allem anderen !?0ii!iiebeiidet Balsam, Die Haiixtlngeati diese?. :iosend.il
saiii besteht darin. !nß derselbe eir rasche und ganz vvrzüglitd Wirksamkeit be
sitzt. Er läßt die Wunde nickt eher ,Lheilm, biö alle rankha.' und fremdartige
ausgezogen ist, hätt sie rei und irisch, hebt die Entzündung und benimmt odee
lindert durch seine kühlende Wiekiing die Schmerzen,
Gebrauchanweismig kiegt jeder Dr-' bei, Preis: 'is Ccitts p Tose.
Allein berichdigter Fabrikant:
.j'olm A'm. Hoclior, tu Fredeburg. Alleiniger Importeur:
JOBN AD1ELUNXEN, Qnincy. II.
t.t'ii '. 1 ,,i i'i ?!
5 Balkönen oder !LZ'Gläsr kür Lü Gt.
Sine ?tasche von LrmdinS erdickiem WachhoiverKe , Evruv, cher auS reii,n Wachbolderbeereri.
direkt von ikuiop tmvrttieri. zuberetket roird, macht S iÄallone eines gesunden, erftischenden und ausbrai, '
senden BiereS, weiches razt allein den tarii l&'tt, sonder auch d.'s Blut retniit, und durch und durch
ein neuettSviitm Ivirkt. Ag aberall veriznat. tKukt Provist!-. Schreibt lu Bedingungen.
sendet 2t gig. tn iSilbirober Zl in giavier und inn den l ober I ijlaschen senden. Genaue rlnslunst
Ah, nl, gli.,i. mir, frei ri.rlt. d,mikb der enztiiä. j
j,udtr & ff., äeirii Cleltirttnntf. - ?u, 9 8 JeilerTrit. dir., BMsenm, jlt
S Omen ßlellnsche Gürtel kann öin, keinem Zgnkurri' Artikel errticht:
dkn. Die wunderbare äLtauna beneide in eim tymierigen
Fall. Hon Magenkrämpsm. offenen lZittgern, Rernösität,
AZgcmeiu Schwäche und Verstopfung g.'heill.
ntign, an,. 17 Sfdru UM :
Dr. , Omk,
Weriei Herr, Hiermit übersende ich Jbnm van Bild und mn Zeugnis JInn nnd der Ie,en!,!i
michen Rutzeni inünsche ti so nt m,e möglich belannt ,emach, ,u eche. meJbr lellriKI,
rtll bei mir tjemrtt bat. Die lichten Zichr, r ich an naenliunien leitxnd i die schrecklich!
Schmer,? halte ich u!,nlaiien: ich nn lern SRul bange, nenn sie lamen, ,ch dachte immer, et murae
mein letziei se,n. I,u Kalte ,ch noch em offmcn Zingern ,u leide! sie r,en steil mund und eiiette.
Hin hiesiger izt w,,e mir an Daumen mit, sieirnger du r.e lied akchneil. ,ch ttefi e aber n
t und reiste nach WUmautee i einem
et an der rechten Hand waren, ogm
ich 4 webe Jinger a der Hand. Ich
Eielirischkn Gürtel !N,n ulve
selbe I!t Jahr, i r
helle, und fing nn mie,
an. Dann wurde ichio elend
dab ich mcht 1 filnl gebe
Mit knapper Mich konnte
Haularbeit tbu, und
ausruden ; Mittags aber
en rollen i ich mnsiie
und aulruben, eHe ich
Paar Int zu gxde.
mehr iertia. Buch
Im gegen Bnwng
Dank den, C
1,1, eichen ech seit
einige Stande trage,
ewdt und rZ Block
ermüden: ich verrichte
meine Haudarcheit, ohne
den; fmiTM finget
eneill; ich branchetkm,
Hatte mir der eAürlel nur
a in geholten, so irure tt
ledoch iex urtri ba.' mir von
ich si öle. il wenn ich andere
dein edrauch deki'it'en. Tamatl
Frau von 60 Jabeen. und ich zahle
nern,. mal jetzt anch nimt mehr her qall
P -TV
f
M X
f
tr - i ; ,
II V -- S ; . - ..
S si
I i k
, w ff
I V Q
1 . jf
' J , p f'
" X-YfT'l J
' 'r W Z,Mtl a l
w" "V. Vxr 'v'l
w.e uXr .
U g
. V. 's. , i, , , It V M
X.- ii.il "1 -v t . .' t
x vv " v ?l i u t- y
V ! 'M '! lll-W'" '
V .. .1-.,...,..
V
Arzt, jedvch cw Er,olg: mniv Sity
bii m d Hand; manchmal wie
Wgnur Zunn imAprll lp'
machn kommen und trug brn
nu im eringsn 1
du mtt Vedijin undÄllllkn
und labm in all tn noS,
tonnte, o&nf u musnn ;
ich sm Bormiiktzq nmnt
muht! öfter ilgen r,j
w ich frrtra unt rfi
erfl(inctttnwü;eqn aultabrert icnn; nn
da btaAit u& mit
mußte icimm 5Jü
kinnedmev. sinn
VUtuiAtn
ugusi ri taiUSt
tonn liu: tk tut
zurück gflw. otnieju
am igorminag tt
im fletimjRen w nmu
flnft UftiniK
Pilltknmrdi nmunedmer.
tur Ut abratn Zinzr
schon wftirten geiDf;
allem, r.crcn ich litt, ijfüol:
Anne ur4 t-etne Ofltt. ali
rnat ich 'tischt baun, Jl rncflch;
tob ft 3. auch war ich 'rui 13
Kenn ikmanv $!üolw nstttv
.,,, efc m.f ..5 trrfn .itiDmi Cmtu IrfttlOrt riva.im, , m -
ff-1 lltcht Nkdm v. Mein Ho. 3 urtel Ifil Siiisrattemititno doi bffte vImiiKi dtt Well. .
Hochckechtllngsvclli
r. (Imtlif S)oiY,
crfonni, tocldie Erlundiauincn tet dc u4jtcllern vrn Seuunifien ewpzieher
ünichcn. ollen rhrrm Schreiben km selbst aÖKfftrtr, jranfat ÜLUvett deisen, um
zntx Vlntoort sich zu fein.
Unser groszcr ittnftrirter Katalog
enthält beschrovrene Zeugnisse und Bilder von Lenkn, tvelche tnrirrwordcn sind
sowie eine Ütt'te von rar,!Heiten, st,r lche diese Gürtel besonders emphler
werden, und andere wertvolle Auc-Inust sür Jederuiann, Tiefer Katalog ist ir
der deutsche!, und englischen Sprache gedruckt nd wird sür 0 Cents Brieimarket
an irgeitv ctiir ituir jt vriunui.
lünt Photograpb'te dcr vier tKencratioiikn der deutschen Kaisersamilis
wird frei versandt mit jedem Teutschen Katalog. I
Wir habe eilten euilchk Yorreivondeittk in der Hstipi Cffiet ti Shiraz.
M OWEN ELECTRIC BELT i ÄPPLIÄNCE CO.
ft CHiie nt i,, tik:
THE OWtiN ELECTRIC BELT BUILDING.
... ii ei44 it.it I ithifnnn Cr
iiVl VVli IV W l, l'UI .ivuiliv, viiiBjv,
5-l"U
las gröijtc elcklri''t!ic l'inrtel ('labünkniciit dcr Hüt.
Cmihnt I, Zeit, , in dr a un, schriidl.
I 1,..: